Logo Auto-Medienportal.Net

Top-Thema

Von Walther Wuttke

ampnet – 26. März 2019. In diesen Tagen die Modellpalette durch eine Dieselversion zu ergänzen, fällt durchaus in die Kategorie mutig. In den kommenden Tagen rollt bei den rund 500 Mitsubishi-Händlern nun die jüngste Variante des Coupé-SUV Eclipse Cross in die Ausstellungsräume und rundet die Baureihe ab. „Viele unserer Kunden vor allem auf dem Land und mit langen Pendelstrecken haben nach einer Dieselversion gefragt, und jetzt liefern wir“, begründet ein Markensprecher die Markteinführung.

News

Mercedes-AMG A 35 4Matic Limousine.

ampnet – 27. März 2019. Der Mercedes-AMG A 36 4Matic ist nun auch als Limousine erhältlich. Der 2,0-Liter-Vierzylinder des Stufenheckmodells liefert 306 PS (225 kW) und beschleunigt den Wagen mittels Sieben-Gang-Doppelkupplungsgegtriebe in 4,8 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h abgeregelt, das maximale Drehmoment von 400 Newtonmetern steht ab 3000 Umdrehungen in der Minute bereit.

Face-to-Face-Grundriss bei Niesmann + Bischoff.

ampnet – 26. März 2019. Der im Eifelort Polch beheimatete Reisemobil-Hersteller Niesmann + Bischoff nimmt bei fünf Modellen seiner Arto-Baureihe eine zusätzliche Wohnraum-Variante neu ins Programm auf. Niesmann+Bischoff nennt diese Grundriß-Variante, die im vorderen Fahrzeugteil mehr Bewegungsfreiheit schaffen soll, „Face-to-Face“.

„Tourenfahrer“-Sonderheft „Motorrad-Paradies Alpen 2“.

ampnet – 26. März 2019. Die Alpen üben für viele deutsche Motorradfahrer eine hohe Anziehungskraft aus. Pünktlich zum Start der neuen Saison hat der Reiner-H.-Nitschle-Verlag zehn Reisereportagen aus der Zeitschrift „Tourenfahrer“ zu einem Sonderheft vereint. Die Routen reichen von der Tour in Bayern über die Strecke Wien – Triest bis zum Abstecher in Südfrankreich inklusive der spektakulären Straßen in den Felswänden wie am Combe Laval. „Motorrad-Paradies Alpen 2“ beinhaltet auch den einen oder anderen Geheimtipp, aber ebenso Klassiker wie die Runde um den Gardasee oder den Lago Maggiore.

CCS-Ladestecker.

ampnet – 26. März 2019. Mit Spannung erwartet wurden die Ergebnisse der Arbeitsgruppe 1 der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität erwartet, die gestern tagte. Heute kommentiert der Verband der Automobilindustrie (VDA) die Ergebnisse: „Die Arbeitsgruppe zielt in die richtige Richtung.“ Es sei aufgezeigt worden, welche Technologien möglich seien und auf welchen Handlungsfeldern schnell agiert werden müsse, um den Klimaschutz im Verkehrssektor erfolgreich zu gestalten. Kurzfristig habe die Elektromobilität eine Schlüsselfunktion, so der VDA.

McLaren Senna in Originalgröße aus Lego.

ampnet – 26. März 2019. Experten von Lego haben einen McLaren Senna in Originalgröße nachgebaut. Das Modell ist zudem interaktiv: Man kann sich nach Öffnen der Flügeltüren hinter das Lenkrad setzen, den Startknopf im Dach drücken und eine Klangsimulation des 335 km/h schnellen Autos hören. Darüber hinaus können die Beleuchtung und das Infotainmentsystem bedient werden. Im Interieur finden sich auch Originalteile, wie der Karbon-Fahrersitz, Lenkrad und Pedale sowie Badges aus dem echten McLaren Senna.

Deutschland Klassik 2011: VW-Porsche 914-4 von 1972.

ampnet – 26. März 2019. Im Mittelalter war es unter seriösen Geschäftsleuten üblich, Verträge per Handschlag zu besiegeln. Im Laufe der Jahrhunderte bürgerte es sich ein, mit den Absprachen nicht so genau zu nehmen. Und so wurde der mündliche Vertrag langsam unüblich.Im industriellen Zeitalter musste alles in Vertragsform schriftlich festgelegt sein. Doch dass es auch in heutiger Zeit noch mit Handschlag geht, zeigen zwei Beispiele, die bekannt wurden: Der Ferrari Dino und der Porsche 914.

Ford Transit.

ampnet – 26. März 2019. Ford wird ab Mitte des Jahres in den leichten Nutzfahrzeugen Transit, Transit Custom und Tourneo Custom die vorausschauende „Eco Guide“-Technologie einführen. Sie weist den Fahrer anhand der Daten des Navigationssystem auf voraus liegende Kreuzungen, Tempolimits oder Steigungen hin, die sich noch außerhalb der Sichtweite befinden. Die Anzeige erfolgt über das Kombiinstrument, Der Eco Guide empfiehlt dann gegebenenfalls rechtzeitiges Abbremsen oder einen Gangwechsel, um durch die vorausschauende Fahrweise Kraftstoff zu sparen. Ford geht von bis zu zwölf Prozent Kraftstoffersparnis aus.

Heiner Lanze.

ampnet – 26. März 2019. Heiner Lanze (56) hat die Leitung der Abteilung Beschaffung bei Volkswagen Komponente, der neuen Geschäftseinheit des VW-Konzerns für die Zulieferwerke, übernommen. Er folgt auf Stephan Beyse (59), der im Rahmen einer turnusmäßigen Rotation nun die Leitung der Beschaffung Originalteile Kassel innehat. Frank Engel (56) verantwortet ab Mai als Executive Vice President Components, Logistics, Quality die gesamten Komponenten-Aktivitäten der Volkswagen Group China. Seinen bisherigen Posten als Leiter der Komponentenfertigung bei Skoda übernimmt Christian Bleiel (55). Andreas Salewsky (48) wird – als Nachfolger von Bleiel – neuer Werkleiter des Komponenten-Standorts Salzgitter.

Opel Grandland X Black & White von Irmscher.

ampnet – 26. März 2019. Opel-Tuner Irmscher bietet auf Basis des Grandland X ein hauseigenes Sondermodell an. Der „Black & White“ wird in einer limitierten Stückzahl von 100 Fahrzeugen angeboten. Er verfügt gegenüber der Serienversion über andere Fahrwerksfedern und 20-Zoll-Räder im „Heli Star“-Design. Diese können entweder diamantpoliert oder komplett schwarz gewählt werden. Auch die ovalen Edelstahl-Trittrohre sind mit polierter oder schwarzer Oberfläche erhältlich. Weitere Merkmale des Grandland X Black & White sind die Stickung in der Fußmatte und das Logo an der Außenseite. Die Kosten für den Umbau liegen bei etwa 3500 Euro. (ampnet/jri)

Al-Ko Hybrid Power Chassis.

ampnet – 26. März 2019. Al-Ko und Huber Automotive haben eine elektrifizierte Hinterachse für Transporter mit zulässigen Gesamtgewichten zwischen dreieinhalb und fünf Tonnen entwickelt. Das Hybrid Power Chassis leistet rund 122 PS (90 kW) und kann bei Bedarf, etwa im innerstädtischen Einsatz, zugeschaltet werden. Dank modularem Aufbau der Komponenten sollen bis zu 100 Kilometer rein elektrische Reichweite möglich sein. Basis für die Konzeptstudie ist das variable Leichtbau-Chassis von Al-Ko.

Die im vergangenen Jahr am häufigsten genutzte Notrufsäule steht an der Autobahn 281 in Bremen Richtung Flughafen.

ampnet – 26. März 2019. Von den Notrufsäulen entlang der Autobahnen gingen im vergangenen Jahr 52 463 Meldungen in der Hamburger Notrufzentrale ein, die der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) im Auftrag des Bundes betreibt. Auf die rund 13 000 Kilometer Autobahn in Deutschland verteilt bedeutet dies rund vier Anrufe pro Kilometer. 41 673 Anrufe betrafen Pannen und Notrufe. Weitere 10 790 Meldungen betrafen Informationen zu Personen auf der Autobahn, Falschfahrern, Gegenständen auf der Fahrbahn oder Böschungsbränden.

Die GTÜ hat zusammen mit dem ACE Sommerreifen getestet.

ampnet – 26. März 2019. Die Faustregel „von O bis O“, von Oktober bis Ostern, mit Winterreifen zu fahren dient als Orientierung für den richtigen Zeitpunkt zum Reifenwechsel am Auto. Im diesjährigen Sommerreifentest der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) und dem Auto Club Europa (ACE) standen Pneus für Kompaktwagen bis 100 Euro im Fokus. Getestet wurden Gummis der beliebtesten Reifengröße 205/55 R 16.

„Held der Straße“ im Januar 2019: Sascha Püster.

ampnet – 26. März 2019. Sascha Püster aus Bad Münder in Niedersachsen ist von Goodyear und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) zum „Held der Straße“ des Monats Januar gekürt worden. Der Lkw-Fahrer aus Niedersachsen hatte als Ersthelfer Menschen aus einem Unfallauto gerettet.

Girls‘ Day bei Ford.

ampnet – 26. März 2019. 433 Mädchen werden morgen am Girls' Day, dem so genannten Mädchen-Zukunftstag, bei den Ford-Werken erwartet, davon 393 in Köln und 40 am saarländischen Standort Saarlouis. Die jungen Teilnehmerinnen besuchen insgesamt 17 Stationen. Bereits im Vorfeld konnten die Mädchen Präferenzen angeben, so dass die meisten ihren Wunschbereich erkunden und dort an Projekten mitarbeiten können.

Volvo V60 T8 Polestar Engineered.

ampnet – 26. März 2019. Volvo spendiert den beiden Plug-in-Hybridmodellen V60 und XC60 mit T8 Twin Engine eine Leistungsspritze. Als „Polestar Engineered“-Varianten der hauseigenen Elektro-Performancemarke leistet der Hybridantrieb 405 PS (298 kW) und damit 15 PS mehr. Das maximale Drehmoment steigt um 30 Newtonmeter auf 670 Nm. Die Software verbessert zudem das Ansprechverhalten von Gaspedal und Getriebe. Dazu kommen ein neu entwickeltes Fahrwerk und größere Bremsen.

Verkehrsunfall.

ampnet – 26. März 2019. Die Zahl der Verkehrstoten ist im Januar gegenüber dem Jahresbeginn 2018 zurückgegangen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) meldet, starben im ersten Monat 212 Menschen des Jahres 2019, das waren 21 Personen weniger als im Januar 2018. Nach vorläufigen Eregbnissen wurden darüber hinaus rund 25 200 Menschen im Straßenverkehr verletzt. Das entspricht einer Abnahme um 6,1 Prozent.

Binnenschiff.

ampnet – 25. März 2019. Im vergangenen Jahr nahm die Güterbeförderung der Binnenschifffahrt gegenüber 2017 um 11,1 Prozent ab. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wurden insgesamt 198,0 Millionen Tonnen Güter auf deutschen Binnenwasserstraßen transportiert. Etwas über ein Viertel davon war innerdeutscher Verkehr. 2017 waren es ingesamt noch 222,7 Millionen Tonnen gewesen.

Ford-Kampagne „Share the Road“.

ampnet – 25. März 2019. Ford hat im Rahmen seiner „Share the Road“-Kampagne eine Studie in Auftrag gegeben, inwieweit Autofahrer, die auch Fahrrad fahren, Gefahrensituationen im Straßenverkehr anders einschätzen. 2000 Personen in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien bekamen scheinbar identische Bilder vorgelegt, die jedoch geringfügig unterschiedliche Verkehrssituationen zeigen. So fehlten in einigen Vergleichsbildern beispielsweise Straßenschilder, Autos, Fahrräder oder Fußgänger. In 100 Prozent aller gezeigten Szenarien erkannten Autofahrer, die öfter auch mit dem Fahrrad unterwegs sind, den Unterschied schneller.

Yamaha YZF-R125.

ampnet – 25. März 2019. Sie gehört schon ab Werk zu den sportlichsten Leichtkrafträdern: Nun bietet Yamaha für die YZF-R 125 noch das Zubehörpaket „Sport“ an. Es beinhaltet die Verkleidungsscheibe „Endurance“, Sturzpads, einen schlankeren Kennzeichenhalter, LED-Blinker, Felgensticker und ein spezielles Tankpad. Bei einem Preis von 334,95 Euro ergibt sich gegenüber der Summe der Einzelkomponenten ein Kundenvorteil von über 150 Euro. (ampnet/jri)

Iveco ist Truck-Partner des Formel-1-Teams Alfa Romeo Racing.

ampnet – 25. März 2019. Das neue Formel-1-Team Alfa Romeo Racing wird mit heimischer Hilfe seine Logistik abwickeln. Iveco ist offizieller Truck-Partner des Teams und hat kürzlich am Sitz der Mannschaft in Hinwil (Schweiz) zwölf Stralis und einen Daily übergeben. Die Fahrzeuge transportieren die Rennwagen und die Ausrüstung zu allen Grand-Prix-Strecken der diesjährigen Saison. (ampnet/jri)

Der Mobiltätsanbieter CarlundCarla.de hat 200 weitere VW T6 bestellt.

ampnet – 25. März 2019. Volkswagen liefert 200 Transporter des Typs T6 an den Mobilitätsdienstleister CarlundCarla.de. Das Dresdener Carsharing-Start-up gehörte 2017 zu den ersten Gründer-Teams, das in den „Volkswagen Future Mobility Incubator“ in der Gläsernen Manufaktur in Dresden eingezogen ist und dort mit weiteren Start-ups an Ideen für die Mobilität der Zukunft gearbeitet hat.

Fahrzeuganmietung im Urlaub.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 25. März 2019. Rechtzeitig vor Beginn der Urlaubsaison haben die Autovermieter Avis, Europcar, Enterprise, Hertz und Sixt die Forderungen von EU-Kommission und EU-Verbraucherverbänden erfüllt und ihr Preisgefüge so gestaltet, dass für die Verbraucher Klarheit herrscht. Bislang gab es bei Online-Buchungen häufig Unterschiede zwischen den Preisangaben auf der Internetseite und denen bei der Übergabe der Autoschlüssel bei Abholung des Wagens am Schalter. Damit ist jetzt Schluss.

Bastian Diener, Mitarbeiter der Fahrzeugauslieferung in Neckarsulm, übergibt Norbert Münch den Schlüssel zu seinem e-Tron.

ampnet – 25. März 2019. Im Audi-Forum Neckarsulm hat der erste Kunde seinen e-Tron abgeholt. Norbert Münch aus Lauchringen fährt seit 18 Jahren Audi. Er hatte sich beim Live-Stream der e-Tron-Weltpremiere aus San Francisco den ersten Platz auf der Reservierungsliste gesichert. Im Kundencenter in Ingolstadt nahm als erste Käuferin Jennifer Porst einen e-Tron entgegen. Die Familie der Hobby-Rennfahrerin fährt bereits RS-Modelle der Marke (ampnet//jri)

Opel Vivaro.

ampnet – 25. März 2019. Bei Opel kann ab sofort der neue Vivaro bestellt werden. Die Preise für den als Cargo, Doppelkabine und Kombi erhältlichen Transporter beginnen bei 24 600 Euro. Erhältlich sind drei Längen bis 5,30 Meter sowie auch ein reines Fahrgestell. Der Vivaro basiert auf den Schwestermodellen Peugeot Expert und Citroen Jumpy des Opel-Mutterkonzerns PSA. Die maximale Nutzlast liegt bei über 1,4 Tonnen und die Anhängelast bei bis zu 2500 Kilogramm,

VW T2a Campingwagen (1967–1971).

ampnet – 25. März 2019. Die Oldtimerpreise haben im vergangenen Jahr in Deutschland nur moderat angezogen. Der Anstieg lag laut Verband der Automobilindustrie (VDA) mit 2,2 Prozent nur geringfügig über der Inflationsrate. 2017 war der Zuwachs von 1,4 Prozent sogar noch geringer. Diese Steigerungsraten sind im Langfristvergleich eher niedrig.

Landwind X7.

ampnet – 25. März 2019. Jaguar Land Rover hat einen Plagiatsstreit vor einem chinesischen Gericht gewonnen. Die Justiz stellte in dem Verfahren fest, dass der Landwind X7 von Jiangling eine Kopie des Range Rover Evoque darstellt. Gezielt genannt werden fünf einzigartige Merkmale des Modells, teilte Jaguar Land Rover mit. Die Ähnlichkeit der beiden Fahrzeuge habe bereits zu weit verbreiteten Verwechslungen bei den Kunden geführt, heißt es in dem Urteil.

Skoda Kodiaq RS.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 25. März 2019. Das Kürzel RS steht bei Skoda traditionsgemäß für besonders sportlich ausgelegte und leistungsstarke Modelle. Und nachdem die Tschechen schon vor geraumer Zeit die erfolgsträchtige Klasse der SUV entdeckt haben, rollt nun der Kodiaq mit dem kräftigsten Diesel in der Markenhistorie als RS an den Start. 240 PS liefert der doppelt aufgeladene Zweiliter-Vierzylinder. Damit fährt der Kodiaq, den es mit fünf oder sieben Sitzplätzen gibt, ziemlich weit vorne mit in der Liga der hochmotorisierten SUV. Untypisch ist der Preis des 4,7 Meter langen Allradlers für Skoda-Verhältnisse dennoch. Genau 49 990 Euro verlangt die deutsche Importgesellschaft, allenfalls die nahezu komplette Ausstattung und eine Vielzahl serienmäßiger Assistenten rechtfertigt die Ausgabe.

Das Azubi Car 2019 von Skoda wird ein zweitüriger Pick-up auf Basis des Kodiaq.

ampnet – 25. März 2019. Alle Jahre wieder lässt Skoda ein Team von Auszubildenden ein Konzeptfahrzeug bauen. In diesem Jahr arbeiten 35 Nachwuchskräfte, darunter sechs junge Frauen, an einer zweitürigen Pick-up-Version des SUV Kodiaq. Das sechste so genannte „Azubi Car“ wird im Juni der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der ADAC hat stichprobenartig 32 Mobilitäts-Apps untersucht und vermisst eine Lösung, die die verschiedenen Mobilitätsangebote einer Region zusammenfasst und vernetzt sowie übergreifend Buchung und Bezahlung ermöglicht.

ampnet – 25. März 2019. Trotz der enormen Dynamik auf dem Markt der Mobilitätsplattformen – mit schnellen Wechseln und Veränderungen bei Anbietern und Möglichkeiten – sind die vielen einzelnen Anbieter und Angebote kaum miteinander vernetzt. Wunsch und Wirklichkeit liegen hier noch weit auseinander. Zu diesem Ergebnis kommt der ADAC nach einer Stichprobe von 32 Mobilitäts-Apps. Demnach fehlt weiterhin eine Lösung, die die verschiedenen Mobilitätsangebote einer Region zusammenfasst und vernetzt sowie übergreifend Buchung und Bezahlung ermöglicht.

Winnebago Boldt.

ampnet – 25. März 2019. Da war doch mal was mit Winnebago? Ja, der US-amerikanische Hersteller von Reisemobilen mit üppigen Abmessungen war mit einer im Saarland beheimateten Niederlassung vor Jahren auf dem deutschen Markt aktiv. Angeboten wurden auch europataugliche Mobile wie der bis 1992 gebaute Le Sharo auf Basis des Renault Trafic, im Jahre 1995 wurde der Rialta auf Basis des VW T4 präsentiert. Und auch Guido Westerwelle setzte beim Bundestagswahlkampf 2002 auf Winnebago und machte einen Elanté 37, gelb-blau in den Farben der FDP lackiert, als Guidomobil deutschlandweit bekannt. Jetzt nehmen sich die Amerikaner den Mercedes-Benz Sprinter vor.

Carlos Tavares.
Von Walther Wuttke

ampnet – 24. März 2019. So schnell können sich die Zeiten ändern. Vor sechs Jahren drohte der französische PSA-Konzern (Peugeot, Citroën, DS) in einem Strudel tiefroter Zahlen unterzugehen. Die Retter kamen damals aus China – indem sich Dongfeng an dem Unternehmen beteiligte – und durch den französischen Staat, der PSA-Anleihen in Höhe von sieben Milliarden Euro garantierte und so einen Konkurs des traditionsreichen Konzerns verhinderte.

Babum Lager (l.) und Kastl.

ampnet – 24. März 2019. Mit der Bayerischen Bus Manufaktur (Babum), tritt ein neuer Anbieter von modularen Ausbauten für den VW Bus am Markt auf. Die Firma von Sebastian Weber und Felix Wilhelm sitzt in Schöngeising im Westen von München. In einer historischen Schreinerei fertigen sie ihre Busausbauten. Serienreif sind die Bettkonstruktion, genannt „Lager“ zum Preis von 1750 Euro für den VW T5 und T6 Kombi und Caravelle sowie das 1550 Euro kostende Grundmöbelmodul „Kastl“ zur Montage hinter dem Fahrersitz. Für 800 Euro gibt es außerdem die Echtholz-Bodenplatte „Parkett“. Für dieses Jahr sind Koch- und Stauraummodule geplant. (ampnet/gp)

Moskwitsch 400 mit deutlicher Opel-Verwandschaft.
Von Hanns-Peter von Thyssen-Bornemisza

ampnet – 24. März 2019. Am 21. Januar 1899 wurde der Vertrag unterschrieben, der seither offiziell als Gründungstag der Automobilproduktion bei Opel gilt. Die beiden Brüder Adam und Georg Opel hatten von Fritz Lutzmann Patente und Anlagen für eine Automobilproduktion gekauft. In einer Ecke des Rüsselsheimer Fahrrad-Werk von Opel entstanden die ersten Motorfahrzeuge. In lockerer Folge greifen wir Episoden aus der Unternehmensgeschichte heraus. Heute: General Motors übernimmt. Dieses Mal geht es ums Ende (Demontage) und Neuanfang mit Vorkriegsmodellen.

VW Caddy mit Fahrwerkskomponenten von Seikel.

ampnet – 24. März 2019. 4x4-Spezialist Seikel aus Hessen bietet spezielle Offroad-Komponenten für den VW Caddy an. Für alle Antriebs- und Modell-Varianten der Modellgeneration ist eine Fahrwerks-Höherlegung verfügbar. Das Kit besteht aus Distanzscheiben sowie speziellen Gasdruckdämpfern für die Vorder- und für die Hinterachse. Damit wird die Karosserie vorne um rund 15 Millimeter sowie hinten um etwa fünf Millimeter angehoben, was die Bodenfreiheit im Falle des allradgetriebenen Caddy 4Motion um 15 Millimeter bei Serienbereifung erhöht – sie liegt damit bei ca. 17,5 Zentimetern.

Stromer ST3.

ampnet – 24. März 2019. Der Schweizer Elektrobikehersteller Stromer bringt als Neuheit das S-Pedelec ST3 auf den Markt. Der neue Syno-Drive-II-Motor liefert 44 Newtonmeter. Die Zusatzenergie des 814-Watt-Akkus soll für bis zu 150 Kilometer reichen. Mit der Stromer-OMNI-App lassen sich Statistiken abrufen, Motoreinstellungen auf persönliche Bedürfnisse anpassen und das Rad vor Diebstahl schützen– der Motor wird blockiert, Alarm und Ortung aktiviert. Den Akku entriegelt man zum Laden für zu Hause ganz ohne Schlüssel über den integrierten Touchscreen.

Volvo S60.
Von Zac Estrada

ampnet – 23. März 2019. Volvo will seine Autos in Zukunft dort zu bauen, wo sie auch gekauft werden – und deshalb ist der S60 der erste Volvo aus US-Produktion. Seine Hauptkonkurrenten heißen auch in den USA Audi A4, BMW 3er und Mercedes-Benz C-Klasse. Doch während sich Volvo mit der Kombivariante V60 vor allem an den europäischen Markt wendet, ist der S60 ganz auf die Bedürfnisse der Chinesen und Amerikaner zugeschnitten. Und deshalb wird er auch nur in diesen Ländern gebaut.

BMW X7.
Von Axel F. Busse

ampnet – 23. März 2019. Die Gewissheit, dass „X“ für Allrad steht und Allrad für Geländetauglichkeit, ist im Automobilbau längst abhandengekommen. Diese ernüchternde Erkenntnis könnte es wohl gewesen sein, die BMW veranlasst hat, mit ihrem aktuellsten Produkt wieder mehr Verlässlichkeit in diese Gleichung zu bringen: Auf einer Tour über rund 8500 Kilometer und durch elf US-Bundesstaaten durfte der brandneue X7 am Ende die schnurgerade Highway-Langeweile hinter sich lassen und den 4x4-Macho geben.

Die „UEFA Europa League Trophy Tour Driven by Kia“ macht Station in Berlin.

ampnet – 22. März 2019. Im Rahmen der „UEFA Europa League Trophy Tour Driven by Kia“ ermöglicht Kia Fußballfans ein Selfie mit der begehrten Trophäe und Kickerlegenden wie Lothar Matthäus. Station macht die Tournee durch acht europäische Städte am Sonnabend, 30. März, in Berlin auf dem Marlene-Dietrich-Platz (Potsdamer Platz). Lothar Matthäus wird von 12 bis 14 Uhr Autogramme geben. Die Aktion dient zugleich einem guten Zweck: Auf der Tour werden Fußballschuhe für syrische Flüchtlinge in Jordanien gesammelt.

BMW X1 x-Drive 25Le.

ampnet – 22. März 2019. BMW wird mit seinem Joint-Venture-Partner Brillinace wird auf der Auto Shanghai (16.–25.4.2019) den weiterentwickelten X1 x-Drive 25Le vorstellen. Das speziell für den chinesischen Markt entwickelte Plug-in-Hybridmodell mit verlängertem Radstand soll künftig bis zu 110 Kilometer weit mit Strom fahren können. Das sind 83 Prozent mehr als beim Vorgänger. Der Normverbrauch sinkt dank der neuen Hochvolt-Batterie um über 70 Prozent auf 1,3 Liter je 100 Kilometer.

Triumph Street Cup.

ampnet – 22. März 2019. Triumph ruft weltweit 68 977 Motorräder in die Werkstatt. In Deutschland sind laut Kraftfahrt-Bundesamt 4453 Maschinen betroffen. Bei den Modellen Street Twin, Street Scrambler und Street Cup sowie Bonneville T100 und T120 muss die Kabelführung am Lenkkopf ausgetauscht werden. Es besteht die Gefahr, dass das Kupplungsseil am Kabelbaum scheuert. Es handelt sich um Fahrzeuge der Modelljahre 2016 bis 2019. Die betroffenen Halter werden persönlich angeschrieben. (ampnet/jri)

Seat Leon.

ampnet – 22. März 2019. Seat bietet für den Leon neue Ausstattungspakete mit Preisvorteilen an. Damit sparen Kunden je nach gewähltem Modell bis zu 2385 Euro. So wurde das Infotain-Businesspaket nochmals erweitetert. Es beinhaltet je nach Ausstattungsstufe unter anderem Navigationssystem mit Acht-Zoll-Farb-Touchscreen, einen MP3-CD-Player, zwei SD-Karten-Slots, vier USB-Schnittstellen, Freisprecheinrichtung und Sprachsteuerung sowie Smartphone-Verlinkung. Der Kundenvorteil beläuft sich auf bis zu 645 Euro. Für den Leon Style ist das „Style Plus“-Paket mit Klimaautomatik, getönten Scheiben und Panorama-Glasschiebedach mit einem Preisvorteil von bis zu 1210 Euro erhältlich.

Honda Civic Type R TCR.

ampnet – 22. März 2019. Nach zehn Jahren kehrt Honda mit dem Civic Type R zum 24-Stunden-Rennen auf den Nürburgring zurück. Fest im Visier hat das Team Honda ADAC Sachsen den Klassensieg in der TCR-Wertung. Pilotiert wird der Civic Type R TCR von Markus Oestreich, der bereits 25-mal am 24-Stunden-Rennen teilgenommen hat. Verstärkung erhält der Routinier von Mike Halder und Dominik Fugel, die im vergangenen Jahr in der ADAC TCR Germany zusammen die meisten Rennsiege einfuhren und mit Honda ADAC Sachsen schließlich Vizemeister in der Teamwertung wurden.

Skoda Octavia Sport Edition.

ampnet – 22. März 2019. Skoda erweitert die Octavia-Baureihe um die Sport Edition. Mit dem Infotainmentsystem Bolero, Zwei-Zonen-Climatronic, Sportsitzen, Multifunktionslederlenkrad, LED-Hauptscheinwerfern, adaptiver Geschwindigkeitsregelanlage und weiteren Aussatttungsmerkmalen ergibt sich ein Kundenvorteil von bis zu 1870 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell. In Verbindung mit einem Businesspaket summiert sich die Ersparnis auf bis zu 2395 Euro.

Daimler.

ampnet – 22. März 2019. Aufsichtsrat und Vorstand von Daimler haben sich über die zukünftige Besetzungen der Gremien der Mercedes-Benz AG und der Daimler Truck AG verständigt. Ola Källenius soll neben der Nachfolge von Konzernchef Dieter Zetsche auch das Amt des Vorstandsvorsitzenden bei Mercedes-Benz (Pkw und Vans) übernehmen. Vorsitzender des Lkw- und Busvorstandes soll Martin Daum werden. Als Aufsichtsratsvorsitzende der neuen Gesellschaften sind Manfred Bischoff sowie Ola Källenius vorgesehen.

106 Auszubildende werden nach Abschluss ihrer Berufsausbildung bei Audi in Neckarsulm übernommen.

ampnet – 22. März 2019. Bei Audi in Neckarsulm haben 106 junge Menschen erfolgreich ihre Berufsausbildung abgeschlossen. Alle werden am Standort übernommen. Es handelt sich um 24 Kraftfahrzeugmechatroniker, 19 Mechatroniker, 18 Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker, 15 Fertigungsmechaniker, 13 Elektroniker für Automatisierungstechnik, elf Werkzeugmechaniker und vier Lackierer sowie jeweils einen Werkstoffprüfer und Maschinen- und Anlagenführer. (ampnet/jri)

Im Skoda-Werk Kvasiny lief der 500 000. Superb der dritten Modellgeneration vom Band.

ampnet – 22. März 2019. Skoda hat heute den 500 000. Superb der dritten Generation gebaut. Das Jubiläumsfahrzeug lief nahezu vier Jahre nach Produktionsbeginn im tschechischen Werk Kvasiny vom Band. Dort wurden bislang 358 200 Skoda Superb hergestellt. Weitere Produktionsstätten für den Superb befinden sich in Aurangabad (Indien), Nanjing (China), Ust-Kamenogorsk (Kasachstan) und Solomonovo (Ukraine). Seit Einführung der Baureihe im Jahr 2001 entstanden rund 1,5 Millionen Fahrzeuge. (ampnet/jri)

Scania Citywide LF.

ampnet – 22. März 2019. Scania wird in Zusammenarbeit mit Nobina, dem größten öffentlichen Verkehrsbetrieb in Skandinavien, Tests mit selbstfahrenden Bussen auf regulären Strecken in der Gegend um Stockholm durchführen. In einem ersten Schritt findet die Erprobung noch ohne Fahrgäste statt, in der zweiten Phase dann mit Pendlern. Die Touren mit zwei elektrischen Scania Citywide LF werden von einem Sicherheitsfahrer begleitet, der den Busbetrieb überwacht und die Fahrgäste betreut.

Virtuelle Tests helfen bei der Entwicklung von Technologien für autonomes Fahren.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 22. März 2019. Wenn zwei Erzrivalen gemeinsame Sache machen, dann müssen die Gründe dafür mehr als zwingend sein. So geschehen unlängst bei BMW und Daimler. Gemeinsam will man in Zukunft die Themenbereiche virtuelles Fahren, Elektromobilität und Carsharing weiterentwickeln. Denn mittlerweile hat die Automobil-Industrie erkannt, dass die Aufgaben zumindest in den ersten beiden genannten Themenfeldern kaum von einem Unternehmen alleine zu stemmen sind.

Sicherer unterwegs: Felix Neureuther mit ABS-E-Bike.
Von Walther Wuttke

ampnet – 22. März 2019. Fahrräder mit elektrischer Unterstützung haben sich in den vergangenen Jahren in allen Segmenten durchgesetzt, und für viele Pendler haben sich die so genannten Pedelecs längst zur Alternative für das Auto entwickelt. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 980 000 Räder mit elektrischem Rückenwind verkauft, so dass inzwischen fast jedes vierte verkaufte Fahrrad mit Elektro-Unterstützung auf die Straße rollt. Der Zweirad-Industrie Verband (ZIV) erwartet mittelfristig einen Anteil von 30 Prozent, der in den kommenden Jahren auf 35 Prozent steigen kann.

Erster Auftritt des Porsche Cayenne Coupé mit Porsche-Chef Oliver Blume.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 22. März 2019. Coupés sind in: Selbst die großen SUV mögen heute nicht mehr auf die flach abfallende Dachlinie verzichten. Sie soll den Großen etwas mehr Leichtigkeit verschaffen – zumindest optisch. An diesem Zeitgeist kann auch an Porsche nicht vorübergehen. Jetzt ist die Zeit reif: Das Cayenne Coupé ist da. Und wie seine Segment-Kollegen anderer Marken, hat auch dieses Coupé vier Türen, trotz der Tradition, die nur zweitürige Coupés kennt. Doch wo es um Raum und um Komfort geht, muss die Tradition flexibel sein. Alles Ansichtssache, bei diesem Coupé eine überraschende.