Logo Auto-Medienportal.Net

GLE

Mercedes-AMG GLE 450 AMG 4Matic.

ampnet – 15. Oktober 2015. Mercedes-AMG baut sein Angebot an AMG-Sportmodellen weiter aus. Der GLE 450 AMG 4Matic ist das dritte Fahrzeug der neuen Linie. Zu den veränderten Komponenten der Sportmodelle zählen die gesteigerte Motorleistung und das höhere Drehmoment des 3,0-Liter-V6-Biturbomotors, das AMG-spezifische Fahrwerk, eine Sport-Direktlenkung, das neunstufige Automatikgetriebe 9G-Tronic und der permanente Allradantrieb 4Matic.

Mercedes-Benz A-Klasse.

ampnet – 28. September 2015. Gleich vier neue Modelle hat Mercedes-Benz am vergangenen Wochenende in den Handel gebracht. Die Besucher in den Autohäusern buchten über 4500 Probefahrten mit den neuen SUV GLE, GLE Coupé und GLC sowie die überarbeitete A-Klasse. Der GLE ist der Nachfolger der M-Klasse und erstmals auch als viertüriges Crossover-Coupé verfügbar, der GLC löst den GLK ab. (ampnet/jri)

Mercedes-AMG GLE 63 S Coupè.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 24. Juni 2015. Es hat alles fast bescheiden angefangen: 1997 mit dem ersten Mercedes-Benz ML, dem ersten Geländewagen mit Chic und Komfort, der besser auf die Straße als ins Gelände passte, gebaut in den USA für die Amerikaner. Aus dem ML wurde der Bestseller M-Klasse und jetzt eine komplette Baureihe mit dem neuen Namen GLE, was man als Gelände-Luxuswagen der E-Klasse übersetzen kann. Gleichzeitig wurde aus einem Modell eine ganze Modellfamilie von 204 Diesel-PS und Allrad- und später auch Heckantrieb bis zu einem Allrad-Coupé mit 558 PS, von knapp 54 000 Einstiegspreis bis zu gut 125 000 Euro und zu einer Hybrid-Version für 73 899 Euro.

Mercedes-Benz GLC 250d.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 17. Juni 2015. Sinnliche Klarheit statt klarer Kante. Auf diesen einfachen Nenner lässt sich der Unterschied zwischen dem Mercedes-Benz GLC und seinem Vorgänger – dem bisherigen Bestseller bei Mercedes-Benz SUV – dem GLK bringen. Der GLC weckt andere Emotionen. Positiv überspannte Flächen und präzise Linien signalisieren jene Gestaltungslinie, der alle SUV von Mercedes-Benz heutzutage folgen. Deutlich mehr Innenraum, um bis zu 19 Prozent bessere Verbrauchswerte, ein breites Spektrum an Sicherheits- und Komfortsystemen und eine verbesserte Konnektivität kennzeichnen die zweite Generation eines SUV von Mercedes-Benz in diesem Segment.

Mercedes-Benz-Werk Tuscaloosa.

ampnet – 8. April 2015. Im Mercedes-Benz Werk Tuscaloosa ist die Produktion des neuen GLE Coupé angelaufen. „Der Produktionsstart des Mercedes-Benz GLE Coupé ist ein wichtiger Meilenstein in unserer Wachstumsstrategie. Wir erneuern 2015 fast unser gesamtes SUV-Portfolio und haben dafür die Kapazitäten in den USA ausgebaut. In diesem Jahr werden wir zusammen mit der C-Klasse mehr als 300 000 Fahrzeuge in Tuscaloosa produzieren“, sagte Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain Management, auf der Feier zum Anlauf des neuen Modells im Mercedes-Benz Werk Tuscaloosa vor zahlreichen Gästen, zu denen auch der Gouverneur des US-Bundesstaats Alabama, Robert Bentley, gehörte.

Mercedes-Benz GLE 250 d.

ampnet – 7. April 2015. Mercedes-Benz bietet den GLE zu Preisen ab 45 350 Euro an. Die ersten Auslieferungen sollen im August 2015 erfolgen. Zu den Highlights des neuen GLE gehören eine neu gestaltete Front- und Heckpartie sowie umfangreiche Maßnahmen, die bei Emissionen und Antrieb neue Bestwerte ermöglichen. Das heckgetriebene Basismodell GLE 250 d liegt mit 45.350,- Euro 1900 Euro unter dem bisherigen Einstiegspreis für diese Baureihe.

Mercedes-Benz GLE.

ampnet – 2. April 2015. Mercedes-Benz zeigt bei der New York International Auto Show (- 12. April 2015) den GLE – bisher als M-Klasse bezeichnet. Seine Motorisierungen verbrauchen im Vergleich zur Vorgängerbaureihe durchschnittlich 17 Prozent weniger. Außerdem bietet Mercedes-Benz mit dem GLE 500 e 4Matic erstmals in dieser Klasse ein Plug-In Hybridmodell an. Gleichzeitig feiern die High Performance-SUV Mercedes-AMG GLE 63 4Matic und GLE 63 S 4Matic ihre Weltpremiere. (ampnet/nic)

Mercedes-Benz GLE..

ampnet – 27. März 2015. Mercedes-Benz zeigt kommende Woche bei der New York International Auto Show (1. bis 12. April 2015) seinen Bestseller im SUV-Segment. Der GLE – bisher als M-Klasse bezeichnet – tritt nicht nur mit neuem Namen und frischem Design an. Seine Motorisierungen verbrauchen im Vergleich zur Vorgängerbaureihe durchschnittlich 17 Prozent weniger. Außerdem bietet Mercedes-Benz mit dem GLE 500 e 4MATIC erstmals in dieser Klasse ein Plug-In Hybridmodell an. Gleichzeitig feiern die High Performance-SUV Mercedes-AMG GLE 63 4Matic und GLE 63 S 4Matic ihre Weltpremiere.

Mercedes-Benz GLE.

ampnet – 27. März 2015. Internationale Journalisten und Blogger starten heute zum fünftägigen „Mercedes-Benz Roadtrip 2015“. Sie bergleiten das neue Premium-SUV vom US-Produktionsstandort in Tuscaloosa, Alabama, zu seiner Weltpremiere auf der New York International Auto Show (NYIAS), die vom 1. bis 12. April 2015 stattfindet. Unter dem Hashtag #mbrt15 können Interessente den Roadtrip verfolgen. Die gesammelten Blogbeiträge sind unter www.mb4.me/mbrt15 zu finden. (ampnet/Sm)

Mercedes-Benz GLE 350 d.

ampnet – 3. März 2015. Mit dem Europadebüt auf dem Automobilsalon in Genf (- 15.3.2015) hat Mercedes-Benz die Auftragsbücher für das GLE Coupé geöffnet, das Mitte Januar auf der Motorshow in Detroit seine Weltpremiere hatte. Die Abkürzung GL steht künftig für die SUV der Marke und das E für E-Klasse. Die Preise beginnen bei 66 700 Euro für den GLE 350 d 4Matic mit 190 kW / 258 PS und reichen bis hin zum fast exakt doppelt so teuren Mercedes-AMG GLE 63 S 4Matic mit einer Leistung von 430 kW/ 585 PS. An Sicherheits- und Konnektivitätssystemen steht nahezu alles zur Verfügung, was Mercedes-Benz zu bieten hat. (ampnet/jri)

Mercedes-Benz GLE Coupé.

ampnet – 12. Januar 2015. Detroit ist immer für eine Reise wert. Auch wenn einen der Sturm über Europa aufhält und in Michigan klirrender Frost und Schnee wartet – die North American International Autoshow (NAIAS) läutet jedes Jahr den Autofrühling ein. Traditionell am Vorabend lassen viele Unternehmen schon einmal die Hüllen fallen, so auch dieses Jahr wieder beim traditionellen Neujahrsempfang von Mercedes-Benz. Das Interesse war groß, auch wenn die Überraschung nicht mehr ganz so groß sein konnte. Hauptattraktion der Stuttgarter war, wie erwartet, das Mercedes-Benz GLE Coupé.

Mercedes-Benz GLE Coupé am Set von „Jurassic World“.

ampnet – 8. Januar 2015. 22 Jahre hat Steven Spielberg die Fortsetzung der „Jurassic Park“-Trilogie produziert – die „Jurassic World“. Bei ihren Abenteuern vertrauen die beiden Hauptdarsteller Chris Pratt und Bryce Dallas Howard auf die Offroad-Fähigkeiten verschiedener Mercedes-Benz-Modelle – allen voran dem neuen GLE Coupé, das sich in dem Film kurz vor der Markteinführung erstmals im Serienlook zeigt.