Logo Auto-Medienportal.Net

ADAC

ADAC-Test Ladesäulen.

ampnet – 24. Mai 2018. Ein gut funktionierendes und breit gestreutes Netz von Stromtankstellen ist für die Akzeptanz und den Erfolg der Elektromobilität von entscheidender Bedeutung. Das Netz verdichtet sich, aber die installierten Ladesäulen zeigen Optimierungsbedarf, meint der ADAC. Er hat die Ladeinfrastruktur anhand von 53 Ladesäulen getestet.

Zapfsäulen.

ampnet – 22. Mai 2018. Die Kraftstoffpreise haben in den vergangenen vier Wochen deutschlandweit deutlich angezogen. Die Preisunterschiede zwischen den Bundesländern bleiben dabei weiterhin hoch. Vergleichsweise günstig tankt man, wie bereits im vergangenen Monat, in Hamburg (Super E10: 1,406 Euro pro Liter), gefolgt von Mecklenburg-Vorpommern (1,425 Euro) und Schleswig-Holstein (1,428 Euro). Die drei teuersten Benzinländer sind Brandenburg (1,465 Euro), das Saarland (1,467 Euro) und Thüringen (1,470 Euro).

Versuchsaufbau für den Kindersitztest des ADAC.

ampnet – 22. Mai 2018. In diesem Kindersitz hätte ein Kleinkind kaum Chancen, einen Unfall unverletzt zu überstehen: Der „Concord Ultimax i-Size“ ist einer von drei Verlierern im aktuellen Kindersitztest von ADAC und Stiftung Warentest. Bei einem Frontalcrash im Rahmen des Tests zerbrach die Sitzschale des Ultimax in mehrere Teile und hätte daher dem Kind keinen ausreichenden Schutz mehr geboten. Als Folge des Tests hat der Hersteller Concord inzwischen angekündigt, den Sitz nicht weiter zu produzieren.

Je leichter die Campingausrüstung fürs Wohnmobil ist, desto besser.

ampnet – 21. Mai 2018. Wer sein Wohnmobil überlädt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Im europäischen Ausland drohen dabei teilweise saftige Strafen, warnt der ADAC. Da die Bußgelder je nach Reiseland sehr unterschiedlich ausfallen und die Beladungsgrenzen länderspezifisch geregelt sind, sollten sich Wohnmobilurlauber vor Reiseantritt umfassend informieren.

ADAC-Stauprognose für Pfingsten 2018.

ampnet – 14. Mai 2018. Am kommenden Pfingst-Wochenende (18.–21.5.2018) drohen lange Staus auf den Fernstraßen, zumal in einigen Bundesländern nach Montag noch ein Tag schulfrei ist. Zudem starten Baden-Württemberg und Bayern in zweiwöchige, Nordrhein-Westfalen in einwöchige Ferien. Daher ist die Staugefahr im Süden Deutschlands auch besonders groß.

Die Entwicklung der Kraftstoffpreise.

ampnet – 9. Mai 2018. Die Kraftstoffpreise haben einen Jahreshöchststand erreicht. Für einen Liter Super E10 müssen die Autofahrer an den deutschen Tankstellen im Mittel derzeit 1,413 Euro bezahlen und damit einen Cent mehr als vor einer Woche. Das zeigt die wöchentliche ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise. Diesel ist binnen Wochenfrist um 0,8 Cent teurer geworden. Ein Liter kostet derzeit im Tagesdurchschnitt 1,251 Euro.

ampnet – 7. Mai 2018. Der Reiseverkehr auf Deutschlands Autobahnen kommt nun richtig in Fahrt. Für viele Arbeitnehmer beginnt das Wochenende bereits am Mittwochnachmittag. Der bundesweite Feiertag Christi Himmelfahrt am Donnerstag, 10. Mai 2018, lockt viele Deutsche besonders bei schönem Wetter zu einem Ausflug ins Grüne oder zu einem Kurzurlaub. Die meisten zieht es in die Naherholungsgebiete, an die Küste oder in den Süden. Am Sonntag, 13. Mai, strömen dann alle Kurzurlauber und Ausflügler wieder heim. Am Sonnabend, 12. Mai, sind deutlich weniger Autofahrer unterwegs.

ADAC-Jahresversammlung 2018 in Dresden.

ampnet – 6. Mai 2018. Der ADAC hat gestern auf seiner Hauptversammlung in Dresden eine Mobilitätsoffensive auf den Weg gebracht. Der größte europäische Automobilclub will seinen über 20 Millionen Mitgliedern künftig mehr Informations- und Serviceangebote sowie Mitgliedschaftsleistungen und Produkte rund um alternative Antriebsformen, insbesondere Elektromobilität anbieten.

Mercedes-Benz Kidsbike und Kinder-Fahrradhelm.

ampnet – 3. Mai 2018. 2017 starben laut Statistischem Bundesamt insgesamt 15 Rad fahrende Kinder unter 15 Jahren im Straßenverkehr, drei Mal so viele Radfahrer wie im Jahr zuvor. Um das Unfallrisiko bei Kindern zu verringern, sollten Eltern das richtige Verhalten im Straßenverkehr mit ihren Kindern früh im sicheren Umfeld üben. Dazu gehört immer das Tragen eines Fahrradhelms. Der verhindert zwar keine Unfälle, verringert aber deutlich die Schwere von Kopf- und Hirnverletzungen.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 3. Mai 2018. Die Belastung der Luft durch Stickstoffdioxid (NO2) an zahlreichen dicht befahrenen Straßen in Ballungsräumen steht seit mehreren Jahren im Fokus öffentlicher Diskussionen. Die Belastungen, denen Menschen durch die Luftschadstoffe auf der Straße ausgesetzt sind, lassen sich jedoch auch im Innenraum der Autos finden, wie der ADAC jetzt in einer aktuellen Studie gezeigt hat.

Die Entwicklung der Kraftstoffpreise in den vergangenen Wochen.

ampnet – 2. Mai 2018. Der leichte Rückgang der Kraftstoffpreise im März war nur von kurzer Dauer. Im April kam es zu einem signifikanten Anstieg. Wie die Monatsauswertung des ADAC ergabt, kostete ein Liter Super E10 im Mittel 1,371 Euro und damit 4,7 Cent mehr als im März. Auch bei Diesel sah es vergangenen Monat kaum besser aus. Für einen Liter mussten die Autofahrer im Schnitt 1,214 Euro bezahlen, im Vormonat waren es 3,1 Cent weniger gewesen.

Ein Helm sollte für jeden Radfahrer, egal welchen Alters, selbstverständlich sein.

ampnet – 30. April 2018. Fast 80 000 Fahrradfahrer sind im vergangenen Jahr laut Statistischem Bundesamt auf deutschen Straßen verunglückt. Nicht jeder Unfall lässt sich vermeiden, aber die richtige Ausstattung kann das Unfallrisiko zumindest minimieren.

Stauträchtige Baustellen auf deutschen Autobahnen.

ampnet – 28. April 2018. Im Frühjahr herrscht auf Deutschlands Autobahnen Baustellen-Hochsaison. Bereits jetzt melden die Behörden naxch ADAC-Angaben 430 Projekte, Tendenz steigend. Im Vordergrund stehen dabei Brückensanierungen und Fahrstreifenerweiterungen. Die meisten Baustellen sind in Nordrhein-Westfalen zu verzeichnen (28 Prozent). Bayern (16 Prozent) und Hessen (12 Prozent) folgen auf den Plätzen zwei und drei.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 26. April 2018. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat in seinem ersten Interview mit der „ADAC Motorwelt“ bekräftigt, dass er sich eine Versachlichung der Debatte um die Manipulation von Diesel-Pkw wünscht. „Keine Panik, keine Verbote, sondern konkrete Maßnahmen“, so der Minister im morgen erscheinenden Mitgliedermagazin des Automobilclubs. Bis Ende 2018 müssten etwa 5,3 Millionen betroffene Fahrzeuge mit Software-Updates ausgestattet sein. Dies, so Scheuer, brächte eine Reduzierung der Schadstoffbelastung von 25 bis 30 Prozent, weshalb die Städte mit einer Verbesserung ihrer Luftqualität rechnen könnten. Darüber hinaus müssten die Chancen der Digitalisierung genutzt werden, etwa um intelligente Verkehrsmanagement-Systeme auszubauen.

ADAC-Test Rastanlagen.

ampnet – 26. April 2018. Zu Beginn der Auto-Hauptreisesaison hat der ADAC 50 unbewirtschaftete Rastplätze an den größten deutschen Autobahnen unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ist besser als der Ruf: In drei Viertel der Fälle fanden die Tester eine mindestens ausreichend saubere und sichere Anlage vor. Zwar schnitt keines der 50 Objekte mit der Note „sehr gut“ ab, 14 jedoch mit „gut“ und 24 mit „ausreichend“. Acht Anlagen beurteilte der ADAC mit „mangelhaft“, vier weitere mit „sehr mangelhaft“. Kritik übten die Tester dabei vor allem am Fehlen von Seife, Handtrockner oder Toilettenpapier in den Sanitäranlagen.

Die Entwicklung der Kraftstoffpreise in Deutschland.

ampnet – 25. April 2018. Tanken wird immer teurer. Die wöchentliche ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland ergibt für einen Liter Super E10 im Tagesmittel derzeit 1,384 Euro. Gegenüber der Vorwoche sind das 1,1 Cent mehr. Diesel stieg um 0,8 Cent auf 1,224 Euro pro Liter.

ADAC-Test Ganzjahresreifen.

ampnet – 24. April 2018. Viermal „befriedigend“, fünfmal immerhin „ausreichend“ – das ist das Ergebnis des ADAC-Ganzjahresreifentests für die Kleinwagenklasse, bei dem sich neun Modelle auf trockenem und nassem Asphalt sowie auf Eis und Schnee bewähren mussten. Am ausgewogensten über alle Test-Kategorien präsentierte sich der Nexen N blue 4 Season, Schlusslicht ist der Michelin Cross Climate, der auf Schnee versagte.

Stau auf der Autobahn.

ampnet – 23. April 2018. Auofahrer müssen sich am kommenden verlängerten Wochenende (27.4.–1.5.2018) auf starken Ausflugsverkehr und volle Straßen einstellen. Mit dem bundesweiten Feiertag am Dienstag, 1. Mai, und einem Brückentag am Montag, 30. April, können fünf Tage für Kurzurlaube oder Tagesausflüge genutzt werden. In Berlin, Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt ist der Montag, 30. April, sogar offiziell schulfrei. Für weiteren Verkehr sorgen einwöchige Frühlingsferien in den Niederlanden.

Der ADAC hat bei drei Dieselmodellen mit der Schadstoffnorm Euro 6d-Temp den Stickoxidausstoß untersucht.

ampnet – 23. April 2018. Seit Jahren wird in Deutschland über eine Verschärfung der Umweltzonen und Fahrverbote für Diesel-Modelle diskutiert. Auslöser sind die Stickstoffdioxid-Messwerte (NO2), die in zahlreichen Städten immer noch über den Grenzwerten der EU-Luftreinhalterichtlinie liegen. Mit den Schadstoffgruppen Kohlenmonoxid, Kohlenwasserstoffe und auch Partikeln haben moderne Dieselmotoren heute kein Problem mehr. Der Grenzwert für Stickoxide stellt aber immer noch eine Herausforderung dar. Der ADAC hat jetzt in seinem Ecotest drei Dieselmodelle mit der neuesten Schadstoffnorm Euro 6d-Temp untersucht.

ADAC-Campingführer 2018, Nordeuropa.

ampnet – 18. April 2018. Zwei Erwachsene mit einem zehnjährigen Kind zahlen in der Sommer-Hauptsaison 2018 durchschnittlich 35,50 Euro für eine Übernachtung auf einem europäischen Campingplatz der mittleren Kategorie. Dies hat der ADAC im Preisvergleich seines Campingführers 2018 ermittelt. Enthalten sind darin der Auto- und der Caravan-Standplatz sowie die wichtigsten Nebenkosten wie Strom, warm duschen und die Kurtaxe. Im eigenen Land übernachten Camper nach wie vor besonders günstig: Nur durchschnittlich 29,13 Euro zahlt die Modellfamilie hier.

Die Entwicklung der Kraftstoffpreise in den vergangenen Wochen.

ampnet – 18. April 2018. Die Kraftstoffpreise an den deutschen Tankstellen sind binnen Wochenfrist deutlich gestiegen. Laut ADAC kletterte der Preis für einen Liter Super E10 seit der vergangenen Woche um 2,2 Cent auf durchschnittlich 1,373 Euro. Auch für Dieselkraftstoff müssen die Autofahrer mehr bezahlen. Ein Liter kostet im Tagesmittel 1,216 Euro – das sind 2,1 Cent mehr.

Die Kraftstoffpreise im Bundesländer-Vergleich (17.4.2018).

ampnet – 17. April 2018. Wenn es um die Preise an den Zapfsäulen geht, dürfen sich derzeit Hamburger am meisten freuen: In keinem anderen Bundesland sind die Kraftstoffpreise so niedrig und müssen Kraftfahrer so wenig beim Tanken bezahlen wie in der Hansestadt. Ein Liter Super E10 kostet hier laut ADAC-Erhebung aktuell im Schnitt 1,318 Euro. Beim Zweitplatzierten, der Nachbarstadt Bremen, kostet der Otto-Kraftstoff mit 1,344 Euro immerhin schon 2,6 Cent mehr.

Die Entwicklung der Kraftstoffpreise in Deutschland.

ampnet – 11. April 2018. Die Kraftstoffpreise an den Tankstellen in Deutschland haben sich im Vergleich zur vergangenen Woche nur geringfügig verändert. Einen leichten Rückgang verzeichnet der ADAC in seiner wöchentlichen Auswertung beim Diesel: Ein Liter kostet im bundesweiten Durchschnitt 1,195 Euro, das sind 0,5 Cent weniger als vor Wochenfrist.

Die Entwicklung der Kraftstoffpreise in den vergangenen Wochen.

ampnet – 4. April 2018. Die Autofahrer müssen beim Tanken erneut tiefer in die Tasche greifen. Nach Analyse des ADAC kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Durchschnitt derzeit 1,349 Euro. Im Vergleich zur Vorwoche ist dies ein Anstieg von 1,2 Cent. Dieselkraftstoff verteuerte sich um 0,6 Cent und kostet derzeit im Schnitt 1,20 Euro.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 3. April 2018. Der ADAC erwartet am kommenden Wochenende (6.-8.4.2018) zwar lebhaften Rückreiseverkehr, weil in zehn Bundesländern die Osterferien enden, lange Staus dürften aber die Ausnahme bleiben, weil viele Urlauber die Rückreise bereits ab Mitte der Woche antreten. Unter den Rückkehrern sind Autofahrer aus Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Thüringen und aus dem Saarland.

Die Kraftstoffpreise im März 2018.

ampnet – 3. April 2018. Autofahrer konnten sich im März über im Vergleich leicht gesunkene Spritpreise freuen. Wie die monatliche ADAC-Auswertung ergab, kostete ein Liter Super E10 im Monatsmittel 1,324 Euro und damit 1,8 Cent weniger als im Februar. Auch Diesel war etwas preiswerter: Für einen Liter mussten Kraftfahrer im Schnitt 1,183 Euro bezahlen. Im Vormonat waren es mit 1,187 Euro noch 0,4 Cent mehr gewesen. Damit war der März der bislang günstigste Tankmonat dieses Jahres – Dieselkraftstoff kostete allerdings 1,8 Cent mehr als im März vergangenen Jahres.

Kraftstoffpreise in Deutschland (28.3.2018).

ampnet – 28. März 2018. Laut aktueller ADAC-Auswertung sind die Preise für Super E10 und Diesel deutlich gestiegen. Im bundesweiten Durchschnitt kostet ein Liter Diesel 1,194 Euro (+1,3 Cent). Bei Super E10 fällt der Preisanstieg mit zwei Cent sogar noch höher aus. Für einen Liter wird durchschnittlich 1,337 Euro fällig. (ampnet/nic)

ampnet – 26. März 2018. Ab Gründonnerstag läuft die Osterreisewelle auf Hochtouren. Urlauber, Ausflügler und Pendler sorgen für volle Autobahnen in allen Richtungen, denn im ganzen Land sind nun Osterferien (Ausnahme Hamburg). Die längsten Staus sind am Donnerstagnachmittag und am Nachmittag des Ostermontags zu erwarten. Skiurlauber Richtung Alpen sollten auch am Sonnabend längere Reisezeiten einplanen. Entspanntes Reisen ist erst am Ostersonntag möglich.

Land Rover Discovery Sd4.

ampnet – 23. März 2018. Der ADAC hat mit dem Land Rover Discovery des Modelljahrs 2018 erstmals ein Auto untersucht, dessen Keyless-Schließsystem besser gesichert ist als bei den über 180 bisher untersuchten Modellen. Das Fahrzeuge ließ sich mit den Geräten des Automobilclubs weder illegal öffnen noch wegfahren. Laut Hersteller sollen auch die 2018er Modelle Range Rover, Range Rover Sport und Jaguar E-Pace mit derselben Technik ausgestattet sein. Nachrüsten lassen sich andere Modelle jedoch nicht.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 22. März 2018. Wer auf slowenischen Autobahnen oder Schnellstraßen mit einem Fahrzeug über 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht unterwegs ist, zahlt bereits jetzt eine streckenabhängige Maut. Ab 1. April müssen diese Fahrzeuge mit einem so genannten „DarsGo unit“-Transponder an der Innenseite der Windschutzscheibe ausgestattet sein. Das gilt nach Angaben des ADAC nicht nur für Lkw und Busse, sondern auch für größere Wohnmobile.

ADAC-Umfrage zur Schulwegsicherheit.

ampnet – 22. März 2018. Rund 80 Prozent der Eltern haben Angst, wenn ihr Grundschulkind ohne Begleitung Erwachsener zur Schule geht. Das ist das Ergebnis einer bundesweiten Online-Umfrage des ADAC unter 1009 Müttern oder Vätern. Während sich in strukturschwachen, oftmals ländlichen Gebieten die befragten Eltern vor allem um die Verkehrssicherheit ihrer Kinder sorgen, steht in strukturstarken, eher städtischen Regionen die soziale Sicherheit der Kinder etwas mehr im Vordergrund, also die Furcht vor Belästigungen oder Überfällen bis hin zu Entführungen.

Mit diesen Bußgeldern müssen Verkehrssünder im Ausland rechnen.

ampnet – 22. März 2018. Mit Beginn der Reisesaison warnt der ADAC Urlauber vor teilweise heftigen Geldbußen bei Verkehrsverstößen. In einigen Fällen drohen sogar Haftstrafen. Besonders teuer wird es, wer betrunken am Steuer sitzt zu schnell fährt oder hinter dem Lenkrad telefoniert. Autoreisende sollten sich daher vorab über die Verkehrsvorschriften im jeweiligen Land informieren.

Stau.

ampnet – 19. März 2018. Mit dem Ferienbeginn in elf Bundes- und einigen Nachbarländern nimmt der Oster-Reiseverkehr am Wochenende in Deutschland spürbar Fahrt auf. Die Schulen schließen in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Thüringen und im Saarland sowie in Dänemark, Norwegen, Österreich und der Schweiz.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 15. März 2018. Über Ostern werden wieder Tausende deutsche Autofahrer in Österreich Ferien machen oder das Nachbarland Richtung Süden durchqueren. Viele wollen sich dabei die Kosten für die Vignette einfach sparen. Von den insgesamt 188 965 Maut-Sündern des vergangenen Jahres, kamen rund 80 000 Fahrzeuge aus Deutschland. Das sind über 40 Prozent.

Die Entwicklung der Kraftstoffpreise in den vergangenen Wochen.

ampnet – 14. März 2018. Laut einer Auswertung des ADAC kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel derzeit 1,313 Euro. Damit ist der Preis binnen Wochenfrist um 1,1 Cent gesunken. Nur minimal fällt hingegen der Preisrückgang bei Diesel aus. Für einen Liter muss man im Schnitt 1,177 Euro bezahlen, das ist ein Minus von 0,2 Cent. (ampnet/jri)

Die durchschnittlichen Kraftstoffpreise in den einzelnen Bundesländern.

ampnet – 13. März 2018. Autofahrer in Sachsen-Anhalt bezahlen für einen Liter Benzin derzeit sieben Cent mehr als in Hamburg. Wie die aktuelle ADAC-Auswertung der durchschnittlichen Kraftstoffpreise in den Bundesländern zeigt, kostet ein Liter Super E10 in der Hansestadt aktuell 1,256 Euro. In Sachsen-Anhalt liegt der Durchschnittspreis hingegen bei 1,326 Euro. Nur geringfügig günstiger ist Super E10 im Saarland mit 1,325 Euro.

Die Kraftstoffpreise in Deutschland in den vergangenen Wochen.

ampnet – 7. März 2018. Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind im Vergleich zur vergangenen Woche leicht gesunken. Wie der ADAC ermittelt hat, kostet ein Liter Super E10 im Tagesmittel 1,324 Euro – ein Minus von 0,6 Cent gegenüber der Vorwoche. Der Dieselpreis fiel um 0,5 Cent und kostet derzeit im Schnitt 1,179 Euro je Liter.

App „ADAC Camping / Stellplatz 2018“.

ampnet – 5. März 2018. Der ADAC bietet seinen Camping- und Stellplatzführer 2018 auch als App an. Sie bietet Platzinformationen von über 8700 Campingplätzen und 7300 Stellplätzen in Europa und erstmalig auch aktuelle 360-Grad-Bilder von fast 1000 Plätzen. Die Anwendung ist direkt an installierte Navigationsapps angebunden und ermöglicht Nutzerbewertungen durch Club-Mitglieder.

Die durchschnittlichen Kraftstoffpreise in Deutschland im Februar 2018.

ampnet – 2. März 2018. Tanken war im Februar etwas günstiger als im Vormonat – das zeigt die monatliche ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland. Danach kostete ein Liter Super E10 im Monatsmittel 1,342 Euro, gegenüber dem Januar ist dies ein Minus von 1,3 Cent. Etwas stärker war der Preisrückgang bei Diesel: Für einen Liter mussten die Autofahrer im Mittel 1,187 Euro bezahlen. Im Januar kostete Diesel noch 2,2 Cent mehr.

Die Entwicklung der Kraftstoffpreise.

ampnet – 28. Februar 2018. Der Preis für Dieselkraftstoff ist gegenüber der Vorwoche spürbar gestiegen. Ein Liter kostet nach Angaben des ADAC derzeit im bundesweiten Tagesmittel 1,184 Euro – ein Plus von 1,1 Cent. Nur minimal verteuert hat sich hingegen Benzin: Gegenüber der Vorwoche stieg Super E10 um 0,1 Cent auf durchschnittlich 1,330 Euro. Die Preisdifferenz zwischen den beiden Kraftstoffsorten beträgt nur noch 14,6 Cent, obwohl der steuerliche Unterschied bei rund 22 Cent liegt.

Die durchschnittlichen Kraftstoffpreise in den einzelnen Bundesländern (22.2.2018).

ampnet – 22. Februar 2018. Besonders günstig tanken Autofahrer nach Angaben des ADAC momentan in Hamburg (ermittelte Durchschnittspreise; Diesel: 1,127 Euro/ Super E10: 1,274), Bremen (Diesel: 1,122 Euro/Super E10: 1,301) und Berlin (Diesel: 1,139 Euro/Super E10: 1,293). Nach wie vor sind die Preisunterschiede zwischen günstigstem und teuersten Bundesland hoch. Für beide Kraftstoffsorten liegt die Spanne jeweils bei über sechs Cent.

ADAC-Sommerreifentest 2018.

ampnet – 22. Februar 2018. Was bei den Winterreifen erstmals auffiel, setzt sich im aktuellen ADAC-Sommerreifentest fort: Preisgünstige Zweitmarken erzielen gleich oder ähnlich gute Ergebnisse wie die Konzernmütter. In der Golf-Dimension 205/55 R 16 erreicht der Bridgestone-Ableger Firestone mit dem Roadhawk die identische Gesamtnote 2,3, die Conti-Tochter Semperit mit dem Speed-Life nur ein um ein Zehntel schlechteres Ergebnis (2,4). In der Fiesta-Größe 175/65 R 14 wird der Falken, ein Ableger des Japaners Sumitomo, sogar Testsieger (Note 2,3), zusammen mit der erneut „guten“ Conti-Zweitmarke Semperit (2,4).

Die Entwicklung der Kraftstoffpreise in den vergangenen Wochen.

ampnet – 21. Februar 2018. Die Entspannung an den Zapfsäulen von Deutschlands Tankstellen setzt sich fort. Nach Erhebungen des ADAC müssen Autofahrer aktuell für einen Liter Super E10 im bundesweiten Mittel 1,329 Euro bezahlen. Gegenüber der Vorwoche ist dies ein Minus von 1,2 Cent. Dieselkraftstoff verbilligte sich im selben Zeitraum um 1,1 Cent und kostet im Tagesmittel 1,173 Euro.

ADAC-Pannenhilfe.

ampnet – 19. Februar 2018. Die ADAC-Straßenwachtfahrer und ihre Mobilitätspartner sind im vergangenen Jahr zu 4 008 747 Pannen gerufen worden. Rekordeinsatztag war der 23. Januar 2017 mit 21 943 Hilfeeinsätzen, gefolgt vom 9. Januar mit 21 040 Pannemeldungen. Die 1762 „Gelben Engel“ legten mit ihren insgesamt 1856 Fahrzeugen 53 943 208 Kilometer zurück.

Die Entwicklung der Kraftstoffpreise.

ampnet – 14. Februar 2018. Autofahrer können wieder günstiger volltanken. Die Kraftstoffpreise sind nach einer Auswertung des ADAC seit vergangener Woche deutlich gesunken. Ein Liter Super E10 kostet im bundesweiten Durchschnitt 1,341 Euro – das sind zwei Cent weniger als in der Vorwoche. Diesel war im Schnitt für 1,184 Euro pro Liter zu haben und damit um 2,1 Cent günstiger.

Baustellenstau.

ampnet – 14. Februar 2018. Die Zahl der Staus in Deutschland hat 2017 im Vergleich zum Vorjahr wieder zugenommen. In seiner Staubilanz 2017 verzeichnet der ADAC rund 723 000 Staus. Das ist eine Zunahme um vier Prozent. Bei den Staukilometern gab es demnach ebenfalls eine Steigerung: Sie summierten sich auf eine Gesamtlänge von knapp 1,45 Millionen Kilometern. Das entspricht im Vorjahresvergleich einem Plus von fünf Prozent. Die Bilanz des Automobilclubs: Im Schnitt bildete sich jeden Tag eine Blechlawine von knapp 4000 Kilometern.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 12. Februar 2018. Der ADAC rechnet auch am kommenden Wochenende (16.–18.2.2018) auf den Routen zu und von den Wintersportgebieten vermehrt mit Staus und Behinderungen in beiden Richtungen. In Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, im Saarland, Teilen Baden-Württembergs sowie in einigen Nachbarländern wie z.B. Belgien, Liechtenstein und Luxemburg, enden die Faschings- bzw. Winterferien.

Eiskratzen im Winter.

ampnet – 9. Februar 2018. Wenn das Auto am Morgen von einer Schnee- und Eisschicht bedeckt ist, muss alles runter: Blinker, Rücklichter, Scheinwerfer, Kennzeichen, Motorhaube und das Autodach müssen vor Fahrtantritt von Schnee und Eis frei sein, damit weder der nachfolgende Verkehr noch die eigene Sicht durch herabfallende Schneemengen und Eisstücke gefährdet werden.

Fahren im Winter.

ampnet – 8. Februar 2018. Bei winterlichen Straßenverhältnissen sollten Autofahrer besonders aufmerksam fahren, denn es besteht kein Rechtsanspruch auf geräumte Straßen. Die Räum- und Streupflicht von Städten und Gemeinden gilt laut ADAC nur bei besonders gefährlichen Fahrbahnstellen, auf Radwegen existiert sie meistens nicht. Ist ein Radweg nicht befahrbar, darf der Fahrradfahrer trotz einer Radwegbenutzungspflicht auf der Straße fahren.

Die Entwicklung der Kraftstoffpreise.

ampnet – 7. Februar 2018. Nach einer Auswertung des ADAC haben die Kraftstoffpreise in Deutschland wieder leicht nachgegeben. Der Preis für einen Liter Super E10 ging demnach im Wochenmittel um 0,3 Cent auf durchschnittlich 1,361 Euro zurück. Der Preis für Diesel fiel um 0,4 Cent auf 1,205 Euro je Liter.