Logo Auto-Medienportal.Net

Renault Trucks

Renault Maxity Euro 6.

ampnet – 20. Mai 2016. Renault bietet den von 3,5 bis 4,5-Tonnen erhältlichen Leicht-Lkw Maxity künftig mit den beiden Euro-6-Motorisierungen DTI 3 mit 96 kW / 130 PS und 110 kW / 150 PS an. Der für die Abgasreinigung nötige Adblue-Tank hat ein Fassungsvermögen von 17,5. Er ist auf der Fahrerseite angebracht ist und reicht für bis zu 8000 Kilometer. In der Instrumententafel gibt es eine entsprechende Füllstandsanzeige, die im Bedarfsfall durch eine Kontrollleuchte und ein akustisches Signal ergänzt wird. Um Verwechslungen beim Tanken zu vermeiden, befindet sich der Kraftstofftank nun auf der gegenüberliegenden Seite.

Renault T.

ampnet – 18. März 2016. Renault hat den T drei Jahre nach Markteinführung umfassend überarbeitet. Der Modelljahrgang 2016 erhielt sowohl Verbesserungen im Bereich des Fahrgestells als auch des Antriebsstrangs. Dadurch kann der Verbrauch um bis zu zwei Prozent gesenkt und die Nutzlast um bis zu 114 Kilogramm gesteigert werden. Darüber hinaus wird mit Optivision ein vorausschauender Tempomat mit GPS-Einbindung eingeführt.

Renault T Tanker.

ampnet – 11. November 2015. Renault Trucks bietet mit dem neuen T Tanker ein spezielles Modell für den Transport von Gefahrgut und Chemikalien an. Um das Leergewicht zu verringern und so für mehr Nutzlast zu sorgen, ist das Fahrzeug unter anderem serienmäßig mit Felgen, Druckluftbehältern und Kraftstofftanks aus Aluminium sowie einer gewichtsreduzierten Sattelkupplung ausgestattet. Das spart gegenüber einem T-Standardmodell mehr als 270 Kilogramm ein.

Renault Trucks D Biodiesel Euro 6.

ampnet – 11. Mai 2015. Renault Trucks und der Transportdienstleister Rave haben sechs Euro-6-Biodiesel-Fahrzeuge an Airbus übergeben. Zuvor hatte Rave den Zuschlag für eine Ausschreibung des Flugzeugherstellers in Toulouse erhalten, für die zwei Fahrgestelle und vier Sattelzugmaschinen des Renault Trucks D Biodiesel Euro 6 angeboten wurden. Es handelt es sich um zwei 4x2-Fahrgestelle (ein 12- und ein 19-Tonner mit 177 kW / 240 PS bzw. 235 kW / 320 PS) sowie vier Renault-D-Wide-19-t-Sattelzugmaschinen mit 320 PS.

Renault Maxity Electric mit Brennstoffzelle.

ampnet – 24. Februar 2015. Ein mit einer Brennstoffzelle ausgestatteter Renault Maxity Elektro 4,5 Tonnen wird ein Jahr von der französichen Post getestet. Der Range Extender auf Wasserstoffbasis sorgt für eine Verdoppelung der Reichweite auf 200 Kilometer. Beim Fahren wird der Elektromotor von der 20 kW / 27 PS Brennstoffzelle und den Batterien mit Strom versorgt. Bei Fahrzeugstillstand kann die Batterie, deren Abwärme zur Beheizung der Faherkabine genutzt wird, bei Bedarf über die Brennstoffzelle wieder geladen werden. Eingesetzt wird das Fahrzeug in der Stadt Dole im Jura-Gebirge. (ampnet/jri)

Der 10 000ste Renault T wurde an das polnische Transportunternehmen Trans-Man geliefert.

ampnet – 23. November 2014. Ein Jahr nach Produktionsbeginn im französischen Werk Bourg-en-Bresse hat Renault Trucks den 10 000sten T ausgeliefert. Der T 480 High ging an das polnische Transportunternehmen Trans-Man. Es ist der vierte Renault Trucks T in der Flotte der Firma. Zwei weitere Fahrzeuge des „Lkw des Jahres 2015“ werden demnächst geliefert. Der polnische Spediteur, der auf den Transport von Tiefkühlfleisch in Europa spezialisiert ist, nutzt auch das Angebot des Optifuel-Trainings von Renault Trucks für die Fahrer und die Software Optifuel-Infomax zum Auslesen und Analysieren der Verbrauchsdaten. (ampnet/jri)

Renault Trucks T 520 Torpedo.

ampnet – 15. Oktober 2014. Uhl Trucks aus dem schleswig-holsteinischen Hemmingstedt hat auf Basis eines T 520 High für Renault Trucks das Sondermodell „Torpedo“ entworfen. Die spezielle Ausgabe des „International Truck of the Year 2015“ verfügt unter anderem über eine beleuchteten Low Bar unter der vorderen Stoßstange, einen Dachbügel mit vier Scheinwerfern und zwei Rundumleuchten sowie exklusive Seitenverkleidungen und Aluminiumabdeckungen auf dem Chassis. Die 4x2-Sattelzugmaschine verfügt zudem über einen Galgen aus eigener Produktion für die Luftanschlüsse sowie zweifarbige Felgen mit lackierten Radnarben und einen in die Seitenverkleidung integrierten mattschwarzen Sidepipe-Auspuff. Das Sondermodell ist ab sofort bestellbar. (ampnet/jri)

Renault Trucks T.

ampnet – 28. Januar 2014. Der Renault Trucks T wurde in Spanien zum „Lkw des Jahres 2014“ gewählt. Die Auszeichnung vergibt die Fachzeitschrift „Transporte 3“. Die Jury bestand aus 50 Inhabern der größten Transportunternehmen des Landes.

Renault Trucks D 2 m Cab.

ampnet – 16. Januar 2014. Renault Trucks erweitert sein Fahrzeugangebot für den Stadtverkehr um den D 2 m Cab, der in Partnerschaft mit Nissan entwickelt wurde. Das Fahrzeug eignet sich ideal für den städtischen Verteilerverkehr mittlerer Tonnage und ist in Deutschland als 6,5 und 7,5-Tonner verfügbar. Die Fronlenkerkabine ist lediglich zwei Meter breit und bietet für den Lieferverkehr zahlreiche Ablagen. Die Euro 6-Motorisierung DTI 3 gibt es mit 110 kW / 150 PS und 132 kW / 180 PS.

Renault T High 480.

ampnet – 19. November 2013. Renault Trucks hat in Deutschland mit der Auslieferung der T-Baureihe begonnen, die den Magnum und den Premium Route ablöst. Eines der ersten Fahrzeuge ging vergangene Woche an die Spedition Fiedler. Die Fernverkehrssattelzugmaschine mit High Sleeper Cab-Fahrerhaus und 480 PS kommt im internationalen Fernverkehr zum Einsatz. Das neue Flaggschiff des Transportdienstleisters aus dem saarländischen Wadern ist aufwändig in Firmenfarben lackiert und geht mit einem dazu passend gestalteten Auflieger auf Fahrt.

Renault Master für die Schweizer Post.

ampnet – 15. November 2012. Renault Trucks wird in den kommenden drei Jahren knapp tausend Renault Master an die Schweizer Post ausliefern. Die ersten 19 Master wurden kürzlich den Verantwortlichen der Basler Post übergeben. Zuvor hatte der französische Hersteller eine Ausschreibung über die Auslieferung von knapp tausend Fahrzeugen bis 2014 gewonnen.

Renault Trucks erforscht die Verbrauchsreduzierung durch Rückgewinnung der Auspuffwärme.

ampnet – 12. November 2012. Renault Trucks verstärkt seine Forschungen im Bereich neuer Technologien, um in Zukunft weitere Kraftstoffeinsparungen zu erzielen. Untersucht wird zurzeit unter anderem ein System zur Energierückgewinnung am Auspuff, das auf dem Rankine-Zyklus basiert und an den Einsatz im Fernverkehrs-Lkw angepasst wurde.

Renault Master mit Doppelkabine und Pritsche.

ampnet – 26. September 2012. Im diesjährigen Fahrzeugvergleichstest von „Handwerk Magazin“ und „Deutsche Handwerkszeitung“ erreichte der Renault Master den ersten Platz. Vor allem seine Wirtschaftlichkeit überzeugte. Eine Jury aus 15 Handwerksunternehmen hatte zwölf ausländische und deutsche Transporter-Modelle mit Doppelkabine und Pritsche getestet. Den zweiten Platz belegte der Volkswagen Crafter vor dem Opel Movano, der mit dem Renault weitgehend baugleich ist. Die feierliche Übergabe des renommierten Preises fand traditionell im Rahmen der noch bis morgen dauernden IAA Nutzfahrzeuge in Hannover statt.

Renault CX/03.

ampnet – 19. September 2012. Renault Trucks stellt auf der ab morgen für das Publikum geöffneten IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (- 27.9.2012) eine Designstudie vor, die ganz im Zeichen von Aerodynamik und der Kraftstoffeinsparung steht. Der Kühlergrill des CX/03 besteht ausschließlich aus einer Röhrenstruktur aus Kohlenfaser und Aluminium. In der Mitte wird ein beweglicher Teil bei zunehmender Fahrzeuggeschwindigkeit nach unten verschoben. Dasselbe Prinzip gilt für einen weiter unten angebrachten Spoiler, der die Bodenfreiheit absenkt. Drei aerodynamische Lamellen lenken den Luftstrom zur Seite hin. Die Außenrückspiegel wiederum wurden auf ein Minimum reduziert.

ampnet – 24. Juli 2012. Auf der IAA-Nutzfahrzeuge in Hannover wird Renault Trucks vom 20.-27. September 2012 seine Euro VI–Technologie präsentieren. Der Renault Trucks-Stand (A21, Halle 17) wird unter dem Motto All For Fuel Eco ganz im Zeichen der Kraftstoffreduzierung stehen. Einen weiteren Themenschwerpunkt bilden neue Ansätze für die städtische Mobilität mit Alternativen zum Dieselantrieb. Nicht zuletzt geht es im Bereich Truck Racing um Emotion und Begeisterung für den Lkw.

Renault Connect.

ampnet – 8. Mai 2012. Renault Trucks arbeitet an Ideen für den Lkw der Zukunft. Lösungsansätze für den innerstädtischen Warentransport in 20 oder 30 Jahren zeigt die Konzeptstudie Connect, die im Modellmaßstab 1:25 umgesetzt wurde. Der Name weist auf das Aufladen der Batterien und das integrierte Telematiksystem hin.

Renault Kerax 8x8.

ampnet – 5. März 2012. Renault Trucks erweitert das Angebot der Kerax-Baureihe um die Ausführung 8x8 für sehr schwer befahrbares Gelände. Mit acht Antriebsrädern und dem verstärktem Rahmen, der ein technisches Gesamtgewicht von mehr als 40 Tonnen ermöglicht, ist das neue Modell speziell für den Erdbau, im Bergbau und ähnlich schweren Einsatzbedingungen konzipiert.

Renault Urban Lab 1.

ampnet – 27. Februar 2012. Gemeinsam mit dem Aufbauhersteller Gemco E Trucks hat Renault Trucks einen experimentellen Elektro-Lkw mit einer Ladekante auf Bodenebene entwickelt. Der Urban Lab 1 verfügt über eine Federung, mit der der gesamte Lkw abgesenkt werden kann. Möglich wurde die ungewöhnliche Fahrzeugarchitektur durch die Elektrifizierung des Antriebsstrangs.

Renault Maxity.

ampnet – 1. Februar 2012. Renault Trucks stellt den Maxity auf die neue Euro 5-Norm für leichte Nutzfahrzeuge um. Das bedeutet auch mehr Kraft. Ab sofort gibt es den Kleinlaster als DXi 2,5 mit 88 kW / 120 PS 103 kW / 140 PS. Je nach Ausführung erreicht die neue Motorisierung eine Kraftstoffeinsparung von bis zu 8 Prozent. Eine Ausführung mit 110 kW / 150 PS (DXi 3), die dem EEV-Standard entspricht, ist ebenfalls erhältlich. Erkennbar sind die neuen Versionen an dem strömungsgünstigeren Stoßfänger in noch kräftigerem Design.

Die Spedition Süßmilch hat fünf Renault Premium Route übernommen.

ampnet – 22. Januar 2012. Die Spedition Hans Dieter Süßmilch in Dannenberg hat fünf neue Renault Premium Route in Dienst gestellt und damit ihre Flotte auf elf Fahrzeuge der Marke erweitert. Die neuen 338 kW / 460 PS starken Sattelzugmaschinen in EEV-Ausführung verfügen über das automatisierte Getriebe Optidriver+ sowie Fahrerkabine in Langversion mit Hochdach. Die Luxusausführung „Excellence“ bietet einen beheizbaren Komfort-Fahrersitz mit Luftfederung und klappbaren Armlehnen, zwei Schlafliegen, 30-Liter-Kühlbox und TV-Ablage mit vorbereitetem Stromanschluss sowie Klimaanlage und Standheizung.

Renault Midlum Elektrik.

ampnet – 26. Oktober 2011. Nachdem Maxity hat Renault Trucks einen weiteren Elektro-Lkw entwickelt. Es handelt sich um einen 16-Tonner vom Typ Midlum mit Kühlkoffer und den größten Lkw mit Elektroantrieb seiner Art. Erprobt wird das Fahrzeug zunächst vom Logistiker Stef-TFE. In dem einjährigen Praxistest werden acht Supermärkte der Carrefour-Gruppe im Großraum Lyon mit Frischwaren beliefern. Der Elektromotor des Midlum leistet 103 kW / 140 PS.

Zehn Renault Magnum in speziellem design wurden versteigert.

ampnet – 23. Oktober 2011. Zehn exklusive Designmodelle des Renault Magnum kamen jetzt unter den Hammer. Ihre Gestaltung war das Ergebnis eines Design-Wettbewerbs der Internetplattform Jovoto, an dem sich 80 Profis aus aller Welt beteiligt hatten. Die Fahrzeuge aus der streng limitierten Auflage des Magnum wurden jetzt beim größten europäischen Full-Service-Remarketinganbieter BCA Autoaktionen in Köln Neuss versteigert.

Das streng limitierte Designmodell des Renault Magnum nach einem Entwurf der Rumänin Ionica Dogaru gibt es in zehn unterschiedlichen Farben.

ampnet – 8. Juli 2011. 1991 kam Renault Trucks mit dem damals revolutionären Fernverkehrs-Lkw Magnum (zunächst als Renault AE) auf den Markt, der sich durch seine stringente Trennung von Fahrerkabine und Antriebseinheit auszeichnet. Mit seinem ungewöhnlichen Design, das die Bedürfnisse des Fahrers in den Mittelpunkt stellen sollte, setzte er Maßstäbe und wurde auch gleich zum „Truck of the Year“ gewählt. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Baureihe versteigert Renault Trucks zehn außergewöhnliche Design-Unikate des Magnum.

Renault Race-Trucks für die Saison 2011.

ampnet – 23. April 2011. Die Saison 2011 des Truck Racing beginnt am Osterwochenende, dieses Jahr wieder im britischen Donington. Renault Trucks MKR-Technology tritt mit einem dritten Race-Trucks und einem neuen Piloten an, mit dem jungen, bereits erfahrenen Adam Lacko. Zusammen mit Anothony Janiec (dem französischen Piloten von Team 14) wird er ein neues Team für die Junioren-Meisterschaft bilden: MKR Team 14 Juniors.

Renault Premium Routel „Truck Racing“.

ampnet – 28. Februar 2011. Nach dem Gewinn der Team-Europameisterschaft 2010 legt Renault Trucks vom Premium Route das Sondermodell „Truck Racing“ auf. Das Außendesign ist farblich an die Rennfahrzeuge des Teams Renault Trucks-MKR Technology angelehnt. Jedes Exemplar der Sonderserie trägt außerdem die Aufschrift „2010 European Team Champion“. Besondere Ausstattungsmerkmale sind die Viscope-Aussensonnenblende in „Truck Racing-Rot“, ein ebenfalls in Rot abgesetztes Lederlenkrad sowie spezielle Sitzbezüge mit der Aufschrift „Renault Trucks Racing“ und Fußmatten auf.

Renault Kerax.

ampnet – 5. Januar 2011. Der Renault Kerax ist in Russland zum „Lkw des Jahres“ in der Kategorie über 33 Tonnen gewählt worden. Die Jury bestand aus Experten von Transportunternehmen, der öffentlichen Hand und Fachjournalisten. Der Renault Kerax erhielt die Auszeichnung zum zweiten Mal in Folge.

Renault-Truck in Union Jack-Design.

ampnet – 19. Dezember 2010. Renault Truck Commercials UK startet mit zehn Lkw Renault Premium Route in Landesfarben eine Promotion-Tour durch Großbritannien. Je nach Einsatzort werden die Fahrzeuge entweder mit der Flagge Großbritanniens oder mit der von Wales verziert. Mit dem Union Jack oder dem Drachen von Wales auf dem Fahrerhaus ist der Premium Route ein guter Kandidat nicht nur für einen Titel des LKW mit dem schönsten Dekor.

Renault Maxity Elektro.

ampnet – 7. Dezember 2010. Renault Trucks hat dem Bürgermeister von Lyon einen Maxity Elektro übergeben. Das Fahrzeug wird Teil der Fahrzeugflotte der Region Grand-Lyon. Es ist für innerstädtische Aufgabenbereiche bestimmt, insbesondere für den Transport von Schutz- und Arbeitskleidung für Mitarbeiter der Verwaltung. Der Renault Maxity Elektro hat eine Nutzlast von rund 2 Tonnen.

Der Renault Premium hat den so genannten „Fehrenkötter“-Test gewonnen.

ampnet – 14. September 2010. Bei einem dreijährigen Test unter realen Bedingungen, an dem Lkw aller sieben großen europäischen Hersteller teilgenommen haben, hat sich der Renault Premium Route als wirtschaftlichstes Fahrzeug erwiesen. Das Fahrzeug hatte die niedrigsten Betriebskosten und den geringsten Verbrauch.

Mit Optitrack bietet Renault Trucks eine gewichtsparende Alternative zum herkömmlichen Allradantrieb.

ampnet – 28. Mai 2010. Renault Trucks erweitert die Ausstattungsvarianten des Premium Lander um einen neuen Zusatzantrieb. Herzstück der „Optitrack“ genannten Technologie sind in die Radnaben der Vorderräder integrierte Hydraulikmotoren, die bei Bedarf dem 4x2-Antrieb zugeschaltet werden und so die Traktion auf weichem Untergrund erhöhen. Gedacht ist das System als Alternative zum Allradantrieb für die Baustellenbelieferung und für Straßenfahrzeuge, die gelegentlich auf unwegsamen Strecken eingesetzt werden, beispielsweise im Hoch- und Tiefbau oder auf Feldwegen.