Logo Auto-Medienportal.Net

Audi

ampnet – 10. Januar 2019. Audi hat 2018 weltweit rund 1 812 500 Automobile an Kunden übergeben, das sind 3,5 Prozent weniger als im Vorjahr. In Europa gingen die Verkäufe in den vergangenen zwölf Monaten um 13,6 Prozent zurück. In Europa hatte Audi unter anderem mit wichtigen Modellwechseln bei A1, A6, A7 und Q3 seit Jahresbeginn fast ein Drittel seiner Auslieferungen ausgetauscht. Hinzu kamen Belastungen durch die Umstellung auf den WLTP-Normzyklus.

Audi auf der CES 2019 in Las Vegas.

ampnet – 8. Januar 2019. Audi präsentiert auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas (-12. Januar) seine Ideen für die Zukunft. Im Fokus stehen dabei zwei Technologien für das In-Car-Entertainment. Der Audi e-Tron bietet nach Bedarf buchbare Online- und Ladeservices. Das erste voll-elektrische Serienmodell der Marke hat auf Wunsch den Sprachdienst Amazon Alexa an Bord. Der Audi Aicon, ein „2+2“-Sitzer mit vollelektrischem Antrieb wird ebenfalls gezeigt.

Hildegard Wortmann.

ampnet – 8. Januar 2019. Hildegard Wortmann steht spätestens ab 1. Juli 2019 dem Bereich Vertrieb und Marketing bei Audi vor. Sie folgt auf Bram Schot, der zu Beginn des neuen Jahres den Vorstandsvorsitz des Unternehmens übernommen hat. Wortmann verfügt über langjährige internationale Erfahrung in Produktmanagement, Marketing sowie Brand Communication.

Audi-Gesamtbetriebsratsvorsitzender Peter Mosch.

ampnet – 12. Dezember 2018. Auf der vierten Betriebsversammlung des Jahres hat Gesamtbetriebsratsvorsitzender Peter Mosch den Aufbau einer Audi-Batteriemontage in Ingolstadt verkündet. Diese hatten die Arbeitnehmervertreter gefordert, um das Stammwerk für die Produktion von zwei elektrischen SUV ab 2022 zu rüsten. Die Zusage beider Modelle hatte der Betriebsrat bereits zum Jahresende 2017 vom Unternehmen erhalten. Darüber hinaus forderte Mosch vom designierten Vorstandsvorsitzenden Bram Schot nun eine zielgenaue Gesamtstrategie für Audi.

Bram Schot.

ampnet – 12. Dezember 2018. Der Audi-Aufsichtsrat beruft Bram Schot (57) zum 1. Januar 2019 zum Vorstandsvorsitzenden. Die Volkswagen AG hat Bram Schot ebenfalls mit Wirkung zum 1. Januar in den Aufsichtsrat berufen. Schot steht seit Juni 2018 als kommissarischer Vorstandschef an der Spitze des Unternehmens. Sein bisheriges Vorstandsressort für Vertrieb und Marketing wird er kommissarisch weiterführen. Der 57-Jährige war seit 1. September 2017 Vorstand für Vertrieb und Marketing der Audi AG. Ab Mitte Juni 2018 übernahm er zusätzlich kommissarisch die Aufgaben des Vorstandsvorsitzenden.

ampnet – 11. Dezember 2018. Im November sanken die weltweiten Auslieferungen bei Audi im Vergleich zum Vorjahr um 16,7 Prozent auf rund 132 650 Automobile. Audi nennt die Umstellung auf den WLTP-Prüfzyklus und die Modelloffensive als Grund. In Europa übergab das Unternehmen im vergangenen Monat 33,9 Prozent weniger Fahrzeuge als im Vergleichsmonat. Auch in Nordamerika lieferten die Ingolstädter aufgrund bevorstehender Modellwechsel 9,1 Prozent weniger aus. Dagegen legte China weiter Zuwächse vor (+2,7 Prozent). Global reduzierten sich die kumulierten Auslieferungen seit Januar gegenüber dem Vergleichszeitraum 2017 um 2,4 Prozent auf rund 1 657 950 Einheiten.

Bram Schot.

ampnet – 4. Dezember 2018. Audi beschleunigt seine Neuausrichtung: Allein von 2019 bis Ende 2023 plant das Unternehmen rund 14 Milliarden Euro für Vorleistungen in Elektromobilität, Digitalisierung und autonomes Fahren ein. Hierin sind Sachinvestitionen sowie Forschungs- und Entwicklungsleistungen enthalten. In Summe belaufen sich die für den Planungszeitraum der kommenden fünf Jahre vorgesehenen Gesamtausgaben des Unternehmens auf rund 40 Milliarden Euro.

Audi-Sport-Manufaktur „Böllinger Höfe“.
Von Alexander Voigt

ampnet – 30. November 2018. Läuft ein Supersportwagen einfach „vom Band“? Oder wird er von Hand zu Hand gereicht und dabei stets ein wenig mehr komplettiert? Die Wahrheit liegt wie so häufig zwischen den beiden Extremen: So wie bei der Audi-Sport-Manufaktur „Böllinger Höfe“ in Heilbronn, in unmittelbarer Nähe zum Traditionsstandort Neckarsulm. Dort entsteht der Audi R8 in Verantwortung der Audi Sport GmbH, einer 100-prozentigen Tochter der Audi AG. Seit Oktober 2014 fertigen rund 500 Mitarbeiter unter der Leitung von Wolfgang Schanz auf rund 30 000 Quadratmetern den Supersportler.

Die kleinste Druckgussmaschine im VW-Konzern am Standort Neckarsulm.

ampnet – 22. November 2018. Der Audi-Standort Neckarsulm hat ein neues Technikum zur Werkstofferprobung eingeweiht. Die hochmoderne Anlagentechnik ist weltweit einmalig. Bauteile können die Anlagenmodule in individuell passender Reihenfolge durchlaufen. Bis zu zwölf verschiedene Prozessrouten sind möglich. Mit der kleinsten Druckgussmaschine im Volkswagen-Konzern können die Mitarbeiter neue Legierungen in kleinen Einheiten von 50 bis 150 Kilogramm prüfen.

Audi-Produktion im chinesischen Changchun.

ampnet – 19. November 2018. Audi und FAW (First Automotive Works) haben heute im Werk Changchun mit rund 650 Gästen das 30-jährige Bestehen ihrer Partnerschaft in China gefeiert. China hat sich zum stärksten Wachstumsmotor und größten Einzelmarkt für Audi entwickelt. In den vergangenen 30 Jahren hat Audi dort mehr als fünf Millionen Automobile ausgeliefert. Das Verkaufsvolumen hat sich in den vergangenen zehn Jahren mehr als verfünffacht.

Audi Autonomous Driving Cup 2018.

ampnet – 15. November 2018. Das Team Alpa Ka aus Karlsruhe hat sich im Finale des „Audi Autonomous Driving Cup 2018“ gegen sieben weitere Hochschulteams durchgesetzt und das Preisgeld in Höhe von 10 000 Euro erhalten. Im Pflichtteil mussten die von den Studierenden vorbereiteten Hightech-Modellautos, Audi Q2 im Maßstab 1:8, selbständig Fahraufgaben lösen. Dafür stand den Teilnehmern erstmals digitales HD-Kartenmaterial des gesamten Parcours zur Verfügung.

Audi-Forum in Ingolstadt.

ampnet – 31. Oktober 2018. Die Umsatzerlöse des Audi Konzerns erreichten von Januar bis September mit 44,3 Mrd. Euro das Niveau des Vorjahres. Nach Sondereinflüssen lag das Operative Ergebnis für die ersten neun Monate bei 2,9 Mrd. Euro bereinigt um Sondereinflüsse bei 3,7 Mrd. Euro und damit moderat unter dem Vorjahreswert. Dabei war das dritte Quartal für den Audi Konzern von zahlreichen Belastungen geprägt: die Angebotsunterbrechungen im Zuge der WLTP-Umstellung, ein Aus- und Anlaufprogramm und der Bußgeldbescheid im Zusammenhang mit der Dieselkrise in Höhe von 800 Mio. Euro.

Modellautobörse im Audi-Forum Neckarsulm.

ampnet – 28. Oktober 2018. Der Audi-Modellautoclub Neckarsulm und die Klassikabteilung des Autoherstellers veranstalten am Sonntag, 4. November 2018, ihre 20. Modellautobörse. Sie findet von 11 bis 16 Uhr im Audi-Forum Neckarsulm statt. Als Sondermodell gibt es dieses Mal einen auf 444 Stück limitierten A6 im Maßstab 1:87 und zusätzlich 300 exklusive Börsen-Pins mit dem Audi h-Tron Quattro Concept.

Audi Logo

ampnet – 16. Oktober 2018. Die Staatsanwaltschaft München II hat heute einen Bußgeldbescheid gegen Audi verhängt. Der Autohersteller muss wegen der Abgasmanipulation von V6- und V8-Dieselmotoren 800 Millionen Euro bezahlen. Die Summe setzt sich nach Angaben von Audi aus dem gesetzlichen Höchstmaß einer Ahndung in Höhe von fünf Millionen Euro für fahrlässige Ordnungswidrigkeiten sowie einer Abschöpfung wirtschaftlicher Vorteile in Höhe von 795 Euro zusammen.

Das Audi-Forum Ingolstadt.

ampnet – 5. Oktober 2018. Die Audi AG hat im September weltweit nur rund 139 150 Automobile an Kunden übergeben, ein Rückgang um 22,0 Prozent gegenüber der Bestmarke aus dem Vorjahr. Nach überdurchschnittlichen Absatzzahlen in Europa durch den Abfluss bevorrateter Modelle wirkten sich im September die leeren Lager und die Einschränkungen im Verkaufsangebot wegen ausstehender WLTP-Zulassungen negativ aus. Trotz der erheblichen Schwankungen geht Audi weiterhin von Auslieferungen nahezu auf Vorjahresniveau aus.

Rupert Stadler.

ampnet – 2. Oktober 2018. Volkswagen hat sich von Audi-Chef Rupert Stadler getrennt. Das melden mehrere Medien. Der Spitzenmanager sitzt seit Mitte Juni in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm im Zusammenhang mit der Dieselaffäre im VW-Konzern Betrug vor. Der 55-Jährige solll frühzeitig von den Manipulationen gewusst haben, aber nichts gegen den Verkauf von Fahrzeugen mit der manipulierten Abgassoftware unternommen haben.

Hans-Joachim Rothenpieler.

ampnet – 1. Oktober 2018. Hans-Joachim Rothenpieler (61) wird zum 1. November 2018 Vorstand für Technische Entwicklung bei Audi. Er folgt auf Peter Mertens, der aus gesundheitlichen Gründen sein Amt abgibt.

Audi e-Tron-Prototyp an der Ladesäule.

ampnet – 12. September 2018. Mit dem e-Tron wandelt sich für Audi vom klassischen Automobilhersteller zum Systemanbieter für Premium-Mobilität. Der Audi e-Tron Charging-Service wird Teil eines ganzheitlichen Ladeangebots sein. Er bietet europaweiten Zugang zu öffentlicher Ladeinfrastruktur. Die Ladekarte bündelt mehr als 72 000 Ladepunkte von 220 Anbietern.

Mauricio Pochettino, Manager von Tottenham Hotspur (rechts) mit Andrew Doyle, Director of Audi UK.

ampnet – 16. August 2018. Audi ist Automobilpartner des Topklubs Tottenham Hotspur. Das gaben die Ingolstädter und der englische Fußballverein heute offiziell bekannt. Die Partnerschaft ist auf vier Jahre datiert. Audi blickt auf eine lange Geschichte im Fußball-Sponsoring zurück, mit hochkarätigen Partnerschaften wie dem FC Bayern München, Real Madrid und dem FC Barcelona. Dieses Weltklasseportfolio ergänzt nun erstmals ein Verein aus der englischen Premier League.

Audi.

ampnet – 9. August 2018. Im Juli hat Audi rund 165 350 Fahrzeuge an Kunden übergeben, eine Steigerung gegenüber dem Vorjahreswert um 7,0 Prozent. Die drei Kernmärkte entwickelten sich positiv: Gegenüber Juli 2017 zog die Nachfrage in China um 3,8 Prozent an, in USA um 2,1 Prozent und in Deutschland um 37,5 Prozent. Auf dem gesamten Heimatkontinent beeinflussen derzeit Sondereffekte das Geschäft positiv. Die kumulierten, weltweiten Verkäufe belaufen sich auf rund 1 114 650 Einheiten (plus 4,8 Prozent).

Audi A1 Sportback.

ampnet – 3. August 2018. Der Audi-Konzern steigerte im ersten Halbjahr 2018 seine Umsatzerlöse auf 31,2 Mrd. Euro und sein operatives Ergebnis auf 2,8 Mrd. Euro. Die operative Umsatzrendite lag wie im Vorjahreszeitraum bei 8,9 Prozent. Das Unternehmen erwartet auch weiterhin für 2018 Schwankungen seiner Finanz- und Volumenkennzahlen. Nach einem Anstieg der Auslieferungen an Kunden um 4,5 Prozent im ersten Halbjahr werden sich in der zweiten Jahreshälfte die Umstellung auf den WLTP-Prüfzyklus sowie der umfassendste Umbau des Modellportfolios der Audi-Geschichte belastend auswirken.

Audi und Ericsson erproben die 5G-Technologie für die Automobilfertigung.

ampnet – 2. August 2018. Audi und Ericsson erproben erstmals den Einsatz der Mobilfunk- und Netztechnologie 5G für die Automobilfertigung. Hierzu haben die beiden Unternehmen in Ingolstadt eine gemeinsame Absichtserklärung unterzeichnet. Ziel der Zusammenarbeit ist es, das Potential von 5G als zukunftssichere und den Anforderungen der Automobilproduktion gerecht werdenden Kommunikationstechnologie zu untersuchen. In den kommenden Monaten baut ein Team aus Experten von Audi und Ericsson in einem Technikum des „Audi Production Lab“ in Gaimersheim bei Ingolstadt ein Testfeld mit einer 5G-Funkzelle auf. (ampnet/jri)

Thomas Owsianski.

ampnet – 1. August 2018. Thomas Owsianski (51) wird im Laufe des vierten Quartals die Position des Präsidenten von Audi China als Nachfolger von Joachim Wedler übernehmen und bereits ab dem 1. August 2018 das Top-Management von Audi China verstärken. Der Manager war zuletzt Vertriebsvorstand bei Volkswagen do Brasil und als First Executive Vice President Verantwortlicher der Marke VW für die Region Südamerika. Joachim Wedler wird nach 34 Jahren im Audi-Konzern in den Ruhestand treten.

3-D-Konfigurator von Audi.

ampnet – 24. Juli 2018. Audi setzt als erster Automobilhersteller in seinem Produkt-Konfigurator eine 3-D-Visualisierung ein. Der Kunde bekommt sein Wunschauto künftig in einer 360-Grad Perspektive animiert dargestellt. So lassen sich beispielsweise die Scheinwerfer anschalten, Türen und Kofferraum öffnen oder das Cabrioverdeck virtuell öffnen und schließen.

E-Antrieb-Fertigung im ungarischen Audi-Werk Györ.

ampnet – 24. Juli 2018. Audi hat heute in seinem ungarischen Werk Györ mit der Serienproduktion von Elektromotoren begonnen. Auf 8500 Quadratmetern entstehen die Antriebe für den e-Tron nach einem neuartigen Produktionskonzept, der modularen Montage. Für den Aufbau der E-Motorenfertigung investierte das Unternehmen einen zweistelligen Millionenbetrag.

Audi Q8.

ampnet – 10. Juli 2018. Weltweit stiegen die Auslieferungen bei Audi seit Jahresbeginn um 4,5 Prozent. Audi hat im Juni rund 164 000 Autos an Kunden übergeben. Damit lagen die Verkäufe 3,8 Prozent unter dem Ergebnis des Vorjahreszeitraums. In den USA blieben die Verkäufe mit einem Plus von 0,3 Prozent auf Vorjahresniveau. Damit verzeichnet Audi of America den 90. Rekordmonat in Folge. In China erreichten die Auslieferungen aufgrund der angekündigten Zoll-Senkungen das Rekordniveau aus dem Jahr 2017 nicht (-7,2 Prozent). Auch in Europa verkaufte Audi 1,8 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Audi.

ampnet – 10. Juli 2018. Gemeinsam mit Huawei unterzeichnete Audi heute in Berlin die Absichtserklärung für eine strategische Kooperation. Die Vereinbarung ist Teil einer großangelegten Zusammenarbeit zwischen Unternehmen beider Länder, die der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel initiiert haben. Die Zusammenarbeit zwischen Audi und Huawei soll auch die laufende Weiterentwicklung des automatisierten Fahrens und der Digitalisierung von Services im Fahrzeugumfeld fördern. Beide Parteien vereinbarten zusätzlich die gemeinsame Entwicklung von Schulungsprogrammen.

Auto Union Typ C.

ampnet – 6. Juli 2018. Audi bringt zwei historische Fahrzeuge aus den 1940er Jahren mit zum Goodwood Festival of Speed (12. - 15.07.2018). Der Rennwagen Auto Union Typ C (1936) und ein Wanderer Stromlinie Spezial (1939) gehen in Westhampnett an den Start. Der Auto Union Typ C wird von Hans-Joachim Stuck mit der Rennbrille und den Handschuhen seines Vaters pilotiert, der in den 1930er Jahren Teil des Auto Union Rennteams war.

"Floating Park" in Rotterdam.

ampnet – 4. Juli 2018. Gemeinsam mit dem Projektpartner „Recycled Island Foundation“ hat die Audi Stiftung für Umwelt am Mittwoch einen „schwimmenden Park“ im Rotterdamer Hafenbecken Rijnhaven eröffnet. Für den Park hat der Projektpartner mithilfe eigens konstruierter Auffangbecken Plastikmüll aus dem Fluss Neue Maas gefiltert, diesen sortiert und zu schwimmenden Plastikinseln umgearbeitet. Die bepflanzten Inseln dienen ab sofort als Naherholungsplätze für Hafenbesucher und Anwohner.

Dirk Arnold.

ampnet – 29. Juni 2018. Dirk Arnold (52) wird zum 1. Juli zum Leiter Kommunikation der Audi AG berufen. Er folgt auf Toni Melfi, der innerhalb der Audi AG eine andere Tätigkeit übernehmen wird. Dirk Arnold kehrt nach rund 16 Jahren zu Audi nach Ingolstadt zurück. Bereits von 1992 bis 2002 war er für die Marke tätig, zuletzt als Leiter Marketing Deutschland.

„Pop.Up Next“: Passagierkabine, die sich sowohl an ein Auto- als auch an ein Flugmodul koppeln lässt.

ampnet – 20. Juni 2018. Audi und Airbus haben heute im Bundeskanzleramt in Berlin eine Absichtserklärung für einen Flugtaxi-Testbetrieb in der Region Ingolstadt unterzeichnet. Es ist Teil der Initiative „Urban Mobilty“ der EU. Der Automobilhersteller, die Unternehmenstochter Italdesign und der Flugzeugbauer hatten auf dem Genfer Autosalon im März den „Pop.Up Next“ vorgestellt. Dahinter verbirgt sich die Idee einer ultraleichten, zweisitzigen Passagierkabine, die sich entweder an ein Auto- oder ein Flugmodul koppeln lässt.

Brennstoffzelle des Hyundai Nexo.

ampnet – 20. Juni 2018. Audi und Hyundai wollen gemeinsam die Entwicklung der Brennstoffzellen-Technologie vorantreiben. Beide Unternehmen wollen wechselseitig Patente und den Zugang zu nicht wettbewerbsrelevanten Bauteilen tauschen, teilte Audi mit. Mit der Kooperation soll die Großserien-Reife der Brennstoffzelle forciert werden. Darüber hinaus prüfen Audi und Hyundai eine weitergehende Zusammenarbeit in diesem Bereich.

Abraham (Bram) Schot.

ampnet – 19. Juni 2018. Abraham Schot (56), Rufname Bram, übernimmt kommissarisch den Vorstandsvorsitz von Audi. Der Vertrieb- und Marketingvorstand springt für Rupert Stadler ein, der seit gestern auf Anordnung der Münchener Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft ist. Die Justiz wirft ihm frühzeitiges Wissen um manipulierte Abgassoftware in Dieselfahrzeugen vor und den Verkauf der betroffenen Autos nicht gestoppt zu haben. Stadler hatte den Aufsichtsrat gebeten, ihn bis zur Klärung des Sachverhalts vorübergehend von seinen Aufgaben zu entbinden. (ampnet/jri)

Rupert Stadler.

ampnet – 18. Juni 2018. Audi-Vorstandsvorsitzender Dr. Rupert Stadler ist festgenommen worden. Wie Nachrichtenmedien berichten, sitzt er in Untersuchungshaft. Gegen ihn wird wegen möglicher Mitwisserschaft in der Dieselaffäre des Volkswagen-Konzerns ermittelt. Er soll vor drei Jahren erste Hinweise auf die Manipulation der Abgassoftware erhalten haben.

V6-TDI-Motor von Audi.

ampnet – 11. Juni 2018. Die Staatsanwaltschaft München ermittelt im Fall manipulierter Abgassoftware in Dieselmotoren nun auch gegen Audi-Chef Rupert Stadler. Medienberichten zu Folge wurde heute die Privatwohnung des Vorstandsvorsitzenden sowie die eines weiteren Vorstandes der Marke durchsucht. Ihnen wird vorgeworfen, gewusst zu haben, dass in Europa und in den USA über 200 000 Dieselfahrzeuge mit unzulässigen Abschaltvorrichtungen auf den Markt gebracht worden sind.

Mobilitätsservice Audi on demand.

ampnet – 7. Juni 2018. Mit einem Standort in Tokio ist Audi on demand jetzt auch in Japan verfügbar. In Hong Kong ergänzen außerdem drei weitere Mobilitäts-Hubs das Angebot. Die Nutzer buchen ihren Wunsch-Audi online. Die Nutzungsdauer ist flexibel wählbar von vier Stunden bis zu 30 Tagen – bei stundengenauer Abrechnung. In der Komplettrate enthalten sind ein exklusiver Concierge-Service, der das Auto auf Wunsch liefert und wieder abholt, unbegrenzte Kilometer-Laufleistung sowie individuelle Zusatzausstattung wie Kindersitze, Fahrradhalter oder Dachgepäckträger.

Audi-Sport-Customer-Racing.

ampnet – 11. Mai 2018. Audi-Sport-Customer-Racing feiert sein zehnjähriges Bestehen. Nach der Präsentation der ersten Generation des Audi R8 LMS 2008 vertrauten in der Folge-Saison erste Kunden auf den GT3-Sportwagen. Audi-Sport-Customer-Racing hat inzwischen 531 Rennwagen für internationale Kunden gebaut.

Audi Q5 L.

ampnet – 8. Mai 2018. Die Audi AG hat im April rund 160 900 Premium-Automobile ausgeliefert. Der weltweite Absatz stieg damit um 3,1 Prozent. Seit Januar wurden über alle Modelle rund 624 650 Einheiten an Kunden übergeben, ein Plus von 8,0 Prozent. Damit erreicht die Marke kumuliert für die ersten vier Monate eines Jahres die stärkste Nachfrage der Audi-Geschichte. In den Kernregionen meldeten die Händler in Europa 4,1 Prozent weniger Auslieferungen als im April 2017. Dagegen wuchs der Absatz in Nordamerika (+3,9 Prozent) und China (+13,5 Prozent) überdurchschnittlich.

Prototyp eines kompakten Mercedes-Benz-Personenwagens (W 119) von 1962. Zu einer Serienfertigung kam es nicht, die Karosserie lässt Züge des ersten Audi 100 erkennen.

ampnet – 13. April 2018. Heute verbindet man die Nachkriegsgeschichte der ehemaligen Auto Union vor allem mit Audi. Weniger bekannt ist ein kurzes Zwischenkapitel: Sechs Jahre lang gehörte das Unternehmen mit den vier Ringen der Marke mit dem Stern. Im April 1958 übernahm die damalige Daimler-Benz AG die Mehrheit an der Auto Union GmbH. Am 31. Dezember 1959 folgten alle weiteren Anteile. Damit wurde 1960 die Auto Union eine hundertprozentige Tochter von Daimler-Benz.

ampnet – 10. April 2018. Audi hat im März seinen weltweiten Absatz um sechs Prozent auf 183 750 Autos gesteigert. Fast jedes dritte Fahrzeug der Marke wurde in China verkauft. Dort erhöhten sich die Auslieferungen gegenüber dem Vorjahresmonat um 30,6 Prozent auf 54 031 Einheiten, das ist das bislang höchste März-Ergebnis.

Audi e-tron Vision Gran Turismo.

ampnet – 9. April 2018. Ursprünglich sollte die rein elektrischen Studie „Audi e-tron Vision Gran Turismo“ die Szene der Computerspieler bereichern. Doch am kommenden Wochenende wird aus Software Realität. Statt auf der PlayStation 4 wird der Rennwagen vom kommenden Wochenende an bei allen Rennen der Formel E als Renntaxi erlebbar sein.

Genf 2018: Audi A6.

ampnet – 12. März 2018. Audi hat im Februar weltweit rund 130 950 Premium-Automobile an Kunden übergeben, 4,6 Prozent mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Wichtige Wachstumsimpulse setzten erneut China (+22,4 Prozent) und Nordamerika (+13,1 Prozent). Weltweit trieben unter anderem der Audi Q5 (+26,8 Prozent) und das jüngste SUV, der Audi Q2 (+38,9 Prozent) die Nachfrage voran. Die gesamte Q-Palette macht 37 Prozent des gesamten Audi-Absatzes aus.

Audi-Werk in Brüssel.

ampnet – 12. März 2018. Audi Brussels betreibt jetzt die weltweit erste, zertifizierte CO2-neutrale Großserienfertigung im Premiumsegment. Das Werk hat von der belgischen Prüfgesellschaft Vinçotte das Zertifikat „CO2-neutraler Standort“ erhalten. Sämtliche Prozesse innerhalb der Fertigung sowie alle weiteren im Werk entstehenden Emissionen deckt der Standort entweder durch erneuerbare Energien ab (rund 95 Prozent) oder kompensiert sie durch Umweltprojekte (rund 5 Prozent).

Demonstrationsanlage zur Produktion von e-Benzin in Leuna.

ampnet – 9. März 2018. Audi arbeitet weiter an regenerativ erzeugten e-Kraftstoffen. Beim synthetischen e-Benzin erreichte der Autohersteller nun ein wichtiges Zwischenziel. Erstmals wurde gemeinsam mit den Entwicklungspartnern eine für erste Motorentests ausreichende Menge des Kraftstoffs hergestellt.

Audi.

ampnet – 7. März 2018. FAW und Audi haben heute die Memorandum of Understanding zur Gründung zweier neuer Gesellschaften für Vertrieb sowie für Mobilitätsdienstleistungen und digitale Services unterzeichnet. Damit strukturieren die beiden Partner im Rahmen ihrer Zehn-Jahres-Strategie ihr China-Geschäft grundlegend neu. Die beiden Gesellschaften nehmen den Betrieb voraussichtlich bis Ende 2018 auf.

Marianne Heiß.

ampnet – 24. Februar 2018. Marianne Heiß (45) soll den Aufsichtsrat der Audi AG verstärken. Ein entsprechender Vorschlag wird den Aktionären am 9. Mai 2018 bei der Hauptversammlung des Unternehmens in Ingolstadt unterbreitet. Heiß soll Senator h.c. Helmut Aurenz nachfolgen, der seit 1993 Mitglied des Gremiums ist.

Martin Rademacher (links) und seine Kollegen aus der Audi-Planung testen das Virtual Reality Holodeck, um das Design eines neuen Automodells zu beurteilen.

ampnet – 22. Februar 2018. Zur Beurteilung des Designs zukünftiger Modelle testet Audi derzeit das so genannte „Virtual Reality Holodeck“. Diese Technologie erzeugt eine begehbare, virtuelle Umgebung mit einem dreidimensionalen Abbild des jeweiligen Autos. Das ermöglicht Entwicklern und Produktionsexperten frühzeitig einen realistischen Gesamteindruck eines neuen Modells und seiner Proportionen. Damit reduziert das Unternehmen die Zahl der aufwändigen physischen Test-Modelle und spart so Entwicklungszeit und Kosten.

Audi A5 Cabriolet.

ampnet – 9. Februar 2018. Auch Audi startet mit einem deutlichen Absatzwachstum in das Jahr 2018. Im Januar lieferte die Marke weltweit rund 149 000 Automobile an Kunden aus, 20,3 Prozent mehr als im gleichen Monat des Vorjahres. Besonders trug hierzu ein deutlicher Zuwachs in China (+73,0 Prozent) bei, wo Verhandlungen des Unternehmens mit seinen lokalen Partnern den Absatz vor einem Jahr deutlich gebremst hatten. Weiter klar steigern konnte die Marke die Verkäufe auch in Nordamerika (+9,8 Prozent). In Europa (-2,2 Prozent) lag der Absatz im Januar hingegen leicht unter dem Rekordniveau von 2017.

Audi Q7 e-Tron 3.0 TDI Quattro am Ladedock.

ampnet – 19. Januar 2018. Im Rahmen eines Forschungsprojekts betreibt Audi gemeinsam mit weiteren Partnern einen Modellversuch mit Haushalten im Raum Ingolstadt und der Region Zürich. Dabei werden Photovoltaikanlagen unterschiedlicher Größe mit stationären Batteriespeichern kombiniert. Die Steuerungssoftware des Züricher Start-ups Ampard verteilt den Solarstrom intelligent anhand des aktuellen oder planbaren Bedarfs von Auto, Haushalt und Heizung. Über eine integrierte Kommunikationsschnittstelle werden alle Anlagen zu einem virtuellen Kraftwerk zusammengeschaltet und bilden ein Smart Grid.

Audi Q5.

ampnet – 12. Januar 2018. Nach einem vor allem wegen des schleppenden China-Geschäftes eher turbulentem ersten Halbjahr hat Audi in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres wieder aufgeholt. Für 2017 meldet der Ingolstädter Automobilhersteller die achte Absatzsteigerung in Folge. Das Wachstum gegenüber 2016 blieb dennoch gering: 1 878 100 Auslieferungen sind ein Plus von 0,6 Prozent. Über 36 Prozent der Fahrzeuge waren SUV der Q-Baureihen.