Logo Auto-Medienportal.Net

Hymer

Hymer Duomobil B-DL 534.

ampnet – 5. August 2016. Leichtbau ist derzeit das beherrschende Thema in der Reisemobil-Branche. Hymer schafft es jetzt mit dem Duomobil B-DL 534 auch bei den Integrierten, ein weiteres Fahrzeug in der Klasse bis 3,5 Tonnen anzubieten, das auf dem Düsseldorfer Caravan-Salon ((26.8.–4.9.2016) Premiere hat. .Das neue Modell auf Basis des Fiat Ducato ist knapp sieben Meter lang und orientiert sich am Hymermobil B-Klasse Dynamic Line. Das ab Dezember zu Preisen ab 84 990 Euro erhältliche Fahrzeug soll in fahrbereitem Zustand nur 2980 Kilogramm wiegen und damit rund 300 Kilogramm Zuladungsreserven bieten. Eine neue Möbelgeneration macht es in Verbindung mit weiteren Leichtbaumaßnahmen möglich. Für Urlaubsgepäck steht eine Heckgarage zur Verfügung. Zugänglich ist sie über Türen auf beiden Fahrzeugseiten. Wer die Ladekapazitäten des neuen Integrierten aus Bad Waldsee voll ausschöpfen will, bekommt auch eine Version mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 4,5 Tonnen.

Hymercar Grand Canyon S.
Von Gerhard Prien

ampnet – 18. Mai 2016. Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit. Nicht ob Hymer einen Van – also ein Reisemobil-Ausbau eines Kastenwagens – auf Basis des Mercedes Sprinter abliefert, sondern eher wann. Jetzt ist es soweit: der Hymercar Grand Canyon S. Das neue Modell wird bei Hymercar das Angebot nach oben abrunden und die bisherige Palette von kompakten und alltagstauglichen Freizeit-Mobilen auf Basis des Fiat Ducato ergänzen.

Hymermobil B-DL.

ampnet – 19. April 2016. 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht und dennoch ausreichend Zuladungskapazität für den Urlaub sind die magische Grenze für Reisemobile. Das klappt nur mit Leichtbau. Hymer versucht es bei den Integrierten nun mit dem Hymermobil B-Klasse Dynamic Line.

Hymer-Konzept für eine multifunktionale Mercedes-Benz V-Klasse.

ampnet – 1. September 2015. „Neue Maßstäbe in Sachen flexibler Innenraumlösungen für Freizeitfahrzeuge“ soll die Designstudie zeigen, die Hymer beim Caravan-Salon in Düsseldorf (29.08. - 6.9.2015) präsentiert. Mit dem modularen Möbelkonzept soll ein auf die ganz persönlichen Belange zugeschnittenes Campingvergnügen ermöglicht werden. Basis des Prototyps ist die Pkw-Version der V-Klasse von Mercedes-Benz mit dem aufstellbaren Schlafdach von SCA.

Die zwölf Hymer-Auszubildenden mit ihrem Cape Town Lady Camper.
Von Gerhard Prien

ampnet – 10. Februar 2015. Was kommt heraus, wenn sich ein Dutzend junger Frauen, die beim Caravan- und Reisemobil-Hersteller Hymer in Bad Waldsee ihre Ausbildung absolvieren, ihre eigene Idee vom Reisemobil umsetzen? Der „Lady Camper“.

Hymer ML-I 580.
Von Gerhard Prien

ampnet – 8. Februar 2015. In der Pressemeldung von Hymer zum neuen Integrierten aus Bad Waldsee, dem ML-I (wobei "I" für Integriert steht) auf der Basis des Mercedes Sprinter, liest es sich vollmundig und selbstbewusst: "Hier trifft modernste Fahrzeugtechnik auf innovative Leichtbauweise sowie angenehmen Fahr- und Wohnkomfort". Das lässt einiges erwarten für das neue Hymermobil, das im Frühjahr 2015 auf den Markt kommen wird.

Hymermobil ML-I.

ampnet – 30. November 2014. Mit dem Hymermobil ML-I bringt der Bad Waldseer Hersteller von Reisemobilen und Caravans im Frühjahr 2015 ein vollintegriertes Reisemobil auf Mercedes-Benz-Sprinter-Basis auf den Markt. Der neue ML-I ist ein klassischer, kompakter Vollintegrierter der 3,5-Tonnen-Klasse, dessen Aufbau auf dem Leichtbaukonzept des teilintegrierten Hymer ML-T beruht.

Hymer Exsis-t.

ampnet – 15. Juli 2013. Hymer hat nach dem Exsis-i, der im vergangenen Jahr mit der 3-Tonnen-Klasse eine neue Gewichtsklasse in der Branche einführte, den Exsis-t zur Seite gestellt. Bei dem teilintegrierten Modell, das noch weniger Eigengewicht auf die Waage bringt, ohne dabei auf Komfort und Ausstattung zu verzichten ist ein Premium-Van für Einsteiger.

ampnet – 29. Juli 2011. Hymer präsentiert auf dem diesjährigen Caravan Salon in Düsseldorf ein fahrtüchtiges Reisemobil mit Hybrid-Antrieb. In Halle 17 wird diese Weltpremiere exklusiv der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieser Prototyp wurde gemeinsam mit den Fahrzeugtechnik-Experten von AL-KO Kober entwickelt.

Hymer Car-Modelle und die Mannschaft in Bad Waldsee.

ampnet – 20. August 2010. Ab September 2010 fertigt Hymer seine Campingbus-Serie Hymer Car nur noch im deutschen Hauptstandort in Bad Waldsee. Die ersten Modelle des Hymer Car 302 und 322 liefen dort bereits am Nachmittag Ende Juli vom Band. Von der Fertigung in Bad Waldsee erhofft Hymer sich einen Qualitätsschub.

Hymer B 698 SL.

ampnet – 8. Juni 2010. Reisemobil-Marktführer Hymer aus Bad Waldsee will mit seiner neuen B-Klasse in der Branche für Aufsehen und neue Impulse sorgen. Beim neuen Hymermobil der B-Klasse standen neben einem wettbewerbsfähigen Preis, camperorientierte Grundrisse, caravaninggerechte Funktionalität und eine bestmögliche Material- und Fertigungsqualität sowie Fertigungsqualität im Lastenheft.

Das schnellste Wohnmobil der Welt?

ampnet – 17. Januar 2010. Bei einer Rekordfahrt im Vorfeld der Stuttgarter Urlaubs- und Freizeitmesse CMT übertrumpfte das von einem sparsamen 2,3-Liter-Motor samt innovativem Gas-Diesel-Antrieb ausgestattete Wohnmobil der Modellreihe Hymer Car die bisherige Bestmarke von 191 km/h. Goldschmitt beschleunigte den Hymer auf über 200 km/h, was solch ein komplett ausgestattetes Hotel auf Rädern schaffen muss, um sich im Sinne des „Guinness-Buchs der Rekorde als schnellstes Reisemobil der Welt“ bezeichnen zu dürfen. Schon beim ersten Versuch auf einem Flugplatzgelände. zeigte die Geschwindigkeitsmessung 207 km/h.

An der Preisübergabe nahmen die Geschäftsführer Willem Helwegen vom niederländischen Reisemobilclub NKC, Patrick van der Burgh von Eriba-Hymer-Nederland B.V. und Koos Burgman von der BOVAG teil. (von links nach rechts)

ampnet – 28. Oktober 2009. Zum Reisemobil des Jahres wurde jetzt das Hymermobil B-Klasse 614 SL StarEdition gekürt. Die Auszeichnung wurde vom niederländischen Reisemobilverein NKC, dem Herstellerverband KCI und der Utrechter Messegesellschaft vergeben, die die größte niederländische Caravaningmesse „Kampeer- en Caravan Jaarbeurs“ in Utrecht veranstaltet. Knapp 43 000 Besucher der Ausstellung hatten vom 15. Bis 21. Oktober unter 28 Reisemobilen wählen können und entschieden sich eindeutig für das Premiummodell von Hymer.