Logo Auto-Medienportal.Net

Ford GT

Ford GT '67 Heritage Edition.

ampnet – 15. August 2017. Der Ford GT-Supersportwagen wird in Kürze als limitierte Sonderedition erhältlich sein. Mit dieser Ford GT '67 Heritage Edition feiert der Autobauer den legendären Sieg des Ford GT40 Mark IV vor 50 Jahren beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans, bei dem seinerzeit die Rennfahrer Dan Gurney und A.J. Foyt eine Rekordrunde nach der anderen für sich verzeichnen konnten und das Langstreckenrennen mit Bravour für sich entschieden.

Die vier Ford GT Race für Le Mans 2016.

ampnet – 14. Mai 2017. Der Ford GT-Supersportwagen dient als Technologieträger für künftige Fahrzeug-Generationen des Ford-Konzerns. „Als wir im Jahr 2013 mit der Arbeit am neuen Ford GT begannen, hatte das Team drei Ziele", sagt Raj Nair, Executive Vice President, Product Development and Chief Technical Officer, Ford Motor Company: „Ganz oben stand die Entwicklung zukunftsweisender Motorentechnologie und Aerodynamik. Zweitens sollte der Einsatz von Leichtbaumaterialien auf ein neues Niveau gehoben werden. Und drittens wollten wir die Dauerbelastbarkeit und die Effizienz der einzelnen Bauteile weiter steigern.“

Ford GT.
Von Jeff Jablansky und Jens Meiners

ampnet – 12. Mai 2017. Wenn man eines der am ungeduldigsten erwarteten Autos der Welt testen will, laufen die Dinge selten nach Plan. Zum Beispiel bei unserem Rendezvous mit dem 476 kW / 647 PS starken Ford GT auf dem Utah Motorsport Campus, einer Oase für Sportfahrer in den Außenbezirken der Mormonen-Metropole Salt Lake City. Diese Veranstaltung hätte Ford auch in Alaska planen können: 5 Grad Außentemperatur, es schneit. Dem Fahrspaß ist das durchaus abträglich, denn der GT bewegt sich gerne im Grenzbereich. Der ist nun ein bisschen nach unten verschoben.

Ford GT.

ampnet – 27. Januar 2017. Im Rahmen von Testfahrten hat der Ford GT auf der kanadischen Rennstrecke Calabogie Motorsports Park seine Konkurrenten McLaren 675 LT und der Ferrari 458 Speciale hinter sich gelassen. Der rund 476 kW / 647 PS starke und bis zu 347 km/h schnelle Supersportwagen legte die Runde in 2.09,8 Minuten zurück. Der McLaren und der Ferrari folgten mit 2.10,8 Minuten bzw. 2.12,9 Minuten.

Montage des ersten Ford GT.

ampnet – 17. Dezember 2016. Im kanadischen Werk Markham ist gestern die serienmäßige Straßenversion des Ford GT vom Band gerollt. Die Auslieferung der ersten Kundenfahrzeuge in Deutschland ist für die erste Jahreshälfte 2017 geplant.

Ford GT.

ampnet – 27. November 2016. Der Ford GT gewann beim Leserwettbewerb „Auto Bild Sportscar des Jahres“ mit 15,8 Prozent der abgegebenen Stimmen die Importwertung in der Kategorie „Supersportwagen Serie“ Dabei setzte sich der 441 kW / 600 PS starke Ford GT gegen zahlreiche namhafte Konkurrenten durch. Der Honda NSX landete auf Platz 1 in der Kategorie „Sportwagen & Roadster“ (Importwertung). Der Jaguar F-Pace S landete bei den „Vans & SUV, Import“ mit 14,3 Prozent der Stimmen Platz eins.

Diese fünf Computerspieler haben beim Konsolenspiel „Forza Motorsport 6“ eine Rekordfahrt mit einem virtuellen Ford GT Race Car absolviert.

ampnet – 19. August 2016. Eine Gruppe von fünf Computerspielern hat beim X-Box-Konsolenspiel „Forza Motorsport 6“ eine Rekordfahrt mit einem virtuellen Ford GT Race Car absolviert, die ihnen einen Titeleintrag bei den „Guiness World Records“ in der Kategorie „längster Computergame-Marathon mit einem Autorennspiel“ einbrachte.

Ford GT.

ampnet – 19. August 2016. Ford hat beschlossen, den GT zwei Jahre länger als ursprünglich geplant zu bauen. Ursprünglich waren insgesamt 500 Fahrzeuge in diesem und im nächsten Jahr vorgesehen. Um einen der Supersportwagen zu erhalten, müssen Interessenten sich im Internet um einen Kaufvertrag bewerben. 2018 soll es nun eine weitere Bewerbungsphase für die zusätzlichen Autos geben. Interessenten, die sich bereits für den Kauf eines Ford GT angemeldet haben, werden rechtzeitig benachrichtigt und brauchen ihre bestehende Anfrage beim Start der nächsten Bewerbungsphase im Jahr 2018 einfach nur zu aktualisieren.

Ford GT.

ampnet – 11. Juli 2016. Die Bremssättel des Ford GT sind serienmäßig schwarz lackiert, auf Wunsch sind die Sechs-Kolben-Bremssättel von Brembo für den neuen GT auch in Silber, Blau, Orange oder Rot lieferbar. Die Bremsscheiben selbst sind aus einem besonders leichten Kohlefaser-Keramik-Verbundwerkstoff und warten mit einer Gewichtsersparnis von rund 50 Prozent gegenüber vergleichbaren Metall-Varianten auf. Darüber hinaus ist der neue Ford GT in acht Außenfarben verfügbar.

Ford GT '66 Heritage Edition.

ampnet – 28. Juni 2016. Ford hat den Supersportwagen GT auch im Look des Le Mans-Siegerautos von 1966 im Angebot. Mit der weltweit auf 50 Exemplare limitierten Sonderedition erinnert der Autoibauer an den GT40 Mark II mit der Startnummer 2, in dem Bruce McLaren und Chris Amon vor 50 Jahren beim Langstreckenklassiker zum Sieg fuhren. Die Ford GT '66 Heritage Edition zeichnet sich durch eine eindrucksvolle Farbkombination im In- und Exterieur sowie durch ein eigenständiges Felgen-Design aus.

Craig Callum mit dem Ford GT Race aus Lego im Maßstab 1:3.
Von Axel F. Busse

ampnet – 23. Juni 2016. Namhafte Sportwagen aus kleinen Steinen – so funktioniert die Produktlinie „Speed Champions“ des dänischen Spielzeugherstellers Lego. Seit Generationen faszinieren die bunten Kunststoff-Klötzchen Kinder auf der ganzen Welt. So war das auch bei Craig Callum. Heute arbeitet er für das in Billund beheimatete Unternehmen und entwirft regelmäßig Sportwagen nach realen Vorbildern – wie zuletzt beim Le-Mans-Sieger Ford GT.

Le Mans 2016: Ford GT.
Von Axel F. Busse

ampnet – 20. Juni 2016. Geschichte wiederholt sich nicht, auch nicht in Le Mans. Aber bis wenige Minuten vor Ende des diesjährigen 24-Stunden-Rennens sah es so aus. Und um ein Haar wäre Köln noch eine Art Welthauptstadt des Langstrecken-Motorsports geworden.

Ford GT.

ampnet – 17. Mai 2016. 6506 Enthusiasten haben sich auf der Internetseite www.FordGT.com für den Kauf des Supersportlers Ford GT konkret beworben. Innerhalb der Frist (Ablauf 12. Mai 2016) zeigten sich bei dem globalen Bewerbungsprozess insgesamt 11 000 Männer und Frauen grundsätzlich an einem Kauf interessiert. Hunderte reichten in diesem Zusammenhang kreative Videos ein, um ihre Chancen auf den Kauf eines Ford GT zu erhöhen. Und nahezu 200 000 Fans haben den Online-Konfigurator besucht, um das Auto ihrer Träume zumindest virtuell zu verwirklichen und über soziale Medien zu teilen.

Ford GT.

ampnet – 13. April 2016. Ford hat heute den globalen Bewerbungsprozess für den Supersportwagen GT gestartet. Auf der Internetseite www.FordGT.com können sich Interessenten bis spätestens Donnerstag, 12. Mai 2016, 23.59 Uhr, offiziell um eines der Fahrzeuge bewerben. Sie erhalten dann innerhalb von 24 Stunden eine Bestätigungsmail, dass ihre Bewerbung eingegangen ist. Der voraussichtliche Verkaufspreis des Ford GT beträgt zwischen 500 000 und 550 000 Euro (inklusive Mehrwertsteuer und Überführungskosten).

Ford startet mit vier GT in Le Mans.

ampnet – 5. Februar 2016. Ford wird mit vier GT an den 24 Stunden von Le Mans (18../19.6.2016) teilnehmen. Damit geht die Marke genau 50 Jahre nach dem historischen Dreifachsieg des legendären GT 40 im Jahre 1966 erstmals wieder an den Start des berühmtesten Langstreckenrennens der Welt. Die vier Rennfahrzeuge des Chip Ganassi Racing Teams in der GTE-Pro-Klasse antreten. Aus historischem Anlass erhalten die Ford GT die Startnummern 66, 67, 68 und 69.

Ford GT: Verwandtschaft mit dem ersten GT erkennbar.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 17. Januar 2016. Jetzt ist klar, wie es Ford gelingen konnte, das eigene Management und erst recht die Medien und die Besucher der North American International Motorshow im vergangenen Jahr mit einem Nachfolger des legendären Sportwagens Ford GT 40 zu überraschen: Es wussten auch in der Ford-Heimat Dearborn nur ein paar Leute von dem Projekt, nach 50 Jahren einen neuen Ford GT zu präsentieren. Genau zwölf Entwickler, Aerodynamiker und Designer bekamen die Chance, von der jeder autobegeisterte Techniker träumen dürfte: einmal im Leben mit ein paar Kollegen das Optimum zu schaffen, ein Auto, das Wissen und Visionen in sich vereint.

Ford GT.

ampnet – 16. Dezember 2015. Ford nutzt für seinen Supersportwagen Ford GT als erster Autohersteller so genanntes Gorilla-Glas. Es ist ein sehr dünnes, leichtes und dennoch sehr widerstandsfähiges Spezialglas und wird für die Frontscheibe und die gläserne Motorraum-Abdeckung im Heck benutzt. Gorilla-Glas wurde vom US-amerikanischen Hersteller Corning im Jahre 2007 für Anwendungen in der Unterhaltungselektronik auf den Markt gebracht. Im Zuge der Entwicklung des GT hatten Ingenieure des Autoherstellers Leichtbau-Materialien geprüft und stießen dabei auf das Spezialglas.

Ford GT FIA World Endurance Championship.

ampnet – 22. September 2015. Ford wird den im Januar auf der Motorshow in Detroit erstmals vorgestelleten Supersportwagen GT auch in Rennen einsetzen. Erster Motorsporteinsatz auf europäischem Boden wird am 17. April 2016 in Silverstone sein. Zwei Fahrzeuge werde in der GT Endurance Pro Class der Langstreckenweltmeisterschaft World Endurance Championship (WEC) antreten. Auch beim 24 Stunden-Rennen von Le Mans am 18. Juni 2016 wird der Wagen an den Start gehen – genau 50 Jahre nachdem der Ford GT40 bei dem legendären Langstreckenklassiker einen triumphalen Dreifach-Sieg verbuchen konnte und in den drei Folgejahren (1967-1969) dort ebenfalls gewann. An diesen Tagen beginnt auch der Verkauf der limitierten Serienversion des Ford GT.

Ford GT FIA World Endurance Championship.

ampnet – 12. Juni 2015. Während das diesjährige 24-Stunden-Rennen in Le Mans Ford anläuft, schlägt Ford einen Nagel fürs kommende Jahr ein. Nach Erfolgen mit dem Ford GT 40 wollen die Amerikaner wieder in das bedeutendste Rennen auf dem Globus zurück: Bei den 24 Stunden von Le Mans 2016 werden sie mit vier Ford GT antreten. Die Rennversion des GT stellte das Unternehmen heute in Le Mans vor. Die Ford-Renner werden in der LMGTE Pro-Kategorie antreten.

Ford GT.

ampnet – 2. April 2015. Auf der New York Auto Show (-12.4.2015) steht der neue Ford GT. Der Supersportwagen bekommt einen mehr als 600 PS starken Ecoboost-Sechszylinder. Den Marktstart plant der Autobauer für Anfang 2016. (ampnet/nic)

Ford GT.

ampnet – 8. März 2015. Der Ford GT wird in den USA rund 400 000 US-Dollar (knapp 360 000 Euro) kosten, wenn er in der zweiten Hälfte nächsten Jahres an den Start gehen wird. Das gab jetzt Dave Pericak, Chef von Ford Performance, in Genf bekannt. Der Preis soll sich an dem des Lamborghini Aventador orientieren. Nur 250 Exemplare pro Jahr will Ford von dem Zweisitzer mit dem Mittelmotor bauen. (ampnet/Sm)

Ford GT.

ampnet – 4. März 2015. Der Ford GT war Anfang des Jahres eine der großen Überraschungen der Autoshow in Detroit, nun bekommen auch die Europäer auf dem Genfer Salon (- 15.3.2015) den Supersportwagen zu sehen. Die neue „Performnace“-Abteilung der Marke schuf einen Zweisitzer, dessen 3,5-Liter-V6-Motor mit Doppel-Turbolader über 441 kW / 600 PS leistet. Die Kraftübertragung an die Hinterräder übernimmt ein siebengängiges Powershift-Doppelkupplungsgetriebe. Die Fahrgastzelle besteht aus Karbon und auch die Hilfsrahmen aus Aluminium helfen bei der Gewichtseinsparung. Der Heckspoiler ist beweglich ausgeführt, das Fahrwerk höhenverstellbar. Der Ford GT wird nächstes Jahr in limitierter Stückzahl weltweit angeboten. (ampnet/jri)

Ford GT.
Von Thomas Lang

ampnet – 18. Januar 2015. Wenn Medien eine Konkurrenzsituation zwischen Ford und Ferrari beschwören, scheint das auf den ersten Blick widersinnig. Zwischen den beiden Autobauern liegen Welten. Nicht nur im geografischen Sinn. Hier der italienische Hersteller exklusiver Sportwagen, der im oberitalienischen Maranello pro Jahr eine überschaubare vierstellige Zahl von automobiler Pretiosen fertigt, dort der zweitgrößte amerikanische Hersteller von Massenfahrzeugen, der pro Jahr mehr als sechs Millionen Limousinen, Vans, Pick-ups und SUV auf die Straßen entlässt. Doch wenn Ford eine sportliche Vision mit dem magischen Kürzel „GT“ präsentiert, wie bei der jüngsten Ausgabe der „Detroit Motorshow“, dann lebt sie wieder auf, die Legende vom Ferrari-Schreck.