Logo Auto-Medienportal.Net

5er

BMW M5 Competition.
Von Jens Meiners

ampnet – 7. August 2018. Der Kampf um die Krone in der oberen Mittelklasse tobt, als gäbe es kein morgen. Ob BMW M5, Alpina B5 Biturbo, Mercedes-AMG E63 oder Cadillac CTS-V: Unter 600 PS läuft in dieser Klasse nichts mehr. Audi holt gerade Luft und bereitet die Nachfolgemodelle von RS 6 Avant und RS 7 vor: Eine gute Gelegenheit für BMW, um den Dominanzanspruch des M5 noch einmal zu unterstreichen.

Manhart MH5 700.

ampnet – 3. Juli 2018. Auf Basis des BMW M5 F90 bietet der Wuppertaler Tuner Manhart einen BMW 5er mit 723 PS an. Die durch einen 4,4-Liter-Biturbo-V8-Motor mit Zusatz-ECU angetriebene Limousine soll 870 Newtonmeter Drehmoment leisten. Das Basisfahrzeug ist mit KW-Gewindefedern tiefergelegt und mit 21-Zoll-Manhart-Leichtmetallfelgen bestückt. Eine Edelstahlabgasanlage lässt sich per Knopfdruck im Klang drosseln. Weitere optische Erkennungsmerkmale sind die Karosserieteile wie Frontspoiler, Heckspoiler und Diffusor, die aus Vollcarbon angefertigt wurden.

BMW M5 Competition.

ampnet – 9. Mai 2018. BMW bringt im Juli den M5 Competition auf den Markt. Die Hochleistungs-Limousine liefert mit 625 PS (460 kW) nochmals 25 PS mehr als der Vorgänger. Der 4,4-Liter-V8 liefert 750 Newtonmeter Drehmoment und beschleunigt den M5 Competition in 3,3 Sekunden von null auf 100 km/h. Tempo 200 ist nach 10,8 Sekunden erreicht, das sind nochmals 0,3 Sekunden weniger als bisher.

BMW 5er.

ampnet – 18. Januar 2018. BMW verbessert die Ausstattung der 5er-Baureihe. Alle Fahrzeuge bekommen ab März serienmäßig die Park Distance Control mit Sensoren an Front und Heck sowie LED-Nebelscheinwerfer. Auch eine Alarmanlage und eine Radschraubensicherung sind künftig Standard. Die Limousine erhält ebenfalls ab Werk im Verhältnis 40:20:40 umklappbare Rücksitzlehnen. (ampnet/jri)

Der BMW M5 driftet sich ins Guinness-Buch der Rekorde (Betankung vom Begleitfahrzeug aus).

ampnet – 10. Januar 2018. Der neue BMW M5 hat zwei Einträge ins Guinness-Buch der Rekorde eingefahren. Instruktor Johan Schwartz driftete im BMW Performance Center in Greer, South Carolina, exakt 232,5 Meilen (374,2 Kilometer) auf einem so genannten Skid-Pad. Er stellte damit eine neue Bestmarke für den Drift über die größte Distanz in acht Stunden auf. Schwartz überbot den früheren Rekord um 143 Meilen (230,1 Kilometer).

Bruno Spengler stellte im BMW M5 auf dem Formel-1-Kurs in Shanghai einen Rundenrekord für Serienlimousinen auf.

ampnet – 21. Dezember 2017. Der BMW M5 hat einen neuen Rundenrekord aufgestellt. Auf dem „Shanghai International Circuit“ fuhr Werksfahrer Bruno Spengler mit 2:22,828 Minuten die schnellste dort jemals von einer viertürigen Serienlimousine gefahrene Zeit. Der 4,4 Liter große V8-Motor des Allradlers leistet 441 kW / 600 PS und liefert ein maximales Drehmoment von 750 Newtonmetern. Für die Beschleunigung von null auf 100 km/h benötigt der M5 3,4 Sekunden. (ampnet/jri)

BMW M5.
Von Axel F. Busse

ampnet – 4. Dezember 2017. Wenn es im Sportwagenbau ein ehernes Gesetz gibt, dann dieses: Das Nachfolgemodell muss immer ein bisschen mehr Leistung haben als der Vorgänger. Doch bei BMW scheint dies nicht zu gelten. Mit 441 kW / 600 PS ist das neue Modell genauso stark wie das 2014 vorgestellte Sondermodell „30 Jahre M5“. Dennoch findet Verwegenes statt: Ein Antriebsrad muss nicht mehr 300 Pferdestärken verkraften wie damals, sondern nur noch 150 – der M5 ist ein Allradler geworden.

Produktion des BMW M5 im Werk Dingolfing.

ampnet – 1. Dezember 2017. BMW hat im Werk Dingolfing mit der Serienproduktion des M5 begonnen. Die sechste Generation der Sportlimousine verfügt erstmals über Allradantrieb. Falls vom Fahrer gewünscht, kann auch der reine Hinterradantrieb 2WD aktiviert werden. Der 4,4 Liter große V8-Twin-Turbo leistet 600 PS und beschleunigt das Auto in 3,4 Sekunden von null auf 100 km/h. Der Normverbrauch wird mit 10,5 Litern je 100 Kilometer angegeben.

BMW M5.

ampnet – 22. August 2017. BMW bringt im Frühjahr den nächsten M5 erstmals mit Allradantrieb. Er verteilt die Antriebsmomente bedarfsgerecht vollvariabel an Vorder- und Hinterachse. Zur optimalen Traktion trägt auch ein Differenzial an der Hinterachse bei, das ebenfalls vollvariabel ausgelegt ist und eine Sperrwirkung zwischen null und 100 Prozent aufweist. Dem Fahrer stehen verschieden einstellbare Abstufungen bis hin zum reinen Heckantrieb zur Verfügung. Bereits in der Grundeinstellung lässt das System aber an den Hinterrädern leichten Schlupf beim Beschleunigen aus Kurven zu.

Alpina B5 Biturbo Allrad Touring.
Von Matthias Knödler, cen

ampnet – 20. Juli 2017. Eine leistungsorientierte Sub-Marke hält sich inzwischen fast jeder Premium-Hersteller. Bei Mercedes-Benz ist es der frühere Tuner AMG in Afalterbach, Audi setzt auf die Tochter Audi Sport (einst quattro GmbH) in Neckarsulm, am Standort der früheren NSU-Werke. Und BMW lässt bei der M GmbH in der Daimlerstraße zu Garching Hochleistung neu definieren. Was herauskommt, wenn diese Dependancen sich ein Auto vornehmen, mutet gelegentlich etwas schrill an. Knallharte Fahrwerke und quietschende Keramikbremsen, röhrende Abgasanlagen und düsterer Zierrat aus Kohlefaser-Verbundstoff prägen die sportlichen Angebote der internationalen Top-Marken.

Magna-Fertigung in Graz.

ampnet – 20. Juni 2017. Magna übernimmt im Juli 2017 in seiner Fertigungsstätte Graz zusätzlich zur Produktion der 5er-Modelle mit Benzin- und Dieselantrieb auch Teile der Produktion des BMW 530e. Als Vertragspartner zur Fertigung von zwei elektrifizierten Premium-Elektrofahrzeugen – dem BMW 530e und der demnächst startenden Produktion des Jaguar I-Pace– unterstreicht Magna seine Kompetenz zum Bau von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben.

BMW 520d Touring.
Von Jens Meiners

ampnet – 10. Mai 2017. Eines kann man BMW nicht vorwerfen: Dass die Marke sich von ihren Wurzeln entfernt hätte. Jedenfalls nicht stilistisch. Zur Präsentation zeigen die Münchener noch einmal die Historie der 5er-Kombis – und wer das erste Modell, den Touring der Baureihe E 34 von 1991, mit der jetzt vorgestellten fünften Modellgeneration vergleicht, stellt fest: die Proportionen sind gleich geblieben, und auch Details wie die L-förmigen Rückleuchten wurden eher behutsam weiterentwickelt.

BMW 530e iPerfomrnace.
Von Jens Meiners

ampnet – 30. April 2017. Mit zwei neuen Modellvarianten markiert BMW bis auf weiteres die Eckpunkte im Programm der nach wie vor frischen 5er-Reihe. Als hocheffizientes Sparmobil tritt der 530e iPerformance auf, der einen 135 kW / 184 PS starken 2,0-Liter-Vier-Zylinder-Ottomotor mit einem 83 kW / 113 PS starken Synchron-Elektromotor kombniert, der im Acht-Gang-Automaten untergebracht ist und je nach Bedarf boosten kann oder auch vollständig die Antriebfunktion übernimmmt. Am oberen Ende der Palette figuriert der M550i xDrive, derzeit einziger V8 in der Baureihe, bis später ein Nachfolger des sportlichen Spitzenmodells M5 auf den Markt kommt.

BMW 5er Touring.

ampnet – 1. Februar 2017. BMW feiert auf dem Genfer Automobilsalon (7.–19.3.2017) die Premiere der neuen 5er Touring. Zum Verkaufsstart im Juni stehen vier Motoren zur Auswahl, der Allradantrieb xDrive kommt von Beginn an in zwei Modellen zum Einsatz. Weitere Varianten, sowohl mit klassischem Hinterrad- als auch mit Allradantrieb, folgen im Laufe des Jahres. Eine Hinterachs-Luftfederung mit automatischer Niveauregulierung gehört zur Serienausstattung. Optional werden die Dynamische Dämpfer Control, das System Adaptive Drive mit aktiver Wankstabilisierung, die nun auch in Verbindung mit xDrive verfügbare Integral-Aktivlenkung und das M-Sportfahrwerk einschließlich Fahrzeugtieferlegung um 10 Millimeter angeboten.

BMW-Kampagne zur Einführung der 5er Limousine.

ampnet – 19. Januar 2017. Am 11. Februar 2017 steht die siebte Generation des BMW 5erbei den Händlern. Wenige Wochen zuvor startet die umfangreiche Kommunikation dazu in Deutschland. Zentraler kommunikativer Baustein ist dabei der neue TV-Spot mit Hollywood-Star Scott Eastwood.

BMW 5er.

ampnet – 1. Januar 2017. BMW präsentiert auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit vom 8. bis 22. Januar 2017 als Weltpremiere die neue BMW 5er Limousine und als US-Premiere das BMW Concept X2. Darüber hinaus werden das neue Plug-in-Hybrid-Fahrzeug BMW 530e i-Performance, der sportliche BMW M550i xDrive sowie die luxuriöse BMW 6er Reihe präsentiert. BMW ConnectedDrive stellt neue Services vor.

BMW M550i xDrive.

ampnet – 18. Dezember 2016. Der M550i xDrive wird ab voraussichtlich März 2017 das neue Spitzenmodell der 5er-Reihe von BMW. Sein V8-Motor mobilisiert nach vorläufigen Angaben 340 kW / 462 PS bei 5500 Umdrehungen in der Minute. Das maximale Drehmoment wird 650 Newtonmeter betragen, die bereits ab 1800 U/min. zur Verfügung stehen. Der kombinierte Normverbrauch liegt bei 8,9 Litern je 100 Kilometer.

BMW 540i vor passend dramatischem Hintergrund..
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 28. November 2016. Die Münchner sind sich sicher: Wer den Namen BMW hört, denkt an den 3er oder den 5er. Das seien die beiden prägenden Modelle der Marke. Der 5er kommt Anfang 2017 nun neu und eröffnet damit die nächste Runde im Wettbewerb um das beste Bedienkonzepte, das leistungsfähigste Infotainment und die größte Nähe zum Ziel des völlig autonomen Fahrens. Alles keine Themen, als 1972 der erste BMW 520 erschien. 7,5 Millionen Exemplare später ist die Welt eine völlig andere.

BMW 5er.

ampnet – 13. Oktober 2016. Die siebte Modellgeneration der BMW 5er Limousine kommt weltweit im Februar 2017 auf die Märkte. Nochmals gesteigerte Fahrdynamik, ein Höchstmaß an Assistenzsystemen, ein unerreicht hoher Vernetzungsgrad und ein neues, innovatives Bediensystem definieren die wichtigsten Neuerungen. Für den Boliden aus München müssen in Deutschland für den 530i mindestens 49 800 Euro investiert werden. In den ersten sechs Generationen wurden mehr als 7,6 Millionen Fahrzeuge der BMW 5er Reihe verkauft. (ampnet/nic)

Magna.

ampnet – 15. September 2016. BMW wird den neuen 5er im kommenden Jahr auch bei Magna im österreichischen Graz produzieren lassen. Bei dem Mittelklassemodell handelt es sich um eine so genannte „Split-Produktion“, die zwischen dem BMW-Werk in Dingolfing und dem Auftragsfertiger aufgeteilt wird. Beide Unternehmen arbeiten schon länger zusammen. 2003 lief der erste von Magna in Graz gefertigte BMW X3 vom Band. Auch der Mini Countryman und der Mini Paceman werden im steirischen Werk produziert. (ampnet/nic)

BMW M5 Competition Edition.

ampnet – 22. Juli 2016. Mit einer Leistungssteigerung auf 441 kW / 600 PS und einem maximalen Drehmoment von 700 Newtonmetern gehört der BMW M5 Competition Edition zu den leistungsstärksten Automobilen in der Modellgeschichte der Marke BMW. Für die Beschleunigung von null auf 100 km/h benötigt er lediglich 3,9 Sekunden. Mit seiner individualisierten Optik, dem Competition Paket und reichhaltigen Sonderausstattungen wird der BMW M5 „Competition Edition“ in nur 200 Exemplaren gebaut werden.

BMW 5er.

ampnet – 12. April 2016. BMW hat von seiner aktuellen 5er-Reihe bereits über zwei Millionen Fahrzeuge verkauft. Die sechste Generation der Limousine ist seit 2010 auf dem Markt. Sie wurde ist damit die bislang erfolgreichsten 5er-Baureihe. Gegenüber der Vorgängergeneration stiegen die Verkaufszahlen der aktuellen um über 42 Prozent. (ampnet/nic)

BMW 5er GT mit Brennstoffzelle.
Von Axel F. Busse

ampnet – 2. Juli 2015. Als Spätaufsteher in Sachen Brennstoffzellen-Technik möchte BMW nicht gesehen werden. Schon gar nicht, seit der Konzern mit Toyota kooperiert, die im vergangenen Winter ihr Serienfahrzeug Mirai vorstellten. Der Fuel-Cell-Bayer fährt schon, wie jetzt die Fachpresse in Augenschein nehmen dufte.

BMW 518d.

ampnet – 18. September 2014. BMW spendiert der 5er-Reihe neue Vier-Zylinder-Dieselmotoren mit zwei Litern Hubraum und Twin-Turbo. Sie verhelfen dem neuen BMW 518d und 520d zu einer um jeweils 5 kW / 7 PS gesteigerten Leistung. Gleichzeitig sinken Kraftstoffkonsum und CO2-Ausstoß im EU-Testzyklus um bis zu 0,4 Liter je 100 Kilometer beziehungsweise 10 Gramm pro Kilometer. So begnügt sich die neue, nun 140 kW / 190 PS starke BMW 520d Limousine im Normzyklus – je nach Reifenformat – mit 4,7 bis 4,3 Litern je 100 Kilometer (CO2-Emissionen: 124 - 114 g/km), in Verbindung mit dem optionalen Acht-Gang-Steptronic-Getriebe sind es 4,5 bis 4,1 Liter (119 - 109 g/km).

BMW 518d.

ampnet – 13. Mai 2014. Zum Sommer führt BMW in der 5er-Reihe neue Vierzylinder-Dieselmotoren ein. Beim 518d und 520d geht eine Steigerung der Höchstleistung um jeweils 5 kW / 7 PS mit deutlich reduzierten Verbrauchs- und Emissionswerten einher. So erreicht die jetzt 140 kW / 190 PS starke 520d-Limousine in Verbindung mit dem Acht-Gang-Steptronic-Getriebe mit einem Durchschnittsverbrauch von 4,1 bis 4,5 Litern je 100 Kilometer und einem CO2-Ausstoß von 109 bis 119 Gramm pro Kilometer neue Bestwerte im Premium-Segment der oberen Mittelklasse.

BMW 520d.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 3. März 2014. Der 5er-BMW zählt zu den Siegern. Gerade eben haben die Leser der „Auto, Motor und Sport“ ihn wieder einmal in der oberen Mittelklasse zum „Best Car of the World 2014“ gewählt. Diese Rolle unter den Premium-Autos dieser Klasse hat er sich über lange Jahre verdient. Wir wollten sehen, wie sich der Einstiegsdiesel im 520d wohl mit dem Anspruch von Marke und Publikum verträgt.

BMW 5er.

ampnet – 18. Juli 2013. Die Markteinführung der überarbeiteten BMW 5er Reihe findet am kommenden Sonnabend, 20. Juli, statt. Die Preise beginnen bei 39 900 Euro für den 518d beziehungsweise 42 400 Euro für den 518d Touring. Der 520d Gran Turismo kostet ab 49 600 Euro. Neben präzisen Modifikationen im Design, einer erweiterten Motorenauswahl und innovativen Ergänzungen im Ausstattungsprogramm sowie im Angebot von BMW ConnectedDrive bietet der neue BMW 5er eine nochmals reichhaltigere Serienausstattung.

BMW 5er-Reihe.
Von Jens Riedel

ampnet – 27. Juni 2013. In der Automobilbranche hat es sich eingebürgert, bei einem Facelift gleich von einem neuen Modell zu sprechen. Da bildet auch BMW keine Ausnahme und bringt am 20. Juli den „neuen“ 5er in den Handel. Die sechste Generation der Baureihe bekommt in der Mitte ihres Lebens ein Update spendiert, denn das aktuelle Modell ist der erfolgreichste 5er in der Markenhistorie und laut BMW die erfolgreichste Business-Limousine der Welt. Diese Position soll in den letzten Lebensjahren nicht aufs Spiel gesetzt werden. Neben leichten Designmodifikationen gibt es daher ein erweitertes Optionsangebot mit Anleihen beim größeren 7er, zwei neue Motoren und ein optimiertes Fahrwerk. Alle Antriebsaggregate erfüllen die Euro-6-Norm.

BMW 5er.

ampnet – 22. Mai 2013. BMW unterzieht den 5er zum Sommer einer Modellpflege. Leichte Modifikationen im Design, eine Erweiterung der Motorenauswahl und Ergänzungen im Ausstattungsprogramm sowie im Angebot von BMW Connected Drive sollen die Attraktivität der Baureihe steigern. Zudem erfüllen alle Motorvarianten die Bestimmungen der Abgasnorm EU6, die erst im September 2014 verbindlich wird. Die Diesel-Modelle werden dazu serienmäßig mit BMW-Blue-Performance-Technologie zur Reduzierung der Stickoxid-Emissionen ausgestattet. Die Aerodynamik wurde optimiert. Dadurch reduziert sich beispielsweise der Luftwiderstandsbeiwert der BMW 520d Limousine auf 0,25.

Škoda Roomster.

ampnet – 6. Juni 2012. Skoda ist erneut der große Gewinner der Leserwahl „Familienauto des Jahres“. Die Fachzeitschrift „Auto Straßenverkehr“ hatte 136 Modelle zur Abstimmung gestellt und nach Preiskategorien gestaffelt. Es nahmen über 14 500 Leser teil.

Kia Picanto.

ampnet – 1. Juni 2012. Der Kia Picanto ist das Fahrzeug mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem deutschen Markt. Zu diesem Ergebnis kommt die Redaktion der Zeitschrift „Auto Test“ nach der Auswertung von über 500 Tests und Kaufberatungen eines gesamten Testjahres. Die Sieger in den anderen Kategorien sind Audi A6 (Gold), BMW 5er (Silber), Skoda Superb (Bronze) und das 9-Gang-Automatikgetriebe von ZF (Innovation des Jahres).

BMW M5 F10 von G-Power.

ampnet – 2. März 2012. Schnell ist der neue BMW M5 bereits ab Werk. Jetzt macht G-Power ihn noch schneller. Mit G-Power Bi-Tronik III steigt die Leistung von den Serienwerten 412 kW /560 PS und 680 Newtonmeter (Nm) Drehmoment auf 471 kW / 640 PS und 777 Nm. 21-Zoll G-Power Aluräder mit Michelin Pilot Super Sport Bereifung in den Dimensionen 265/30 ZR 21 vorn und 305/25 ZR 21 hinten, G-Power RS-Gewindefahrwerk und ein Edelstahl-Sport-Endschalldämpfer sowie eine G-Power Keramik-Bremsanlage runden das Paket für den BMW M5 F10 ab.

BMW M550d Performance xDrive.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 24. Februar 2012. Wer sich für ein M-Modell aus dem Hause BMW entscheidet, für den steht der Buchstabe M für mehr – mehr Leistung, mehr Dynamik, mehr Nähe zum Motorsport. Jetzt setzt die M GmbH noch einen drauf, genauer gesagt noch einen Turbolader mehr. Denn die neuen, noch sportlicheren BMW M Performance Automobile haben nun drei statt bisher zwei Turbolader, jedenfalls in den Performance-Varianten des BMW M550d xDrive, des dazu gehörigen Touring, des BMW X5 M50d und des BMW X6 M50d.

BMW 525d Touring xDrive.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 1. Februar 2012. Zum 1. März wird er 300 Euro teurer, der BMW 525d Touring mit Acht-Gang-Automatik und dem Allradantrieb xDrive. Aber das wird bei einem Basispreis von 53 250 Euro sicher niemanden vom Kauf abhalten oder gleich morgen zum Händler treiben. Eher könnte sein Charakter als schicker und agiler Business-Kombi ohne Lieferwagen-Image so manchen Manager und gehobenen Handelsreisenden jetzt zur Unterschrift treiben, damit die Lieferzeit nicht zu lang wird.

BMW Active Hybrid 5.

ampnet – 28. Januar 2012. BMW erweitert die Modellpalette mit dem BMW Active Hybrid 5 um ein weiteres Serienautomobil mit dem Hybridantrieb. Beim Active Hybrid 5 wird erstmals ein Twinpower-Turbo Reihensechszylinder-Benziner mit einem Elektroantrieb sowie mit einem Acht-Gang-Automatikgetriebe kombiniert. Das Antriebssystem erzeugt eine Systemleistung von 250 kW / 340 PS.

BMW Active Hybrid 5.

ampnet – 14. November 2011. Mit einer Weltpremiere ist BMW auf der Tokyo Motor Show (3. - 11.12.2011) vertreten. Der bayerische Automobilhersteller zeigt den Active Hybrid 5. Er kombiniert erstmals einen Twin-Power-Turbo-Reihensechszylinder mit einem Elektroantrieb sowie einer Achtgang-Automatik. Der BMW Active Hybrid 5 erzeugt eine Systemleistung von 250 kW / 340 PS. Rein elektrisches Fahren ist bis zu 60 km/h möglich. Der Active Hybrid 5 beschleunigt in 5,9 Sekunden von null auf 100 km/h. Sein Normverbrauch liegt, abhängig vom Reifenformat, zwischen 6,4 und 7,0 Litern je 100 Kilometer. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 149 bis 163 Gramm pro Kilometer.

BMW 5 Touring.

ampnet – 22. Oktober 2011. Der BMW 5er Touring wird mit dem Designpreis Deutschland 2012 in Silber auszeichnen. Der Preis wird jährlich vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie vergeben. Dazu wählt eine Jury aus über 1500 Einreichungen die 50 Besten der Besten aus, je Hälfte aus dem Bereich Produkt- und Industriedesign sowie Kommunikationsdesign. Der BMW 5er Touring hat die Jury mit seiner Verbindung von Funktionalität und emotionalem, attraktivem Design überzeugt. Die Preisverleihung findet am 10. Februar 2012 auf der Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt statt.

BMW Active Hybrid 5.

ampnet – 30. September 2011. BMW erweitert die Modellpalette der BMW Active Hybrid-Technologie um ein weiteres Serienautomobil, bei dem das Zusammenwirken eines Verbrennungsmotors mit einem Elektroantrieb nicht nur für gesteigerte Effizienz, sondern auch für Freude am Fahren sorgt. Im BMW Active Hybrid 5 wird erstmals ein BMW Twinpower-Turbo Reihen-Sechszylinder-Motor mit einem Elektroantrieb sowie mit einem Acht-Gang-Automatikgetriebe kombiniert.

Neuer Jahrgang des BMW 5er mit neuen Motoren.

ampnet – 26. September 2011. BMW führt mit dem neuen Modelljahr eine neue Generation von Vierzylinder-Antrieben mit BMW TwinPower Turbo Technologie ein und ersetzt damit in einigen Modellen den bisher eingesetzten Sechszylinder. Das Technologiepaket der beiden 2,0 Liter-Motoren umfasst ein Aufladesystem nach dem Twin-Scroll-Prinzip, die Direkteinspritzung High Precision Injection, die variable Ventilsteuerung Valvetronic und die variable Nockenwellensteuerung Doppel-Vanos.

BMW M5 auf dem Ascari-Rennkurs.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 25. September 2011. Mit weiten Armkreisen versucht der Polizist, den Verkehr auf der Schnellstraße in der Nähe der andalusischen Stadt Sevilla wieder in Schwung zu bringen. Als wir auf seiner Höhe sind, erstarrt die Armbewegung, der Mund des Polizisten bleibt weit offen stehen und sein Blick folgt uns mit deutlichem Staunen. Wir fragen uns, woran er den neuen BMW M5 erkannt hat – an seinem Aussehen oder am Klang seines Achtzylinders?

BMW M5.

ampnet – 16. September 2011. BMW feiert auf der IAA (- 25.9.2011) in Frankfurt die Premiere des neuen M5. Sein neuer, hoch drehender V8-Motor erzeugt eine Höchstleistung von 412 kW / 560 PS und ein maximales Drehmoment von 680 Newtonmetern. Der M5 beschleunigt in 4,4 Sekunden von null auf 100 km/h, die 200-km/h-Marke ist nach 13 Sekunden erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 250 km/h begrenzt, mit dem „M Driver’s Package“ wird die Beschränkung aufgehoben. Dann ist der BMW M5 305 km/h schnell.

BMW M5.

ampnet – 15. Juni 2011. In der fünften Generation kommt jetzt der BMW M5, die weltweit erfolgreichste High-Performance- Limousine im Premium-Segment. Zugleich mit dem neuen Modell erlebt ein neuer Motor seine Weltpremieren: der hoch drehender 4,4-Liter-V8-Motor mit M TwinPower Turbo-Technologie, zylinderbankübergreifendem Abgaskrümmer, Benzin-Direkteinspritzung High Precision Injection und vollvariabler Ventilsteuerung Valvetronic mit 412 kW / 560 PS zwischen 6000 und 7000 Umdrehungen pro Minute (U/min) und einem maximalen Drehmoment von 680 Newtonmeter ab1500 U/min.

BMW 5er Langversion Electric Vehicle.

ampnet – 7. April 2011. BMW und der chinesische Partner Brilliance werden auf der Auto Shanghai (21.-28.4.2011) das Konzept einer Plug-in-Hybrid-Limousine präsentieren Der Prototyp basiert auf der für China entwickelten und am Standort Shenyang produzierten BMW 5er Limousine in der Langversion. Seine als Parallel-Hybrid ausgelegte Antriebstechnik kombiniert einen 160 kW / 218 PS starken Verbrennungsmotor mit Twin-Power-Turbo und einen Elektromotor, der 70 kW / 95 PS leitet. Im Jahr 2013 soll die Serienproduktion beginnen.

BMW 5er Touring.

ampnet – 3. März 2011. Harmonische Proportionen, individuelle Flächengestaltung sowie eine dynamische und kraftvolle Anmutung: Mit diesen Merkmalen hat der BMW 5er Touring die Jury des weltweit renommierten „iF Product Design Awards“ im vergangenen Jahr überzeugt. Dafür erhielt das Modell nun während der Cebit in Hannover auch noch den Sonderpreis „iF Gold Award“.

Hamann veredelt den BMW 5er.

ampnet – 25. Oktober 2010. Die neue BMW 5er Limousine erhält 2011 den jährlich vom Rat für Formgebung vergebenen Designpreis der Bundesrepublik Deutschland in Silber. Damit würdigt der Rat für Formgebung zum wiederholten Mal das BMW Group Design. Der Preis wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie ausgelobt und im Rahmen eines öffentlichen Festaktes am Freitag, 11. Februar 2011, im Rahmen der Messe „Ambiente“ in Frankfurt verliehen.

BMW Concept 6 Series Coupé.

ampnet – 19. September 2010. Das BMW Concept 6 Series Coupé bildet den Blickfang für den Auftritt des Münchner Unternehmens beim Pariser Automobil-Salon. Auch der neue BMW X3 sowie das M-Paket und neue Motorvarianten für den BWM 5er Touring erleben hier ihren ersten Auftritt vor Publikum ebenso wie einige neue Technologien und neue xDrive-Modelle.

Hamann veredelt den BMW 5er.

ampnet – 6. August 2010. Hamann aus Laupheim hat für die Limousine der neuen BMW 5er-Reihe ein Veredeldungsprogramm mit sportlichen Zubehörkomponenten aufgelegt. Angeboten werden. Aerodynamikteile, Leichtmetallräder, eine Sportabgasanlage und Interieurdesign mit edlen Carbon-Zierblenden.

BMW M5.

ampnet – 7. Juli 2010. Nach fünf erfolgreichen Verkaufsjahren auf den weltweiten Automobilmärkten hat der BMW M5 jetzt seine Produktionslaufzeit mit einer neuen Rekordmarke beendet. Insgesamt fertigte die BMW M GmbH 20 548 Einheiten des Hochleistungssportwagens mit V-Zehnzylinder-Motor. Davon entfielen 19 523 Einheiten auf die M5 Limousine, weitere 1025 Einheiten trug der seit 2007 angebotene BMW M5 Touring zum Gesamtergebnis bei.

BMW 520 d Touring.
Von Jens Riedel

ampnet – 11. Juni 2010. Erst der GT im vergangenen Herbst, dann die Limousine in diesem Frühjahr und ab Spätsommer dann der Kombi: BMW gibt bei der 5er-Baureihe Gas. Mit dem Touring, der Mitte September in en Handel kommt, wollen die Münchener wieder Maßstäbe im Segment setzen Das gilt – ganz dem Tenor von Efficient Dynamics verpflichtet - insbesondere für die Fahrdynamik und die Effizienz der Motoren, aber auch den Komfort und die Variabilität.

Euro NCAP-Crashtest: BMW 5er.

ampnet – 3. Juni 2010. Drei Fahrzeuge sind im jüngsten Crashtest von Euro NCAP geprüft worden. Der Alfa Romeo Giulietta und der BMW 5er erhielten die Maximalbewertung von fünf Sternen. Das Modell aus München erzielte dabei beim Fußgängerschutz mit 28 von 36 möglichen Punkten (78 Prozent) das beste Ergebnis, das je in dieser Disziplin erreicht wurde. Der Mazda CX-7 kam als dritter Testkandidat wegen eher durchschnittlicher Werte in den vier Wertungskapiteln auf insgesamt vier Sterne.