Logo Auto-Medienportal.Net

Volkswagen Konzern

Volkswagen Logo.

ampnet – 19. März 2019. Volkswagen China und das Gemeinschaftsunternehmen FAW-Volkswagen (VW und Audi) gründen ein Joint Venture, um die Vernetzung und Digitalisierung der Fahrzeuge weiter voranzutreiben. Beide Seiten investieren rund 121 Millionen Euro in das neue Unternehmen „Mobile Online Services Intelligent“ (MOSI). Es geht dabei um die Entwicklung und das Angebot digitaler Serviceangebote für alle Modelle von FAW-Volkswagen.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 6. März 2019. Tom-Tom gab jetzt auf dem Genfer Automobilsalon (bis 17. März) bekannt, dass ein bereits bestehender europäischer Vertrag zur Bereitstellung seines Verkehrsdienstes für die Automarken des Volkswagen-Konzerns um mehrere Jahre verlängert wurde. Dazu gehören Volkswagen, Audi, Porsche, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Skoda, Lamborghini und Bentley. Darüber hinaus wird Tom-Tom seinen Verkehrsdienst für Audi-Fahrzeuge in China und Japan zur Verfügung stellen. (ampnet/Sm)

Volkswagen Logo.

ampnet – 6. März 2019. Die Tarifbeschäftigten der Volkswagen AG erhalten für das Jahr 2018 eine Erfolgsbeteiligung in Höhe von 4750 Euro brutto. Damit steigt der Bonus im Vergleich zu 2017 um 650 Euro brutto. Von der Erfolgsbeteiligung wurden mit dem November-Entgelt 2018 1690,50 Euro brutto vorausgezahlt. Somit bleibt noch ein Betrag in Höhe von 3059,50 Euro brutto. Die Zahlung erfolgt mit dem Mai-Entgelt.

Seat Cupra Formentor.
Von Alexander Voigt und Tim Westermann

ampnet – 5. März 2019. Die mit Abstand spektakulärste Weltpremiere beim sogenannten Konzernabend vor dem ersten Pressetag des Genfer Automobilsalons (bis 17. März) lieferte beim Volkswagen Konzern gestern der ID. Buggy. Die Wolfsburger zeigen damit, wie groß die Flexibilität ihres Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) ist. Selbst flippige Freizeitfahrzeuge wie Buggys werden möglich sein.

Flexible Schnellladesäule von Volkswagen.

ampnet – 5. März 2019. Volkswagen zeigt auf dem Auto-Salon in Genf (bis 17. März) die seriennahe Designstudie seiner Schnellladesäule. Angeschlossen oder auch unabhängig vom Stromnetz können bis zu vier E-Fahrzeuge gleichzeitig nach dem Prinzip einer Powerbank geladen werden, davon zwei via DC-Schnellladen. Ab 2020 startet die Serienproduktion in Deutschland am Standort Hannover. Die ersten flexiblen Schnellladesäulen werden im Rahmen eines Pilotprojektes bereits im ersten Halbjahr 2019 in Wolfsburg aufgestellt.

Jörg Müller.

ampnet – 27. Februar 2019. Jörg Müller (56) übernimmt mit Wirkung zum 1. März 2019 als Sprecher der Geschäftsführung und Geschäftsführer Technik bei Volkswagen Osnabrück die Standortleitung. Er folgt in dieser Funktion auf Ulrich Riestenpatt gt. Richter, der Volkswagen Osnabrück seit 2016 leitete und dem Konzern bis zum Jahresende in beratender Funktion zur Verfügung steht.

Volkswagen Logo.

ampnet – 18. Februar 2019. Volkswagen hat das zweite Jahr unbeanstandet überstanden, in dem Auditoren im Auftrag des US-Justizministeriums und der kalifornischen Umweltbehörde dem Konzern und seinen Unternehmen in einem Sonder-Audit auf die Finger guckten. Die Auditoren meldeten dem US-Department of Justice (DoJ) und dem California Air Resources Board (CARB), sie hätten in keiner der Gesellschaften Abweichungen gefunden. Sie hinterließen aber einige Vorschläge für Verbesserungen.

Volkswagen Komponente: Fertigung von Dieselmotoren im Werk Salzgitter.
Von Alexander Voigt und Tim Westermann

ampnet – 28. Januar 2019. Der Volkswagen-Konzern verfügt seit Jahresbeginn über eine weitere Marke: Mit dem Bereich Volkswagen Konzern Komponente werden die internen Zulieferungswerke für Motoren, Getriebe, E-Antriebe, Lenkungen oder Sitze organisatorisch neu zusammengefasst. „Wir stärken damit die Wettbewerbsfähigkeit“, verdeutlicht Dr. Stefan Sommer, Konzernvorstand Komponente und Beschaffung. Neben der Steigerung der Effizienz „richten wir die Konzern Komponente mit neuen Aktivitäten in der E-Mobilität zukunftsfähig aus“, ergänzt Komponente Vorstandsvorsitzender Thomas Schmall.

Produktion des Volkswagen Golf in Zwickau.

ampnet – 23. Januar 2019. Volkswagen will in diesem Jahr die Transformation der Werke Zwickau, Dresden, Emden und Hannover zu Produktionsstandorten für Elektrofahrzeuge vorantreiben. Zwickau soll Vorreiter sein und Ende 2019 die Produktion des ID.1 beginnen. Vorher qualifiziert Volkswagen tausende Mitarbeiter für ihre künftigen Aufgaben. Das war Thema eines Besuchs von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) und der Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Andrea Nahles, zusammen mit Volkswagen Personalvorstand Gunnar Kilian und dem Volkswagen-Betriebsratsvorsitzenden Bernd Osterloh in Zwickau.

ampnet – 23. Januar 2019. Der Volkswagen-Konzern investiert 10 Millionen US-Dollar (ca. 11,36 Millionen Euro) in das Start-up Forge Nano, um seine Kompetenzen in der Batterieforschung zu stärken. Forge Nano arbeitet an einer Materialbeschichtung, mit der Batteriezellen noch leistungsfähiger werden könnten. Volkswagen wird als Partner die industrielle Erprobung dieser Technologie unterstützen.

Technologiezentrum von Skoda und Volkswagen in Chakan in Indien.

ampnet – 21. Januar 2019. Skoda und Volkswagen haben im Beisein des tschechischen Ministerpräsidenten Andrej Babis in Indien ein neues Technologiezentrum eröffnet. Es ist Teil des Projekts India 2.0, bei dem Skoda die geplante Modelloffensive des Wolfsburger Konzerns auf dem indischen Markt leitet. Das Technologiezentrum liegt in Chakan, rund 30 Kilometer nördlich von Pune. Dort werden 250 Ingenieure Fahrzeuge entwickeln, die auf die Anforderungen der Kunden auf dem Subkontinent zugeschnitten sind. Angestrebt wird ein Anteil von 95 Prozent an lokal gefertigten Fahrzeugkomponenten.

Volkswagen Pick-up Concept.

ampnet – 15. Januar 2019. Volkswagen AG und Ford Motor Company haben heute in Detroit die ersten Details einer breit angelegten Allianz bekanntgegeben. Die beiden Vorstandsvorsitzenden Dr. Herbert Diess (Volkswagen Konzern) und Jim Hackett (Ford) bestätigten als ersten konkreten Schritt der Zusammenarbeit die geplante Entwicklung von Transportern und mittelgroßen Pick-ups für den globalen Markt.

Der Absatz des Volkswagen-Konzerns im Jahr 2018.

ampnet – 11. Januar 2019. Mit weltweit 10,83 Millionen Fahrzeugauslieferungen hat der Volkswagen-Konzern im vergangenen Jahr noch einmal um 0,9 Prozent zugelegt und einen neuen Verkaufsrekord erzielt. In Europa setzten die Konzernmarken 4,38 Millionen Einheiten (plus 1,2 Prozent) ab, wobei die Nachfrage in Zentral- und Osteuropa mit 797 200 Autos (+7,1 %) besonders stark war. Das lag vor allem an Russland, wo der Absatz um 19,8 Prozent anzog. In Westeuropa schloss der Konzern trotz der Lieferengpässe durch die WLTP-Umstellung mit 3,58 Millionen Auslieferungen auf Vorjahresniveau ab. Deutschland hielt sich mit 1,28 Millionen Neuzulassungen ebenfalls auf Vorjahresniveau.

ampnet – 9. Januar 2019. Der Volkswagen Konzern gründet eine Tochtergesellschaft für Energie-Angebote und Lade-Lösungen: die Elli Group GmbH mit Hauptsitz Berlin. Bis zum Marktstart des Volkswagen ID, des ersten Modells auf Basis des Modularen E-Antriebs-Baukastens (MEB) in 2020, soll Elli zahlreiche Lösungen – von Hardware über Abrechnungs- und digitale Zusatzdienste bis hin zu kompletten Beratungs-Paketen – nicht nur für Kunden der Konzernmarken entwickeln.

Volkswagen Chef Herbert Diess und DFB-Präsident Reinhard Grindel (links).

ampnet – 1. Januar 2019. Am 1. Januar 2019 ertönt der Anpfiff zur Partnerschaft zwischen der Marke Volkswagen und dem deutschen Fußball-Bund (DFB). In den kommenden fünfeinhalb Jahren, genauer gesagt bis zum 31. Juli 2024, ist Volkswagen offizieller Mobilitätspartner des DFB. „Wir haben uns lange auf diese Partnerschaft vorbereitet. Jetzt freuen wir uns, dass es endlich losgeht“, sagt Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender von Volkswagen. Richtig los geht es am 20. März, wenn die DFB-Elf in Wolfsburg gegen Serbien ihr erstes Länderspiel im Jahr 2019 bestreitet.

Dr. Frank Welsch.

ampnet – 28. Dezember 2018. Volkswagen sieht die geplante Umrüstung von Diesel-Pkw der Abgasnorm Euro 5 weiterhin kritisch und rät seinen Kunden von einer Hardware-Nachrüstung durch Drittanbieter ab. „Alle uns bisher bekannten Konzepte weisen Nachteile für unsere Kunden auf, etwa Mehrverbrauch und damit erhöhte CO2-Emission, zum Teil auch Leistungsreduzierung“, warnt Volkswagen Entwicklungsvorstand Frank Welsch.

Volkswagen Logo.

ampnet – 19. Dezember 2018. Der Volkswagen Konzern übernimmt den Mehrheitsanteil am schwedischen Telematik-Spezialisten „WirelessCar“ von Volvo. Der Konzern will damit die Vernetzung seiner Fahrzeugflotte weiter vorantreiben. VW sichert sich 75,1 Prozent der Anteile. Der Vollzug der Übernahme wird für das erste Halbjahr 2019 erwartet und steht noch unter dem Vorbehalt kartellrechtlicher Genehmigungen.

ampnet – 19. Dezember 2018. Der Volkswagen-Konzern hat das Vergütungssystem für das Top-Management überarbeitet. Die neue Regelung knüpft an das System der Vorstandsvergütung an. Darüber hinaus werden die Renditeziele des Unternehmens berücksichtigt und ein stärkerer Aktienbezug hergestellt. Zu den wesentlichen Neuerungen zählt, dass Teamleistung einen deutlich höheren Stellenwert bekommt sowie regelkonformes, integres Verhalten gestärkt werden.

Dr. Ulrich Eichhorn.

ampnet – 10. Dezember 2018. Dr. Ulrich Eichhorn (57), bisher Leiter des Konzernbereichs Forschung und Entwicklung, übernimmt mit Wirkung zum 1. Januar 2019 den Vorsitz der Geschäftsführung der IAV GmbH in Berlin. Eichhorns bisherige Funktion führt Dr. Frank Welsch, Vorstand für Technische Entwicklung der Marke Volkswagen Pkw, künftig in Personalunion zusätzlich zu seinen Aufgaben als Mitglied des Markenvorstands fort.

Heute hat das französische Startup Zouzoucar seine Mitfahr-App an der Dresden International School präsentiert. Von links: Marco Weiß, Leiter New Mobility & Innovations der Gläsernen Manufaktur, Fabien Compère (CEO Zouzoucar), Dr. Robert Franke (Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden) und Steven Calland-Scoble (Schuldirektor).

ampnet – 7. Dezember 2018. Heute, am Freitag, 7. Dezember 2018, startet die Mitfahr-App des Startups Zouzoucar mit einem Pilotprojekt auf dem deutschen Markt. Ziel ist es, alltägliche Fahrten, etwa zur Schule, zum Sportverein oder Kindergeburtstag zu bündeln. Die Kinder werden dabei von Personen gefahren, die die Eltern kennen und denen sie vertrauen. Für das Pilotprojekt wurden zwei Kooperationen mit der „Dresden International School“ und „Waldschule“ in Berlin eingegangen.

Fahnen der Konzernmarken vor dem Verwaltungshochhaus am VW-Stammsitz Wolfsburg.

ampnet – 7. Dezember 2018. Der Volkswagen Konzern hat heute seine weltweit besten Auszubildenden mit dem Best Apprentice Award 2018 für herausragende Fachkompetenz und Leistungen ausgezeichnet. Der Vorstandsvorsitzende von Volkswagen, Dr. Herbert Diess, der Vorstand für Personal, Gunnar Kilian, und der Präsident des Weltkonzernbetriebsrats, Bernd Osterloh, überreichten den 46 Nachwuchskräften aus 16 Berufen die Auszeichnung. Die Ehrung der insgesamt 14 jungen Frauen und 32 Männern erfolgte im CongressPark Wolfsburg.

ampnet – 6. Dezember 2018. Volkswagen hat im November weltweit 564 500 Fahrzeuge ausgeliefert und lag damit fünf Prozent unter dem Vorjahresmonat. In Europa schwächen sich die WLTP-Effekte weiter ab. Hier legte Volkswagen bei den Auslieferungen um 1,2 Prozent zu. Brasilien treibt das Wachstum in Südamerika weiter voran. Volkswagen gelingt es, seinen Marktanteil im zurückgehenden chinesischen Gesamtmarkt zu steigern. Im Jahresverlauf lieferte Volkswagen weltweit 5,7 Millionen Pkw an Kunden aus. Das sind 1,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Neuer regenerativer Kraftstoff von Volkswagen: R33 Blue Diesel.

ampnet – 30. November 2018. Volkswagen hat die Testphase für einen neu entwickelten, regenerativen Kraftstoff erfolgreich beendet: Seit Januar 2018 hat das Unternehmen „R33 Blue Diesel“ an der werksinternen Tankstelle in Wolfsburg getestet. Der Kraftstoff ermöglicht durch den Einsatz von Biokraftstoffen CO2-Einsparungen von mindestens 20 Prozent im Vergleich zu herkömmlichem Diesel. Davon sollen auch Großkunden profitieren, um mit ihren Flotten die Klimaschutzziele zu erreichen. Der Kraftstoff kann ohne Motorumrüstung eingesetzt werden, da er die Dieselkraftstoffnorm erfüllt.

„Drive. Volkswagen Group Forum Berlin“: „ERROR – The Art of Imperfection“.
Von Alexander Voigt

ampnet – 27. November 2018. Bereits am ersten Wochenende besuchten rund 11 000 Gäste die Ausstellung „ERROR – The Art of Imperfection“ unmittelbar an der prominenten Ecke Unter den Linden/Friedrichstraße im „Drive“, dem Forum der Volkswagen Group. Kuratorin der inzwischen siebten digitale Medienkunst-Ausstellung im Drive ist Manuela Naveau, die auch die „Ars Electronica“ kuratiert, die im österreichischen Linz jährlich unter anderem eines der weltweit wichtigsten Medienkunstfestivals veranstaltet. Die Ausstellung läuft noch bis zum 17. Februar 2019.

Infografik Volkswagen Automotive Cloud.

ampnet – 23. November 2018. Der Volkswagen Konzern erwirbt 49 Prozent der Anteile von Diconium. Gemeinsam werden beide Unternehmen Geschäftsmodelle und das Angebot an digitalen Diensten von Volkswagen weiterentwickeln. Der Vollzug der Anteilsübernahme steht noch unter dem Vorbehalt kartellrechtlicher Genehmigungen. Volkswagen und Diconium wollen unter anderem eine globale Online-Vertriebsplattform auf den Weg bringen, über die Kunden von Volkswagen alle kommenden „We“-Services sowie On-Demand-Funktionen für das vernetzte Fahrzeug einkaufen und auch verwalten können.

Gurpratap Singh Boparai.

ampnet – 20. November 2018. Gurpratap Singh Boparai (48), derzeit Geschäftsführer von Skoda in Indien, wird zum 1. Januar 2019 auch Geschäftsführer von Volkswagen India Private Limited (VWIPL). Pavel Richter (46) verantwortet als Technischer Direktor Produktion ab 2019 die Produktion in beiden indischen Werken. Der bisherige Indien-Chef des Konzerns, Dr. Andreas Lauermann, wird neue Aufgaben im Unternehmen übernehmen.

Die weltweiten Auslieferungen des VW-Konzerns im Oktober 2018.

ampnet – 19. November 2018. Der Volkswagen-Konzern hinkt immer noch mit der Prüfung seiner Modelle nach dem neuen WLTP-Messverfahren hinterher. Die Folge: Der Absatz im vergangenen Monat lag mit 846 300 Auslieferungen zehn Prozent unter dem Ergebnis des Oktobers 2017. Dabei schlugen die Ergebnisse in Europa mit einem Rückgang von 15,6 Prozent zumindest wieder deutlich schwächer zu Buche als noch im September. In Südamerika meldet der VW-Konzern hingegen ein zweistelliges Wachstum, so dass der Absatz im bisherigen Jahresverlauf mit 8,98 Millionen Fahrzeugen um 2,6 Prozent über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres liegt.

Volkswagen-Werk Wolfsburg.

ampnet – 16. November 2018. Der Volkswagen-Konzern investiert in den kommenden fünf Jahren bis Ende 2023 knapp 44 Milliarden Euro alleine in die Zukunftsthemen Elektromobilität, autonomes Fahren, neue Mobilitätsdienste und in die Digitalisierung seiner Fahrzeuge und Werke. Das entspricht rund einem Drittel der Gesamtausgaben im Planungszeitraum von 2019 bis 2023. Dies ist das Ergebnis der nun abgeschlossenen Konzern-Planungsrunde, die der Aufsichtsrat heute abgesegnet hat.

Volkswagen eröffnet in Lissabon ein neues IT-Zentrum: Portugals Staatspräsident Marcelo Rebelo de Sousa (Mitte) und Martin Hofmann, Volkswagen Group CIO (rechts), sowie weitere Vertreter der portugiesischen Regierung im Gespräch mit Mitarbeitern des neuen Software Development Centers.

ampnet – 7. November 2018. Der Volkswagen-Konzern hat gestern in Lissabon unter Teilnahme des portugiesischen Staatspräsidenten Marcelo Rebelo de Sousa das „Software Development Center Lisbon“ (SDC Lisbon) eröffnet. In dem IT-Zentrum entwickeln künftig 300 Spezialisten Software vorwiegend für digitale Ökosysteme und interne Unternehmensprozesse im Konzern. 100 IT-Fachkräfte davon werden für MAN Truck & Bus an cloudbasierten Diensten speziell im Nutzfahrzeugbereich arbeiten. Die Mitarbeiter für das SDC werden vorwiegend auf dem portugiesischen Arbeitsmarkt angeworben. (ampnet/jri)

Dr. Oliver Draf.

ampnet – 26. Oktober 2018. Dr. Oliver Draf (49), zuvor Beauftragter für Datenschutz der Allianz, übernimmt zum 1. November die Leitung des Bereichs Konzern Datenschutz der Volkswagen AG. Er folgt in dieser Funktion auf Dr. Christoph Alt (48), der eine verantwortliche Funktion in der IT-Strategie der Konzernmarke Skoda übernimmt.

Berufsausbildung bei Volkswagen.

ampnet – 26. Oktober 2018. Bei Volkswagen laufen nächste Woche die Fristen für die Bewerbung um einen Ausbildungs- oder dualen Studienplatz ab. Noch bis Mittwoch, 31. Oktober, können sich junge Frauen und Männer an den Standorten Wolfsburg, Braunschweig, Emden, Hannover, Kassel, Osnabrück und Salzgitter um eine Berufsausbildung bemühen. Sie beginnt dann im nächsten Jahr am 2. September. Das duale Studium beginnt zum Wintersemester 2019/20.

ampnet – 20. Oktober 2018. Die Produktion soll 2020 beginnen; heute erfolgte im chinesischen Anting (Shanghai) der erste Spatenstich für das konzernweit erste, speziell auf den Bau von Elektrofahrzeugen ausgerichtete Werk von Saic Volkswagen. Anting und das in diesem Sommer eröffnete FAW-Volkswagen Werk im chinesischen Foshan werden damit unmittelbar nach dem deutschen Standort Zwickau in die Produktion von E-Fahrzeugen auf Basis des Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) einsteigen.

Volkswagen Logo.

ampnet – 18. Oktober 2018. Der Volkswagen-Konzern hat in den ersten drei Quartalen seine führende Stellung im deutschen Pkw-Großkundengeschäft bestätigt. Im relevanten Flottenmarkt (Fuhrparks ab zehn Fahrzeugen) wurden laut Dataforce 158 371 Pkw (Jan-Sept 2017: 162 951) Fahrzeuge der Marken VW, Audi, Seat und Skoda zugelassen. Den Rückgang gegenüber dem Vorjahreszeitraum begründet der Autokonzern weitgehend mit Lieferverzögerungen durch die Umstellung auf das neue WLTP-Messverfahren. Bei den Importmarken des Konzerns stiegen dabei aber die Flottenzulassungszahlen.

Lichtideen von Volkswagen: Der Lichttunnel im VW Werk Wolfsburg.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 17. Oktober 2018. Mit dem IQ. Light hat Volkswagen im aktuellen Touareg eines der gegenwärtig stärksten und effektivsten Scheinwerfersysteme eingeführt. Während diese Technologie in weitere VW-Modelle Einzug hält, beschäftigen sich Forscher und Entwickler auch in Wolfsburg mit dem Licht von morgen. Mehr Design, mehr Sicherheitsfunktionen und mehr Kommunikation mit der Umgebung – so stellt sich VW die Zukunft des automobilen Lichts vor.

VW-Vorstand Jürgen Stackmann (r.) und Dr. Matti Pörhö, Präsident des Europäischen Händlerverbands EDC, besiegeln das neue Vertriebskonzept.
Von Axel F. Busse

ampnet – 16. Oktober 2018. Sein Wunschauto im Internet zu konfigurieren ist schon fast ein alter Hut. Bei Volkswagen soll man es dort künftig auch kaufen können, direkt vom Hersteller. Die Händler sind von dieser Idee alles andere als begeistert, weshalb sich die Verhandlungen über den neuen Rahmenvertrag rund zwei Jahre hinzogen. 2020 soll er in Kraft treten.

Volkswagen Logo.

ampnet – 16. Oktober 2018. Volkswagen hat eine konzernweite Mitarbeiterbefragung initiiert. Bis zum 11. November 2018 erhalten die Beschäftigten Gelegenheit, ihre Meinung zu Themen wie Zusammenarbeit und Führung, Information, Arbeitsplatz und Arbeitsabläufe zu äußern und Verbesserungen anzuregen. Das Unternehmen hat das mittlerweile zehnte Stimmungsbarometer weiterentwickelt und richtet in diesem Jahr besonderes Augenmerk auf die Themen Integrität, Compliance und Kultur sowie die Umsetzung von Maßnahmen, die sich nach Auswertung und Besprechungen in den Teams ergeben.

Scott Keogh.

ampnet – 11. Oktober 2018. Scott Keogh, bislang President von Audi of America, wird Präsident und Geschäftsführer von Volkswagen America sowie Geschäftsführer für die Region Nordamerika der Marke Volkswagen. Keogh, der 2006 zu Audi kam, folgt auf Hinrich J. Woebcken, der dem Unternehmen weiterhin in beratender Funktion zur Verfügung steht. Nachfolger von Keogh als President von Audi of America wird Mark Del Rosso, bislang President & CEO von Bentley Motors Inc., America.

VW-Logobild.

ampnet – 9. Oktober 2018. Die Marke Volkswagen hat im September weltweit weniger Fahrzeuge ausgeliefert als im Vorjahr: Insgesamt wurden 485 000 Fahrzeuge an Kunden übergeben, das entspricht einem Rückgang von 18,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Diese Entwicklung ist in erster Linie auf die Auswirkungen der WLTP-Umstellung in Europa und hier besonders in Deutschland zurückzuführen, wo die Auslieferungen um 42,6 bzw. 47,1 Prozent unter dem Vorjahresmonat liegen.

Volkswagen Automotive Cloud.

ampnet – 28. September 2018. Volkswagen und Microsoft wollen die Volkswagen Automotive Cloud entwickeln. Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft soll eine große industrielle Cloud entstehen, die alle künftigen digitalen Dienste und Mobilitätsangebote von Volkswagen umfasst. Dem Abschluss einer entsprechenden Vereinbarung zwischen Volkswagen und Microsoft hat der Aufsichtsrat der Volkswagen AG heute (28. September 2018) zugestimmt. Das Unternehmen sieht in der Partnerschaft einen entscheidenden Schritt hin zum Mobilitätsanbieter mit einer vollvernetzten Fahrzeugflotte und dem digitalem Ökosystem „Volkswagen We“.

Victor Papanek im Jahr 1959.

ampnet – 27. September 2018. Als eines der weltweit führenden Museen für Design eröffnet das Vitra Design Museum in Weil am Rhein am Sonnabend die Ausstellung „Victor Papanek: The Politics of Design“. Bis zum 10. März 2019 zeigt das Museum mit Unterstützung des Volkswagen-Konzerns erstmals eine Retrospektive.

Holger B. Santel.

ampnet – 17. September 2018. Holger B. Santel (50) leitet künftig Vertrieb und Marketing Deutschland der Marke Volkswagen Pkw. Bisher war er Executive Vice President von SAIC Volkswagen in China. Er folgt in dieser Funktion auf Thomas Zahn, der sich auf weiterführende Aufgaben im Volkswagen Konzern vorbereitet. Santel übernimmt die Verantwortung für das Deutschlandgeschäft der Marke Volkswagen mit Wirkung zum 1. November 2018.

Volkswagen Logo.

ampnet – 17. September 2018. Volkswagen treibt die Vorbereitung eines möglichen Börsengangs der Traton Group weiter voran. Der Aufsichtsrat der Volkswagen AG hat dazu in seiner heutigen Sitzung weitere Schritte beschlossen. Traton wird nun das Team, das den möglichen Börsengang vorbereitet, um externe Experten verstärken. Dazu werden zeitnah Investmentbanken und Rechtsberater mandatiert.

ampnet – 14. September 2018. Die Marken des Volkswagen Konzerns haben im August insgesamt 875 300 Fahrzeuge an ihre Kunden ausgeliefert und damit ein Plus von 6,8 Prozent erzielt. Europa erwies sich dabei als wachstumsstärkste Region: Hier wurden mit 327 700 Fahrzeuge 21 Prozent mehr Fahrzeuge ausgeliefert als im August 2017. Wegen der Umstellung vom NEFZ- auf das WLTP-Prüfverfahren werden für September und Oktober weniger Auslieferungen erwartet. Der Leiter des Konzern Vertriebs Fred Kappler: „Das bislang positive Jahresgeschäft wird uns helfen, die Auswirkungen der Umstellung auf WLTP ingesamt abzupuffern.“

Volkswagen Logo.

ampnet – 12. September 2018. Rund 700 Fachbesucher informierten sich beim Doktorandentag 2018 des Volkswagen-Konzerns über neueste Forschungsarbeiten. Beim mittlerweile 13. konzernweite Doktorandentag stellten heute 94 von den insgesamt 345 jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die im Volkswagen Konzern ihre Dissertation erarbeiten, im Wolfsburger Mobile Life-Campus ihre Themen vor. Im Mittelpunkt standen dabei die Elektromobilität, die Digitalisierung, der Leichtbau sowie die Umwelt- und Ressourcen-Effizienz.

Dr. Christian Dahlheim.

ampnet – 7. September 2018. Dr. Christian Dahlheim (49), bisher Vertriebsvorstand von Volkswagen Financial Services, wird zum 1. Oktober 2018 neuer Leiter des VW-Konzernbereichs Vertrieb. Er folgt auf Fred Kappler, der in den Ruhestand wechselt. Dahlheims bisherige Funktion führt der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen Financial Services AG, Lars Henner Santelmann, in Personalunion fort.

Volkswagen-Konzernchef Dr. Herbert Diess bei der Präsentation der Zahlen für das erste Halbajhr 2018.

ampnet – 2. August 2018. Der Volkswagen-Konzern hat im ersten Halbjahr 5,5 Millionen Fahrzeuge (inklusive Nutzfahrzeuge) verkauft und einen Gewinn von 6,6 Milliarden Euro erzielt. Das ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum eine Steigerung um 2,1 Prozent. Der Konzernumsatz stieg von 115,3 Milliarden auf 119,4 Milliarden Euro zu (plus 3,5 Prozent). Das Operative Ergebnis legte vor Sondereinflüssen von 8,9 auf 9,8 Milliarden Euro (+ 9,8 %) zu. Das zweite Quartal war dabei durch Belastungen in Höhe von 1,6 Milliarden Euro wegen der Dieselkrise geprägt.

Markus Duesmann.

ampnet – 24. Juli 2018. Markus Duesmann (49) soll in den Konzernvorstand von Volkswagen berufen werden. Dies hat gestern der VW-Aufsichtsrat beschlossen. Duesmann ist derzeit noch Einkaufsvorstand von BMW und wird seinen neuen Posten antreten, sobald er hierfür zur Verfügung steht. Eine entsprechende Vereinbarung wurde bereits unterzeichnet. Welchen Aufgabenbereich Markus Duesmann übernehmen soll, teilte Volkswagen noch nicht mit. (ampnet/jri)

Produktion des Volkswagen Touran im Stammwerk in Wolfsburg.

ampnet – 18. Juli 2018. Die internationale Auszeichnung für Produktionssysteme in der Automobilbranche, „Lean Production Award 2018“, geht erstmals an das Werk Wolfsburg. Der Award wird jährlich von der Fachpublikation Automobil Produktion und der Beratung Agamus Consult vergeben. Bei Volkswagen Wolfsburg bewertete die Jury Lean-Lösungen an mehr als 50 Stationen in den Bereichen Presswerk, Karosseriebau, Lackiererei, Montage, Logistik und zum Thema Industrie 4.0.

Volkswagen-Nutzfahrzeuge-Werk in Hannover.

ampnet – 12. Juli 2018. 93 Auszubildende haben ihre Ausbildung bei Volkswagen Nutzfahrzeuge am Standort Hannover erfolgreich abgeschlossen und wurden übernommen. Zudem wechseln neun dual Studierende ins Vollzeitstudium. Die Ausbildung erfolgte in insgesamt elf Berufsfeldern und endete offiziell mit der Zeugnisausgabe. Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge in Deutschland nehmen unterdessen bereits Bewerbungen für Ausbildungs- und duale Studienplätze zum Ausbildungsstart 2019 entgegen.

Prof. Dr. Jochem Heizmann, Mitglied des Vorstandes der Volkswagen Aktiengesellschaft sowie Präsident und CEO der Volkswagen Group China (Mitte) und Seat-Chef Luca de Meo (rechts) unterschreibeb das Joint Venture zwischen Volkswagen Group China und JAC.

ampnet – 10. Juli 2018. Die Volkswagen Group China unterzeichnete gestern in Berlin im Beisein der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und des chinesischen Premierministers Li Keqiang eine Absichtserklärung mit der Anhui Jianghuai Automobile Group Corp. Ltd. (JAC) und Seat. Die drei Parteien werden gemeinsam ein neues Zentrum für Forschung und Entwicklung mit dem Fokus auf die Entwicklung von Elektrofahrzeugen, Technologien für Konnektivität und autonomes Fahren einrichten sowie eine eigene leistungsstarke Plattform für E-Fahrzeuge (BEVs) am Markt etablieren. Für 2020/2021 sieht die Vereinbarung die Einführung der Marke Seat ist in China vor.