Logo Auto-Medienportal.Net

Volkswagen Konzern

Volkswagen-Werk Wolfsburg.

ampnet – 16. November 2018. Der Volkswagen-Konzern investiert in den kommenden fünf Jahren bis Ende 2023 knapp 44 Milliarden Euro alleine in die Zukunftsthemen Elektromobilität, autonomes Fahren, neue Mobilitätsdienste und in die Digitalisierung seiner Fahrzeuge und Werke. Das entspricht rund einem Drittel der Gesamtausgaben im Planungszeitraum von 2019 bis 2023. Dies ist das Ergebnis der nun abgeschlossenen Konzern-Planungsrunde, die der Aufsichtsrat heute abgesegnet hat.

Volkswagen eröffnet in Lissabon ein neues IT-Zentrum: Portugals Staatspräsident Marcelo Rebelo de Sousa (Mitte) und Martin Hofmann, Volkswagen Group CIO (rechts), sowie weitere Vertreter der portugiesischen Regierung im Gespräch mit Mitarbeitern des neuen Software Development Centers.

ampnet – 7. November 2018. Der Volkswagen-Konzern hat gestern in Lissabon unter Teilnahme des portugiesischen Staatspräsidenten Marcelo Rebelo de Sousa das „Software Development Center Lisbon“ (SDC Lisbon) eröffnet. In dem IT-Zentrum entwickeln künftig 300 Spezialisten Software vorwiegend für digitale Ökosysteme und interne Unternehmensprozesse im Konzern. 100 IT-Fachkräfte davon werden für MAN Truck & Bus an cloudbasierten Diensten speziell im Nutzfahrzeugbereich arbeiten. Die Mitarbeiter für das SDC werden vorwiegend auf dem portugiesischen Arbeitsmarkt angeworben. (ampnet/jri)

Dr. Oliver Draf.

ampnet – 26. Oktober 2018. Dr. Oliver Draf (49), zuvor Beauftragter für Datenschutz der Allianz, übernimmt zum 1. November die Leitung des Bereichs Konzern Datenschutz der Volkswagen AG. Er folgt in dieser Funktion auf Dr. Christoph Alt (48), der eine verantwortliche Funktion in der IT-Strategie der Konzernmarke Skoda übernimmt.

Berufsausbildung bei Volkswagen.

ampnet – 26. Oktober 2018. Bei Volkswagen laufen nächste Woche die Fristen für die Bewerbung um einen Ausbildungs- oder dualen Studienplatz ab. Noch bis Mittwoch, 31. Oktober, können sich junge Frauen und Männer an den Standorten Wolfsburg, Braunschweig, Emden, Hannover, Kassel, Osnabrück und Salzgitter um eine Berufsausbildung bemühen. Sie beginnt dann im nächsten Jahr am 2. September. Das duale Studium beginnt zum Wintersemester 2019/20.

ampnet – 20. Oktober 2018. Die Produktion soll 2020 beginnen; heute erfolgte im chinesischen Anting (Shanghai) der erste Spatenstich für das konzernweit erste, speziell auf den Bau von Elektrofahrzeugen ausgerichtete Werk von Saic Volkswagen. Anting und das in diesem Sommer eröffnete FAW-Volkswagen Werk im chinesischen Foshan werden damit unmittelbar nach dem deutschen Standort Zwickau in die Produktion von E-Fahrzeugen auf Basis des Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) einsteigen.

Volkswagen Logo.

ampnet – 18. Oktober 2018. Der Volkswagen-Konzern hat in den ersten drei Quartalen seine führende Stellung im deutschen Pkw-Großkundengeschäft bestätigt. Im relevanten Flottenmarkt (Fuhrparks ab zehn Fahrzeugen) wurden laut Dataforce 158 371 Pkw (Jan-Sept 2017: 162 951) Fahrzeuge der Marken VW, Audi, Seat und Skoda zugelassen. Den Rückgang gegenüber dem Vorjahreszeitraum begründet der Autokonzern weitgehend mit Lieferverzögerungen durch die Umstellung auf das neue WLTP-Messverfahren. Bei den Importmarken des Konzerns stiegen dabei aber die Flottenzulassungszahlen.

Lichtideen von Volkswagen: Der Lichttunnel im VW Werk Wolfsburg.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 17. Oktober 2018. Mit dem IQ. Light hat Volkswagen im aktuellen Touareg eines der gegenwärtig stärksten und effektivsten Scheinwerfersysteme eingeführt. Während diese Technologie in weitere VW-Modelle Einzug hält, beschäftigen sich Forscher und Entwickler auch in Wolfsburg mit dem Licht von morgen. Mehr Design, mehr Sicherheitsfunktionen und mehr Kommunikation mit der Umgebung – so stellt sich VW die Zukunft des automobilen Lichts vor.

VW-Vorstand Jürgen Stackmann (r.) und Dr. Matti Pörhö, Präsident des Europäischen Händlerverbands EDC, besiegeln das neue Vertriebskonzept.
Von Axel F. Busse

ampnet – 16. Oktober 2018. Sein Wunschauto im Internet zu konfigurieren ist schon fast ein alter Hut. Bei Volkswagen soll man es dort künftig auch kaufen können, direkt vom Hersteller. Die Händler sind von dieser Idee alles andere als begeistert, weshalb sich die Verhandlungen über den neuen Rahmenvertrag rund zwei Jahre hinzogen. 2020 soll er in Kraft treten.

Volkswagen Logo.

ampnet – 16. Oktober 2018. Volkswagen hat eine konzernweite Mitarbeiterbefragung initiiert. Bis zum 11. November 2018 erhalten die Beschäftigten Gelegenheit, ihre Meinung zu Themen wie Zusammenarbeit und Führung, Information, Arbeitsplatz und Arbeitsabläufe zu äußern und Verbesserungen anzuregen. Das Unternehmen hat das mittlerweile zehnte Stimmungsbarometer weiterentwickelt und richtet in diesem Jahr besonderes Augenmerk auf die Themen Integrität, Compliance und Kultur sowie die Umsetzung von Maßnahmen, die sich nach Auswertung und Besprechungen in den Teams ergeben.

Scott Keogh.

ampnet – 11. Oktober 2018. Scott Keogh, bislang President von Audi of America, wird Präsident und Geschäftsführer von Volkswagen America sowie Geschäftsführer für die Region Nordamerika der Marke Volkswagen. Keogh, der 2006 zu Audi kam, folgt auf Hinrich J. Woebcken, der dem Unternehmen weiterhin in beratender Funktion zur Verfügung steht. Nachfolger von Keogh als President von Audi of America wird Mark Del Rosso, bislang President & CEO von Bentley Motors Inc., America.

VW-Logobild

ampnet – 9. Oktober 2018. Die Marke Volkswagen hat im September weltweit weniger Fahrzeuge ausgeliefert als im Vorjahr: Insgesamt wurden 485 000 Fahrzeuge an Kunden übergeben, das entspricht einem Rückgang von 18,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Diese Entwicklung ist in erster Linie auf die Auswirkungen der WLTP-Umstellung in Europa und hier besonders in Deutschland zurückzuführen, wo die Auslieferungen um 42,6 bzw. 47,1 Prozent unter dem Vorjahresmonat liegen.

Volkswagen Automotive Cloud.

ampnet – 28. September 2018. Volkswagen und Microsoft wollen die Volkswagen Automotive Cloud entwickeln. Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft soll eine große industrielle Cloud entstehen, die alle künftigen digitalen Dienste und Mobilitätsangebote von Volkswagen umfasst. Dem Abschluss einer entsprechenden Vereinbarung zwischen Volkswagen und Microsoft hat der Aufsichtsrat der Volkswagen AG heute (28. September 2018) zugestimmt. Das Unternehmen sieht in der Partnerschaft einen entscheidenden Schritt hin zum Mobilitätsanbieter mit einer vollvernetzten Fahrzeugflotte und dem digitalem Ökosystem „Volkswagen We“.

Victor Papanek im Jahr 1959.

ampnet – 27. September 2018. Als eines der weltweit führenden Museen für Design eröffnet das Vitra Design Museum in Weil am Rhein am Sonnabend die Ausstellung „Victor Papanek: The Politics of Design“. Bis zum 10. März 2019 zeigt das Museum mit Unterstützung des Volkswagen-Konzerns erstmals eine Retrospektive.

Holger B. Santel.

ampnet – 17. September 2018. Holger B. Santel (50) leitet künftig Vertrieb und Marketing Deutschland der Marke Volkswagen Pkw. Bisher war er Executive Vice President von SAIC Volkswagen in China. Er folgt in dieser Funktion auf Thomas Zahn, der sich auf weiterführende Aufgaben im Volkswagen Konzern vorbereitet. Santel übernimmt die Verantwortung für das Deutschlandgeschäft der Marke Volkswagen mit Wirkung zum 1. November 2018.

Volkswagen Logo.

ampnet – 17. September 2018. Volkswagen treibt die Vorbereitung eines möglichen Börsengangs der Traton Group weiter voran. Der Aufsichtsrat der Volkswagen AG hat dazu in seiner heutigen Sitzung weitere Schritte beschlossen. Traton wird nun das Team, das den möglichen Börsengang vorbereitet, um externe Experten verstärken. Dazu werden zeitnah Investmentbanken und Rechtsberater mandatiert.

ampnet – 14. September 2018. Die Marken des Volkswagen Konzerns haben im August insgesamt 875 300 Fahrzeuge an ihre Kunden ausgeliefert und damit ein Plus von 6,8 Prozent erzielt. Europa erwies sich dabei als wachstumsstärkste Region: Hier wurden mit 327 700 Fahrzeuge 21 Prozent mehr Fahrzeuge ausgeliefert als im August 2017. Wegen der Umstellung vom NEFZ- auf das WLTP-Prüfverfahren werden für September und Oktober weniger Auslieferungen erwartet. Der Leiter des Konzern Vertriebs Fred Kappler: „Das bislang positive Jahresgeschäft wird uns helfen, die Auswirkungen der Umstellung auf WLTP ingesamt abzupuffern.“

Volkswagen Logo.

ampnet – 12. September 2018. Rund 700 Fachbesucher informierten sich beim Doktorandentag 2018 des Volkswagen-Konzerns über neueste Forschungsarbeiten. Beim mittlerweile 13. konzernweite Doktorandentag stellten heute 94 von den insgesamt 345 jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die im Volkswagen Konzern ihre Dissertation erarbeiten, im Wolfsburger Mobile Life-Campus ihre Themen vor. Im Mittelpunkt standen dabei die Elektromobilität, die Digitalisierung, der Leichtbau sowie die Umwelt- und Ressourcen-Effizienz.

Dr. Christian Dahlheim.

ampnet – 7. September 2018. Dr. Christian Dahlheim (49), bisher Vertriebsvorstand von Volkswagen Financial Services, wird zum 1. Oktober 2018 neuer Leiter des VW-Konzernbereichs Vertrieb. Er folgt auf Fred Kappler, der in den Ruhestand wechselt. Dahlheims bisherige Funktion führt der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen Financial Services AG, Lars Henner Santelmann, in Personalunion fort.

Volkswagen-Konzernchef Dr. Herbert Diess bei der Präsentation der Zahlen für das erste Halbajhr 2018.

ampnet – 2. August 2018. Der Volkswagen-Konzern hat im ersten Halbjahr 5,5 Millionen Fahrzeuge (inklusive Nutzfahrzeuge) verkauft und einen Gewinn von 6,6 Milliarden Euro erzielt. Das ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum eine Steigerung um 2,1 Prozent. Der Konzernumsatz stieg von 115,3 Milliarden auf 119,4 Milliarden Euro zu (plus 3,5 Prozent). Das Operative Ergebnis legte vor Sondereinflüssen von 8,9 auf 9,8 Milliarden Euro (+ 9,8 %) zu. Das zweite Quartal war dabei durch Belastungen in Höhe von 1,6 Milliarden Euro wegen der Dieselkrise geprägt.

Markus Duesmann.

ampnet – 24. Juli 2018. Markus Duesmann (49) soll in den Konzernvorstand von Volkswagen berufen werden. Dies hat gestern der VW-Aufsichtsrat beschlossen. Duesmann ist derzeit noch Einkaufsvorstand von BMW und wird seinen neuen Posten antreten, sobald er hierfür zur Verfügung steht. Eine entsprechende Vereinbarung wurde bereits unterzeichnet. Welchen Aufgabenbereich Markus Duesmann übernehmen soll, teilte Volkswagen noch nicht mit. (ampnet/jri)

Produktion des Volkswagen Touran im Stammwerk in Wolfsburg.

ampnet – 18. Juli 2018. Die internationale Auszeichnung für Produktionssysteme in der Automobilbranche, „Lean Production Award 2018“, geht erstmals an das Werk Wolfsburg. Der Award wird jährlich von der Fachpublikation Automobil Produktion und der Beratung Agamus Consult vergeben. Bei Volkswagen Wolfsburg bewertete die Jury Lean-Lösungen an mehr als 50 Stationen in den Bereichen Presswerk, Karosseriebau, Lackiererei, Montage, Logistik und zum Thema Industrie 4.0.

Volkswagen-Nutzfahrzeuge-Werk in Hannover.

ampnet – 12. Juli 2018. 93 Auszubildende haben ihre Ausbildung bei Volkswagen Nutzfahrzeuge am Standort Hannover erfolgreich abgeschlossen und wurden übernommen. Zudem wechseln neun dual Studierende ins Vollzeitstudium. Die Ausbildung erfolgte in insgesamt elf Berufsfeldern und endete offiziell mit der Zeugnisausgabe. Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge in Deutschland nehmen unterdessen bereits Bewerbungen für Ausbildungs- und duale Studienplätze zum Ausbildungsstart 2019 entgegen.

Prof. Dr. Jochem Heizmann, Mitglied des Vorstandes der Volkswagen Aktiengesellschaft sowie Präsident und CEO der Volkswagen Group China (Mitte) und Seat-Chef Luca de Meo (rechts) unterschreibeb das Joint Venture zwischen Volkswagen Group China und JAC.

ampnet – 10. Juli 2018. Die Volkswagen Group China unterzeichnete gestern in Berlin im Beisein der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und des chinesischen Premierministers Li Keqiang eine Absichtserklärung mit der Anhui Jianghuai Automobile Group Corp. Ltd. (JAC) und Seat. Die drei Parteien werden gemeinsam ein neues Zentrum für Forschung und Entwicklung mit dem Fokus auf die Entwicklung von Elektrofahrzeugen, Technologien für Konnektivität und autonomes Fahren einrichten sowie eine eigene leistungsstarke Plattform für E-Fahrzeuge (BEVs) am Markt etablieren. Für 2020/2021 sieht die Vereinbarung die Einführung der Marke Seat ist in China vor.

Dr. Stefan Sommer.

ampnet – 10. Juli 2018. Stefan Sommer (55) wird mit Wirkung spätestens zum 1. Januar 2019 zum Vorstand der Volkswagen AG berufen. Er übernimmt das Ressort Beschaffung und folgt damit Dr. Francisco Javier Garcia Sanz nach, der das Unternehmen im April auf eigenen Wunsch verlassen hatte.

Donald Trump.

ampnet – 5. Juli 2018. USA und EU könnten in Zukunft komplett auf Autozölle verzichten. Dieses Angebot unterbreitete der US-Botschafter Richard Grenell den Chefs von Daimler, VW und BMW laut einem Bericht des Handelsblatts. Grenell soll von Washington beauftragt worden sein, sich mit den Chefs der Automobilbranche zu treffen, um einen Ausweg im Zollstreit zu finden. Demnach sei Washington zu einer Null-Lösung bereit, bei der Europa und die USA vollständig auf Autozölle verzichten.

Skoda.

ampnet – 2. Juli 2018. Škoda verantwortet künftig federführend die geplante Modelloffensive des Volkswagen Konzerns auf dem indischen Markt. Der Volkswagen Konzern investiert eine Milliarde Euro in die Umsetzung des Vorhabens, schwerpunktmäßig zwischen 2019 und 2021. Um maximale Marktnähe zu gewährleisten, wird in Indien ein Projekthaus aufgebaut, in dem beispielsweise die Fahrzeugentwicklung erfolgen wird.

Klaus Mohrs (Oberbürgermeister Stadt Wolfsburg), Thomas Schmall (Vorstand Komponente Marke Volkswagen PKW und Mitglied Konzernleitung Komponente), Bernd Osterloh (Vorsitzender des Gesamt- und Konzernbetriebsrates der Volkswagen AG), Hiltrud D. Werner (Vorstand für Integrität und Recht, Volkswagen AG), Julius von Ingelheim (Leiter Regionalstrategie Volkswagen AG & Wolfsburg Digital), Dr. Herbert Diess (Vorstandsvorsitzender Volkswagen AG) und Hans Dieter Pötsch (Aufsichtsratsvorsitzender Volkswagen AG) vor der Mobilen Ladesäule und e-Golf1.

ampnet – 1. Juli 2018. Der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG, Dr. Herbert Diess, hat die Stadt Wolfsburg nicht nur zu ihrem 80. Geburtstag beglückwünscht, sondern ihr auch ein elektrisierendes Geburtstagsgeschenk überreicht: zwölf mobile Ladesäulen. Eine Ladesäule ist für die Bürger der Stadt schon zu besichtigen: Am Volkswagen Stand auf der Festmeile in der Porschestraße.

Volkswagen Truck & Bus.

ampnet – 28. Juni 2018. Die Umwandlung der Volkswagen Truck & Bus GmbH in eine Aktiengesellschaft ist abgeschlossen. Die neue Rechtsform wurde in dieser Woche mit der Eintragung in das Handelsregister des Amtsgerichts München formell wirksam. Das Lkw- und Busgeschäft von Volkswagen Truck & Bus firmiert damit ab sofort als Volkswagen Truck & Bus AG bis die Änderung in Traton AG in einigen Wochen vollzogen werden wird.

Dr. Herbert Diess.

ampnet – 22. Juni 2018. Der Volkswagen-Konzern setzt die Neuordnung seiner Organisation fort. Wie angekündigt, übernimmt künftig eine Leitmarke konzernübergreifend die Steuerung für eine klar definierte Weltregion. Volkswagen soll damit schneller, schlanker und effizienter handeln. Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des Volkswagen Konzerns: „Wir verteilen die Verantwortung auf mehrere Schultern. Damit können Entscheidungen künftig deutlich dezentraler getroffen werden.“ Der Konzernvorstand könne sich so auf die strategischen Themen konzentrieren.“

Marc Langendorf.

ampnet – 21. Juni 2018. Marc Langendorf (44) wird neuer Leiter Global Corporate Communications in der Konzernkommunikation von Volkswagen. Er übernimmt die Verantwortung für die Wirtschafts- und Unternehmenskommunikation von von Eric Felber (50), der mit Wirkung zum 1. Juli 2018 die Leitung der neu gegründeten Abteilung Corporate Responsibility Communications übernimmt. Beide berichten in ihrer Funktion an Peik von Bestenbostel (59), Leiter der Konzernkommunikation.

Future Mobility Day in Ehra-Lessien: Sedric.
Von Matthias Knödler

ampnet – 17. Juni 2018. Das VW-Prüfgelände in Ehra-Lessien ist der Stolz des Konzerns. Im ehemaligen Zonenrandgebiet gebaut – so nah an der einstigen innerdeutsche Grenze, dass Erlkönigjäger nicht mit dem Hubschrauber aufsteigen konnten –, verfügt es heute über 140 Kilometer Teststrecke. Im Dreischichtbetrieb werden bis zu 250 Fahrzeuge pro Tag auf Herz und Nieren geprüft. Pro Jahr kommen 45 Millionen Testkilometer zusammen.

Volkswagen I.D. R Pikes Peak.

ampnet – 18. Mai 2018. Dem Volkswagen I.D. R Pikes Peak ist auf den ersten Blick anzusehen, dass er für extreme Bedingungen entwickelt wurde. Das erste rein elektrisch angetriebene Rennfahrzeug von Volkswagen wurde bei der Aerodynamik kompromisslos auf das berühmteste Bergrennen der Welt ausgerichtet. Am Sonntag, 24. Juni 2018, soll der Rekord fallen. Team und Auto haben nur einen Versuch.

ampnet – 18. Mai 2018. Mit 927 200 verkauften Fahrzeugen im April stiegen die Auslieferungen des Volkswagen Konzerns um 10,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Seit Jahresbeginn wurden mehr als 3,6 Millionen Fahrzeuge an Kunden übergeben (plus 8,1 Prozent). „Besonders erfreulich ist die positive Entwicklung in Europa und dem Heimatmarkt Deutschland sowie in Südamerika“, kommentierte Fred Kappler, Leiter Konzern Vertrieb der Volkswagen Aktiengesellschaft, die aktuellen Zahlen.

Harald Kaiser.
Von Harald Kaiser, cen

ampnet – 11. Mai 2018. So, jetzt scheint er dran zu sein. So klingen jedenfalls die Schlagzeilen. Kostprobe: „Martin Winterkorn droht der Ruin“, schrieb die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung letzte Woche. Oder die Süddeutsche Zeitung titelte: „Winterkorn droht der Verlust seines Vermögens“. Und die Tagesschau textete: „VW will offenbar an Winterkorns Vermögen“. Wer die Stories aufmerksam liest, den muss ein merkwürdiges Gefühl beschleichen. Denn keines dieser Medien hat tief geschürft, sondern lediglich Agentur-Meldungen angereichert (und stimmungsmäßig aufgepeppt). Aber nicht mit den Informationen, die man erwarten könnte. Das unternahm jetzt „dossierB“ zum zweiten Mal (wir berichteten).

Volkswagen Logo.

ampnet – 4. Mai 2018. Die Aktionäre von Volkswagen haben gestern auf der Hauptversammlung beschlossen, für das Geschäftsjahr 2017 eine Dividende von 3,90 (Vorjahr: 2,00) Euro je Stammaktie und 3,96 (2,06) Euro je Vorzugsaktie zu zahlen. Damit werden rund zwei Milliarden Euro ausgeschüttet. Die deutliche Anhebung hatten Vorstand und Aufsichtsrat vorgeschlagen.

Fahnen der Konzernmarken vor dem Verwaltungshochhaus am VW-Stammsitz Wolfsburg.

ampnet – 3. Mai 2018. Der Volkswagen-Konzern drückt nach einem sehr erfolgreichen Geschäftsjahr 2017 und einem guten Start ins laufende Jahr unter Führung seines neuen Vorstandsvorsitzenden Dr. Herbert Diess bei seiner umfassenden Neuausrichtung aufs Tempo. Es gehe vor dem Hintergrund einer weiter zunehmenden Veränderungsdynamik in der Autoindustrie jetzt darum, die eingeleitete Neuausrichtung des Konzerns auf der Grundlage der Strategie 2025 deutlich zu beschleunigen.

Electrify America baut in den USA ein Netz von Schnellladestationen.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 3. Mai 2018. Elektroautos in den USA auch außerhalb Kaliforniens zu mehr Popularität zu verhelfen, hat sich Electrify America zum Ziel gesetzt. Das Unternehmen mit Sitz in Reston im US-Bundesstaat Virginia, eine halbe Autostunde westlich der Hauptstadt Washington, ist ein Tochterunternehmen des VW-Konzerns und verdankt seine Existenz dem Wolfsburger Diesel-Desaster. In Folge der Abgasmanipulations-Affäre hatten sich die Deutschen gegenüber den Amerikanern verpflichten müssen, die Elektromobilität in den Staaten zu fördern. Nun kündigte Electrify America an, bis Juni 2019 in 17 der größten Metropolen der USA an 500 Stationen rund 2000 Schnelllade-Einrichtungen zu installieren.

ampnet – 27. April 2018. Die Marke Volkswagen bleibt auf Wachstumskurs und geht gestärkt ins zweite Quartal. In den ersten drei Monaten des Jahres erzielte VW mit mehr als 1,5 Millionen ausgelieferten Fahrzeugen (plus 5,9 Prozent) das beste Auftaktquartal seiner Geschichte. Die Umsatzerlöse stiegen ebenfalls um 5,9 Prozent auf 20,1 Milliarden Euro. Das Operative Ergebnis verbesserte sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,2 Prozent auf 879 Millionen Euro. Trotz hoher Aufwendung für die laufende Modelloffensive erzielte Volkswagen eine operative Rendite von 4,4 Prozent (Vorjahr: 4,6 Prozent).

Volkswagen Delivery.

ampnet – 27. April 2018. Das Geschäft mit Lastwagen und Bussen brummt bei Volkswagen. Der Konzernzweig Truck & Bus hat in den ersten drei Monaten des Jahres seinen Absatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 16 Prozent auf 53 220 Fahrzeuge gesteigert. Die Auslieferungen von Lkw der Marken MAN, Scania und Volkswagen Caminhões e Ônibus (Brasilien) stieg um rund elf Prozent auf 46 770 Einheiten, bei den Omnibussen lag der Absatz (5110 Fahrzeuge) dank der guten Entwicklung in Südamerika sogar 36 Prozent über dem Vorjahr.

Volkswagen Logo.

ampnet – 26. April 2018. Der Volkswagen-Konzern ist gut in das neue Geschäftsjahr gestartet. Unterstützt von einem Rekordabsatz im ersten Quartal stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 56,2 auf 58,2 Milliarden Euro. Das Operative Ergebnis sank von 4,4 auf 4,2 Milliarden Euro – der moderate Rückgang ist unter anderem auf eine sich negativ auswirkende Änderung des Ausweises der Bewertung von Derivaten zurückzuführen. Ohne diesen speziellen Effekt lag das bereinigte Ergebnis leicht über Vorjahr. Die operative Umsatzrendite betrug 7,2 Prozent.

Volkswagen Logo.

ampnet – 25. April 2018. Der Volkswagen-Konzern hat seine solide Position im deutschen Flottenmarkt gehalten. Das Unternehmen ließ im deutschen Pkw-Großkundengeschäft (Fuhrparks ab zehn Fahrzeuge) im ersten Quartal 50 569 Autos der Marken VW, Audi, Seat und Skoda zu. In den ersten drei Monaten des Vorjahres waren es 51 113 Einheiten gewesen. Während die beiden deutschen Marken Einbußen hinnehmen mussten, erzielten die beiden Importmarken Zuwächse.

Lars Eßmann.

ampnet – 24. April 2018. Lars Eßmann (54) hat die Leitung von Volkswagen Service Deutschland übernommen. Er folgt in dieser Funktion auf Jan Bures (53), der innerhalb der Volkswagen AG mit Aufgaben der internationalen Marktsteuerung betraut wird. Marcus Philipp (48) ist neuer Marketingleiter für Deutschland. Er ist in dieser Position Nachfolger von Lutz Kothe (55), der die Marketingleitung bei SAIC Volkswagen in Shanghai übernimmt.

Auto China 2018: VW-Konzernchef Dr. Herbert Diess.

ampnet – 24. April 2018. Das Zusammentreffen der beiden Termine war zufällig. Und trotzdem liegt viel Symbolisches darin, dass der neue Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG seinen ersten großen Auftritt in dieser Funktion in Peking absolviert. Das sei seine erste Dienstreise als VW-CEO berichtete er den vielen Hundert Journalisten, vorwiegend aus China, beim sogenannten Volkswagen Group Event am Vorabend des ersten Pressetags der Auto China. China sei inzwischen die zweite Heimat von Volkswagen, sagt Diess mit Blick auf die 30-jährige Geschichte von Volkswagen in China. Jedes zweite Auto des Konzerns wird inzwischen an einen Chinesen ausgeliefert.

Volkswagen Typ 1, erste Generation: der Käfer.
Von Harald Kaiser, cen

ampnet – 23. April 2018. 80 Jahre ist es her, dass am 26. Mai 1938 der Grundstein des Volkswagenwerkes gelegt wurde. Keine zehn Jahre später wäre VW beinahe zur Kriegsbeute der Briten geworden. Die weithin unbekannte Geschichte einer grandiosen Fehleinschätzung.

Autonomes Parken in Hamburg.
Von Von Wolf Meinertshagen

ampnet – 22. April 2018. Einmal abgelenkt oder kurz unaufmerksam – die meisten Unfälle passieren beim Parken und Rangieren. Wie der technische Fortschritt dazu beigetragen hat, das Risiko von ärgerlichen Parkremplern deutlich zu senken, zeigt die Entwicklungsgeschichte der Park-Systeme. Aktuell gaben die Wolfsburger einen Ausblick auf das Parken der Zukunft, kombiniert mit einem Rückblick auf zwei Jahrzehnte Assistenzsysteme aus Wolfsburg.

Peik von Bestenbostel.

ampnet – 19. April 2018. Peik von Bestenbostel (59), bisher Leiter der Kommunikation der Marke Volkswagen, ist mit sofortiger Wirkung zum Leiter Global Group Communications berufen worden. Er verantwortet in seiner neuen Funktion die gesamte Kommunikation der Volkswagen Aktiengesellschaft und unverändert die Kommunikation der Marke Volkswagen. Bestenbostel folgt in seiner Konzernfunktion auf Hans-Gerd Bode, der dem Unternehmen für andere Aufgaben zur Verfügung steht.

Volkswagen Logo.

ampnet – 17. April 2018. Volkswagen wird in Portugals Hauptstadt Lissabon ein Software-Entwicklungszentrum für die Konzern-IT sowie für seine Lkw-Marke MAN aufbauen. Mittelfristig sollen dort rund 300 IT-Spezialisten arbeiten, vor allem Software-Ingenieure, Web-Entwickler und User Experience Designer (UX). Sie konzentrieren sich auf die Entwicklung von cloudbasierten Software-Lösungen zur weiteren Digitalisierung der Unternehmensprozesse im Konzern und zum vernetzten Fahrzeug.

ampnet – 17. April 2018. Volkswagen Financial Services setzt seine Digitalisierungsstrategie fort und übernimmt eine mittelbare Mehrheitsbeteiligung an VTXRM. Das portugiesische Unternehmen deckt über seine Software „Accipiens“ das gesamte Spektrum der elektronischen Vertragsverarbeitung von Finanz- und Leasingunternehmen ab und wird von VWFS bereits in zahlreichen Ländern eingesetzt.

Volkswagen T6 Rockton.

ampnet – 16. April 2018. Der Volkswagen-Konzern hat Rekordabsatzwerte für März und auch für das erste Quartal gemeldet. Das gilt nicht für die in Hannover beheimatete Nutzfahrzeugsparte der Kernmarke. Der Grund liegt in dem bis Anfang vergangenen Monats andauernden Lieferstopps für den T6 mit Pkw-Zulassung. Hier waren wegen erhöhter Abgaswerte Nachbesserungen am Dieselmotor notwendig gewesen. Die Folge: Der Bulli-Absatz ging um rund ein Fünftel zurück, weil VW nicht liefern konnte.

Der Volkswagen-Konzern lieferte im März mehr als eine Million Fahrzeuge aus.

ampnet – 16. April 2018. Im März verzeichnete der Volkswagen-Konzern das beste Auslieferungs-Ergebnis in einem Einzelmonat in seiner Geschichte. 1,04 Millionen Auslieferungen bedeuten gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres eine Steigerung um 5,3 Prozent. Auch das erste Quartal schloss der größte Autohersteller der Welt mit einem historischen Bestwert ab. Im ersten Quartal des Jahres wurden mehr als 2,6 Millionen Fahrzeuge (plus 7,4 Prozent) ausgeliefert.