Logo Auto-Medienportal.Net

Opel

Opel Vivaro.

ampnet – 16. August 2017. Opel zeigt auf der diesjährigen Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt (12.-24.9.2017) den Vivaro in zwei neuen Varianten. Die beiden flexiblen Passagiervarianten Vivaro Tourer und Vivaro Combi+ sind demnächst bestellbar. Sie bieten unter anderem eine variable Sitzgestaltung.

Opel Insignia Grand Sport.

ampnet – 14. August 2017. Bei Opel sind mittlerweile über 50 000 Bestellungen für den Insignia der zweiten Generation eingegangen. Damit seien die Erwartungen übertroffen worden, teilte das Unternehmen mit. Ganz oben auf der Wunschliste fast aller Insignia-Käufer steht das Navi 900 Intelli-Link mit Acht-Zoll-Farb-Touchscreen – rund neun von zehn Opel Insignia werden mit dem modernen Infotainmentsystem bestellt.

Opel Karl.

ampnet – 10. August 2017. Nach einer Reihe anderer Hersteller gibt es nun auch bei Opel eine Neuwagenprämie. Dafür muss ein älteres Dieselauto der Abgasnorm 4 oder weniger stillgelegt und zur Verschrottung freigegeben werden. Die Marke des Altfahrzeugs spielt keine Rolle, es muss allerdings mindestens sechs Monate auf den Kunden zugelassen sein.

Opel Astra.

ampnet – 3. August 2017. Im Rahmen seiner Aktion „Sommer Upgrade“ bietet Opel den Astra zu monatlichen Leasingraten ab 99 Euro (Astra Selection 1.4) an. Bei drei Jahren Laufzeit wird im Beispiel eine einmalige Sonderzahlung von 2800 Euro fällig. Darüber hinaus können sich Kunden beim Kauf, Leasing oder der Finanzierung eines neuen Astra bis zum 31. August eine zusätzliche Tauschprämie von bis zu 750 Euro sichern. Sie wird bei Inzahlungnahme eines gebrauchten Opel auf den regulären Wiederverkaufswert draufgeschlagen.

Opel Grandland X.

ampnet – 27. Juli 2017. Opel feiert mit dem Grandland X auf der IAA in Frankfurt (Publikumstage: 14.–24.9.2017) die Premiere des zweiten Modells, das in Kooperation mit dem PSA-Konzern entwickelt wurde. Das kompakte SUV ist eng mit dem Peugeot 3008 verwandt und kommt kurz nach der Messepräsentation in den Handel. Das Fahrzeug kann aber bereits jetzt bestellt werden. Die Preise beginnen bei 23 700 Euro.

Opel Corsa S.

ampnet – 24. Juli 2017. Opel bietet den Corsa jetzt auch als sportlichen S an. Der 110 kW / 150 PS starke 1.4 Turbo beschleunigt den Kleinwagen in 8,9 Sekunden von null auf 100 km/h. Für den Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h benötigt der Corsa S im fünften von sechs Gängen 9,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 207 km/h.

Opel Insignia GSi.

ampnet – 19. Juli 2017. Opel zeigt auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (14.-24.9.2017) die Sportlimousine Insignia GSi. Das Modell soll für maximalen Spaß auf allen Straßen sorgen. Das besonders dynamisch abgestimmte Chassis und die neuen Michelin-Sportreifen auf 20 Zoll-Alurädern sorgen für ein extrem hohes Grip-Niveau. Der Allradantrieb mit Torque Vectoring ist in diesem Segment einzigartig und bietet beste Seitenführung für maximale Stabilität und glänzt mit vorbildlicher Traktion. Ab Mitte Oktober ist der Sportler in Deutschland bestellbar.

Opel Corsa gibt’s ab sofort auch mit Navi 4.0 Intelli-Link.

ampnet – 18. Juli 2017. Ab sofort ist das Navi 4.0 Intelli-Link-System für Opel Karl, Adam und Corsa verfügbar. Damit profitieren Fahrer und Passagiere von einer integrierten Navigation und den Vorteilen des persönlichen Online- und Service-Assistenten Opel Onstar – inklusive automatischer Zieleingabe.

80 Jahre Opel Admiral: Die alten Herren unter sich.

ampnet – 17. Juli 2017. Richtig bekannt wurde der Opel Admiral mit seinem Sechszylinder-Triebwerk erst in den 60-er und 70-er Jahren. Doch das erste in großer Serie hergestellte Opel-Topmodell wurde bereits 1937 gebaut und wurde vor 80 Jahren aus dem Stand Marktführer in seiner Klasse. Zum 80-jährigen machten sich deshalb am vergangenen Wochenende zwölf der formschönen Automobile auf eine ganz besondere Tour, organisiert von der Alt-Opel IG und Opel Classic. Der Konvoi fuhr von Rüsselsheim durch das rheinhessische Hügelland zum Schloss Westerhaus bei Ingelheim.

Opel Insignia SportsTourer mit Komponenten von Irmscher.

ampnet – 4. Juli 2017. Irmscher legt zum Marktstart des neuen Opel Insignia ein Individualisierungsprogramm vor. Der Tuner aus Remshalden widmet sich in erster Linie dem Fahrverhalten und legen den Insignia um etwa drei Zentimeter tiefer. Dazu gibt es 20-Zoll-Felgen „Heli Star“ mit fünf sichelförmig verdrehten Speichen, die diamantüberdreht und durch dunklere Speichen von hinten gestützt sind. Weitere 20-Zoll-Felgen sind ebenfalls erhältlich. In kleinen Dimensionen ist zum Beispiel Design Turbo Star exclusiv mit einer speziellen Winterbeschichtung erhältlich.

Opel Crossland X.

ampnet – 29. Juni 2017. Opel wird für den Crossland X erweiterte Fahrerassistenzsysteme anbieten. Zu Features wie Voll-LED-Scheinwerfer, Head-up-Display und 180-Grad-Panorama-Rückfahrkamera, Park- und Spurassistent, Verkehrsschilderkennung und Toter-Winkel-Warner kommen der Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgänger-Erkennung sowie der Müdigkeitswarner mit aktiver Müdigkeitserkennung hinzu.

Opel Insignia Country Tourer.

ampnet – 28. Juni 2017. Auf der diesjährigen Internationalen Automobil Ausstellung in Frankfurt (12. bis 24. September) feiert der neue Opel Insignia Country Tourer seine Weltpremiere und wird bereits kurz darauf bei den Händlern stehen. Die Bestellbücher werden aber bereits jetzt geöffnet. Das Modell mit optionalem Allradantrieb inklusive Torque Vectoring startet zum Einstiegspreis von 34 885 Euro.

Opel Adam Black Jack.

ampnet – 27. Juni 2017. Opel hat die Preise für den Adam Black Jack bekannt gegeben. Für den Adam im schwarzen Designer-Look müssen mindestens 14 950 Euro investiert werden. Angetrieben wird der Rüsselsheimer von einem 1,2-Liter Benziner mit 51 kW / 70 PS. Dach, Außenspiegel und auch die Motorhaube sind einheitlich in Onyx Black lackiert. Die Lackierung unterhalb der schwarzen Maske lässt sich ganz individuell aus der Adam-Farbpalette wählen.

Opel Ampera-e.

ampnet – 26. Juni 2017. Der Opel Ampera-e ist im Rallye-Fieber. Nachdem das Elektroauto von Opel bereits im Frühjahr auf der i-Mobility Rallye in Süddeutschland erfolgreich unterwegs war, nahm der Stromer am vergangenen Wochenende an der 8. Nordeuropäischen E-Mobil Rallye, einer der größten derartigen Wettfahrten in Nordeuropa, teil.

Opel Insignia Sports Tourer.
Von Frank Wald

ampnet – 21. Juni 2017. Die Limousine war nur der Appetitanreger, jetzt folgt das Volumenmodell. Nach dem Insignia Grand Sport rollt Opel am 24. Juni die Kombi-Version Sports Tourer zum Händler. „Ein echtes Flaggschiff“, sagt Marketing- und Vertriebsdirektor Jürgen Keller. Wobei Straßenkreuzer die passendere Bezeichnung wäre. Auf knapp fünf Meter macht der Wagen eine ebenso stattliche wie elegante Figur. Schöner ließen sich in der Mittelklasse Surfbretter und Zweimeter-Regale selten transportieren.

Opel Commodore C mit Krankenwagenaufbau von Miesen (1983).
Von Ute Kernbach/Guido Borck

ampnet – 18. Juni 2017. Durch wunderschöne Ortschaften und über kurvenreiche Landstraßen führte die 23. Auflage der ADAC-Oldtimerfahrt Hessen-Thüringen. Der Startschuss für die 110 klassischen Fahrzeuge fiel in der Universitätsstadt Marburg. Auch in diesem Jahr bestand das Feld wieder aus hochkarätigen Klassikern wie etwa ein aufwändig restaurierter Mercedes-Benz 300 SL Flügeltürer aus dem Jahr 1955, das älteste Fahrzeug war ein sehr seltenes US-Cabriolet Buick Tourer von 1924.

Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann überreicht einen neuen Ampera-e an Papst Franziskus.

ampnet – 31. Mai 2017. Opel hat dem Vatikan einen Ampera-e gestiftet. Vorstandsvorsitzender Dr. Karl-Thomas Neumann traf Papst Franziskus in dieser Woche am Rande der Konferenz „Laudato Sì: Die Nachhaltigkeit von Kommunikation und Innovation“ und übergab ihm das Fahrzeug. Mit ihm will der Autohersteller den Vatikan dabei unterstützen, durch den Einsatz erneuerbarer Energien und Elektromobilität das weltweit erste CO2-neutrale Land zu werden.

Opel Crossland X.
Von Walther Wuttke

ampnet – 19. Mai 2017. Wenn es um die Zukunft geht, setzt Opel auf den X-Faktor. Nach dem Mokka X und vor dem Grandland X im Herbst rollt jetzt der Crossland X als Nachfolger des Familientransporter Meriva auf den Markt. Allerdings vermeiden die Verantwortlichen in Rüsselsheim den Bezug zum ehemaligen „Familientaxi“ und erklären das neue Modell zum „Crossover“, der, so die Vorstellungen des Marketing, „stylish für die City und lässig wie ein SUV“ auftreten soll.

Opel Astra mit Irmscher-Komponenten.

ampnet – 18. Mai 2017. Neben optischen Komponenten erweitert Irmscher auch das Motortuning für den Opel Astra. So kann die Basisleistung des neuen 1,6 l Edit Ecoflex um 22 kW / 30 PS auf 169 kW / 230 PS gesteigert werden. Dabei wird das maximale Drehmoment von 280 Newtonmeter auf 320 Nm angehoben. Dem 1,6-Liter-Dieselmotor mit 100 kW / 136 PS und 320 Nm spendiert Irmscher auf Wunsch 115 kW / 156 PS und 360 Nm. (ampnet/jri)

Das Telematik-Panel von Masternaut gibt es vorinstalliert in den Opel-Nutzfahrzeugen Vivaro und Movano.

ampnet – 18. Mai 2017. Opel bietet künftig gemeinsam mit dem Telematik-Experten Masternaut Telematik-Lösungen an, die in den Modellen Movano und Vivaro bereits vorinstalliert sind. Opel ist damit der erste Automobilhersteller mit einer solchen Komplettlösung ab Werk. Das System liefert Flottenverantwortlichen Betriebsdaten wie beispielsweise den Kraftstoffverbrauch oder den Standort der Fahrzeuge in Echtzeit.

Opel Motoclub 500.

ampnet – 15. Mai 2017. Opel ist auf den 29. Klassikertagen in Hattersheim am Main (20. bis 21. Mai 2017) vertreten. Erneut werden bis zu 3000 Old- und Youngtimer sowie über 40 000 Zuschauer in der Innenstadt erwartet. Der Eintritt ist kostenlos. Das Motto der Sonderausstellung im „Alten Posthof“ lautet in diesem Jahr: „Vom Zweirad zum Automobil.“ Opel bringt zwei Vertreter aus der Motorradgeschichte der Rüsselsheimer mit: die legendäre Motoclub 500 mit ihren unverwechselbaren roten Reifen, sowie eine Opel-Stehermaschine samt Steherrad aus den Hochzeiten des Bahnrennsports. Highlight der Klassikertage wird jedoch der Opel GT Concept sein.

Der Opel Ampera-e erhält den „Plus X Award“ als „Bestes Produkt des Jahres 2017“.

ampnet – 11. Mai 2017. Opel wird in diesem Jahr mehrfach mit dem „Plus X Award“ ausgezeichnet. Der Insignia Grand Sport holte das aktuelle Gütesiegel in den Kategorien „High Quality“ sowie „Design“ und „Funktionalität“. Der Ampera-e punktete ferner in der Disziplin „Ökologie“. Das Elektroauto begeisterte die internationale Fachjury außerdem so sehr, dass sie den Ampera‑e darüber hinaus zum „Besten Produkt des Jahres 2017“ kürte.

Opel Adam Black Jack.

ampnet – 10. Mai 2017. Black Jack nennt Opel die neueste Version des Adam, bei der Dach, Außenspiegel und auch die Motorhaube erstmals einheitlich in Onyx Black lackiert sind. Die Karosseriefarbe unterhalb der schwarzen Linie ist individuell aus der Farbpalette der Modellreihe wählbar. Natürlich bestehen weitere Individualisierungsmöglichkeiten. Das Black-Jack-Paket ist auch für den Adam S und den Rock S erhältlich. (ampnet/jri)

Opel Vivaro als Mannschaftstransportwagen (MTW).

ampnet – 8. Mai 2017. Opel zeigt auf der 17. RETTmobil in Fulda (10.-12.5.2017) zwei Fahrzeuge. Ein als Kommandowagen (KDW) umgebauter Insignia Sports Tourer und ein Vivaro-Mannschaftswagen (MTW) feiern Premiere auf der internationalen Messe für Rettung und Mobilität. Wie im Vorjahr präsentiert Opel die Neuheiten in Zelt 5 am Stand 505.

Produktionsstart: Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann fuhr in Saragossa den ersten Crossland X vom Band.

ampnet – 2. Mai 2017. Opel hat heute im spanischen Saragossa mit der Produktion des Crossland X begonnen. Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann fuhr das erste Fahrzeug der neuen Baureihe, ein weißes Modell mit schwarzem Dach, vom Band. Der Crossover ist der Nachfolger des Meriva. Zu den Ausstattungsmerkmalen des CUV (Crossover Utility Vehicle) gehören ausstattungsabhängig unter anderem Voll-LED-Scheinwerfer mit Funktionen wie Abbiegelicht, Fernlichtassistent und automatischer Leuchtweitenregulierung, ein Head-up-Display und 180-Grad-Panorama-Rückfahrkamera , Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgänger-Erkennung, Müdigkeitsalarm und Verkehrsschildassistent.

Der Marmon Roosevelt Racer von 1929 startet als ältestes Fahrzeug bei der Bodensee-Klassik 2017.

ampnet – 30. April 2017. 600 Kilometer auf den schönsten Nebenstraßen durch das Allgäu, Oberschwaben, Vorarlberg und das Appenzellerland führt in der kommenden Woche die 6. Bodensee-Klassik 2017 (4.–6.5.2017) von „Auto Bild Klassik“. 180 Klassiker aus acht Jahrzehnten Automobilgeschichte, der jüngste stammt aus den 1990er-Jahren, werden im Dreiländereck von Deutschland, Österreich und der Schweiz zu bewundern sein.

Opel Corsa.

ampnet – 27. April 2017. Bei Opel ist die 750 000ste Bestellung für den aktuellen Corsa eingegangen, der Ende 2014 auf den Markt kam. Der Kleinwagen, der Titel wie „Small Car of the Year 2016“ in Irland und „Eco Car of the Year 2016“ in Lettland, „Auto der Vernunft 2015“ und „Wertmeister 2015“ in Deutschland sowie den „Autobest“-Award „Best Buy Car of Europa for 2015“ gewann, wird mittlerweile in der fünften Modellgeneration gebaut. Die Baureihe wurde 1982 eingeführt. Bis heute hat Opel über 13 Millionen Corsa produziert.

Opel-Klassiker am Bodensee: Der zweimillionste Opel, ein Kapitän A.

ampnet – 26. April 2017. Das wird eine echte Flaggschiffparade rund um den Bodensee. Bei der 6. Bodensee Klassik tritt Opel gleich mit sechs Dickschiffen an. Die Oldtimer-Rallye im Dreiländereck Deutschland-Schweiz-Österreich (4. bis 6. Mai) startet täglich von Bregenz und erreicht als nördlichsten Punkt Memmingen im Allgäu sowie als südlichsten Brand in Vorarlberg. Die Tagesetappen enden jeweils wieder am Festspielhaus in Bregenz. Dort lassen sich also am besten Blicke auf die Schätze aus Chrom und Stahl erhaschen.

Opel-Ampera-e.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 23. April 2017. Selten trifft ein neues Auto auf solch eine Gemengelage: Stolz auf die Reichweite von rund 500 Kilometern mit einer Batteriefüllung und Stolz auf diesen Quantensprung mischt sich mit Fragen zur Zukunft außerhalb von General Motors und nach dem zukünftigen Umgang mit ehemaligen General-Motors-Modellen im neuen PSA-Umfeld. Das ist eine Menge Ballast und Vorfreude für den batterieelektrischen Opel Ampera-e.

Opel Zafira mit integriertem Flex-Fix-Heckträger.

ampnet – 21. April 2017. Opel hat für einige seiner Modelle einen integrierten Fahrradträger im Angebot. Das patentierte System steht neben dem Zafira wahlweise auch für den Adam, für Corsa Drei- und Fünftürer sowie für den Mokka X zur Verfügung und ist bereits ab 590 Euro erhältlich (Preise UPE inkl. MwSt. in Deutschland). Je nach Modell und Version schultert Flex-Fix dann bis zu vier Fahrräder.

Opel Ampera-e.

ampnet – 20. April 2017. Der Opel Ampera-e wird in Deutschland ab 34 950 Euro, inklusive der gesetzlichen Förderung, erhältlich sein. Wer zu den ersten Ampera-e-Kunden gehören möchte, kann zunächst in den Genuss der limitierten „First Edition“ mit exklusiver Vollausstattung kommen. Das Top-Modell sorgt mit Metallic-Lackierung für einen glänzenden Auftritt und hat mit Premium- und Assistenz-Paket innovative Features an Bord wie Frontkamera mit Abstandsanzeige und Verkehrsschilderkennung, Rückfahrkamera inklusive Spurwechsel-, Rückfahr- und automatischem Park-Assistenten.

Opel Cascada Supreme.

ampnet – 11. April 2017. Der Opel Cascada, ein großes Cabriolet für vier, steht jetzt als Cascada Supreme mit feinen Designelementen beim Opel-Händler. Jedes Detail und jeder Farbton sind innen wie außen aufeinander abgestimmt. Die Stoffe der Tür- und Cockpitverkleidungen sind mit einer sportlichen roten Ziernaht abgesetzt. Dazu passen die mit Klavierlack überzogenen Dekorleisten sowie das beheizbare Dreispeichen-Lederlenkrad. Beim Supreme sind die als rückenfreundlich zertifizierten Sitze mit feinem Leder bezogen.

Opel Insignia Country Tourer.

ampnet – 5. April 2017. Zum Opel Insignia Grand Sport und zum Opel Insignia Sports Tourer wird Opel zur IAA im September (14. – 24. September 2017) auch einen raueren Gesellen für harte Zeiten und schlechte Wegstrecken präsentieren: den Opel Insignia Country Tourer. Mit Allradantrieb und Offroad-Look soll er als die Spitzenvariante der Flaggschiff-Baureihe Insignia antreten. Wie seine „Brüder“ ist auch der Country Tourer geräumiger und dennoch leichter als ihre Vorgänger, aber mit einem ganz eigenen Charme.

Opel Mokka X.

ampnet – 4. April 2017. Opel ist auf dem deutschen Heimatmarkt so stark ins Jahr gestartet wie seit acht Jahren nicht mehr: Im ersten Quartal 2017 steigerte der Rüsselsheimer Automobilhersteller die Pkw-Verkäufe um gut 3900 Einheiten bzw. knapp sieben Prozent auf fast 63 000 Autos. Damit erreichte Opel beim Volumen das beste erste Quartal seit 2009. Im vergangenen Monat stiegen die Neuzulassungen gegenüber dem Vorjahresmonat um mehr als 18 Prozent auf gut 27 600. Der Marktanteil kletterte um mehr als 0,4 Prozentpunkte auf 7,7 Prozent.

Opel Karl Rocks.

ampnet – 4. April 2017. Bei den Opel-Händlern steht ab sofort der Karl Rocks. Der Kleinwagen zeichnet sich durch 18 Millimeter mehr Bodenfreiheit und Offroad-Designmerkmale aus. So präsentiert sich das neue Modell serienmäßig mit silberfarben lackierter Dachreling, robusten vorderen und hinteren Stoßfängern mit Unterfahrschutz-Elementen, silberfarbenen Seitenschwellern, schwarzen Einfassungen an den Radhäusern und exklusiven 15-Zoll-Leichtmetallrädern in Bicolor-Optik.

Opel-Flaggschiffe auf der Techno Classica: Vom 1937er-Admiral bis zum Insignia Grand Sport.

ampnet – 28. März 2017. „Die Flaggschiffe von Opel“ lautet das Motto des Markenauftritts der Rüsselsheimer auf der 29, Techno Classica in Essen (5.–11.4.2017). Das Unternehmen schlägt dabei auf dem 400 Quadratmeter großen Stand in Halle 2 mit dem neuen Insignia Grand Sport die Brücke in die Gegenwart. Angeführt wird die Opel-Flotte vom Vorkriegs-Admiral, der 1937 seine Premiere feierte. Mit dem zweimillionsten gebauten Opel, einem 1956er Kapitän, geht die Zeitreise weiter. Es folgen als typische Vertreter der KAD-Modelle ein Diplomat A von 1968 sowie ein Opel Admiral, Baujahr 1970 – echte Straßenkreuzer. Der Senator A von 1978 ist dann ein typischer Vorreiter der eher sachlichen Siebziger.

Opel Astra.

ampnet – 27. März 2017. Opel bietet die adaptive Geschwindigkeitsregelung im Astra jetzt auch in Verbindung mit dem Sechs-Gang-Schaltgetreibe an. Das radar- und kamerabasierte System ist zwischen 30 und 180 km/h aktiv und kann für zwei Benzin- und eine Dieselmotorisierung sowie auch den Kombi Sports Tourer geordert werden. Drei Abstandsstufen (nah – mittel – weit) sind wählbar. In Verbindung mit Automatikgetriebe deckt der Tempomat im Astra weiterhin den gesamten Tempobereich bis hin zum Stillstand ab und verfügt er auch über einen Staufolgeassistenten. (ampnet/jri)

Opel Onstar.

ampnet – 23. März 2017. Opel erweitert seinen persönlichen Online- und Service-Assistenten Onstar, über den mittlerweile jeder zweite neu ausgelieferte Wagen der Marke in Europa verfügt. Neu hinzukommen Dienste wie Zimmerreservierung und Parkplatzsuche durch einen der Onstar-Berater. Diese beiden Angebote werden mit dem neuen Insignia im Sommer eingeführt und dann auch für alle Modelle vom Adam bis Zafira verfügbar sein.

Opel Insignia Grand Sport.
Von Axel F. Busse

ampnet – 22. März 2017. Eigentlich hatte Opel sich schon vor längerer Zeit von Oberklasse-Limousinen verabschiedet. Doch der neue Insignia Grand Sport ist nur wenige Millimeter kürzer als der alte Diplomat, das seinerzeit mit V8-Motor und veritablem Luxus verwöhnte. Entsprechend selbstbewusst gibt sich Opel bei der Vorstellung des neuen Flaggschiffs aus Rüsselsheim.

Symbolischer Knopfdruck: Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann, Werkleiter Michael Lewald und der stellvertretende Betriebsratsvorsitzender Uwe Baum (von links) geben mit der Belegschaft das Startsignal für die Serienproduktion des neuen Insignia.

ampnet – 21. März 2017. Im Stammwerk in Rüsselsheim hat heute die Produktion des Opel Insignia Grand Sport begonnen. Das erste Fahrzeug, das in Kundenhand übergehen wird, ist ein Exemplar in Abalone-Weiß mit 125 kW / 170 PS starkem Zwei-Liter Diesel-Motor. Die ersten drei Serienfahrzeuge sind für die Märkte Polen, Dänemark und Deutschland bestimmt. Das Opel-Flaggschiff ist als Limousine Grand Sport und als Kombi Sports Tourer seit vier Wochen bestellbar und kommt im Sommer offiziell in den Handel.

„Car of the Year 2017“ in Südafrika: Opel Astra.

ampnet – 16. März 2017. Auf der Formel-1-Strecke von Kyalami fiel die Entscheidung: Eine Jury aus führenden Motorjournalisten des Landes wählte den Opel Astra zum „Car of the Year 2017“ in Südafrika. Er setzte sich unter zehn Fahrzeugen mit 2370 Punkten an die Spitze. Die Plätze zwei und drei belegten der Audi A4 (2339 Punkte) und der VW Passat (2337 Punkte). Die Jury lobte ausdrücklich das sichere Fahrverhalten und das gute Handling des Astra.

Scheunenfund für den PS.Speicher: Der Opel Blitz-Abschleppwagen mit dem Firmenlogo seines früheren Auftraggebers
Von Oliver Altvater

ampnet – 10. März 2017. Manchmal liegt das Glück direkt vor der Türe. In der südniedersächsischen „Bier- und Fachwerkstadt“ Einbeck kam vor kurzem ein Juwel der automobilen Stadthistorie zum Vorschein. Nach mehr als 30 Jahren Winterschlaf erblickt der Opel Blitz-Abschleppwagen von 1955 zum zweiten Mal das Licht der Welt. Rechtzeitig zur Eröffnung der Oldtimer-Saison 2017 wird der gelbe Wagen ab dem 1. April im PS-Depot „Lkw + Bus“ des Einbecker „PS.Speicher zu sehen sein.

Opel Crossland X.

ampnet – 10. März 2017. Opel wird den Meriva-Nachfolger Crossland X zu Preisen ab 16 850 Euro anbieten. Basisbenziner ist der 1,2-Liter-Motor mit 60 kW / 81 PS und einem Normverbrauch von 6,4 Litern je 100 Kilometer. Darüber rangiert der 1.2 Turbo mit wahlweise 81 kW / 110 PS oder 96 kW / 130 PS, den es in der leistungsschwächeren auch mit Automatik gibt. Darüber hinaus stehen zu Preisen ab 19 300 Euro zwei Turbo-Diesel mit 73 kW / 99 PS sowie 88 kW / 120 PS zur Verfügung. Die 99-PS-Version ist auch als Ecotec-Variante mit Start-Stopp-Automatik und einem Normverbrauch von 3,6 l/100 km.

Opel CEO Dr. Karl-Thomas Neumann mit Opel Insignia-Limousine.

ampnet – 7. März 2017. Opel- und Vauxhall-Chef Karl-Thomas Neumann nutzte die Eröffnung des Messestands heute auf dem Genfer Automobilsalon (Publikumstage 9. bis 19. März) für ein positives Statement zur am Vortag in Paris verkündeten Allianz mit der PSA-Gruppe: „Wir werden von der neuen Größe profitieren, aber auch von einer gemeinsamen Fahrzeugentwicklung und der Stärke zweier Unternehmen.“ Danach präsentierte Neumann das gemeinsam mit PSA entwickelte Crossover-Modell Opel Crossland X und die zweite Generation des Opel Insignia mit der fünftürigen Limousine Grand Sport und dem Kombi Sports Tourer.

Opel Crossland X.

ampnet – 2. März 2017. Opel präsentiert neben dem neuen Insignia und dem Ampera-e auf dem Genfer Automobilsalon (7.-19.3.2017) auch den Nachfolger des Meriva. Der Crossland X verzichtet auf die gegenläufig öffnenden Türen des Vorgängers und ist mit 4,21 Metern über 15 Zentimeter kürzer als ein Opel Astra, übertrifft ihn aber um zehn Zentimeter in der Höhe.

Opel Adam Germany’s next Topmodel.

ampnet – 1. März 2017. Opel bietet als erster Hersteller in Deutschland die Reservierung von Neuwagen über Amazon.de an. Das limitierte Sondermodell „Germany’s next Topmodel“ gibt es ab 99 Euro pro Monat (bei 999 Euro Anzahlung). Der Kunde reserviert seinen ADAM zunächst bei Amazon.de. Dabei fällt im ersten Schritt eine Gebühr von 150 Euro an, die später verrechnet wird. Vertragsabschluss und Auslieferung erfolgen dann über einen Händler.

Infotainmentsystem Navi 80 IntelliLink im Opel Vivaro.

ampnet – 28. Februar 2017. Opel bietet sein neues Infotainmentsystem Navi 80 Intellilink jetzt auch für die Transporter Vivaro und Movano an. Es lässt sich über den sieben Zoll großen Farbtouchscreen, per Lenkradtasten oder Sprachsteuerung bedienen. Das digital vernetzte Navigationssystem informiert in Echtzeit über die Verkehrslage und schlägt Alternativrouten schon vor, bevor der Fahrer im Stau steht. Mit der „Point of Interest“-Funktion zeigt das System weitere Einrichtungen wie etwa Geschäfte und Restaurants für den Zwischenstopp an.

Opel Insignia.

ampnet – 21. Februar 2017. Der 87. Internationale Genfer Automobilsalon steht bei Opel ganz im Zeichen des neuen Opel Insignia. Die Newcomer Insignia Grand Sport und Insignia Sports Tourer haben vom 7. bis 19. März ihren ersten Auftritt vor großem Publikum. Insgesamt glänzt die zweite Insignia-Generation mit hoher Agilität, einem großen Platzangebot sowie einem verlockenden Preis-Leistungsverhältnis: Der Insignia Grand Sport ist bereits ab 25 940 Euro bestellbar. Zusammen mit dem Opel-Flaggschiff debütieren in Genf neue Services von Opel On Star sowie das Individualisierungs-Programm Opel Exclusive.

Opel Crossland X.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 20. Februar 2017. So hatte sich Opel den Auftritt seines neuen SUV bestimmt nicht vorgestellt. Aber bei Licht besehen, kann der Crossland X als Symbol für die neue Situation der Immer-noch-General-Motors-Tochter dienen. Denn beim Meriva-Nachfolger steht zwar Opel drauf, aber es ist nicht nur Opel drin. Viel vom Neuen stammt vom französischen Autohersteller PSA und dient auch dem Peugeot 2008 als Plattform. Aus solchen gemeinsamen Projekten wird nun offenbar ein enges Familienverhältnis, hoffentlich ohne Familienkrach. Wie immer – diese Zukunft von Opel hat schon begonnen.

 Opel Insignia Sports Tourer und Grand Sport:

ampnet – 16. Februar 2017. Opel öffnet am 20. Februar 2017 die Bestellbücher für den neuen Insignia. Die Preise beginnen bei 25 940 Euro für die Limousine Grand Sport. Der Kombi Sports Tourer ist ab 26 940 Euro zu haben. Die neue Modellgeneration verfügt bereits in der Basisversion über Fahrerassistenz-Systemen wie dem Frontkollisionswarner mit Fußgängererkennung, der automatischen City-Gefahrenbremsung, dem aktiven Spurhalte-Assistenten sowie der Abstandsanzeige. Die aktive Motorhaube erhöht den Fußgängerschutz. Standard ist zudem das Infotainment-System R4.0 Intellilink mit Sieben-Zoll-Touchscreen inklusive Anbindung des Smartphones mit Apple Carplay und Android Auto ermöglicht.