Logo Auto-Medienportal.Net

ACE

Der ACE hat bei seiner 13. Verkehrssicherheitsaktion die Handynutzung von Fußgängern und Radfahrern im Blick.

ampnet – 17. März 2017. Nicht nur hinter dem Lenkrad ist die Ablenkung durch das Smartphone eine Gefahr, sondern auch bei Fußgängern. Die seit Jahren stagnierende Unfallzahl von Fußgängern führt der Auto Club Europa (ACE) unter anderem auch auf die Handy-Nutzung zurück und nimmt sie zum Anlass für eine neue Verkehrssicherheitskampagne. Sie steht unter dem Motto „Finger weg!“.

SUV-Sommerreifentest 2017 der GTÜ.

ampnet – 1. März 2017. SUV-Reifen sollen sowohl in der Stadt als auch auf Schotterpisten und Feldwegen überzeugen. Die Gesellschaft für Technische Überwachung hat daher gemeinsam mit dem Auto Club Europa (ACE) elf SUV-Reifen der Größe 215/60 R 17 für kompakte SUV in der Praxis getestet. Wacker schlug sich in allen Testdisziplinen der Conti Premium Contact 5 (ca. 570 Euro für einen Reifensatz) und ging als klarer Sieger durchs Ziel.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 27. Februar 2017. Im Vergleich zur Vorwoche wird es am kommenden Wochenende (3.–5.3.2017) auf den Autobahnen ruhiger zugehen, jedoch müssen sich Autofahrer aus den Skigebieten in Richtung Heimat auf dichten Verkehr einstellen. Mit dem Ende der Schulferien in Bayern und im Saarland, an den meisten Schulen Baden-Württembergs und in Rheinland-Pfalz herrscht nach Einschätzung des Auto Club Europa (ACE) vor allem in nördlicher und westlicher Richtung der Autobahnen Süddeutschlands sonnabends ab den späten Vormittagsstunden und insbesondere am Sonntagnachmittag dichter Rückreiseverkehr.

ACE.

ampnet – 3. Februar 2017. Ab sofort benötigen auch ausländische Fahrzeuge in Paris eine Umweltplakette („Crit’Air-Vignette“). Darauf weist der Auto Club Europa (ACE) hin. Er rät Autofahrern, die Plakette ausschließlich auf der Internetseite des französischen Umweltministeriums (/www.certificat-air.gouv.fr/demande) zu bestellen. Laut ACE ist die Bestellung momentan jedoch nur auf Französisch oder Englisch möglich. Die Crit’Air-Vignette kostet 3,50 Euro plus Versand, insgesamt also 4,80 Euro.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 30. Januar 2017. Tauwetter sorgt in dieser Woche für schlechte Schneelage in den Mittelgebirgen; Wintersportfreunde müssen deshalb höher hinaus. Daher rechnet der Auto Club Europa (ACE) für das kommende Wochenende (3.–5.2.2017) vor allem Richtung Alpenraum mit dichten Reiseverkehr. Vor allem am Sonnabend und am Sonntagnachmittag dürfte es zu Verzögerungen und erhöhter Staugefahr kommen. In Berlin und Brandenburg enden zudem die Winterferien, in drei anderen ostdeutschen Bundesländern beginnen sie.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 23. Januar 2017. Eine sehr gute Schneelage lockt Wintersportler in die Mittelgebirge und Alpen. Auf den Strecken in die Skigebiete werden daher an diesem Wochenende vermehrt Urlauber und Kurzurlauber unterwegs sein. Wie der Auto Club Europa (ACE), weiter berichtet, sind auch die ersten Bundesländer in den Winterferien. Für Berlin und das brandenburgische Umland beginnen einwöchige Winterferien. In Bremen, Hamburg und Niedersachsen sorgen zwei schulfreie Tage für ein langes Wochenende.

ACE-Pannenhelfer im Einsatz.

ampnet – 16. Januar 2017. Der Auto Club Europa (ACE), Deutschlands zweitgrößter Autoclub, ist im vergangenen Jahr erneut gewachsen. Zum Ende des Jahres zählte der ACE 622 995 zahlende Mitglieder (2015: 614 477). Die Mitgliederzahl stieg damit zum achten Mal in Folge. Zu den Kernleistungen des Clubs aus Stuttgart gehört die Pannenhilfe. Mehr als 100 000-mal im Jahr machen ACE-Helfer Fahrzeuge wieder flott, bergen Autos, schleppen ab und sorgen für die Rückholung kranker Menschen und havarierter Fahrzeuge. (ampnet/jri)

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 9. Januar 2017. Nach dem Ende der Ferien in Deutschland und dem benachbarten Ausland nimmt der Verkehr auf den Autobahnen stark ab; am zweiten Wochenende (13.–15.1.2017) des neuen Jahres kommen Fahrer auf den Fernstraßen meist störungsfrei voran, erklärt der Auto Club Europa (ACE). Nur am Freitagnachmittag ist während der Stoßzeiten in den Ballungsräumen mit Feierabendstau zu rechnen.

Guckloch.

ampnet – 6. Januar 2017. Sobald die Temperaturen nachts unter null Grad fallen, sind sie wieder unterwegs und gefährden nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer: die „Guckloch-Piloten“. Begnügt sich ein Autofahrer mit einer nur zu einem geringen Teil enteisten Windschutzscheibe beträgt das Bußgeld in aller Regel zehn Euro, wenn es deswegen zu einem Unfall kommt, sind es 35 Euro. Doch auch wer sein Nummernschild vor Fahrtantritt nicht von Eis und Schnee befreit, riskiert ein Bußgeld, warnt der Auto Club Europa (ACE).

ACE.

ampnet – 20. Dezember 2016. Viele Kinder haben, besonders nach üppigem Essen, Probleme mit Reiseübelkeit. Ddamit die Fahrt zur Familie unbeschwert verläuft, sollten auch Maßnahmen gegen Reiseübelkeit (Kinetose) ergriffen werden. Wie der Auto Club Europa (ACE) mitteilt, kommt es vor allem bei Kindern häufig zu Unwohlsein bei längeren Autofahrten.

Reiseverkehr zu Weihnachten.

ampnet – 19. Dezember 2016. Der vorweihnachtliche Trubel nimmt zu und macht sich auch auf den Straßen bemerkbar. Deshalb rechnet der Auto Club Europa (ACE) bereits ab Mitte der kommenden Woche mit zunehmendem Verkehr. Der Stauhöhepunkt wird voraussichtlich am Freitag den 23. Dezember erreicht. Dann kommen vielerorts die Autobahnen an ihre Belastungsgrenze.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 12. Dezember 2016. Das letzte Adventswochenende (16.-18.12.2016) lockt erneut viele Besucher in die Innenstädte. Autofahrer müssen daher mit vollen Innenstädten und viel Verkehr rund um die Ballungszentren rechnen. Das berichtet der Autoclub Europa (ACE).

ampnet – 9. Dezember 2016. Nach der Einleitung eines Vertragsverletzungsverfahrens gegen Deutschland wegen zu laxer Abgaskontrollen fordert der Auto Club Europa (ACE) bei den Prüfaktivitäten des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) mehr Transparenz und einen offensiven und verbraucherorientierten Umgang mit Prüfergebnissen. Bereits in der Vergangenheit habe das KBA bei der Nachuntersuchung der Abgasaffäre sämtliche Ergebnisse nur zögerlich veröffentlicht, so der ACE-Vorsitzender Stefan Heimlich Heimlich.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 5. Dezember 2016. Für das dritte Adventswochenende gibt der Auto Club Europa (ACE) auf den Autobahnen Entwarnung. In den Innenstädten und den Ballungszentren allerdings macht sich der näher rückende Weihnachtstermin bemerkbar. Wer sein Auto stehen lässt und auf den öffentlichen Nahverkehr ausweicht, ist hier gut beraten. Am Freitagnachmittag ist auch auf den Autobahnen der übliche Wochenendpendlerverkehr bis in die Abendstunden ein Grund für Verzögerungen.

Parken mit Überhang.

ampnet – 2. Dezember 2016. Zur Weihnachtszeit wird es voll in den Städten. Vielerorts drohen lange Staus und Parkplatznot. Jeder Autofahrer, der eine der seltenen freien Flächen findet, kann sich dann glücklich schätzen. Wie der Auto Club Europa (ACE) erklärt, sind die Parkplatz-Empfehlungen veraltet, so dass es bei der Parkplatz-Suche oftmals vorne, hinten und an der Seite klemmt.

Autoverkehr auf verscheiter Gebirgsstraße.

ampnet – 30. November 2016. Ab Dezember sind zehn Ländern Europas Winterreifen vorgeschrieben. Ab morgen müssen nach Angaben des Auto Club Europa (ACE) auch in Estland, Finnland, Lettland und Litauen alle Autos über entsprechende Winterbereifung verfügen. In Bosnien, Island, Mazedonien, Montenegro, Serbien und Slowenien gilt bereits seit 1. beziehungsweise 15. November eine entsprechende Verpflichtung. Sie endet in den meisten Ländern zwischen Ende März und Mitte April.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 28. November 2016. Geringes Reiseverkehrsaufkommen auf den Autobahnen und Fernstraßen prognostiziert der Auto Club Europa (ACE) für das zweite Adventswochenende (3.–4.12.2016). Autofahrer kommen weitestgehend störungsfrei an ihr Ziel, abgesehen von Stau und Verzögerungen am Freitagnachmittag durch den Feierabend- und Pendlerverkehr.

Hier darf man offiziell auf dem Gehweg parken (mit Fahrzeugen unter 2,8 t zGG).

ampnet – 23. November 2016. Viele SUV sind nach Angaben des Auto Club Europa (ACE) so schwer, dass sie auf manchen Parkplätzen nicht mehr stehen dürfen. Denn obwohl beim „Zeichen 315" grundsätzlich das Parken auf dem Gehweg erlaubt ist, gilt dies nur für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gewicht bis 2,8 Tonnen. Moderne Luxus-SUV wie Audi Q7, Mercedes-Benz GLS oder Range Rover Sport liegen aber zum Teil deutlich darüber.

Bescheid über die Kfz-Steuer.

ampnet – 17. November 2016. Der Verkauf eines Gebrauchtwagens, der noch zugelassen an den Käufer abgegeben wird, kann den Vorbesitzer teuer zu stehen kommen. Darauf weist der Auto Club Europa (ACE) hin. Nach dem im Juni 2015 in Kraft getretenen 2. Kraftfahrzeugsteuergesetz bleibt der Vorbesitzer so lange in der Steuerpflicht, bis das Fahrzeug auf den neuen Eigentümer umgeschrieben ist oder abgemeldet wird. Deutschlands zweitgrößter Automobilclub empfiehlt deshalb, Fahrzeuge vor dem Verkauf selbst abzumelden, ansonsten kann es teuer werden.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 14. November 2016. An diesem Wochenende (18.-20.11.2016) sind Staus kaum zu befürchten und die Autofahrer kommen meist zügig ans Ziel. Ausnahme bleibt der Freitagnachmittag, warnt der Auto Club Europa (ACE).

Reifendruckkontrollsystem (RDKS).

ampnet – 10. November 2016. Der Auto Club Europa (ACE) ruft alle Autofahrer auf, den Luftdruck regelmäßig selbst zu prüfen, beispielsweise auch nach einem Reifenwechsel. Zwar sind Reifendruck-Kontrollsysteme (RDKS) seit November 2014 für alle Neuwagen Pflicht. Insbesondere auf die indirekt messenden Reifendruck-Kontrollsysteme sei nach Angaben des zweitgrößten deutschen Automobilclubs „offensichtlich kein Verlass“. Das hätten Tests der europäischen Umweltorganisation Transport & Environment ergeben.

ACE.

ampnet – 4. November 2016. Verwundert zeigt sich der Auto Club Europa (ACE) über eine mögliche Einigung zwischen Bundesregierung und EU-Kommission bei der Pkw-Maut. Club-Vorsitzender Stefan Heimlich sagte heute in Stuttgart: „Laut Medienberichten soll offenbar die Quadratur des Kreises gelungen sein und die Maut nun sowohl europarechtskonform sein, als auch zum Koalitionsvertrag passen. Das können wir uns nicht vorstellen.“

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 31. Oktober 2016. Für das bevorstehende Wochenende (4.-6.11.2016) rechnet der Auto Club Europa (ACE) nur noch auf den süddeutschen Fernstraßen mit mehr Rückreiseverkehr. Denn nun enden auch in Baden-Württemberg und Bayern die Herbstferien. Im übrigen Land ist es hingegen sowohl am Sonnabend als auch am Sonntag recht ruhig auf den Straßen.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 24. Oktober 2016. Autofahrer müssen am kommenden Wochenende (28.-30.10.2016) erneut mit vielen Staus rechnen. Grund sind außer zahlreichen Autobahnbaustellen und einigen nächtlichen Vollsperrungen die verlängerten Wochenenden in Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen und Schleswig-Holstein. Dort wird am Montag der Reformationstag gefeiert. In fünf Bundesländern folgt am Dienstag „Allerheiligen“, was ebenfalls viele für ein verlängertes Wochenende nutzen. In Bayern und Baden-Württemberg beginnen an diesem Wochenende auch einwöchige Herbstferien.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 17. Oktober 2016. Viele Urlauber befinden sich am kommenden Wochenende (21.–23.10.2016) auf der Rückfahrt. Der Auto Club Europa (ACE) rechnet daher unter anderem auf Autobahnen im Westen und Südwesten des Landes zu rechnen. Neben dem bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen enden auch in Rheinland-Pfalz und im Saarland die Herbstferien. Auch in Thüringen neigen sich die Ferien dem Ende zu.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 10. Oktober 2016. In Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen und Schleswig-Holstein beginnen am kommenden Wochenende (14.–16.10.2016) die Herbstferien, in Bremen, Niedersachsen, Sachsen und Sachsen-Anhalt enden sie. In Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen dauern sie noch weiter an. Auch i den Großräumen Rhein-Ruhr, Rhein-Main, Hamburg, Berlin, München und Stuttgart wird es daher nach Einschätzung des Auto Club Europa (ACE) voll werden.

ampnet – 6. Oktober 2016. Der Auto Club Europa (ACE) und Vergölst bauen ihre strategische Zusammenarbeit weiter aus. Vergölst, der Spezialist für Reifen- und Autoservicedienstleistungen, wird mit seinen bundesweit über 450 Fachbetrieben exklusiver Partner im Bereich Reifen- und Autoservice. Dadurch profitieren ACE-Mitglieder ab Oktober von zehn Prozent Rabatt auf Reparaturen, Inspektionen und weitere Dienstleistungen rund ums Auto. Außerdem gewährt Vergölst allen ACE-Mitgliedern fünf Prozent Preisnachlass auf Reifen und Felgen. (ampnet/nic)

ACE.

ampnet – 6. Oktober 2016. Der Auto Club Europa (ACE) hat anlässlich der heute beginnenden Verkehrsministerkonferenz die komplizierte Besteuerung von Jobtickets kritisiert und ein stärkeres Engagement für den öffentlichen Verkehr gefordert. Der Club regt an die Versteuerung der Jobtickets grundsätzlich neu zu gestalten und sich bei der Transparenz an der Ein-Prozent-Regelung für Dienstwagen zu orientieren. Bis es so weit ist, hat der ACE ein Infoblatt herausgegeben, das über den Nutzen von Jobtickets und die Vor- und Nachteile der verschiedenen Steuer-Modelle informiert. (ampnet/nic)

ACE.

ampnet – 30. September 2016. Der Auto Club Europa (ACE) und Vergölst bauen ihre strategische Zusammenarbeit weiter aus. Mitglieder des Automobilclubs profitieren ab Oktober von zehn Prozent Rabatt auf Reparaturen, Inspektionen und weitere Dienstleistungen rund ums Auto. Außerdem gewährt Vergölst ACE-Mitgliedern fünf Prozent Preisnachlass auf Reifen und Felgen. (ampnet/jri)

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 26. September 2016. Das verlängerte Wochenende rund um den 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, wird laut Auto Club Europa (ACE) für volle Straßen sorgen. Viele Baustellen, Herbstferienbeginn in Bremen, Niedersachsen, Sachsen und Sachsen-Anhalt, viele Kurzurlauber und reichlich Ausflugsverkehr lassen den Verkehrsfluss an vielen Stellen stocken.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 19. September 2016. Für das letzte Wochenende im Septmeber (23.–25.9.2016) erwarten die Verkehrsexperten des Auto Club Europa (ACE) weniger Ausflugs- und Urlaubsverkehr. Staus und Verzögerungen müssen die Autofahrer dennoch einplanen. Noch können zahlreiche Baustellen auf den Fernreiserouten für Behinderungen sorgen, in höheren Lagen ist überdies bereits ein früher Wintereinbruch möglich.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 12. September 2016. Nach dem Ende der Ferien kehrt der Alltag auf Deutschlands Straßen zurück, Staus bleiben zumeist aus. Die Verkehrsexperten des Auto Club Europa (ACE) gehen davon aus, dass nur am Freitagnachmittag zwischen 14 und 19 Uhr das Risiko von Staus und stockendem Verkehr hoch ist. Größtenteils dürfte der Verkehr am bevorstehenden Wochenende (16.–18.9.2016) weitgehend reibungslos rollen.

ACE-Test Ganzjahresreifen.

ampnet – 12. September 2016. Ganzjahresreifen werden immer beliebter, doch was sind sie wirklich: Universalgenies oder Winterreifen mit Sommer-Eigenschaften? Das wollte der Auto Club Europa (ACE) wissen und hat gemeinsam mit dem österreichischen Partnerclub ARBÖ zehn verschiedene Allwetterreifen getestet. Überraschendes Ergebnis: Gerade auf trockener Straße können die vermeintlichen Universalgummis nicht mithalten. Eine Ausnahme gibt es jedoch.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 5. September 2016. Mitte September fängt auch in Baden-Württemberg und Bayern die Schule wieder an. Das führt an diesem Wochenende (9.–11.9.2016) zur letzten großen Rückreisewelle des Sommers. Vor allem am Sonnabend sowie am Sonntagnachmittag ist nach Einschätzung des Auto Club Europa (ACE) auf der A 6 zwischen Nürnberg und Mannheim, auf der A 7 zwischen Memmingen und Würzburg, auf der A8 zwischen München und Stuttgart und der A 9 zwischen München und Nürnberg die Staugefahr besonders groß. Auch die A 5 und die A 81 sind in nördlicher Richtung stark belastet.

ACE.

ampnet – 5. September 2016. Der Auto Club Europa (ACE) präsentiert sich seit heute mit einem geänderten Markenauftritt. Neues Logo, neuer Claim und der neue Internetauftritt (www.ace.de) sind dabei die augenfälligsten Veränderungen. Mit dem neuen Erscheinungsbild will sich der ACE aufgrund des sich wandelnden Mobiltätsverhaltens unabhängig vom Verkehrsmittel für seine Mitglieder stark machen. Mit der neuen Positionierung ist auch ein Domain-Wechsel verbunden. Der ACE-Auftritt ist ab sofort unter www.ace.de erreichbar. Damit geht auch ein Wechsel der E-Mail-Adressen einher. Die Hauptadresse lautet nun info@ace.de. (ampnet/jri)

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 29. August 2016. Mit dem Ende der Sommerferien in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein erwartet der Auto Club Europa (ACE) am kommenden Wochenende (2.–4.9.2016) eine Rückreisewelle vor allem in Richtung Nord- und Ostdeutschland. Auch in den südlichen Bundesländern ist Richtung Norden mehr Verkehr als in entgegengesetzter Richtung zu erwarten.

Gebrauchtes Wohnmobil.

ampnet – 25. August 2016. Die Campingbranche boomt, das Interesse an Wohnmobilen ist so groß wie lange nicht mehr. Im vergangenen Jahr wurden fast 100 000 Wohnmobile verkauft, davon ein Großteil als Gebrauchtfahrzeug. Während es beim Kauf eines gebrauchten Autos vor allem auf den technischen Zustand von Motor, Getriebe, Fahrwerk oder die Laufleistung ankommt, spielen beim Wohnmobil auch der Aufbau, die Elektrik, die Gas- und Wasserversorgung sowie insbesondere die Dichtheit eine Rolle.

Kind auf dem Schulweg.

ampnet – 23. August 2016. Immer mehr Eltern bringen ihre Kinder aus Gründen der Sicherheit mit dem Auto zur Schule. Doch der Schein trügt, wie nicht nur der Auto Club Europa (ACE) feststellt. Die so genannten Elterntaxis sorgen immer wieder für brenzlige Situationen. Zu Beginn des neuen Schuljahres appelliert der ACE daher an Eltern, mit den Kindern frühzeitig den Schulweg zu üben und sie nur in Ausnahmefällen in die Schule zu fahren. Gemeinsam mit Schulen und Elternbeiräten setzt sich der Club außerdem für die Einrichtung von Hol- und Bringzonen vor Schulen ein.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 22. August 2016. Wegen der Urlaubsheimkehrer aus Hamburg, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland muss auch am kommenden Wochenende (26.-28.8.2016) mit vollen Straßen gerechnet werden. Der Auto Club Europa rechnet vor allem auf den Autobahnen Richtung Norden mit viel Rückreiseverkehr.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 15. August 2016. Vor allem Rückreisende aus Nordrhein-Westfalen, der Mitte und dem Nordosten Deutschlands werden an diesem Wochenende die bislang stärkste Rückreisewelle des Sommers verursachen. Verkehrsexperten des Auto Club Europa (ACE) erwarten deshalb auf den Autobahnen in nördlicher Richtung hohes Verkehrsaufkommen; etwas weniger los ist auf den Hauptreiserouten in südlicher Richtung – trotzdem besteht auch hier Staugefahr.

ampnet – 9. August 2016. Forderungen, die Fahrerlaubnis nicht nur bei schweren Verkehrsverstößen, sondern auch bei anderen Straftaten zu entziehen, wertet der Auto Club Europa (ACE) als Zeichen einer „Hilflosigkeit der Justiz“. Familienministerin Manuela Schwesig hatte vorgeschlagen, Unterhaltssäumigen den Führerschein zu entziehen. Justizminister Heiko Maas sprach in der aktuellen Ausgabe des „Spiegel“ vage von Fällen, „bei denen eine Geldstrafe keine Wirkung erzielt“. Rainer Wendt, der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, hält den Führerscheinentzug sogar bei Hass-Kommentaren und Propaganda in sozialen Netzwerken für möglich.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 8. August 2016. An diesem Wochenende (12.-14.8.2016) befinden sich noch immer 13 Bundesländer in den Sommerferien. In manchen naht allerdings langsam das Ende, somit setzt bundesweit bereits starker Rückreiseverkehr ein. Verkehrsexperten des Auto Club Europa (ACE) prognostizieren hohes Verkehrsaufkommen auf den Hauptreiserouten Richtung Süden.

Im Sommer empfiehlt sich beim Autofahren eine Sonnenbrille.

ampnet – 8. August 2016. Hohe Temperaturen können im Sommer beim Autofahrer die Nerven belasten und das grelle Licht und Reflexionen den Fahrer blenden. Folgen sind oftmals ein aggressiverer Fahrstil sowie eine erhöhte Unfallgefahr. Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte deshalb die Klimaanlage auf etwa 21 bis 23 Grad einstellen und jederzeit eine Sonnenbrille griffbereit haben. Doch nicht alle Sonnenbrillen sind fürs Auto fahren geeignet, betont Auto Club Europa (ACE).

ampnet – 3. August 2016. Wer mit seinem Wohnwagen besonders schnell ans Urlaubsziel kommen möchte, kann für sein Gespann eine Tempo-100-Plakette beantragen. Diese gilt jedoch nur für Deutschland, darauf macht der Auto Club Europa (ACE) aufmerksam. Bei Missachtung im Ausland drohen zum Teil heftige Bußgelder.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 1. August 2016. Nach und nach enden die Sommerferien in Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Auf den betroffenen Strecken und auch in nördlicher Richtung ist viel Verkehr zu erwarten, denn auch in Dänemark endet die Sommerpause. Zugleich setzt in Baden-Württemberg und Bayern eine zweite Reisewelle ein. Der Auto Club Europa (ACE) erwartet am kommenden Wochenende (5.-7.8.2016) daher besonders in Richtung Süden und Norden erhöhtes Verkehrsaufkommen mit teils massiven Staus.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 25. Juli 2016. Mit dem Beginn der Ferien in Baden-Württemberg und Bayern ist am kommenden Wochenende (29.-31.7.2016) der Höhepunkt der Stausaison 2016 erreicht und ganz Deutschland befindet sich nun in der sommerlichen Erholungspause. Die Autofahrt verlängert sich dadurch auf den Reiserouten erheblich, wie die Verkehrsexperten des ACE Auto Club Europa berichten.

Pedelec-Fahrer.

ampnet – 25. Juli 2016. Laut Zweirad-Industrie-Verband konnten im Jahr 2015 etwa 535 000 Pedelecs und E-Bikes abgesetzt werden. Damit summt mittlerweile schon in jedem achten verkauften Fahrrad ein Elektromotor. Den Großteil des Marktes nehmen dabei die versicherungs- und zulassungsfreien Pedelecs ein. Mit einem 250 Watt starken Motor unterstützen sie den Fahrer bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h. Danach setzt der Motor aus. Immer mehr Fahrrad- und Teile-Händler bieten auch für Pedelecs Tuning-Kits an. Mit deren Hilfe wird mit wenigen Handgriffen das Geschwindigkeits-Limit geknackt. Doch der Eingriff ist illegal, wer mit einem getunten Pedelec fährt, riskiert seinen Führerschein, warnt der Auto Club Europa (ACE).

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 18. Juli 2016. Mit dem Start der Ferien in Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern schwappt an diesem Wochenende die nächste große Reisewelle durchs Land, ziemlich genau zwei Drittel der Schüler hat nun Ferien. Der Auto Club Europa (ACE) rechnet deshalb, vor allem auch am kommenden Wochenende (22.-24.7.2016) auf den Reiserouten streckenweise mit sehr dichtem Urlauberverkehr und langen Staus.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 11. Juli 2016. Die Verkehrsexperten des Auto Club Europa (ACE) verzeichnen derzeit noch mehr Reiseverkehr Richtung Mittelmeer. Aber wie üblich für den Monat Juli, ist auf allen Fernstraßen in Richtung Urlaubsgebiete, sowie auf den Straßen Richtung Nord- und Ostsee viel Verkehr zu verzeichnen. Aber da die Ferien noch nicht in allen Bundesländern angefangen haben, erwartet der Club am kommenden Wochenende (15.-17.7.) zwar viel Verkehr, Autofahrer können das Risiko im Stau zu stehen durch antizyklisches Verhalten jedoch senken.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

ampnet – 4. Juli 2016. Mit Nordrhein-Westfalen startet das bevölkerungsreichste Bundesland in dieser Woche n die Sommerferien. Die Verkehrsexperten des Auto Club Europa (ACE) gehen deshalb am kommenden Wochenende (8.–10.7.2016) von teilweise langen Staus aus – vor allem im Gebiet Rhein-Ruhr um die großen Ballungsräume Essen, Düsseldorf und Köln sowie in Richtung Süden und an die Küsten der Nord- und Ostsee. Auch die Autobahnen in Richtung Holland und über Belgien Richtung Nord- und Westfrankreich sind voll, weil auch in Frankreich und in Mittelholland die Sommerferien beginnen. Mit Staus und stockendem Verkehr ist auch im Osten Frankreichs und in Richtung Mittelmeerküste zu rechnen. Rückreisende Urlauber aus Skandinavien und Nord- und Ostdeutschland sind am Sonnabendnachmittag und Sonntag ebenfalls unterwegs.