Logo Auto-Medienportal.Net

Recaro

Recaro-Bürostuhl auf Basis des Sportster CS.

ampnet – 12. November 2017. Aus Anlass seines ersten Schalensitzes aus dem Jahr 1967 präsentiert Recaro einen limitierten Bürostuhl im Retrostil. Auf Basis des Recaro Sportster CS ist er im stilechten Pepita-Look designt und mit Seitenwangen aus hochwertigem, perforiertem Leder gestaltet. Auf der Rückenlehne findet sich der originale Schriftzug des ersten Schalensitzes „Recaro Rallye“ von 1967.

Recaro.

ampnet – 13. September 2017. Recaro Automotive Seating präsentiert sich mit einem erweiterten Produktportfolio auf der 67. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (-24.9.2017). Die Adient Produktgruppe zeigt erstmals ihre neue, modulare Recaro Performance Seat Platform (RPSP) für OEM-Kunden und die exklusive Sonderedition eines Performance-Schalensitzes mit Straßenzulassung für den Nachrüstmarkt. (ampnet/nic)

Martin C. Klein.

ampnet – 27. August 2017. Martin C. Klein übernimmt zum 1. September 2017 als Vice President die Leitung von Markenführung und Marketing bei Recaro Automotive Seating sowie die Verantwortung für das Geschäft mit Pkw-Sitzen. Er wird Nachfolger von Markus Kussmaul, der sich entschlossen hat, das Unternehmen zu verlassen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen.

Ford-ST-Kollektion: Baseball-Cap.

ampnet – 9. März 2017. Seit einem halben Jahrhundert sind Recaro-Sitze in sportlichen Ford-Modellen zu finden. Aus diesem Anlass haben beide Unternehmen eine gemeinsame Ford-ST-Kollektion herausgebracht. Sie umfasst ein Baseball-Cap, einen Schlüsselanhänger, ein Lanyard und eine Premium-Kaffeetasse. Alle Merchandisingartikel tragen das Branding beider Unternehmen. Die Kollektion ist über den Webshop www.fordlifestylecollection.com sowie in den Ford-Autohäusern erhältlich. (ampnet/jri)

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 12. Januar 2017. Recaro hat einen Großauftrag von MAN erhalten. der MAN Truck & Bus AG gewonnen hat. Ab 2020 wird die zum Zulieferer Adient gehörende Sparte Automotive Seating in mehreren Stufen Nutzfahrzeugsitze für die Baureihen TGL, TGM, TGS und TGX liefern. Der Auftrag für Fahrer- und Beifahrersitze umfasst die Erstausrüstung von rund 100 000 Lastwagen pro Jahr. Damit wird das Produktionsvolumen im polnischen Recaro-Werk Skarbimierz auf jährlich rund 300 000 Sitze ansteigen. Von dort werden die MAN-Standorte in München und Steyr beliefert.

Markus Kussmaul.

ampnet – 6. November 2016. Markus Kussmaul (48) und Dr. David Herberg (39) haben bei Recaro die beiden Führung übernommen.

Recaro Style Sportline.

ampnet – 28. Mai 2013. Recaro hat für vier Nachrüstsitze das Gütesiegel der "Aktion Gesunder Rücken" (AGR) erhalten. Es handelt sich die Pkw-Produkte Recaro Ergomed (Modelle E und ES) und Recaro Style (Modelle Sportline und Topline) sowie die beiden Nachrüstsitze C 6000 und C 7000 für Nutzfahrzeuge. Alle vier erfüllten den Kriterienkatalog der AGR „in überdurchschnittlichem Maß“. Bei den Pkw-Sitzen hoben die Experten speziell die „besonders wirbelsäulengerechte Form sowie die zahlreichen individuellen Einstellmöglichkeiten“ hervor.

Europäisches Hauptquartier von Jonson Controls in Burscheid.

ampnet – 31. Dezember 2010. Johnson Controls, ein weltweit führendes Unternehmen in der automobilen Innenausstattung und Elektronik, hat gestern die Unterzeichnung eines Vertrags zur Übernahme von Keiper und der Sparte Sport- und Spezialsitze von Recaro bekannt gegeben. Keiper ist ein namhafter Hersteller für Sitzlehnenverstellungen und hat seinen Firmensitz und sein Entwicklungszentrum in Kaiserslautern, Deutschland. Die Übernahme betrifft weltweit rund 4750 Mitarbeiter in sieben Ländern. Dazu gehört nicht die Geschäftseinheit von Keiper in Brasilien.

Automotive Interiors Expo 2010.

ampnet – 14. Juni 2010. Vom 22. bis 24. Juni 2010 wird zum ersten Mal auf dem neuen Messegelände in Stuttgart die neue Fachmesse für den Fahrzeuginnenraum ihre Pforten für das Fachpublikum öffnen. Parallel dazu finden weitere automobile Fachmessen in Stuttgart, für Motoren, Test- und Prüfverfahren, Fahrzeugdynamik sowie Komponenten, statt.

Horst Kespohl.

ampnet – 19. März 2010. Horst Kespohl (47), CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung der Recaro GmbH & Co. KG mit Sitz in Kirchheim/Teck, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 31. März 2010. Die bisherigen Geschäftsführer Gerhard Kraus und Bernhard Strunk werden das Unternehmen in Zukunft als Team leiten.