Logo Auto-Medienportal.Net

Insignia

Opel Insignia Country Tourer.

ampnet – 16. Oktober 2017. Opel feiert am kommenden Sonnabend bei seinen Händlern eine Doppelpremiere. Bei einem bunten Rahmenprogramm können der Grandland X und der Insignia Country Tourer in Augenschein genommen und Probe gefahren werden.

Opel Insignia GSi (Vorserienfahrzeug) auf der Nürburgring-Nordschleife.

ampnet – 12. Oktober 2017. Der Opel Insignia GSi umrundet die Nordschleife des Nürburgrings bis zu zwölf Sekunden schneller als der bisheriger Insignia OPC. Dies bewies Volker Strycek, Opel-Direktor Performance Cars und Motorsport, bei den letzten Abstimmungsfahrten auf der legendären Rennstrecke in der Eifel. Opels neues Flaggschiff wirft mindestens 160 Kilogramm Gewichtsersparnis gegenüber der Vorgängergeneration, Allradantrieb mit Torque Vectoring, einen Sport-Modus, 20-Zoll-Räder und regelbare Stoßdämpfer sowie ein Sportfahrwerk in die Waagschale.

Opel Insignia GSi Sports Tourer.

ampnet – 7. September 2017. Opel bringt den Insignia GSi Sports Tourer. Maßgeschneidert für das Opel-Flaggschiff, fährt der neue GSi künftig auch mit dem 154 kW/210 PS-Zweiliter-Biturbo-Diesel und 480 Newtonmeter Drehmoment vor (offizieller Kraftstoffverbrauch 2.0 Biturbo gemäß Neuem Europäischen Fahrzyklus innerorts 8,9 l/100 km, außerorts 6,1 l/100 km, kombiniert 7,3 l/100 km, offizielle spezifische CO2-Emissionen kombiniert 192 g/km). Dazu kommen serienmäßig ein Flex-Ride-Chassis, ein Allradantrieb mit Torque Vectoring, extra griffige Reifen sowie ein Achtstufen-Automatikgetriebe, das sich wahlweise auch per Lenkrad-Paddel schalten lässt.

Opel Insignia Grand Sport.

ampnet – 14. August 2017. Bei Opel sind mittlerweile über 50 000 Bestellungen für den Insignia der zweiten Generation eingegangen. Damit seien die Erwartungen übertroffen worden, teilte das Unternehmen mit. Ganz oben auf der Wunschliste fast aller Insignia-Käufer steht das Navi 900 Intelli-Link mit Acht-Zoll-Farb-Touchscreen – rund neun von zehn Opel Insignia werden mit dem modernen Infotainmentsystem bestellt.

Opel Insignia GSi.

ampnet – 19. Juli 2017. Opel zeigt auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (14.-24.9.2017) die Sportlimousine Insignia GSi. Das Modell soll für maximalen Spaß auf allen Straßen sorgen. Das besonders dynamisch abgestimmte Chassis und die neuen Michelin-Sportreifen auf 20 Zoll-Alurädern sorgen für ein extrem hohes Grip-Niveau. Der Allradantrieb mit Torque Vectoring ist in diesem Segment einzigartig und bietet beste Seitenführung für maximale Stabilität und glänzt mit vorbildlicher Traktion. Ab Mitte Oktober ist der Sportler in Deutschland bestellbar.

Opel Insignia SportsTourer mit Komponenten von Irmscher.

ampnet – 4. Juli 2017. Irmscher legt zum Marktstart des neuen Opel Insignia ein Individualisierungsprogramm vor. Der Tuner aus Remshalden widmet sich in erster Linie dem Fahrverhalten und legen den Insignia um etwa drei Zentimeter tiefer. Dazu gibt es 20-Zoll-Felgen „Heli Star“ mit fünf sichelförmig verdrehten Speichen, die diamantüberdreht und durch dunklere Speichen von hinten gestützt sind. Weitere 20-Zoll-Felgen sind ebenfalls erhältlich. In kleinen Dimensionen ist zum Beispiel Design Turbo Star exclusiv mit einer speziellen Winterbeschichtung erhältlich.

Opel Insignia Country Tourer.

ampnet – 28. Juni 2017. Auf der diesjährigen Internationalen Automobil Ausstellung in Frankfurt (12. bis 24. September) feiert der neue Opel Insignia Country Tourer seine Weltpremiere und wird bereits kurz darauf bei den Händlern stehen. Die Bestellbücher werden aber bereits jetzt geöffnet. Das Modell mit optionalem Allradantrieb inklusive Torque Vectoring startet zum Einstiegspreis von 34 885 Euro.

Opel Insignia Sports Tourer.
Von Frank Wald

ampnet – 21. Juni 2017. Die Limousine war nur der Appetitanreger, jetzt folgt das Volumenmodell. Nach dem Insignia Grand Sport rollt Opel am 24. Juni die Kombi-Version Sports Tourer zum Händler. „Ein echtes Flaggschiff“, sagt Marketing- und Vertriebsdirektor Jürgen Keller. Wobei Straßenkreuzer die passendere Bezeichnung wäre. Auf knapp fünf Meter macht der Wagen eine ebenso stattliche wie elegante Figur. Schöner ließen sich in der Mittelklasse Surfbretter und Zweimeter-Regale selten transportieren.

Der Opel Ampera-e erhält den „Plus X Award“ als „Bestes Produkt des Jahres 2017“.

ampnet – 11. Mai 2017. Opel wird in diesem Jahr mehrfach mit dem „Plus X Award“ ausgezeichnet. Der Insignia Grand Sport holte das aktuelle Gütesiegel in den Kategorien „High Quality“ sowie „Design“ und „Funktionalität“. Der Ampera-e punktete ferner in der Disziplin „Ökologie“. Das Elektroauto begeisterte die internationale Fachjury außerdem so sehr, dass sie den Ampera‑e darüber hinaus zum „Besten Produkt des Jahres 2017“ kürte.

Opel Vivaro als Mannschaftstransportwagen (MTW).

ampnet – 8. Mai 2017. Opel zeigt auf der 17. RETTmobil in Fulda (10.-12.5.2017) zwei Fahrzeuge. Ein als Kommandowagen (KDW) umgebauter Insignia Sports Tourer und ein Vivaro-Mannschaftswagen (MTW) feiern Premiere auf der internationalen Messe für Rettung und Mobilität. Wie im Vorjahr präsentiert Opel die Neuheiten in Zelt 5 am Stand 505.

Opel Insignia Country Tourer.

ampnet – 5. April 2017. Zum Opel Insignia Grand Sport und zum Opel Insignia Sports Tourer wird Opel zur IAA im September (14. – 24. September 2017) auch einen raueren Gesellen für harte Zeiten und schlechte Wegstrecken präsentieren: den Opel Insignia Country Tourer. Mit Allradantrieb und Offroad-Look soll er als die Spitzenvariante der Flaggschiff-Baureihe Insignia antreten. Wie seine „Brüder“ ist auch der Country Tourer geräumiger und dennoch leichter als ihre Vorgänger, aber mit einem ganz eigenen Charme.

Opel Insignia Grand Sport.
Von Axel F. Busse

ampnet – 22. März 2017. Eigentlich hatte Opel sich schon vor längerer Zeit von Oberklasse-Limousinen verabschiedet. Doch der neue Insignia Grand Sport ist nur wenige Millimeter kürzer als der alte Diplomat, das seinerzeit mit V8-Motor und veritablem Luxus verwöhnte. Entsprechend selbstbewusst gibt sich Opel bei der Vorstellung des neuen Flaggschiffs aus Rüsselsheim.

Symbolischer Knopfdruck: Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann, Werkleiter Michael Lewald und der stellvertretende Betriebsratsvorsitzender Uwe Baum (von links) geben mit der Belegschaft das Startsignal für die Serienproduktion des neuen Insignia.

ampnet – 21. März 2017. Im Stammwerk in Rüsselsheim hat heute die Produktion des Opel Insignia Grand Sport begonnen. Das erste Fahrzeug, das in Kundenhand übergehen wird, ist ein Exemplar in Abalone-Weiß mit 125 kW / 170 PS starkem Zwei-Liter Diesel-Motor. Die ersten drei Serienfahrzeuge sind für die Märkte Polen, Dänemark und Deutschland bestimmt. Das Opel-Flaggschiff ist als Limousine Grand Sport und als Kombi Sports Tourer seit vier Wochen bestellbar und kommt im Sommer offiziell in den Handel.

Opel Insignia.

ampnet – 21. Februar 2017. Der 87. Internationale Genfer Automobilsalon steht bei Opel ganz im Zeichen des neuen Opel Insignia. Die Newcomer Insignia Grand Sport und Insignia Sports Tourer haben vom 7. bis 19. März ihren ersten Auftritt vor großem Publikum. Insgesamt glänzt die zweite Insignia-Generation mit hoher Agilität, einem großen Platzangebot sowie einem verlockenden Preis-Leistungsverhältnis: Der Insignia Grand Sport ist bereits ab 25 940 Euro bestellbar. Zusammen mit dem Opel-Flaggschiff debütieren in Genf neue Services von Opel On Star sowie das Individualisierungs-Programm Opel Exclusive.

 Opel Insignia Sports Tourer und Grand Sport:

ampnet – 16. Februar 2017. Opel öffnet am 20. Februar 2017 die Bestellbücher für den neuen Insignia. Die Preise beginnen bei 25 940 Euro für die Limousine Grand Sport. Der Kombi Sports Tourer ist ab 26 940 Euro zu haben. Die neue Modellgeneration verfügt bereits in der Basisversion über Fahrerassistenz-Systemen wie dem Frontkollisionswarner mit Fußgängererkennung, der automatischen City-Gefahrenbremsung, dem aktiven Spurhalte-Assistenten sowie der Abstandsanzeige. Die aktive Motorhaube erhöht den Fußgängerschutz. Standard ist zudem das Infotainment-System R4.0 Intellilink mit Sieben-Zoll-Touchscreen inklusive Anbindung des Smartphones mit Apple Carplay und Android Auto ermöglicht.

Opel Insignia Sports Tourer.

ampnet – 6. Februar 2017. Auf dem Genfer Automobilsalon (Publikumstage: 9.–19.3.2017) wird Opel seinen komplett neuen Opel Insignia Sports Tourer erstmals zeigen: sportlich im Stil eines großen Coupés, geräumig und sicher. Die zweite Insignia-Generation überzeugt mit einem auf 1640 Liter angewachsenen Ladevolumen und Hightech-Lösungen vom Opel-Intellilux-LED-Matrix-Licht über moderne Fahrerassistenz-Systeme bis hin zum Head-up-Display und einer Vernetzung über Smartphone-Integration und dem Onstar-System, jetzt auch mit Buchungsservice für Hotels.

Opel Insignia Grand Sport 4x4.

ampnet – 11. Januar 2017. Opel wird den neuen Insignia Grand Sport auch als 4x4 auf den Markt bringen. Für ein Volumenmodell im Segment laut Hersteller bislang einzigartig ist die Koppelung des Twinster-Allradantriebs mit Torque Vectoring. Bei ihm ersetzen zwei Lamellenkupplungen ein konventionelles Differenzial. Damit kann die Motorkraft in Sekundenbruchteilen gezielt zwischen kurveninnerem und kurvenäußeren Hinterrad situationsgerecht verteilt werden.

 Opel Insignia Grand Sport.

ampnet – 7. Dezember 2016. Das neue Opel-Flaggschiff Insignia Grand Sport trägt seinen Namen zu recht. Das zeigt schon ein erster Blick auf sein Äußeres. Sein Design basiert auf dem der spektakulären Studie Monza Concept und wirkt daher gleichermaßen sportlich, groß und elegant. Die neue Architektur lässt den Neuen nicht nur athletischer wirken und präsenter auf der Straße stehen. Gleichzeitig bietet er mehr Innenraum, bessere Aerodynamik, weniger Gewicht und das volle Programm an Komfort- und Sicherheitssystemen, Infotainment und Konnektivität.

Noch getarnt: Opel Insignia Grand Sport.

ampnet – 23. November 2016. Das Team um Chefingenieur Andreas Zipser ist mit noch getarnten Prototypen des Opel Insignia Grand Sport zu Testfahrten an den Nürburgring gereist. Auf der 21 Kilometer langen Nordschleife suchen die Entwickler nach den letzten Prozentpunkten für die perfekte Fahrzeugabstimmung.

Opel führt 2017 im neuen Insignia die nächste Generation seines Intellilux-LED-Matrix-Lichts ein.

ampnet – 8. November 2016. Mit dem neuen Insignia wird Opel im kommenden Jahr die nächste Generation seines LED-Matrix-Lichts Intellilux einführen. Die Zahl der LED-Elemente wird dazu gegenüber dem Astra auf 32 verdoppelt. Dank der höheren Anzahl von passen sich die unterschiedlichen Lichtfunktionen noch präziser der jeweiligen Verkehrssituation an, und die Übergänge zwischen den Modi verlaufen noch fließender. Damit steigt die Qualität der Lichtverteilung ebenso wie die Lichtintensität.

Opel Insignia Grand Sport.

ampnet – 26. Oktober 2016. Derzeit absolviert der Opel Insignia Grand Sport, noch getarnt, die finale Entwicklungsphase. Der neue Insignia basiert auf einer komplett neuen Architektur und verfügt über einen erheblich längeren Radstand (über neun Zentimeter mehr). Dank deutlich kürzerer Überhänge vorn und hinten ist er im Vergleich zum Vorgänger jedoch nur 5,5 Zentimeter länger geworden. Die um einen Zentimeter breitere Spur sowie die um drei Zentimeter niedrigere Dachlinie betonen die sportliche Silhouette des Insignia Grand Sport.

Rekord: Felix Egolf legte mit einem Opel Insignia 1.6 CDTi Ecoflex mit einer Tankfüllung 2111 Kilometer zurück.

ampnet – 13. April 2016. Der Opel Insignia mit dem 100 kW / 136 PS starken 1,6-Liter Diesel gilt als Sparmeister in der Mittelklasse. Je nach Ausstattung kommt das Modell auf einen Normverbrauch von 3,9 bis 3,8 Litern je 100 Kilometer. Dafür gibt es die Einordnung in die beste Effizienzklasse A+. Dass sich der Kraftstoffkonsum im Verkehrsalltag sogar noch unterbieten lässt, hat jetzt der unabhängige Langstreckenspezialist Felix Egolf aus der Schweiz bewiesen. Der ehemalige Airbus-Pilot ist als Hypermiler unterwegs. Er ist Teil einer Community, deren Mitglieder immer auf der Suche nach neuen Minimalverbrauchswerten sind. Mit dem Opel Insignia 1.6 CDTI Ecoflex hat Egolf 3,46 Liter Diesel pro 100 Kilometer auf seiner Reise von den Alpen an die Nordsee und wieder retour benötigt und dabei mit einer Tankfüllung genau 2111 Kilometer zurückgelegt.

Jürgen Klopp im Opel Insignia.

ampnet – 12. April 2016. Opel wirbt mit einem Spot sowie einer Reihe von weiteren 15-Sekunden-Teasern in ausgewählten europäischen Märkten online für den Insignia. Herausgestellt werden vor allem die modernen Technologien wie beispielsweise der persönliche Online- und Service-Assistent Opel Onstar. Die kurzen Filme werden auf zielgruppenaffinen Internetkanälen geschaltet und mit der Opel-Website verlinkt.

Opel Navi 900 Intelli-Link.

ampnet – 5. November 2015. Für den Opel Insignia ist jetzt auch der Online- und Service-Assistent Opel Onstar und das Navi 900 Intelli-Link-System inklusive Smartphone-Integration verfügbar. Die Navigation ist mit dem Apple iPhone (ab 5) kompatibel, wodurch direkt ab dem Verbindungsaufbau via Apple Car-Play Karten- und Nachrichtendienste genutzt sowie weitere Apps über Siri-Spracherkennung oder den acht Zoll großen Touchscreen in der Mittelkonsole gesteuert werden können.

Irmscher Insignia is3 Bandit.

ampnet – 21. September 2015. Irmscher hat in Zusammenarbeit mit dem Opel-Autohaus Köstner in Neustadt an der Aisch den Insignia „is3 Bandit“ entworfen. Er wird auf Grundlage des Insignia Sports Tourer mit veränderter Technik und veränderter Karosserie angeboten. Es ist als Irmscher-Sondermodell, geplant und soll ab Ende 2015 über das Autohaus Köstner sowie Irmscher direkt zu beziehen sein. Kunden können zwischen der Komplettversion sowie dem nachträglichen Umbau ihres Insignia ST entscheiden.

Opel Insignia.

ampnet – 30. Juni 2015. Opel hat für den Insignia zwei neue Leistungsstufen des 1.6 CDTI-Flüsterdiesels im Angebot. Für Unterhaltung und Vernetzung sorgt das Navi 900 Intellilink der zweiten Generation, das via Apple Carplay die iPhone-Welt ins Auto holt. Mit an Bord ist auch Opel Onstar. Der neue persönliche Online- und Service-Assistent bietet den Kunden ein breites Angebot an Sicherheits-, Komfort- und Konnektivitätsdiensten rund um die Uhr.

Opel Mokka für die Feuerwehr.

ampnet – 1. Mai 2015. Mit vier Fahrzeugkonzepten wird Opel in diesem Jahr auf der „RETTmobil“ am nächsten Wochenende (6. - bis 8. Mai) vertreten sein: Mokka, Insignia, Vivaro und Movano. In der Halle 5 wollen die Rüsselsheimer demonstrieren, wie aus Serien-Pkw- und -Transporter-Modellen in Zusammenarbeit mit zertifizierten Aufbaupartnern effiziente Einsatzfahrzeuge etwa für die Feuerwehr werden.

Opel Mokka 1.6 CDTI.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 20. Februar 2015. So kann es gern weitergehen, wenn es nach Opel geht. Im vergangenen Jahr wuchs der Absatz der Rüsselsheimer mit 5,6 Prozent stärker als der Markt. 2014 lag der Marktanteil damit bei 7,6 Prozent. Und der Januar lief mit 9,3 Prozent Absatzwachstum noch einmal besser. Offenbar fruchteten die Bemühungen, mit neuen Produkten und neuen Werbeauftritten die Marke ein neues Gesicht zu geben. Vom vergangenen Jahr bis 2018 sollen insgesamt 27 neue Modelle und 17 Motoren die Aufwärtsbewegung anfeuern, zum Beispiel mit dem neuen Zwei-Liter-Diesel 2.0 TDCI im Opel Insignia und mit dem 1.6 TDCI im Kompakt-SUV Opel Mokka.

Der erste von Opel gefertigte Holden Insignia VXR.

ampnet – 10. Februar 2015. In Rüsselsheim ist der erste für Holden gefertigte Opel vom Band gerollt. Es handelt sich um einen Insignia VXR mit 239 kW / 325 PS für den Export auf den australischen Heimatmarkt der GM-Tochter und nach Neuseeland. Holden wird 2017 wegen der hohen Kosten die inländische Fertigung aufgeben.

750 000 Opel Insignia rollte im Rüsselsheimer Stammwerk vom Band.

ampnet – 19. Januar 2015. Im Werk Rüsselsheim ist jetzt der 750 000 Opel Insignia vom Band gelaufen. Das Team der Endmontage, mit Werksleiter Axel Scheiben an der Spitze, feierte einen Insignia OPC Sports Tourer in OPC-exklusivem Ardenblau. Das 2,8-Liter-V6-Triebwerk erreicht dank Turboaufladung 239 kW/325 PS und schickt 435 Newtonmeter Drehmoment an alle vier Räder. In 6,3 Sekunden sprintet der Kombi von 0 auf 100 Stundenkilometer.

Opel Insignia.

ampnet – 10. September 2014. Opel zeigt auf dem Pariser Autosalon (4. 10. - 19. 10. 2014) den neuen 2.0 CDTI. Das Dieselaggregat feiert sein Debut im Insignia und Zafira Tourer. Der 125 kW/170 PS und 400 Newtonmeter starke 2.0 CDTI ersetzt den 120 kW/163 PS im Insignia und den 121 kW/165 PS starken Diesel im Zafira Tourer, die beide 380 Newtonmeter leisteten. Trotz Erfüllung der überaus strengen Euro-6-Abgasnorm bringt das neue Kraftpaket knapp vier Prozent mehr Power und legt im Drehmoment um 14 Prozent zu.

Opel Insignia Country Tourer.
Von Jens Riedel

ampnet – 18. Juli 2014. 15 Jahre ist es nun schon her, dass Audi mit dem A6 Allroad einen höhergelegten Kombi mit leichter Offroad-Optik auf den Markt brachte. Das Konzept findet auch heute noch Nachahmer. So hat beispielsweise Seat den Leon ST Xperience angekündigt. Auch Opel hat im vergangenen Herbst mit dem Insignia Country Tourer den Trend aufgegriffen – und ein Paket geschnürt, dass durchaus zum „Umparken“ verleiten kann, vor allem wenn unter der Haube der potente 2,0-Liter-Turbo mit 184 kW / 250 PS zur Sache geht. Besonders viel Eindruck schindet der Kombi dabei in Verbindung mit den optionalen 19-Zoll-Rädern.

Opel Insignia.

ampnet – 22. Mai 2014. Für den neuen Opel Insignia sind bis heute europaweit schon 100 000 Bestellungen für die neue Generation des Mittelklasse-Modells von Opel eingegangen. In den ersten vier Monaten dieses Jahres war der Opel Insignia bereits die Nummer 1 seines Segments in Großbritannien, Spanien und den Niederlanden; in zahlreichen weiteren Märkten wie Belgien, Italien, Österreich, der Schweiz und Norwegen behauptete sich das weiterentwickelte Marken-Flaggschiff auf Rang 2. In Deutschland beansprucht der Opel Insignia unter den Volumenherstellern ebenfalls den zweiten Platz in seinem. Der Insignia ist mit 103 kW/140 PS starkem 1,4‑Liter-Turbobenziner, Start/Stop-System und reibungsarmem Sechsgang-Schaltgetriebe zum Einstiegspreis von 24.545 Euro erhältlich.

Holden Astra VXR, Insignia VXR und Cascada (v.l.).

ampnet – 1. Mai 2014. Opel wird ab dem kommenden Jahr wieder Fahrzeuge nach Australien und Neuseeland liefern. Sie werden dort unter dem Namen der australischen GM-Marke Holden angeboten. Es handelt sich um den Astra GTC und VXR (= OPC) sowie den Insignia VRX und das Cabrio Cascada. Die vor allem sportlich ausgelegten Modelle sieht Holden als Nischenfahrzeuge, die das eigene Modellprogramm gut ergänzen. Opel hatte im August vergangenen Jahres entschieden, sich als eigene Marke aus Australien zurückzuziehen. Die dortige Verschlechterung der Marktbedinungen läßt nach Unternehmensangaben einen wirtschaftlich vertretbaren Export nicht mehr zu. (ampnet/jri)

Opel Insignia Country Tourer.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 15. Dezember 2013. Beim traditionellen „großen Angrillen“ am Sonnabend, 25. Januar 2014, werden die deutschen Opel-Händler zwei neue Allrad-Varianten des frisch überarbeiteten Opel Insignia anbieten können: den Insignia Country Tourer und den OPC. Mehr als jeden fünften Country Tourer will Opel mit 4x4-Technik ausliefern. Beim Modell Insignia insgesamt rechnet man mit einem Allrad-Anteil von zehn Prozent. Das Kompakt-SUV Opel Mokka schafft es in Deutschland sogar auf einen 4x4-Anteil von 47 Prozent.

Opel Adam Rallye 2.

ampnet – 30. November 2013. Opel geht 2014 beim Motorsport mit Vollgas in die zweite Runde. Sichtbarer Ausdruck auf der Essen Motor Show: Der Opel Rallye-Adam R2 feiert dort vom 30. November bis 8. Dezember Publikumspremiere. Ebenfalls im Renndress zeigen sich der der Astra GTC und der Corsa OPC als Nürburgring-Edition. Das Monza Concept wird auch auf dieser Messe die Blicke auf sich ziehen.

Opel Insignia Country Tourer.
Von Nicole Schwerdtmann

ampnet – 27. September 2013. Nach seiner Weltpremiere auf der IAA 2013 gab es jetzt Gelegenheit, den neuen Opel Insignia näher kennenzulernen. Das Opel-Flaggschiff, das in Deutschland bereits seit Juni bestellt werden kann, wurde von den Rüsselsheimern in vielen Punkten verbessert. Die Entwickler legen Wert darauf festzustellen, dass sie sich dabei besonders der Punkte angenommen haben, die ihnen von den Kunden aufgegeben wurden. Der Insignia wird nun in vier Karosserievarianten angeboten: Er fährt als Viertürer, Fünftürer, Sports Tourer und OPC sowie erstmals auch als Country Tourer vor. Die Preise in Deutschland beginnen bei 24 325 Euro.

Opel-TV-Spot zum Insignia mit Jürgen Klopp.

ampnet – 16. September 2013. Auf der Opel-Pressekonferenz zur 65. Internationalen Automobil-Ausstellung feierte er vor einer Woche seine Weltpremiere vor Medienvertretern, ab heute wird er auch im Fernsehen zu sehen sein – der Werbespot zum frisch überarbeiteten Insignia. Die Hauptrolle spielt Jürgen Klopp. Der Trainer von Borussia Dortmund ist Opel-Markenbotschafter und Fahrer eines 240 kW / 325 PS starken Insignia OPC. „Testen Sie unser neues Flaggschiff. Werfen Sie alte Vorurteile über Bord, denn der neue Opel Insignia ist die Überraschung in der Business-Klasse“, bringt Opel-Marketingvorstand Tina Müller die Botschaft auf den Punkt, denn der Werbespot spielt in einem Flugzeug.

Opel Insignia.

ampnet – 11. September 2013. „Wir haben verstanden“, hieß es einst in der Werbung bei Opel. Auf diesen Markenclaim scheinen sich die Rüsselsheimer bei der Modellüberarbeitung des Insignia erinnert zu haben. Neben optischen Retuschen außen hat sich vor allem Innenraum einiges getan. Opel hat auf die vielfach geäußerte Kritik reagiert und die Bedienbarkeit deutlich erleichtert, die Zahl der Knöpfe und Schalter reduziert. Zudem erhalten alle Insignia eine neue Infotainment-Generation. Sie integriert viele Smartphone-Funktionen ins Auto und lässt sich einfach via neuartigem Touchpad, Touchscreen, Lenkradtasten und Sprachbefehl bedienen.

Opel Insignia Country Tourer.

ampnet – 11. September 2013. Mit dem facegelifteten Insignia präsentiert Opel auf der IAA in Frankfurt (- 22.9.2013) auch eine völlig neue Variante seines Mittelklassemodells. Als etwas höher gelegter Country Tourer empfiehlt sich der Kombi künftig auch für kleine Abstecher abseits des Asphalts.

Opel bietet mit myOpel Manual eine interaktive Bedienungsanleitung.

ampnet – 4. September 2013. Opel zeigt auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt (12. - 22.9.2013) eine Bedienungsanleitung für den Insignia via Smartphone. Hierfür genügt es, sich aus dem App Store MyOpel herunterzuladen. Diese Gratis-App von Opel wird um eine entscheidende Funktion erweitert – das MyOpel-Manual.

Opel Monza Concept.

ampnet – 2. September 2013. Opel drückt aufs Tempo und wird auf der Frankfurter IAA (12. - 22.9.2013) etliche Neuheiten vorstellen. Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen der aufgefrischte Insignia, der eine zusätzliche Modellvariante erhält, und der Monza Concept. Der Insignia erhält eine einfachere – weil oft kritisierte – Bedienung und eine komplett neue Infotainment-Generation. Sie integriert viele Smartphone-Funktionen ins Auto und lässt sich einfach und intuitiv via Touchpad, Touchscreen, Lenkradtasten und Sprachbefehl bedienen.

Opel Insignia OPC.

ampnet – 26. August 2013. Mit dem überarbeiteten Opel Insignia feiert auch der Insignia OPC mit 239 kW / 325 PS und 435 Newtonmeter maximales Drehmoment seine Weltpremiere auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt (12.-22.9.2013). Die neu gestalteten Front- und Heckpartien mit den typischen OPC-Designelementen wie die Säbelzahn-Optik vorne und den im Heck integrierten Auspuffblenden sollen seine Kraft untermauern.

Produktionsstart Opel Insignia in Rüsselsheim.

ampnet – 22. August 2013. Im Werk Rüsselsheim ist heute der erste zum Verkauf vorgesehene neue Insignia vom Band gelaufen. Im Scheinwerferlicht stand ein smaragdgrüner Sports Tourer mit 143 kW / 195 PS starkem Zweiliter-BiTurbo-Dieselmotor. Die neue Modellgeneration verfügt über ein neues Design, eine modernere Anordnung der Cockpit-Element und ein neues Infotainment-System. Darüber hinaus sind neue, sparsamere Motoren verfügbar.

Opel Insignia.

ampnet – 13. August 2013. Der neue Opel Insignia hat auf der 65. Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt (12. bis 22. September) seinen ersten Auftritt vor großem Publikum. Dort wird das Topmodell mit einer komplett neuer Infotainment-Generation vorgestellt. Unter der Motorhaube bietet der neue Insignia starke und effiziente Direkteinspritzer-Triebwerke wie die beiden neuen Turbobenziner und den neuen 99-Gramm-Turbodiesel. In beiden Leistungsstufen (88 kW / 120 PS und 103 kW / 140 PS) benötigen Vier- und Fünftürer mit Sechsgang-Schaltgetriebe und Start/Stop-Technologie im kombinierten Zyklus 3,7 Liter Diesel auf 100 Kilometer (Sports Tourer: 3,9 l/100 km). Damit ist der Opel Insignia 2.0 CDTI der sparsamste Diesel seiner Klasse und wird in die beste Effizienzklasse A+ eingestuft.

Neuer Opel Insignia mit Touchpad: Auch handschriftliche Großbuchstaben – zum Beispiel auf der Suche nach einem Musiktitel im Datenspeicher oder einem Ort im Navigationssystem – können auf dem Touchpad eingegeben werden.

ampnet – 29. Juli 2013. Mit dem neuen Insignia und dem Insignia Country Tourer zeigt Opel auf der IAA im September 2013 auch ein völlig neues Cockpit mit weiterentwickeltem Infotainment inklusive Touchpad-Bedienung. Versprochen werden „Onboard-Unterhaltungsmöglichkeiten, die in dieser Klasse ihresgleichen suchen“. Das Bedienfeld in der Mittelkonsole – ein häufiger Kritikpunkt – wurde deutlich vereinfacht.

Opel Insignia.
Von Nicole Schwerdtmann

ampnet – 26. Juli 2013. Opel zeigt auf der 65. Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt (12. bis 22. September 2013) die Weltpremiere des neuen Insignia. Das Topmodell wird nach 2008 jetzt ein selbstbewussteres Design erhalten. Die neue Generation des Insignia wird als Viertürer (ab 24 325 Euro),als Fünftürer (ab 24 715 Euro), als Sports Tourer (ab 26 305 Euro) und erstmals auch als Country Tourer (Preise werden bei der IAA bekannte gegeben) angeboten.

Opel Insignia Country Tourer.

ampnet – 3. Juli 2013. Opel erweitert die Insignia-Reihe um den Crossover Country Tourer, der auf der IAA in Frankfurt (12. - 22.09.2013) seine Weltpremiere feiert. Ein angedeuteter Unterfahrschutz vorne und hinten, markante Front-, Seiten- und Radhausverkleidungen sowie zwei Auspuffendrohre und mehr Bodenfreiheit charakterisieren den Freizeitsportler. Mit Allradantrieb soll der Country Tourer die Kraft dreier Turbotriebwerke – des Zweiliter-SIDI-Benzindirekteinspritzer mit 184 kW / 250 PS und des 143 kW / 195 PS starken Hochleistungsdiesel 2.0 BiTurbo CDTI sowie des 120 kW / 163 PS starken 2.0 CDTI – sicher auf die Piste bringen. Als Getriebe stehen manuelle Sechs-Gang-Schaltung oder die reibungsarme Sechs-Stufen-Automatik zur Verfügung.

Opel Insignia.

ampnet – 12. Juni 2013. Opel wird auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (12. – 22.9.2013) als Weltpremiere den neuen Insignia vorstellen. Das Facelift geht mit neuen Triebwerken wie der 99-Gramm-Turbodiesel und Turbobenzinern einher. Zahlreiche Maßnahmen am Chassis sollen für Komfortgewinn sorgen. Für den Insignia wird eine komplett neue Infotainmentsystem-Generation erhältlich sein. Sie integriert viele Smartphone-Funktionen ins Auto und lässt sich via Touchpad in der Mittelkonsole bedienen.

Opel Insignia.

ampnet – 31. Juli 2012. Zum ersten Mal bietet Opel das SuperSport-Chassis nun auch für Frontantriebsversionen des Insignia an. Zwei Diesel- und Benzinvarianten profitieren von dem Fahrwerkspaket, das aus der Vorderradaufhängung mit HiPerStruts (Hochleistungsfederbeine) und Brembo-Bremsen sowie speziell dafür abgestimmten Federn und Querstabilisatoren besteht. Diese Technologie war zuvor ausschließlich dem sportlichen Insignia OPC sowie den allradgetriebenen Insignia-Varianten vorbehalten. Das SuperSport-Chassis kann nun auch mit dem frontgetriebenen 2.0 CDTI Diesel (118kW/160 PS) und 2.0 Turbobenziner (162 kW/220 PS) bestellt werden.