Logo Auto-Medienportal.Net

Victory

Victory.

ampnet – 10. Januar 2017. Victory macht dicht: Polaris stellt die Produktion und den Vertrieb seiner zweiten Motorradmarke neben Indian ein. Die Abwicklung soll etwa anderthalb Jahre dauern. Die Ersatzteilversorgung für die US-Motorräder wird für die nächsten zehn Jahre gesichert. Mit dem Aus nach 18 Jahren ist offensichtich auch das Schicksal des Elektromotorrads Empulse besiegelt. Polaris hatte vor zwei Jahren den Hersteller Brammo gekauft und Victory zugeschlagen.

Victory Octane.

ampnet – 28. Februar 2016. Mit der Octane bringt Victory, bislang eher für Chopper und Cruiser bekannt, sein erstes Muscle-Bike. Es wird vom neu entwickelten 1,2-Liter-V2-Motor mit 77 kW / 104 PS angetrieben, der bei 6000 Umdrehungen in der Minute 99 Newtonmeter Drehmoment liefert. Die Spitzenleistung liegt bei 8000 Touren an. Die fahrfertig 243 Kilogramm wiegende Octane ist die bislang spurtstärkste Victory und rollt vorne auf einem 18-Zoll-Rad, hinten auf einem 17-Zöller. Die Sitzhöhe beträgt 66 Zentimeter, das Tankvolumen knapp 13 Liter.

Victory Magnum.

ampnet – 30. September 2014. Die Modellvielfalt bei Victory scheint unendlich zu sein: Nach dem Erfolg der Cross Country legt die amerikanische Motorradmarke nach und präsentiert auf der Intermot in Köln (- 5.10.2014) die davon abgeleitete Magnum. Der Langstrecken-Tourer zeichnet sich durch die niedrigste Sitzhöhe und die größte Schräglagenfreiheit seiner Klasse aus. Mit dem charakteristischen vorderen Schutzblech, mächtigem 21-Zoll-Vorderrad und LED-Scheinwerfer-System fällt die neue Victory sofort auf. Damit es auf langen Autobahnetappen nicht zu langweilig wird, ist in die Verkleidung ein 100-Watt-Audiosystem integriert. In Sachen Antrieb bleibt es beim bekannten 1,7-Liter-V2 mit Sechs-Gang-Getriebe, wobei der letzte Gang als Overdrive ausgelegt ist. Die in vier verschiedenen Farben erhältliche Magnum kommt Ende des Jahres in den Handel. (ampnet/jri)

Victory Gunner.

ampnet – 30. September 2014. An markigen Namen mangelt es bei Victory selten. Die Amerikaner stellen auf der Kölner Motorradmesse Intermot (- 5.10.2014) nun ihre Vorstellung eines Urban Cruisers vor. Gunner nennt sich die Neuheit, die mit einer Sitzhöhe von nur 635 Millimetern, mittig platzierten Fußrasten und dem Drag-Style-Lenker einfaches Handling im Stadtgewühl verspricht, sich aber dank des 1,7-Liter-Motors mit 139 Newtonmetern Drehmoment aber natürlich auch auf der Landstraße mächtig ins Zeug legt. Neu sind die Leichtmetall-Gussräder mit 24 Speichen. Mit ihrem auf das Wesentliche beschränkten Auftritt sieht Victory in der Gunner auch eine gute Basis für individuelle Umbauten. In den Handel kommt das neue Modell Ende des Jahres. (ampnet/jri)

200 000 gemeinsame Kilometer: Fredi Uhr und seine Victory Vision Tour.

ampnet – 26. September 2014. Sie läuft und läuft und läuft… Der Schweizer Fredi Uhr hat mit einer Victory Vision Tour in vier Jahren 200 000 Kilometer zurückgelegt ¬– das entspricht fünf Erdumrundungen. Der Selbstständige fuhr mit seinem Motorrad schon vom türkischen Ankara ins schottische John O’Groats und über 14 000 Kilometer auf einer Tour durch Frankreich, über die britischen Inseln und die iberische Halbinsel. Dazu kommen zahlreiche Ausflüge in die Bergwelt seines Heimatlandes.

Victory gibt fünf Jahre Garantie.

ampnet – 23. Juni 2014. Victory gibt für alle Neufahrzeuge ab Modelljahrgang 2014 fünf Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung. Dies wird in Deutschland und Österreich nun auch auf noch nicht zugelassene Motorräder des Vorjahres ausgedehnt. Die Garantie gilt nur für Privatkunden. (ampnet/jri)

Victory High-Ball.

ampnet – 12. April 2011. Victory erweitert seine Modellpalette um die High-Ball. Das neue Modell im Bopper-Stil beschränkt sich auf das Wesentliche. Basis ist die Victory Vegas. Die Markteinführung in Deutschland und Österreich ist für Juni 2011 vorgesehen. Der Preis steht noch nicht fest.