Logo Auto-Medienportal.Net

Continental

Bentley Continental Supersports.

ampnet – 6. Januar 2017. Mit dem Bentley Continental Supersports lässt sich so gut wie jedes Autoquartett-Spiel gewinnen: Schnellster Viersitzer der Welt, 336 km/h Spitze, in 3,5 Sekunden von null auf 100 km/h, Sechs-Liter-W12-Motor, leistungsstärkstes Triebwerk in der Bentley-Geschichte mit 522 kW / 710 PS und einem maximalen Drehmoment von mehr als 1000 Newtonmetern – da kann kaum einer mithalten. Und auch mit dem Normverbrauch von 15,7 Liter lässt sich noch so mancher Stich machen.

Sir Peter Blake und sein Bentley Continental V8 Convertible.
Von Hans R. Richarz

ampnet – 20. Mai 2016. Sir Peter Blake genießt den Respekt der Kunstwelt und seit 1967 auch die Bewunderung der Beatles-Fans für das Schallplattencover des Albums „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band". Jetzt drückte der 83-Jährige einem Bentley Continental GT V8 S Cabrio seinen ganz persönlichen Stempel in Hellblau, Pink, Gelb und einem knallroten Herzen auf der Kühlerhaube auf. Das Unikat wartet bei einer Versteigerung auf einen Käufer.

Bentley Continental GT3-R.
Von Jens Meiners

ampnet – 21. Oktober 2014. Es ist schon ein paar Jahre her, dass Bentley-Chef Wolfgang Dürheimer dem Image der Marke eine Generalüberholung verordnet hat. Das klassische Dunkelgrün sollte ausgetrieben werden, die Zwangsassoziation mit Kiesauffahrten und Jagdschlössern verschwinden. Elitär, bitte – aber auf viel modernere Art und Weise.

Bentley Continental GT Speed Convertible.

ampnet – 25. Februar 2014. Bentley präsentiert auf dem Genfer Automobilsalon (6.- bis 16. März) aufgewertete Ausstattungspakete und stärkere Motoren für die Bentley Continental-Modellfamilie. Der Sechs-Liter-W12-Motor entwickelt jetzt 467 kW / 626 PS und verschafft dem Bentley GT Speed Coupé nun eine Spitzengeschwindigkeit von 331 km/h. Außerdem kann man den Bentley Flying Spur jetzt auch mit V8-Motor bestellen. (ampnet/Sm)

Bentley Continental GT V8 S Cabrio.
Von Axel F. Busse

ampnet – 10. Februar 2014. Im VW-Konzern greift das „Prinzip 911“ um sich und hat die Luxusmarken voll erfasst: Von einem Basisfahrzeug ausgehend, wird der Markt peu à peu mit Derivaten geflutet. Nach Lamborghini hat jetzt auch Bentley begonnen, mehr und mehr Modellvariationen anzubieten. Der Continental GT V8 hat eine „S“-Variante bekommen.

Bentley Continental GT3.

ampnet – 26. September 2013. Das neue Bentley Rennfahrzeug, der Continental GT3, wird am 13. Dezember 2013 bei der diesjährigen Auflage der „Gulf 12 Hours“ in Abu Dhabi seine Premiere auf der Rennstrecke feiern. Das zweigeteilte Langstreckenrennen auf dem Kurs von Yas Marina wird damit zum Schauplatz für die Rückkehr von Bentley in den Motorsport – genau zehn Jahre nach dem überlegenen Sieg beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans im Jahr 2003.

Bentley Continental GT V8 S.

ampnet – 10. September 2013. Mit der Weltpremiere des GT V8 S auf der IAA in Frankfurt (12. - 22.9.2013) erweitert Bentley das Angebot in der Continental-Modellfamilie um eine noch sportlichere Version. Der als Coupé und Cabriolet angebotene S verfügt über eine leistungsstärkere Variante des Bentley eigenen 4,0 Liter-Motors mit Doppelturboaufladung. Das 389 kW / 528 PS starke Aggregat liefert ein Drehmoment von 680 Newtonmeter (Nm), das ab 1700 U/min anliegt und befördert den GT V8 S in 4,5 Sekunden von null auf 100 km/h. Der Vortrieb endet erst bei einer Spitzengeschwindigkeit von 309 km/h. Das Cabriolet ist mit 308 km/h und einer um zwei Zehntelsekunden längeren Beschleunigung auf 100 km/h nur marginal langsamer.

Bentley Continental GT3.

ampnet – 6. August 2013. Der beim Goodwood Festival of Speed vorgestellt Continental GT3 wurde konzipiert, um das Potenzial von Bentleys Grand Tourer, dem Continental GT, weiter auszuloten. Die Leistungsdaten lesen sich überzeugen: eine Tonne Gewicht wurde eingespart, sodass der GT3 nun unter 1300 Kilogramm wiegt. Das V8-Triebwerk mit vier Litern Hubraum entwickelt indes eine Leistung von 447 kW / 608 PS. Ein für die Rennserie typisches Aerodynamikpaket unterstreicht den Leistungsanspruch für die FIA-Blancpain-Serie.

Bentley Continental GT3.

ampnet – 10. Juli 2013. Nach der Vorstellung des Bentley Continental GT3 Concept beim Pariser Autosalon ist die Entwicklung des mit einem 4.0-Liter-Twin-Turbo-V8 bestückten Rennwagens so weit vorangeschritten, dass das Fahrzeug beim Goodwood Festival of Speed (12. - 14.07.2013) zum Einsatz kommt. Das Fahrzeug wird am Freitag erstmals öffentlich fahren.

Die Geissens holen ihren Bentley Continental GTC bei Hamann Motorsport ab.

ampnet – 10. Juli 2013. Familie Geiss holte beim Laupheimer Automobilveredler Hamann Motorsport Anfang der Woche einen Bentley Continental GTC ab. Carmen und Robert Geiss übernahmen das Fahrzeug. Begleitet wurden Sie von einem Kamerateam welches für die nächste Staffel des RTL2-Formats „Die Geissens“ produziert. Der erste Kontakt wurde während der Luxusmesse Top Marques in Monaco hergestellt. Dort besuchte der Automobil-begeisterte Robert Geiss den Messestand von Hamann Motorsport.

Bentley Continental GT Speed Convertible.

ampnet – 15. Januar 2013. Mit dem Continental GT Speed Convertible präsentiert Bentley auf der NAIAS in Detroit (- 27.1.2013) das weltweit schnellste viersitzige Cabriolet. Angetrieben wird das neue Topmodell der Marke von einem 460 kW / 625 PS starken W-12-Motor mit Doppelturboaufladung. Er beschleunigt das Cabriolet innerhalb von 4,4 Sekunden von null auf 100 km/h und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 325 km/h. Der Sprint von null auf 160 km/h erfolgt in 9,7 Sekunden. Das maximale Drehmoment in Höhe von 800 Newtonmetern steht bereits ab 2000 Umdrehungen in der Minute und bis 5000 U/min zur Verfügung. Als Normverbrauch werden 14,9 Liter auf 100 Kilometer angegeben.

Bentley Continental GT Speed.

ampnet – 30. August 2012. Bentley feiert auf dem Moscow International Auto Salon (- 9.9.2012) das Messedebüt des neuen Continental GT Speed. Er ist mit einer Spitzengeschwindigkeit von 330 km/h der schnellste Sportwagen mit Straßenzulassung der Marke. Das Coupé beschleunigt in 4,2 Sekunden von null auf 100 km/h, nach neun Sekunden sind 160 km/erreicht.

Bentley Continental GT Speed.

ampnet – 20. Juni 2012. Bentley stellt beim Goodwood Festival of Speed ( 29.6.-1.7. 2012) als Weltpremiere sein schnellstes Modell vor. Der Continental GT Speed leistet mit seinem 6,0-Liter-W12-Twinturbo 460 kW / 625 PS bei 6000 Umdrehungen in der Minute und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 329 km/h. Das maximale Drehmoment beträgt 800 Newtonmeter, die Beschleunigung von null auf 100 km/h erfolgt in 4,2 Sekunden.

Bentley Continental V8 Biturbo.

ampnet – 10. Januar 2012. Bentley stellt auf der NAIAS in Detroit (- 22.1.2012) den Continental GT und das Cabriolet GTC mit neuem V8 vor. Der neue 4,0-Liter-Motor mit Doppelturbolader reduziert den Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß um 40 Prozent. Mit einer einzigen Tankfüllung können so mehr als 800 Kilometer zurückgelegt werden. Die Topmodelle mit 6,0-Liter-Zwölfzylinder bleiben weiter im Programm.

Bentley Continental GTC.

ampnet – 13. September 2011. Bentley entwickelt seine Modelle behutsam weiter. Auf der IAA stellen die Briten den neuen Continental GTC vor. Er basiert auf dem Vorgänger des 2006 erstmals präsentierten Cabriolets und übernimmt Elemente seines Schwestermodells, dem im vergangenen Jahr vorgestellten GT Coupé. Der 6,0-Liter-W12-Motor mit Doppelturboaufladung ist mit einem neuen und besonders schnell schaltenden Quick-Shift-Getriebe kombiniert. Die Leistung wurde von 412 kW / 560 PS auf 423 kW / 575 PS gesteigert und das Drehmomentwelle um weitere 50 Newtonmeter auf 700 Nm erhöht.

Bentley Continental GTC.

ampnet – 24. August 2011. Bentley hat die Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt (15. Bis 25. September) als Bühne für die Premiere der zweiten Generation seiner Cabriolet-Ikone Continental GTC ausgewählt. Der neue GTC basiert auf seinem 2006 erstmals präsentierten Vorgänger und übernimmt Elemente seines Schwestermodells, des im vergangenen Jahr vorgestellten GT Coupé.

Bentley Continental GT

ampnet – 30. September 2010. Bentley stellt auf dem Autosalon in Paris (Publikumstage: 2.-17.10.2010) die nächste Entwicklungsstufe des Continental GT vor. Die neue Version des W12-Motors bietet mit 423 kW / 575 PS noch mehr Leistung und mit 700 Newtonmetern ein höheres Drehmoment. Der Innenraum bietet zusätzliche Ablageflächen, 46 Millimeter mehr Beinfreiheit im Fond und ein hochmodernes Infotainment-System mit Touchscreen-Bildschirm und 30 GB Festplatte.