Logo Auto-Medienportal.Net

IAA Frankfurt

Mercedes-Benz.

ampnet – 12. März 2017. South by Southwest (SXSW) und Mercedes-Benz werden auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt im September 2017 gemeinsam die „me Convention“ organisieren, eine Konferenz, die dem gesellschaftlichen Diskurs über relevante Zukunftsthemen neue Impulse geben soll. Die „me Convention“ findet vom 15. bis 17. September in der Frankfurter Festhalle statt, der traditionellen Bühne des Mercedes-Benz-Messeauftritts auf der IAA. Das Programm wird ergänzt um Konzerte und andere Veranstaltungen im Stadtzentrum.

IAA-Logo 2015.

ampnet – 28. September 2015. Die Internationale Automobilausstellung in Frankfurt hat am Schlusswochenende noch einmal für einen großen Ansturm gesorgt. Nach Angaben des veranstaltenden Verbands der Automobilindustrie (VDA) kamen in den zei Wochen insgesamt 931 700 Besucher in die Messehallen. Das sind gut 50 000 Menschen bzw. sechs Prozent mehr gewesen als vor zwei Jahren und ist die höchste Zahl seit acht Jahren. Die Besucher sind jünger geworden und im Schnitt 34 Jahre alt gewesen. 2013 lag das Durchschnittsalter drei Jahre darüber.

IAA-Logo 2015.

ampnet – 23. September 2015. Unter dem Motto „Future Mobility: vernetzt & autonom“ haben sich im Rahmen der Frankfurter IAA Pkw (-27.9.2015) über 500 Entscheider aus der Automobil- und IT-Industrie sowie Vertreter von Wissenschaft und Politik zusammengefunden. Themenfelder wie Car-to-Car-Kommunikation, E-Mobility und IT, Infotainment, Apps und Bedienung, intelligente Navigation und Verkehrsmanagement standen im Mittelpunkt der Referate und Keynotes. Veranstalter des Kongresses sind das Fachmagazin „Car IT“, der VDA und Bitkom.

IAA-Logo 2015.

ampnet – 20. September 2015. Bis Sonntagmittag kamen mit deutlich mehr 350 000 Besucher rund zehn Prozent zur Internationalen Automobilausstellung (IAA) nach Frankfurt. Besonders stark entwickelte sich – nach den Presse- und Fachbesuchertagen – der erste Publikumstag: Mit 99 700 Besuchern strömten am Sonnabend 15 Prozent Besucher uf die IAA als zwei Jahre zuvor. Die IAA dauert noch bis Sonntag, 27. September 2015. (ampnet/Sm)

Ducati Monster 1200 R.

ampnet – 20. September 2015. Die Ducati Monster 1200 R ist das erste Motorrad einer Serie neun neuer Bikes, mit denen Ducati sein Modellportfolio 2016 ergänzen will. Die Monster wird zur Zweit auf der Frankfurter Internationalen Automobilausstellung (IAA), noch bis 29. September) vorgestellt. Mit ihren 160 PS, einem neuen, sportlicheren Look fiel Ducatis als Zweirad unter den Autos auf dem Audi-Stand ins Auge. Zwei der angekündigten Neuheiten bringen Ducati in ein Segment, in dem die Marke bisher nicht vertreten war.

Jaguar F-Pace im Looping.
Von Jens Meiners

ampnet – 20. September 2015. Die beiden Presse-, die zwei Fachbesuchertage und der der erste Publikumstag der IAA liegen hinter uns – Zeit für eine erste Analyse der diesjährigen Internationalen Automobilausstellung (IAA), die sich in Frankfurt noch bis zum 29. September zu einem Blick auf die Gegenwart und in die Zukunft des Autos öffnet. Der beherrschende Eindruck des Auftakts: Wohl selten war die Diskrepanz zwischen Kundenwünschen und den Hoffnungen der Autobauer größer.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 18. September 2015. Mit dem „Otto Car“ prämiert das Internationalen Automotive Film- und Multimediafestival „Auto Vision“ die besten Werbefilme, Webseiten und interaktiven Anwendungen der Automobilbranche. Die Trophäen wurden gestern im Rahmen der IAA in Frankfurt überreicht.

Ein Miniatur-Astra für die Kanzlerin (v.l.): Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier, Kanzlerin Angela Merkel und Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann.

ampnet – 17. September 2015. Es gehört zum guten Ton, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der alle zwei Jahre stattfindenden IAA in Frankfurt vorbeischaut. Stationen ihres heutigen Messerundgangs waren unter anderem Ford, Opel und Toyota.

Messe-Hostess in Frankfurt.

ampnet – 16. September 2015. Neben den Neuheiten aus der Automobilbranche haben sich unsere Fotografen auch dieses Jahr wieder auf der Frankfurter IAA vom Lächeln der Messehostessen einfangen lassen, denen auch während der Besuchertage ab Sonnabend wieder viele Blicke gelten dürften. Sie sind und bleiben nun einmal auch Eyecatcher einer Autoschau. Wir verabschieden uns mit den Bildern der Messegirls von der aktuellen Vor-Ort-Berichterstattung aus Frankfurt. (ampnet/dm)

Peugeot-Studie Fractal.

ampnet – 16. September 2015. Peuegot präsentiert auf der IAA in Frankfurt (- 27.9.2015) die Studie Fractal. Eine Lithiumionen-Batterie versorgt die Motoren des Elektrocoupés an Vorder- und Hinterachse mit Strom, die eine Gesamtleistung von 150 kW / 204 PS haben. Die Bodenfreiheit des Fahrzeugs lässt sich variabel an die jeweilige Situation anpassen. Auf Schnellstraßen beträgt sie sieben Zentimeter, was die Aerodynamik und damit auch die Reichweite verbessert. Im Stadtverkehr kann sie bis auf elf Zentimeter angehoben werden. Mit der Studie gibt Peugeot auch einen Ausblick auf die weitere Entwicklung seines i-Cockpits. Es werden Klangquellen virtuell generiert und dynamisch im Raum bewegt, um die Informationen für den Fahrer akustisch anzureichern.

Citroen Cactus Concept M.

ampnet – 16. September 2015. Citroen zeigt auf der Internationalen Automobilausstellung (- 27.9.2015) in Frankfurt zum ersten Mal das Konzeptfahrzeug Cactus M. Er verbindet den C4 Cactus mit den Genen des legendären Citroen Méhari. Im Innenraum des Strand- und Freizeitfahrzeugs werden Materialien verwendet, die ursprünglich aus dem Outdoor-Bereich stammen. So ist der Fahrgastraum dank im Fußraum eingebauter Abläufe einfach mit Wasser zu reinigen. Um die Sitze zu schützen, sind sie mit Neopren überzogenen. Drei Luftkammern, die per Kompressor gefüllt werden, bilden das Verdeck des Zweitürers. (ampnet/dm)

Renault Talisman.

ampnet – 16. September 2015. Talisman nennt Renault den Nachfolger des Laguna und präsentiert auf der IAA in Frankfurt (- 27.9.2015) nicht nur die Limousine, sondern auch gleich den Kombi Grandtour. Er bietet eine Ladevolumen von 572 bis 1700 Litern sowie eine maximale Ladelänge von 2,01 Metern. Zu den Besonderheiten der neuen Baureihe gehören die dynamische Allradlenkung 4Control und das Mulit-Sense-System, mit dem sich Lenkung, Gangwechsel, Dämpfung und Ansprechverhalten des Motors ebenso individuell regeln wie Innenraumbeleuchtung, Klimatisierung und Motorensound. Als Antriebe stehen zwei Turbobenziner und drei Turbodiesel zur Wahl, die ein Spektrum von 81 kW / 110 PS bis 147 kW / 200 PS abdecken. (ampnet/jri)

Nissan NP300 Navara.

ampnet – 16. September 2015. Auf der Internationalen Automobilausstellung (- 27.9.2015) feiert der Nissan NP300 Navara seine Europapremiere. Die neue Modellgeneration bietet im neu gestalteten Interieur ein deutlich höheres Komfortniveau, und auch Fahrkomfort und Handling konnten durch die Einführung einer neu entwickelten, besonders leichten Multilenker-Hinterradaufhängung verbessert werden. Unter der Motorhaube sorgt der neue 2,3-Liter-Dieselmotor für Vortrieb. Der Vierzylinder ist etwa 24 Prozent sparsamer als der Vorgängermotor und erstmals auch als 140 kW / 190 PS starker Twin-Turbo verfügbar. In der Basisversion leistet das Triebwerk 118 kW / 160 PS .

Renault Megane.

ampnet – 16. September 2015. Renault präsentiert auf der Internationalen Automobilausstellung (- 27.9.2015) in Frankfurt als Weltneuheit die neue Generation des Mégane. Er ist der erste seiner Klasse mit Allradlenkung. Mit 4,36 Metern ist die Neuerscheinung rund 6,5 Zentimeter länger als der Vorgänger. Auch der Radstand legt um 2,8 Zentimeter auf 2,67 Meter. Gleichzeitig sinkt die Fahrzeughöhe um 2,5 Zentimeter auf 1,45 Meter. Als Motorisierungen stehen fünf Turbodieselaggregate und vier Turbobenziner zur Wahl, die das Spektrum zwischen 68 kW / 90 PS und 156 kW / 205 PS abdecken. Bereits zum Marktstart Anfang 2016 ist auch die sportliche Variante Mégane GT erhältlich. Ein Jahr später soll ein Diesel-Hybrid folgen. (ampnet/dm)

Honda Project 2&4 powered by RC213V.

ampnet – 16. September 2015. Einen vierrädrigen Einsitzer mit einem Motorradantrieb stellt Honda auf der IAA in Frankfurt (- 27.9.2015) vor. Das „Project 2&4 powered by RC213V“ist der Sieger des weltweiten hauseigenen Designwettbewerbs und soll Gefühl der Freiheit eines Motorrads mit der Manövrierbarkeit eines Autos (2&4) verbinden.

Ducati Monster 1200 R.

ampnet – 16. September 2015. Die Familienzugehörigkeit zum Volkswagen-Konzern und Audi verschafft auch einer Motorradneuheit das Debüt auf der IAA in Frankfurt (- 27.9.2015). Ducati präsentiert am Audi-Stand eine Woche lang zwischen die Monster 1200 R. Sie ist mit 118 kW / 160 PS das bislang stärkste Naked Bike der italienischen Marke. Ein überarbeitetes Chassis soll die gesteigerte Performance des Zweizylinders besser auf die Straße bringen. Änderungen am Front- und Heckdesign unterstreichen den sportlichen Anspruch.

Seat Leon Cross Sport.

ampnet – 16. September 2015. Seat zeigt als Studie auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (- 27.9.2015) den Leon Cross Sport. Er basiert auf dem Leon SC Cupra, besitzt jedoch 41 Millimeter mehr Bodenfreiheit. Der vom Cupra übernommende Motor leistet hier mit 221 kW / 300 PS etwas mehr, das Drehmoment beträgt 380 Newtonmeter. Ausgerüstet ist das Konzeptfahrzeug mit Allradantrieb und Doppelkupplungsgetriebe. Die Progressivlenkung und ein speziell abgestimmtes, elektronisches Stabilitätssystem verbessern die Handlichkeit. Das Interieur besteht aus Leder in Kombination mit Alcantara und ist im selben Orange wie die Außenlackierung gehalten. Als Kontrast sind die anderen Oberflächen in Schwarz gehalten. (ampnet/dm)

Nissan Gripz Concept.

ampnet – 16. September 2015. Nissan stellt auf der Internationalen Automobilausstellung (- 27.9.2015) den Gripz vor. Auf der Plattform eines kompakten Crossovers verbindet das Konzeptfahrzeug die Silhouette eines Sportwagens mit offroad-tauglich erhöhter Bodenfreiheit. Der Wagen ist ein 2+2-Sitzer ohne B-Säule, dafür mit Flügeltüren vorne und hinten angeschlagene Halbtüren hinten. Als Antrieb des Nissan Gripz Concept dient ein Hybridsystem. Es besteht aus dem 80 kW / 109 PS stzarken Elektromotor des Nissan Leaf und einem Benzinmotor als Reichweitenverlängerer (Range Extender), der den Strom liefert. (ampnet/dm)

Mitsubishi Outlander.

ampnet – 16. September 2015. Mitsubishi stellt auf der IAA in Frankfurt (- 27.9.2015) den neuen Modelljahrgang des Outlander vor, der nicht zuletzt an den beiden vorderen bumerangförmigen Chromspangen zu erkennen ist. Hinter dem optisch selbstbewussteren Auftritt und hochwertigerem Innenraum verbirgt sich mehr als nur Facelift. Mitsubishi hat das SUV in mehr als 100 Punkten verändert. So wurde beispielsweise auch das Geräuschniveau weiter gesenkt. Künftig hebt sich der Plug-in Hybrid Outlander auch äußerlich an der neuen Frontpartie ein wenig ab. Um noch mehr Kunden vom PHEV zu überzeugen, hat Mitsubishi die Herstellergarantie für die Fahrbatterie erhöht. Sie beträgt für den Modelljahrgang 2016 nun acht Jahre bzw. 160 000 Kilometer. (ampnet/jri)

Skoda Rapid Spaceback Scout Line.

ampnet – 16. September 2015. Scout Line nennt Skoda eine neue Ausstattungslinie beim Rapid Spaceback, die auf der IAA in Frankfurt (- 27.9.215) Premiere hat. Dahinter setckt eine mit Kunststoffbeplankungen der Schweller und Radkästen sowie 16-Zoll-Leichtmetallrädern und Unterfahrschutz-Einsätzen in Stoßfängern auf leichten Offroad-Charakter getrimmte Version. Für die Motorisierung stehen drei Benzin- und zwei Dieselmotoren zur Wahl. Für alle Motorvarianten optional ist ein Doppelkupplungsgetriebe verfügbar. Beim stärksten Benziner ist es serienmäßig vorhanden. Das Kurzheckmodell ist in allen gängigen Farben, die auch für den Rapid verfügbar sind, bestellbar. Die Preise beginnen bei 18 990 Euro. (ampnet/dm)

Mazda Koeru.

ampnet – 16. September 2015. Nach dem erfolgreichen CX-5 und dem gerade gestarteten kleineren CX-3 schiebt Mazda auf der IAA in Frankfurt (Publikumstage: 19. - 27.9.2015) noch ein Crossover-SUV-Modell nach – vorerst allerdings nur als Studie. Der 4,60 Meter lange Koeru orientiert sich beim Design stärker am CX-3 als am CX-5 und stellt eine Neuinterpretation des CX-7 in der neuen Formensprache der Marke dar. Spezielle Technologien dämpfen die Geräusche und Vibrationen des Koeru, der mit 21-Zoll-Rädern bereift ist. Koeru bedeutet im Japanischen übrigens „einen Schritt weitergehen“, „etwas übertreffen“. (ampnet/jri)

Suzuki Baleno.

ampnet – 16. September 2015. Suzuki setzt die Erneuerung und Ausweitung seiner Modellpalette fort und stellt als Weltpremiere auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (- 27.9.2015) den Baleno vor. Das vier Meter lange Fahrzeug greift damit den Namen einer früheren Baureihe wieder auf. Die Fließhecklimousine bietet mit 355 Litern Fassungsvermögen einen der größten Kofferräume in der Kleinwagenklasse. Als Antrieb stehen ein 1,0-Liter-Motor mit 82 kW / 111 PS und ein 1,2 Liter großer Mildhybrid mit 66 kW / 90 PS zur Verfügung, bei dem ein integrierter Startergenerator beim Beschleunigen unterstützend eingreift und Strom beim bremsen zurückgewinnt. Geschaltet werden kann per 5-Gang-Getriebe, 6-Stufen-Automatik (Baleno 1.0) oder CVT-Getriebe (Baleno 1.2). Der Baleno soll im ersten Halbjahr nächsten Jahres auf den Markt kommen. (ampnet/jri)

Toyota RAV4 Hybrid.

ampnet – 16. September 2015. Toyota stellt auf der IAA in Frankfurt (- 27.9.2017) die Hybridversion des frisch überarbeiteten RAV4 vor. Das Zusammenwirken eines 2,5-Liter-Benzinmotrs mit einem 50 kW / 68 PS starken Elektromotors an der Hinterachse sorgt für eine Systemleistung von 145 kW / 197 PS. Im kombinierten Normzyklus kommt der allradgetriebene RAV4 auf einen Verbrauch von 5,0 Litern je 100 Kilometer. Toyota spricht hier von einem Klassenbestwert. Wer auf Allrad und Leistung verzichten kann, der kommt im frontgetriebenen 105 kW / 143 PS starken 2,0-Liter-Diesel mit 0,3 Litern weniger pro 100 Kilometer aus. (ampnet/jri)

Subaru Levorg.

ampnet – 16. September 2015. Sein Deutschland-Debüt gibt der Subaru Levorg auf der IAA in Frankfurt (- 27.9.2015), einen Tag vor Messeschluss kommt er dann am 26. September in den Handel. Der Nachfolger des Legacy ist ausschließlich als Kombi erhältlich – der Modellname setzt sich aus Buchstaben der Worte Legacy, Revolution und Touring zusammen. Der Levorg verfügt über einen 522 Liter großen Kofferraum, der sich auf bis zu 1446 Liter erweitern lässt. Einziger Antrieb ist vorerst ein 1,6-Liter-Turbo-Benziner mit 125 kW / 170 PS und stufenlosem CVT-Getriebe.

Hyundai RM15.

ampnet – 16. September 2015. Auf der Internationalen Automobilausstellung (- 27.9.2015) in Frankfurt gibt Hyundais Performance-Marke N ihren Einstand. Mit dem Launch des Sublabels wollen die Koreaner ihre Erfahrungen im Motorsport auf Straßenfahrzeuge übertragen. Einen ersten Ausblick gibt der RM15. Der 221 kW / 300 PS starke Wagen verfügt über einen 2,0-Liter-Turbo-Mittelmotor und Karosserieteile aus kohlefaserverstärktem Kunststoff.

Toyota Prius.

ampnet – 16. September 2015. Toyota hat die Effizienz des Hybridpioniers Prius mit der vierten Modellgeneration nochmals gesteigert. Die auf der IAA in Frankfurt (- 27.9.2015) erstmals vorgestellte Neuauflage stößt noch einmal 18 Prozent weniger CO2 aus. Der Verbrennungsmotor arbeitet nun mit einem Wirkungsgrad von über 40 Prozent, mehr als jeder andere Benzinmotor. Toyota spricht vom windschlüpfrigsten Serien-Pkw der Welt, nennt aber noch keinen cW-Wert. Auch über die Systemleistung des Hybridantriebs gibt es vorerst noch keine Angaben.

Toyota C-HR Concept

ampnet – 16. September 2015. Auf der Internationalen Automobilausstellung IAA 2015 in Frankfurt (- 27.9.2015) gibt die zweite Entwicklungsstufe des Toyota C-HR Concept ihr Debüt. Die Studie für ein Crossover-Hybridmodell der Mittelklasse rückt näher in Richtung Markteinführung, die für die Ende 2016 vorgesehen ist. Der C-HR Concept nutzt die neue TNGA-Plattform (Toyota New Global Architecture) des Konzerns und steht auf 21 Zoll großen Rädern. Der Benzinmotor des Vollhybrid-Antriebs arbeitet laut Toyota mit einem bislang unerreichten thermischen Wirkungsgrad von über 40 Prozent, während die Batterie-Speichertechnologie und der äußerst kompakte Elektromotor in der Summe eine signifikante Steigerung der Leistungsdichte ergeben sollen. (ampnet/jri)

Kia Optima.

ampnet – 16. September 2015. Kia hat seine Mittelklasselimousine Optima optimiert. Das ab Ende des Jahres verfügbare Fahrzeug zeigt sich auf der IAA in Frankfurt (- 27.9.2015) behutsam weiterentwickelt. Radstand und Höhe legten jeweils um einen Zentimeter zu, in der Breite wuchs der Wagen gleich um drei Zentimeter. Das schafft mehr Platz im Innenraum, der sich nun hochwertiger präsentiert. Deutlich erhöht wurde auch die Materialqualität, unter anderem durch mehr Soft-Touch-Oberflächen sowie Stoff- und Ledersitze in Naturtönen sowie Metall-Akzente.

Opel Vivaro Surf Concept..

ampnet – 16. September 2015. So schön kann Van sein: Mit dem Vivaro Surf Concept zeigt Opel in Frankfurt auf der Internationalen Automobilausstellung (- 27.9.2015) einen lifestyle-orientierten Transporter mit Platz für fünf bis sechs Personen und jede Menge Freizeitutensilien im fensterlosen Gepäckabteil der Doppelkabine. Die Zweifarben-Lackierung und eine Surfbrett-Halterung auf dem Dach wecken Lust auf Sonne, Sand und Meer. Die Luftfederung an der Hinterachse senkt die Fahrzeughöhe im Zusammenspiel mit verkürzten Federn um rund sieben Zentimeter auf 1,90 Meter ab – und macht den Vivaro Surf Concept damit tauglich für die meisten Tiefgaragen. Opel schließt eine entsprechende limitierte Sonderedition des Vivaro nicht aus. (ampnet/jri)

Ford Focus RS.

ampnet – 16. September 2015. In 4,7 Sekunden von null auf 100 km/h und 266 km/h Spitzengeschwindigkeit – das sind die Zahlen, die Ford jetzt bei der Präsentation des Focus RS auf der IAA in Frankfurt (- 27.9.2015) bekanntgab. Der 257 kW / 350 PS starke Kompaktsporter ist ab sofort zum Preis von 39 000 Euro bestellbar. Markteinführung ist voraussichtlich Anfang nächsten Jahres.

Steffen Cost.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 16. September 2015. Sein erstes halbes Jahr als Geschäftsführer von Kia Deutschland hat Steffen Cost (48) nun schon hinter sich. Da ist die Frage erlaubt, was ihn dazu veranlasst hat, zu den Koreanern zu wechseln. Die Antwort lautet: Produkt. Bei Kia stehe eine extrem breite Produktpalette zur Verfügung. „Die Basis stimmt“, sagt Cost und verweist darauf, dass der Kia Sportage in seiner Auslaufphase in Deutschland besser verkauft worden sei als je zuvor.

Hyundai i20 Active.

ampnet – 15. September 2015. Hyundai feiert auf der Internationalen Automobilausstellung (- 27.9.2015) in Frankfurt das Debüt de i20 Active. Das dem Trend zum leichten Crossover folgende Modell beruht auf dem Fünftürer, hat jedoch zwei Zentimeter mehr Bodenfreiheit. für Abstecher auf Feldwege Neu sind außerdem die Stoßfänger samt integriertem Unterfahrschutz, Seitenschweller und –schutzleisten sowie ausgestellte Radkästen. Abgerundet wird das Design von einer silbernen Dachreling. Der auf Abenteuer getrimmte Kleinwagen ist mit 66 kW / 90 PS bis 88 kW / 120 PS ab Anfang 2016 lieferbar. (ampnet/dm)

Opel Astra.

ampnet – 15. September 2015. Nicht ohne eine gehörige Portion Stolz präsentiert Opel auf der IAA in Frankfurt (- 27.9.2015) den neuen Astra und Astra Sports Tourer. Die Kompaktbaureihe aus Rüsselsheim soll in ihrer Klasse Maßstäbe setzen. Der Astra verfügt über zahlreiche Sicherheits- und Assistenzsysteme, die in dieser Klasse ungewöhnlich sind oder sogar Premiere feiern – wie das wegweisende blendfreie Matrix-Lichtsystem Intellilux LED. Zugleich ist der Astra das erste neue Modell von Opel, das direkt ab Marktstart über den Online-Service-Assitenten Onstar verfügt.

Infiniti Q30.

ampnet – 15. September 2015. Nissans in Deutschland bislang noch nicht so erfolgreiche Edelmarke Infiniti drängt jetzt auch in die Kompaktklasse. In Frankfurt auf der IAA (- 27.9.2015) wird der Q30 vorgestellt, der zu Preisen ab 24 200 Euro starten soll. Der 4,43 Meter lange Neuling wird von Benzin- und Dieselmotoren mit Hubräumen von 1,6 bis 2,2 Litern angetrieben. Sie leisten 90 kW / 122 PS bis 155 kW / 210 PS. Für einige Modellvarainten werden Allrad und Doppelkupplungsgetriebe angeboten. Der Kofferraum fasst klassenübliche 370 Liter. (ampnet/jri)

Borgward BX7 TS.

ampnet – 15. September 2015. Mit Spannung erwartet worden ist die Rückkehr von Borgward. Der jetzt Stuttgarter Automobilhersteller stellt als erstes Modell nach der Wiederbelebung der vor über 50 Jahren Konkurs gegangenen Marke aus Bremen den BX7 vor. Das SUV soll zunächst Mitte nächsten Jahres in China, wo das Unternehmen bereits eine Fabrik gebaut hat. und anderen Schwellenländern auf den Markt kommen. Nach Deutschland und Europa möchte Borgward in den nächsten beiden Jahren kommen. Technische Einzelheiten zu dem optisch stark an die letzten SUV-Baureihen des VW-Konzerns erinnernden Modell nannte das Unternehmen noch nicht. Geplant ist aber auch eine Plug-in-Hybridversion. (ampnet/jri)

Audi A4.
Von Alexander Voigt

ampnet – 15. September 2015. Während andere Hersteller inzwischen ausschließlich auf Vier-Zylinder-Motoren setzen und diese auch noch „downsizen“, bleibt Audi dem Sechszylinder treu – zumindest in den Top-Modellen des neuen A4, der auf der IAA in Frankfurt (Publikumstage: 19. – 27.9.2015) seine Premiere feiert. Die Baureihe wurde komplett neu entwickelt. Mit einer Länge von 4,73 Metern, einem Radstand von 2,82 Metern und einer Breite von 1,84 Metern steht der neue Ingolstädter selbstbewusst auf der Straße. Der Luftwiderstandsbeiwert von 0,23 katapultiert die neue A4-Limousine an die Spitze der Wettbewerber. Maßstäbe im Segment werden auch im Interieur gesetzt: der A4 bietet 24 Millimeter mehr Kopffreiheit und 23 mm mehr für den Knieraum auf den Plätzen im Fond als bisher.

Ferrari 488 Spider.

ampnet – 15. September 2015. Ferrari feierte heute auf der Internationalen Automobilausstellung (- 27.9.2015) in Frankfurt die Weltpremiere des 488 Spider. In ihm arbeitet der aus dem 488 GTB bekannte 3,9 Liter große, Turbo-aufgeladene V8 mit 493 kW / 670 PS. Seine Drehmomentkurve steigt progressiv über die höheren Gänge an und erreicht ihren Höhepunkt von 760 Newtonmetern bei 3000 U/min im siebten Gang. Für den Sprint von null auf 100 Km/h benötigt der Frischluft-Ferrari nur drei Sekunden.

Porsche 911.

ampnet – 15. September 2015. Mit der auf der IAA ( - 27.9.2015) zu sehenden überarbeiteten Version des 911 verabschiedet sich Porsche vom Sauger und setzt jetzt komplett auf Turbomotoren. Im Carrera leistet dieser 272 kW / 370 PS, beim Carrera S 309 kW / 420 PS. In beiden Fällen ist das ein Plus von 15 kW/20 PS. Auch äußerlich präsentiert sich der 911 Carrera mit einigen optischen Verfeinerungen: Dazu gehören neue Scheinwerfer mit Vierpunkt-Tagfahrlicht, schalenlose Türgriffe und ein neu gestalteter Heckdeckel mit vertikalen Lamellen und neuen Heckleuchten. (ampnet/dm)

Alfa Romeo Giulia.

ampnet – 15. September 2015. Die sportliche Limousine ist einer der Hingucker der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (- 27.9.2015): Mit der Giulia meldet sich Alfa Romeo wieder in der Mittelklasse zurück – auf ungewöhnliche Weise. Den Hoffnungsträger der zuletzt wenig erfolgreichen Marke wird es vorerst ausschließlich in der Topversion Quadrifoglio, geben. Der Sechs-Zylinder-Turbobenziner wurde mit Hilfe von Ferrari entwickelt. Er schöpft aus 2,9 Litern Hubraum 375 kW / 510 PS und über 600 Newtonmeter Drehmoment und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 307 km/h und eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 3,9 Sekunden. Los geht es ab dem vierten Quartal in Deutschland bei rund 72 000 Euro. Wer noch einmal ein Viertel mehr auf den Tisch legt, erhält eine nochmals leistungsorientiertere und leichtere Version, die unter anderem über Bremsscheiben aus Karbon-Keramik und Sparco-Sportsitze mit Kohlefaserrahmen verfügt. Ob die Rechnung aufgeht? (ampnet/jri)

Rolls-Royce Dawn.

ampnet – 15. September 2015. Nachdem der Rolls-Royce Dawn seine Online-Premiere bereits am 8. September hatte feiert er auf der IAA (Publikumstage: 17.9. – 27.9.2015) seine wirkliche Premiere. Das 5,29 Meter lange Luxuscabriolet ist ein 2+2-Sitzer mit eigener Mittelkonsole für die Fondpassagiere. Zwar ist der Dawn (engl. = Morgendämmerung) vom Wraith abgeleitet, seine Karosserie ist jedoch fast komplett neu entwickelt worden. Zu den ungewöhnlicheren Neuheiten gehören die hinten angeschlagenen Türen. Das Dach des Dawn kann während der Fahrt bis 50 Km/h geöffnet und geschlossen werden. Bei offenem Dach stehen 244 Liter Kofferraumvolumen zu Verfügung. Im geschlossenen Zustand sind es 50 Liter mehr.

Skoda Superb Combi.

ampnet – 15. September 2015. Ein Mittelklassefahrzeug mit dem Platzangebot der Oberklasse – dafür steht der Skoda Superb. Die Tschechen zeigen nun auf der IAA in Frankfurt (- 27.9.2015) den neuen Superb Combi. Das Gepäckabteil fasst 660 bis 1950 Liter. Die Kniefreiheit ist mit fast 16 Zentimetern doppelt so groß wie beim nächstbesten Wettbewerber, und auch die Kopffreiheit setzt die Benchmarke im Segment. Auf Wunsch lässt sich die Heckklappe mit einer Fußbewegung unter dem Stoßfänger öffnen. Auf der Höhe der Zeit zeigt sich der Superb mit radargestützten Front Assist, elektronischer Differenzialsperre und Hotspot-Option. Erstmals wird es den Raumriesen auch als dynamisch gestylte und ausgestattete Sport-Line-Variante geben, die unter anderem auch über eine Fahrprofileinstellung und adaptive Fahrwerksregelung verfügt. Kombinierbar ist die neue Ausstattung mit nahezu allen Motorisierungen. (ampnet/jri)

Peter Modelhart.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 15. September 2015. „Das ist einfach eine tolle Zeit“, freut sich Modelhart jetzt bei einem Gespräch auf dem Jaguar-Stand in Halle 5 der IAA (Publikumstage 19. - 27 September) und erinnert daran, was in den vergangenen zwölf Monaten bei den Briten schon alles passiert ist. Es begann im Frühjahr mit der ersten kompakten Limousine, dem XE. Es folgte der komplett neue XF als Modell der gehobenen Mittelklasse, der Supersportwagen F-Type erstmals mit Allradantrieb, ein Facelift vom XJ und nun der Jaguar F-Pace, den die Marketingexperten ungern als SUV, sondern lieber als Performance Crossover bezeichnet sehen.

BMW 7er.

ampnet – 15. September 2015. Mit einer Vielzahl an neuen technischen Lösungen präsentiert BMW auf der IAA in Frankfurt (- 27.9.2015) den 7er. Das Flaggschiff aus München wird als 740e auch in einer Plug-in-Hybridversion angeboten. Weitere Neuerungen sind die Verwendung von carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK) in der Karosseriestruktur, das aktive Fahrwerkssystem Executive Drive Pro, der Fahrerlebnisschalter mit Adaptive Modus, der das Setup adaptiv an den aktuellen Fahrstil und die Strecke anpasst, und das Laserlicht.

Ford Ranger.

ampnet – 15. September 2015. Auf der Internationalen Automobilausstellung (Publikumstage: 17. – 27.9.2015) in Frankfurt feiert der grundlegend überarbeitete Ford Ranger sein Europa-Debüt. In Deutschland wird er ab Ende 2015 bei den Händlern stehen. Das Intereur wurde beim Update aufgewertet, das Angebot an Assistenzssystemen erweitert und der Verbrauch der drei verfügbaren Dieselmotoren um bis zu 17 Prozent reduziert. Die Abstimmung des serienmäßigen ESP wird automatisch an die jeweilige Zuladung angepasst. Zum überarbeiteten Design zählen rechteckige Nebelleuchten, der spezielle Sportbügel sowie 18-Zoll-Leichtmetallräder. Der Einstiegspreis beträgt 27 132 Euro. (ampnet/dm)

Porsche Mission E.

ampnet – 15. September 2015. Mission E nennt Porsche seine Konzept-Studie, mit der die Stuttgarter auf der Frankfurter IAA (- 27.9.2015) einen viertürigen Supersportwagen mit Elektroantrieb präsentieren. Das erste Fahrzeug mit 800 Volt Betriebsspannung – doppelt so viel wie üblich – wird von zwei Elektromotoren mit einer Gesamtleistung von über 440 kW / 600 PS in unter 3,5 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt. Nach zwölf Sekunden ist Tempo 200 erreicht. Die Reichweite des Viersitzers soll über 500 Kilometer betragen.

Lamborghini Huracan Spyder.

ampnet – 15. September 2015. Lamborghini präsentiert auf der Internationalen Automobilausstellung 2015 in Frankfurt (- 27.9.2015) den Huracaan Spyder. Er ist mit einem 5,2 Liter-V10-Motor ausgestattet, der 449 kW / 610 PS leistet, und beschleunigt in 3,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit des Zweistzers liegt bei 324 km/h. Per Druck auf eine Taste auf dem Mitteltunnel öffnet sich das elektrohydraulische Leichtbau-Stofffverdeck bis zu einer Fahrgeschwindigkeit von 50 km/h. Sowohl bei offenem als auch bei geschlossenem Dach kann der Fahrer das Heckfenster elektrisch betätigen. Die Auslieferung an die Kunden beginnt im Frühjahr 2016. Der Grundpreis beträgt 186 450 Euro plus Steuern. (ampnet/dm)

BMW 330e.

ampnet – 15. September 2015. Wie Audi mit dem A4 nutzt auch BMW mit dem 3er die IAA in Frankfurt (- 27.9.2015) als Bühne für die Neuvortsellung der wichtigsten Volumenbaureihe. Optisch haben die Münchener es weitestgehend bei einigen Retuschen und einer Aufwertung des Innenraums belassen, dafür hat sich bei der sechsten Generation viel unter der Motorhaube getan. Mit der Limousine 330e ist erstmals auch eine Plug-in-Hybrid-Version verfügbar. Sie hat eine Systemleistung von 185 kW / 252 PS. Die Spannbreite der konvetionellen Motoren reicht vom 85 kW / 116 PS bis 240 kW / 326 PS, darunter befindet sich als Novum für den 3er auch ein Dreizylinder. Auch die weiteren Benziner mit vier und sches Zylindern entstammen einer neuen Motornegeneration. Gleiches gillt für die Dieselmodelle 316d, 318d und 320d.

Karl-Thomas Neumann.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 15. September 2015. Für Opel-Chef Karl-Thomas Neumann stellt die IAA (Publikumstage vom 19. – 27. September) ein Heimspiel dar – gerade die rechte Umgebung für die Weltpremiere des Opel Astra und des Astra Sports Tourer. „Wir sind extrem optimistisch“, sagt Neumann zu den Chancen des Neuen im Markt. Es lägen inzwischen mehr als 30 000 Bestellungen vor, obwohl noch niemand den Wagen gesehen habe, erklärt Neumann am Rande der IAA.

Felix Jaehn.

ampnet – 15. September 2015. Volkswagen hat am Vorabend der IAA in Frankfurt gestern zur Garage-Soundnight eingeladen, und rund 800 Gästen kamen. Dazu gehörten im Frankfurter Club Gibson unter anderem der deutsche Chartstürmer Felix Jaehn und DJ Jessie J. Zahlreiche Prominente aus Film und Fernsehen, aber auch aus der Sportwelt gaben sich die Ehre, darunter Schauspieler wie Ralph Möller, Max von Thun und der frisch gebackene Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier gaben sich die Ehre. Künftig soll sich die Garage-Soundnight als Veranstaltung etablieren und vielen Bands eine Bühne bieten, die ihre ersten musikalischen Schritte in der heimischen Garage unternommen haben. (ampnet/tw)

Mercedes-Benz C-Klasse Coupé.

ampnet – 15. September 2015. Mercedes-Benz erweitert seine C-Klasse-Familie um das Coupé. Es feiert auf der IAA (Publikumstage: 19. – 27.9.2015) seine Premiere. Im Vergleich zum Vorgänger wuchs das C-Klasse Coupé bei einem um 8 Zentimeter verlängerten Radstand um 9,5 Zentimeter, in der Breite legt es um 4 Zentimeter zu. Das vergrößerte Fahrzeugvolumen steigert vor allem den Raumkomfort für den Fahrer und den Beifahrer. Durch seinen höheren Aluminiumanteil ist es zudem leichter.