Logo Auto-Medienportal.Net

Kia

Kia Sorento.

ampnet – 9. Juli 2020. Die vierte Generation des koreanischen SUV wird zur Einführung als Hybrid und Diesel angeboten. Nach Europa kommt der neue Große im Herbst.

Kia-Modelle Picanto, Rio, Stonic, Ceed, Ceed SW und Proceed (v.l.).

ampnet – 1. Juli 2020. Die Aktion ist bis 30. September befristet. Das Angebot richtet sich an Privatkunden und gilt für Neuwagen mit Verbrennungsmotor. Einige Ausnahmen.

Intelligentes Schaltgetriebe von Kia.

ampnet – 24. Juni 2020. Die Koreaner kombinieren mit einem intelligenten Schaltgetriebe das 48-Volt-Hybridsystem mit einem Getriebe mit elektronisch gesteuerter Kupplung.

Kia Ceed Sportswagon.
Von Frank Wald, cen

ampnet – 11. Juni 2020. Bietet Kia mit dem Ceed Sportswagon eine Alternative zum Wolfsburger Platzhirschen Volkswagen Golf Variant?

Kia UVO Connect.

ampnet – 10. Juni 2020. Das Nutzerprofil kann für andere Fahrzeuge der Marke in der Cloud gespeichert werden. Die App setzt die Navigation vom Auto bis zum endgültigen Ziel fort.

Kia Picanto X-Line, Picanto und Picanto GT-Line (von links).

ampnet – 4. Juni 2020. Mit einer stärkeren Abgrenzung der Varianten X-Line und GT-Line sowie umfangreichem Infotainment und Assistenzsystemen ist der Picanto ab sofort bestellbar.

Anteil reiner Elektrofahrzeuge am Kia-Absatz in Europa.

ampnet – 13. Mai 2020. Im nächsten Jahr kommt ein Crossover mit einer neuen Antriebsplattform auf den Markt. Zehn weitere Modelle sind geplant. 800 Volt für schnelles Laden.

Kia Niro Plug-in Hybrid.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 11. Mai 2020. Auch wenn die Prospektangaben für den Verbrauch wegen des speziellen WLTP-Verfahrens etwas zu optimistisch sind, ist der kompakte Koreaner sparsam.

Totwinkelassistent im Kia Sorento.

ampnet – 7. Mai 2020. Die Koreaner setzen in ihrem SUV Sorento ein System ein, das mittels Seitenkameras tote Winkel im Display des digitalen Kombiinstruments anzeigt.

Kia e-Soul.

ampnet – 29. April 2020. Die 150-kW-Version ist nun für eine Stützlast von 100 Kilogramm ausgelegt. Auf Wunsch gibt es einen Drei-Phasen-On-Board-Charger für schnelleres Laden.

Kia X-Ceed.

ampnet – 28. April 2020. Das 48-Volt-Bordnetz senkt den Normverbrauch auf bis zu 3,7 Liter je 100 Kilometer. Die Preise erhöhen sich um bis zu 900 Euro.

Kia.

ampnet – 25. April 2020. Corona erfordert Sondermaßnahmen: Die koreanische Marke zeigt sich bei Nichteinhaltung von Wartungsintervallen und verstrichenen Garantieansprüchen kulant.

Kia Proceed.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 22. April 2020. Tief sitzen, hoch ausstatten und bei allem sportlichen Design auch noch viel Platz bieten: Nach diesem Rezept hat Kia den Ceed zum „Shooting Brake“ gemacht.

Kia Telluride.
Von Jens Meiners, cen

ampnet – 18. April 2020. Die internationale Jury wählten einen Kia zum Auto des Jahres. Das rüttelt an der Überzeugung, die deutschen Hersteller bildeten die Weltspitze.

Kia Telluride.

ampnet – 8. April 2020. Das Weltauto des Jahres ist der Kia Telluride, ein großes SUV, das nur in den USA und im Nahen Osten verkauft wird. Auch Taycan, e-Soul und Mazda 3 glänzen.

Kia X-Ceed.

ampnet – 8. April 2020. Der Koreaner kann nun freier konfiguriert werden und wird mit zwei Turbobenzinern und einem Diesel angeboten. Ab 28.710 Euro startet er als X-Dition.

Kia Sorento.

ampnet – 18. März 2020. Livestream morgen ab 12.30 Uhr unter facebook.com/kiadeutschland – Neue Plattform – Markteinführung in Europa ab drittem Quartal 2020.

Kia-Deutschland-Geschäftsführer Steffen Cost und Susanne Lauff-Kirsten, Geschäftsführerin Autohaus Lauff, übergeben Hans-Günter und Evelyn Torke (von links) den einmillionsten in Deutschland verkauften Kia.

ampnet – 9. März 2020. Der koreanische Automobilhersteller begann den Vertrieb 1993. Im vergangenen Jahr wurden hierzulande fast 70.000 Fahrzeuge verkauft.

Kia X-Ceed JBL Sound Edition.

ampnet – 6. März 2020. Das Sondernmodell „JBL Sound Edition“ bietet außer einem Premium-Soundsystem weitere Extras. Der Preisvorteil beträgt rund 1500 Euro.

Kia Ceed Sportswagon Plug-in Hybrid und Kia XCeed Plug-in Hybrid (links).

ampnet – 26. Februar 2020. Der koreanische Hersteller bietet komplettes Spektrum batterieelektrischer Antriebstechnologien vom 48-Volt-Mildhybrid bis zum reinen Elektroantrieb.

Der Kia Sorento steht in der vierten Modellgeneration auf einer neuen Plattform.

ampnet – 20. Februar 2020. Das SUV bekommt einen Mittelairbag zwischen den Vordersitzen. Es gibt zunächst einen Hybrid mit 230 PS und einen Diesel mit Acht-Gang-Doppelkupplungsgetriebe.

Kia Ceed SW PHEV.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 18. Februar 2020. Maximal, manchmal oder gar nicht – Kia schickt nun auch den kompakten Ceed Kombi als Plug-in-Hybrid ins Rennen um weniger CO2-Emissionen. Das Konzept ist nicht neu und bei fast allen Automarken aus Asien im Angebot. Nur eben Kombis, die sind noch rar. Besonders gut ausgestattet sei der 4,61 Meter lange Viertürer, das würde den deutlich höheren Preis im Vergleich zum konventionell angetriebenen Ceed Kombi relativieren, sagt Steffen Cost, Geschäftsführer von Kia Deutschland. Aber rund 10.000 Euro Aufpreis für maximal 60 Kilometer elektrisch fahren, das ist schon eine selbstbewusste Ansage.

Kia Sorento.

ampnet – 17. Februar 2020. Die Koreaner stellen ihr SUV Sorento in Genf auf neuer Plattform vor. Der Sorento wird mit neuen Hybridantrieben angeboten.

Kia Sportage.

ampnet – 12. Februar 2020. Die Dieselmodelle werden nur noch mit 48-Volt-Mildhybridsystem angeboten, die Preise bleiben unverändert. Der Einstiegsbenziner wird 400 Euro teurer.

Kia X-Ceed.
Von Dennis Gauert

ampnet – 11. Februar 2020. Was nicht einzuordnen ist, heißt Crossover. So auch der X-Ceed, der seinem kompakten Pendant in puncto Platz und Komfort den Rang abläuft. Wir sind ihn gefahren

Kia e-Soul.

ampnet – 30. Januar 2020. Der koreanische Autohersteller bietet bei teilnehmenden Händlern bereits jetzt die geplante Prämie von 6000 Euro beim Kauf eines neuen Elektroautos an.

Kia Stonic Dream-Team-Edition.

ampnet – 15. Januar 2020. Die Koreaner bieten die Dream-Team-Edition nun auch für die Einstiegsmotorisierung des Stonic, einen 84 PS starken 1,2-Liter-Benziner, an.

Kia X-Ceed.

ampnet – 9. Januar 2020. Der Ceed ist am Sportage als Bestseller vorbeigezogen. Er fand 2019 doppelt so viele Käufer wie im Vorjahr.

Kia Ceed Sportswagon Plug-in-Hybrid.

ampnet – 7. Januar 2020. Der kompakte Kombi ist als erster in seiner Klasse mit einem Plug-in-Hybrid erhältlich. Bis zu 60 Kilometer soll er rein elektrisch fahren können.

Kia e-Niro.

ampnet – 2. Januar 2020. Der Kia e-Niro hat einige Neuerungen zum neuen Modelljahr erhalten. Darunter zum Beispiel ein 10,25-Zoll-Navigationssystem sowie eine Verkehrszeichenerkennung.

Kia Sorento.

ampnet – 11. November 2019. Für kurzfrstig verfügbare Sorento bei teilnehmenden Händlern ergibt sich ein Preisvorteil von rund 2200 Euro.

Kia Futuron Concept.

ampnet – 5. November 2019. Mit dem Futuron Concept gibt die Marke in Shanghai einen Ausblick auf das mögliche Design künftiger Elektroautos.

Kia Niro Plug-in-Hybrid.
Von Frank Wald

ampnet – 17. Oktober 2019. Kia baut seine elektrifizierte Flotte weiter aus. Zum Crossover e-Soul, inzwischen nur noch mit Elektroantrieb, gesellt sich seit diesem Jahr der e-Niro mit Reichweiten bis 455 Kilometern. Daran angelehnt glänzen nun auch die Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Varianten des Niro im neuen Look und mit modernstem Infotainment.

Kia Stonic.

ampnet – 9. Oktober 2019. Kia bietet den Stonic als "Dream-Team Edition" mit erweiterter Ausstattung an. Der 120-PS-Benzinmotor bringt einen zusätzlichen Preisvorteil von 3500 Euro ein.

Kia Ceed.

ampnet – 30. September 2019. Kia baut die Ausstattung seiner Ceed-Familie zum Modelljahr 2020 aus. Ab sofort sind außerdem nur noch Turbomotoren im Angebot.

Kia Picanto Edition 7 Emotion.

ampnet – 18. September 2019. Mit dem Gewinnspiel feiert die Marke ihre zehnjährige Zusammenarbeit mit einem Großhändler. Zudem gibt es drei Jahre Garantie auf Beschädigungen.

Kia X-Ceed.

ampnet – 13. September 2019. Die Kompaktbaureihe der Baureihe erhält Zuwachs durch einen Crossover. Die Preise beginnen bei knapp 21 400 Euro.

Kia X-Ceed.
Von Axel F. Busse

ampnet – 4. September 2019. Die Crossovervariante könnte bis zur Hälfte aller Verkäufe der Kompaktbaureihe aus Korea ausmachen.

Kia X-Ceed PHEV und Ceed Sportswagon PHEV.

ampnet – 2. September 2019. Die Koreaner bieten in Kürze den Ceed Sportswagon und den X-Ceed als Plug-in-Hybride auf den Markt. 60 Kilometer rein elektrisch sollen sie zurücklegen.

Kia X-Ceed.

ampnet – 15. August 2019. Kia erweitert seine Kompaktreihe. Der neue Crossover steht ab 21. September beim Händler.

Kia Proceed 1.6 T-GDI GT.
Von Jens Riedel, cen

ampnet – 26. Juli 2019. Es ist offenkundig, wen sich Kia zum Vorbild genommen hat: Mit dem Proceed bringen die Koreaner als erster Volumenhersteller einen Shooting Brake nach Muster der A-Klasse von Mercedes-Benz. Man darf die Marke dazu begrüßen und sich wundern, warum bislang sonst noch niemand das Konzept in der Kompaktklasse aufgegriffen hat. Sei es wie es sei, sehen lassen kann sich der Shooting Brake aus Südkorea allemal. Und zu bieten hat er auch eine Menge.

Kia Ceed GT.

ampnet – 17. Juli 2019. Im ersten Halbjahr 2019 hat sich der deutsche Absatz des Kia Ceed gegenüber dem Vorgängermodell mehr als verdoppelt (10 472 Einheiten; Januar bis Juni 2018: 4900 Einheiten). Damit zog der Ceed am Dauer-Bestseller Sportage vorbei. Bei der Wahl zum europäischen „Car of the Year 2019“ holte der Ceed Bronze und lag dabei dicht hinter Jaguar I-Pace und Renault Alpine A110. Darüber hinaus siegte der Ceed in mehr als 15 Vergleichstests von Fachmedien.

Kia Stinger GT.

ampnet – 10. Juli 2019. Der Zubehörspezialist Rameder nimmt eine Anhängerkupplung für den Kia Stinger ins Programm. Ab sofort gibt es eine abnehmbare Anhängerkupplung zum Nachrüsten, die bis zu 1,5 Tonnen an den Haken nehmen kann. Die Stützlast beträgt 85 Kilogramm, sodass auch E-Bikes samt Fahrradträger mitgenommen werden können. Für Fahrzeuge mit Anhängerkupplungs-Vorrüstung ab Werk kostet die Anhägerkupplung inklusive 13-poligem Elektrosatz 412 Euro. Für Fahrzeuge ohne Vorrüstung verspricht Rameder ein ähnliches Preisniveau. Die Einbaupauschale beträgt 329 Euro. (ampnet/deg)

Kia Ceed GT.
Von Ute Kernbach

ampnet – 7. Juli 2019. Kia bietet für seine Ceed-Famile ein maßgeschneidertes Soundsystem von JBL an. Das Premium-Soundsystem für die Ceed-Familie ist im optionalen Navigations-Paket für alle ProCeed-Versionen sowie beim Ceed und Ceed Sportswagon für die Ausstattungsversionen Spirit, GT-Line und GT für 890 Euro erhältlich. Kia Deutschland erwartet, dass sich beim ProCeed fast alle Käufer für dieses Paket entscheiden, beim Ceed und Ceed Sportswagon sollen es 50 Prozent sein.

Kia X-Ceed.
Von Frank Wald

ampnet – 27. Juni 2019. Nein, doch kein weiteres SUV, das Kia in seiner europäischen Konzernzentrale in Frankfurt unter dem Tuch hervorzaubert. Dennoch trägt der X-Ceed als so genannter Crossover natürlich die typischen Merkmale der trendigen Fahrzeuggattung, ohne die im Autogeschäft heute nichts mehr läuft: breite Karosse, hohe Bodenfreiheit, ebensolche Sitzposition und besserer Überblick. Ohne Zweifel, mit der vierten und letzten Variante der dritten Ceed-Generation gelingt den Koreanern ihr – zumindest optisches – Meisterstück.

Kia X-Ceed.

ampnet – 26. Juni 2019. Die dritte Generation der Ceed-Familie wächst: Nach dem Grundmodell, dem Kombi Ceed Sportswagon und dem fünftürigen Shooting Brake ProCeed hat Kia jetzt eine neue Crossover-Variante vorgestellt. Der Kia X-Ceed verbindet die Eigenschaften eines SUVs mit dem sportlichen Auftreten und dem dynamischen Handling eines Schrägheckmodells.

Kia X-Ceed.

ampnet – 5. Juni 2019. Kia hat ein erstes Bild des Crossover X-Ceed veröffentlicht. Die vierte Modellvariante des Kompaktwagens Ceed ist mit Coupé-ähnlichem Design als sportliche Alternative zu traditionellen SUVs gedacht. Die gegenüber dem Grundmodell größere Bodenfreiheit ist mit einem tieferen Hüftpunkt kombiniert. Dadurch hat der Fahrer eine sportlichere Sitzposition aber einen besseren Überblick als in einem konventionellen Kompaktwagen. Am 26. Juni wird der neue Kia-Crossover erstmals präsentiert. (ampnet/deg)

Kia Niro Plug-in Hybrid.

ampnet – 28. Mai 2019. Im vergangen Jahr war bereits jeder achte in Deutschland verkaufte Kia ein elektrifiziertes Modell. Den als Hybrid- und Plug-in-Hybrid erhältlichen Niro hat die Marke zum Modelljahr 2020 überarbeitet. Das Außendesign der ab Juli erhältlichen neuen Versionen orientiert sich stärker am e-Niro. Ein Erkennungszeichen ist das LED-Tagfahrlicht in Doppelpfeil-Form. Neu gestaltet wurden auch die Stoßfänger und die Leichtmetallfelgen. Zudem wurde das Farbangebot erweitert: Beide Varianten sind nun in zehn Lackierungen erhältlich, darunter der neue Farbton Himmelblau Metallic.

Kia Sportage.

ampnet – 22. Mai 2019. Kia baut das Angebot an elektrifizierten Antrieben für seinen Bestseller Sportage weiter aus. Nach dem 2,0-Liter-Diesel kann ab sofort auch der Sportage 1.6 CRDi als Mildhybrid mit 48-Volt-Technologie bestellt werden. Die „EcoDynamics+“-Ausführung wird zum Aufpreis von 750 Euro für alle Antriebsvarianten des kleineren Diesel angeboten. Die Technologie reduziert den durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch um bis zu acht Prozent. Der Motor mobilsiert in der frontgetriebenen Einstiegsversion Edition 7 115 PS (85 kW), in allen anderen Ausführungen 136 PS (100 kW). Der Kia Sportage 1.6 CRDi Eco Dynamics+ 2WD mit Schaltgetriebe kostet in der Basisversion 25 740 Euro.

Safety-Car der IDM 2019: Kia Stinger 3.3 T-GDI.

ampnet – 16. Mai 2019. Kia stellt in dieser Saison erstmals das Safety-Car der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM). Zum Einsatz kommt die 366 PS (269 kW) starke V6-Topversion des Stinger 3.3 T-GDI. Er erreicht in 5,5 Sekunden Tempo 100 und ist mit einer Höchstgeschwindigkeit von 270 km/h das schnelleste Auto der Marke. Kia ist Partner der IDM, die am Wochenende am Lausitzring in ihre neue Saison startet und auch Rennen in Belgien, Tschechien und in den Niederlanden beinhaltet. (ampnet/jri)