Logo Auto-Medienportal.Net

TÜV Thüringen

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 30. Dezember 2015. Der Restalkohol sollte nicht unterschätzt werden. Wer am Morgen nach einer ausschweifenden Silvesternacht mit dem Fahrzeug unterwegs sein will, sollte auf seinen Alkoholkonsum achten, da ansonsten die Neujahrsfahrt mit einem Fahrverbot enden kann. „Ein gesunder, durchschnittlich schwerer Mann baut pro Stunde zirka 0,1 bis 0,15 Promille Alkohol ab. Bei Frauen liegt der Alkoholabbau etwas unter diesem Wert“, erläutert Dr. Don DeVol, Verkehrspsychologe beim TÜV Thüringen.

Hauptuntersuchung.

ampnet – 28. Dezember 2015. Die Prüfplaketten behalten ihre Gültigkeit. Nach einem Bericht auf „Spiegel online“ war der Eindruck entstanden, den Prüforganisationen werde von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) die Zulassung entzogen. Der Verband der deutschen TÜV-Organisation (VdTÜV) erklärte jetzt, die Autofahrer könnten sich darauf verlassen, dass die bei der Hauptuntersuchung (HU) eingesetzten Messgeräte einwandfrei funktionieren. Konkret gehe es bei dem Konflikt mit der DAkkS ausschließlich um die Umsetzung europäischer Vorgaben in Deutschland. Sie betreffen – so der VdTÜV – nicht die Technischen Prüfstellen der TÜV, sondern ausschließlich die Hauptuntersuchungen, die von Überwachungsorganisationen wie den TÜV überwiegend in Kfz-Werkstätten durchgeführt werden.

Verkehrsschild zum Standstreifen.

ampnet – 31. Juli 2014. Im Falle von Verkehrsbehinderungen weichen einige Autofahrer auf den Standstreifen aus, um möglichst schnell die Autobahn zu verlassen. Der Standstreifen darf aber nur nach Freigabe durch die Polizei als zusätzliche Fahrspur genutzt werden beziehungsweise wird die Nutzung durch das entsprechende Verkehrszeichen (223.1) erlaubt, erklärt der TÜV Thüringen. Ansonsten ist der Standstreifen auf Autobahnen tabu und ausschließlich Notfällen oder Pannenfahrzeugen vorbehalten.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 14. November 2013. Fahren bei Nebel ist nicht ungefährlich. Es verlangt dem Fahrer eine erhöhte Konzentration ab. Die Gefahr von Auffahrunfällen oder Massenkarambolagen steigt aufgrund eingeschränkter Sichtverhältnisse und kürzerer Reaktionszeiten. Jetzt kommt es auf eine technisch einwandfreie Beleuchtungseinrichtung an und das Tempo muss den jeweiligen Sichtverhältnissen angepasst werden.

Vorsicht Wildwechsel.

ampnet – 8. Oktober 2013. Schlechte Witterungs- und Sichtverhältnisse erschweren das Autofahren im Herbst. Jetzt steigt die Kollisionsgefahr mit Wildtieren. Jährlich ereignen sich in Deutschland schätzungsweise weit mehr als 200 000 Wildunfälle. 2012 kamen bei insgesamt 2576 Unfällen mit Personenschaden 20 Menschen beim Zusammenstoß mit Wildtieren ums Leben.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 6. August 2013. Den genauen Wert seines Klassikers zu ermitteln, macht nicht nur dann Sinn, wenn ein Verkauf ansteht oder eine Versicherung für den Oldtimer abgeschlossen werden soll, auch für das begehrte H-Kennzeichen ist ein solches Wertgutachten hilfreich. Im Gegensatz zu ganz normalen Alltagsgebrauchten, bei denen ein möglichst junges Baujahr, geringe Laufleistung, die Ausstattung und der technischer Zustand für die Wertermittlung herangezogen werden, kommt es bei klassischen Fahrzeugen auf andere Werte an. Originalität, eine lückenlose Historie bei der Restauration, die Seltenheit des Fahrzeuges oder aber, wie sehr der Typ am Markt gefragt ist, spielen hierbei eine Rolle.

Gasanlage in Wohnwagen und Wohnmobil.

ampnet – 2. August 2013. Vor Fahrtantritt mit dem Urlaubsgefährt ist es wichtig, alle sicherheitsrelevanten Einrichtungen zu prüfen. An Wohnwagen und Wohnmobilen verdient die Gasanlage besondere Aufmerksamkeit, sagt Torsten Hesse, Verkehrsexperte des TÜV Thüringen.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 16. Juli 2013. An den ersten Ferienwochenenden staute es sich in ganz Deutschland wieder besonders auf den Autobahnen. Auf Autobahnen darf der Standstreifen aber auf keinen Fall als Abkürzung missbraucht werden, warnt Unfallexperte Achmed Leser vom TÜV Thüringen.

Verschmutzte Windschutzscheibe.

ampnet – 19. April 2013. Wie viele Unfälle jährlich auf das Konto von verschmierten Frontscheiben beziehungsweise schlechtem Durchblick gehen, ist statistisch nicht erfasst. Fest steht, dass gerade bei direkter Sonneneinstrahlung es durch schmutzige Windschutzscheiben zu Blendeffekten bis hin zum kompletten Blindflug kommen kann.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 28. März 2013. Viele Autos wurden im Winter 2012/13 nur wenig oder gar nicht bewegt. Grund dafür sind die lang anhaltenden winterlichen Verhältnisse. Einige Fahrzeughalter haben ihren Prüftermin zur Hauptuntersuchung (HU) schlichtweg auf wärmere Zeiten verschoben. Fahrzeugexperte Torsten Hesse vom TÜV Thüringen warnt allerdings davor, die fällige Hauptuntersuchung unnötig hinauszuzögern. Haltern von Autos, die jetzt noch mit einer grünen Prüfplakette unterwegs sind, drohen Bußgelder und Punkte.

Motorradfahrer.

ampnet – 21. März 2013. Die Fahrzeugexperten des TÜV Thüringen geben Tipps für den Saisonstart. Gerade nach der langen Winterpause appelliert der TÜV Thüringen zum Saisonstart an die Vernunft der Zweiradpiloten aber auch an die der Autofahrer. Unangepasste Fahrweise, riskante Überholmanöver und Selbstüberschätzung sind Unfallursache Nummer eins bei den von Motorradfahrern verursachten Unfällen. Auf der anderen Seite sind über 41 Prozent der Unfälle von den motorisierten Zweiradfahrern unverschuldet.

Alkoholtest.

ampnet – 21. Dezember 2012. Restalkohol wird nach ausschweifenden Feiern wie zu Silvester oftmals unterschätzt. Dr. Don DeVol, Verkehrspsychologe beim TÜV Thüringen rät Autofahrern, die am nächsten Morgen mit dem Fahrzeug unterwegs sein wollen, bei aller Feierlaune ihren Alkoholkonsum zu bedenken.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 10. August 2012. Fahren unter Drogeneinfluss ist weder cool noch ein Pappenstiel. Doch gerade bei einem Diskobesuch oder während eines Musikfestivals greifen einige zu illegalen Drogen. Immer häufiger werden motorisierte Verkehrsteilnehmer beim Fahren unter Einfluss berauschender Substanzen ertappt. 2011 sind 20 Prozent aller medizinisch-psychologischen Untersuchungen (MPU) anlässlich einer Drogenfahrt oder missbräuchlichen Medikamentenkonsums angeordnet worden. Das Bundesverkehrsministerium sieht in der MPU ein wichtiges Instrument zur Beurteilung der Kraftfahreignung. Es ist also davon auszugehen, dass die MPU eine Vielzahl von drogenbedingten Verkehrsunfällen verhindert.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 30. Dezember 2011. Restalkohol wird nach ausschweifenden Feiern wie zu Silvester oftmals unterschätzt. Dr. Don DeVol, Verkehrspsychologe beim TÜV Thüringen rät Autofahrern, die am nächsten Morgen mit dem Fahrzeug unterwegs sein wollen, bei aller Feierlaune ihren Alkoholkonsum zu bedenken. „An einem Abend wie der Silvesternacht kann bei einem verstärkten Trinkverhalten sehr wohl ein Alkoholpegel von über 1,0 Promille aufgebaut werden“, so DeVol.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 20. April 2011. Der TÜV Thüringen hat davor gewarnt, sich gestresst hinters Steuer zu setzen, da dadurch das Unfallrisiko steigt. „Wer womöglich genervt von der Arbeit nach Hause kommt, schnell ein paar Sachen packt, die Familie schnappt und sich Hals über Kopf mit dem Auto auf den Weg macht, setzt sich unnötigen Stress aus“, sagt Dr. Don DeVol, Verkehrspsychologe des TÜV Thüringen. „Wenn dann an der nächsten Tankstelle noch der Ärger über hohe Benzinpreise hoch kocht oder die Fahrt im ersten Stau zum Erliegen kommt, liegen die Nerven bei vielen Autofahrern blank“, so DeVol.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 1. April 2011. Mitec engine.tec und der TÜV Thüringen laden am Montag, den 4. April um 9 Uhr im Rahmen der Initiative „Technik ist cool!“ Gymnasiasten aus Mühlhausen zu einer Werksführung nach Krauthausen ein. Die Zehntklässler können sich dabei direkt vor Ort ein Bild über den Ingenieurberuf verschaffen.

Opel Elektro-Meriva.

ampnet – 27. Januar 2011. Der TÜV Thüringen präsentiert auf der 4. Automesse in Erfurt (28.1.-30.1.2011) seine Kompetenz in Sachen Elektromobilität und alternative Kraftstoffe. Unter dem Motto „Vergangenheit und Zukunft des Automobils“ stehen die Fahrzeugexperten der Organisation für Fragen rund ums Automobil und vom Oldtimer bis zur Elektromobilität Rede und Antwort. Am Stand 320 in Halle 3 lädt der TÜV Thüringen zweimal pro Tag zum Kompetenzstammtisch.

Vor dem Start in die Campingsaison sollte der Wohnwagen oder das Reisemobil auf einwandfreie Funktion aller wichtigen Teile überprüft werden.

ampnet – 9. Juli 2010. Wohnmobil und Caravan sind auch Hierzulande beliebte Reisebegleiter. Für Unerfahrene hinterm Steuer kann die Fahrphysik von Wohnanhänger oder Reisemobil zur Herausforderung werden, weiß Achmed Leser vom TÜV Thüringen. Aber es gibt auch bei der Reisevorbereitung einiges zu beachten.

Nach der Straßenverkehrsordnung ist jeder Fahrzeugführer verpflichtet, sein Auto vor der Fahrt von Schnee und Eis zu befreien

ampnet – 13. Januar 2010. Der Winter hat Deutschland fest im Griff. Was für den einen schon zur Routine zählt, ist für andere eine Last: das morgendliche Freikratzen und Freischaufeln des Fahrzeugs. Einige eilige Fahrzeugführer glauben mit einem Sehschlitz in der Frontscheibe die Situation zu meistern, den Rest übernimmt dann Heizung und Gebläse. Laut Straßenverkehrsordnung ist jeder Fahrzeugführer verpflichtet, sein Auto vor der Fahrt von Schnee und Eis zu befreien und eine vollständige Rundumsicht zu gewährleisten. Daran erinnert der TÜV Thüringen. Auch Scheinwerfer, Blink- und Rückleuchten sind stets sauber und schneefrei zu halten.

Die Kälte macht auch den Fahrzeugen zu schaffen.

ampnet – 6. Januar 2010. In ganz Deutschland herrscht in diesen Tagen Eiseskälte. Abschleppdienste haben Hochkonjunktur, reihenweise springen Autos nicht mehr an oder bleiben liegen. Temperaturen mit mehr als 15 Grad Celsius unter Null machen nicht nur den Autofahrern schwer zu schaffen, sondern auch den Fahrzeugen selbst. Vor allem müssen bei den Extremtemperaturen ausreichend Frostschutz fürs Kühlsystem und die Scheibenwaschanlage vorhanden sein. Eiskratzer und Schneefeger sowie eine Wolldecke sollten jetzt stets an Bord sein.