Logo Auto-Medienportal.Net

2er

BMW M240i.
Von Oliver Altvater

ampnet – 22. Juli 2017. Sportliche Fahrdynamik, schickes Design und komfortable Alltagstauglichkeit. Das sind die Waffen, mit denen die Premiumhersteller um die Krone in der Kompaktklasse kämpfen. Die zweite Generation des 2er-BMW trumpft in allen drei Feldern mit Neuerungen auf. Spitzenmodell der Baureihe ist der 250 kW / 340 PS starke M240i xDrive. Ob auf der Landstraße, dem Bummel über die Maximilianstraße oder der freien Fahrt auf der Autobahn – der neue 2er überzeugt.

BMW 2er Coupé und Cabrio.

ampnet – 11. Mai 2017. BMW unterzieht den 2er einer Modellpflege. Coupé und Cabrio erhalten ab Juli serienmäßig Bi-LED-Scheinwerfer, einen nochmals aufgewerteten Innenraum sowie neue Connectivity-Dienste. Optional gibt es die Hauptscheinwerfer als adaptive Voll-LED-Scheinwerfer. Je nach Modellversion wurden auch der Rahmen der Kühlergrill-„Niere“ und die Lufteinlässe neu gestaltet.

BMW 5er.

ampnet – 1. Januar 2017. BMW präsentiert auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit vom 8. bis 22. Januar 2017 als Weltpremiere die neue BMW 5er Limousine und als US-Premiere das BMW Concept X2. Darüber hinaus werden das neue Plug-in-Hybrid-Fahrzeug BMW 530e i-Performance, der sportliche BMW M550i xDrive sowie die luxuriöse BMW 6er Reihe präsentiert. BMW ConnectedDrive stellt neue Services vor.

BMW M2 Coupé.
Von Axel F. Busse

ampnet – 17. Februar 2016. Für BMW ist das M der „stärkste Buchstabe der Welt“. Und weil anhaltend günstige Spritpreise schmerzlindernd auf Vollgasfahrten wirken, ist es kein Wunder, dass die leistungsstarken Pkw der M GmbH sich regen Zuspruchs erfreuen. Ab April wird die Flotte durch das M2 Coupé ergänzt, dem wohl niemand so leicht das Recht absprechen wird, sich „Giftzwerg“ zu nennen.

BMW M2 mit M-Performance-Zubehör.

ampnet – 10. Februar 2016. BMW bietet ab März für das M2 Coupé eine Reihe von M-Performance-Teilen an mit denen sich Fahrdynamik und Optik nochmals steigern lassen. So optimieren beispielsweise die Front- und Seitenschwelleraufsätze in Kombination mit Heckspoiler und -diffusor das Strömungsverhalten der Luft um das Fahrzeug, was sich positiv auf die Handlingeigenschaften und die Fahrleistungen auswirkt. Weitere Performance Parts sind unter anderem Außenspiegelkappen in Carbon, ein Ziergitter für Front und Seite mit integriertem „BMW M“-Logo in den Hausfarben Rot, Blau und Hellblau. Zur Steigerung des Motorsounds steht das M-Performance Klappenschalldämpfer-System zur Verfügung, dessen Betriebsmodi „Sport“ und „Track“ sich per Bluetooth-Fernbedienung einstellen. Wahlweise gibt es Carbon-Endrohrblenden mit 93 Millimetern Durchmesser.

BMW 225xe (l.) und 330e.
Von Markus Gersthofer

ampnet – 29. Januar 2016. BMW i3 und i8, 5er-Hybrid-Limousine, 7er und X5 Plug-in: Das Elektro-Zeitalter in München hat längst begonnen. Neue Glanzlichter bilden dazu nun der 330e und der 225xe – mit der Leistung und der Fahrfreude starker Motoren, gleichzeitig aber mit sehr niedrigem Verbrauch und lokal emissionsfreiem Rollen in der Stadt.

BMW M2 Coupé.

ampnet – 11. Januar 2016. BMW zeigt auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit (-26.1.2016) das M2 Coupé. Der Zweitürer verfügt über 272 kW / 370 PS, die der aufgeladene Reihensechszylinder mit drei Litern Hubraum zur Verfügung stellt. Der Hecktriebler kann aus dem Stand in 4,2 Sekunden auf Tempo 100 zu beschleunigen. Die Markteinführung in Deutschland hat BMW für April vorgesehen. (ampnet/nic)

BMW X4 M40i.

ampnet – 18. Dezember 2015. BMW zeigt auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit (11. - 24.1.2016) in Detroit zum ersten Mal die Modelle BMW M2 und BMW X4 M40i. Der M2 ist mit einem Reihen-Sechszylinder und Leichtbau Sportfahrwerk aus Aluminium ausgerüstet. Der Motor leistet 272 kW / 370 PS bei 6500 Umdrehungen in der Minute mit einem maximalen Drehmoment von 465 Newtonmetern. Dies lässt sich per Overboost kurzfristig auf 500 Nm erhöhen. Damit beschleunigt der M2 aus dem Stand in nur 4,3 Sekunden auf 100 km/h. Seine Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt, mit M Driver´s Package bei 270 km/h.

Montage des BMW 225xe Active Tourer im Werk Leipzig.

ampnet – 19. November 2015. BMW hat mit dem 225xe Active Tourer in dieser Woche im Werk Leipzig die Produktion seines zweiten Plug-in-Hybrid-Modell nach dem i8 aufgenommen. Der 65 kW / 88 PS starke und im Heck platzierte Elektromotor treibt die Hinterräder an und ermöglicht eine elektrische Norm-Reichweite von bis zu 41 Kilometern. Im E-Betrieb ist eine Höchstgeschwindigkeit von 125 km/h möglich. Für längere Strecken und höhere Geschwindigkeiten steht der Drei-Zylinder-Turbobenzinmotor mit 100 kW / 136 PS zur Verfügung. Die Systemleistung des 225xe beträgt 165 kW / 224 PS, der Normverbrauch zwischen 2,0 und 2,1 Litern je 100 Kilometer. Durch die getrennte Anordnung der beiden Motoren an der Vorder- und an der Hinterachse verfügt der 225xe auch über Allradantrieb. (ampnet/jri)

BMW M2 Coupé im Spiel „Need for Speed“.

ampnet – 23. Oktober 2015. Fans von Videospielen kommen bereits vor der Markteinführung im April 2016 in den Genuss, das neue BMW M2 Coupé erleben zu können. Im neuen Teil der Rennspielserie „Need for Speed“ ist das neue Modell bereits unterwegs. Neben dem BMW M2 Coupé sind auch der BMW M3 Evolution II (E30), der BMW M3 (E46), der BMW M3 (E92), sowie das neue BMW M4 Coupé spielbar. Das Videospiel ist ab 3. November 2015 erhältlich. (ampnet/dm)

Produktion des BMW M2 Coupé im Werk Leipzig.

ampnet – 19. Oktober 2015. Im BMW-Werk Leipzig startete heute die Serienproduktion des M2 Coupé. Sie erfolgt im flexiblen Mix mit dem 2er Coupé und Cabrio, dem 2er Active Tourer und dem 1er als 5-Türer auf einer Hauptlinie. Das M2 Coupé tritt die Nachfolge des 1er M Coupé an, das in den Jahren 2011 und 2012 ebenfalls in Leipzig gebaut wurde. Das gesamte Produktionsvolumen im Werk Leipzig beträgt derzeit rund 750 Autos pro Tag in der klassischen Produktion, hinzu kommen täglich über 100 i3 und über 20 i8. Leipzig ist der einzige Produktionsstandort der BMW Group, der sowohl Fahrzeuge der Kernmarke BMW, als auch die i- und M Modelle fertigt. (ampnet/dm)

BMW M2 Coupé.

ampnet – 14. Oktober 2015. BMW bringt im April 2016 das M2 Coupé auf den Markt. Es wird von einen neu entwickelten 3,0-Liter-Reihen-Sechszylinder angetrieben, der 272 kW / 370 PS bei 6500 Umdrehungen in der Minute erreicht. Das maximale Drehmoment von 465 Newtonmetern lässt sich per Overboost kurzfristig auf 500 Nm erhöhen. Damit beschleunigt das BMW M2 Coupé aus dem Stand in 4,3 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch abgeriegelt. Der Norm-Kraftstoffverbrauch liegt kombiniert bei 8,5 l/100 km und die CO2-Emissionen kombiniert bei 199 g/km.

BMW 220i Cabriolet.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 25. August 2015. Cabrios sind Freizeitfahrzeuge, nicht nur Fortbewegungsmittel. Es gibt nur zwei Situationen, in denen der Spaß mit ihnen wenig Freude bereitet. Eine haben wir gerade hinter uns – den extrem heißen Sommer – und die zweite soll angeblich nicht mehr so häufig vorkommen wie in der Vergangenheit: der extrem kalte Winter. In allen anderen Wetterlagen sind Cabrios wie unser BMW 220i Cabrio in der Ausstattung Luxury Line ein Vergnügen. Es sei denn, es regnet.

BMW 216d.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 27. Juli 2015. Der 2er Active Tourer war 2014 der erste Versuch von BMW in Sachen Van und außerdem der erste Personenwagen, bei denen die Münchener ihr Credo vom nicht zu übertreffenden Heckantrieb überwanden. Da war es fast selbstverständlich, dass unter dessen Haube auch ungewöhnliche Motoren arbeiten. Wir fuhren jetzt den BMW 216d Active Tourer mit einem Drei-Zylinder-Diesel.

BMW 2er Plug in-Hybrid.
Von Axel F. Busse

ampnet – 2. Juli 2015. Mit Bleifuß an die Steckdose: BMW treibt die Elektrifizierung seiner Modellflotte voran. Wahrscheinlich schon kommendes Jahr können die Kunden einen 2er Active Tourer mit Plug-In-Hybrid-Antrieb kaufen. Einen Prototypen konnten wir jetzt schon fahren.

BMW 2er Gran Tourer.
Von Axel F. Busse

ampnet – 22. April 2015. Familie haben und trotzdem nicht auf Freude am Fahren verzichten: So oder so ähnlich definiert BMW den Bedarf für seinen neuen 2er Gran Tourer und meint damit nicht jene privilegierten Zeitgenossen, deren Haushalts-Budget noch die Anschaffung eines zusätzlichen Sportcoupés erlaubt. Der kompakte Van unter weiß-blauer Flagge soll das Universal-Auto sein – auch und gerade dann, wenn man zwei oder mehr Kinder hat.

BMW 2 Gran Tourer.

ampnet – 4. März 2015. BMW fächert sich immer weiter auf und präsentiert auf dem Genfer Autosalon (- 15.3.2015) mit dem 2er Gran Tourer seinen ersten Kompkatvan mit Platz für bis zu sieben Personen. Die 22 Zentimeter längere Ausgabe des 2er Active Tourer bietet als Fünfsitzer ein Kofferraumvolumen von 645 Litern und maximal bis zu 1905 Liter. Die dritte und voll versenkbare Sitzreihe wird als Option angeboten. Speziell für Kinder wird eine App angeboten, die Unterhaltungsinhalte über gekoppelte Tablets wiedergibt. Die Motorenpalette des 2er Active Tourer reicht von 85 kW / bis 141 kW / 192 PS. Die Preise beginnen bei 28 650 Euro. In den Handel kommt der neue BMW im Juni. (ampnet/jri)

BMW 2er Gran Tourer.

ampnet – 11. Februar 2015. BMW bietet den 2er Active Tourer künftig auch als Gran Tourer mit bis zu sieben Sitzen an. Bei einer Länge von 4,56 Metern ist er 22 Zentimeter länger und bietet ein Kofferraumvolumen 645 bis 1905 Liter. Die serienmäßig verschiebbare Rückbank ist im Verhältnis 40:20:40 geteilt und soll Platz für drei Kindersitze bieten. Die dritte und voll versenkbare Sitzreihe ist optional lieferbar.

BMW 2er Cabriolet.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 4. Februar 2015. Eine Überraschung bringt es nicht, eine Bereicherung schon – das Cabriolet des BMW 2er. Da dessen Coupé bereits seit zehn Monaten verkauft wird, durfte das Cabrio nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen, wenn es rechtzeitig vor der Open-Air-Saison die Kauflust wecken soll. Der Erfolg scheint programmiert. Vom Coupé haben die Münchner bisher 28 000 Stück verkauft und vom Vorgänger – dem 1er Cabriolet waren es stolze 42 000 Einheiten allein in Deutschland.

BMW 2er Cabriolet.

ampnet – 30. Januar 2015. BMW stellt seinem 2er nun auch ein Cabriolet zur Seite. Die Markteinführung plant der Münchner Autobauer für Februar 2015, verfügbar sein wird auch ein M235i Cabrio. Das 4432 Millimeter lange und 1774 Millimeter breite Fahrzeug hat ein erweitertes Innenraumangebot unter anderem mit optimiertem Ein- und Ausstiegskomfort für die Fondpassagiere, sowie ein Gepäckraumangebot von 335 Liter.

BMW 214d Active Tourer.

ampnet – 18. Januar 2015. BMW bietet ab März einen neuen Einstiegsdiesel für den 2er Active Tourer an. Der BMW 214d Active Tourer wird von einem Dreizylinder mit 70 kW / /95 PS und 220 Newtonmetern Drehmoment angetrieben und beschleunigt in 12,9 Sekunden von null auf 100 km/h. Sein EU-Normverbrauch beträgt je nach Reifenformat 3,8 bis 3,9 Liter je 100 Kilometer, die CO2-Emissionen liegen zwischen 104 und 99 Gramm pro Kilometer. Als neue Sonderausstattung gibt es das „Travel Paket“, das aus einer Fondsitzverstellung in Längsrichtung, Dachreling und Ablagetischen an den Rückenlehnen der Vordersitze sowie einem Gepäckraumnetz besteht. (ampnet/jri)

BMW 2er Coupé mit M-Sportpaket.

ampnet – 14. Januar 2015. BMW erweitert zum Frühjahr die Motorenpalette und Auswahl beim 2er Coupé und Cabrio. Im neuen 218i erzeugt ein 1,5 Liter großer Drei-Zylinder-Ottomotor eine Höchstleistung von 100 kW / 136 PS sowie ein maximales Drehmoment von 220 Newtonmetern. Der neue Motor kann optional mit einem Acht-Gang-Steptronic-Getriebe kombiniert werden. Das Coupé beschleunigt in 8,8 Sekunden (Automatik: 8,9 Sekunden) und das Cabrio in 9,4 Sekunden (Automatik: 9,6 Sekunden) von null auf 100 km/h. Die Normverbrauchswerte liegen zwischen 5,1 und 5,6 Liter je 100 Kilometer (Coupé) bzw. 5,5 bis 6,0 Liter (Canrio). Das 140 kW / 190 PS starke BMW 220d Coupé kann ab März auch mit dem Allradantrieb xDrive bestellt werden.

BMW 2er Cabrio mit M-Performance-Zubehör.

ampnet – 12. Januar 2015. BMW bietet für das 2er Cabrio nun auch Zubehör aus dem M-Performance-Programm an. Erhältlich sind unter anderem Seitenschweller mit M-Performance-Schriftzug und ein Heckdiffusor sowie Frontziergitter mit schwarzem Zierring und Carbon-Außenspiegelkappen. Unterhalb der Lichtkante betonen Akzentstreifen die Silhouette. Außerdem gibt es verschiedene 19-Zoll-Leichtmetallräder sowie einen Edelstahl-Schalldämpfer mit verchromten Endrohrblenden und eingraviertem M-Logo. Alternativ dazu kann der Kunde auch Endrohrblenden in Carbon auswählen.

BMW 2er Coupé.

ampnet – 12. Dezember 2014. Eine neue Einstiegsmotorisierung, ein weiteres Allrad-Modell und zusätzliche Ausstattungsvarianten steigern ab März 2015 die Vielfalt im Programm für das BMW 2er Coupé. Mit der Markteinführung des 218i Coupé hält erstmals ein Dreizylinder-Benzinantrieb der neuen BMW Group Motorenfamilie Einzug. Modernste BMW Twin-Power Turbo Technologie verhilft der neuen Antriebseinheit zu einer Höchstleistung von 100 kW/136 PS. Außerdem ist der Allradantrieb xDrive ab März 2015 auch für das 220d Coupé verfügbar.

BMW 2 xDrive Active Tourer.
Von Axel F. Busse

ampnet – 29. November 2014. Er war der erste Van und das erste frontgetriebene Auto unter dem BMW-Label, nun ist er auch mit zwei angetriebenen Achsen erhältlich. Der 2er xDrive Active Tourer kostet in der günstigsten Variante 38 600 Euro. Dafür bekommt man den 220d Motor, der in Verbindung mit einer Achtgang-Automatik ausgeliefert wird.

BMW 2er Cabriolet.

ampnet – 3. November 2014. Im BMW-Werk Leipzig hat heute die Serienproduktion des BMW 2er Cabriolets gestartet. Das neue Modell ersetzt das bisherige BMW 1er Cabrio, das in Leipzig von 2007 bis Ende 2013 gebaut wurde. Von dem 1er Cabrio wurden insgesamt über 130 000 Fahrzeuge verkauft. Für den Produktionsanlauf des 2er Cabrio wurden im Werk Leipzig die Produktionsanlagen angepasst und die Mitarbeiter für das neue Modell geschult.

BMW X5 M und BMW X6 M.

ampnet – 30. Oktober 2014. Ihre gemeinsame Weltpremiere absolvieren die Neuauflagen der allradgetriebenen High-Performance-Modelle BMW X5 M und BMW X6 M bei der Los Angeles Internationale Auto Show an den Publikumstagen vom 21. bis 30. November. Darüber hinaus erleben die Besucher die US-Debuts der beiden Modelle BMW 2er Cabrio und BMW X6. Der BMW X5 M und der BMW X6 M treten mit 423 kW / 575 PS an und einem ebenfalls gesteigerten Drehmoment an.

BMW 2er Cabriolet.

ampnet – 2. Oktober 2014. Bis zum nächsten Frühjahr ist es zwar noch etwas hin, aber BMW weckt mit der Weltpremiere des 2er Cabrio auf dem Automobilsalon in Paris (- 19.10.2014) schon einmal die Vorfreude. Wie schon das Coupé handelt es sich auch beim offenen 2er um den Nachfoilger des 1er Cabrio und bietet mehr Platz. Das elektrisch betätigte Softtop lässt sich bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h innerhalb von jeweils 20 Sekunden öffnen oder schließen. Auch das Angebot von BMW Connected Drive bietet eine exklusive Neuerung. Das BMW 2er Cabrio kann als erstes Modell mit der neuen Generation des Navigationssystems Professional ausgestattet werden, das eine Aktualisierung der Navigationsdaten „over the air“ über die fest im Fahrzeug eingebaute SIM-Karte ermöglicht. (ampnet/jri)

BMW 2er Cabrio.

ampnet – 11. September 2014. Die Zwei im Typennamen steht – so BMW – auch für eine Weiterentwicklung der Stärken des BMW 1er Cabrio in den Bereichen Fahrdynamik, Effizienz, Agilität, athletische Eleganz, Emotionalität, Komfort, Funktionalität und intelligente Vernetzung. Das Design wurde parallel zu dem des Coupés entwickelt und soll das Cabrio mit seiner gestreckten Linienführung, der flachen Silhouette mit ausgeprägter Sickenlinie und die kraftvoll ausgeformte hinteren Radhäuser als Hinweis auf Hinterradantrieb klar von den Kompaktmodellen der BMW 1er Reihe abheben.

BMW 225i Luxury Line.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 18. Juli 2014. Auf der Suche nach der Lücke war BMW mal wieder erfolgreich. Das weiß man seit der Messe im April in Peking. Jetzt konnten wir den BMW 2er Active Tourer erstmals fahren. Ab 27 200 Euro steht er vom 27. September bei den Händlern in Deutschland. Dann wird sich zeigen, wieviel Platz BMW in der für das Unternehmen neuen Nische mit dem Active Tourer erobern kann. Die Preisspanne von 27 200 Euro für den BMW 218i und 42 900 Euro für die beiden Spitzenmodelle 220i und 220d mit dem Allradantrieb „xDrive“ und Automatik spricht dafür, dass BMW die Zielgruppe breit angelegt hat.

BMW M235i Coupé.

ampnet – 25. Mai 2014. BMW spendiert dem M235i Coupé zum Sommer Allradantrieb. Erstmals ist damit xDrive auch für die 2er-Reihe verfügbar. Der 240 kW / 326 PS starke M235i xDrive Coupé ist serienmäßig mit einem Acht-Gang-Steptronic- Sport-Getriebe ausgestattet und spurtet in 4,6 Sekunden von null auf 100 km/h – und ist damit um 0,2 Sekunden schneller als die Version mit klassischem Heckantrieb und Automatik-Getriebe. Sein Durchschnittsverbrauch im EU-Testzyklus beträgt 7,8 Liter je 100 Kilometer, der CO2-Wert 182 Gramm pro Kilometer.

BMW 218i.

ampnet – 20. April 2014. BMW mit dem 2er den Nachfolger des 1er Coupé auch in China vor. Der 2er wird als eigenständige Baureihe geführt und hebt sich von den Dimensionen her auch vom Vorgängermodell ab. Er ist sieben Zentimeter länger und zweieinhalb Zentimeter breiter, aber niedriger. Er bietet mehr Platz auf allen vier Sitzen sowie im Kofferraum. Mit dabei in China ist auch der i8. Das Hybrid-System des 266 kW / 362 PS starken BMW i8 setzt sich aus einem Drei-Zylinder-Turbobenziner mit einer Höchstleistung von 170 kW / 231 PS und einem maximalen Drehmoment von 320 Newtonmetern sowie einem Hybrid-Synchron-Elektromotor mit einer Höchstleistung von 96 kW / 131 PS und einem maximalen Drehmoment von 250 Nm zusammen.

BMW 2er Active Tourer.

ampnet – 4. März 2014. Mit dem Active Tourer zeigt BMW in Genf auf dem Autosalon (- 16.3.2014) das zweite Fahrzeug seiner neuen 2er-Baureihe. Mit ihm stoßen die Münchener ab Mai in ein weiteres Fahrzeugsegment vor. Der kompakte Van ist 4,34 Meter lang und 1,56 Meter hoch. Er bietet 468 bis 1510 Liter Kofferraumvolumen sowie eine im Verhältnis 40:20:40 geteilte und umlegbare Rückenlehne im Fond. Die Rückbank ist verschiebbar. Auf Wunsch lässt sich die Beifahrerlehne umklappen.

BMW 235i.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 22. Januar 2014. Immer im Kreis fahren ist doch langweilig, denkt der Deutsche, der einen TV-Bericht über eines der berühmten Nascar-Rennen in den USA sieht. Ausgerechnet BMW hat uns gelehrt, dass auch das Oval eine Ideallinie hat. Wir habe es auf dem Las Vegas Motor Speed Way erlebt, als wir mit dem neuen BMW M 235i einige Runden auf den Spuren der Nascar-Größen fahren durften.

BMW 2er Coupé.

ampnet – 19. Januar 2014. Eigenständig soll es sein und dennoch an den Erfolg des BMW 1er Coupés anknüpfen: das neue BMW 2er Coupé kommt mit dem in dieser Klasse einzigartigen Hinterradantrieb, aber eigenständigem Karosseriedesign, einem Portfolio leistungsstarker Motoren und einer modellspezifischen Fahrwerkstechnik. Auch bei den Fahrleistungen wird das Absetzen vom 1er spürbar, dem mit mehr als 150 000 weltweit verkauften Einheiten erfolgreichen BMW 1er Coupé.

BMW 2er Coupé.

ampnet – 14. Januar 2014. Analog zum 4er, der das 3er Coupé ablöst, stellt BMW mit dem 2er den Nachfolger des 1er Coupé vor. Premiere hat der Neuling derzeit auf der NAIAS in Detroit (- 26.1.2014). Der 2er wird als eigenständige Baureihe geführt und hebt sich von den Dimensionen her auch vom Vorgängermodell ab. Er ist sieben Zentimeter länger und zweieinhalb Zentimeter breiter, aber niedriger. Er bietet mehr Platz auf allen vier Sitzen sowie im Kofferraum.

BMW M235i Coupé.

ampnet – 22. November 2013. BMW erweitert sein Kunden-Motorsportprogramm. Ab 2014 haben private Teams und Fahrer die Möglichkeit, mit dem neuen BMW M235i Racing bei Rennveranstaltungen anzutreten. Als Einsatzgebiet sind zunächst Serien und Veranstaltungen wie die VLN-Langstreckenmeisterschaft und das 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife vorgesehen. Mittelfristig soll der BMW M235i Racing auch international Erfolge einfahren.

BMW 2er Coupé.

ampnet – 1. November 2013. Im BMW-Werk Leipzig startet am Montag (4.11.2013) die Serienproduktion des 2er Coupé. Das neue Modell ersetzt das 1er Coupé, das in Leipzig von September 2007 bis Anfang Oktober 2013 insgesamt über150 000-mal gebaut und weltweit verkauft wurde.