Logo Auto-Medienportal.Net

Rheinmetall

Elektronische Drosselklappe.

ampnet – 6. Dezember 2017. Speziell für den Einsatz in Euro 6-Fahrzeugen entwickelte Pierburg eine neue Generation elektromotorischer Drosselklappen. Ihr Gehäuse besteht aus einem Duromer-Kunststoff statt aus Aluminium, was Vorteile bei Kosten, Gewicht und Beständigkeit bringt. Die kostenintensive Behandlung der metallischen Oberflächen oder der Einsatz hochvergüteter Metalllegierungen entfällt. Da die Oberfläche nicht bearbeitet werden muss, reduziert sich das Risiko von Anhaftungen und damit das eines Verklemmens der Klappe im Kanal. (ampnet/Sm)

Rheinmetall Automotoive.

ampnet – 1. Dezember 2017. Im dritten Quartal 2017 steigerte Die Rheinmetall Automotive AG erneut ihre Ertragskraft und zeigt einen deutlichen Zuwachs beim operativen Ergebnis. Das Unternehmen erwirtschaftete in den ersten drei Quartalen einen Umsatz von 2.149 Mio. Euro, nach 1992 Mio. Euro im Vorjahr. Dies entspricht einem Zuwachs von 157 Mio. Euro oder 7,9 Prozent. Das operative Ergebnis erhöhte sich im selben Zeitraum um 23 Mio. Euro oder 14 Prozent auf 186 Mio. Euro nach 163 Mi. Euro im Vorjahreszeitraum. Damit verbesserte sich die operative Marge des Automobilzulieferers von 8,2 Prozent auf 8,7 Prozent. Im laufenden Geschäftsjahr wird für die Sparte mit einer operativen Rendite von rund 8,4 Prozent gerechnet.

Rheinmetall Automotoive.

ampnet – 30. November 2017. Das Kundenmagazin „Heartbeat“ der Rheinmetall Automotive AG erscheint künftig auch als Webversion in deutscher, englischer und in chinesischer Sprache. Im Ergänzung zur Printversion bietet www.heartbeat-online.de laufend aktuelle Infos, Bildergalerien und Videomaterial. Das Webmagazin richtet sich an Medienvertreter, Kunden, Mitarbeiter und an eine interessierte Öffentlichkeit. (ampnet/Sm)

Rheinmetall Automotoive.

ampnet – 16. November 2017. Die Rheinmetall Automotive AG hat über ihre Konzerntochter Pierburg einen für das Unternehmen strategisch bedeutenden Auftrag aus Südostasien erhalten. Ein Automobilhersteller hat Schubumluftventile mit einem Volumen von rund 7,7 Mio Euro geordert. Für den deutschen Automobilzulieferer ist dies der erste Auftrag für Südostasien und somit ein Türöffner für den dortigen Markt. Die Ventile werden ab Ende 2018 am deutschen Pierburg-Standort in Neuss produziert. (ampnet/Sm)

Rheinmetall Automotoive.

ampnet – 14. November 2017. Die Solidteq GmbH mit Sitz in Neuss geht jetzt mit metallischem 3-D-Druck an den Markt. Angesprochen werden sollen Unternehmen aus der Automobilindustrie und dem Maschinenbau. Zu diesem Zweck war das Unternehmen im vergangenen Jahr aus der Rheinmetall Automotive ausgegliedert worden.

Olaf Hedden.

ampnet – 12. Juli 2017. Olaf Hedden (53) hat der Aufsichtsrat der Rheinmetall Automotive AG zum 1. August 2017 als Chief Financial Officer in der Vorstand der Rheinmetall Automotive AG berufen. Er folgt damit in dieser Funktion auf Dr. Peter Merten (63), der sein Vorstandsmandat zum 31. Juli 2017 niederlegt. Für einen nahtlosen Übergangs wird Merten dem Unternehmen beratend zur Verfügung stehen.

Ottokolben der Liteks-Familie von Rheinmetall Automotive.

ampnet – 16. Februar 2017. Rheinmetall Automotive hat über seine Tochter Kolbenschmidt in den USA einen Nachfolgeauftrag für die Lieferung von Kolben mit einem Volumen von mehr als 135 Millionen Euro. Auftraggeber ist ein nicht genannter großer amerikanischer Automobilhersteller. Die Kolben sind für großvolumige Acht-Zylinde-Motoren in Lieferwagen und leichten Nutzfahrzeugen gedacht.

Rheinmetall Automotive.

ampnet – 29. November 2016. Der Automobilzulieferer Rheinmetall Automotive hat über seine Konzerntochter KS Kolbenschmidt einen weiteren Auftrag zur Lieferung von Stahlkolben für Pkw-Dieselmotoren erhalten. Das Gesamtauftragsvolumen erstreckt sich über mehr als 45 Millionen Euro.

Rheinmetall Automotive.

ampnet – 1. September 2016. Rheinmetall treibt seine Integration als Technologiekonzern weiter voran. Unter der Strategie „ONE Rheinmetall“ werden die Grundlage für eine neue einheitliche Unternehmenskultur gelegt und beide Sparten – Automotive und Defence – zu einem Verbund zusammengeführt. Die Automotive-Sparte KSPG wird künftig Rheinmetall Automotive heißen. Die Marken Kolbenschmidt, Pierburg und Motorservice bleiben unverändert, erhalten aber optisch modernisierte Markenzeichen, die zudem auf die Zugehörigkeit zum Rheinmetall-Konzern verweist.