Logo Auto-Medienportal.Net

Scudo

Fiat Scudo.

ampnet – 18. Juni 2013. Beim Fiat Scudo gibt es im neuen Modelljahr eine Reihe von Neuerungen. So sind beim Kastenwagen nun Armaturenbrett und Türverkleidungen einheitlich in Grau gehalten. Die für den Personentransport konzipierten Varianten Panorama Executive und Panorama Family verfügen ab sofort über Instrumente mit schwarzem Hintergrund und Skalen in Aluminium. Der neue Fiat Scudo Panorama Family ist darüber hinaus mit den selben hochwertigen Stoffsitzen ausgestattet wie die Modellvariante Executive, bietet außerdem neu gestaltete Türinnengriffe sowie geänderte Luftauslässe der Belüftungsanlage.

Fiat Ducato als Sanitärmobil.

ampnet – 29. Januar 2013. Zusammen mit Sortimo hat Fiat die Ausbauvariante „Sanitär“ entwickelt. Sie richtet sich an Betriebe in den Branchen Sanitär/Heizung, Kälte/Klima, Gas/Wasser, Gebäudemanagement und Bausanierung sowie Service- und Kundendienstanbieter. Käufer eines Sanitärmobiles auf Basis des Fiat Ducato oder Scudo können derzeit bis zu 2240 Euro sparen.

Fiat Scudo Shuttle.

ampnet – 25. Januar 2013. Fiat Professional hat ab Ende Januar eine neue Einstiegsversion für den Personentransport im Angebot: der Fiat Scudo Shuttle basiert auf dem Scudo Kombi 130 Multijet und verfügt ab Werk über 5-Sitze, Rundum-Verglasung, Schiebetür auf der Beifahrerseite, eine aus einem Einzelsitz und einer Zweier-Sitzbank bestehenden zweite Sitzreihe, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, elektrische Fensterheber und elektrische Außenspiegel. Das Aktionsmodell Scudo Shuttle ist für 19 990 Euro erhältlich.

Fiat Scudo Multicab.

ampnet – 18. Dezember 2012. Mit einer zusätzlichen Karosserievariante erweitert Fiat die Modellpalette des Scudo. Der Leichttransporter ist jetzt auch als so genannter Multicab erhältlich, der über eine integrierte Trennwand hinter der zweiten Sitzreihe verfügt. Dadurch werden die zu sechs Passagiere wirksam vor der Ladung, Schmutz und eventuellen Gerüchen im Laderaum geschützt. Der Netto-Einstiegspreis mit kurzem Radstand liegt bei 24 150 Euro, der längere Radstand kostet 950 Euro Aufpreis.

Fiat Scudo Modular.
Von Jens Riedel

ampnet – 6. Oktober 2011. Mit Innenausbauer Sortimo arbeitet Fiat bei seinen Nutzfahrzeugen bereits seit einiger Zeit für Branchenlösungen zusammen. Nun haben beide Partner ihre Kooperation auch auf den Businessbereich ausgedehnt. Fiat Scudo Modular heißt das Ergebnis. Dahinter verbirgt sich ein sechssitziger Kleinbus für Geschäftsreisende oder die Familie mit gehobeneren Van-Ansprüchen.

Fiat Scudo.

ampnet – 11. August 2011. Fiat hat die Modellstruktur des Scudo überarbeitet. Zur Wahl stehen nun zwei neu konzipierten Ausstattungsinhalte, gleichzeitig wurden die Preise reduziert. Die jetzt in drei Leistungsstufen angebotenen Turbodiesel-Triebwerke sind gegenüber den Vorgängerversionen effizienter geworden. Alle Motoren sind serienmäßig mit selbstreinigendem Partikelfilter ausgerüstet und erfüllen die Euro-5-Norm.

Fiat Scudo Modular.

ampnet – 14. Juli 2011. Fiat bietet als neues Topmodell in der Scudo-Baureihe den „Modular“ an. Das in Kooperation mit Sortimo gefertigte Modell bietet ein neues und hochwertiges Innenraumkonzept mit bis zu sechs Einzelsitzen. Alle Sitze, wahlweise mit Stoff oder Leder bezogen, verfügen über zwei Armlehnen und einen Dreipunkt-Sicherheitsgurt. Die Sitze der mittleren Sitzreihe lassen sich um bis zu 360 Grad drehen, die Sitze der hinteren Reihe um bis zu 90 Grad verstellen. Zudem ist eine Tischkonstruktion bestellbar, die sogar während der Fahrt benutzt werden darf - das ist europaweit einzigartig.

ampnet – 14. März 2011. In der Elco-Firmenzentrale in Hechingen wurden 15 Fiat Scudo an den Kundendienst übergeben. Mehr als 300 Servicetechniker des Unternehmens warten und reparieren Heizungsanlagen im gesamten Bundesgebiet. Sie müssen an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr einsatzbereit sein.

Fiat Scudo Panorama.

ampnet – 7. Juli 2010. Der Fiat Scudo ist ab sofort mit dem Zweiliter-Vierzylinder Turbodiesel verfügbar. Das Aggregat leistet 121 kW / 165 PS und stellt damit die Spitzenmotorisierung der Baureihe dar. Darüber hinaus ist das Multijet-Triebwerk serienmäßig mit einem Dieselpartikelfilter (DPF) ausgestattet. Beide Karosserievarianten – Kastenwagen und Panorama – des Scudo 165 Multijet Power DPF erfüllen dadurch die Emissionsnorm Euro 5. Der Durchschnittsverbrauch beträgt 7,1 Liter/100 km.

Westfalia Michelangelo.

ampnet – 23. Dezember 2009. Die „ADAC-Motorwelt“ hat für das Sonderheft „Freizeit Mobil“ der Dezember-Ausgabe der Klubzeitschrift sechs kompakten Reisemobilen mit Zelt-Aufstelldach auf den Zahn gefühlt. Dabei bewertete die Redaktion sowohl das Basisfahrzeug als auch die Inneneinrichtung. Als bestes Fahrzeug präsentierte sich den Testern der Volkswagen T5, als bester Ausbau der des Westfalia Marco Polo in einem Mercedes-Benz Viano.

Fiat Scudo Family.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 23. November 2009. „Erst fang‘n sie ganz langsam an, aber dann…“, sangen einst die Gebrüder Blattschuß. Das passt auch auf die Fiat Scudo. Ihr Anfang ist eine nach Van-Manier langsam ansteigende, ansprechend gestaltete Front. Aber dann kommt‘s dicke. Die Seite mit ihren geraden Linien und besonders das senkrechte, fast quadratische Heck zeigen, dass es bei diesem Fahrzeug zu allererst um maximalen Innenraum geht.

Fiat Scudo.

ampnet – 29. September 2009. Die Luftfederung an der Hinterachse des Fiat Scudo ist ab sofort ausschließlich mit der Up/Down-Funktion erhältlich. Sie ermöglicht es, das Fahrzeugheck auf Knopfdruck um bis zu fünf Zentimeter abzusenken erhältlich. Aufgrund der ohnehin niedrigen Ladekante, die mit Luftfederung 491 Millimeter beträgt, wird die Beladung nun noch weiter vereinfacht.