Logo Auto-Medienportal.Net

Unser Netzwerkteam

Ralf Bielefeldt

Ralf Bielefeldt

Jahrgang 1966, Studium VWL & Französisch, Motorjournalist seit 1990. Pauschalist „Auto Bild“ (bis 1993), Volontariat Axel Springer Schule (bis 1995), Redakteur Schreinemakers TV (bis 1997), Ressortleiter Reportage „Auto Bild“ (bis 2002), Redaktionsleiter autobild.de (bis 2009), freier Autor seit 2010, u.a. „Bild Auto/bild.de“, „mobile.de“, „motortalk.de“, „DUB Unternehmer-Magazin“, „uptrend“, diverse Hersteller-Magazine. Seit 2011 Mitarbeiter bei „auto-medienportal.net“, Schwerpunkt Motorrad.


Axel F. Busse

Axel F. Busse

Jahrgang 1959, berichtet seit 2013 fürs „Auto-Medienportal“ aus der automobilen Szene. Schon während seines Volontariats bei der „Allgemeinen Zeitung für die Lüneburger Heide“ wurde er vom PS-Virus infiziert und schrieb erste Fahrberichte für das wöchentliche Anzeigenblatt. Als Reaktionsleiter der „Alfelder Zeitung“ und später als Lokalchef der „Märkischen Oderzeitung“ setzte er dies fort. Berufsbegleitend absolvierte er ein Studium an der FU Berlin und erwarb mit einer rechtssoziologischen Abschlussarbeit den Titel „Lic. rer. publ.“. Als ihm 2001 für eine Artikelserie über ehemalige Stasi-Mitarbeiter in kommunalen Unternehmen der „Wächterpreis der Tagespresse“ zuerkannt wurde, sah er seine „lokaljournalistische Mission“ als erfüllt an und widmet sich seitdem vollständig dem Motorjournalismus.


Dennis Gauert

Dennis Gauert

Jahrgang 1985, startete 2008 in den Motorjournalismus. Schon seit seiner Kindheit ist er von Autos und insbesondere Sportwagen und Oldtimern fasziniert und legt hier auch am Schraubenschlüssel selbst Hand an. Sein Volontariat absolvierte er nach dem Studium der Philosophie und Linguistik beim VMW Verlag („VW Scene“, „Chrom & Flammen“, „Easyriders“, etc.). Kurz darauf, 2012, startete er beim Auto-Medienportal.Net als Redakteur. Seit 2018 zeigt er sich für den Nutzfahrzeugbereich bei der Schlüterschen Verlagsgesellschaft verantwortlich. Beim Auto-Medienportal kümmert er sich um das Tagesgeschäft und die digitale Weiterentwicklung.


Harald Kaiser

Harald Kaiser

Jahrgang 1950, Nach Volontariat Sportreporter bei „auto motor und sport“, Technikreporter bei „hobby – magazin der technik“, Stellvertretender Chefredakteur der „Auto Zeitung“, Chefredakteur von „hobby – magazin der technik“, Geschäftsführender Redakteur/Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins „TopBusiness“ und fast 23 Jahre Ressortleiter und Autor beim „stern“ für den Bereich Auto+Technik.


Ute Kernbach

Ute Kernbach

Jahrgang 1957. Autos wurden vor mehr als 30 Jahren ihr berufliches Zuhause. Nach mehr als zwölf Jahren Pressearbeit für einen Schweizer Dienstleister automobiler Marktdaten wechselte sie die Schreibtischseite. Seit 1999 berichtet sie als Freie über Themen rund ums Auto für verschiedene überregionale und regionale Tageszeitungen sowie Fach- und Publikumszeitschriften.


Michael Kirchberger

Michael Kirchberger

Jahrgang 1957, wollte unbedingt Kapitän werden, sticht heute wenigstens dann in See, wenn es Zeit und Budget erlauben. Zweitliebstes Hobby ist das Segeln auf der Landstraße, auch mit Reisemobilen. Über die veröffentlichte die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ 1976 seine ersten Artikel, seitdem arbeitet er für diese Zeitung als freier Journalist, von 1999 bis 2002 als Redakteur im Ressort „Technik und Motor“. Davor war er von 1989 bis 1992 Redakteur, zuletzt Ressortleiter bei der „Auto-Zeitung“ in Köln. Danach Leiter Motorpresse bei Mitsubishi Motors Deutschland, im Anschluss Chefredakteur des B2B-Magazins „Autoflotte“ und der Fachzeitschrift „Reisemobil International“.


Matthias Knödler

Matthias Knödler

Jahrgang 1965. Nach sieben Semestern Maschinenbaustudium 1993 Gründung der Oldtimergalerie und Werkstatt „Sporting Cars“ in Erlangen, die er immer noch leitet. Seit 2008 als Automobilphotograph und Freier Journalist tätig – unter anderem für „Caranddriver.com“, „GTspirit.de“, „auto-medienportal.net“ und „Spotpress“. Youngtimer- und Oldtimer-Spezialist bei „Focus Online“. Mehrere Jahre Mitglied im Parlamentskreis Automobiles Kulturgut im deutschen Bundestag. Seit 1985 aktiv im historischen Motor- und Rallyesport. Passionierter Bergsteiger.


Jens Meiners

Jens Meiners

Jahrgang 1973, Motorjournalist seit 1996, bisherige Stationen „Automobil Industrie“ (Chefkorrespondent), „Spotpress“ (ehem. Geschäftsführung), „Automotive News“ (Europakorrespondent), „Car and Driver“ (Deutschlandkorrespondent), GTspirit.de (Herausgeber) usw. Seit 2016 Mitglied der Chefredaktion „auto-medienportal.net“, Director Steering Committee World Car of the Year, Juror International Engine of the Year. Mitglied VdM, MPC, Automotive Press Association, International Motor Press Association, ÖVK. Standorte New York, Erlangen.


Gerhard Prien

Gerhard Prien

Gerhard Prien, überzeugter Rheinländer und Camper, geboren im Sternzeichen Löwe, Aszendent Löwe, fasziniert von allem, was Räder, einen Motor hat und – ein wenig „schräg“ ist. Von 1987 bis 1990 Redakteur bei „promobil“, seit gut drei Jahrzehnten als Freier Journalist im Bereich Reisemobile, Camping-Busse, Fernreise- und Expeditionsmobile, Caravans, Allrad-Fahrzeuge und Geländewagen, Pick-Ups, Transporter und Nutzfahrzeuge, Motorrad, Gespanne, E-Mobilität sowie Old- und Youngtimer und US-Cars unterwegs.


Hans-Robert Richarz

Hans-Robert Richarz

Jahrgang 1947. Studium der Wirtschaftswissenschaften in Köln. Bis 1975 Volontariat bei „Capital“. Danach Redakteur, ab 1978 Ressortleiter „auto motor und sport“. 1980 Stellvertretender Chefredakteur bei der „Auto Zeitung“. 1984 bis 1985 Leiter Pressebüro Westa, Düsseldorf (u. a. NRW-Vertretung "Quick"). 1986 bis 2012 selbstständig mit „teamtext Presse- & PR-GmbH“ (Pressearbeit u. a. Bayer AG und Flughafen Köln/Bonn; Konzeption und Realisation von Kundenzeitschriften und Broschüren, u. a. Audi-Kundenzeitschrift "auditorium", interne Kommunikation Commerzbank und R. J. Reynolds, zwölf Jahre freier Mitarbeiter „stern“. Seit 2012 Mitarbeiter bei www.auto-medienportal.net.


Jens Riedel

Jens Riedel

Jahrgang 1961, interessierte sich schon als Kind für Autos und Motorräder. Sein Volontariat absolvierte er beim damaligen Flensburger Zeitungsverlag (heute sh:z). Es folgten Redakteursstellen auf Föhr und in Itzehoe 1997 – nach einem glimpflich verlaufenen Motorradunfall – der freiwillige Schritt in die Selbstständigkeit. Als freier Journalist veröffentlichte Jens Riedel auch auto- und motorradbezogene Artikel in einigen Magazinen und Tageszeitungen (u.a. „Hannoversche Allgemeine Zeitung“), ehe er 2007 vollständig in den Motorjournalismus wechselte. Seit 2009 ist er Redaktionsmitglied beim „Auto-Medienportal“, jetzt Geschäftsführender Chefredakteur, zuständig für das Tagesgeschäft und Freund von Zweirad-Themen.


Hanns-Peter Baron Thyssen-Bornemissza von Kaszon

Hanns-Peter Baron Thyssen-Bornemissza von Kaszon

Geboren am 1.Juli 1941 in Dresden (als Hanns-Peter Rosellen), Lehre zum Technischen Zeichner(Maschinenbau), Besuch der Hamburger Fotoschule von 1961 bis 1963, Volontariat zum Kameramann von 1963 bis 1965 beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) in Köln, bis 1069 als Kamera-Assistent beim WDR. 1969 bis 1972 Redaktion-Volontariat bei der „Deutschen Auto-Zeitung“ in Köln, bis 1974 Redakteur bei der DAZ. 1974 bis 1976 Redakteur bei der Deutschen Zeitung „Christ und Welt“. 1976 bis 1977 Redakteur bei der Tageszeitung „Die Welt“. 1977 bis 1978 Motor-und Reise-Redakteur bei „Welt am Sonntag“. 1978 bis 1981 Motor-Ressortleiter bei „Die Welt“. 1981 bis 1997 Geschäftsführender Redakteur der Illustrierten „Bunte“ in München. 1987 Adoption von Ilona Baronin Thyssen-Bornemissza von Kaszon (Witwe von Stephan Baron Thyssen-Bornemissza von Kaszon. 1984 bis heute: Freier Autor, Spezialgebiet: selbst recherchierte Stories aus der Frühzeit der deutschen Automobilindustrie. Jury-Mitglied des Benzinspar-Preises „Goldener Öltropfen“ des Automobilclubs KS in München.


Peter Schwerdtmann

Peter Schwerdtmann

Jahrgang 1947. Bis 1970 Volontariat bei „Hannoversche Allgemeine Zeitung“, Redakteur, Ressortleiter 1974, Blaupunkt-Presse, Westfalia-Werke Presseabteilung, Varta Batterie AG, Presseleiter, ITT Automotive/Teves General Manager PR, Continental Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Gründer und Chefredakteur „auto-reporter.net“, später Herausgeber„auto-medienportal.net“, „newspress.de“, „car-editors.net“.


Frank Wald

Frank Wald

Jahrgang 1962. Bis 1993 Studium Kulturwissenschaft, Politik, Soziologie in Göttingen, Frankfurt/Main und Hamburg, MA-Abschluss, Volontariat „Hamburger Morgenpost“, seit 1996 als freiberuflicher Journalist (Kultur, Medien, Auto, Verkehr) tätig für „Hamburger Morgenpost“, „Hamburger Abendblatt“, „Welt am Sonntag“, „Die Woche“, „Tagesspiegel“, „Frankfurter Rundschau“, „Frankfurter Neue Presse“, „Stuttgarter Zeitung/Sonntag Aktuell“, „Auto Bild“, „ACE-Lenkrad“, „TV Spielfilm“, „TV Today“, „Firmen Auto“, „FAT“, „ADAC Special“, „GQ Cars“, „Automobilwoche“, „Auto-Medienportal.Net“, „Spiegel-Online“, „stern-Online“, dpa cc. Buchpublikation: „Gut und Sicher unterwegs“, Verkehrsratgeber, Gondrom Verlag.


Walther Wuttke

Walther Wuttke

Jahrgang 1951. Nach abgeschlossenem Journalismus-Studium in San Francisco (San Francisco State University) Stationen als Redakteur bei der „Welt“ (Motor und Reise), „stern“ (Motor), „Auto Zeitung“ (verantwortlicher Redakteur Reportage) und schließlich bis zu dessen Untergang beim „Rheinischen Merkur“ (Ressortleiter Auto, Reise und Merkur Plus). Gleichzeitig Buchübersetzungen für den Heel-Verlag und Newsletter-Autor für Toyota (Hybrid- später Umwelt-Newsletter) sowie Redenschreiber. Dreimaliger Christophorus-Preisträger. Heute freier Autor – auch bei „Auto-Medienportal.net“ – mit den Spezialgebieten alternative Antriebe und innovative Mobilität.


Manfred Zimmermann

Manfred Zimmermann

Jahrgang 1947. 1969 Meisterprüfung, Bundesfachschule für Photographie in Hamburg. Seit 1970 eigenes Studio für Werbe- und Industriephotographie. 1979 Europäischer Meister der Photographie, 1980 Deutscher Wirtschaftsphotopreis des Bundeswirtschaftsministers, 1981 Berufung in die Deutsche Gesellschaft für Photographie, 2003 Verleihung der Professur von der IVAS Akademie für Bildende Künste, Belgrad. 2009 Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim, „L’art Sacré – Liturgische Räume“, 2012 Haus der Industrie, Hannover „Touching Moments – Industriephotographie 2012“, 2015 Euromediahouse Kalender „Touching Moments – Strategisches Sehen“, Madsack Mediengruppe Kalender „Niedersachsen – Lyrik einer Landschaft“, 2016 Hospiz Landesarbeitsgemeinschaft Niedersachsen e.V »Räume der Stille« Buchprojekt, Kunstverein Langenfeld Ausstellung „Mensch und Arbeit“.