Logo Auto-Medienportal.Net

1er

BMW 1er Limousine.

ampnet – 27. Februar 2017. BMW hat heute die speziell für die dortigen Marktbedürfnisse entwickelte 1er-Limousine in China auf den Markt gebracht. Das 4,46 Meter lange Modell wird im Rahmen des Joint Ventures mit Brilliance am Standort Shenyang im Nordosten des Landes gebaut. Es gibt den 118i mit 100 kW / 136 PS und 1,5-Liter-Dreizylinder sowie zwei Versionen mit 2,0-Liter Motor, den 120i mit 141 kW / 192 PS und den 125i, der 170 kW / 231 PS mobilisiert.

1er BMW für China.

ampnet – 18. Juli 2016. BMW bringt eine speziell auf den chinesischen Markt getrimmt Version des 1er BMW nach China. Die BMW Group und BMW Brilliance Automotive Ltd. (BBA) bauen mit dem Kompakten in klassischer Limousinen-Architektur ihr Angebot in der Klasse der Premium- Kompaktfahrzeuge in China aus. Als Einsteigermodell in die Münchner Premiumklasse soll China 1er neue Kundengruppen für Premiumfahrzeugen erschließen.

BMW M135i.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 18. März 2015. Vom „einzigartigen Hinterradantrieb“ schwärmen die BMW-Verantwortlichen bei der Vorstellung der Feinarbeit an der BMW 1er Reihe für die zweite Hälfte ihres Produkt-Lebenszyklus. Es wird also Zeit zuzugreifen; denn der nächste 1er wird mit Frontantrieb antreten. Für BMW-Puristen stellt der Neue also die letzte Gelegenheit dar, in dieser Fahrzeugklasse die reine Schule zu erleben. Die Münchner versuchen, die Entscheidung für ihren Kompakten mit Retuschen am Design, verfeinerter Innenausstattung und neuen Motoren zu erleichtern.

Im Werk Regensburg wurde der zweimillionste BMW 1er gebaut.

ampnet – 5. März 2015. Im BMW-Werk Regensburg ist der zweimillionste 1er vom Band gerollt. Das Fahrzeug wurde wenige Tage nach dem Produktionsbeginn des neuen Modelljahrgangs gebaut, der am 28. März 2015 in den Handel kommt. Es handelt sich um einen BMW 120i 5-Türer in Estorilblau metallic. Das mit dem M-Sportpaket ausgestattete Auto wird an einen Kunden in Japan geliefert. (ampnet/jri)

BMW 1er.

ampnet – 16. Januar 2015. Mit einem umfangreich modifizierten Front- und Heckdesign, verfeinertem Innenraum und neuen Motoren hat BMW den 1er modellgepflegt. Erkennbar ist das Facelift an der neu gestaltete BMW-Niere und den vergrößerten Lufteinlässen sowie den flacheren Scheinwerfern mit LED-Tagfahrlicht. Optional sind sie erstmals auch in Voll-LED-Ausführung- Vollständig neu gestaltet wurden auch die LED-Heckleuchten in L-Form.

BMW M135i.
Von Maximilian Keretlow

ampnet – 10. Juli 2012. M1 - nein, den Olymp der allerstärksten BMW-Limousinen (M3, M5) darf der 1er (noch) nicht erklimmen. Aber sozusagen die Zwischenstufe: als M135i mit sechs Zylindern und 235 kW / 320 PS. Genug, um sich vom allenthalben sprießenden preiswerteren Wettbewerb in Form eines Ford Focus ST (250 PS), eines Opel Astra OPC (280 PS), Renault Mégane TCe 250 (250 PS) oder VW Golf GTI Edition (235 PS) deutlich abzusetzen. Was allerdings auch für den Preis gilt: ab 39 850 Euro.

BMW 1er (Dreitürer).

ampnet – 1. Juni 2012. Die AMI in Leipzig (2.-10.6.2012) gewinnt nach dem Wechsel auf den zweijährigen Rhythmus wieder an Renommee. Nicht nur Rolls-Royce ist erstmals mit von der Partie, sondern Konzern-Mutter BMW zeigt neben dem 3er Touring auch gleich noch eine zweite Weltpremiere: den 1er als Dreitürer.

BMW Concept M135i.

ampnet – 7. März 2012. Noch ist es nur eine Idee, aber der Concept M135i, den BMW auf dem Genfer Autosalon (-18.3.2012) zeigt, ist eine sehr seriennahe Studie für einen 1er im sportlichen M-Kleid. Das Fahrzeug basiert auf dem Fünftürer, ist aber als sportlicher Dreitürer ausgelegt. Unter der Haube arbeitet ein Reihensechszylinder-Benzinmotors mit mehr als 300 PS Leistung.

BMW Concept M135i.

ampnet – 24. Februar 2012. BMW präsentiert in Genf auf dem Automobilsalon (8.-18.3.2012) als seriennahe Studie den Concept M135i. Mit ihm hält die besonders sportliche M-Reihe auch in der Kompaktklasse Einzug. Unter der Haube steckt ein Reihensechszylinder-Benzinmotor mit Twin-Turbo und einer Leistung von mehr als 221 kW / 300 PS.

BMW 120d Urban Line.

ampnet – 15. Juli 2011. Einer ist immer der Erste. So der Einser von BMW, der nun als erster Kompakter gegen deutlichen Aufpreis mit einem Acht-Gang-Automategetriebe ausgestattet werden kann. Doch das ist bei der zweiten Generation des kleinsten BMW nicht die einzige Technologie, die aus den Topmodellen in die Einer-Baureihe wandert: Der Kleine ist erwachsener geworden, größer, komfortabler und mindestens genauso fahraktiv und dynamisch.

BMW 1er Sport Line.

ampnet – 5. Juni 2011. Auch in der zweiten Generation bleibt es beim 1er BMW noch beim Heckantrieb. Er bleibt damit das einzige Modell seiner Klasse, das über die Hinterräder angetrieben wird. Aber er wird größer, komfortabler, sportlicher und effizienter. Mit seiner sportlich gestreckten Linienführung, dem typischen Ambiente des Innenraums und vielen exklusiven Ausstattungsmerkmalen sehen ihn die Münchner als Individualisten in seinem Segment.

BMW Active E.

ampnet – 10. Februar 2011. BMW stellt auf dem Genfer Autosalon (1.-13.3.2011) den Active E vor. Von dem Elektrofahrzeug auf Basis des 1er soll eine Erprobungsflotte von über 1000 Fahrzeugen im Werk Leipzig gebaut werden. Getestet wird der Active E ab diesem Jahr in Europa, den USA und in China. Das Fahrzeug verfügt über eine Leistung von 125 kW / 170 PS und ein maximales Drehmoment von 250 Newtonmetern. Damit beschleunigt der Elektro-1er in 9 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Reichweite soll bei rund 160 Kilometern liegen.

BMW 1er M Coupé

ampnet – 10. Januar 2011. BMW stellt auf der Auto Show in Detroit (10. - 23.1.12011) als Weltpremiere das 1er M Coupé vor. Das ab Mai erhältliche kleinste Sportmodell leistet 250 kW / 340 PS und bietet zum Preis von 50 500 Euro unmittelbar aus dem Rennsport abgeleitete Fahrwerkstechnik. Der 6-Zyliner-Twinturbo beschleunigt das 1er M Coupé in 4,9 Sekunden von null auf 100 km/h und in 17,3 Sekunden auf 200 km/h. Bei 250 km/h wird weiterer Vortrieb elektronisch abgeregelt.

BMW 1er Cabrio.

ampnet – 20. Dezember 2010. Zum Modelljahr 2011 frischt BMW das 1er Coupé und das 1er Cabrio mit Design-Modifikationen, optimierter Aerodynamik und neuen Ausstattungs-Komponenten auf. Die Fahrzeuge verfügen über eine neugeformten Frontschürze. Die integrierten Nebelscheinwerfer, der schwarze Zierstab im Lüftungsgitter unterhalb des Stoßfängers und die neuen weit außen positionierten senkrechten Lufteinlässe sollen die Sportlichkeit betonen.

BMW 1 M Coupé.

ampnet – 10. Dezember 2010. Mit dem BMW 1er M Coupé setzt die BMW M GmbH jetzt ihr Konzept einer rennsportorientierten Charakteristik in einem für den Alltagseinsatz entwickelten Automobil erstmals auch in der Fahrzeugklasse der Kompakten um. Der Reihensechszylinder-Motor mit M TwinPower Turbo und Benzin-Direkteinspritzung entwickelt seine Höchstleistung von 250 kW / 340 PS in der für BMW M-Automobile typischen, drehzahlorientierten Charakteristik.

BMW 1 M Coupé: Dr. Kay Segler, Geschäftsführer der M GmbH.

ampnet – 11. Juli 2010. Die BMW M GmbH wird 2011 das 1er Coupé als M-Version in den Markt einführen. Dr. Kay Segler, Geschäftsführer der M GmbH, präsentierte das noch getarnte BMW 1er M Coupé im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums des M3 auf der spanischen Rennstrecke von Ascari.

BMW 118 d Cabrio.
Von Dietmar Stanka

ampnet – 21. Juni 2010. 105 kW / 143 PS leistet der kleinste Diesel aus dem BMW-Regal und heißt 118 d. Die Ziffern sind jedoch irreführend, denn nach der regulären Nomenklatur der Bayern benennen die Ziffern zwei und drei eigentlich die Hubraumgröße. Sollte in diesem Fall also 1,8 Liter bedeuten. Aber nein, BMW bietet das 2-Liter-Diesel-Aggregat in verschiedenen Leistungsstufen an, so dass zum Beispiel der 204 PS starke 123 d eben auch kein 2,3-Liter-Triebwerk unter seiner Haube hat. Genug über die Typbezeichnungen, hin zu einem Automobil, das offenen Fahrspaß mit hohem Nutzwert und der mittlerweile bekannten Effizienz verbindet: dem BMW 118 d Cabrio.

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (Mitte) und BMW-Vorstandsmitglied Frank-Peter Arndt (rechts), verantwortlich für Produktion, bei der Übergabe des Jubiläumsfahrzeugs an Roland Riegler aus Leipzig.

ampnet – 12. April 2010. BMW hat den einmillionsten 1er ausgeliefert. Im Rahmen der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig wurde heute das im Werk Leipzig gebaute Jubiläumsfahrzeug an einen Kunden aus der Messestadt übergeben. Es handelt sich um einen BMW 118d 3-Türer. Die BMW 1er-Reihe verkaufte sich seit ihrer Markteinführung in Deutschland 336 017 Mal.

BMW in Genf 2010. BMW Z 4.

ampnet – 26. Februar 2010. BMW geht auf den 80. Internationalen Automobilsalon 2010 in Genf mit Neuvorstellungen in zahlreichen Fahrzeugsegmenten. Zu den Höhepunkten gehört die Weltpremiere der neuen BMW 5er Limousine. Darüber hinaus werden dem Publikum vom Donnerstag, 4. März bis zum Sonntag, 14. März 2010, erstmals der neue BMW X5 sowie das neue BMW 3er Coupé und das neue BMW 3er Cabrio vorgestellt.

BMW 130i.

ampnet – 23. Januar 2010. Der BMW 130i ist der große Sieger des Jahres im Dauertest-Ranking der „Auto Bild“. Mit einer fehlerlosen Fahrt über 100 000 Kilometer erzielte das Kompaktmodell nicht nur das beste Ergebnis 2009, sondern übernahm auch die Führung im Gesamtklassement aller jemals über diese Distanz erprobten Fahrzeuge. Die Tester vergaben dafür die Note 1+ und kürten den BMW 130i zum „besten Auto Bild-Dauertestwagen aller Zeiten“.

BMW X1.

ampnet – 15. Januar 2010. BMW stockt das Motorenangebot für den X1 auf: Ab März 2010 sind eine neue Einstiegsvariante und ein weiterer Sechszylinder-Motor erhältlich. Der neue BMW X1 sDrive18i wird von einem 110 kW/150 PS starken Vierzylinder-Benzinmotor angetrieben, im BMW X1 xDrive25i steckt ein Reihensechszylinder mit 160 kW / 218 PS. Beide verfügen über die variable Ventilsteuerung Valvetronic. Erweitert wird auch die Zahl der Motoren, die optional mit einem Automatikgetriebe kombiniert werden können. Es steht nun auch für den X1 xDrive18d, sDrive18d und sDrive20d sowie den neuen sDrive18i zur Verfügung.

BMW Concept Active E.

ampnet – 20. Dezember 2009. Mit dem BMW „Concept Active E“ stellt die BMW Group nach dem Mini E das zweite Fahrzeug vor, das im Rahmen der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten der BMW Group zur Elektromobilität – dem „Project I“ – entwickelt wurde. Zu den Merkmalen des Active E gehören der für BMW typische Hinterradantrieb, das Antriebssystem für dynamische Beschleunigungsmanöver und die hohe Reichweite für Mobilität auch außerhalb des Stadtverkehrs. Die Anordnung der Antriebskomponenten ermöglicht vier vollwertige Sitzplätzen und einen Gepäckraum von rund 200 Litern.