Logo Auto-Medienportal.Net

Renault

Renault 12 (1969–1980).

ampnet – 10. August 2019. Als designierter Nachfolger des Renault 8 fuhr auf dem Pariser Autosalon 1969 der Renault 12 ins Rampenlicht. Mit diesem viertürigen Modell zielte der französische Hersteller erstmals nicht nur auf europäische Märkte, sondern darüber hinaus. Das „Projekt 117”, so die interne Bezeichnung, sah einen wirtschaftlichen Wagen vor, leicht zusammenzubauen, damit er in der ganzen Welt montiert werden kann, und robust genug, um auf den schlechten Straßen Nordafrikas bestehen zu können.

Renault Mégane R.S. Trophy-R.

ampnet – 9. August 2019. Der Renault Mégane R.S. Trophy-R ist ab Ende August zum Preis von 59 740 Euro bestellbar. Der neue Rundenrekordhalter für frontgetriebene Serienfahrzeuge auf der Nürburgring-Nordschleife und dem belgischen Circuit de Spa-Francorchamps kommt im Dezember in einer auf etwa 100 Exemplare limitierten Sonderserie nach Deutschland. Weltweit liefert Renault Sport lediglich 500 Fahrzeuge aus.

Renault Zoe.

ampnet – 7. August 2019. Der Renault Zoe bleibt Deutschlands meistgekauftes Elektroauto. Mit 6461 Einheiten verkaufte Renault in den ersten sieben Monaten bereits mehr Fahrzeuge als im gesamten Vorjahr (6361 Stück). Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum stiegen die Zulassungen auf dem deutschen Markt um über das Doppelte (plus 114,6 Prozent). Für den Herbst hat Renault ein umfangreiches Facelift angekündigt. Dann soll die Reichweite nach WLTP auf bis zu 395 Kilometer steigen. (ampnet/jri)

Geblähte Backen: Renault 5 Turbo, dahinter der Mégane R.S..
Von Axel F. Busse

ampnet – 27. Juli 2019. Für Renault war es wie eine Mondladung. Nur zehn Jahre später. Gerade hatte das Team der französischen Marke ihren ersten Formel-1-Grand-Prix gewonnen, Fahrer, Mechaniker und die halbe Grande Nation waren aus dem Häuschen, weil das Kunststück noch dazu mit einem innovativen Motor gelungen war – dem Turbo-Aggregat. Zum Jubiläum ließ Renault groß auffahren: mit einem Concours historischer Modelle und zwei prominenten Altmeistern der Strecke.

Renault 4 e-Plein Air.

ampnet – 25. Juli 2019. Renault lässt den Klassiker R 4 Plein Air wieder aufleben – als Showcar mit Elektroantrieb. Zum zehnten Geburtstag des R-4-Fan-Festivals „4L International” präsentierte der französische Automobilhersteller eine elektrische und zweisitzige Neuauflage des von 1968 bis 1971 gebauten Open-Air-Modells. Statt des 845-Kubikzentimeter-Benziners des Originals übernimmt der Elektromotor des Renault Twizy den Antrieb des e-Plein Air. Die Batterie wurde dort platziert, wo sich beim ursprünglichen Modell die Rückbank befand.

Der Renault Mégane R.S. Trophy-R hat in Spa-Francorchamps einen neuen Rundenrekord für frontangetriebene Serienfahrzeuge aufgestellt.

ampnet – 25. Juli 2019. Der Renault Mégane R.S. Trophy-R hat mit 2:48.338 Minuten eine neue Bestzeit für frontangetriebene Serienfahrzeuge auf dem legendären Circuit de Spa-Francorchamps in Belgien aufgestellt. Die gewichtsoptimierte High-Performance-Variante des Mégane R.S. Trophy unterbot den bisherigen Rundenrekord auf der Formel-1-Strecke im Rahmen der „R.S. Days“ um fünf Sekunden.

Renault Clio Intens.

ampnet – 19. Juli 2019. Der Renault Clio kommt in Deutschland in der Basisversion Life SCe 65 zum Einstiegspreis von 12 990 Euro auf den Markt. Offizieller Marktstart des neuen Renault Clio ist am 21. September im Rahmen eines bundesweiten Tags der Offenen Tür bei den Renault Partnern. Die Einstiegsversion Clio Life umfasst Fahrerassistenzsysteme wie Spurhalteassistent, Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer, Berganfahrhilfe und Verkehrszeichenerkennung.

Renault Captur.

ampnet – 10. Juli 2019. Am 10. September findet die statische Weltpremiere des neuen Renault Captur auf der IAA in Frankfurt (12. bis 22. September) statt. Die neue Modellgeneration geht mit prägnanterem Design, einem komplett neuen Interieur und eine rundum erneuerten Antriebspalette an den Start. Hierzu zählt ab 2020 auch der erste Plug-in-Hybrid von Renault.

Renault Captur.

ampnet – 3. Juli 2019. Renault wird zum Jahreswechsel den neuen Captur auf den Markt bringen. Der kleine Crossover ist ganze elf Zentimeter länger als das aktuelle Modell und wird im kommenden Jahr dann auch der erste Plug-in-Hybrid der Marke sein. Zudem erhält der Kleinwagen einen Autobahn- und Stauassistenten. Die auf 4,23 Meter gewachsene Außenlänge kommt vor allem den Platzverhältnissen zugute.

Renault Zoe.

ampnet – 2. Juli 2019. Elektroautos sind nicht als starke Zugfahrzeuge bekannt. Dennoch kann eine Anhängerkupplung nützlich sein, etwa zum Transport von Fahrrädern. Rameder hat sein Programm um eine entsprechende Version für den Renault Zoe erweitert. Die abnehmbare Anhängerkupplung zum Preis von 519 Euro ist für den ab Juni 2018 gebauten Zoe erhältlich. Passende Träger gibt es ab 129 Euro. Bei einer maximalen Stützlast beim Zoe von 60 Kilogramm können zwei schwere Pedelecs transportiert werden. (ampnet/jri)

Renault Clio.
Von Guido Borck

ampnet – 20. Juni 2019. Seit gut 30 Jahren zählt der Renault Clio zum Bestseller im Modellprogramm der französischen Marke. Mit der im September erscheinenden fünften Generation folgt nun die Wachablösung für den kleinen Gallier. Doch anders als beim letzten Mal wird es vom jüngsten Spross keinen Kombi-Ableger mehr geben. Die Nachfrage nach der praktischen Variante war insgesamt einfach zu gering und rechnet sich nicht mehr, heißt es aus Renault-Kreisen. Kombis sind ohnehin eine sehr seltene Spezies im Kleinwagensegment. Darüber hinaus fallen mit der Neuauflage des fünftürigen Clio die Dieselmotoren aus dem Programm.

Renault Master.

ampnet – 18. Juni 2019. Neben dem Trafic hat Renault auch dem größeren Master eine Modellpflege spendiert. Äußerlich ist der überarbeitete Jahrgang an der neu gestalteten Frontpartie mit C-förmigen LED-Tagfahrlichtern und dem (je nach Ausstattung) chromumrandeten Kühlergrill mit horizontalen Chromspangen zu erkennen. Die Kühlluftöffnung ragt steiler empor als beim Vorgänger und die Scheinwerfer sind horizontal geschnitten.

Renault Zoe.

ampnet – 18. Juni 2019. Der Renault Zoe erhält eine Auffrischung. Mit der neuen 52-kWh-Batterie schafft die dritte Modellgeneration bis zu 390 Kilometer Reichweite im WLTP-Testzyklus. Die Leistung des Motors steigt auf 135 PS (100 kW), die Höchstgeschwindigkeit auf 140 km/h. Die kleinere 40-Batterie und die 108-PS-Version bleiben alternativ im Programm.

Renault Trafic.

ampnet – 17. Juni 2019. Mit dezent überarbeitetem Außendesign, neu gestalteter Kabine und neuen Motoren hat Renault den Trafic aktualisiert. Optisch passt sich der Transporter mit Voll-LED-Scheinwerfern und der Lichtsignatur in C-Form den anderen Modellen der Marke an. Der Kühlergrill erhält mit Chromelementen ein markanteres Erscheinungsbild. Ein 2,0-Liter-Diesel mit einem Leistungsspektrum von 120 PS (88 kW) bis 170 PS (125 kW) ersetzt die bisherigen 1.6-dCi-Aggregate. Als Einstiegsvariante bleibt der 1,6-Liter-Motor mit 95 PS (70 kW) im Programm.

Renault Scénic Black Edition.

ampnet – 17. Juni 2019. Renault offeriert den Scénic und Grand Scénic als limitierte „Black Edition“. Zusätzlich zur Ausstattung Bose Edition einschließlich dunkel getönter Fenster an den Seiten und am Heck sowie Zweifarblackierung zählen die schwarz eingefassten Voll-LED-Scheinwerfer inklusive Kurvenlicht, das Panorama-Glasdach sowie die Efficiency Wheels mit 20-Zoll-Leichmetallfelgen „Black Edition” in Schwarz zum Umfang.

Renault Koleos.

ampnet – 6. Juni 2019. Renault gönnt dem Koleos eine Modellpflege, die in Deutschland voraussichtlich ab Juli bestellbar ist. Kennzeichen der jüngsten Evolution sind der Kühlergrill mit noch stärker profilierten Chromspangen sowie die neue, über die gesamte Fahrzeugbreite verlaufende Chromleiste in der Frontschürze. In modifiziertem Design präsentiert sich ebenfalls der Unterfahrschutz vorne und hinten. Dazu kommen neu gezeichnete glanzgedrehte Räder und die neue Karosserielackierung Mangostan-Rot.

Renault liefert 896 Kangoo Rapid, Trafic und Master an den Property- und Facility-Managementspezialisten ISS.

ampnet – 5. Juni 2019. Renault liefert die insgesamt 896 Kangoo Rapid, Trafic und Master an ISS aus. Das Unternehmen stellt die Transporter seinen Servicetechnikern zur Verfügung, die deutschlandweit im Auftrag der Deutschen Telekom im Einsatz sind. ISS zählt mit 488 000 Mitarbeitern weltweit zu den führenden Anbietern für Facility Services und ist in 75 Ländern aktiv. (ampnet/jri)

Renault Mégane R.S. Trophy-R bei der Rekordfahrt auf der Nürburgring-Nordschleife.

ampnet – 21. Mai 2019. Der Renault Mégane R.S. Trophy-R hat eine neue Bestzeit für frontangetriebene Serienfahrzeuge auf der legendären Nürburgring-Nordschleife aufgestellt. Der französische Rennfahrer Laurent Hurgon benötigte für die 20,6 Kilometer lange und 73 Kurven umfassende Strecke 7:40.100 Minuten Die gewichtsoptimierte High-Performance-Variante des erst vor Kurzem vorgestellten Mégane R.S. Trophy wird ab Ende 2019 in einer weltweit auf wenige hundert Exemplare limitierten Sonderserie auf den Markt kommen.

Renault EZ-Pod.

ampnet – 16. Mai 2019. Ein neues Mikromobil zur Beförderung von Personen und Waren auf kurzen Distanzen präsentiert Renault auf der Pariser Messe Viva Technology (–18.5.2019). Der batterieelektrische und voll automatisiert fahrende Versuchsträger nimmt eine Grundfläche von nur drei Quadratmetern ein und zeigt, wie ein Minifahrzeug für den Betrieb in der City oder auf geschlossenen Arealen wie Einkaufszentren, Firmengeländen und großen Hotelanlagen oder auf einem Flughafen aussehen könnte. Zum Transport größerer Gruppen lassen sich die langsam fahrenden Pods auch zu Konvois zusammenschließen.

Renault Twingo.

ampnet – 3. Mai 2019. Renault hat dem Twingo eine umfassende Modellpflege zukommen lassen. Kennzeichen der aktualisierten Version sind neue Hauptscheinwerfer mit integriertem Tagfahrlicht in markentypischer C-Form und die stärker konturierte Frontschürze mit seitlichen Lufteinlassöffnungen. Das neu entwickelte Online-Multimediasystem Easy-Link löst das R-Link Evolution ab.

Renault Scénic.

ampnet – 29. April 2019. Renault verlängert seine Diesel-Prämie bis zum 30. Juni. Wer als Privatkunde seinen alten Diesel-Pkw mit der Abgasnorm Euro 1 bis Euro 5 beim Kauf eines Neuwagens der Marke in Zahlung gibt, erhält bis zu 10 000 Euro Umtauschbonus. Die Höhe richtet sich nach dem gewählten neuen Modell. Das Altfahrzeug muss mindestens ein halbes Jahr auf den Käufer zugelassen sein. (ampnet/jri)

Denis Le Vot, Nutzfahrzeugchef der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi, setzt bei der Wachstumsstrategie auch auf Jinbei, ein Gemeinschaftsunternehmen mit Brilliance in China.
Von Walther Wuttke

ampnet – 24. April 2019. Leichte Nutzfahrzeuge stehen selten im Rampenlicht. Die Transporter gehören zu den stillen Helden der automobilen Welt und werden von der Öffentlichkeit höchstens wahrgenommen, wenn sie in der zweiten Reihe parken und den Verkehr blockieren. In den Bilanzen der Unternehmen hingegen spielen die „Leichttransporter“ eine durchaus erfreuliche Rolle. Renault hat in den vergangenen Jahren mit einem Marktanteil von 14,9 Prozent in diesem Segment in Europa eine führende Rolle übernommen und will diesen Kurs nun auch auf dem Weltmarkt ausbauen.

Renault Master.

ampnet – 23. April 2019. Renault frischt seine Nutzfahrzeugfamilie auf. Master und Trafic bekommen zum Herbst ein neues Gesicht und modernisierte Motoren. Mit dem Kangoo Z.E. Concept geben die Franzosen zudem einen ersten Ausblick auf die nächste Kangoo-Generation ab 2020.

Renault Alaskan.

ampnet – 23. April 2019. Renault erhöht zum Herbst die Nutzlast des Alaskan um 127 beziehungsweise 146 Kilogramm auf 1,1 Tonnen. Möglich wird dies durch eine verstärkte Hinterradaufhängung. Außerdem erhält der Pick-up an der Hinterachse Scheiben- statt der bisherigen Trommelbremsen. Weitere Neuheiten sind der Notbremsassistent und die Anhängerstabilitätskontrolle. Das On-Board-Infotainmentsystem ermöglicht künftig außerdem die Smartphone-Integration via Android Auto und Apple Carplay. (ampnet/jri)

Renault Zoe.

ampnet – 17. April 2019. Renault hat in Deutschland mehr als 20 000 Zoe verkauft. Mit mehr als 1100 Neuzulassungen allein im März 2019 erreichte der kompakte Fünftürer diesen Meilenstein zum Ende des ersten Quartals 2019. Von Januar bis März stiegen die Verkäufe der Modelle Zoe, Kangoo Z.E. und Master Z.E. um 101,1 Prozent auf 2930 Einheiten. Der Renault Zoe verdoppelte seine Zulassungen im ersten Quartal auf 2717 Einheiten. Der Elektro-Marktanteil des kompakten Fünftürers liegt bei 17,1 Prozent. (ampnet/deg)

Renault EZ-Flex.

ampnet – 17. April 2019. Mit dem EZ-Flex präsentiert Renault einen Versuchsträger für ein rein elektrisches und voll vernetztes leichtes Nutzfahrzeug im städtischen Lieferverkehr. Ein Dutzend EZ-Flex werden an Firmen in ganz Europa ausgeliehen, die das Fahrzeug zwei Jahre lang auf der „letzten Meile” einsetzen werden. Der EZ-Flex ist 3,86 Meter lang, 1,65 Meter breit, 1,88 Meter hoch und bietet ein Ladevolumen von 3,0 Kubikmetern. Mit einem Wendekreis von nur 4,5 Metern erlaubt er das Manövrieren auch unter beengten Verhältnissen.

Renault City K-ZE.

ampnet – 16. April 2019. Renault präsentiert auf der Auto Shanghai (bis 25. April 2019) sein erstes rein elektrisches Fahrzeug im A-Segment: Den City K-ZE. Im Rahmen des Strategieplans „Drive the Future” hat sich der Konzern das Ziel gesetzt, bis 2022 in China einen Absatz von 550 000 Fahrzeugen pro Jahr zu realisieren, wie Thierry Bolloré, Vorstandsvorsitzender der Renault Gruppe, bei der Vorstellung des batterieelektrischen City-SUV erklärte. Verkaufsstart für das zu 100 Prozent elektrische City-Car in China wird noch in diesem Jahr sein.

ampnet – 10. April 2019. Renault präsentiert am 16. April den neuen Renault City K-ZE auf der Shanghai Motorshow in China und steigt damit in den weltweit größten und am schnellsten wachsenden Markt für Elektrofahrzeuge ein. Das rein elektrische City-SUV ist das erste Serienfahrzeug des Joint Ventures von Renault und der Dongfeng Renault Automotive Company (DRAC). Bis 2022 wird Renault seine Elektropalette auf acht rein elektrische und 12 elektrifizierte Modelle erweitern. (ampnet/deg)

Renault Kadjar.

ampnet – 5. April 2019. Renault bietet den aktualisierten nun auch in einer Allradversion an. In Kombination mit dem neuen 150 PS (110 kW) starken Topdiesel Blue dCi 150 erhält das SUV exklusiv das „All Mode 4x4-I“-System. Per Drehknopf kann der Fahrer zwischen Frontantrieb, sich automatisch aktivierendem Allradantrieb bei Traktionsverlust sowie starrem Allradmodus für schwieriges Terrain und winterliche Verhältnisse wählen. Der Kadjar Blue dCi 150 4WD mobilisiert ein maximales Drehmoment 340 Newtonemtern ab 1750 Umdrehungen in der Minute und hat eine Anhängelast von bis zu 1800 Kilogramm.

Renault Clio Collection.

ampnet – 5. April 2019. Mit dem Sondermodell „Collection“ bietet Renault den Clio zu einem Vorzugspreis an. Der je nach Motorisierung ab 14 740 Euro erhältliche Kleinwagen bietet Details wie die Einparkhilfe hinten, das schlüssellose Zugangs- und Startsystem Keycard Handsfree, Licht- und Regensensor sowie Heckscheibe und Seitenscheiben mit dunkler Tönung. Der Collection ist damit lediglich 150 Euro teurer als der Limited, auf dem er basiert und der unter anderem über manuelle Klimaanlage, Audiosystem R & GO mit integrierter Smartphone-Halterung und USB-Anschluss verfügt. Hinzu kommen höhenverstellbarer Fahrersitz und Soft-Touch-Oberflächen.

Groupe Renault.

ampnet – 4. April 2019. Die Renault-Gruppe hat im ersten Quartal in Deutschland ein Zulassungsplus von 5,0 Prozent erzielt, während der Gesamtmarkt um ein Prozent zulegte. Die Marken Renault, Dacia und Alpine kamen auf 58 900 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge, das sind fast 3000 Fahrzeuge mehr als im Vorjahreszeitraum. Der Marktanteil der Gruppe stieg von 5,9 Prozent auf 6,2 Prozent.

Renault Master.

ampnet – 27. März 2019. Renault setzt in Zukunft verstärkt auf leichte Nutzfahrzeuge, da das Unternehmen hier deutliche Wachstumspotenziale sieht. Im vergangenen Jahr legten die Transporter-Verkäufe des Konzerns um 34 Prozent auf weltweit rund 619 200 Fahrzeuge zu. Das ist ein neuer Rekord. Vertrieben werden die Fahrzeuge in mehr als 110 Ländern. In Europa war Renault 2018 der stärkste Anbieter leichter Nutzfahrzeuge (ohne Pick-ups).

Renault Clio.

ampnet – 5. März 2019. Renault präsentiert auf dem Genfer Automobilsalon (bis 17. März) die fünfte Generation des Clio. Erstmals ist ein Autobahn- und Stauassistent verfügbar. Mit an Bord ist nun das Online-Multimediasystem Easy Link. Ein weiteres Novum ist ein neu entwickelter Hybridantrieb, der ab 2020 verfügbar ist. Die Hauptscheinwerfer und Rückleuchten sind serienmäßig in LED-Technik ausgeführt. Der Marktstart für den neuen Clio in Deutschland ist im Herbst 2019. (ampnet/deg)

Renault Grand Scénic (l,) und Scénic.

ampnet – 22. Februar 2019. Renault bietet für den Scénic und den Grand Scénic als neue Antriebsvarianten die 1,7-Liter-Dieselmotoren Blue dCi 120 EDC und Blue dCi 150 EDC mit Doppelkupplungsgetriebe an. Die Preise starten bei 28 690 Euro für den Scénic Blue dCi 120 EDC mit 120 PS (88 kW). (ampnet/jri)

Mazda3.

ampnet – 21. Februar 2019. Renault und Dacia präsentieren auf dem Genfer Automobilsalon (5. - 17. März 2019) den komplett neu entwickelten Clio der fünften Generation sowie den Twingo mit aktualisierter Optik und neuem Onboard-Entertainment. Im Mittelpunkt des Dacia-Messeauftritts steht eine neue limitierte Sonderedition für die Modelle Duster, Logan und die Stepway-Familie. Renault stellt die Messeneuheiten am 5. März in Halle 4 vor. (ampnet/deg)

Renault Captur Version S.

ampnet – 1. Februar 2019. Renault bietet von seinem beliebtesten Fahrzeug in Deutschland eine neue Sonderedition an: Zu Preisen ab 25 490 bietet der Captur „Version S“ unter anderem die Zweifarb-Lackierung Iron-Blau/Schwarz sowie Akzente in Teflon-Grau. Dazu kommen 17-Zoll-Leichtmetallräder, Außenspiegelgehäuse in Black-Pearl-Schwarz und die Kotflügelplakette „Version S”. Im Interieur sorgen die schwarze Alcantara-Stoff-Polsterung, blaue Ziernähte an Lenkrad, Schalthebel und Mittelarmlehne sowie die Aluminium-Pedalerie für Akzente.

Renault Clio.

ampnet – 29. Januar 2019. Renault wird auf dem Genfer Automobilsalon (5.–17.3.2019) den neuen Clio präsentieren. Er basiert als erstes Modell auf der neu entwickelten CMF-B Plattform der Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz. Er ist etwas kürzer und flacher als das aktuelle Modell, soll aber mehr Platz bieten. Der Kofferraum bietet mit 391 Litern das größte Volumen im Segment.

Renault Twingo „Le Coq sportif”.

ampnet – 23. Januar 2019. Zum Marktstart des überarbeiteten neuen Modelljahrgangs stellt Renault auf dem Genfer Automobilsalon (7.–17.3.2019) den Twingo als limitiertes Sondermodell „Le Coq sportif” vor. Es entstand in Zusammenarbeit mit dem gleichnamigen Sportartikelhersteller. Das Fahrzeug zieren sowohl innen als auch außen die Trikolore in verschiedenen Ausprägungen und das Markenemblem mit dem Gallischen Hahn. Als Karosseriefarben können die Kunden zwischen Quarz-Weiß, Lunaire-Grau, Black-Pearl-Schwarz und Pyrenées-Weiß wählen. (ampnet/jri)

Renault Twingo.

ampnet – 22. Januar 2019. Renault spendiert dem Twingo eine Frischzellenkur. Eine leicht geänderte Optik, neues On-Board-Infotainment und Euro-6d-Temp-Motoren sollen das Profil des Stadtautos schärfen. Kennzeichen des nächsten Modelljahrgangs sind neue Hauptscheinwerfer mit integriertem Tagfahrlicht und Blinkern sowie die stärker konturierte Frontschürze mit seitlichen Lufteinlassöffnungen. Die markante C-Grafik findet sich auch in den Rückleuchten. Der zusätzliche Lufteinlass auf der linken Seite verbessert die Kühlluftzufuhr zum Heckmotor.

Renault Kadjar.

ampnet – 8. Januar 2019. Am 12. Januar präsentieren die Renault-Händler den neuen Kadjar im Rahmen eines bundesweiten Tages der offenen Tür. Der gründlich überarbeitete Kadjar ist ab 25 690 Euro bei den Renault-Händlern bestellbar. Neben Null-Prozent-Finanzierungen und fünf Jahren Garantie bietet Renault für viele Modelle der Marke zum Aktionstag kostenlose Winterkompletträder an. Der Tag der offenen Tür wird von einem Kommunikationskonzept begleitet. Hierzu gehören bundesweite TV-Präsenz, Funkspots, nationale Print-Anzeigen, digitale Werbemittel sowie die bundesweite Händlerzeitung. (ampnet/deg)

Renault Mégane R.S. Trophy.

ampnet – 14. Dezember 2018. Bei Renault ist nun der neue Mégane R.S. Trophy bestellbar. Das 300 PS (221 kW) starke und 260 km/h schnelle Fahrzeug ist mit Sechs-Gang-Getriebe zu Preisen ab 38 590 Euro erhältlich. Die Version mit dem Sechs-Gang-Doppelkupplungsgetriebe startet bei 40 490 Euro.

Renault Kadjar.

ampnet – 13. Dezember 2018. Mit dezent geschärfter Optik und neuen Komfortdetails geht das Kompakt-SUV Renault Kadjar im Januar 2019 ins neue Modelljahr. Der Kadjar kommt mit modifizierter Front- und Heckpartie und neuer Lichtsignatur. Zum Marktstart werden zwei Turbobenziner mit Partikelfilter und ein Blue dCi Turbodiesel mit SCR-Katalysator angeboten, alle wahlweise mit einem Sechs-Gang-Schaltgetriebe und einem Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe.

Oliver Weinbeck, Director Supply Chain/Procurement ISS und Dirk Horstkötter, Leiter Key Account/Direktgeschäft Renault Deutschland AG (v.l).

ampnet – 12. Dezember 2018. Insgesamt 896 Renault Kangoo Rapid, Trafic und Master übernimmt ISS (International Service System) ab 2019. Das Unternehmen stellt die Renault-Transporter seinen Servicetechnikern zur Verfügung, die deutschlandweit im Auftrag der Deutschen Telekom im Einsatz sind. Das Unternehmen zählt mit 488 000 Mitarbeitern weltweit zu den führenden Anbietern für Facility Services und ist in 75 Ländern aktiv. (ampnet/deg)

Renault Zoe.

ampnet – 3. Dezember 2018. Mit 1049 Neuzulassungen hat Renault im November in Deutschland erstmals mehr als 1000 Zoe in einem Monat verkauft. Seit Jahresbeginn sind es 5418 Stück, was über 1000 Fahrzeuge mehr sind als im gesamten Vorjahr. Seit 2013 wurden von Deutschlands erfolgreichstem Elektroauto 16 859 Einheiten zugelassen. (ampnet/jri)

Renault Mégane RS Trophy.

ampnet – 23. November 2018. Renault startet im Februar 2019 mit der Performance-Ausführung des Renault Mégane RS. Der Megane RS Trophy leistet statt 280 PS dann 300 PS und erreicht, je nach Getriebevariante, ein maximales Drehmoment von 420 Newtonmeter. Serienmäßig sind ein Cup-Fahrwerk mit mechanischer Torsen-Differentialspere und Verbundguss-Bremsscheiben. Der 260 km/h schnelle Mégane RS Trophy startet bei 38 590 Euro als Handschalter, 40 490 Euro werden für die Ausführung mit Doppelkupplungsgetriebe fällig.

Renault Mégane RS Trophy.

ampnet – 22. November 2018. Ende des Jahres debütiert der neue Renault Mégane RS Trophy. Optional ist der Kompaktwagen mit Performance-Sitzen von Recaro erhältlich. Sie sind als Option auch im Renault Mégane RS erhältlich. Die Sitzposition ist um zwei Zentimeter tiefer. Die Sitze sind mit schwarzem Alcantara bezogen, das mit Glattleder kombiniert wird. Die Sitzschalen tragen einen Recaro-Schriftzug an der Rückseite und ein rotes RS-Logo auf der Kopfstütze. Getestet wurden die Sitze von Markenbotschafter Nico Hülkenberg. (ampnet/deg)

Renault Kadjar.

ampnet – 21. November 2018. Auch Renault verlängert die Diesel-Umtauschprämie: Wer als Privatkunde seinen alten Diesel-Pkw mit der Abgasnorm Euro 5 und darunter beim Kauf eines Neuwagens in Zahlung gibt, erhält bis zu 10 000 Euro Umtauschprämie. Das Angebot gilt für Euro-1- bis Euro-5-Diesel aller Marken und bis zum 28. Februar 2019 für einen Kaufvertrag. Die Antriebsart des Neufahrzeugs spielt keine Rolle. Die Höhe der Prämie richtet sich nach dem Wert des neuen Autos. Das alte muss mindestens sechs Monate auf den Besitzer zugelassen sein. (ampnet/jri)

Renault Talisman.

ampnet – 12. November 2018. Renault rüstet die Modelle Talisman und Espace mit drei neuen Motoren aus. Der Benziner TCe 225 EDC GPF ist mit einem Rußpartikelfilter (GPF = Gasoline Particulate Filter) ausgestattet und schöpft aus 1,8 Litern Hubraum 225 PS (165 kW). Die neuen 2,0-Liter-Diesel Blue dCi 160 EDC und Blue dCi 200 EDC kommen zuächst im Espace zum Einsatz und werden später auch für den Talisman verfügbar sein.

Renault  Twingo Chic.

ampnet – 26. Oktober 2018. Renault bietet den Twingo als Sonderedition „Chic“ an. Äußere Merkmale sind die 16-Zoll-Leichtmetallräder „Embleme”, stark getönte hintere Scheiben und das je nach Wagenfarbe schwarze oder weiße Striping. Serienmäßig an Bord ist das Komfortpaket mit Klimaautomatik, Licht- und Regensensor, Kurvenlicht und Parkpiepser hinten.

Groupe Renault.

ampnet – 23. Oktober 2018. Die Renault Gruppe hat im dritten Quartal den Absatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,9 Prozent auf 892 000 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge gesteigert. Darin enthalten sind seit Jahresbeginn auch die ausschließlich in China verkauften Marken Jinbei und Huasong. Der globale Marktanteil verbesserte sich um 0,2 Prozentpunkte auf vier Prozent. Der Konzernumsatz ging im dritten Quartal um sechs Prozent auf 11,484 Milliarden Euro zurück.