Logo Auto-Medienportal.Net

CTS-V

Cadillac ATS-V Coupé.
Von Walther Wuttke

ampnet – 22. Oktober 2015. Auch der automobile Hochadel rollt nicht immer auf der Erfolgsspur. Cadillac gehört zwar seit seiner Gründung zu den klangvollen Namen in der Welt des automobilen Luxus, war die Marke der Könige – von echten bis zum „King of Rock’n’Roll“ Elvis Presley –, Präsidenten und der Halb- und Unterwelt-Größen, doch im Laufe der Jahre verlor die amerikanische Luxus-Ikone zunehmend an Glanz, bekam die eine oder andere Beule. Inzwischen hat man sich wieder auf die klassischen Werte besonnen und liefert sauber verpackten Luxus und Exklusivität. Aktuell ist die Marke mit dem Wappen von Antoine Laumet de la Mothe, Sieur de Cadillac, 1701 Gründer der Stadt Detroit, auf der Motorhaube eine äußerst exklusive Erscheinung auf deutschen Straßen. Bis September entschlossen sich gerade 131 Bundesbürger zum Kauf eines Cadillac.

Cadillac CTS-V.
Von Jens Meiners

ampnet – 4. August 2015. Der Durchbruch in Europa soll in rund fünf Jahren kommen, derzeit leistet Cadillac kräftig Vorarbeit. Die Modelle der V-Serie zielen dabei direkt auf die deutsche Leistungselite: Der jetzt vorgestellte CTS-V kommt auf fast unglaubliche 649 PS Spitzenleistung. Damit lässt er die Konkurrenzmodelle von Audi, BMW und Mercedes-AMG deutlich hinter sich.

Cadillac CTS-V.

ampnet – 4. März 2015. Nach der Weltpremiere Anfang des Jahres in Detroit feiert Cadillac auf dem Autosalon in Genf (- 15.3.2015) die Europapremiere des CTS-V. Die potente High-Performance-Limousine wird von einem 6,2 Liter großen V8-Kompressormotor befeuert, der 478 kW / 650 PS und 850 Newtonmeter mobilisiert. Das ermöglicht eine Beschleunigung in unter vier Sekunden auf Tempo 100 und eine Topspeed von 320 km/h. Damit reiht sich der Cadillac in die Reihe der schnellsten Serienlimousinen der Welt ein. Anfang 2016 soll der CTS-V nach Europa kommen und preislich die etablierte Konkurrenz unterbieten. (ampnet/jri)

Cadillac CTS-V.

ampnet – 12. Februar 2015. Cadillac feiert auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage; 5.-15.3.2015) die Europa-Premiere zweier Modelle. Der ATS-V wird ab Spätsommer in Europa als Limousine und Coupé erhältlich sein und ist der erste Cadillac mit 3,6-Liter-V6-Twin-Turbo-Motor. Mit einer Leistung von 338 kW / 460 PS und einem Drehmoment von mehr als 600 Newtonmetern spurtet der ATS-V in gut vier Sekunden von 0 auf 100 km/h. Er erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von annähernd 300 km/h. Anfang 2016 kommt dann der noch schnellere CTS-V. Der neue V8-Motor mit 6,2-Liter-Hubraum und Kompressoraufladung entfaltet eine Leistung von 478 kW / 650 PS und ein Drehmoment von mehr als 850 Nm. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 320 km/h. (ampnet/jri)

Cadillac CTS-V.

ampnet – 13. Januar 2015. Cadillac will’s wissen: Auf der North American International Auto Show in Detroit (- 25.1.2015) feiert der CTS-V seine Premiere. Mit 477 kW / 649 PS und 855 Newtonmetern Drehmoment soll die Sportlimousine eine Höchstgeschwindigkeit von geschätzten 320 km/h erreichen. Da dürfen dann auch keine vier Sekunden beim Spurt von null auf 100 km/h vergehen. Der 6,2-Liter-V8-Kompressormotor ist mit einer Acht-Gang-Paddleshift-Automatik gekoppelt. Eine Launch Control ist angesichts der Leistung fast schon ein Muss. Die automatische Dämpferanpassung Magnetic Ride Control und ein 12,3 Zoll großes farbiges Instrumentendisplay dürfen ebenso wenig fehlen.

Cadillac CTS-V.
Von Jens Meiners

ampnet – 22. Dezember 2014. „Wir können uns mehr erlauben als die deutschen Premium-Hersteller", hatte Cadillac-Marketingchef Uwe Ellinghaus im Sommer versprochen: "Es geht nicht in erster Linie um CO2 und niedrige Verbräuche. Dafür haben wir unsere Massenmarken. Cadillac profiliert sich über hohe Leistung und den klassischen Hinterradantrieb."

Cadillac CTS-V Sport Wagon.

ampnet – 7. Februar 2011. Cadillac ist auf dem Internationalen Automobilsalon in Genf (1.-13.3.2011) mit zwei Europapremieren vertreten. Der Sportkombi CTS-V Sport Wagon ergänzt die Palette der leistungsstarken V8-Modelle CTS-V Sport Sedan und CTS-V Coupé. Das Fahrzeug leistet 415 kW / 564 PS und bietet 747 Newtonmeter Drehmoment.

Cadillac CTS-V Black Edition.

ampnet – 7. Februar 2011. Cadillac legt vom CTS-V das Sondermodell Black Diamond Edition auf. Es ist in allen drei Karosserievarianten erhältlich und zeichnet sich durch eine spezielle schwarze Lackierung mit silbernen Pigmenten. Sie sollen für diamantartiges Funkeln der Karosserie sorgen. Außerdem gehören beliebte Ausstattungsoptionen zum Lieferumfang.

Cadillac CTS-V Sport Sedan im zukünftigen Renntrimm.

ampnet – 14. Dezember 2010. Cadillac wird im kommenden Jahr mit einer Rennversion des Cadillac-Coupés CTS-V in den Rennsport zurückkehren. Der schnelle Ami wird in der GT-Klasse antreten und die Sports Car Club of America World Challenge (SCCA) mitfahren. Bereits zwischen 2004 und 2007 war die General Motors-Tochter in dieser Klasse angetreten.

Cadillac CTS-V Coupé.

ampnet – 1. Oktober 2010. Cadillac nimmt in Europa einen neuen Anlauf, um im Luxussegment Fuß zu fassen, und zeigt auf dem Pariser Autosalon, (Publikumstage: 2.-17.10.2010) die Fahrzeuge des Modelljahrgangs 2011. Im Mittelpunkt des Neustarts steht die CTS-Baureihe mit Limousine, Kombi und Coupé. Dazu komme n der Crossover SRX und der Escalade Hybrid mit 6,0-Liter-V8-Motor. Das von der Schweiz aus neu aufgebaute Vertriebsnetz umfasst zurzeit rund 40 Vertragshändlern in den europäischen Schlüsselmärkten. Darüberhinaus kümmert sich ein gesamteuropäisches Netz aus zertifizierten Reparaturwerkstätten um die Marke.

Cadillac CTS-V Sport Wagon.

ampnet – 1. April 2010. Der Zusatz V steht bei Cadillac für die besonders sportlichen Modelle. Auf der New York Auto Show (2.-11.4.2010) zeigt die Marke, die auch in Europa wieder durchstarten möchte, erstmals den CTS-V Sport Wagon, Das noch als Show Car deklarierte Fahrzeug hat den auch aus den CTS-V-Versionen der Limousine und des Coupés bekannten 6,2-Liter-V8-Motor mit 415 kW / 556 PS. Das maximale Drehmoment liegt bei 747 Newtonmetern.

Cadillac CTS Sport Wagon.

ampnet – 22. Februar 2010. Cadillac will in Europa neu starten. Dazu wird General Motors die Tochtergesellschaft Cadillac Europe gründen. Sie soll spezifisch auf Europa abgestimmte Fahrzeuge importieren und vertreiben. So präsentiert Cadillac als Europapremiere auf dem Autosalon in Genf (2. - 14. 3. 2010) das CTS Coupé, das in Nordamerika im Frühling auf den Markt kommt und ab Herbst 2010 auch in Europa angeboten werden soll. Der 2+2-Sitzer verfügt unter anderem über eine Rückfahrkamera und ist wahlweise mit Heck- und Allradantrieb erhältlich.

Cadillac CTS-V Coupé.

ampnet – 12. Januar 2010. V8-Motor, 6,2 Liter Hubraum, 415 kW / 556 PS und 747 Newtonmeter Drehmoment sowie eine Beschleunigung von null auf 96 km/h in 3,9 Sekunden: Das sind die Eckdaten des CTS-V Coupé, das Cadillac auf der Autoshow in Detroit (Publikumstage: 16.-24.1.2010) präsentiert. Die Produktion läuft im Sommer 2010 an. Zu den technischen Raffinessen zählen eine magnetische Dämpfungsregelung und die Touchpad-Bedienung der Türen, die herkömmliche Griffe überflüssig macht. Die Bremsen liefert Brembo. Alternativ zum 6-Gang-Schaltgetriebe gibt es Automatikgetriebe mit Schaltwippensteuerung.