Logo Auto-Medienportal.Net

Micra

Nissan Micra Bose Personal Edition.

ampnet – 8. März 2017. Nissan bringt im Sommer eine in Europa auf 3000 Einheiten limitierte Sonderedition des Nissan Micra. Die „Bose Personal Edition“ basiert auf der Topausstattung Tekna und bietet ein speziell auf das Fahrzeug abgestimmtes Soundsystem. Dessen Besonderheit sind die beiden in die Kopfstützen des Fahrersitzes integrierten Lautsprecher, die in Verbindung mit der BOSE Signalverarbeitung ein 360-Grad-Klangerlebnis erzeugen. Geregelt wird die Wiedergabe über die Bose Personal Space Control, die in die Audioeinstellungen des Micra integriert wurde.

Nissan Micra.
Von Frank Wald

ampnet – 19. Januar 2017. Weg mit dem Kindchen-Schema, der Nissan Micra ist erwachsen geworden. Mit fast vier Meter misst der Kleinwagen sich nun mit den Größen im Segment. Bei Technik und Ausstattung übertrifft er sie sogar. Ende März startet der Micra, zu Preisen ab 12 990 Euro.

Produktion des Nissan Micra im Renault-Werk Flins.

ampnet – 11. Januar 2017. In Frankreich ist die Produktion des neuen Nissan Micra angelaufen. Die ersten Auslieferungen an Kunden in Deutschland erfolgen im März 2017. Der Kleinwagen ist das erste Pkw-Modell von Nissan, das in einem Werk von Allianzpartner Renault gebaut wird. In der Fabrik in Flins werden auch die beiden Renault-Modelle Clio und Zoe produziert. (ampnet/jri)

Nissan Micra.

ampnet – 23. Dezember 2016. Bei Nissan ist ab sofort der neue Micra bestellbar, die Auslieferung erfolgt ab März 2017. Für das Volumenmodell 0.9 IG-T Acenta mit 66 kW / 90 PS ein Finanzierungsangebot von 99 Euro Euro pro Monat. Die Anzahlung beträgt 3799 Euro, die Laufzeit drei Jahre. (ampnet/nic)

Nissan Micra.

ampnet – 1. Dezember 2016. Die fünfte Modellgeneration des Nissan Micra startet zu Preisen ab 12 990 Euro. Zu den deutschen Händlern rollt der kleine Japaner im März 2017. Die Neuauflage ist flacher, breiter und länger als der Vorgänger. Drei Motoren, fünf Ausstattungslinien, zehn Außenfarben und mehr als 100 Personalisierungsoptionen stehen zur Wahl. (ampnet/nic)

Nissan Micra.

ampnet – 9. November 2016. Nissan hat eine Car-Sharing-Plattform gegründet. „Nissan intelligent get & go Micra“ ist ein Dienst, der mit Hilfe des sozialen Netzes passende Partner für Car-Sharing und Autobesitz ermittelt. Über die digitale Plattform werden Interessenten zu Teileigentümern sowie Teilnutzern eines neuen Nissan Micra und sichern sich so kostengünstig ihre individuelle Mobilität.

Nissan Micra.

ampnet – 29. September 2016. Nein, die fehlende B-Säule und die hinten angeschlagenen Fondtüren hat er nicht bekommen, aber zumindest optisch orientiert sich der neue Nissan Micra einigermaßen an der vor anderthalb Jahren vorgestellten Studie Sway. Premiere feiert die fünfte Generation des Kleinwagens auf dem Autosalon in Paris (–16.10.2016). Der Micra soll außer durch sein dynamisches Design auch durch eine Vielzahl von Sicherheitsfeatures einschließlich Notbremsassistent mit Fußgängererkennung und aktivem Spurhalteassistenten überzeugen. Wert wurde bei der Entwicklung zudem auf Konnektivität gelegt.

Nissan Micra N-Tec.

ampnet – 26. August 2015. Nissan bietet den Micra in der neuen Ausstattungsvariante „N-Tec“ an. Die erweiterte Serienausstattung umfasst unter anderem 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, verdunkelte hintere Seitenscheiben und silberne Türgriffe und Außenspiegelverkleidungen. Der Innenraum ist mit schwarz-blauen Sitzen und einer Mittelkonsole im Klavierlack-Finish ausgestattet. Ebenfalls an Bord sind Licht- und Regensensor, Sitzheizung vorne, Klimaautomatik und Parkguide mit Einparksensoren am Heck sowie das Infotainment-System Nissan Connect. Das Editionsmodell ist ab sofort zu Preisen ab 13 590 Euro bestellbar. Der Preisvorteil gegenüber einem voll ausgestatteten Micra Acenta beträgt 600 Euro. (ampnet/dm)

Nissan Micra.

ampnet – 9. Juli 2015. Nissan hat die Preise für den Micra gesenkt. In der Basisversion Visia First verbilligt sich der Wagen um 1010 Euro auf 10 390 Euro. In den beiden höheren Ausstattungslinien beträgt der Nachlass 1780 Euro. Für die Ausstattungslinie Acenta müssen mindestens 12 390 Euro und für die Topausstattung Tekna 15 180 Euro investiert werden. Unter der Motorhaube arbeitet ein 1,2-Liter-Benziner, entweder als Saugmotor mit 59 kW / 80 PS oder dank Kompressor-Aufladung mit 72 kW / 98 PS. (ampnet/nic)

Nissan Micra.

ampnet – 4. September 2013. Der neue Nissan Micra steht ab dem 6. September in innen wie außen aufgefrischter Form bei den deutschen Händlern. Insgesamt über 50 Prozent aller Karosseriebleche wurden neu geformt, darunter die Haube, die Kotflügel, die Scheinwerfer und der Frontstoßfänger. Auffällig ist der neue Kühlergill mit einer V-förmigen Spange. Die ab der Acenta-Version serienmäßigen Nebelscheinwerfer erhielten eine neue, von einer Chromzierleiste gerahmte Form.

Nissan Note, Micra und Juke.
Von Karin Weise

ampnet – 1. Juli 2013. Mit drei sehr unterschiedlichen Modellen deckt Nissan das komplette B-Segment ab – und offeriert dazu mutiges Design und innovative Ausstattungselemente. Der Note als Minivan für junge Familien und ältere Menschen, der Micra als günstiger Stadtflitzer für Singles sowie der Juke als Klein-SUV mit modischem Lifestyledesign – so haben die Japaner im Kleinwagenbereich für jede Anforderung und jeden Geschmack ein Angebot parat.

Nissan Micra (2005).

ampnet – 24. Mai 2013. Nissan ruft weltweit 841 000 ältere Micra und den Cube zurück. Bei den Modellen kann sich ein Bolzen am Lenkrad lockern. In Deutschland sind nach Unternehmensangaben mehr als 66 500 Micra betroffen, die zwischen 2002 und 2006 in Großbritannien gebaut wurden. Der Cube wurde hierzulande nur kurz zwischen 2010 und 2011 angeboten.

Nissan Micra Elle.

ampnet – 3. September 2012. Nissan bringt Mitte September den Micra „Elle“ auf den Markt. Das in Kooperation mit dem gleichnamigen Modemagazin entstandene Sondermodell richtet sich speziell an Frauen. Es basiert auf der mittleren Ausstattungslinie Acenta und verfügt serienmäßig unter anderem bereits über Klimaautomatik, schlüsselloses Zugangs- und Startsystem sowie beheizbare und elektrisch anklappbare Außenspiegeln und eine Geschwindigkeitsregelanlage mit Geschwindigkeitsbegrenzer.

Nissan Micra.
Von Jens Riedel

ampnet – 10. Februar 2012. Der etwas raue Klang eines Dreizylinder-Motors gehört bei Kleinwagen mittlerweile zum guten Ton. Meistens hält die Leistung aber nicht, was die Akustik verspricht. Wie es dennoch funktionieren kann, beweist Nissan mit dem Micra 1.2 l DIG-S, dem ein Kompressor zu flottem Vorankommen verhilft. Dabei kann der Käufer zwischen Fünf-Gang-Schaltgetriebe und – wie in unserem Fall – stufenloser CVT-Automatik wählen.

Nissan Micra DIG-S.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 29. September 2011. Mit 95 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer unterbietet der Nissan Micra DIG-S den internen Grenzwert, nach dem ein Nissan sich nur dann „Pure Drive“ nennen darf, wenn er weniger als 130 g/km emittiert. Der Micra DIG-S zählt mit seinem neuen Dreizylinder-Kompressormotor zu den abgasärmsten Benzinern. Mit seinen niedrigen Betriebskosten, seinen kompakten Abmessungen, dem kleinen Wendekreis und der guten Rundumsicht ist er prädestiniert für den Einsatz in der Stadt.

Nissan Note.

ampnet – 18. Juli 2011. Nissan hat für seine Modelle Pixo, Micra und Note die Sonderedition „Fresh Edition“ aufgelegt. Der Pixo mit dem 1,0-Liter-Dreizylinder-Benziner leistet 50 kW/68 PS und verbraucht 4,4 Liter auf 100 Kilometern, was CO2-Emissionen von 103 g/km entspricht. Das Sondermodell „Fresh Edition" des kleinen City-Cars basiert auf der Version Acenta.

Nissan Micra DIG-S.
Von Nicole Schwerdtmann

ampnet – 6. Juli 2011. Nissan hat mit dem Micra DIG-S seine Pure-Drive-Strategie fortgesetzt. Seit Anfang 2011 tragen alle Modelle des Herstellers, die maximal 129 Gramm CO2 je Kilometer emittieren die Bezeichnung „Pure-Drive“ am Heck. Der Micra DIG-S unterbietet mit 95 g/km den Grenzwert deutlich. Die Preise für den Micra DIG-S beginnen bei 10 740 Euro.

Nissan Micra DIG-S.

ampnet – 18. März 2011. Der neue Nissan Micra wird morgen (19. März 2011) offiziell in den deutschen Markt eingeführt. Die Preise für den neuen Micra, der ausschließlich als Fünftürer angeboten wird, beginnen bei 10 740 Euro. Das Unternehmen nimmt den „Tag der offenen Tür“ bei den Händlern auch zum Anlass, zu Spenden an das Deutsche Rote Kreuz für die Katastrophenopfer in Japan aufzurufen.

Nissan Micra.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 16. März 2011. Am kommenden Sonnabend (19. März 2011) werden die Nissan-Händler die vierte Generation des Nissan Micra mit einem Tag der offenen Tür begrüßen. Der große Bahnhof für den Kleinen von Nissan hat seinen Grund: Der Micra ist eine komplette Neukonstruktion in neuer Leichtbauarchitektur, mit neuem Design außen und innen sowie einem ebenfalls neu konstruierten Dreizylinder-Motor samt einer neuen CVT-Automatik.

Nissan Micra DIG-S.

ampnet – 21. Februar 2011. Beim Genfer Automobilsalon (3. bis 13. März 2011) wird Nissan den Micra zum ersten Mal mit einem neuen Benzin-Motor vorstellen. Der Dreizylinder emittiert im Schnitt (nach EU-Norm) bei einem Hubraum von 1,2 Litern nur 96 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer.

Nissan Micra.

ampnet – 5. November 2010. Ab Ende November steht die vierte Generation des Nissan Micra in den deutschen Autohäusern. Zum Marktstart gibt es beim Kauf für Stammkunden einen Loyalitätsbonus in Höhe von 500 Euro. Das Angebot gilt für alle Versionen ab der Ausstattung Visia mit Comfort-Paket. Wer sich für einen Micra in der mittleren Ausstattung Acenta mit Navigationssystem oder für die höchste Ausstattungslinie Tekna entscheidet, erhält Bonus von 750 Euro. Außerdem erhalten treue Nissan-Kunden die Anschlussgarantie für ein Jahr. Sie bietet nach Ablauf der Neuwagengarantie Schutz vor unerwarteten Reparaturkosten.

ampnet – 29. Oktober 2010. In Deutschland sind rund 40 000 Fahrzeuge der Nissan-Modelle Micra, Pathfinder und Navara von einem Rückruf betroffen. Bei den Fahrzeugen besteht die Gefahr, dass ein Relais ausfällt und der Motor deswegen stehenbleibt. Wie Nissan mitteilt, sind wegen des Problems keine Unfälle geschehen. Die Besitzer der betreffenden Fahrzeuge (Pathfinder der Baujahre 2004 bis 2006 und Navara von 2005 und 2006) werden vom Kraftfahrtbundesamt angeschrieben.

Nissan Micra.
Von Nicole Schwerdtmann

ampnet – 10. September 2010. Bei der Pressepräsentation des Nissan Micra in Kopenhagen hat uns der Hersteller eine komplette Neuentwicklung des Kleinwagens versprochen. Und es stimmt, mit der vierten Generation des japanischen Stadtwagens schlägt Nissan ein neues Kapitel auf.

Nissan Dreizylinder-Motor HR12DDR.

ampnet – 3. August 2010. Nissan hat einen neuen 1,2-Liter-Benzinmotor entwickelt, der für den Einsatz im neuen Micra bestimmt ist. Dort wird er die Leistungsausbeute eines 1,5-Liter-Motors mit CO2-Emissionen von 95 g/km kombinieren. Ziel von Nissan ist es, mit dem neuen Aggregat den geringsten Kraftstoffverbrauch eines von einem Benzinmotor angetriebenen Pkw vorzuweisen.

Produktionsstart des Micra in Indien.

ampnet – 15. Juni 2010. Nissan hat die indische Fertigung des Micra aufgenommen. Das auf eine jährliche Kapazität von 400 000 Einheiten ausgelegte Werk Oragadam nahe Chennai (Indien) ist damit neben Thailand der weltweit zweite von insgesamt vier geplanten Standorten, an denen die vierte Generation des Kleinwagens produziert wird. Vom Subkontinent stammen später auch die Fahrzeuge, die für den europäischen Markt bestimmt sind. Die ersten Einheiten der neuen Modellreihe werden ab September 2010 nach Europa verschifft.

Nissan Micra.

ampnet – 2. März 2010. Nissan hat heute auf dem 80. Genfer Autosalon den neuen Micra enthüllt. Der Kleinwagen baut auf der neuen V-Plattform auf und ist etwas länger und niedriger als bisher. Geblieben sind die typischen bogenförmigen Seitenfenster. Spezielle Rillen auf dem Dach senken das Geräuschniveau im Innenraum. Der Instrumententräger mit blasenförmigen rundem Einsätzen und ähnlich geformtem Handschuhfach übertragen Themen der Außenansicht in das Interieur.

Nissan Micra.
Von Jens Riedel

ampnet – 11. Dezember 2009. Der Nissan Micra gehört mittlerweile seit sieben Jahren zum Straßenbild und hat sich als Stadt- und Zweitwagen fest etabliert. Seine letztendlich schnörkellose und runde Form verleiht ihm ein nahezu zeitloses Äußeres. Daran hat auch die Modellüberarbeitung im Jahr 2008 zum Glück nichts geändert. Durch den zusätzlichen Chromschmuck, die neuen Scheinwerfer und die schwarz abgesetzte B-Säule wirkt der kleine Nissan aber edler und erwachsener. Das gilt in besonderem Maß für den Micra I-Way, der seit einem halben Jahr die Ausstattung Acenta und Tekna sowie die 25-Jahr-Edition ersetzt und nicht mit Ausstattung geizt.