Logo Auto-Medienportal.Net

Pajero

Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander.
Von Axel F. Busse

ampnet – 10. Mai 2017. Manche Mogelpackung hat der SUV-Boom schon hervor gebracht, denn längst nicht alles, was hochbeinig daher kommt und rustikal beplankt ist, eignet sich für Ausflüge jenseits asphaltierter Straßen. Eine eher unauffällige Erscheinung im Allrad-Gehege ist der Mitsubishi Outlander, der aber, wenn’s drauf ankommt, erstaunliche Fähigkeiten an den Tag legt – wie jetzt zwischen den Hügeln eines brandenburgischen Endmoränen-Bogens.

Mitsubishi Pajero.

ampnet – 19. Januar 2017. Seit der Markteinführung des ersten Pajero im Jahr 1993 in Deutschland wurden hier mehr als 220 000 Fahrzeuge verkauft. Sei es als das Urmodell L040 (ab 1983), die Version Pajero Sport (ab 1998), der kleine Pajero Pinin (ab 1999) oder der Pajero Classic ab 2002.

Mitsubishi Outlander PHEV.

ampnet – 22. September 2015. Mit dem „Fest der Diamanten“ feiert Mitsubishi am 26. September den Marktstart des in 100 Punkten überarbeiteten Outlander sowie des neuen L200. Außerdem präsentieren sich die Modelle Space Star, ASX und Pajero als „Diamant Edition“ mit besonderen Ausstattungsextras und Preisvorteilen von – je nach Baureihe und Modell – 2200 Euro bis 6000 Euro. Zudem werden drei echte Diamanten im Wert von je 10 000 Euro verlost. Für Kunden besteht die Möglichkeit zu ausgiebigen Probefahrten. Das Fest steht unter dem Motto „SUVerän. Seit über 80 Jahren“ – ein Hinweis auf die lange Tradition und Kompetenz von Mitsubishi bei Geländewagen und SUV. (ampnet/jri)

Mitsubishi Pajero.

ampnet – 11. Dezember 2014. Mitsubishi hat seit 1982 insgesamt drei Millionen Pajero verkauft. Mit drei Millionen Einheiten, die seit dem Start der ersten Generation im japanischen Werk „Mitsubishi Motors Pajero Manufacturing Co., Ltd.“ (Präfektur Gifu) gebaut und in verschiedenen Übersee-Montagestätten auf Komponentenbasis montiert wurden, setzt er einen weiteren Meilenstein in seiner mittlerweile 32-jährigen Modellgeschichte. (ampnet/nic)

Mitsubishi Pajero.

ampnet – 14. Oktober 2014. Mitsubishi passt zum neuen Modelljahr die Ausstattungsniveaus des Pajero an die übrigen Baureihen an. Basisversion ist der dreitürige Pajero zum Einstiegspreis von 32 990 Euro, der unter anderem bereits mit einer Klimaautomatik, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, elektrischen Scheibenhebern und einem Radio mit CD-Spieler und MP3-Funktion ausgerüstet ist. Neue, 17 Zoll große Leichtmetallräder, die Mittelkonsole mit Ablagefach und Klavierlackoptik sind zusammen mit den beheizbaren Außenspiegeln und der Fußraumbeleuchtung vorne und hinten sowie den silberfarbenen Rahmen an den Lüftungsdüsen weitere Veränderungen im neuen Modelljahr.

Mitsubishi Pajero.
Von Jens Riedel

ampnet – 25. Oktober 2013. Er hat nicht ganz den Kultstatus anderer Offroader, ist unter den Geländewagen aber mittlerweile auch seit Jahrzehnten eine feste Größe: der Mitsubishi Pajero. Die 30-jährige Marktpräsenz in Deutschland feiert der japanische Autohersteller gerade mit einem Sondermodell. Alle Pajero tragen die Typenbezeichnung 3.2 DI-D, denn sie haben stets den 147 kW / 200 PS starken 3,2-Liter-Dieselmotor unter der großen Haube. Ebenfalls zur Grundausstattung gehört das hoch entwickelte Allradsystem Super-Select (SS4-II). Die von uns gefahrene Topausstattung Instyle wird nur in Kombination mit Automatikgetriebe geliefert.

Mitsubishi Space Star.

ampnet – 24. Oktober 2013. Mitsubishi erreicht im aktuellen Autokostenvergleich des ADAC mit vier Modellen einen Platz unter den besten Zahn. Der größte Automobilclub Europas berechnete dabei nach eigenen Angaben, „bei welchen Modellen fürs Sparschwein am meisten übrig bleibt. Zum Besten seiner Kategorie avancierte dabei der Kleinwagen Space Star 1.0, der mit maximaler Raumausnutzung auf minimaler Fläche glänzt. Die Gesamtkalkulation des ADAC mit Fixkosten (Kfz-Steuer, Versicherung), Werkstattkosten (Service, Reifen), Betriebskosten (Kraftstoff, Öl, Pflege) und Wertverlust ergab 28,7 Cent pro Kilometer – besser geht es in dieser Klasse nicht.

Mitsubishi Pajero.

ampnet – 22. Oktober 2013. Anlässlich seines 30-jährigen Jubiläums auf dem deutschen Markt präsentiert sich der Mitsubishi Pajero in der Ausführung „Edition 30“. Das Sondermodell mit der 147 kW / 200 PS starken Dieselmotorisierung 3.2 DI-D (441 Nm), adaptivem Automatikgetriebe INVECS II und dem Allradsystem Super-Select (SS4-II) steht als sportiv-kompakter Dreitürer für 44 990 Euro sowie in der fünftürigen Langversion für 49 990 Euro zur Wahl. Die Preisvorteile liegen bei mehr als 3000 Euro.

Wasserschutz-, Schutzpolizei und Reiterstaffel vor ihrem neuen Fahrzeugen (rechts im Bild: Mitsubishi-Händler Robert Haase, Günter Thiel vom Polizeipräsidium für Technik, Logistik und Verwaltung in Wiesbaden sowie Martin van Vugt, Geschäftsführer von Mitsubishi Deutschland).

ampnet – 26. Juni 2010. Die hessische Polizei hat sieben Mitsubishi Pajero in ihren Fuhrpark übernommen. Sie sind als Zugfahrzeug für die Polizeireiterstaffel, für Streifenfahrten im Gelände (z.B. öffentliche Großbaustellen) und die Wasserschutzpolizei gedacht. Die neuen Polizei-Geländewagen basieren auf der Pajero-Einstiegsvariante „Invite“ mit 147 kW / 200 PS starkem 3,2 Liter-Dieselmotor und 441 Newtonmetern Drehmoment. Die Fahrzeuge sind serienmäßig mit dem Allradsystem „Super Select 4WD“ ausgestattet.

Mitsubishi Outlander.
Von Jens Riedel

ampnet – 13. März 2010. Dass sich Downsizing nicht nur auf Motoren beziehen muss, beweist Mitsubishi: Für das Modelljahr 2010 bietet die Marke in gleich drei Baureihen neue Einstiegsversionen an, bei denen nicht der Hubraum, sondern der Preis gesenkt wurde. Knapp 22 000 Euro für einen Outlander oder 19 000 Euro für den Pick-up L 200 lassen aufhorchen. In beiden Fällen macht es der Verzicht auf den Vierradantrieb sowie beim Outlander zusätzlich ein 2,0-Liter-Benzinmotor möglich. Dritte Preissenkung: Der Allrad-Klassiker Pajero unterschreitet in seiner neuen Basisversion die 30 000-Euro-Grenze.

Mitsubishi Pajero „Inform“.

ampnet – 11. Januar 2010. Mitsubishi bietet den Geländewagenklassiker Pajero jetzt in der neuen Basisversion „Inform“ an, der sich vor allem an gewerbliche Kunden richtet. Damit ist der Einstieg in die Baureihe bereits ab 29 990 Euro für den 3-Türer möglich. Auch die lange Version des Pajero mit fünf Türen ist in der Ausstattungsvariante „Inform“ erhältlich und kostet 32 990 Euro.