Logo Auto-Medienportal.Net

Expert

Peugeot Expert.

ampnet – 20. Oktober 2017. Peugeot baut die Modellpalette seiner Nutzfahrzeuge mit spezifischen Branchenlösungen weiter aus. Nach dem Boxer und dem Partner bietet der französische Autohersteller jetzt auch den Expert als „Pharma Edition“ an. In Kooperation mit dem Klima- und Kältetechnik-Spezialisten Heifo wurde der Laderaum so ausgebaut, dass er speziell auf die Bedürfnisse des temperaturgeführten Transports der Pharmalogistik ausgerichtet ist.

Peugeot Expert.

ampnet – 3. August 2016. Peugeot hat die neue Generation des Expert in den Handel gebracht. Der als Kastenwagen, Kombi und Plattform-Fahrgestell erhältliche Transporter ist erstmals auch in einer 4,60 Meter kurzen Kompaktversion erhältlich. Darüber hinaus steht der Kastenwagen in der 4,95 Meter langen Standardversion L2 und als Langversion L3 mit 5,30 Meter Länge zur Verfügung. In allen drei Fällen beträgt die Nutzlast 1,4 Tonnen, das sind 200 Kilogramm mehr als beim Vorgänger. Die Nutzlängen liegen zwischen 3,32 und 4,02 Meter.

Peugeot Expert Kombi.

ampnet – 12. Juli 2016. Ab sofort ist der Peugeot Expert Kombi und sein Schwestermodell der Citroen Jumpy Kombi bestellbar. Das Modell ist in den drei unterschiedlichen Karosserielängen Standard- und Langversion erhältlich. Je nach Karosserieversion stehen für den Kombi vier verschiedene Blue-HDi-Motoren mit 70 kW / 95 PS, 85 kW / 115 PS, 110 kW / 150 PS und 132 kW / 180 PS zur Auswahl. (ampnet/nic)

Peugeot Expert.
Von Walther Wuttke

ampnet – 3. Juni 2016. Die motorisierten Arbeitstiere sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren. Die Zeiten, da bei Transportern Verzicht groß und Komfort klein geschrieben wurde und Klappern zum Handwerk gehörte, sind längst Vergangenheit. Inzwischen haben diese Fahrzeuge ein Ausstattungsniveau erreicht, das sich an Personenwagen orientiert und daher nicht mehr allein in das Visier von Handwerkern geraten ist. Bei den neuen Modellen der PSA-Gruppe wurde dieser Trend noch um ein weiteres Kapitel ergänzt, denn zum ersten Mal in diesem Segment spendierten die Entwickler den beiden neuen Schwestermodellen Peugeot Expert und Citroen Jumpy die Plattform eines Pkw – in diesem Fall die des Kompaktmodells 308.

Citroen Jumpy.

ampnet – 17. Mai 2016. Bei Peugeot ist jetzt der neue Expert bestellbar. Der Kastenwagen, den es baugleich auch als Jumpy von Citroen gibt, wird in drei verschiedenen Längen angeboten. Die Kompaktversion bringt es auf 4,60 Meter Gesamtlänge, die größte Variante misst 5,30 Meter. Die maximale Nutzlast beträgt 1400 Kilogramm. Mit seiner Höhe von 1,90 Meter ist der neu entwickelte Transporter auch für Tiefgaragen geeignet.

Toyota Proace.

ampnet – 31. März 2016. Nach der Premiere der Großraumlimousine Proace Verso auf dem Genfer Automobilsalon präsentiert Toyota auf der Birmingham Commercial Vehicle Show 2016 (26. bis 28. April) den neuen Proace Transporter. Mit zwei Ausstattungsvarianten, drei Karosserielängen und zwei Radständen ist die Baureihe auf dem europäischen Markt für leichte Nutzfahrzeuge verfügbar. Zur Kleintransporterfamile, die auf der PSA-EMP2-Plattform aufbaut, gehören der Toyota Proace, die Citroën-Modelle Jumpy und Spacetourer sowie die Peugeot-Modelle Traveller und der neue Expert.

Peugeot Traveller.

ampnet – 12. Februar 2016. Peugeot wird auf dem Genfer Automobilsalon (1.–13.3.2016) als Nachfolger des Expert den Traveller vorstellen. Es handelt sich bei der Van-Baureihe um eine Fortsetzung der Kooperation mit Konzernschwester Citroen und Toyota. Der Traveller wird in drei Längen von 4.60 Metern bis 5,30 Metern angeboten werden und bietet bis zu 4900 Liter Ladevolumen. Die Motoren leisten bis zu 132 kW / 180 PS und 400 Newtonmeter Drehmoment. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 5,4 Litern je 100 Kilometer über die Modellpalette sollen die neuen Vans Klassenbestwerte setzen. Auch bei den Assistenzsystemen zeigt sich der Peugeot auf Pkw-Niveau.

Peugeot Expert Patagonia.

ampnet – 12. Juni 2014. Analog zur Konzernschwester Citroen und dem baugleichen Jumpy bietet auch Peugeot seinen Expert als Wohnmobilumbau von Westfalia an. Der Expert Patagonia Westfalia baut auf dem Expert Tepee Active auf und passt mit einer Höhe von 1,99 Metern auch in Tiefgaragen sowie in enge Altstädte. Das Konzept erlaubt die Nutzung des Vans außerhalb der Freizeit als normales Alltagsauto. Zielgruppe sind nicht nur Campingfreunde, sondern auch andere freizeitaktive Menschen.

Peugeot Expert Reisemobil.

ampnet – 22. August 2013. Peugeot präsentiert auf dem Düsseldorfer Caravan-Salon (30.08. - 8.09.2013) ein neues Freizeitfahrzeug für Individualisten und junge Familien. In Zusammenarbeit mit Westfalia entstand auf Basis des Expert Tepee ein Reisemobil. Es verfügt über einen 2.0 Liter HDi-FAP-Motor mit 120 kW / 163 PS und Sechs-Gang-Automatik-Getriebe.

Peugeot Expert Kastenwagen.

ampnet – 19. April 2013. Peugeot bietet den Expert Kastenwagen jetzt mit Komfort-Plus-Paket an.Es beinhaltet drei beliebte und häufig nachgefragte Extras und bündelt sie mit einem Preisvorteil. Wichtigster Bestandteil des Pakets ist eine manuelle Klimaanlage. Hinzukommt die Audioanlage WIP Sound und WIP Bluetooth mit integriertem CD-Player und vier Lautsprechern. Lenkradbedienung, Freisprecheinrichtung und eine geschwindigkeitsabhängige Lautstärkeregelung sind ebenfalls mit an Bord. Musikdateien im Mp3-Format können damit per USB oder Aux von externen Quellen abgespielt werden.

Peugeot City Worker.

ampnet – 12. Oktober 2012. In Kooperation mit dem Ausbauspezialisten Würth erhält der Kunde mit der City Worker-Edition von Peugeot individuell maßgeschneiderte Fahrzeuge aus einer Hand. Die City Worker-Edition gibt es für die Modelle Partner und Expert. Angetrieben werden beide Modelle vom 1.6-Liter HDi FAP mit 66 kW / 90 PS. Die City Worker-Modelle sind ab sofort bestellbar. Der Partner City Worker wird ab 19 350 Euro (netto) angeboten, der Expert City Worker ab 26 200 Euro (netto).

Peugeot Boxer Avantage X.

ampnet – 25. August 2012. Zur IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (20. - 27.9.2012) gibt die neue Avantage-Serie von Peugeot ihren Einstand. Die Sondermodelle wurden in Zusammenarbeit mit dem System-Partner Sortimo entwickelt. Die „Avantage Plus“-Modelle werden für die vier Transporter-Baureihen Bipper, Partner, Expert und Boxer angeboten. Der Kundenvorteil summiert sich auf einen Nettobetrag von maximal 2480 Euro.

Peugeot Expert Kastenwagen Doka.

ampnet – 24. November 2011. Peugeot bietet den Expert jetzt auch als Kastenwagen mit Doppelkabine und sechs Sitzplätzen an. Die aus Gfk gefertigte Kunststoff-Trennwand mit Fenster schließt zum Laderaum hin dicht ab. Der Basispreis beträgt 26 930 Euro (netto).

Peugeot Partner.

ampnet – 19. Juli 2011. Ab Juli 2011 sind für den Peugeot Boxer und Expert neue Euro5-Motoren erhältlich. Somit wurde die komplette Boxer-Modellpalette und fast die gesamte Expert-Baureihe auf Euro5-konforme Antriebe umgestellt. Neu für den Partner Tepee ist ab sofort der e-HDi FAP 90 Stop & Start (66 kW/90 PS) mit manuellem Schaltgetriebe erhältlich.

Peugeot Expert.

ampnet – 27. April 2011. Die Redaktion der „VerkehrsRundschau,“ dem Fachmagazin für Spedition, Transport und Logistik, hat die Langversion des Peugeot Expert mit dem „Green Van 2011“ ausgezeichnet. Der neu geschaffene Effizienz-Preis belohnt die beste Kombination aus Nutzlast und Umweltfreundlichkeit.

Peugeot Expert Tepee „Cool“.

ampnet – 11. November 2010. Peugeot bietet den Expert Tepee Esplanade ab sofort als Sondermodell „Cool“ an. Zu Preisen ab 27 270 Euro ergibt sich ein Kundenvorteil von 750 Euro. Die erweiterte Komfortausstattung umfasst die Audioanlage WIP Sound, eine manuelle Klimaanlage und eine verglaste linke Schiebetür.

Peugeot iOn.

ampnet – 25. August 2010. Peugeot steht bei der IAA Nutzfahrzeuge (21. – 30. 9.2010) in Hannover unter Strom. Der Peugeot i0n erlebt dort als City-Warenverteiler seine Premiere. Peugeot schlägt damit ein weiteres Kapitel in der langen Tradition bei der Vermarktung von Elektro-Fahrzeugen auf.

Peugeot Partner Cool Edition.

ampnet – 22. Juni 2010. Peugeot hat für seine Modelle Partner, Expert und Boxer Kühlausbauten aus einer Hand und im Ein-Rechnungs-Geschäft im Angebot, die Cool Edition. Hierfür arbeitet der französische Autobauer mit dem neuen Partner und Kühlausbau-Spezialisten TBV Kühlfahrzeuge GmbH aus dem badischen Willstätt zusammen. Die Ausbaupreise beginnen für den Partner Cool Edition bei 6817 Euro, für den Expert bei 7525 Euro. Den Kühlausbau für den Boxer gibt es ab 9348 Euro (jeweils zzgl. MwSt.).