Logo Auto-Medienportal.Net

News

ampnet – 8. Dezember 2017. Im Oktober 2017 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 42,1 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von einem Prozent gegenüber Oktober 2016. Die Übernachtungszahl von Gästen aus dem Ausland stieg um drei Prozent auf 7,1 Millionen. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland blieb mit 35,0 Millionen nahezu unverändert.

Mazda-Autohaus Mößner in Hechlingen am See.

ampnet – 8. Dezember 2017. In den ersten drei Quartalen des Jahres 2017 betrug die durchschnittliche Umsatzrendite der deutschen Mazda-Händler 2,1 Prozent. Hauptgrund ist der bis einschließlich September 2017 um 12,3 Prozent gesteigerte Gesamtumsatz der 388 Vertragshändler mit insgesamt 446 Vertriebsstandorten.

Armbanduhr P 51 aus Teilen alter Mustangs.

ampnet – 8. Dezember 2017. Es könnte das ultimative Weihnachtsgeschenk für Ford-Mustang-Enthusiasten sein: eine handgefertigte Armbanduhr, hergestellt aus Komponenten, die in einer früheren Welt einmal Teile eines Ford Mustang waren. Die Idee hatten die Niederländer Christian Mygh und Jonathan Kamstrup. Sie gründeten das Unternehmen „REC Watches" und suchen weltweit nach ausgedienten Ford Mustang, um aus deren Teilen die einzigartige Armbanduhren-Kollektion namens „P-51" zu kreieren.

ICE-Sprinter auf der Neubaustrecke Nürnberg-Berlin.

ampnet – 8. Dezember 2017. Der Startschuss für die neue ICE-Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Berlin und München fällt am Sonntag, 10. Dezember 2017. Dann wird das Herzstück des noch unter Bundeskanzler Helmut Kohl beschlossenen Verkehrsprojekts Deutsche Einheit (VDE) von München über Nürnberg, Erfurt/Halle Leipzig bis Berlin in Betrieb gehen.

Alpine A 110.

ampnet – 8. Dezember 2017. Die vorletzte Woche vor Weihnachten hält noch einige Termine bereit: Als Rallye-Legende lässt der Name Alpine die Herzen von Motorsport-Fans noch heute höher schlagen, obwohl das letzte Auto mit dem Namen 1985 eingestellt wurde. Jetzt versucht Renault einen Neustart. Wie sich der Alpine A110 der Neuzeit fährt, klärt unser Autor Axel F. Busse. Michael Kirchberger nimmt derweil den Subaru XV unter die Lupe. Äußerlich hat sich bei dem schmucken Crossover nicht so viel getan, aber er steht trotzdem auf einer neuen Plattform, die für mehr Komfort und Dynamik sorgen soll.

Hermann Tomczyk.

ampnet – 8. Dezember 2017. Hermann Tomczyk (66), Sportpräsident des ADAC, wurde heute von der Generalversammlung des Automobilweltverbands FIA (Fédération Internationale de l'Automobile) in Paris zum FIA-Vizepräsidenten für Sport gewählt. Tomczyk hatte als Vertreter des Deutschen Motor Sport Bundes (DMSB) kandidiert und wurde für die kommenden vier Jahre zum Vizepräsident Sport für die Region Europa gewählt. (ampnet/Sm)

Suzuki Swift.

ampnet – 8. Dezember 2017. Der Suzuki Swift ist Japans „Car of the Year 2018“. Der von der „Automotive Researchers’ and Journalists’ Conference of Japan“ (RJC) vergebene Titel kürt alljährlich das beste neue Modell des Landes. Auch die vorherigen Generationen des Kleinwagens hatten die Auszeichnung bekommen. Sie waren 2005 und 2010 das „Auto des Jahres“ in Japan. (ampnet/jri)

Mercedes-Benz O 6600 H „Esso Renndienst“ von Schuco.

ampnet – 8. Dezember 2017. Der O 4500 war 1948 der erste Reisebus von Daimler-Benz nach dem Zweiten Weltkrieg. Aus dem Hauber wurde in den 1950er Jahren schließlich der O 6600 H als Frontlenker mit Heckmotor. Auch Esso begeisterte sich für den geräumigen Bus und baute ihn für seinen Renndienst um. Schuco bringt den Mercedes-Benz O 6600 H „Esso Renndienst“ nun als limitiertes Sammlerstück auf den Markt.

KTM-Jacke Managua GTX mit Airbag von Alpinestars.

ampnet – 8. Dezember 2017. KTM bietet seine Jacken Managua GTX und Durban GTX auf Wunsch jetzt auch mit dem Airbagsystem Tech-Air von Alpinestars an. Es schützt den Rücken, die Brust, die Schultern und den Nierenbereich. Tech-Air ist nicht mit dem Fahrzeug verbunden und kann daher universell eingesetzt werden. Der Airbag funktioniert auch im Stillstand, etwa beim Warten an der Ampel.

Roman Schell (Mitte) aus Wolfsburg und seine Frau Nelli nahmen als erste Kunden in der Autostadt von Andreas Brüsch, Leiter Verkauf an Mitarbeiter der Marke Volkswagen, einen T-Roc in Empfang.

ampnet – 8. Dezember 2017. Volkswagen hat heute den ersten T-Roc an einen Kunden in der Erlebniswelt Autostadt ausgeliefert. VW-Mitarbeiter Roman Schell aus Wolfsburg nahm das Fahrzeug entgegen. Das kompakte SUV ist in Indiumgrau Metallic lackiert und verfügt unter anderem über ein Multifunktionslenkrad und das „Licht und Sicht"-Paket. Angetrieben wird der T-Roc von einem 1.0-TSI-Motor mit 85 kW / 115 PS und Sechs-Gang-Schaltgetriebe. (ampnet/jri)

Can-Am Spyder F3-S.
Von Jens Riedel, cen

ampnet – 8. Dezember 2017. Auch wenn er schon seit einigen Jahren auf dem Markt ist, so erntet der Can-Am Spyder doch immer noch erstaunte bis bewundernde Blicke. Für die einen ist das Dreirad ein Schneemobil auf Rädern, für die anderen ein Motorrad mit zwei Vorderrädern. Oder handelt es sich gar um ein überdimensioniertes Quad, dem ein Rad fehlt? So oder so, bleibt das Konzept ebenso ungewöhnlich wie überzeugend. Aus dem ursprünglichen Zwei- ist inzwischen ein Drei-Zylinder-Motor geworden, der aus einem faszinierenden ein noch faszinierenderes Fahrzeug macht.

Schnellladestationen nach CHAdeMO-Standard.

ampnet – 8. Dezember 2017. Jeder vierte Kfz-Betrieb in Deutschland betreibt eine eigene Elektro-Ladestation. Das ergab die Umfrage „Kfz-Gewerbe 2020plus“ unter 454 Kfz-Unternehmen, die der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) gemeinsam mit der Kölner Unternehmensberatung BBE Automotive durchführte. Beim Blick in die fernere Zukunft zeigt sich dabei, dass die Branche das batterieelektrische Fahrzeug als eine Möglichkeit sieht. Jeder zweite Betrieb rechnet in den kommenden Jahren mit einem Vorpreschen der Brennstoffzelle als Energiequelle für die E-Mobilität.

Audi RS 4 Avant.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 8. Dezember 2017. Schnelle Kombis haben Konjunktur. Gerade, wenn sie im Premium-Segment unterwegs sind und eine Fülle von technischen Leckerbissen mitbringen, die sich auch beim Einsatz auf der Rennstrecke bewähren. Zwar sind es nur geschätzte zwei Prozent der Kunden, die sich als Ausgleich zum schnöden Business-Alltag mit ihrem Hochleistungskombi am Wochenende auf das Asphaltrund der Rivalen begeben, dennoch legt Audi nach. Benjamin Holle, Projektleiter für den Ende Januar 2018 erscheinenden RS 4 Avant, sieht im nunmehr als vierte Generation antretenden Dynamiker eine ideale Ergänzung des A4-Programms.

Nissan e-NV200.

ampnet – 8. Dezember 2017. Nissan verschafft dem e-NV200 mit einer stärkeren Batterie mehr Reichweite. Mit einer Kapazität von 40 kWh soll der Elektrotransporter bis zu 280 Kilometer zurücklegen können. Das sind über 60 Prozent mehr als bisher. Die Preise für den ab Frühjahr 2018 als Kastenwagen und Kombi Evalia verfügbaren e-NV200 beginnen bei 34 105,40 Euro (28 660 Euro netto). (ampnet/jri)

Lexus LS 500h.
Von Axel F. Busse

ampnet – 8. Dezember 2017. Leise, lässig, Lexus – das war der Dreiklang, der seit Anfang der neunziger Jahre des vorigen Jahrhunderts viele Amerikaner und auch einige Deutsche faszinierte. Jahrzehnte und diverse Verschärfungen der Abgasnormen später versucht die edle Toyota-Tochter immer noch, im Konzert des europäischen Luxussegments Gehör zu finden – zur ersten Geige wird es wohl auch mit dem neuen LS 500h nicht reichen.

Dr. Stefan Sommer.

ampnet – 8. Dezember 2017. Dr. Stefan Sommer (54) hat gestern sein Amt als Vorstandsvorsitzender von ZF niedergelegt. Bis zur Berufung eines Nachfolgers übernimmt sein Stellvertreter, Finanzvorstand Dr. Konstantin Sauer (58), übergangsweise die Führung des Konzerns.

Ford-Beschäftigte sammelten wieder Weihnachtspäckchen für benachteiligte Kinder in Osteuropa.

ampnet – 7. Dezember 2017. Zum 14. Mal haben Ford-Beschäftigte Weihnachtspäckchen für benachteiligte Kinder in Rumänien, Moldawien und der Ukraine gesammelt. An den zehn Abgabestellen innerhalb der deutschen Standorte des Automobilherstellers unterstützten nahezu 50 Beschäftigte in Köln, Aachen und Saarlouis die ehrenamtliche Aktion. 2256 Kinder können sich nun auf ein Weihnachtspäckchen freuen.

Touratech.

ampnet – 7. Dezember 2017. Für Touratech ist ein Investor gefunden. Wie Insolvenzverwalter Dr. Dirk Pehl von Schultze & Braun mitteilte, sei gestern von der Wuppertaler Happich GmbH ein Kaufvertrag unterschrieben worden. Er soll zum 1. Januar in Kraft treten. Die Übernahme des Motorradausrüsters steht aber noch unter mehreren aufschiebenden Bedingungen, die vorher erfüllt sein müssen.

Hasse & Wrede in Berlin.

ampnet – 7. Dezember 2017. Knorr-Bremse verzichtet auf die geplante Verlagerung der Produktion von Drehschwingungsdämpfern für Nutzfahrzeuge und Stationärmotoren in das tschechische Liberec. Konzernvorstand und die Geschäftsleitung von Hasse & Wrede haben sich entschieden, den Standort des traditionsreichen Industrieunternehmens in Berlin-Marzahn zu erhalten. Vorausgegangen war eine Initiative des Betriebsrats von Hasse & Wrede bei der Konzernleitung des nicht-tarifgebundenen Familienunternehmens mit knapp 110 Beschäftigten.

Faurecia.

ampnet – 7. Dezember 2017. Im Rahmen seiner digitalen Transformation vertieft Faurecia die strategische Partnerschaft mit dem Softwareunternehmen SAP. Zu den weiteren gemeinsamen Projekten gehören die Digitalisierung sowie die Bereitstellung von SAP-Cloud-Lösungen. Beide Unternehmen haben erstmals 2007 bei der Implementierung eines einheitlichen, integrierten ERP-Systems (Enterprise Resource Planning) zusammengearbeitet, das heute von allen 300 Faurecia-Standorten genutzt wird. (ampnet/jri)

ampnet – 7. Dezember 2017. Die höchsten Zulassungen in einem November seit 2006 gehen nicht nur auf einen Sprung im Privatmarkt, sondern auch auf einen abermaligen Bestwert bei den Flottenzulassungen zurück. Dabei zeichnet sich inzwischen sogar bei den Flotten eine regelrechte Flucht aus dem Diesel ab. Im Transportermarkt ist – wenigstens bei den größeren Modellen – die Dominanz des Diesels noch ungebrochen.

Honda testet an seinem Froschungs- und Entwicklungszentrum in Offenbach bidirektionale Ladetechnologie.

ampnet – 7. Dezember 2017. Honda investiert an seinem europäischen Forschungs- und Entwicklungsstandort in Offenbach verstärkt in moderne bidirektionale Ladetechnologie. Diese ermöglicht neben dem Ladevorgang, den gespeicherten Strom bei Bedarf wieder ins öffentliche Netz zurückzuspeisen. Das von Honda eingesetzte Ladesystem greift auf erneuerbare Energien als Stromquelle zurück. Der Einsatz in Offenbach dient als Test für eine Lösung, die in Zukunft Privathaushalten zur Verfügung gestellt werden soll.

Die Entwicklung der Kraftstoffpreise in Deutschland.

ampnet – 7. Dezember 2017. Nach dem Anstieg in der Vorwoche sind die Preise für Benzin und Diesel in Deutschland wieder etwas gesunken. Dies gilt vor allem für den Benzinpreis. Laut aktueller ADAC-Auswertung kostete ein Liter Super E10 im bundesweiten Schnitt 1,352 Euro, das ist ein Minus von einem Cent gegenüber der Vorwoche. Der Dieselpreis liegt derzeit bei 1,192 Euro und damit um 0,5 Cent niedriger.

Opel Insignia Grand Sport.

ampnet – 7. Dezember 2017. Der Opel Insignia ist das wirtschaftlichste Auto der Mittelklasse. Zu diesem Ergebnis kommt der Rüsselsheimer Hersteller nach Auswertung von im Herbst ermittelten Daten, die unter anderem von der unabhängigen Organisation Audatex Cost of-Ownership Solutions stammen.

Hier darf man offiziell auf dem Gehweg parken (mit Fahrzeugen unter 2,8 t zGG).

ampnet – 7. Dezember 2017. Rund um die Einkaufszonen und Weihnachtsmärkte in den Innenstädten sind die Parkplätze in der Adventszeit schnell belegt. Um Stress und Staus zu vermeiden, empfiehlt der ADAC, lieber mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Weihnachtseinkauf ins Stadtzentrum zu fahren. Wer dennoch nicht auf das eigene Auto verzichten möchte, sollte sich an die Parkregeln halten.

Erwin Hindelang flankiert von Matthias Braun, Generalsekretär des AvD und Mirjam Berle, Director Corporate Communications bei Goodyear Dunlop.
Von Alexander Voigt

ampnet – 7. Dezember 2017. Von Januar bis Ende September 2017 starben auf Deutschlands Straßen beinahe neun Menschen pro Tag – insgesamt waren es 2403. Was aus den Statistiken nicht hervorgeht ist, wie viele Leben hätten gerettet werden können, wenn Erste-Hilfe-Maßnahmen früher eingeleitet worden wären. Daher kürt der bekannte Reifenhersteller Goodyear gemeinsam mit den Partnern Automobilclub von Deutschland (AvD) und der Zeitschrift „Trucker“ unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministeriums seit inzwischen zehn Jahren den „Held der Straße“. Aus den elf monatlichen Siegern wird stets im Dezember der „Held des Jahres“ gekürt.

Hyundai i30 mit Originalzubehör.

ampnet – 7. Dezember 2017. Hyundai bietet für den i30 neues Originalzubehör an, das den Kompaktwagen sportlich aufpeppt. Erhältlich sind für den Fünftürer eine Frontschürze und ein Heck-Diffusor, beide in piano-schwarz glänzender Optik (im Set für 390 Euro). Ein ovales Endrohr aus Edelstahl ergänzt für 99 Euro die Maßnahmen am Heck. Die zur Sport-Optik passende Straßenlage erhält die Limousine durch einen Sportfedernsatz, der den Wagen für 189 Euro knapp 30 Millimeter tiefer legt.

Efficient Urban Light Vehicle L5e.

ampnet – 7. Dezember 2017. Efficient Urban Light Vehicle (Eu-Live) nennt sich ein europäisches Konsortium von zwölf Partnern aus sechs verschiedenen Ländern, das Ideen für die urbane Mobilität der Zukunft entwickeln soll. Es stellte jetzt ein Hybrid-Leichtfahrzeug vor, das trotz seiner vier Räder, aber wegen der schmaleren Spurbreite hinten der Kategorie L5e zugeordnet wird (Dreirad mit einer Höchstgeschwindigkeit von über 45 km/h).

Georg Kacher.

ampnet – 7. Dezember 2017. Georg Kacher (65) wurde bereits vor einer Woche vom Verband der Motorjournalisten (VdM) mit der Johny-Rozendaal-Uhr ausgezeichnet. Mit der Uhr ehrt der Verband jährlich im Vorfeld der Essen Motor Show Persönlichkeiten, die sich um den Motorjournalismus verdient gemacht haben. Der 1952 in Wien geborene Kacher arbeitet seit Jahrzehnten für namhafte nationale und internationale Automagazine oder Tageszeitungen.

Ford Mustang GT.

ampnet – 7. Dezember 2017. Im vorletzten Monat des Jahres hat in drei Segmenten das Modell mit den meisten Neuzulassungen gewechselt. Wie das Kraftfahrt-Bundesamt meldet, zog der Audi A8 in der Oberklasse an der S-Klasse von Mercedes-Benz vorbei, bei den Sportwagen überholte der Ford Mustang das E-Klasse-Coupé, und bei den Utilities gab es einen VW-internen Tausch des Spitzenplatzes zwischen dem Caddy (Vormonat) und dem T6.

ampnet – 7. Dezember 2017. Audi kommt langsam wieder auf Kurs: Im November setzten die Ingolstädter weltweit rund 160 000 Autos ab. Das sind 4,5 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Ein klares Plus erzielte das Unternehmen dabei erneut in Nordamerika und in China. In Europa lagen die Verkäufe auf dem Niveau des Vorjahreswertes. Kumuliert lagen die weltweiten Auslieferungen zum Ende des Monats bei rund 1 699 550 Fahrzeugen und somit noch 0,8 Prozent unter den Zahlen des Vorjahres.

Kia Sportage.

ampnet – 7. Dezember 2017. Kia erweitert die Auswahlmöglichkeiten beim Sportage. Der 1,6-Liter-Turbobenziner mit 130 kW / 177 PS, der bisher nur für Allradversionen angeboten wurde, kann ab sofort in den Ausführungen Vision und Spirit auch mit Frontantrieb bestellt werden. Darüber hinaus ist der 1.6 T-GDI nun in der luxuriösen Topversion Platinum Edition erhältlich, die bisher nur der stärksten Dieselvariante vorbehalten war.

Jaguar XF Sportbrake.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 7. Dezember 2017. Wie bitte? Ein Kombi mit einem Basispreis von knapp 44 000 Euro soll – wörtlich übersetzt –Sportbremse heißen? Der Name ginge völlig an der Realität und vorbei und würde ihn zum Ladenhüter degradieren. Aber auf Englisch klingt „Sportbrake“ halt rasant. Korrekter wäre, so glauben manche Anglisten, Sportbreak. In England bezeichnete „Break“ einst ein Pferdefuhrwerk, mit dem der Widerstand ungezähmter Pferde als Zugtiere gebrochen (break) wurde und das zum Transport von Gütern diente. Mit einem Shooting Break, wie in den 1960er und 1970er Jahren eine ganze Autogattung benannt wurde, fuhr man früher zum Schießen bei der Jagd. Der neue Jaguar XF Sportbrake repräsentiert eine solche Spezies. Er gehört zur zweiten Generation des Premium-Business-Kombis auf XF-Basis und empfiehlt sich gleichermaßen als Familien-, Transport- und Sportfahrzeug.

Erinnerung an einen tödlichen Verkehrsunfall.

ampnet – 7. Dezember 2017. Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland wird 2017 voraussichtlich auf den niedrigsten Stand seit Bestehen der Bundesrepublik sinken: Nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis), die auf vorliegenden Daten von Januar bis September basieren, dürfte die Zahl der Getöteten im Straßenverkehr voraussichtlich um ein Prozent auf rund 3170 sinken.

Dirk Möller, Verkaufsleitung Classic bei Brabus, mit dem Preis für den schönsten zum Verkauf stehenden Oldtimer der Essen Motor Show 2017: ein Mercedes-Benz 280 SE 3.5 Cabriolet (1970).

ampnet – 7. Dezember 2017. Das schönste zum Verkauf stehende Classic Car der 50. Essen Motor Show ist ein Mercedes-Benz 280 SE 3.5 Cabriolet (W 111) aus dem Jahr 1970. Eine Jury aus internationalen Experten wählte das Fahrzeug zum Best of Show. Das prämierte Modell verfügt über eine Brabus-Classic-Komplettrestauration und kostet 698 000 Euro.

Prototyp des Jaguar I-Pace auf Testfahrt in Kalifornien.

ampnet – 7. Dezember 2017. Ein Jahr nach der Präsentation der Studie I-Pace Concept auf der LA Auto Show 2016 ist Jaguar mit einem seriennahen Prototyp des elektrisch angetriebenen SUV zurück in der kalifornischen Metropole. Auf dem Programm stehen diesmal finale Reichweiten- und Ausdauertests, bevor das Elektroauto im Frühjahr nächsten Jahres auf den Markt kommt. Über 200 Prototypen legten in 11 000 Stunden bislang 2,4 Millionen Testkilometer zurück.

Elektronische Drosselklappe.

ampnet – 6. Dezember 2017. Speziell für den Einsatz in Euro 6-Fahrzeugen entwickelte Pierburg eine neue Generation elektromotorischer Drosselklappen. Ihr Gehäuse besteht aus einem Duromer-Kunststoff statt aus Aluminium, was Vorteile bei Kosten, Gewicht und Beständigkeit bringt. Die kostenintensive Behandlung der metallischen Oberflächen oder der Einsatz hochvergüteter Metalllegierungen entfällt. Da die Oberfläche nicht bearbeitet werden muss, reduziert sich das Risiko von Anhaftungen und damit das eines Verklemmens der Klappe im Kanal. (ampnet/Sm)

Opel Insignia Sports Tourer als Taxi.

ampnet – 6. Dezember 2017. „Hallo, Taxi!“ Die Flaggschiff-Kombis Opel Insignia Sports Tourer sind jetzt auch als Taxi-Modelle in charakteristischer Hellelfenbein-Lackierung sowie als Funkmietwagen erhältlich. Der große Rüsselsheimer bietet alle Voraussetzungen, um ihn schnell und unkompliziert in ein komplett ausgestattetes Taxi zu verwandeln. Für 1790 Euro ohne Mehrwertsteuer wird eine Basisausstattung mit einer Taxi-Alarmanlage, elektrischen Anschlüssen für Taxameter und Dachzeichen sowie Ein- und Ausschalter für das Dachzeichen, die Stromversorgung für den Funk, Trittschutzfolien an den Türeinstiegen plus die Schutzfolie für die Ladekante.

Die Belegschaft feiert das 1500ste Reisemobil von Morelo.

ampnet – 6. Dezember 2017. Morelo hat sein 1500stes Reisemobil ausgeliefert. Der Palace 90 M ist für einen Kunden in Norwegen bestimmt. Morelo baut seit sieben Jahren im oberfränkischen Schlüsselfeld Wohnmobile der Luxusklasse. (ampnet/jri)

Start in den Winterurlaub.

ampnet – 6. Dezember 2017. Nach Angaben des Deutschen Skiverbandes gibt es in Deutschland rund 11,7 Millionen aktive Wintersportler. Für sie hat die Saison begonnen und viele begeben sich in den kommenden Wochen mit dem Pkw auf den Weg in die beliebten Wintersportorte in Bayern, Österreich oder der Schweiz. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) erinnert daher daran, vor der Reise einen Blick auf die Bereifung des Fahrzeuges zu werfen.

ampnet – 6. Dezember 2017. Der Pkw-Markt weltweit wird in diesem Jahr um etwa zwei Prozent auf rund 84,6 Millionen Autos wachsen. In China als größtem Absatzland wird ebenfalls mit einem Plus von zwei Prozent und rund 24,1 Millionen Fahrzeugen gerechnet. Die Nachfrage in den USA dürfte um den gleichen Prozentsatz und auf etwa 17,2 Mlllionen Einheiten leicht sinken. Dies gab VDA-Präsident Matthias Wissmann auf der heutigen Jahrespressekonferenz des Verbandes der Automobilindustrie in Berlin bekannt.

Roland Gerdon.

ampnet – 6. Dezember 2017. Thomas Müllerschön (49), bisher Vorstandsvorsitzender der Uzin Utz AG in Ulm, wird zum 16. Mai 2018 das Amt als Vorstand für Personal, Finanzen und IT des DEKRA e.V. und von DEKRA SE antreten. Er folgt auf Roland Gerdon (56), der mit dem Ende seines Mandats zu diesem Termin aus dem Unternehmen scheiden wird. Müllerschön war 2002 in den Vorstand der Uzin Utz AG berufen worden. Seit 2016 hatte er den Vorsitz des Vorstands inne. (ampnet/Sm)

TÜV Süd.

ampnet – 6. Dezember 2017. Der TÜV Süd stellt sich gegen die Deutsche Umwelthilfe (DUH). Die hatte in einer Pressekonferenz am Dienstag (5. Dezember 2017) unterstellt, im Modell 320d eine illegale Abschaltvorrichtung zur Manipulation der Abgaswerte einzusetzen. Jetzt widerspricht der TÜV, der im Jahr 2015 im Auftrag der BMW Group umfangreiche Untersuchungen an den Abgassystemen verschiedener BMW-Modelle durchgeführt hatte, unter anderem auch an einem technisch mit dem BMW 320d aus der DUH-Aktion. Ergebnis: In keinem Fall, weder auf dem Prüfstand noch auf der Straße, lag aus TÜV SÜD-Sicht der Charakter einer illegalen Abschaltvorrichtung vor.

Skoda Kodiaq Sportline.

ampnet – 6. Dezember 2017. Skoda bietet den Kodiaq jetzt auch als „Sportline“ an. Kühlergrill, Außenspiegel sowie Dachreling sind in der neuen Ausstattungslinie in Schwarz ausgeführt. Dazu gesellen sich Diffusoroptik an den Stoßfängern, dunkel getönte Scheiben hinten und anthrazitfarbene 19-Zoll-Leichtmetallfelgen. Weitere Merkmale sind adaptive LED-Hauptscheinwerfer inklusive LED-Tagfahrlicht, ein adaptives Fahrwerk mit Offroad-Assistent (bei 4x4-Versionen) sowie beheizbare Vorder- und Rücksitze mit Alcantara-Bezug.

Mercedes-Benz S-Klasse Coupé.

ampnet – 6. Dezember 2017. Zum ersten Mal gelang es Mercedes-Benz per Ende November mehr als zwei Millionen Fahrzeuge an Kunden auszuliefern. Dabei war der November mit 195 698 Fahrzeuge (+7,2 Prozent) der 57. Rekordmonat in Folge. Seit Jahresbeginn wurden genau 2 095 810 Einheiten verkauft. Dies bedeutet ebenfalls einen neuen Bestwert für den Zeitraum Januar bis November und ein Absatzwachstum von 10,7 Prozent. Im vergangenen Monat war Mercedes-Benz unter anderem in Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Portugal, Taiwan, USA, Kanada und Mexiko die erfolgreichste Premiummarke.

„Modellkompass Ford Mustang – seit 1964“ von Matthias Gerst.

ampnet – 6. Dezember 2017. Der erste Ford Mustang rollte 1964 vom Band: Es war ein weißes Cabriolet mit rotem Interieur. Die amerikanische Sportwagen-Legende ist mittlerweile über ein halbes Jahrhundert alt. Matthias Gerst, Sachverständiger beim TÜV Süd und Automobilhistoriker, hat sich die verschiedenen Baureihen in seinem Buch „Ford Mustang – seit 1964“ vorgenommen.

Aptiv.

ampnet – 6. Dezember 2017. Als Nachfolger der früheren Delphi Automotive geht Aptiv als neues Unternehmen aus dem Spin-Off des Geschäftsbereichs Powertrain hervor, der seit gestern als Delphi Technologies firmiert.

Fahrgemeinschaft.

ampnet – 6. Dezember 2017. Gerade ist die Weltklimakonferenz in Bonn zu Ende gegangen: Zu den immer wieder vorgetragenen Klimaschutzstrategien, um die Belastung mit Emissionen im Verkehrsbereich zu senken, gehören Fahrgemeinschaften. Darüber hinaus schonen sie auch die Kasse der Beteiligten. Allerdings sind manche Menschen unsicher, weil sie nicht wissen, wie bei einem Unfall Versicherung und Haftung geregelt sind.

Jörg Pilger.

ampnet – 6. Dezember 2017. Jörg Pilger (50) wird ab 1. Januar 2018 als Direktor Service Organisation das Aftersales-Geschäft von Ford in Deutschland verantworten. Er folgt auf Axel Wilke, der Ende des Jahres seine aktive Arbeitszeit bei Ford beendet.

ampnet – 6. Dezember 2017. Der französische Automobilzulieferer Faurecia prüft, die Forschungs- und Entwicklungsabteilung aus dem Werk Stadthagen abzuziehen. Das war das Ergebnis eines Gesprächs des niedersächsischen Wirtschaftsministers Bernd Althusmann (CDU) gestern im Ministerium mit Vertretern des Managements. Faurecia-Geschäftsführer Gregor Knauer nannte dabei erstmals eine Zahl von 600 bis 650 Mitarbeitern, die von der Verlagerung betroffen wären.