Logo Auto-Medienportal.Net

McLaren

McLaren 570 GT.

ampnet – 1. März 2016. GT – das steht für Gran Turismo und bezeichnet gemeinhin einen reisetauglichen Sportwagen. Den schafft nun auch die Supersportwagenschmiede McLaren und präsentiert in Genf auf dem Autosalon (–13.3.2016) den 570 GT. Der dritte Spross der erst kürzlich eingeführten Sport Series hat vorne einen gegenüber dem Coupé-Modell unverändert großen 150-Liter-Kofferraum, bietet aber hinter den Sitzen weitere 220 Liter Stauraum auf dem ledergefütterten „Touring Deck“. Dieser zusätzliche Platz ist über eine seitlich zu öffnende Glasklappe zugänglich und erhöht das Gepäckvolumen auf Kompaktklassen-taugliche 370 Liter. Die Glasklappe öffnet auf der Straßenseite, angepasst nach Rechts- oder Linkslenkung, und ist in Karbonfaser eingefasst.

McLaren P1.

ampnet – 10. Dezember 2015. Nach 375 Exemplaren ist, wie geplant, die Produktion des McLaren P1 beendet. Die Produktion des 674 kW / 916 PS starken Supersportwagens war noch vor der Auslieferung des ersten Fahrzeugs im September 2013 ausverkauft. Die meisten Fahrzeuge (34 Prozent) gingen nach Amerika, 24 Prozent blieben in Europa.

McLaren 675 LT.
Von Ian Kuah

ampnet – 12. August 2015. Man nehme einen McLaren 650 S, steigere die Motorleistung, kalibriere das Chassis neu, verpacke das Ganze in einer um 34 Millimeter längeren Kohlefaser-Karosserie und durchkämme das ganze Auto noch einmal akribisch, um stolze 100 Kilogramm Gewicht herauszunehmen. Das Ergebnis: Der McLaren 675 LT.

McLaren 540C.

ampnet – 20. April 2015. Mit dem 540C Coupé zeigt McLaren auf der Auto Shanghai (- 29.4.2015) das zweite Modell seiner dritten Baureihe. Die Ziffer steht sowohl für die PS-Zahl als auch für den Drehmomentwert des 3,8-Liter-V8-Motors. Dank nur 1,3 Tonnen Leergewicht beschleungit der 540C in 3,5 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht sieben Sekunden später 200 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 320 km/h. Der Sportwagen der Rennwagenschmiede kann ab sofort bestellt werden und wird im nächsten Jahr ausgeliefert. Er kostet umgerechnet rund 175 000 Euro. (ampnet/jri)

McLaren P1 GTR.

ampnet – 4. März 2015. Er ist eines der aufregendsten Fahrzeuge, die auf dem Genfer Autosalon (- 15.3.2015) zu sehen sind: der McLaren P1 GTR. Der 1000-PS-Hybrid-Bolide ist allerdings nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen. Den Sound und die Performance des 3,8-Liter-V8-Twinturbos kann die auserlesene Kundschaft ausschließlich auf der Rennstrecke erleben. Um das entsprechende Programm kümmert sich der britische Sportwagenhersteller gleich selbst. Zum exklusiven „Driver Programm“ gehört auch eine Einladung ins firmeneigene Technologiecenter, bei der zunächst eine Fahrt im Simulator ansteht, ehe es auf die Strecke geht – Voraussetzung zum Erwerb eines GTR ist neben der Zahlung von rund zwei Millionen Euro netto der Besitz eines regulären P1. (ampnet/jri)

McLaren P1 GTR.

ampnet – 18. Januar 2015. McLaren wird auf dem Genfer Automobilsalon (3. - 15.3.2015) den P1 GTR vorstellen, der über ein Leistungsgewicht von über 515 kW / 700 PS pro Tonne verfügt. Mit der Bezeichnung GTR erinnert die britische Supersportwagenschmiede an ihre Le-Mans-Einsätze vor 20 Jahren. Und so ist auch der P1 kein Auto für die Straße, sondern nur für die Rennstrecke zugelassen. Alle Käufer erhalten mit dem Auto nicht nur eine Einladung von McLaren nach Großbritannien, sondern auch ihr ganz persönliches Programm für Fahrten auf berühmten Rundkursen rund um den Globus. (ampnet/jri)

McLaren P1 GTR: Das neue Design im Vorgriff auf die Präsentation in Pebble Beach.

ampnet – 26. Juli 2014. Zwanzig Jahre nach dem Sieg des heute legendäre McLaren F1 GTR bei den 24 Stunden von Le Mans wird McLaren Automotive den geschichtsträchtigen Kultnamen für die Rennstrecken-Version des preisgekrönten McLaren P1 wieder aufleben lassen. Die Produktion des limitierten Models wird starten, sobald das 375. und somit letzte Exemplar der Straßenversion fertiggestellt wurde. Als Hommage an seinen siegreichen Vorgänger, wird der bis jetzt stärkste McLaren den Namen McLaren P1 GTR tragen.

McLaren 650S.

ampnet – 6. März 2014. McLaren stellt auf dem Genfer Automobilsalon (- 16.3.2014) den neuen 650S vor. Der 231 500 Euro teure Supersportwagen erreicht in drei Sekunden Tempo 100 und erreicht in nur 8,4 Sekunden eine Geschwindigkeit von 200 km/h. Damit ist das 333 km/h schnelle Coupé noch ein Stück besser als der F1. McLaren zeigt in Genf auch gleich noch den 650S als offenen Spider, der 255 000 Euro kosten wird und 329 km/h Spitze erreicht.

McLaren P1

ampnet – 5. März 2013. Auf dem Genfer Automobilsalon (- 17. 03.2013) stellt McLaren den neuen P1 vor. Der 3,8-Liter-TwinTurbo-V8 leistet 674 kW / 916 PS und hält ein Drehmoment von 900 Newtonmetern bereit. Der P1 wird in einer Kleinserie von 375 Stück gefertigt .

Prototyp des McLaren P1.

ampnet – 24. Januar 2013. Der P1 von McLaren wurde der Welt auf dem Pariser Autosalon 2012 als Designstudiue vorgestellt. Seitdem hat der britische Sportwagenhersteller die Entwicklung der Technik unter der Carbonkarosse vorangetrieben. Nun wird das Fahrzeug auf Testfahrten erprobt.