Logo Auto-Medienportal.Net

Motorsport

40 Jahre BMW Motorsport Nachwuchsförderung.

ampnet – 22. November 2017. Das große „Treffen der Generationen“ war am Montag der Höhepunkt der Feier des 40-jährigen Bestehens der BMW-Motorsport-Nachwuchsförderung. Auf dem Gelände der BMW und Mini Driving Experience in Maisach, die 2017 ebenfalls ihren 40. Gründungstag gefeiert hatte, trafen die Helden der ersten Stunde auf BMW Motorsport-Direktor Jens Marquardt sowie Absolventen und aktuelle Mitglieder des BMW Motorsport Junior-Programms.

Das WEC-Weltmeisterauto 2017: Porsche 919 Hybrid.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 20. November 2017. Es war am Sonnabend exakt um 20 Uhr mitteleuropäischer Winterzeit, da war es in Bahrain, dem 33 Inseln umfassenden Königreich im Persischen Golf zwei Stunden später, als für Porsche ein bedeutendes Stück Unternehmensgeschichte endete: Zum letzten Mal nahm ein Porsche 919 Hybrid, der bereits vor dem Start zu den „Six Hours of Bahrain“ als Sieger der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2017 feststand, an einem Rennen teil. Danach wird er einen Platz im werkseigenen Museum in Stuttgart-Zuffenhausen einnehmen – nach insgesamt 33 Einsätzen, 17 Siegen – darunter dreimal in Le Mans – und sechs Weltmeistertiteln (drei für Hersteller, drei für Fahrer) zwischen April 2014 und November 2018.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 19. November 2017. Der britische Motorradrennfahrer Daniel Hegarty ist gestern beim Grand Prix in Macua ums Leben gekommen. Der Honda-Fahrer war in einer Kurve schwer gestürzt. Bei dem Unfall wurde nicht nur sein Motorrad komplett zerstört, sondern laut Medienberichten dem 31-Jährigen auch der Helm vom Kopf gerissen. Er verstarb auf dem Weg ins Krankenhaus. Das Rennen wurde abgebrochen. (ampnet/jri)

Marc Marquez.

ampnet – 13. November 2017. Marc Marquez vom Repsol-Honda-Team ist wieder Moto-GP-Weltmeister. Dem 24-jährigen Spanier und Titelverteidiger reichte dafür gestern der dritte Platz beim Heimrennen in Valencia. Honda sicherte sich dabei zum dritten Mal in Folge den Team- und Konstrukteurs-Titel. (ampnet/jri)

Borgward.

ampnet – 13. November 2017. Mit einem BX7 will Borgward Anfang kommenden Jahres bei der Rallye Dakar in Südamerika mitfahren. Am Steuer soll der Peruaner Nicolas Fuchs sitzen, der die diesjährige Ausgabe des Wüstenklassikers in einem Mitsubishi als Zwölfter beendet hatte. Co-Pilot ist Fernando Mussano aus Argentinien. (ampnet/jri)

Skizze Volkswagen Polo GTI R5.

ampnet – 7. November 2017. Mit dem Polo GTI R5 will Volkswagen unter neuen Vorzeichen in den Rallye-Sport zurück. In der zweiten Jahreshälfte 2018 wird Volkswagen Motorsport eine rund 270 PS starke Rallye-Version des Polo für Teams und Privatfahrer anbieten. Für Volkswagen bedeutet der R5 einen weiteren Schritt bei der Neuausrichtung des Motorsport-Engagements. Nach der Einführung des Golf GTI TCR seit 2016 auf der Rundstrecke weitet das Unternehmen sein Kundensport-Engagement damit auf den Rallye-Sport aus.

Dritter WM-Titel in Folge bei der Fia-Langstrecken-Weltmeisterschaft für Porsche und Schaeffler.

ampnet – 5. November 2017. Porsche hat die Karriere des 919 Hybrid mit dem dritten Weltmeistertitel für Hersteller in Folge gekrönt. Die Plätze zwei und drei beim Sechsstundenrennen in Shanghai brachten am Sonntag die vorzeitige Titelentscheidung im achten von neun Läufen zur Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC. Gleichzeitig sicherten sich Earl Bamber (NZ), Timo Bernhard (DE) und Brendon Hartley (NZ) bereits den Fahrertitel. Sechs WM-Titel, drei Le-Mans-Gesamtsiege, insgesamt 17 Rennsiege, darunter sieben Doppelerfolge, 19 Polepositions und zwölf schnellste Runden in 33 Rennen schlagen für den Porsche 919 Hybrid zu Buche.

Alpine A 110 Cup.

ampnet – 3. November 2017. Mit dem A 110 Cup kehrt Alpine ab 2018 in den seriennahen Motorsport zurück. Die Rennversion des neuen Mittelmotorsportwagens wird auf sechs europäischen Rennstrecken im Alpine-Europa-Cup für Privatfahrer starten. Kennzeichen der Rundstreckenvariante sind das Rennfahrwerk, der von 252 PS auf 270 PS leistungsgesteigerte Motor und das auf 1050 Kilogramm gesenkte Gewicht.

René Rast.

ampnet – 3. November 2017. René Rast ist „ADAC-Motorsportler des Jahres 2017“. Eine Jury aus  Journalisten und ADAC Vertretern wählte den 31 Jahre alten DTM-Champion aus Minden gestern Abend in München. Der Audi-Pilot setzte sich am Ende gegen den zweifachen deutschen Rallye-Meister Fabian Kreim durch.

Baja 1000: Der VW Käfer ist immer noch dabei und fährt in einer eigenen Klasse.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 26. Oktober 2017. Für Fans ist sie nach wie vor die Baja 1000, offiziell trägt sie inzwischen den Namen „BFGoodrich Tires SCORE Baja 1000“, und zählt zu den längsten und härtesten Auto- und Motorradrennen der Welt. Abseits befestigter Straßen führt sie mindestens 1000 Meilen (1600 Kilometer) über Stock und Stein durch die Wüste im mexikanischen Teil Kaliforniens. Im November feiert sie Geburtstag und wird 50 Jahre alt.

Nissan steigt 2018 in die Formel E ein.

ampnet – 25. Oktober 2017. Mit Beginn der Saison 2018/2019 im Herbst nächsten Jahres wird auch Nissan als erster japanischer Automobilhersteller an der vollelektrischen Rennserie teilnehmen. Mit dem vor sieben Jahren eingeführten Leaf und über 280 000 verkauften Einheiten stellt die Marke das meistverkaufte Elektroauto der Welt. Dafür wird Allianzpartner Renault dann nicht mehr dabei sein. Die Franzosen wollen sich nach der nächsten Rennsaison wieder ausschließlich auf die Formel 1 konzentrieren.

Deutsche Rallyemeisterschaft 2017: Fabian Kreim und Frank Christian auf dem Weg zum Titelgewinn in Südbayern.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 22. Oktober 2017. Showdown in Niederbayern. Bei der 3-Städte-Rallye im Landkreis Passau und dem benachbarten Oberösterreich musste gestern die Entscheidung darüber fallen, wer als Sieger die Deutsche Rallyemeisterschaft 2017 beenden würde. Die amtierenden Champions Fabian Kreim und Frank Christian, die schon in den beiden Vorjahren die Rallye rund um Kapfham für sich entschieden hatten, waren als Spitzenreiter angereist. Sie hatten im Skoda Fabia R5 138 Punkte auf ihrem Konto.

Michael Schumachers Ferrari F1 von 2001.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 20. Oktober 2017. An seinem Platz in der Geschichte der Formel 1 als bislang erfolgreichster Fahrer dürfte so schnell niemand rütteln können. Siebenmal entschied er die Fahrerweltmeisterschaft für sich, allein für Ferrari fuhr er 72 Siege ein, und vor 15 Jahren beendete er in der Saison 2002 jedes der 17 Rennen auf dem Treppchen. Seit 2017 ist Michael Schumacher zu Recht Mitglied der Hall of Fame des deutschen Sports, einer virtuellen Stätte zur Ehrung deutscher Sportler. Kommenden Monat soll das Auto, mit dem er unter anderem den Grand Prix von Monaco 2001 gewann, bei Sotheby's versteigert werden – anlässlich einer Auktion für zeitgenössische Kunst in New York.

Volkswagen will mit einem allradgetriebenen Elektroprototyp 2018 am Pikes-Peak-Bergrennen in den USA teilnehmen.

ampnet – 20. Oktober 2017. Volkswagen wird im kommenden Jahr am Pikes Peak in Colorado beim legendären Hill-Climb-Rennen antreten. Ein Allradprototyp soll am 24. Juni 2018 im Ziel auf 4300 Metern Höhe eine neue Bestmarke für Elektroautos setzen. Der Rekord in der Klasse der Elektroprototypen liegt derzeit bei 8.57,118 Minuten und wurde im vergangenen Jahr vom US-Amerikaner Rhys Millen aufgestellt.

WEC und DTM – Schaeffler mit Titelchancen.

ampnet – 11. Oktober 2017. Schaeffler blickt auf ein ereignisreiches Motorsportwochenende (14./15. Oktober) mit Chancen auf Titelgewinne voraus. Siebtes von neun Rennen bei der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) in Japan und DTM-Saisonfinale in Hockenheim.

Opel Adam R2 von Christopher Ingram.

ampnet – 9. Oktober 2017. Opel hat bei der Rallye Liepāja-Ventspils in Lettland zum dritten Mal in Folge die Rallye-Junior-Europameisterschaft gewonnen. Nach dem Schweden Emil Bergkvist (2015) und dem Deutschen Marijan Griebel (2016) holte in dieser Saison Christopher Ingram den Titel. Dem 23-jährigen Engländer gelang mit Beifahrer Ross Whittockim im Opel Adam R2 damit auch die Wiederholung seines Vorjahres-Titelgewinns in der ERC3-Meisterschaft.

Skoda 130 RS (1978).

ampnet – 2. Oktober 2017. Skoda präsentiert sich regelmäßig bei zahlreichen historischen Rallyes. So sind die Tschechen auch bei der „Sauerland Klassik“ am kommenenden Wochenende (5.–7.10.2ß017) wieder mit von der Partie. Bei der zweiten Auflage der Veranstaltung, die in diesem Jahr in drei Etappen jeweils von Attendorn aus durch das „Land der 1000 Berge“ führt, präsentiert Skoda mit dem 130 RS und dem Popular Roadster zwei Modelle, die im Motorsport ihre Spuren hinterlassen haben.

WRX am Estering: VW Polo RX.
Von Oliver Altvater

ampnet – 2. Oktober 2017. Glatter Asphalt, steinige Schotterpiste und eine kurze Strecke durch das Erdreich. Auf diesen drei Geläufen debütiert der 51-jährige Dieter Depping in der spektakulären Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) am Estering in Buxtehude. In knallharten Stoßstangenduellen driftet der dreifache Deutsche Rallyemeister und mehrfache Rallye-Dakar-Teilnehmer mit seinem 560 PS starken Rallycross VW Polo RX durch die Kurven des Rundkurses vor den Toren Hamburgs.

Lexus LC Super GT.

ampnet – 1. Oktober 2017. Beim Saisonfinale der DTM auf dem Hockenheimring vom 13. bis 15. Oktober präsentiert sich der Lexus LC erstmals den deutschen Motorsport-Fans. An allen drei Tagen absolviert die über 600 PS starke Motorsportversion des Coupés Fahrten auf dem Rundkurs, darunter auch einige Demonstrationsrunden im Renntempo.

Daniel Abt (links) und Lucas di Grassi.
Von Oliver Altvater

ampnet – 28. September 2017. Neuburg an der Donau ist eine große Kreisstadt in Oberbayern und die Heimat der Sportabteilung von Audi. In einer großen Inszenierung rollte gestern Abend dort der amtierende Champion der Formel E, Lucas Di Grassi, in seinem neuen Elektroboliden aus der Dunkelheit der Teststrecke in das Rampenlicht der Präsentationsräume. Der vollelektrische Siegerrennwagen aus der letzten Saison wurde in all seinen Komponenten optimiert und trägt künftig den Namen Audi E-Tron FE04.

Anthony Fowkes und sein Beifahrer Peter O’Gorman kommen 1977 bei der „London to Sydney Rally“ auf Platz 2 ins Ziel.

ampnet – 26. September 2017. Am 28. September 1977 haben zwei Mercedes-Benz 280 E (W 123) – heute ein begehrter Youngtimer – die „ Singapore Airlines London to Sydney Rally“ gewonnen. Das Team von Andrew Cowan fuhr als erstes durchs Zeil, zweite Mannschaft wurde das Team von Anthony Fowkes. Unter der Leitung von Erich Waxenberger starten damals insgesamt sechs vom Werk unterstützte 280-E-Rallyefahrzeuge. Vier von ihnen finden sich am Ziel unter den ersten zehn Plätzen.

ADAC-Formel-4.

ampnet – 22. September 2017. Abarth wird auch in den kommenden zwei Jahren die ADAC-Formel-4 mit Motoren beliefern. Bereits seit Beginn der Nachwuchsrennserie im Jahr 2015 sind die Italiener als Partner dabei. Zum Einsatz kommt ein Vier-Zylinder-Turbomotor, der aus 1,4 Liter Hubraum rund 118 kW / 160 PS holt. Die Chassis stammen von Tatuus in Italien. (ampnet/jri)

Superbike-IDM.

ampnet – 22. September 2017. Die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft wird eingestellt. Die Arbeitsgruppe Motorsport im Industrieverband Motorrad (IVM) teilte mit, man habe für die Saison 2018 kein tragfähiges Konzept mehr finden können. In dem Gremium sind die Hersteller BMW, Honda, Kawasaki, Suzuki und Yamaha vertreten. Das Saisonfinale der IDM findet in einer Woche in Hockenheim statt. Die Rennserie war erst in diesem Jahr organisatorisch komplett neu aufgestellt worden. (ampnet/jri)

Nelson Piquet jr..

ampnet – 21. September 2017. Nelson Piquet jr., Sieger der ersten Formel E-Saison 2014/15, ist neuer Pilot des Panasonic-Jaguar-Racing-Teams. Der Sohn der brasilianischen Formel 1-Legende Nelson Piquet bildet zusammen mit dem ins zweite Jahr mit Jaguar gehenden Neuseeländer Mitch Evans die Stammfahrerpaarung für den I-Type. Als Reservepilot steht weiterhin der in den Niederlanden geborene Chinese Ho-Pin Tung bereit. (ampnet/jri)

BMW M8 GTE.

ampnet – 13. September 2017. BMW hat im Rahmen der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt (–24.9.2017) sein neues Spitzenmodell für den internationalen GT-Sport vorgestellt: den BMW M8 GTE. Schon bevor das 8er-Coupé auf den Markt kommt, wird das Rennfahrzeug in der kommenden Saison unter anderem in der World Endurance Championship an den Start gehen. Damit kehren die Münchener im nächsten Jahr auch zu den legendären 24 Stunden von Le Mans zurück.

BMW-M235i-Racing-Cup.

ampnet – 4. September 2017. Dunlop und BMW setzen eine langjährige Motorsportpartnerschaft auf der Nürburgring-Nordschleife fort. Der BMW-M235i-Racing-Cup wird auch 2018 im Rahmen der VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring mit Unterstützung des Reifenherstellers ausgetragen.

DTM-Kader bereitet sich auf Saison-Endspurt vor.

ampnet – 25. August 2017. Kurz nach dem Beginn der zweiten Saisonhälfte am vergangenen Wochenende in Zandvoort fanden sich die Mercedes-AMG Motorsport DTM-Fahrer vom 21.-25. August zum zweiten Fitness-Camp des Jahres in Schladming ein.

Walter Röhrl in der Autostadt.
Von Tim Westermann

ampnet – 22. August 2017. 1500 Besucher, zwei Motorsport-Heroen und ein humorvoller Abend – die Autostadt in Wolfsburg feierte gemeinsam mit Walther Röhrl und seinem Co-Piloten Christian Geistdörfer die Ausstellungseröffnung „Ein Leben im Rennsport – die Rallye Legende Walter Röhrl“. Im markenübergreifenden Automobilmuseum Zeithaus geben verschiedene Originalfahrzeuge, besondere Exponate und Bilder Eindrücke der außergewöhnlichen Karriere des zweimaligen Rallye-Weltmeisters. Zum Auftakt plauderte das Erfolgsduo der 1980er-Jahre Walter Röhrl / Christian Geistdörfer auf der Bühne des Cirque Nouveau mit Eckhard Schimpf über die wilden Zeiten der legendären Gruppe-B-Boliden und die martialischen Herausforderungen des Rallye-Sports jener Tage, die viele Chronisten heute die heroische nennen. Untermalt wurden die Gespräche von spektakulären Videos von Helmut Deimel.

Pontus Tidemand und Jonas Andersson haben für Skoda die Rallye-Weltmeisterschaft in der WRC 2 gewonnen.

ampnet – 21. August 2017. Skoda hat sich vorzeitig die Rallye-Weltmeisterschaft in der WRC-2-Klasse gesichert. Dem schwedischen Duo Pontus Tidemand und Jonas Andersson reichte am Wochenende bei der ADAC-Rallye Deutschland Rang 3 für den Titelgewinn im Fabia R5. Ihre tschechischen Teamkollegen Jan Kopecky und Pavel Dresler, die am zweiten Tag durch einen Reifenschaden zurückgeworfen wurden, holten sich am Ende den zweiten Platz. Den Sieg fuhren Eric Camilli und Benjamin Veillas im Ford Fiesta R5 ein. Die beiden Franzosen hatten einen Vorspung von 48 Sekunden. (ampnet/jri)

Fabian Keim und Frank Christian im Training mit ihrem Skoda Fabia R5.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 8. August 2017. Der Landstrich zwischen Pößneck im Süden Thüringens und dem sächsischen Plauen, wo sich normalerweise Fuchs und Hase gute Nacht sagen, ist wie geschaffen für einen Urlaub in himmlischer Ruhe. Verträumte Dörfer mit Enten auf dem Weiher, Ackerbau, Viehzucht und viel dunkler Wald. Doch einmal im Jahr ist es mit der Beschaulichkeit vorbei. Dann machen sich PS-starke Motoren lautstark bemerkbar, driftet die Elite des Deutschen Rallyesports auf abgesperrten Straßen mit aberwitzigem Tempo um die Kurven, weil der Motorsportclub Pößneck e.V. sein größtes Motorsport-Event im Jahr veranstaltet, die Thüringen-Rallye. Sie fand dieses Mal zum 56. Mal statt.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 7. August 2017. Die „British Superbike Championship“ (BSB) wurde gestern im englischen Thruxton von einem tödlichen Unfall überschattet. In der Superstock-Klasse stürzte der Brite Mark Fincham mit seiner BMW nach einer Kollision schwer. Der 37 Jahre alte Fahrer des Teams True Heroes Racing wurde sofort vom Medical-Team der BSB behandelt, erlag jedoch Verletzungen. (ampnet/jri)

Ford Sierra RS 500 Cosworth.

ampnet – 3. August 2017. Ford steht den morgen beginnenden Classic Days auf Schloss Dyck (4.–6.8.2017) als Partner zur Seite. Im Bereich der so genannten „Cherry Lane“ rückt der Automobilhersteller den Cosworth-DFV-Motor in den Blick der Besucher, der 1967 seinen Siegeszug in der Formel 1 und später auch bei den 24 Stunden von Le Mans antrat. Motorsportfans entlang des abgesperrten Rundkurses dürfen sich am Sonnabend (ca. 12.20 Uhr) und Sonntag (ca. 12.15 Uhr) zudem auf zwei Ford-Sonderläufe und Demorunden zweier besonderer Rennwagen freuen: des Capri RS aus der Gruppe 2 sowie den Sierra RS 500 Cosworth der Gruppe A.

Mercedes-AMG C 63 DTM.

ampnet – 25. Juli 2017. Mercedes-Benz wird zum Ende der Saison 2018 aus den Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) aus. Stattdessen wollen die Stuttgarter 2019 in die Formel E einsteigen. Hintergrund dürfte auch das künftige Elektroauto-Engagement von Mercedes mit der Submarke EQ sein. Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff sieht die Formel E als eine Rennserie, die vor allem die schnellen Veränderungen in der Automobilindustrie widerspiegelt.

ADAC Eifel Rallye Festival.
Von Gerhard Prien

ampnet – 17. Juli 2017. Eigentlich ist die Eifel ja eine ruhige, beschauliche Gegend. Wären da nicht der Nürburgring und solche Veranstaltungen wie der Truck- oder der Oldtimer Grand Prix. Oder das ADAC Eifel Rallye Festival in Daun, das in diesem Jahr vom Donnerstag, 20. bis Sonnabend, 22. Juli 2017, über die Bühne geht. Es ist eine mittlerweile legendäre und vielfältige Veranstaltung. Das zeigt ein Blick auf das Teilnehmerfeld, das in diesem Jahr 172 Autos von 33 Herstellern mit Piloten aus 17 Nationen umfasst. Damit dürfte die Veranstaltung eine der weltweit größten Demonstrationsfahrten für historische Rallyeautos sein.

Lucas di Grassi und Georg F. W. Schaeffler (Gesellschafter und Vorsitzender des Aufsichtsrats der Schaeffler AG).

ampnet – 17. Juli 2017. Georg F. W. Schaeffler, Gesellschafter und Vorsitzender des Aufsichtsrats der Schaeffler AG, hat das Team ABT Schaeffler Audi Sport beim vorletzten Rennwochenende in New York besucht. Er wollte sich live an der Strecke und hinter den Kulissen einen Eindruck von der ersten rein elektrischen internationalen Rennserie machen und der Mannschaft im Saisonendspurt die Daumen drücken. Das Engagement in der innovativen Formel E passt zur Schaeffler-Unternehmensstrategie „Mobility for tomorrow“, mit der der global agierende Technologiekonzern die Zukunft der Mobilität mitgestaltet.

TCR Oschersleben 2017: VW Golf GTI TCR von Sebastian Steibel.
Von Oliver Altvater

ampnet – 11. Juli 2017. Zehn Startlampen springen von rot auf grün, die 350 PS-Motoren heulen auf und der Kampf um die Spitze beginnt. Bereits wenige Meter nach dem Start kommt es auf der langen Start- und Zielgeraden zum großen Crash. So startete das zweite Rennen der TCR International Series am vergangenen Wochenende in Oschersleben. Als einziger Deutscher war erstmals der 17-jährige Rookie Luca Engstler vom Liqui Moly-Team Engstler mit am Start.

Johan Kristoffersson.
Von Oliver Altvater

ampnet – 3. Juli 2017. Präzises Querfahren über Asphalt und Schotter, der mit 35 Metern längste Sprung der Saison und spektakuläre Überholmanöver – das sind nur drei Zutaten, die das FIA World Rallycross Championship-Wochenende (WRX) in Höljes, Schweden, so besonders machen. Was für manch einen Motorsportfan Indianapolis, Le Mans oder Monaco, ist für die Skandinavier das „magische Wochenende“ in Höljes. Seit 30 Jahren pilgern Familien zu dem Rennwochenende mit Festivalcharakter. Besonderes „Schmankerl“ für das schwedische Rallycross-Publikum: Das siebente Rennwochenende der aktuellen Saison fuhr der schwedische Lokalmatador Johan Kristoffersson im Finale souverän ins Ziel.

Daniel Armbruster.

ampnet – 22. Juni 2017. Dr. Daniel Armbruster (49) übernimmt zum 1. September die Geschäftsführung von Porsche Motorsports North America (PMNA). Er folgt auf Jens Walther (48), der seit 2010 die Geschicke des Porsche-Tochterunternehmens in Kalifornien leitete.

Seat León Cupra als Safety-Car der „WorldSBK“ 2017.
Von Oliver Altvater

ampnet – 20. Juni 2017. Kraftstrotzende, produktionsnahe Sportmotorräder, spektakuläre Rennmanöver und das leistungsstärkste Seat-Serienmodell, das jemals gebaut wurde. Wenn es um das Sponsoring der Superbike-Weltmeisterschaft „WorldSBK“ geht, greifen diese drei Aspekte seit dieser Saison wie Zahnräder ineinander. Der 300 PS starke Seat León Cupra kommt damit erstmals bei einer weltweiten Meisterschaft als offizielles Safety-Car zum Einsatz.

Skoda-Rallye-Team.

ampnet – 19. Juni 2017. Beim vierten Lauf zur tschechischen Rallye-Meisterschaft (MČR), der in der Region von Südmähren stattfand, hat das Skoda-Motorsport-Werksteam Jan Kopecký/Pavel Dresler (CZE/CZE) den vierten Sieg in Folge errungen. Die tschechischen Meister mussten nur einmal zwischenzeitlich ihre Führung abgeben, als sie in der vierten Wertungsprüfung einen Reifenschaden hatten.

Le Mans 2017: Porsche 919 Hybrid # 2.

ampnet – 18. Juni 2017. Porsche hat nach den beiden Vorjahren zum dritten Mal in Folge das legendäre 24-Stunden-Rennen von Le Mans gewonnen, das so abwechslungsreich und turbulent wie selten war. Zweieinhalb Stunden vor Schluss führte sogar ein LMP2-Auto das Feld an. Am Ende setzten sich aber Earl Bamber (NZ), Timo Bernhard (DE) und Brendon Hartley (NZ) im 919 Hybrid durch, nachdem sie bei einer Reparatur über eine Stunde Zeit verloren hatten. Es war der 19. Gesamtsieg für den Stuttgarter Sportwagenhersteller, der nach dem Hattrick den Wanderpokal nun behalten darf.

Porsche 911 GT3 Cup.

ampnet – 16. Juni 2017. Mit der „Driving Experience“ bietet Porsche seit vielen Jahren Rennstreckentrainings an. Jetzt erweitert der Stuttgarter Sportwagenhersteller seine Kunden-Fahraktivitäten deutlich: Ab Herbst 2017 schließt die neue „Porsche Racing Experience“ die Lücke zwischen der etablierten „Porsche Sport Driving School“ und dem Motorsport. Das ganzheitliche Programm bietet Kunden einen fundierten und professionell begleiteten Einstieg in den Motorsport.

Audi Ro 80.

ampnet – 13. Juni 2017. Die zwölfte Donau Classic vom 22. bis 24. Juni 2017 wird ein Heimspiel für Audi Tradition. Mit insgesamt sieben Automobilen aus der historischen Sammlung beteiligen sich die Vier Ringe an der dreitägigen Oldtimer-Rallye durch die Regionen Donau-Ries, Altmühltal und Hallertau. Beim diesjährigen Auftritt stellt Audi Tradition die Marke NSU in den Mittelpunkt und schickt drei NSU Ro 80 ins Rennen. Dieses außergewöhnliche Modell mit Wankelmotor präsentierte NSU vor 50 Jahren auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main.

Jaguar Formel E.
Von Walther Wuttke

ampnet – 7. Juni 2017. Motorsport ist laut, verpestet die Luft und gefährlich. Motorsport kann aber auch leise, sauber, immer noch gefährlich und innovativ sein, wenn statt fossilen Treibstoffen Strom die Räder antreibt. Während die Formel-1-Boliden am Wochenende beim kanadischen Grand Prix lautstark im Kreis fahren, Ferrari und Mercedes um Punkte kämpfen, fahren die Piloten der noch jungen Formel E in Berlin auf dem Tempelhofer Feld um ihre Weltmeisterschaft.

Andreas Leue (links) und Bethscheider-Kieser.

ampnet – 28. Mai 2017. Skoda Auto Deutschland und Peugeot Deutschland starten gemeinsam eine Sicherheitsinitiative für die Erstversorgung von Rallye-Teams nach einem Unfall. Die beiden Marken, die bei der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) im Wettbewerb stehen, wollen bei den DRM-Läufen zwei Fahrzeuge als Medical Car bereitstellen und den Einsatz eines speziell für die Erfordernisse im Rallye-Sport qualifizierten Arztes finanziell mittragen.

ADAC TCR Germany in Oschersleben.
Von Oliver Altvater

ampnet – 25. Mai 2017. Asien, Südamerika und Europa sind die Schauplätze der 2015 neu ins Leben gerufenen, internationalen Tourenwagen-Rennserie (TCR). Bei ihrer Gründung verfolgte der ehemalige Volkswagen-Manager Marcello Lotti ein überzeugendes Konzept: Globaler Kundensport vereint mit einem kostengünstigen Reglement. Angelehnt an bereits existierende Markenpokale können die Tourenwagen sowohl in Regionalmeisterschaften in Asien, Zentralamerika und Osteuropa als auch in vielen nationalen Serien an den Start gehen. So auch bei der ADAC TCR Germany, deren Startschuss diese Saison in Oschersleben fiel.

Nicky Hayden.

ampnet – 23. Mai 2017. Nicky Hayden, Honda-Werksfahrer in der Superbike-WM, ist tot. Er starb gestern Abend in einem Krankenhaus in Italien an den schweren Verletzungen, die er sich bei einem Fahrradunfall zugezogen hatte. Der ehemalige Moto-GP-Weltmeister aus den USA war beim Training mit dem Rennrad nahe Rimini von einem Auto erfasst worden. Hayden wurde 35 Jahre alt. (ampnet/jri)

Das Porsche-Museum wird während der 24 Stunden von Le Mans 33 Stunden durchgehend öffnen und das Rennen live übertragen.

ampnet – 20. Mai 2017. Das Porsche-Museum in Stuttgart wird anlässlich des 24-Stunden-Rennens am Le-Mans-Wochenende 33 Stunden durchgehend geöffnet sein: Von Sonnabend, 17. Juni, ab 9 Uhr bis Sonntag, 18. Juni, 18 Uhr, können die Besucher nicht nur das Rennen live ab 15 Uhr mitverfolgen, sondern auch ein buntes Rahmenprogramm erleben. Der Eintritt ist das gesamte Wochenende lang kostenfrei.

Forza Racing Championship (Forza RC): Porsche Cup.

ampnet – 19. Mai 2017. Parallel zum realen 24-Stunden-Rennen von Le Mans am 17. und 18. Juni werden die besten Computerspieler die Finalläufe zum „Forza Racing Championship (Forza RC) Season 3: The Porsche Cup“ austragen. Das gemeinsame Projekt von Porsche, Microsoft und dem Automobile Club de l’Ouest (ACO) wird in mehreren Läufen über einen Zeitraum von 24 Stunden stattfinden. Das abschließende Rennen wird mit virtuellen Porsche 919 Hybrid ausgetragen. Die Finalisten des Online-Wettbewerbs werden vor Ort in Le Mans mit Xbox-One-Konsolen spielen.

Nicky Hayden.

ampnet – 18. Mai 2017. Honda-Superbike-Fahrer Nicky Hayden ist gestern Nachmittag bei einer Radtour im italienischen Rimini in einen schweren Unfall verwickelt worden. Der 35-jährige ehemalige Moto-GP-Weltmeister wurde offenbar auf seinem Rennrad von einem Autofahrer erfasst. Er wurde vor Ort zunächst von Sanitätern behandelt und kam dann in eine nahe gelegene Notaufnahme. Nachdem sich sein Zustand stabilisierte, wurde er auf die Intensivstation eines Krankenhauses in Cesana verlegt. Sein Zustand soll sehr krtisch sein, die Ärzte halten sich mit Prognosen sehr zurück. (ampnet/jri)