Logo Auto-Medienportal.Net

XC40

Volvo XC40.

ampnet – 21. September 2017. Bereits wenige Tage nach der Weltpremiere in Mailand tourt Volvo mit dem XC40 durch sieben deutsche Städte. Das kompakte SUV, das bereits bestellt werden kann und im ersten Quartal 2018 auf den Markt kommt, präsentiert sich im Rahmen von Afterwork-Partys. Der Auftakt zur Veranstaltungsreihe findet am 25. September 2017 im Palais Frankfurt statt, abgeschlossen wird die Deutschland-Tour am 12. Oktober in der Tonhalle in München. Dazwischen liegen Hamburg, Leipzig, Köln, Essen und Berlin.

Volvo XC40.

ampnet – 21. September 2017. Volvo wird den XC40 im ersten Quartal kommenden Jahres zu Preisen ab 31 350 Euro für den 114 kW / 156 PS starken Dreizylinder-Einstiegsbenziner auf den Markt bringen. Zum heutigen Bestellstart ist das Kompakt-SUV außerdem als D4 AWD mit 140 kW / 190 PS als auch als T5 AWD mit 182 kW / 247 PS und Partikelfilter ab 44 800 Euro bzw. 46 100 Euro verfügbar. Die Produktion des neuen Modells beginnt im November im belgischen Volvo Werk in Gent.

Volvo XC40.

ampnet – 14. September 2017. Volvo hat den XC40 in der Modehauptstadt Mailand im Rahmen der Eröffnung eines exklusiven skandinavischen Design-Stores enthüllt. „80 hours Milan c/o Volvo Cars“ heißt der Store auf der Via Amerigo Vespucci 12, in dem sich 40 der interessantesten Marken für zeitgenössisches skandinavisches Design präsentieren, darunter Teenage Engineering, POC, Front, Monica Förster, John Sterner und viele andere. Volvo kuratiert die anderen 39 Marken und stellt den neuen XC40 vor. Alle Produkte können übrigens im Design-Store direkt erworben werden – auch das Fahrzeug.

Volvo will im Innnenraum des XC40 Ordnung schaffen.

ampnet – 27. August 2017. Viele Autofahrer beklagen sich immer wieder über fehlenden oder ungeeigneten Stauraum. Das möchte Volvo im neuen XC40, der in Kürze seine Weltpremiere feiert, ändern. Der schwedische Hersteller verspricht für sein SUV „Maßstäbe bei Platz, Laderaum und Funktionalität“. Dafür wurde das Nutzungsverhalten von Stadtbewohnern unter die Lupe genommen – und insbesondere untersucht, wie sie ihr Gepäck und die alltäglichen Dinge im Fahrzeug verstauen. Die Kunden wurden auch befragt, wie sich die Innenräume ihrer Autos verbessern lassen.