Logo Auto-Medienportal.Net

Volkswagen Financial Services

Sitz von Volkswagen Financial Services in Braunschweig.

ampnet – 4. November 2019. Die Zahl der neuen Verträge wuchs um drei Prozent auf 6,2 Millionen. Wachstum über alle Konzernmarken.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 15. August 2019. Volkswagen Financial Services und Daimler Mobilty bringen ihre Online-Gebrauchtwagenplattform Heycar jetzt auch in Großbritannien an den Start.

Sitz von Volkswagen Financial Services in Braunschweig.

ampnet – 8. August 2019. Die Volkswagen Finanzdienstleistungen (Volkswagen Financial Services) haben mit einem Operativen Ergebnis von 1,281 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,231 Milliarden Euro) im ersten Halbjahr einen neuen Bestwert erzielt. Die Bilanzsumme wuchs zum 30. Juni auf rund 215 Milliarden Euro (plus 3,9 Prozent) an und der Vertragsbestand stieg um sechs Prozent auf 20,9 Millionen Stück (Vorjahr: 19,76 Millionen).

„PayByPhone“-App.

ampnet – 16. Mai 2019. Volkswagen Financial Services bündelt seine Aktivitäten bei der digitalen Parkabwicklung unter der Marke „PayByPhone“. Dabei erhält die App „travipay“ von Sunhill Technologies, einer Tochtergesellschaft des Braunschweiger Finanzdienstleisters, einen neuen Namen und ein neues Design. In Zukunft wird diese unter „PayByPhone“ in den deutschen, italienischen und spanischen App-Stores zu finden sein. Der neue Name stammt von der gleichnamigen Pay By Phone Technologies Inc. aus Vancouver, ebenfalls eine VWFS-Tochter, die global zu den größten Smart-Parking-Anbietern gehört.

Informations Logistik Center (ILC) der Volkswagen Financial Services AG.

ampnet – 7. Mai 2019. Bei den Volkswagen Finanzdienstleistungen stieg der Vertragsbestand im ersten Quartal weiter auf mehr als 20,5 Millionen Verträge. Das entspricht einem Plus von 5,5 Prozent. Gleichzeitig blieben die Vertragszugänge mit fast 1,95 Millionen Neuverträgen im ersten Quartal 2019 stabil. Im Bestand enthalten waren: 6,5 Millionen Finanzierungsverträge (+6,0 Prozent), 4,4 Millionen Leasingverträge (+7,0 Prozent), 4,1 Millionen Dienstleistungsverträge (+5,8 Prozent) und 5,6 Millionen Versicherungsverträge (+3,5 Prozent).

Informations Logistik Center (ILC) der Volkswagen Financial Services AG.

ampnet – 9. April 2019. Nach der Genehmigung durch das Bundeskartellamt ist Daimler über seine Finanzsparte seit dem 21. März 2019 mit 20 Prozent an der Mobility Trader GmbH beteiligt, die bisher als 100-Prozent-Tochter der Volkswagen Financial Services die Plattform „heycar“ betreibt. Im Rahmen der Beteiligung erhält Daimler unter anderem einen Sitz im Beirat der Mobility Trader GmbH. Die Kapitalerhöhung im Zuge der Beteiligung will heycar vor allem dazu nutzen, das Wachstum des Berliner Startups voranzutreiben. (ampnet/Sm)

Volkswagen Logo.

ampnet – 18. März 2019. Die Volkswagen Finanzdienstleistungen haben mit 2,61 Milliarden Euro (plus 6,2 Prozent) im Geschäftsjahr 2018 Rekordergebnis erzielt und erstmals eine Bilanzsumme von mehr als 200 Milliarden Euro erreicht. Sie lag bei 207,6 Milliarden Euro (+11,1 %). Der Gesamtvertragsbestand erreichte ebenfalls einen neuen Höchststand und betrug zum Jahresende fast 20,3 Millionen Stück (+5,5 %,. Die Bilanzsumme lag bei 207,6 Milliarden Euro (+11,1 %, Vorjahr: 186,9 Mrd. Euro).

Euro Leasing Modulgebäude Sittensen.

ampnet – 6. März 2019. Die Volkswagen Financial Services (VW FS) fusionieren das Lkw-Vermietgeschäft der Euro-Leasing mit dem Pkw-Vermietgeschäft der Marke „Volkswagen Financial Services | Rent-a-Car“ von der Euromobil Autovermietung. Dafür wurde der Standort Sittensen mit neuen Büroräumen für bis zu 100 Mitarbeiter ausgebaut. Das Investitionsvolumen für die Standorterweiterung beläuft sich auf 2,5 Millionen Euro.

Jens Legenbauer.

ampnet – 5. März 2019. Jens Legenbauer (53) wird zum 1. Juli 2019 Sprecher der Geschäftsführung von Volkswagen Leasing, einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft von VW Financial Services. Er folgt auf Anthony Bandmann, der zum selben Zeitpunkt als President und CEO bei VW Credit, nach Herndon, USA, wechselt und von dort auch die Regionalverantwortung für die USA, Kanada und Mexiko übernimmt.

Volkswagen Logo.

ampnet – 4. März 2019. Volkswagen Financial Services (VWFS) stellt den Vertrieb an Flottenkunden neu auf. Ziel ist es, die Betreuung zu verbessern. Die Key-Account-Manager werden ihre Kunden zukünftig in allen Bereichen der Mobilität beraten – von der Finanzierung, dem Full-Service-Leasing, der Langzeitmiete, über Tankkarten und Versicherungen bis hin zu kompletten Fuhrparkmanagementlösungen. Zusätzliche Unterstützung erhalten Flottenkunden durch Implementierungsmanager, die alle Prozesse zwischen Kunde, Financial Services, Händlerpartner und weiteren Dienstleistern abwickeln.

Volkswagen Financial Services.

ampnet – 27. Februar 2019. Volkswagen Financial Services hat 100 Prozent der Unternehmensanteile an Logpay Financial Services (LPFS) von der DVB Bank erworben. Bereits 2017 hatte VW die Mehrheit an der im europaweiten Tank- und Mautgeschäft aktiven Logpay Transport Services, einer bis dahin 100-prozentigen Tochtergesellschaft der LPFS, übernommen. Zur LPFS gehört zusätzlich die Logpay Mobility Services, die als führender Zahlungsdienstleister im ÖPNV in Deutschland tätig ist. Der Kauf steht noch unter Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörden. Zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. (ampnet/deg)

App Truck Parking Europe.

ampnet – 25. Februar 2019. Volkswagen Financial Services (VWFS) baut sein Geschäftsfeld Parken aus. Das Unternehmen erwirbt von der PTV Planung Transport Verkehr AG aus Karlsruhe 75,1 Prozent der Unternehmensanteile an der PTV Truckparking B.V. aus den Niederlanden. Sie betreibt die Web-Plattform (inklusive Smartphone-App) Truck Parking Europe für Lkw-Fahrer, die das Suchen und Reservieren von Lkw-Parkplätzen an Autobahnen erleichtert. Bislang hatten sich die Financial Services von VW nur auf den Pkw-Bereich in Innenstädten konzentriert.

Informations Logistik Center (ILC) der Volkswagen Financial Services AG.

ampnet – 5. November 2018. Die Volkswagen Finanzdienstleistungen haben die ersten drei Quartale dieses Jahres erfolgreich abgeschlossen und neue Rekordwerte erzielt. Die Bilanzsumme der Volkswagen Finanzdienstleistungen hat Ende September erstmals die Marke von 200 Milliarden Euro überschritten und betrug per 30. September 2018 insgesamt 200,79 Milliarden Euro. Am Jahresende 2008, vor etwa zehn Jahren, lag diese noch bei rund 75 Milliarden Euro.

Christian Dahlheim

ampnet – 13. September 2018. Die Volkswagen Financial Services haben die Daimlers Finanzsparte der Daimler AG als Partner und Investor für ihre im Oktober 2017 gestartete Gebrauchtwagenplattform „heycar“ gewinnen können. Der Einstieg von Daimler erfolgt im Wege einer Kapitalerhöhung. Nach Abschluss der Transaktion wird Daimler mit 20 Prozent an der Mobility Trader Holding GmbH beteiligt sein, die über ihre Tochtergesellschaft Mobility Trader GmbH die Heycar-Plattform im deutschen Markt betreibt.

Volkswagen Logo.

ampnet – 7. August 2018. Der Volkswagen-Geschäftsbereich Finanzdienstleistungen hat mit 1,231 Milliarden Euro (Vorjahr 1,165 Milliarden Euro) zum 30. Juni 2018 sein bisher bestes Operatives Halbjahresergebnis erzielt. Die Grundlage bildete die Erhöhung des Vertragsbestandes um 7,4 Prozent auf 20,2 Millionen Stück (18,8 Millionen Stück) sowie das Wachstum der Vertragszugänge mit einem Plus von 8,7 Prozent auf fast 4,2 Millionen Stück (3,8 Millionen Stück).

Logpay an Aral-Tankstelle.

ampnet – 6. August 2018. Logpay erweitert sein Akzeptanznetz um mehr als 2000 Aral-Tankstellen in Deutschland. Darüber hinaus kann die Logpay-Tankkarte im Jahresverlauf auch in weiteren europäischen Ländern an den Tankstellen der Aral-Muttergesellschaft BP eingesetzt werden.

Safe-Drive-Pod.

ampnet – 4. Juni 2018. Auch wenn die Handynutzung in Deutschland während der Autofahrt verboten ist, gehören telefonierende und Kurznachrichten-schreibende Autofahrer immer noch zum Alltag auf deutschen Straßen. Die Nutzung des Smartphones am Steuer ist eines der bedeutendsten Unfallrisiken. Um dem Trend, besonders im Dienstwagenbereich, entgegenzusteuern, führt Car Mobility, die unabhängige Fuhrparkmanagement-Gesellschaft von Volkswagen Financial Services, den Safe-Drive-Pod der gleichnamigen niederländischen Firma ein.

Volkswagen Financial Services.

ampnet – 7. Mai 2018. Die Volkswagen Finanzdienstleistungen haben im ersten Quartal den Vertragsbestand und die Neuverträge in allen Produktsegmenten steigern können. Besonders positiv entwickelten sich die Märkte China, Japan und Italien. Insgesamt stiegen die Neuverträge im Vergleich zum Vorjahresquartal um fast neun Prozent auf 1,99 Millionen Stück. Der Vertragsbestand nahm um mehr als acht Prozent auf 19,9 Millionen Verträge zu.