Logo Auto-Medienportal.Net

Mercedes-Benz

Mercedes-Benz EQV.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 20. August 2019. Acht Sitze und über 400 Kilometer Reichweite sind die Messlatte, an denen künftige Großraumlimousinen mit Elektroantrieb Maß nehmen können.

ADAC-Test: Ausstiegswarner können solche so genannten Dooring-Unfälle verhindern.

ampnet – 20. August 2019. Dooring-Unfälle geraten zunehmend in den Fokus der Verkehrssicherheit. Zwei Autohersteller bieten bereits erste Warnsysteme an.

Mercedes-Benz A 250 e.

ampnet – 19. August 2019. Verbrenner mit Steckdose sind auch bei deutschen Herstellern auf dem Vormarsch. A 250 e und B 250 e heißen die neuesten Teilzeitstromer.

Mercedes-Benz LP 333.

ampnet – 13. August 2019. Um ein Gesetz auszutricksen, schuf Mercedes-Benz Ende der 50er Jahre den LP 333. Wiking bringt den ungewöhnlichen Lkw nun als 1:87-Modell.

Mercedes Pro Connect.

ampnet – 12. August 2019. Das Paket „Effiziente Fahrstilanalyse“ von Mercedes Pro Connect, dem digitalen Dienst der Van-Sparte, umfasst ab sofort auch einen so genannten „Fahrstil Monitor“, und der bereits eingeführte „Eco Monitor“ wurde grafisch wie funktional weiterentwickelt. Der Fahrstil-Monitor erfasst Durchschnittsverbräuche sowie Anfahr- und Beschleunigungsverhalten, Ausrollverhalten und gleichmäßiges Fahren. Mithilfe dieser Daten können Fuhrparkmanager die Fahrer zu vorausschauenderem Fahren bewegen.

Mercedes-Benz Sprinter Transfer 45 (links) und City 45.

ampnet – 10. August 2019. Mit dem Sprinter Transfer 45 und dem Sprinter City 45 weitet Mercedes-Benz sein Angebot an Minibussen aus. Beide sind mit 143 PS (105 kW) motorisiert. Die Kraftübertragung auf die Hinterachse übernimmt beim Sprinter Transfer ein Sechs-Gang-Schaltgetriebe oder wahlweise die siebenstufige Wandlerautomatik 7G-Tronic Plus, die beim Stadtbus Srpinter City 45 Standard ist.

Mercedes-Benz SSKL Stromlinienrennwagen (1932, Originalnachbau).

ampnet – 9. August 2019. Mercedes-Benz macht den Pebble Beach Concours d’Elegance (15.–18.8.2019) zu einem Höhepunkt im Jubiläumsjahr „125 Jahre Motorsport“: Erstmals ist der rekonstruierte Mercedes-Benz SSKL Stromlinienrennwagen von 1932 bei der Veranstaltung der automobilen Klassik in Kalifornien am Donnerstag in Fahrt zu erleben. Anschließend wird es in der „Star Lounge“ neben weiteren Sport- und Rennsportwagen der Marke aus verschiedenen Epochen stehen.

Ausblick auf den IAA-Messestand von Mercedes-Benz 2019.

ampnet – 8. August 2019. Der Auftritt von Mercedes-Benz auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) vom 10. bis 22. September 2019 in Frankfurt steht im Zeichen nachhaltiger Lösungen für die Zukunft der Mobilität. Zahlreiche Weltpremieren untermauern den Anspruch des Erfinders des Automobils, auch weiterhin intelligente Mobilitätslösungen zu gestalten und anzubieten. Der Mercedes-Benz Messestand wurde dazu komplett überarbeitet.

Mercedes-Benz S 400 d.

ampnet – 7. August 2019. Nach leichten Absatzrückgängen im ersten Halbjahr ist Mercedes-Benz gut in die zweite Jahreshälfte gestartet. Das Unternehmen meldet für den vergangenen Monat einen Rekord-Juli: 188 857 Auslieferungen bedeuten ein Wachstum von 12,7 Prozent gegenüber dem Juli 2018.

Mercedes-Benz e-Citaro der Berliner Verkehrsbetriebe.

ampnet – 7. August 2019. Die Verkehrsbetriebe Üstra der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover hat heute einen Rahmenvertrag über 48 Einheiten des vollelektrisch angetriebenen Stadtbusses abgeschlossen. Die ersten bereits bestellten vier eCitaro werden noch in diesem Jahr geliefert. Alle eCitaro des Großauftrags sind mit Pantografen für Zwischenladungen ausgestattet. Bestandteil des Vertrags sind 30 Solobusse und 18 Gelenkbusse eCitaro G. (ampnet/Sm)

Mercedes-Benz Sprinter Kastenwagen.

ampnet – 6. August 2019. Auch wenn der Fiat Ducato unangefochten Marktführer bleibt, so nimmt das Interesse am Mercedes-Benz Sprinter als Basis für ein Wohnmobil zu. Auf dem Düsseldorfer Caravan-Salon (31.8.–8.9.2019) zeigen neun Aufbauhersteller insgesamt 17 Neuheiten mit dem Modell. Nahezu die Hälfte basiert auf der Triebkopf-Variante des Sprinter, darunter die B-Klasse Masterline 880 von Hymer oder der Chic C-Line I 4.9 und E-Line I 51 QB von Carthago.

Omnibuswerk Mannheim, zentrale Stromtankstelle.

ampnet – 5. August 2019. Eine zentrale Stromtankstelle für den vollelektrisch angetriebenen eCitaro hat Daimler Buses im Omnibuswerk Mannheim zur Vorbereitung des Hochleistungsladens errichtet. Sie setzt auch den neuen eCitaro mit dem ausfahrbaren „Pantograf“ unter Strom, der jetzt in den Markt kommt. Die Besonderheit der Betriebstankstelle: Die Ladegeräte stehen in etwa fünf Metern Höhe. Die Station dient zur Aufladung des eCitaro im Produktionsdurchlauf und vor der Auslieferung.

Mercedes-Benz e-Vito des Vereins Tafel Deutschland.

ampnet – 2. August 2019. Im Nachgang der 20-jährigen Partnerschaft hat Mercedes-Benz in Berlin den ersten batterieelektrisch angetriebenen e-Vito an den Dachverband der deutschen Tafeln übergeben. Der Autohersteller wird das Modell ab September auch in sein Sponsoring-Programm für den Verein aufnehmen. In diesem Rahmen haben die Tafeln bundesweit bereits mehr als 950 Lieferwagen der Marke erhalten. Mercedes-Benz übernimmt bis zur Hälfte des Fahrzeuglistenpreise, der andere Teil wird hauptsächlich durch lokale Spender und Sponsoren aufgebracht.

Mercedes-AMG A 45 S.
Von Jens Meiners

ampnet – 31. Juli 2019. Darf's ein bisschen mehr sein? Nachdem Audi beim Leistungswettbewerb im Kompaktsegment mit dem RS3 die 400-PS-Schwelle berührt hat, legt die Daimler-Tochter AMG kräftig nach: Nicht weniger als 421 PS leisten die Schwestermodelle A 45 S und CLA 45 S, die jetzt in Madrid vorgestellt worden sind. Zudem gibt es eine Einstiegsvariante mit 387 PS.

Ausnahmsweise in Schwarz: Mercedes-Benz Actros für Charter Way.

ampnet – 30. Juli 2019. Auffallen ist das halbe Leben: Die 40 neuen Mercedes-Benz Actros bei Mercedes-Benz Charter Way fallen aber nicht nur dadurch auf, dass sie die einzigen carbonschwarz lackierten Fahrzeuge im ansonsten arktikweißen Fahrzeugpool von Charter Way sind. Erkennbar größte optische Neuerung: die Kameraarme der Mirror Cam, die anstelle von herkömmlichen Außen­spiegeln an der Fahrerkabine angebracht sind. (ampnet/Sm)

Mercedes-Benz e-Citaro von Voyages Emile Weber in Luxemburg.

ampnet – 29. Juli 2019. Mercedes-Benz liefert 20 e-Citaro an Verkehrsbetriebe in Skandinavien und Luxemburg. Es handelt sich um die ersten Exportaufträge für den vollelektrisch angetriebenen Niederflurbus. Die Grundausführung differiert dabei stark.

Mercedes-AMG GLC 43 4Matic.

ampnet – 18. Juli 2019. Mercedes-AMG wertet GLC 43 4Matic SUV und Coupé auf. Die Kühlerverkleidung, das neue Leuchtendesign, die Frontschürze und die Heckpartie mit runden Doppelendrohrblenden sollen die Modelle attraktiver machen. Der 3,0-Liter-V6-Biturbomotor leistet jetzt 390 PS und damit 23 PS mehr als bislang. In Verbindung mit dem Speedshift-TCT-9G-Getriebe, dem heckbetonten Allradantrieb Performance 4Matic und der Agilitätsregelung Dynamics will Daimler mehr sportliches Fahrverhalten in die Modelle bringen.

Rickie Fowler mit Mercedes-Benz GLE 350 d 4Matic.

ampnet – 17. Juli 2019. Nach 68 Jahren Abstinenz kehrt das älteste Golf-Major „The Open“ (18. - 21. Juli) nach Nordirland zurück. Neben dem sportlichen Wiedersehen treffen beim 148. The Open mit dem Mercedes-Benz W187 aus dem Jahr 1951 und einem vollelektrischen Mercedes-Benz EQC Historie und Zukunft der Mobilität aufeinander. Mercedes-Benz und The R&A heißen die Spieler zur 148. Austragung vor dem Clubhaus willkommen. Das Players’ Arrival wird erstmals beim diesjährigen The Open in Royal Portrush umgesetzt.

Mercedes-AMG CLA 45 4Matic+ Shooting Brake.

ampnet – 17. Juli 2019. Mit dem CLA 45 4Matic+ Shooting Brake und CLA 45 S 4Matic+ Shooting Brake präsentiert Mercedes-AMG zwei neue Kompaktwagen. Der 2,0-Liter Vierzylinder-Turbomotor ist mit 387 PS respektive 421 PS stärker als je zuvor. Auch das maximale Drehmoment stieg von 475 auf jetzt bis zu 500 Newtonmeter. In 4,0 (4,1) Sekunden gelingt der Spurt von null auf Tempo 100 km/h, bei 250 km/h ist das Basismodell elektronisch abgeregelt. 270 km/h darf die S-Variante fahren.

Mercedes-Benz G400d.
Von Mathias Knödler, cen

ampnet – 8. Juli 2019. Auch wenn es längst zum Lifestyle-Accessoire avanciert ist: Das G-Modell von Mercedes-Benz ist in seinem Ansatz der Geländewagen schlechthin. Das gilt auch für die erst 2018 vorgestellte, aktuelle Modellgeneration, die übrigens weiterhin auf den irreführenden Entwicklungscode W463 hört. Nachdem die Baureihe ursprünglich mit V8-Ottomotoren lanciert worden war, reichen die Stuttgarter mit dem Mercedes-Benz G400d nun bereits die zweite Diesel-Variante nach.

Rekonstruktion des Mercedes-Benz SSKL mit Stromlinienkarosserie: Mit dem Original gewann Manfred von Brauchitsch am 22. Mai 1932 das Avus-Rennen in Berlin.

ampnet – 30. Juni 2019. Zum Jubiläum „125 Jahre Motorsport“ schickt Mercedes-Benz einige besondere Exponate zum Goodwood Festival of Speed (4.–7.7.2019) im südenglischen Chichester. Erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wird rekonstruierte Avus-Rennwagen von 1932 mit Stromlinienkarosserie. Mit dem aerodynamisch optimierten Mercedes-Benz SSKL gewann Manfred von Brauchitsch vor 87 Jahren überragend das Avus-Rennen in Berlin. Ein Radioreporter prägte seinerzeit auch den Begriff „Silberpfeil“.

Mercedes-Benz GLS.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 24. Juni 2019. Dass SUV zu den Gewinnern der Automärkte zählen, ist mittlerweile allgemein bekannt. Dass Mercedes-Benz gleich zwei neue Eisen ins Feuer wirft, zeugt von der Sehnsucht der Menschen nach viel Blech und reichlich Raum. Während der kleinere GLB jüngst seine statische Premiere feierte, ging der große GLS zum ersten Mal in seiner Heimat auf Tour. In den Vereinigten Staaten, wo die Dinger gar nicht dick genug sein können, zählt er mit rund 5,2 Metern Länge noch lange nicht zu den wahren XXL-Formaten, die kratzen schon fast an der Sechs-Meter-Marke. Wie auch immer, der GLS kommt im Herbst zunächst mit zwei Motorisierungen auf den Markt. Der 350 d 4Matic kostet 85 923 Euro, der GLS 400 d 4Matic 90 386 Euro.

Mercedes-Benz CLA Shooting Brake.

ampnet – 17. Juni 2019. Bei Mercedes-Benz ist ab sofort der neue CLA Shooting Brake bestellbar. Die Preise für den kompakten Sportkombi beginnen bei 32 213 Euro für den CLA 180 mit 136 PS (100 kW). Darüber hinaus sind jeweils drei weitere Benziner und Diesel erhältlich. Sie decken ein Leistungsspektrum zwischen 116 PS (85 kW) und 224 PS (165 kW) ab. Spitzenmodell ist der CLA 4Matic für knapp 42 500 Euro. Die Auslieferungen starten im September. (ampnet/jri)

Mercedes-Benz G 400 d Stronger Than Time.

ampnet – 17. Juni 2019. Seit 40 Jahren ist die Mercedes-Benz G-Klasse auf dem Markt und längst zum Klassiker gereift. Es ist die mit Abstand am längsten gebaute Pkw-Modellreihe der Marke. Zum runden Geburtstag gibt es drei Sondermodelle, ein neues Individualisierunsgprogramm und das G-Class Experience Center nahe der Produktionsstätte in Graz.

Mercedes-Benz GLB.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 13. Juni 2019. Kantig ja, aber ein Pendant der G-Klasse? Wohl eher nicht. Auch wenn manch ein Freund der Sternenmarke deren jüngstes SUV gern in die Nähe des Altvorderen rücken möchte. Der GLB, die Typenbezeichnung lässt es vermuten, basiert auf der um 21 Zentimeter gestreckten Plattform der B-Klasse und wird vom bekannten Motorenprogramm der Stuttgarter Kompaktklassen angetrieben.

Mercedes-Benz Experimental-Sicherheitsfahrzeug ESF 2019.

ampnet – 11. Juni 2019. Mercedes-Benz stellt auf der Konferenz für Automobilsicherheit in Eindhoven (bis 13. Juni) das neue Experimental-Sicherheits-Fahrzeug ESF 2019 vor. Es fasst mehr als ein Dutzend wegweisende Innovationen auf dem Gebiet der Sicherheit zusammen. Das ESF 2019 basiert auf dem neuen Mercedes-Benz GLE, fährt in vielen Situationen vollautomatisiert und hat einen Plug-in-Hybrid-Antrieb. Der breiten Öffentlichkeit zeigt sich das ESF 2019 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (12. - 22. September).

Mercedes-Benz GLC 300.
Von Jens Meiners

ampnet – 8. Juni 2019. Er ist eine der großen Erfolgsgeschichten aus Stuttgart-Sindelfingen: Der GLC von Mercedes-Benz, der jetzt mit einem großen Facelift in die zweite Phase seines Lebenszyklus eintritt. Dabei geht es keineswegs nur um stilistische Änderungen. Vielmehr haben die Stuttgarter auch die Technik deutlich optimiert.

Mercedes-Benz Sprinter.
Von Guido Borck

ampnet – 7. Juni 2019. Seit gut einem Jahr ist die aktuelle Generation des Mercedes Sprinter auf dem Markt und hat die Messlatte in Sachen Sicherheit bei Transportern enorm hoch gelegt. Ob radarbasierter Abstandsassistent mit aktivem Bremseingriff, Spurhalteassistent, Verkehrsschilderkennung, Einparkassistent samt 360-Grad-Kamera sowie Radarüberwachung, Toter-Winkel-Assistent oder der Fernlicht-Assistent. Ein umfangreicheres Angebot als im Sprinter hat es bislang in der hart umkämpften Transporterklasse nicht gegeben. Die Technologien stammen teilweise aus dem Pkw-Bereich.

Mercedes-Benz e-Actros von Dachser.

ampnet – 23. Mai 2019. Dachser hat für den Praxiseinsatz im Raum Stuttgart einen Mercedes-Benz e-Actros in seine Fahrzeugflotte aufgenommen. Der vollelektrische 18-Tonnen-Lkw ist im Logistikzentrum des Unternehmens in Kornwestheim vor den Toren der Landeshauptstadt stationiert. Die Spedition liefert mit dem e-Actros palettierte Sendungen ab einem Gewicht von 32 Kilogramm, die zu groß und schwer für den Paketversand sind, an Kunden in der Stuttgarter Innenstadt. Zusätzlich versorgt das Fahrzeug das Dachser-Mikrohub im Stadtteil Heslach mit Sendungen für die letzte Meile.

Mercedes-Benz EQV.

ampnet – 9. Mai 2019. Kurz nach der Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon hat der Concept EQV seine erste Fahrt im urbanen Umfeld absolviert. Im Hafen Barcelonas fuhr der Concept EQV seine ersten öffentlichen Kilometer. Daimler verspricht eine Reichweite von bis zu 400 Kilometern und eine integrierte Schnelladefunktion. Hiermit soll sich innerhalb von 15 Minuten ausreichend Energie für rund 100 Kilometer Reichweite nachladen lassen.

Mercedes-Benz EQC.

ampnet – 7. Mai 2019. Der EQC ist der erste Mercedes-Benz der Produkt- und Technologiemarke EQ. Neu ist der ganzheitliche Ansatz: Die Vernetzung von Diensten und Funktionen erleichtert die Nutzung des Fahrzeugs erheblich. Mit seinem Zusammenspiel von Antrieb, Batteriemanagement, Lademanagement, Rekuperationsstrategien, digitalen Diensten und dem Infotainmentsystem MBUX markiert der EQC einen neuen Weg der Elektromobilität.

Produktionsstart des Mercedes-Benz EQC im Werk Bremen.

ampnet – 6. Mai 2019. Im Werk Bremen ist die Produktion des Mercedes-Benz EQC, des ersten vollelektrischen Modells der Marke, angelaufen. Das Fahrzeug mit einer NEFZ-Reichweite von rund 450 Kilometern kann ab sofort zu Preisen ab 71 281 Euro bestellt werden. Der EQC 400 4Matic wird auf derselben Linie produziert wie die C-Klasse, GLC und GLC Coupé.

Mercedes-Benz V-Klasse.

ampnet – 3. Mai 2019. Im Januar feierte die Modellpflege der V-Klasse ihre Premiere, heute ist das erste Fahrzeug im spanischen Mercedes-Benz-Werk vom Band gerollt. Im Mittelpunkt des Facelifts stehen neben dem überarbeiteten Frontdesign unter anderem die Einführung des Vier-Zylinder-Diesels der Motorengeneration OM 654. Er leistet im V 300 d den neuen Spitzenwert von 239 PS (176 kW) bei einem NEFZ-Normverbrauch von rund sechs Litern je 100 Kilometer. Verbessert wurden im Rahmen der Modellpflege der Geräusch- und Schwingungskomfort. Zusätzlich gibt es erstmals ein Neun-Gang-Automatikgetriebe. (ampnet/jri)

Symbolischer Start der beiden Mannheimer E-Buslinien (von links): Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz, Rüdiger Kappel (Leiter Vertrieb Flotten Daimler Buses Deutschland), rnv-Geschäftsführer Christian Volz und Erster Bürgermeister Christian Specht.

ampnet – 28. April 2019. In Mannheim sind mit der Inbetriebnahme von drei neuen Mercedes‑Benz e-Citaro durch die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) zwei elektrische Buslinien gestartet. Die Linien 66 und 67 binden das neue Stadtquartier Franklin und das neue Gewerbegebiet Taylor Village an den ÖPNV an. Dort befindet sich auch ein Fertigungsstandort des Daimler-Kompetenzcenters für emissionsfreie Mobilität (KEM). Die E-Buslinie 67 im Stadtquartier Franklin dient auch als Schulbusroute.

Mercedes-Benz GLS.

ampnet – 24. April 2019. Mercedes-Benz öffnet die Bestellbücher für die beiden ersten Modelle der neuen GLS-Generation. Es handelt sich um den GLS 350 d 4Matic und den GLS 400 d 4Matic. Beide haben einen Sechs-Zylinder-Diesel. Die Leistung beträgt 286 PS (210 kW) bzw. 330 PS (243 kW). Die Preise starten bei 85 924 Euro bzw. 90 387 Euro.

Mercedes-Benz G Pro Earthcruiser Escape.
Von Gerhard Prien

ampnet – 22. April 2019. Der englische Begriff Escape steht laut Wörterbuch für entkommen, flüchten, entwischen, ausbrechen – und ist der Name für ein neues Expeditionsmobil von Earthcruiser aus Australien. Basis ist die G-Klasse von Mercedes-Benz in der Ausführung Pro mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 4,5 Tonnen.

Mercedes-Benz GLS.
Von Jens Meiners

ampnet – 17. April 2019. Eigentlich sollte er einmal das G-Modell ersetzen: Der Mercedes-Benz GLS, der in seiner ersten Generation als GL das Licht der Welt erblickte. Doch die Kunden sahen ihn als eigenständiges Modell - und so führen beide Baureihen seit nunmehr 13 Jahren eine friedliche Koexistenz. Jetzt hat Daimler den GLS in seiner dritten Generation vorgestellt und nochmals attraktiver gemacht.

Mercedes-Benz EQC Edition 1886.

ampnet – 17. April 2019. Ein limitiertes Sondermodell markiert auf der New York International Auto Show (NAIAS, Besuchertage vom 19. – 29. April 2019) den Aufbruch von Mercedes-Benz in die Elektromobilität – die EQC Edition 1886. Damit wollen die Stuttgarter unterstreichen, dass ihre Idee von einer Mobilität der Zukunft weit über das eigentliche Fahrzeug hinausreicht. Die EQC-Edition vereint umfangreiche Sonderausstattungen mit kundenfreundlichen Services rund um die Elektromobilität und soll Vorreiter des EQ-Fahrzeug-Portfolios sein.

Mercedes-Benz CLA Coupé.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 17. April 2019. Da duckt sich einer, der mehr Schein als Sein vorgibt. Der Mercedes CLA ist das zweite Coupé der Marke, das mit vier Türen seine Nützlichkeit im Alltag zu steigern sucht, mit einem runden Rücken und Wucht um die Hüften als Sportler unter den Kompakten gleichermaßen punkten will. Der 4,69 Meter lange CLA basiert auf der A-Klasse, die ein Steilheck ins Feld der Tauglichkeit führt, das Coupé muss mit dem starrem Kofferraumvolumen von 460 Litern bestehen.

Mercedes-Benz Concept GLN.
Von Jens Meiners

ampnet – 15. April 2019. Es ist nicht gerade ein Traumprojekt für Designer, wenn es gilt, drei Sitzreihen und viel Platz auf einer kompakten und effizienten Frontantriebs-Architektur unterzubringen. Aber es ist genau das, was sich viele Kunden wünschen. Und es gibt verschiedene Arten, die Aufgabe zu lösen: Man kann einen waschechten Minivan bauen – wie BMW mit dem 2er Gran Tourer. Oder man bringt ein wenig Offroad-Romantik ins Spiel. Wie Mercedes-Benz jetzt mit dem Concept GLB, dass wir schon vor seinem Debüt in Shanghai in Augenschein nehmen durften.

Concept Car Mercedes-Benz GLB.

ampnet – 15. April 2019. Mit dem Concept GLB zeigt Mercedes-Benz auf der Auto Shanghai (18. - 25. April 2019), welche Ideen sich auf der Kompakt-Plattform des Unternehmens neben dem sportlichen GLA noch umsetzen lassen. Wo der GLA mit coupéhafter Linie reizt, legt der Concept GLB den Schwerpunkt auf Raum und Robustheit: Das Konzeptfahrzeug (Länge x Breite x Höhe . in m: 4,63 x 1,89 x 1,90) bietet bei einem Radstand von 2,83 m Platz für sieben Personen.

Mercedes-Benz Marco Polo.
Von Walther Wuttke

ampnet – 15. April 2019. Neu muss nicht zwingend bedeuten, bewährte Lösungen aufzugeben. Wie sich Neues leicht mit den bekannten Werten verbinden lässt – für diese Philosophie ist der „neue“ Marco Polo von Mercedes-Benz ein passendes Beispiel. Der Camper profitiert in seiner Neuauflage von der Überarbeitung der V-Klasse, die als Basis dient. Entsprechend zurückhaltend fallen die äußeren Veränderungen an der Frontpartie und im Inneren auf.

Mercedes-Benz V-Klasse.
Von Walther Wuttke

ampnet – 13. April 2019. Es gibt sie noch, die klassische Großraumlimousine, die übrigens nie eine echte Limousine war, sondern vielmehr ein Familientransporter, der allerdings durchaus mit limousinenartigen Fahreigenschaften nicht nur die Väter von Großfamilien überzeugte. Neben Volkswagen mit dem Bulli, hält auch Mercedes-Benz an dieser automobilen Gattung fest und rollt jetzt die Neuauflage der V-Klasse an den Start.

Mercedes-Benz Arocs mit digitalem Cockpit.

ampnet – 8. April 2019. Der Mercedes-Benz Arocs bietet digitale Anwendungen für den Einsatz im Bausegment. So können jetzt unter anderem einzelne, nicht sicherheitsrelevante Bedienfunktionen der Aufbauten in das Multimedia-Cockpit integriert werden. Das bringt Aufbauherstellern, Fahrern und Transport-unternehmern eine Reihe von Vorteilen.

Mercedes-Benz GLC Coupé.

ampnet – 20. März 2019. Mitte des Jahres rollt der umfangreich modellgepflegte Mercedes-Benz GLC auf den Markt. Mit den Neuerungen erhält natürlich auch das GLC Coupé ein Update. Die erweiterten Fahrassistenzsysteme wurden unter anderem um die Ausstiegswarn-, Rettungsgasse- und Stauendefunktion ergänzt. Der Abstandsregeltempomat passt die Geschwindigkeit in Kurven oder vor Kreuzungen automatisch an. Ebenfalls neu ist der Anhängerrangierassistent, der beim Rückwärtsmanövrieren unterstützt. Dazu kommen die obligatorischen Designretuschen an Front und Heck.

Mercedes-Benz e-Vito.

ampnet – 7. März 2019. Der Mercedes-Benz e-Vito sollte den Beweis antreten, dass sein batterieelektrischer Antrieb konkurrenzfähig zu Vito-Modellen mit klassischen Verbrennungsmotoren betrieben werden kann. Nun zieht der mittelgroße Transporter auch bei der Konnektivität nach. Mit neuen digitalen Diensten rund um die Marke Mercedes Pro kann der e-Vito ab Produktionsmonat März 2019 auch im Bereich der Digitalisierung mithalten.

Mercedes-Benz Concept EQV.

ampnet – 5. März 2019. Mercedes-Benz stellt auf dem Genfer Automobilsalon (bis 17. März) erstmals seine Studie eines rein batterielektrisch angetriebenen Personentransporters mit bis zu acht Sitzplätzen vor. Auf Basis des Concept EQV plant Mercedes-Benz Vans ein Serienmodell, welches auf der diesjährigen IAA der Öffentlichkeit präsentiert wird. Die Studie soll bis zu 400 Kilometer Reichweite schaffen und innerhalb einer Viertelstunde genug Energie für 100 Kilometer Fahrstrecke laden können.

Mercedes-Benz CLA Shooting Brake.

ampnet – 5. März 2019. Mercedes-Benz wird auf dem Genfer Autosalon (5.–17.3.2019) auch die nächste Generation des CLA Shooting Brake vorstellen. Der kompakte Sportkombi legt in vielen Bereich zu. Er ist fast fünf Zentimeter länger und 5,3 Zentimeter breiter als der Vorgänger sowie einen Hauch niedriger. Das Kofferraumvolumen wächst zwar nur um zehn auf 505 Liter, dafür geht es im Fond aber deutlich geräumiger zu als bisher.

Mercedes-AMG S65 Final Edition.

ampnet – 4. März 2019. Mercedes-AMG verabschiedet auf dem Genfer Autosalon (5.–17.3.2019) den 6,0-Liter-V12-Biturbo in der S-Klasse-Limousine. Vom Sondermodell S 65 „Final Edition“ wird es lediglich 130 Exemplare geben. Das Fahrzeug mit seinen 630 PS (463 kW) ist ausschließlich in hochglänzendem Obsidianschwarz metallic erhältlich. 20-Zoll-Vielspeichenräder und die Lufteinlassgitter im Sonderfarbton Bronze matt betonen ebenso die Sonderstellung wie das AMG-Emblem auf der C-Säule. Endrohrblenden in Hochglanzschwarz bilden den Abschluss.

Mercedes-Benz e-Vito.

ampnet – 1. März 2019. Im Rahmen der Eröffnung seines Logistikcenters in Hamburg hat Hermes die ersten 20 e-Vito aus der Serienproduktion sowie die ersten acht e-Sprinter-Pilotfahrzeuge von Mercedes-Benz übernommen. Die Fahrzeuge werden über einen Zeitraum von 36 Monaten inklusive Service geleast. Insgesamt will Hermes in Deutschland nach und nach 1500 Elektrotransporter von Mercedes-Benz für die Paketzustellung einsetzen.