Logo Auto-Medienportal.Net

Mercedes-Benz

Mercedes-Benz EQV.

ampnet – 9. Mai 2019. Kurz nach der Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon hat der Concept EQV seine erste Fahrt im urbanen Umfeld absolviert. Im Hafen Barcelonas fuhr der Concept EQV seine ersten öffentlichen Kilometer. Daimler verspricht eine Reichweite von bis zu 400 Kilometern und eine integrierte Schnelladefunktion. Hiermit soll sich innerhalb von 15 Minuten ausreichend Energie für rund 100 Kilometer Reichweite nachladen lassen.

Mercedes-Benz EQC.

ampnet – 7. Mai 2019. Der EQC ist der erste Mercedes-Benz der Produkt- und Technologiemarke EQ. Neu ist der ganzheitliche Ansatz: Die Vernetzung von Diensten und Funktionen erleichtert die Nutzung des Fahrzeugs erheblich. Mit seinem Zusammenspiel von Antrieb, Batteriemanagement, Lademanagement, Rekuperationsstrategien, digitalen Diensten und dem Infotainmentsystem MBUX markiert der EQC einen neuen Weg der Elektromobilität.

Produktionsstart des Mercedes-Benz EQC im Werk Bremen.

ampnet – 6. Mai 2019. Im Werk Bremen ist die Produktion des Mercedes-Benz EQC, des ersten vollelektrischen Modells der Marke, angelaufen. Das Fahrzeug mit einer NEFZ-Reichweite von rund 450 Kilometern kann ab sofort zu Preisen ab 71 281 Euro bestellt werden. Der EQC 400 4Matic wird auf derselben Linie produziert wie die C-Klasse, GLC und GLC Coupé.

Mercedes-Benz V-Klasse.

ampnet – 3. Mai 2019. Im Januar feierte die Modellpflege der V-Klasse ihre Premiere, heute ist das erste Fahrzeug im spanischen Mercedes-Benz-Werk vom Band gerollt. Im Mittelpunkt des Facelifts stehen neben dem überarbeiteten Frontdesign unter anderem die Einführung des Vier-Zylinder-Diesels der Motorengeneration OM 654. Er leistet im V 300 d den neuen Spitzenwert von 239 PS (176 kW) bei einem NEFZ-Normverbrauch von rund sechs Litern je 100 Kilometer. Verbessert wurden im Rahmen der Modellpflege der Geräusch- und Schwingungskomfort. Zusätzlich gibt es erstmals ein Neun-Gang-Automatikgetriebe. (ampnet/jri)

Symbolischer Start der beiden Mannheimer E-Buslinien (von links): Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz, Rüdiger Kappel (Leiter Vertrieb Flotten Daimler Buses Deutschland), rnv-Geschäftsführer Christian Volz und Erster Bürgermeister Christian Specht.

ampnet – 28. April 2019. In Mannheim sind mit der Inbetriebnahme von drei neuen Mercedes‑Benz e-Citaro durch die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) zwei elektrische Buslinien gestartet. Die Linien 66 und 67 binden das neue Stadtquartier Franklin und das neue Gewerbegebiet Taylor Village an den ÖPNV an. Dort befindet sich auch ein Fertigungsstandort des Daimler-Kompetenzcenters für emissionsfreie Mobilität (KEM). Die E-Buslinie 67 im Stadtquartier Franklin dient auch als Schulbusroute.

Mercedes-Benz GLS.

ampnet – 24. April 2019. Mercedes-Benz öffnet die Bestellbücher für die beiden ersten Modelle der neuen GLS-Generation. Es handelt sich um den GLS 350 d 4Matic und den GLS 400 d 4Matic. Beide haben einen Sechs-Zylinder-Diesel. Die Leistung beträgt 286 PS (210 kW) bzw. 330 PS (243 kW). Die Preise starten bei 85 924 Euro bzw. 90 387 Euro.

Mercedes-Benz G Pro Earthcruiser Escape.
Von Gerhard Prien

ampnet – 22. April 2019. Der englische Begriff Escape steht laut Wörterbuch für entkommen, flüchten, entwischen, ausbrechen – und ist der Name für ein neues Expeditionsmobil von Earthcruiser aus Australien. Basis ist die G-Klasse von Mercedes-Benz in der Ausführung Pro mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 4,5 Tonnen.

Mercedes-Benz GLS.
Von Jens Meiners

ampnet – 17. April 2019. Eigentlich sollte er einmal das G-Modell ersetzen: Der Mercedes-Benz GLS, der in seiner ersten Generation als GL das Licht der Welt erblickte. Doch die Kunden sahen ihn als eigenständiges Modell - und so führen beide Baureihen seit nunmehr 13 Jahren eine friedliche Koexistenz. Jetzt hat Daimler den GLS in seiner dritten Generation vorgestellt und nochmals attraktiver gemacht.

Mercedes-Benz EQC Edition 1886.

ampnet – 17. April 2019. Ein limitiertes Sondermodell markiert auf der New York International Auto Show (NAIAS, Besuchertage vom 19. – 29. April 2019) den Aufbruch von Mercedes-Benz in die Elektromobilität – die EQC Edition 1886. Damit wollen die Stuttgarter unterstreichen, dass ihre Idee von einer Mobilität der Zukunft weit über das eigentliche Fahrzeug hinausreicht. Die EQC-Edition vereint umfangreiche Sonderausstattungen mit kundenfreundlichen Services rund um die Elektromobilität und soll Vorreiter des EQ-Fahrzeug-Portfolios sein.

Mercedes-Benz CLA Coupé.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 17. April 2019. Da duckt sich einer, der mehr Schein als Sein vorgibt. Der Mercedes CLA ist das zweite Coupé der Marke, das mit vier Türen seine Nützlichkeit im Alltag zu steigern sucht, mit einem runden Rücken und Wucht um die Hüften als Sportler unter den Kompakten gleichermaßen punkten will. Der 4,69 Meter lange CLA basiert auf der A-Klasse, die ein Steilheck ins Feld der Tauglichkeit führt, das Coupé muss mit dem starrem Kofferraumvolumen von 460 Litern bestehen.

Mercedes-Benz Concept GLN.
Von Jens Meiners

ampnet – 15. April 2019. Es ist nicht gerade ein Traumprojekt für Designer, wenn es gilt, drei Sitzreihen und viel Platz auf einer kompakten und effizienten Frontantriebs-Architektur unterzubringen. Aber es ist genau das, was sich viele Kunden wünschen. Und es gibt verschiedene Arten, die Aufgabe zu lösen: Man kann einen waschechten Minivan bauen – wie BMW mit dem 2er Gran Tourer. Oder man bringt ein wenig Offroad-Romantik ins Spiel. Wie Mercedes-Benz jetzt mit dem Concept GLB, dass wir schon vor seinem Debüt in Shanghai in Augenschein nehmen durften.

Concept Car Mercedes-Benz GLB.

ampnet – 15. April 2019. Mit dem Concept GLB zeigt Mercedes-Benz auf der Auto Shanghai (18. - 25. April 2019), welche Ideen sich auf der Kompakt-Plattform des Unternehmens neben dem sportlichen GLA noch umsetzen lassen. Wo der GLA mit coupéhafter Linie reizt, legt der Concept GLB den Schwerpunkt auf Raum und Robustheit: Das Konzeptfahrzeug (Länge x Breite x Höhe . in m: 4,63 x 1,89 x 1,90) bietet bei einem Radstand von 2,83 m Platz für sieben Personen.

Mercedes-Benz Marco Polo.
Von Walther Wuttke

ampnet – 15. April 2019. Neu muss nicht zwingend bedeuten, bewährte Lösungen aufzugeben. Wie sich Neues leicht mit den bekannten Werten verbinden lässt – für diese Philosophie ist der „neue“ Marco Polo von Mercedes-Benz ein passendes Beispiel. Der Camper profitiert in seiner Neuauflage von der Überarbeitung der V-Klasse, die als Basis dient. Entsprechend zurückhaltend fallen die äußeren Veränderungen an der Frontpartie und im Inneren auf.

Mercedes-Benz V-Klasse.
Von Walther Wuttke

ampnet – 13. April 2019. Es gibt sie noch, die klassische Großraumlimousine, die übrigens nie eine echte Limousine war, sondern vielmehr ein Familientransporter, der allerdings durchaus mit limousinenartigen Fahreigenschaften nicht nur die Väter von Großfamilien überzeugte. Neben Volkswagen mit dem Bulli, hält auch Mercedes-Benz an dieser automobilen Gattung fest und rollt jetzt die Neuauflage der V-Klasse an den Start.

Mercedes-Benz Arocs mit digitalem Cockpit.

ampnet – 8. April 2019. Der Mercedes-Benz Arocs bietet digitale Anwendungen für den Einsatz im Bausegment. So können jetzt unter anderem einzelne, nicht sicherheitsrelevante Bedienfunktionen der Aufbauten in das Multimedia-Cockpit integriert werden. Das bringt Aufbauherstellern, Fahrern und Transport-unternehmern eine Reihe von Vorteilen.

Mercedes-Benz GLC Coupé.

ampnet – 20. März 2019. Mitte des Jahres rollt der umfangreich modellgepflegte Mercedes-Benz GLC auf den Markt. Mit den Neuerungen erhält natürlich auch das GLC Coupé ein Update. Die erweiterten Fahrassistenzsysteme wurden unter anderem um die Ausstiegswarn-, Rettungsgasse- und Stauendefunktion ergänzt. Der Abstandsregeltempomat passt die Geschwindigkeit in Kurven oder vor Kreuzungen automatisch an. Ebenfalls neu ist der Anhängerrangierassistent, der beim Rückwärtsmanövrieren unterstützt. Dazu kommen die obligatorischen Designretuschen an Front und Heck.

Mercedes-Benz e-Vito.

ampnet – 7. März 2019. Der Mercedes-Benz e-Vito sollte den Beweis antreten, dass sein batterieelektrischer Antrieb konkurrenzfähig zu Vito-Modellen mit klassischen Verbrennungsmotoren betrieben werden kann. Nun zieht der mittelgroße Transporter auch bei der Konnektivität nach. Mit neuen digitalen Diensten rund um die Marke Mercedes Pro kann der e-Vito ab Produktionsmonat März 2019 auch im Bereich der Digitalisierung mithalten.

Mercedes-Benz Concept EQV.

ampnet – 5. März 2019. Mercedes-Benz stellt auf dem Genfer Automobilsalon (bis 17. März) erstmals seine Studie eines rein batterielektrisch angetriebenen Personentransporters mit bis zu acht Sitzplätzen vor. Auf Basis des Concept EQV plant Mercedes-Benz Vans ein Serienmodell, welches auf der diesjährigen IAA der Öffentlichkeit präsentiert wird. Die Studie soll bis zu 400 Kilometer Reichweite schaffen und innerhalb einer Viertelstunde genug Energie für 100 Kilometer Fahrstrecke laden können.

Mercedes-Benz CLA Shooting Brake.

ampnet – 5. März 2019. Mercedes-Benz wird auf dem Genfer Autosalon (5.–17.3.2019) auch die nächste Generation des CLA Shooting Brake vorstellen. Der kompakte Sportkombi legt in vielen Bereich zu. Er ist fast fünf Zentimeter länger und 5,3 Zentimeter breiter als der Vorgänger sowie einen Hauch niedriger. Das Kofferraumvolumen wächst zwar nur um zehn auf 505 Liter, dafür geht es im Fond aber deutlich geräumiger zu als bisher.

Mercedes-AMG S65 Final Edition.

ampnet – 4. März 2019. Mercedes-AMG verabschiedet auf dem Genfer Autosalon (5.–17.3.2019) den 6,0-Liter-V12-Biturbo in der S-Klasse-Limousine. Vom Sondermodell S 65 „Final Edition“ wird es lediglich 130 Exemplare geben. Das Fahrzeug mit seinen 630 PS (463 kW) ist ausschließlich in hochglänzendem Obsidianschwarz metallic erhältlich. 20-Zoll-Vielspeichenräder und die Lufteinlassgitter im Sonderfarbton Bronze matt betonen ebenso die Sonderstellung wie das AMG-Emblem auf der C-Säule. Endrohrblenden in Hochglanzschwarz bilden den Abschluss.

Mercedes-Benz e-Vito.

ampnet – 1. März 2019. Im Rahmen der Eröffnung seines Logistikcenters in Hamburg hat Hermes die ersten 20 e-Vito aus der Serienproduktion sowie die ersten acht e-Sprinter-Pilotfahrzeuge von Mercedes-Benz übernommen. Die Fahrzeuge werden über einen Zeitraum von 36 Monaten inklusive Service geleast. Insgesamt will Hermes in Deutschland nach und nach 1500 Elektrotransporter von Mercedes-Benz für die Paketzustellung einsetzen.

Honda CR-V im Euro-NCAP-Crashtest.

ampnet – 1. März 2019. Euro NCAP hat zwei SUV und einen Geländewagen in seinem Crashtest auf ihre Sicherheit hin überprüft. Dabei gab es für den Honda CR-V, den Seat Tarraco und den Mercedes-Benz G jeweils die Höchstnote von fünf Sternen. Auch in den Einzelkategorien lag das Trio recht dicht beieinander. Der Honda erreichte beim Insassenschutz für Erwachsene 93 Prozent der möglichen Punkte, beim Kinderschutz 83 Prozent, beim Fußgängerschutz 70 Prozent und bei der Ausstattung mit Assistenzsystemen 76 Prozent. Beim Seat Tarraco waren es 97 %, 84 %, 79 % und 79 % sowie bei der G-Klasse 90 %, 83 %, 78 % und 72 %. (ampnet/jri)

Mercedes-Benz Vito.

ampnet – 1. März 2019. Mercedes-Benz Vans wertet seinen Bestseller im Segment der mittelgroßen Transporter jetzt auf. So erhält der Vito Tourer mit Pkw-Zulassung die neue Vierzylinder-Diesel. Die Motoren des Typs OM 654 reduziert Abgas- und Verbrauchswerte und verbessert den Geräusch- und Schwingungskomfort. Jetzt kommen die Diesel aus dem Pkw-Programm auch bei einem Nutzfahrzeug zum Einsatz. Außerdem legt der Vito bei der Digitalisierung zu. Von den Neuerungen des Vito profitiert auch das kompakte Freizeitmobil Marco Polo Activity.

Unimog: Der Urahn und seine Nachfolger.
Von Walther Wuttke

ampnet – 25. Februar 2019. Nicht immer verlaufen Karrieren wie geplant. Am Anfang des Universal-Motor-Geräts stand die eigentlich eher provinzielle Idee, nach dem Zweiten Weltkrieg ein vielseitig einsetzbares Gefährt für die deutsche Landwirtschaft zu entwickeln. Einen weltweiten Erfolg dieser einmaligen Konstruktion für den ländlichen Raum konnte sich vor sieben Jahrzehnten beim besten Willen niemand vorstellen. Aus dem eher sperrigen Namen wurde schnell der Unimog, der sich für seine Nutzer bald zu einem unverzichtbaren Begleiter und im Laufe der Zeit zu einer Art Familienmitglied entwickelte.

Lorinser Puch 230 GE.
Von Gerhard Prien

ampnet – 24. Februar 2019. Die legendären Puch G aus den Beständen der Schweizer Armee werden so langsam, nach mehr als zwei Jahrzehnten Dienstzeit, ausgemustert. Neue Mercedes-Benz-G-Klassen rücken für den Dienstbetrieb nach. Bei Lorinser Classic starten einige der ausgemusterten G als „Restomods“ eine neue Karriere. Die Oldtimer-Profis aus dem schwäbischen Waiblingen verwandeln die ehemaligen Militär-Fahrzeuge der Eidgenossen in zivile Offroader mit rustikalem Charme.

Kinderkoffer im Mercedes-Benz G-Klasse Design.

ampnet – 21. Februar 2019. Für Kinder bietet Mercedes-Benz ab sofort einen roten Reisekoffer in Form einer G-Klasse an. Er bietet Platz für Spielzeug oder Bekleidung, das Innenleben ist mit elastischen Kreuzspanngurten in der unteren Schale sowie einem Raumteiler in der oberen Schale gestaltet. Wie das Reisegepäck der Großen verfügt auch der G-Klasse-Koffer über einen ausziehbaren Ziehgurt, ein Zuggestänge und Räder. So ist der Koffer auch als Spielzeugauto einsatzbereit. Mit Griffen und Rollen ist der aus einem strapazierfähigem Kunststoff bestehende Reise-G 48,5 x 26 x 21 Zentimeter groß. Er fasst ein Volumen von rund 20 Litern und ist zu einem Preis von 75,90 Euro erhältlich. (ampnet/gp)

Produktionsstart des Mercedes-Benz CLA Coupé im Werk Kecskemét (Ungarn).

ampnet – 21. Februar 2019. Das ungarische Mercedes-Benz Werk in Kecskemét startet exklusiv die Produktion der zweiten Generation des CLA Coupés. Weltpremiere hatte das CLA Coupé als erstes Mercedes-Benz-Fahrzeug überhaupt auf der Consumer Electronics Show (CES) 2019 in Las Vegas. Über 750 000 CLA und CLA Shooting Brake der ersten Generation sind bereits in Kecskemét vom Band gerollt.

Mercedes-Benz auf dem internationalen Automobilsalon 2019 in Genf.

ampnet – 20. Februar 2019. Auf dem 89. Automobilsalon in Genf (5. bis 17. März) präsentiert Mercedes-Benz neben dem neuen CLA Shooting Brake erstmals den Concept EQV und den überarbeiteten Mercedes-Benz GLC. Außerdem weltweit erstmals zu sehen sind das Formula-E-Showcar und der Smart Forease+. Messepremiere feiert dazu die neue V‑Klasse. Mit der Mercedes-AMG S65 Final Edition nimmt Daimler Abschied vom Zwölfzylinder.

Mercedes-Benz SL 500 Grand Edition.

ampnet – 20. Februar 2019. „Grand Edition“ heißen bei Mercedes-Benz besonders exklusive Sondermodelle – so jetzt auch der SL 400 und der SL 500. Beide Cabrios kommen ab März mit besonderen Ausstattungsmerkmalen und Farbkombinationen auf den Markt. Die Editionsmodelle rollen vorne auf 19 Zoll und hinten auf 20 Zoll großen hoch glänzend schwarzen AMG-Schmiederädern im Zehn-Speichen-Design. Applikationen in hoch glänzendem Chrom und mattem Silber heben den vorderen Stoßfänger hervor.

Erprobungsfahrt: Noch leicht getarnter Mercedes-AMG A45.
Von Jens Meiners

ampnet – 20. Februar 2019. Er soll die Hierarchie in der sportlichen Kompaktklasse im Sinne der Sportwagenmanufaktur in Affalterbach geraderücken: Der neue Mercedes-AMG A 45, der im Sommer 2019 auf den Markt kommt und mit einer Leistung von erheblich mehr als 400 PS aufwartet. Damit wird er in der Längsdynamik nicht nur seinen unmittelbaren Vorgänger, sondern auch den Audi RS3 und den BMW M2 Competition spürbar in den Schatten stellen.

Mercedes-Benz SLC.

ampnet – 20. Februar 2019. Nach 23 Jahren biegt der Mercedes-Benz SLC in die letzte Runde ein: Zu Preisen ab 41 537 Euro kommt im März die „Final Edition“ des kompakten Roadsters mit dem Variodach in den Handel. Damit verschwindet ein weiteres Cabriolet vom Markt. Ihre Karriere startete die Baureihe 1996 als SLK in der für Mercedes-Benz ungewöhnlichen Launchfarbe Yellowstone (gelb). Als Reminiszenz an damals ist die Final Edition des SLC in der exklusiven Farbe Sonnengelb erhältlich.

Mercedes-Benz Vito 119 Mixto VP Spirit von Vansports.

ampnet – 19. Februar 2019. Mit dem Mercedes-Benz Vito 119 Mixto VP Spirit bringt Vansports den Vito dank Sportfedern drei Zentimeter näher an den Asphalt. Dazu kommt ein Aerodynamik-Paket mit Frontspoilerlippe, Seitenschweller, Heckschürze mit Doppelendrohr für den Serienauspuff sowie ein Dach-Heckspoiler. Türgriffe und Spiegelkappen sind in Wagenfarbe lackiert. Akzente setzen mattschwarz lackierte LED-Leuchteneinsätze, die Felgen mit roten Akzenten tragen 20-Zoll-Räder.

Mercedes-Benz GLC.
Von Jens Meiners

ampnet – 18. Februar 2019. Der Mercedes-Benz GLC hat sich für die Marke als großer Erfolg erwiesen, aber die Konkurrenz schläft bekanntlich nicht: Gerade hat BMW den neuen X3 und X4 lanciert, Audi hat den Q3 neben den noch immer frischen Q5 gestellt, bei Porsche gibt es neue Maschinen und Infotainment-Systeme für den Macan. Zeit für Mercedes-Benz, sich beim GLC weiterzubewegen.

Mercedes-Benz EQC.
Von Jens Meiners

ampnet – 18. Februar 2019. Eigentlich sollen Elektroautos ja die Welt retten, aber wenn wir die jüngsten Modelle betrachten, scheint es um etwas anderes zu gehen, nämlich um puren Fahrspaß: Jaguar hat den I-Pace im Offroad-Betrieb demonstriert, der Audi e-tron wurde in Abu Dhabi vorgestellt: Tempolimit 160 km/h. Zuvor durften wir mit ihm in Namibia driften. Und Tesla will sowieso „das schnellste Auto der Welt sein”. Das Pedal ans Bodenblech: Auch Mercedes-EQ will da nicht zurückstehen.

Mercedes-Benz e-Actros.
Von Walther Wuttke

ampnet – 15. Februar 2019. Die „schweren Jungs“ von Daimler blicken auf ein Rekordjahr zurück. Mit rund 517 300 abgesetzten Lastwagen und einem Umsatz in Höhe von 38,3 Milliarden Euro war 2018 das erfolgreichste Jahr in der Geschichte von Daimler Trucks. Unter dem Strich stand am Ende ein Gewinn von 2,753 Milliarden Euro. Auch für das kommende Jahr ist die Marke optimistisch, obwohl traditionell starke Märkte wie Argentinien und Türkei zum Teil deutliche Rückgänge verzeichneten.

Als Teil der WLTP-Zertifizierung muss die Einhaltung der Grenzwerte in einem so genannten RDE-Straßentest (Real Driving Emissions) nachgewiesen werden. Hierfür werden die Entwicklungsfahrzeuge mit portabler Emissionsmesstechnik (PEMS = Portable Emission Measurement System) ausgestattet. Die Messkoffer sitzen auf der Anhängekupplung oder finden im Kofferraum Platz.
Von Walther Wuttke

ampnet – 15. Februar 2019. Die Automobilindustrie hat es nicht leicht in diesen Tagen. Eingeklemmt zwischen selbsternannten und reichlich realitätsfremden Rettern der Umwelt, die das Auto am liebsten ganz abschaffen wollen, und sich ständig verschärfenden gesetzlichen Abgasvorschriften, suchen die Verantwortlichen in den Chefetagen der Industrie nach Wegen, wie sich die Automobilität zukunftsfest machen lässt. Dabei spielt die Elektromobilität mit all ihren Möglichkeiten eine entscheidende Rolle.

Mercedes-Benz e-Citaro.

ampnet – 11. Februar 2019. Der Mercedes-Benz e-Citaro ist in Spanien zum „Stadtbus des Jahres 2019“ gewählt worden. Die Jury setzte sich aus 46 Experten von Verkehrsbetrieben und Verbänden zusammen, Veranstalter der Wahl war der Verlag Editec. Im vergangenen Jahr hatte Mercedes-Benz in Spanien mit dem Tourismo die Auszeichnung „Reisebus des Jahres“ erhalten. (ampnet/jri)

Mercedes-Benz A-Klasse.

ampnet – 11. Februar 2019. Mercedes-Benz hat im Januar weltweit 180 539 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Das ist das zweitbeste Ergebnis für einen Jahresauftakt, sind aber 6,7 Prozent weniger als im Januar 2018. Das Unternehmen begründet den Rückgang vor allem mit anstehenden Modellwechseln in den volumenstärksten Segmenten (B-Klasse, CLA, GLE). In Europa setzte Mercedes-Benz vergangenen Monat 57 963 Fahrzeuge (minus 11,2 Prozent) ab. Im Kernmarkt Deutschland gingen die Neuzulassungen auf 19 296 (-11,9 %) zurück.

Mercedes-Benz G63 AMG 6x6 (2013).

ampnet – 10. Februar 2019. Herzlichen Glückwunsch zu 40 Jahren Mercedes-Benz G-Klasse. 1979 stellt Mercedes-Benz die G-Klasse vor, ein geländegängiges Fahrzeug, das aber auch auf der Straße funktioniert. Vom nützlichen Offroader mit hoher Straßenqualität entwickelt sich der G über die Jahrzehnte kontinuierlich weiter. Bis heute wird die G-Klasse in der gleichen Form gebaut – mit einigen Anpassungen.

Mercedes-Benz Citan Tourer.

ampnet – 5. Februar 2019. Mercedes-Benz rüstet den Citan Tourer mit einem neuen 1,5-Liter-Diesel mit Adblue-Einspritzung und neu gespreiztem Sechs-Gang-Getriebe aus. Der Motor OM 608 leistet etwa 5,5 PS (4 kW) mehr als der Vorgänger. Im Citan Tourer 108 CDI liefert er 80 PS (59 kW) und 210 Newtonmeter Drehmoment, im 109 CDI 95 PS (70 kW) und 230 Nm sowie im 116 PS (85 kW) und 260 Nm im 111 CDI. Nach dem Tourer wird im Sommer 2019 auch der Citan Kastenwagen mit dem neuen Dieselaggregat angeboten.

Mercedes-Benz V-Klasse.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 31. Januar 2019. 209 000 verkaufte Exemplare seit 2014 und die jüngsten Kunden der Marke? Ein fescher Kleinwagen mit Lifestyle-Genen? Ein flinkes Cabrio? Keineswegs. Bei Mercedes-Benz nimmt das größte Modell im Programm diese Tugenden in Anspruch. Die V-Klasse zählt zu den beliebtesten Großraumlimousinen und konnte im vergangenen Jahr gar mit 64 000 Neuwagenverkäufen einen Allzeitrekord aufstellen. Dennoch ist es in der Mitte des Modellzyklus Zeit für eine Überarbeitung des Vans, der bis zu acht Sitzplätze vorhält und auch als Camping-Version mit dem Namen Marco Polo auf die Reise geht.

Mercedes-Benz e-Citaro im Linienbetrieb in der Heildelberger Altstadt.

ampnet – 29. Januar 2019. Heidelberg hat gestern seine erste Elektrobusline in Betrieb genommen. Auf der Linie 20 zwischen Hauptbahnhof und Altstadt verkehren drei Mercedes-Benz e-Citaro der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH. Die fahren werktags zwischen 9 und 20 Uhr im 20-Minuten-Takt und sonntags im 30-Minuten-Takt. Die Fahrzeuge legen pro Tag etwa 200 Kilometer zurück und werden in den Pausen auf dem Betriebshof in Heidelberg nachgeladen. (ampnet/jri)

Mercedes-Benz V-Klasse.

ampnet – 25. Januar 2019. Mercedes-Benz hat gestern vor rund 100 Medienvertretern und weiteren Gästen die Markteinführung der V-Klasse in Indien gefeiert. Der Van ist dort ab sofort erhältlich. Nach Japan 2015 und China im Jahr 2016 wird damit im Rahmen der Wachstumsstrategie „Mercedes-Benz Vans goes global“ ein weiterer wichtiger asiatischer Markt erschlossen. (ampnet/jri)

Mercees-Benz Sprinter City.

ampnet – 22. Januar 2019. Die Sprinter City 75 der neuen Generation verrichten seit dem 1. Januar 2019 in Göppingen und Umkreis Liniendienst. Große Linienfahrzeuge können dort wegen der engen Innenstadtverhältnisse nicht eingesetzt werden. Trotzdem sollen Fahrgäste auch in engen Innenstädten die vom großem Bus gewohnte Ausstattung vorfinden. Der Mercedes-Benz Sprinter City 75 bietet bei einer Länge von 8,5 Metern bis zu 38 Fahrgästen Platz.

Mercedes-Benz Vito Tourer und V-Klasse sind ab Werk als Sondermodell „Das Taxi“ erhältlich.

ampnet – 19. Januar 2019. Mercedes-Benz bietet den Vito Tourer und die V-Klasse ab Werk jeweils in zwei Längen auch als Sondermodell „Das Taxi“ an. Die Sonderausstattung beinhaltet die Vorbereitungen für den Einbau des elektronischen Taxameters und eines Funkgeräts inklusive Funk-Dachantenne. Außerdem die Vorrüstung für den Anschluss eines Taxidachzeichens, das parametrierbare Sondermodul, verstärkte Batterien, die Komfortdachbedieneinheit mit zwei Lesespots und die Taxi-Notfallalarmanlage und vieles mehr.

Französischer Kurierdienst Multicourses kauft 100 Sprinter.

ampnet – 7. Januar 2019. Das bretonische Kurierunternehmen Multicourses orderte 100 neue Sprinter bei der Mercedes-Benz Gruppe Etoile de l’Ouest, die alle bis Ende 2018 ausgeliefert wurden. Spezialisiert auf Kurierdienste und Express-Transporte ist das 1986 gegründete Unternehmen Multicourses heute in ganz Frankreich vertreten. Der Mittelständler transportiert Pakete von 100 g bis 1,2 t sowie Sendungen mit einem Warenwert von bis zu mehreren Millionen Euro im Auftrag von Spediteuren und Schwertransportunternehmen. (ampnet/deg)

Mercedes-Benz Atego für Hertz-Autovermietung,

ampnet – 31. Dezember 2018. Insgesamt 542 Mercedes-Benz Atego Fahrzeuge hat die Hertz Autovermietung allein 2018 in den Fuhrpark aufgenommen. Jetzt wurden die letzten 55 Mercedes-Benz Atego der Flotte übergeben. Damit erweitert der Autovermieter Hertz seinen Fuhrpark auf mehr als 1200 Mercedes-Benz-Fahrzeuge in der Klasse über 7,5 Tonnen. Bei den 542 Mercedes-Benz Atego handelt es sich um 7,5- und 15-Tonner, bei denen spezielle Kofferaufbauten oder Plane- und Spriegelaufbauten durch die Firmen Saxas und Junge vorgenommen wurden. Erstmalig 2018 wurde die Flotte von Hertz um das Segment der 15-Tonner erweitert. (ampnet/Sm)

Matzker MDX auf Basis der Mercedes-Benz X-Klasse.
Von Gerhard Prien

ampnet – 17. Dezember 2018. Rund ein Jahr ist der allradgetriebene Pritschenwagen von Mercedes-Benz, die X-Klasse, nun auf dem Markt. Die ersten absetzbaren Wohnkabinen für den Pick-up mit dem Stern sind bereits verfügbar. Jetzt wagt sich Matzker Kfz-Technik aus Köln mit dem MDX an die erste, fest aufgebaute Wohnkabine.

Brabus 700 4x4².

ampnet – 12. Dezember 2018. Auf Basis des Mercedes G 63 entstehen bei Brabus in Bottrop zehn Offroad-Fahrzeuge. Unter dem Namen Brabus 700 4x4² bietet der Tuner die G-Klasse mit Portalachsen und verstellbarem Fahrwerk an. Mit 60 Zentimetern Bodenfreiheit und 700 PS soll die Spezialanfertigung sowohl im Gelände, als auch auf der Straße funktionieren. In 5 Sekunden beschleunigt der Koloss auf Tempo 100 Kilometer pro Stunde, die Höchstgeschwindigkeit ist aufgrund der Offroad-Bereifung auf 210 km/h begrenzt.

Mercedes-Benz Citaro Hybrid.

ampnet – 28. November 2018. Mercedes-Benz liefert bereits weit über 200 Fahrzeuge der Hybridversion des Stadtbusses Citaro aus. Allein im November haben der Bielefelder ÖPNV 22 Citaro Hybrid, die Stadt Hildesheim acht und die SWK mobil aus Krefeld zehn Hybridfahrzeuge erhalten. Das Nahverkehrsunternehmen Stadtbus Gütersloh startet mit zwei und die SSB aus Stuttgart mit 14 Hybridbussen. Mit dem Einsatz eines Hybridfahrzeugs für die Linien der Gemeinde Bad Urach setzt das Ehinger Omnibusunternehmen Bottenschein ein Zeichen in Richtung E-Mobilität.