Logo Auto-Medienportal.Net

Neue Modelle

Mash Dirt Track 650.

ampnet – 17. Oktober 2018. Mash stockt den Hubraum seiner bislang bei 400 Kubik endenden Modellpalette auf und bringt im April eine 650er auf den Markt. Die Dirt Track wird von einem 40 PS starken luft-/ölgekühlten Einzylinder angetrieben, der bei 4500 Umdrehungen in der Minute 45 Newtonmeter Drehmoment entwickelt. Die Spitzenleistung liegt bei 6000 Touren an.

BMW X7.

ampnet – 17. Oktober 2018. Mit dem X7 legt BMW noch eins auf seine SUV-Baureihen drauf. Das größte Sport Utility Vehicle der Bayern ist 5,15 Meter lang, zwei Meter breit und 1,81 Meter hoch. Der Radstand des Siebensitzers, der optional auch mit zwei hinteren Komforteinzelsitzen bestellt werden kann, beträgt 3,11 Meter. BMW verspricht auch in der dritten Reihe ein „vollwertiges Platzangebot“ mit Armauflagen, Cupholdern und USB-Anschlüssen. Alle Sitze sind elektrisch einstellbar. Lederausstattung serienmäßig. Das Gepäckabteil schluckt 326 bis 2120 Liter.

Porsche Panamera GTS und GTS Sport Turismo (l.).

ampnet – 16. Oktober 2018. Porsche erweitert die Panamera-Baureihe um den GTS, der auch als Sport Turismo erhältlich sein wird. Herzstück ist ein 4,0-Liter-V8-Biturbo-Motors mit 460 PS (338 kW). Dazu kommen ein Fahrwerksystem mit Drei-Kammer-Luftfederung sowie spezifischen Design- und Ausstattungsmerkmale. Unter anderem sind das „Sport Design“-Paket mit schwarzen Akzenten außen sowie großzügige Alcantara-Oberflächen innen serienmäßig. Darüber hinaus ergänzt Porsche das Angebot an Komfort- und Assistenzsystemen für die gesamte Panamera-Reihe um ein vielfältig konfigurierbares Head-up-Display.

Skoda Kodiaq GT (Designskizze).

ampnet – 15. Oktober 2018. Skoda wird exklusiv für China eine coupéhafte Crossover-Variante des Kodiaq bauen. Der Kodiaq GT wird eine hinter den vorderen Türen abfallende Dachlinie mit flacher Heckklappe erhalten und soll das neue Topmodell der Marke auf dem chinesischen Markt werden. Ausschließlich in China erhältlich ist auch der Skoda Kamiq, ein kleines SUV unterhalb des Karoq. Das Land ist für die tschechische Volkswagen-Tochter mittlerweile der größte Absatzmarkt. (ampnet/jri)

Porsche 911 Targa 4 GTS Exclusive Edition.
Von Alexander Voigt

ampnet – 12. Oktober 2018. So einmalig wie die Insel selbst ist seit anderthalb Jahren „Porsche auf Sylt“ am Ortsrand von Westerland. Genau ein Fahrzeug kann im Showroom dieses besonderen Porsche Partners gezeigt werden. Die Porsche 911 Targa 4 GTS Exclusive Manufaktur Edition wurde vom Charme der Nordseeinsel Sylt inspiriert. Die Edition zeichnet sich durch besondere Design-Elemente und eine exklusive Ausstattung aus.

Luca Napolitano stellt Fiat 500 Abarth 595 Competizione und Turismo vor.

ampnet – 12. Oktober 2018. Die diesjährige Auflage der legendären Targa Florio wurde von Abarth gesponsert. Auf Sizilien stellte Abarth die neuen Modelle der Baureihe 595 vor. In Palermo wurden sie der Öffentlichkeit vorgestellt. Der 595 Competizione ist für Kunden gedacht, die sich für Leistung und Sportlichkeit begeistern. Der 595 Turismo soll einen Kompromiss aus Stil, Komfort und Performance darstellen.

Audi e-Tron.

ampnet – 11. Oktober 2018. Bei Fahrdynamik-Tests in der Salzebene und Savanne Namibias demonstriert der Audi e-Tron-Prototyp seinen elektrischen Allradantrieb. Per Tastendruck kann der Audi 50 Millimeter höher gelegt werden. Mithilfe elektronischer Differenzialsperre und zwei Elektromotoren, die bis zu 300 Kilowatt und 664 Newtonmeter Drehmoment liefern, gelingen im Sand auch ein paar Drifts. Nicht zuletzt dafür verantwortlich ist die Achslastverteilung von annähernd 50:50.

Produktionsstart des Audi A1 bei Seat in Martorell.

ampnet – 11. Oktober 2018. Der Audi A1 wird exklusiv im Seat-Stammwerk in Martorell gefertigt und von dort aus an alle Märkte ausgeliefert, in denen er verkauft wird. Dadurch wird das Exportvolumen des Werks, das bereits über 80 Prozent liegt, noch weiter gesteigert. Nach der Produktion des Audi Q3 hat Martorell von Audi auch den Zuschlag für die Fertigung des A1 erhalten. Der Audi Q3 wurde seit Mitte 2011 in Martorell produziert und rollte bis zu seinem Produktionsende im Juli 2018 insgesamt 800 000 Mal vom Band.

Ford Fiesta ST-Line "Red".

ampnet – 11. Oktober 2018. Ford erweitert die Fiesta-Baureihe ab sofort um zwei neue Varianten: den Ford Fiesta ST-Line "Red" und den Ford Fiesta ST-Line "Black". Die beiden Sondermodelle basieren auf der sportlichen Ausstattungsversion ST-Line. Innen wie außen unterstreichen Details das von Ford Performance inspirierte Styling. Beide Sondermodelle werden ausschließlich vom 140 PS starken 1,0-Liter-Ecoboost-Benzinmotor von Ford angetrieben, der nach Euro 6d-Temp eingestuft ist. Der Ford Fiesta ST-Line "Red" beziehungsweise "Black" steht als 3-türige und als 5-türige Limousine zur Verfügung und kostet jeweils ab 22 400 Euro.

Hyundai i20 Active.

ampnet – 11. Oktober 2018. Der i20 Active bietet ab sofort neue Assistenzsysteme. Zudem kann der Kunde jetzt zwischen vier statt wie bisher zwei Ausstattungslinien wählen. Hyundai bietet ein größeres Motorenangebot für den Kleinwagen an. Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-Temp. Alle Motoren haben nun serienmäßig eine Start-Stopp-Automatik an Bord. Diverse Assistenzsysteme wie die City-Notbremsfunktion mit Frontkollisionswarner, der Fernlichtassistent, der Aufmerksamkeitsassistent sowie der aktive Spurhalteassistent sind für den i20 Active verfügbar.

Selbstfahrender Range Rover Sport.

ampnet – 10. Oktober 2018. Als erstes selbstfahrendes Auto hat ein Prototyp des Range Rover Sport den Autobahnring von Coventry komplett autonom gefahren. Der autonom fahrende Range Rover Sport bewältigte problemlos alle Herausforderungen wie Spurwechsel, dichten Verkehr, zahlreiche Ein- und Ausfahrten sowie das Tempolimit von rund 65 km/h. Die absolvierte Testfahrt markiert den Abschluss des dreijährigen Programms UK Autodrive, das Ende des Monats ausläuft und an dem Jaguar Land Rover entscheidend beteiligt war.

Lexus UX F-Sport.

ampnet – 10. Oktober 2018. Ab sofort ist der Lexus UX bestellbar. Als erstes Lexus-Modell basiert er auf der neuen globalen Architektur-Plattform GA-C. Das System aus 2,0-Liter-Benziner und Elektromotor entwickelt im UX 250h insgesamt 178 PS Gesamtleistung. Der UX 250h ist sowohl mit Front- als auch mit elektrischem E-Four-Allradantrieb lieferbar. Hier starten die Preise bei 35 900 Euro. Die Preise für den UX 200 mit 2,0-Liter-Benzinmotor beginnen bei 33 950 Euro. Die Auslieferung der Fahrzeuge erfolgt ab März 2019.

Mercedes-Benz S-Klasse.

ampnet – 10. Oktober 2018. Ab heute kann der neue Mercedes-Benz S 560 e bestellt werden. Die Luxus-Limousine, die ausschließlich mit langem Radstand (V 222) erhältlich ist, schafft mit dem 9G-Tronic Plug-in-Hybridgetriebe und einer neuen Lithium-Ionen-Batterie eine rein elektrische Reichweite von rund 50 Kilometern. Der Hybridantrieb des S 560 e kombiniert die 367 PS des V6‑Ottomotors mit 90 Kilowatt aus einem Elektromotor zu einer maximalen Systemleistung von bis zu 350 Kilowatt. Die Markteinführung des Fahrzeugs ist noch in diesem Monat geplant. Die Preise starten bei 96 065 Euro netto.

Produktion des Streetscooter Work XL im Ford-Werk Köln.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 9. Oktober 2018. Die Landung erfolgte punktgenau. Just zum internationalen Tag der Post, zu dem die Vereinten Nationen seit 2011 den 9. Oktober auserkoren haben, feierte die Ford-Werke GmbH in Köln offiziell den Start der Serienproduktion des Streetscooter Work XL, eines vorerst noch exklusiv für die Deutsche Post DHL Group gefertigten rein-elektrischen Transporter auf Batteriebasis. Fortan werden 180 Mitarbeiter im Zwei-Schicht-Betrieb bis zu 16 Exemplare dieses Fahrzeugs täglich bauen, das eine Ladung von bis zu 1275 Kilogramm transportieren kann.

Michael Lohscheller mit Opel Mokka X.

ampnet – 9. Oktober 2018. Von Anfang 2019 bis Ende 2020 wird Opel insgesamt acht komplett neue oder überarbeitete Modelle auf den Markt bringen. 2019 wird das Unternehmen die nächste Generation des Corsa sowie den Nachfolger des Vivaro vorstellen, der als Pkw und als leichtes Nutzfahrzeug in den Handel kommen wird. Außerdem kommen neue Varianten und Ausstattungen beim Opel Combo. 2020 folgt der Nachfolger des Mokka X. Die Modelle Adam, Karl und Cascada bleiben bis Ende 2019 im Handel, erhalten aber keine Nachfolger.

Jeep Renegade.

ampnet – 9. Oktober 2018. Das FCA-Werk Melfi in Italien beginnt mit den Vorbereitungen zur Produktion des Jeep Renegade Plug-in Hybrid Electric Vehicle (PHEV), dessen Marktstart für Anfang 2020 geplant ist. Der Renegade PHEV wird zusammen mit den Verbrennungsmotor-Versionen von Renegade und Fiat 500X produziert, die derzeit im Fahrzeugmontagewerk Melfi produziert werden. Die Vorserien-Fahrzeuge des neuen Jeep Renegade PHEV sind für 2019 geplant.

Jeep Cherokee Limited.

ampnet – 9. Oktober 2018. Der Jeep Cherokee für das Modelljahr 2019 geht in den Verkauf. Zum Marktstart treibt den neuen Cherokee ein 2.2-Multijet-II-Turbodieselmotor mit wahlweise 150 PS oder 195 PS an. Zur Wahl stehen ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder eine Neungang-Automatik. Das Motorenangebot ergänzt im nächsten Jahr ein neuer Benzinmotor mit zwei Litern Hubraum und Direkteinspritzung, der voraussichtlich 270 PS liefert. Die Preise starten mit dem 2.2 Multijet in der Ausstattung Longitude ab 41 500 Euro.

Silhouette Skoda MQB-A0.

ampnet – 9. Oktober 2018. Skoda gewährt mit einem Silhouette-Bild einen ersten Blick auf ein künftiges Modell für die Kompaktklasse. Dieses gibt einen Vorgeschmack auf das Design des Fünftürers. Das Schrägheckmodell überträgt die Designsprache der Skoda Vision RS, die bei der Paris Motorshow Aufsehen erregte, auf ein Serienfahrzeug. Skoda nutzt für das neue Modell erstmals den flexiblen Modularen Querbaukasten MQB-A0. Die Premiere des neuen Skoda erfolgt noch vor Ende 2018. (ampnet/deg)

Opel GT X Experimental.

ampnet – 8. Oktober 2018. Die Markenstudie Opel GT X Experimental soll zeigen, wie die Opel-Modelle 2020 aussehen werden. Zwei Kernmerkmale der neuen Designphilosophie sind der sogenannte Opel Kompass und der Opel Vizor. Beide Elemente haben Wurzeln bei früheren Opel-Modellen wie etwa dem Manta der ersten Generation. Der GT X Experimental ist ein vollelektrisches Fahrzeug, die Leistung liefert eine 50 kWh-Lithium-Ionen-Batterie.

Kymco New Like 110 EV.

ampnet – 4. Oktober 2018. Kymco bringt im Sommer nächsten Jahres seine ersten Elektroroller auf den Markt. Der New Like 110 EV und der Nice 100 EV werden zunächst als 45-km/h-Varianten angeboten. Die unter fünf Kilogramm leichten Akkus sind herausnehmbar und liegen unter dem Trittbrett, so dass unter der Sitzbank Platz für Stauraum bleibt. Beide Fahrzeuge verfügen außerdem über eine fest eingebaute Kernbatterie. damit können sie auch bewegt werden, wenn die Akkus geladen werden.

Toyota Camry.

ampnet – 3. Oktober 2018. Nach 14 Jahren kehrt der Toyota Camry zurück. Die jüngste Generation der meistverkauften Mittelklasselimousine der Welt gibt auf dem Pariser Autosalon (–14.101.2018) als Hybrid ihr Europadebüt. Auf den Markt kommen soll das Modell im ersten Quartal des nächsten Jahres. Der 2,5-Liter-Vierzylinder leistet 177 PS und bringt es in Kombination mit dem Elektromotor auf eine Systemleistung von 218 PS (160 kW). Damit beschleunigt der Camry Hybrid in 8,3 Sekunden auf 100 km/h.

Autosalon Paris 2018: Skoda-Chef Bernhard Maier präsentiert den Skoda Vision RS.

ampnet – 3. Oktober 2018. Skoda zeigt auf dem Pariser Autosalon (-14.10.2018) seine Konzeptstudie Vision RS. Sie gibt Ausblick auf künftige Sportmodelle der tschechischen Volkswagentochter. Im Mittelpunkt stehen neben der Optik auch die Materialien. So kommen im Vision RS vegane Materialien aber auch Carbon und geschliffenes Kristallglas zum Einsatz. Der Vision RS ist mit einem 1.5-Liter-Benziner mit 150 PS und einem 75-kW-Elektromotor ausgestattet. Die Systemleistung beträgt 245 PS. Bis zu 70 Kilometer emissionsfreies Fahren ist damit möglich. Im Mittel stößt die Studie 33g/km CO2 aus. (ampnet/deg)

Ferrari Monza SP1 und SP2.

ampnet – 3. Oktober 2018. Die beim Autosalon in Paris (-14.10.2018) vorgestellten Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 sind die Vorreiter eines neuen Konzepts genannt ‚Icona‘ (Ikone). Mit diesem baut Ferrari ein neues Segment mit Sondermodellen in limitierter Auflage für Sammler auf. Der Monza SP1 und SP2 schaffen mit dem 6,5-Liter-V12-Motor beide die gleichen Beschleunigungswerte. Der Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 Kilometer pro Stunde gelingt in 2,9 Sekunden. Die 200-km/h-Marke knacken die offenen Supersportler in 7,9 Sekunden und beschleunigen bis auf über 300 km/h.

Niu NGT.

ampnet – 3. Oktober 2018. E-Scooter-Hersteller Niu gibt Gas und stellt auf der Kölner Intermot (–7.10.2018) gleich drei Neuheiten und eine Weiterentwicklung vor. Mit dem NGT stellt die chinesische Marke ihr neues Spitzenmodell vor, das dank 3000 Watt starkem Motor von Bosch eine Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h erreichen soll. Die Reichweite des vernetzten Smart Scooters soll bei über 70 Kilometern liegen. Die beiden Akkus sind herausnehmbar und laut Hersteller binnen dreieinhalb Stunden wieder voll aufgeladen.

Ferrari 488 Pista.

ampnet – 2. Oktober 2018. Nach seiner Weltpremiere beim Concours d'Elegance in Pebble Beach feierte das neue Sonderserienmodell Ferrari 488 Pista Spider nun sein europäisches Debüt beim Autosalon Paris (-14.10.2018). Das 50. offene Sportwagenmodell ist das leistungsstärkste Spider-Serienmodell in der Ferrari-Geschichte mit einem Leistungsgewicht von 1,92 kg / PS. Der mehrfach prämierte V8-Biturbo leistet 720 PS. Die Beschleunigung von null auf Tempo 100 Kilometer pro Stunde gelingt damit in 2,85 Sekunden. Auf Tempo 200 km/h ist der 488 Pista Spider in 8 Sekunden. Bei 340 km/h endet der Vortrieb.

Benelli BN 125.

ampnet – 2. Oktober 2018. Nach dem eher für Yacht- oder Wohnmobilbesitzer geeigneten Funbike TNT 125 geht Benelli nun noch einmal gezielt auf den Motorradnachwuchs zu. Die italienische Traditionsmarke mit der chinesischen Konzernmutter stellt auf der Intermot in Köln (–7.10.2018) die BN 125 vor. Das ansonsten eher konventionell gestylte Leichtkraftrad fällt durch seinen rot abgesetzten Rahmen auf. Der luftgekühlte Einspritzmotor soll sich mit weniger als zwei Litern Kraftstoff pro 100 Kilometer begnügen.

David Beckham präsentiert den Vinfast Lux SA2.0.

ampnet – 2. Oktober 2018. Vinfast, Vietnams erster Autohersteller, hat auf dem Autosalon in Paris (2. –14.10.2018) die Namen seiner beiden geplanten Modelle preisgegeben. Die Limousine heißt Lux A 2.0, während das SUV als Lux SA 2.0 debütiert. Sport-Superstar und Modeikone David Beckham war bei der offiziellen Enthüllung der Autos mit auf der Bühne.

CF Moto C Force 1000.

ampnet – 2. Oktober 2018. Mit dem C Force 1000 präsentiert CF Moto auf der Intermot in Köln (–7.10.2018) sein bislang stärkstes ATV. Der Ein-Liter-Motor mit 80 PS (59 kW) offener Leistung stammt vom Z Force 1000. Wie viel er in der auf 90 km/h limitierten EU-Zulassungsklasse L7e-B leisten darf, ist noch nicht bekannt. CF Moto vespricht aber das stärkste ATV dieser Zulassungsklasse.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 2. Oktober 2018. Mit dem EZ-Ultimo präsentiert Renault auf dem Pariser Autosalon 2018 (-14.10.2018) die dritte Studie der EZ-Familie nach EZ-Go und EZ-Pro. Als Shared-Mobility-Lösung stellt er für seine Nutzer eine flexible Möglichkeit dar, im Premium-Ambiente befördert zu werden. Im Innenraum der Luxus-Variante der EZ-Serie kommen Materialien wie Holz, Leder und Marmor zum Einsatz. Als Betreiber des voll automatisierten Robo-Fahrzeugs sieht Renault unter anderem Fluggesellschaften, 5-Sterne-Hotels, Ferienclubs und gehobene Shuttle-Services.

Kia ProCeed Shooting Brake.

ampnet – 2. Oktober 2018. Kia präsentiert auf dem Pariser Autosalon (-14.10.2018) vier Neuheiten: drei weitere Mitglieder der Kompaktwagenfamilie Ceed und den Stromer e-Niro. Der fünftürige Shootingbrake Pro Ceed ist der erste Shooting Brake eines Volumenherstellers in der Kompaktklasse. Der Pro Ceed wird auch in einer GT-Version mit 204 PS starkem Turbobenziner vorgestellt. Mit dem gleichen Motor ist auch der neue Kia Ceed GT erhältlich. Die dritte Ceed-Neuheit ist die sportliche Ausführung GT Line, die im Außen- und Innendesign an die GT-Version angelehnt ist und für alle Karosserievarianten angeboten wird. Der e-Niro ist ein Elektrofahrzeug mit bis zu 485 Kilometern Reichweite.

Exklusiv für das Österreichische Rote Kreuz aufgebauter Land Rover Discovery.

ampnet – 2. Oktober 2018. Ein Land Rover Discovery tritt seinen Dienst beim Österreichischen Roten Kreuz an. Für diese Zwecke verfügt der Discovery über modernste Kommunikationstechnologie, wie eine achtrotorige Drohne. Das exklusiv in Kooperation von Land Rover und dem Österreichischen Roten Kreuz entwickelte Einsatzfahrzeug zählt zum Ausstellungsprogramm des Pariser Autosalons (-14.10.2018), der heute mit den Pressetagen beginnt.

Renault Kadjar.

ampnet – 2. Oktober 2018. Die jüngste Evolutionsstufe des Kadjar präsentiert sich beim Pariser Autosalon (-14.10.2018) mit überarbeitetem Kühlergrill und neuen Stoßfängern vorne und hinten. Bei der Überarbeitung des Innenraums kamen neue Details wie die aktualisierten Bedienelemente der Klimaautomatik und der nahtlos in die Oberfläche der Mittelkonsole integrierte 7-Zoll-Touchscreen für das Online-Infotainmentsystem Renault R-LINK 2 hinzu. Die Motorenpalette für den Kadjar umfasst unter anderem die zwei neu entwickelten 1,3-Liter-Turbobenziner TCe 140 GPF und TCe 160 GPF. Mit den 1,5- und 1,7-Liter-Dieseln Blue dCi 115 und Blue dCi 150 sind für den Kadjar erstmals auch zwei Selbstzünder mit SCR-Katalysator verfügbar.

Porsche Macan.

ampnet – 2. Oktober 2018. Der Porsche Macan feiert sein Europa-Debüt auf der Mondial de l'Automobile in Paris (-14.10.2018). Er startet mit einem Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner und Ottopartikelfilter. Er leistet 245 PS und kommt auf ein maximales Drehmoment von 370 Newtonmeter (Nm). Damit spurtet das Kompakt-SUV in Kombination mit dem Siebengang-PDK in 6,7 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h. Der Verbrauch liegt bei 8,1 l/100 km nach NEFZ. Der Macan trägt ein dreidimensionale LED-Leuchtenband am Heck sowie das neue, voll vernetzte Porsche Communication Management mit 10,9 Zoll großem Touchscreen im Innenraum.

BMW 3er Limousine.

ampnet – 2. Oktober 2018. BMW stellt die neue 3er Limousine beim Pariser Mondial de l'Automobile (-14.10.2018) vor. Die Markteinführung beginnt am 9. März 2019. Der 3er wird in München, Shenyang (China) und Luis Potosi (Mexiko) produziert. Die Limousine ist 76 Millimeter länger, 16 Millimeter breiter und einen Millimeter höher als sein Vorgänger. Radstand und Spurweite wurden vergrößert. Die Serienausstattung umfasst Voll-LED-Scheinwerfer. Zur Wahl stehen bei Diesel und Benziner jeweils zwei Vierzylinder-Motoren, sowie ein Sechszylinder-Dieselmotor.

Brixton Glanville 250 X.

ampnet – 2. Oktober 2018. Brixton stellt auf der Kölner Intermot (–7.10.2018) nach der 125er nun auch ein Modell mit 250 Kubikzentimetern Hubraum vor. Es wird als Saxby 250 in eher klassischem Stil sowie als Glanville 250 X in etwas modernerem Gewand auf den Markt kommen. Der Einzylinder des in China fabrizierten Modells stammt aus japanischer Fertigung, Angaben zur Leistung machte Importeur KSR jedoch noch nicht.

Audi SQ2.

ampnet – 2. Oktober 2018. 4,8 Sekunden für den Sprint von null auf 100 km/h und eine Abregelung der Geschwindigkeit bei Tempo 250 – das sind für ein kompaktes SUV beeindruckende Werte. Zu sehen sind sie auf dem Pariser Autosalon (2.–14.10.2018) in Form des Audi SQ2. Sein 2,0-Liter-TFSI-Motor leistet 300 PS (221 kW) und liefert 400 Newtonmeter Drehmoment, die im Bereich von zwischen 2000 und 5200 Umdrehungen pro Minute anliegen.

Skoda Kodiaq RS.

ampnet – 2. Oktober 2018. Der Skoda Kodiaq RS 2,0 Bi-TDI SCR DSG 4x4 wird vom stärksten Seriendiesel in der Geschichte von Skoda angetrieben. Der heute beim Autosalon in Paris (–14.10.2018) vorgestellte Vierzylinder-TDI mit 2,0 Liter Hubraum entwickelt durch die Biturbo-Aufladung eine Leistung von 240 PS. Das maximale Drehmoment liegt bei 500 Newtonmetern (Nm). Der Kodiaq RS ist der erste Skoda, bei dem 20 Zoll große Leichtmetallräder zum Serienumfang gehören. Als erster Skoda trägt der Kodiaq das neue, moderne RS-Logo an Kühlergrill und Heck.

Indian FTR 1200.

ampnet – 2. Oktober 2018. Indian lässt dem vor einem Jahr in Mailand präsentierten Showbike FTR 1200 Custom Taten folgen und zeigt auf der Intermot in Köln (Publikumstage: 3.–7.10.2018) die von dem Einzelstück abgeleiteten Serienversionen FTR 1200 und FTR 1200 S. Beide Flat Tracker werden von einem neu entwickelten 1,2-Liter-V-Twin angetrieben, der 120 PS (90 kW) und 115 Newtonmeter Drehmoment generiert. Zur Zentrierung der Massen rückt der Tank unter den Fahrersitz.

Porsche 911 Speedster Concept II.

ampnet – 2. Oktober 2018. Von der Studie zum 70. Geburtstag des Sportwagenherstellers zum streng limitierten Sondermodell: Porsche präsentiert auf dem Autosalon in Paris (–14.10.2018) den 911 Speedster. Der offene Zweisitzer kommt in einer auf 1948 Exemplare limitierten Serie auf den Markt. Die Stückzahl erinnert an den Porsche 356 „Nr. 1“ Roadster, der am 8. Juni 1948 seine Betriebserlaubnis erhielt. Die Konzeptstudie in Paris erinnert mit ihrer indisch-roten Lackierung an den 911 Speedster der G-Modell-Baureihe (ab 1988).

Cupra Ateca.

ampnet – 1. Oktober 2018. Bei Cupra, der neuen Sportmarke von Seat, kann ab sofort der Cupra Ateca mit 300 PS (221 kW) bestellt werden. Das erste Modell des neuen Labels wird ab Dezember ausgeliefert. Der Einstiegspreis beträgt 42 850 Euro.

Can-Am Ryker.

ampnet – 1. Oktober 2018. BRP bringt sein Dreirad Can-Am Spyder im kommenden Frühjahr auch als Einstiegsmodell für unter 10 000 Euro. Es heißt Can-Am Ryker und unterscheidet sich äußerlich vor allem durch die deutlich abgespeckte Karosserie. Platz für ein Sieben-Liter-Staufach im Bug bleibt bei dem Einsitzer aber dennoch.

Mercedes-AMG One und Vallteri Bottas.

ampnet – 28. September 2018. Im Vorfeld des Pariser Automobilsalons 2018 gibt die Performance- und Sportwagen-Marke den Namen des zukünftigen Hypercars bekannt: Mercedes-AMG One. Die Bezeichnung steht für Formel 1-Hybrid-Technologie auf der Straße. Der One wird der Solitär im Modellportfolio und das absolute Spitzenmodell. Während in England seit Monaten intensiv auf High-Performance Prüfständen und auf Rennstrecken getestet wird, zeigt Mercedes-AMG nun den aktuellen Entwicklungsstand eines herausragenden technischen Features: die aktive Aerodynamik.

Yamaha YZF-R 125.

ampnet – 28. September 2018. Yamaha holt aus der YZF-R 125 noch mehr raus und präsentiert auf der Intermot in Köln (3.–7.10.2018) seine Leichtkraftrad-Supersportlerin mit einem komplett neu entwickelten Motor für noch bessere Leistungsentfaltung. Kernstücke sind eine neue Einspritzung und das „Variable Valve Actuation“-System (VVA) für drehzahlabhängige Steuerung der Einlassventile. Die Fahrwerksgeometrie wurde zugunsten eines weicheren und leichteren Handling ebenfalls oprtimiert

BMW i3.

ampnet – 28. September 2018. Mit einer auf 120 Amperestunden (Ah) erhöhten Zellkapazität und einem Brutto-Energiegehalt von nunmehr 42,2 Kilowattstunden (kWh) verhilft eine neue Generation von Hochvoltbatterien dem BMW i3 (120 Ah) und dem BMW i3s (120 Ah) ab November 2018 zu deutlich gesteigerten Reichweiten. Im Alltagsbetrieb kommen beide Modelle jetzt auf 260 Kilometer. Seit der Markteinführung des BMW i3 wurde die Speicherkapazität seiner Hochvoltbatterie damit verdoppelt.

Clubsport-Rennwagen mit 700 PS zum Jubiläum 70 Jahre Porsche Sportwagen.

ampnet – 28. September 2018. Porsche stellt jetzt im Rahmen der historischen Motorsportveranstaltung Rennsport Reunion auf dem Laguna Seca Raceway den neuen 935 vor. Der 700 PS (515 KW) starke Rennwagen, dessen Karosserie an den legendären Porsche 935/78 erinnert, wird in einer Kleinserie von 77 Stück gefertigt. „Dieses spektakuläre Auto ist das Geburtstagsgeschenk von Porsche Motorsport an die Fans in aller Welt“, sagt Dr. Frank-Steffen Walliser, Leiter Motorsport und GT-Fahrzeuge. „Da das Auto nicht homologiert ist, mussten Ingenieure und Designer nicht den üblichen Reglements folgen und konnten sich dementsprechend frei entfalten.“

Showcar Smart Forease.

ampnet – 28. September 2018. Smart gönnt sich zu seinem 20. Jahrestag auf dem Pariser Autosalon (4. bis 14. Oktober) wieder ein Showcar. Der Smart Forease ist extrovertiert und bietet gleichzeitig eine unkomplizierte Lösung für urbane Mobilität. Sein Fahrer sitzt unter freiem Himmel mitten im Trubel der Stadt, an dem er dank elektrischem Antrieb ungezwungen teilhaben kann. Die Offenheit und der minimalistische Stil des Smart Forease sind eine Hommage an die wegweisenden Smart Studien „Crossblade“ von 2001 und „Forspeed“ von 2011.

BMW X5 30d.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 27. September 2018. Woran erkennt man den echten Gentleman, auch den bayerischen? Am zurückhaltenden Auftritt und an den inneren Werten, die immer mehr spürbar werden, je länger man sich mit ihm befasst. Zurückhaltung und innere Werte – so erlebt wahrscheinlich jeder den neuen BMW X5 als jüngsten Spross einer langen Reihe von Ahnen. Schon in der fünften Generation setzt er seit 20 Jahren nun sichtbar die Familientradition fort. Seine äußere Erscheinung haben sie in München aufgefrischt. Aber seine wahren Werte blühen im Verborgenen, solange sie nicht per Druck auf den Starterknopf geweckt werden.

Maserati Ghibli Ribelle.

ampnet – 26. September 2018. Maserati bringt ab Oktober 2018 eine auf 200 Exemplare limitierte Sonderedition Ghibli Ribelle. Der Ribelle besitzt ein besonders Design und eine elegante Innenausstattung. Exterieur und Interieur verbindet dabei die Glimmerfarbe „Nero Ribelle“. Der Sonder-Ghibli ist mit allen Motorisierungen für die Baureihe erhältlich: der 275 PS (202 kW) starke V6-Dieselmotor sowie die beiden V6-Benzinmotoren mit 350 PS (257 kW) oder 430 PS (316 kW). Die Preise stehen noch nicht fest. (ampnet/Sm)

Mercedes-Benz Sprinter für UPS.

ampnet – 24. September 2018. Sechs Jahre nach der Übergabe eines speziell für das US-Unternehmen UPS modifizierten Mercedes-Benz Sprinter wurde jetzt auf der IAA Nutzfahrzeuge auf dem Messestand des Aufbauherstellerspezialisten Spier der Prototyp des Nachfolgemodells übergeben. Der UPS-Sprinter hat Frontantrieb, weswegen die Ladekante um 80 Millimeter abgesenkt und die Zuladung um 50 kg erhöht werden konnte. Zahlreiche Sicherheitssysteme wie der aktive Bremsassistent und der Fahrlichtassistent sorgen für mehr Sicherheit und Fahrkomfort. (ampnet/Sm)

Opel-Nutzfahrzeugchef Tobias Stöver am Combo Cargo.
Von Walther Wuttke

ampnet – 21. September 2018. Auf der IAA Nutzfahrzeuge erlebt der Opel Combo Cargo jetzt seine Premiere. Der jüngste Zugang in der Nutzfahrzeugflotte der Rüsselsheimer ist in seinem Segment eine Ausnahmeerscheinung. Zum ersten Mal wurde ein Hochdachkombi für den kommerziellen Einsatz aus einem Pkw-Modell heraus entwickelt. Der Cargo verbindet deswegen Pkw-Komfort und -Sicherheit mit den Anforderungen an einen klassischen Transporter für Handel und Handwerk. Hinzu kommen Betriebskosten, von denen Opel-Nutzfahrzeugchef Tobias Stöver sagt: „Im Kapitel niedrige Gesamtkosten liegen wir im Segment ganz weit vorn“.