Logo Auto-Medienportal.Net

Porsche

Porsche 911 Carrera 4S Cabriolet.

ampnet – 9. Januar 2019. Bereits sechs Wochen nach dem Debüt des Coupés steht nun das 911 Cabriolet am Start. Der offene Elfer setzt damit eine jahrzehntelange Tradition fort: Als Porsche im September 1981 den Prototyp des ersten 911 Cabriolets auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt zeigte, waren Kunden und Fans auf Anhieb begeistert. Seither hat die offene Elfer-Variante, die ab 1982 ausgeliefert wurde, einen Stammplatz im Modell-Programm.

Porsche 718 Cayman GT4 Clubsport.

ampnet – 4. Januar 2019. Im Februar geht es los. Dann werden die ersten Exemplare des neuen Porsche Cayman GT4 Clubsport ausgeliefert. Drei Jahre nach der Premiere des ersten Cayman GT4 Clubsport stellen die Zuffenhausener damit den Nachfolger als konsequente Weiterentwicklung vor. Der seriennahe Mittelmotor-Renner ist dann ab Werk in zwei Varianten erhältlich: als Modell „Trackday“ für ambitionierte Hobbyrennfahrer und als „Competition“ für nationale und internationale Wettbewerbe.

Porsche 911 2,0 S (Baujahr 1967) vor dem Schloss Solitude in Stuttgart.

ampnet – 3. Januar 2019. Vor einem Jahr lief der einmillionste Porsche 911 vom Band. Kein anderer Sportwagen wurde so oft gekauft. Was steckt hinter dem Erfolg dieses seit 53 Jahren in vielen Varianten und acht Modellreihen gebauten Autos? Der SWR wirft mit dem Film „Porsche 911 – Der Sportwagen“ einen Blick auf die Fans und das „Neunelfer“-Feeling sowie auf die Konstruktionsgeschichte und die Produktion. Zu sehen ist er am Sonntag, 6. Januar, um 16.45 Uhr.

Die Porsche-Werksfahrer des Jahres 2019.

ampnet – 2. Januar 2019. Puma ist mit Beginn dieses Jahres exklusiver Partner des Motorsportteams von Porsche. Der Sportbekleidungshersteller rüstet das Team aus 24 Werksfahrern, Junioren und Young Professionals sowie alle Boxencrews mit feuerfester Rennbekleidung aus. Die gesamte Motorsport-Organistaionseinheit der Stuttgarter bekommt außerdem Schuhe und Reisegepäck vom neuen Partner.

Porsche Panamera.

ampnet – 20. Dezember 2018. Porsche ruft den Panamera der aktuellen Generation in die Werkstatt. Aufgrund eines Software-Fehlers besteht die Möglichkeit, dass die elektrische Lenkkraftunterstützung an den Fahrzeugen sporadisch für einen begrenzten Zeitraum nicht zur Verfügung steht. Zum Lenken ist dann ein erhöhter Kraftaufwand erforderlich. Um dies zu vermeiden, wird das entsprechende Steuergerät vorsorglich mit einem geänderten Datensatz neu programmiert.

Porsche 718 Cayman T und Boxster T.

ampnet – 19. Dezember 2018. Porsche überträgt das puristische Konzept des 911 T von 1968 auf seine 718-Baureihe. Die neue Modellvariante für Boxster und Cayman kombiniert den 300 PS (220 kW) starken Turbo-Vier-Zylinder-Boxermotor mit zahlreichen Performance-Elementen. Dazu gehören 20 Zoll große Leichtmetallräder, das hier erstmals in Verbindung mit dem 2,0-Liter-Turbomotor angebotene PASM-Sportfahrwerk inklusive 20 Millimeter Tieferlegung, der verkürzte Schalthebel mit rotem Schaltschema und das Sport-Chrono-Paket. In Verbindung mit der Basis-Motorisierung sind diese Ausstattungen nur im 718 T zu haben.

Porsche-Zubehör „Skisack“.

ampnet – 14. Dezember 2018. Porsche ruft ein Zubehör zurück. Zur Überprüfung holt der Sportwagenhersteller weltweit 1738 Fahrzeuge des Typs Macan und Cayenne, die mit dem „Skisack“ erstausgestattet wurden, in die Werkstätten. In Deutschland sind 568 Einheiten betroffen. Die Befestigungsgurtnähte des Skisacks weisen nicht die erforderliche Robustheit auf. Bei zu hohen Belastungen besteht die Möglichkeit, dass das Gurtband reißt und das Zubehör nicht in seiner Position gehalten wird. In der Werkstatt wird der Skisack überprüft und gegebenenfalls ersetzt.

Neel Jani.

ampnet – 14. Dezember 2018. Porsche hat für seinen Einstieg in die Formel-E-Meisterschaft als ersten Fahrer Neel Jani verpflichtet. Das neue Werksteam nimmt mit dem Schweizer Anfang des Jahres den Testbetrieb auf, um sich auf die im Dezember 2019 beginnende sechste Saison der Rennserie vorzubereiten. Derzeit wartet Porsche noch auf die Lieferung des ersten Einheitschassis, um den bereits auf Prüfständen erprobten selbst entwickelten Antriebsstrang einbauen zu können.

Album „Loop Routines“ von Duan Wasi.

ampnet – 13. Dezember 2018. Jeder Sportwagen hat eine Melodie – aber wie klingt ein Porsche, wenn sein Sound tatsächlich in Musik verwandelt wird? Eine Antwort gibt der Stuttgarter Audio-Künstler Duan Wasi. In seinem neuen Werk „Loop Routines“ reichert er urbane Clubmusik aus Soundfragmenten mit authentischen Porsche-Klängen an. „Le Mans“ heißt dann auch ein Stück, für das Wasi mit dem Videokünstler Mikis Fontagnier zusammengearbeitet hat. Das Album ist gestern in einer limitierten Auflage von 500 Vinylplatten erschienen.

Porsche-Forschungsfahrzeug am Prototyp einer Ultra-Schnell-Ladestation in der Nähe der A 8 zwischen Ulm und Augsburg.

ampnet – 13. Dezember 2018. Das Laden von Elektrofahrzeugen könnte bald fast so schnell erfolgen wie heute das Betanken mit Kraftstoff. Dies ist ein Zwischenergebnis des Forschungsprojektes „FastCharge“, an dem unter anderem Porsche und BMW beteiligt sind. Gestern wurde in Jettingen-Scheppach, in der Nähe der A 8 zwischen Ulm und Augsburg, der Prototyp einer Ladestation mit einer Leistung von bis zu 450 kW vorgestellt. Ein Porsche-Forschungsfahrzeug mit einer Netto-Batteriekapazität von zirka 90 kWh erreichte hier eine Ladeleistung von über 400 kW und ermöglichte damit Ladezeiten von unter drei Minuten für die ersten 100 Kilometer Reichweite.

Porsche 911.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 11. Dezember 2018. August Achleitner beschwört den Geist des Zuffenhausener Kernmodells. „Jede Generation des 911 hat sich durch technische Highlights ausgezeichnet und den Carrera immer jung gehalten“, sagt der Entwicklungsleiter der Porsche-Baureihe 929. Die jüngste Ausgabe der Sportwagen-Ikone, gerade auf der Auto-Show in Los Angeles vorgestellt, tanzt da nicht aus der Reihe.

Porsche Macan.
Von Jens Meiners

ampnet – 11. Dezember 2018. Entwickelt wurde er unter der Bezeichnung Cajun, aber letztlich wollte Porsche die Assoziation zu einem „Cayenne Junior“ wohl vermeiden: Die Rede ist vom Macan, ein SUV von durchaus städtetauglichem Format – und wohl sportlichstes Auto in seinem Segment. Jetzt geht er in die zweite Hälfte seines Lebenszyklus, und dazu haben sich die Ingenieure und Designer den Macan noch einmal gründlich vorgenommen.

Werkstatt des Porsche-Museums: Porsche 917 (1969) und Roadster-Studie Typ 984 (1984/87, hinten).
Von Alexander Voigt

ampnet – 5. Dezember 2018. Einmal im Jahr wird mitten in der Werkstatt des Porsche-Museums in Stuttgart ein Frühstücksbuffet aufgebaut. Drumherum geht der Betrieb weiter: Fahrzeuge aus der Sammlung der sportlichen Schwaben werden auf ihre Einsätze auf entsprechenden Veranstaltungen rund um die Welt vorbereitet. In diesem Rahmen ermöglichte die Historische Kommunikation der Marke einen Ausblick auf die Aktivitäten im kommenden Jahr: Nach 70 Jahren Porsche-Sportwagen im Jahr 2018 steht 2019 der zehnte Geburtstag des Museum selbst im Mittelpunkt.

„Porsche Road Trip“-App.

ampnet – 29. November 2018. Mit „Porsche Road Trip“ startet der Stuttgarter Sportwagenhersteller ein neues App-Angebot, das Autofahrern bei der Planung, Organisation und Navigation von außergewöhnlichen Touren hilft und begleitet. Vorgeschlagen werden Ausfahrten unterschiedlicher Länge. Die Dauer reicht von einem halben über einen ganzen Tag bis hin zu mehreren Tagen mit Übernachtungsmöglichkeiten. Inbegriffen in die kuratierten Routen sind Empfehlungen für ausgewählte Restaurants und Hotels. Auch Zwischenstopps bei Sehenswürdigkeiten oder Aussichtspunkten entlang der Route gehören zum Road Trip.

Techart Grand GT.
Von Gerhard Prien

ampnet – 28. November 2018. Hybride Antriebsstrukturen sind mittlerweile im Luxussegment der automobilen Welt etabliert. Zur Essen Motor Show 2018 (1. - 9. Dezember) zeigt Techart das neue Powerkit für Porsche E-Hybrid Modelle, darunter den Techart Grand GT auf Basis des Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo. Die Techtronic-Leistungssteigerung erhöht die serienmäßige Systemleistung von 680 PS auf 770 PS, das Drehmoment wird von 850 Newtonmeter (Nm) auf nunmehr 980 Nm gesteigert.

Porsche 911.
Von Jens Meiners

ampnet – 28. November 2018. Zur Veranstaltung im Porsche Experience Center im Süden von Los Angeles ist Prominenz angereist. Rennfahrer Mark Webber übernimmt die Moderation, Klamottendesigner Magnus Walker gibt sich die Ehre. Und bevor Porsche-Chef Oliver Blume zum eigentlichen Anlass kommt, verkündet er eine Spende von 250 000 US-Dollar (ca. 220 000 Euro) an das amerikanische Rote Kreuz.

Mark Webber im neuen Porsche 911.

ampnet – 27. November 2018. Der ehemalige Formel-1-Pilot Mark Webber hat den neuen Porsche 911 für eine letzte Abnahmefahrt über die Teststrecke gejagt. Kurz vor der Weltpremiere nahm er den kaum noch getarnten Elfer unter die Lupe. Markenbotschafter Webber zeigte sich nach den Runden auf dem Gelände des Porsche-Entwicklungszentrums in Weissach beeindruckt: „Für mich gibt es viele Highlights. Die breite Vorderachse zum Beispiel. Damit gewinnt der Elfer in Kurven. Das Einlenkverhalten ist noch präziser. Die unterschiedlich großen Räder vorn und hinten bringen ebenfalls viel Stabilität bei schnellen Richtungswechseln.“ (ampnet/Sm)

Porsche 911 (2011–2019).

ampnet – 27. November 2018. Porsche feiert heute auf der Los Angeles Auto Show die Weltpremiere der achten Generation der Markenikone 911 – 55 Jahre nach dem Debüt des Ur-Elfers. Die Geburtsstunde eines der berühmtesten und bekanntesten Sportwagen der Welt schlug am 12. September 1963 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. Mit der siebten und aktuellen Generation des 911, dem Typ 991, übersprang die Sportwagenikone die Marke von über einer Million gebauter Exemplare.

Porsche 911, Typ 996 (1997–2005).

ampnet – 26. November 2018. Porsche feiert morgen auf der Los Angeles Auto Show die Weltpremiere der achten Generation der Markenikone 911 – 55 Jahre nach dem Debüt des Ur-Elfers. Die Geburtsstunde eines der berühmtesten und bekanntesten Sportwagen überhaupt schlug am 12. September 1963 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. Mit der fünften Generation des 911, dem Typ 996, wagte Porsche 1997 den Bruch mit der Luftkühlung.

Porsche 911, Typ 993 (1993–1998).

ampnet – 25. November 2018. Porsche feiert am 27. November auf der Los Angeles die Weltpremiere der achten Generation der Markenikone 911 – 55 Jahre nach dem Debüt des Ur-Elfers. Die Geburtsstunde eines der berühmtesten und bekanntesten Sportwagen überhaupt schlug am 12. September 1963 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. Das Kapitel seiner luftgekühlten Motoren endete erst vor 20 Jahren.

Porsche 911 (964) Carrera / Carrera 4 (1988 - 1994).

ampnet – 23. November 2018. Porsche feiert am 27. November auf der Los Angeles Auto Show die Weltpremiere der achten Generation der Markenikone 911 – 55 Jahre nach dem Debüt des Ur-Elfers. Die Geburtsstunde eines der berühmtesten und bekanntesten Sportwagen überhaupt schlug am 12. September 1963 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. Die 1988 erschienene dritte Generation des Sportwagens, hausintern 964 genannt, vereint die Silhouette des Klassikers mit moderner Technologie. Erstmals an Bord sind ein Allradantrieb und ein adaptives Tiptronic-Getriebe.

Porsche 911 SC.

ampnet – 22. November 2018. Die achte Generation des Porsche 911 feiert in Kürze ihre Weltpremiere in Los Angeles (27. November bis 9. Dezember). 55 Jahre nach dem Debüt des Ur-Elfers lässt Porsche die Vorgänger-Generationen Revue passieren. In den Fokus rückt das G-Modell, das 1973 begonnen, seine Fortsetzung nach der Transaxle-Strategie bis 1989 erfährt.

Porsche 911 (Typ 901, Bj. 1964).

ampnet – 21. November 2018. Porsche feiert am 27. November auf der Los Angeles die Weltpremiere der achten Generation der Markenikone 911 – 55 Jahre nach dem Debüt des Ur-Elfers. Die Geburtsstunde eines der berühmtesten und bekanntesten Sportwagen überhaupt schlug am 12. September 1963 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt.

Erprobungsprogramm für die neue 911-Generation.

ampnet – 5. November 2018. Die achte Generation des Sportwagen-Klassikers Porsche 911 kommt Anfang 2019 auf den Markt. Davor geben die Prototypen noch einmal richtig Gas und spulen rund um den Globus das finale Erprobungsprogramm ab. Für die neuen Sportwagen bedeutet das: Sie pendeln zwischen Klimazonen mit einem Temperaturunterschied von bis zu 85 Grad Celsius, sprinten über Höhendifferenzen von mehr als vier Kilometern, quälen sich durch Großstadt-Staus und stellen neue Bestwerte auf den Rennstrecken auf. Am Ende muss jedes System noch genauso zuverlässig funktionieren wie am Anfang.

Porsche 911 GT2 RS MR bei der Rekordrunde über die Nürburgring-Nordschleife.

ampnet – 2. November 2018. Porsche hat einen weiteren Rekord auf der Nürburgring-Nordschleife aufgestellt. Ein 700 PS (515 kW) starker 911 GT2 RS MR schafte die 20,6 Kilometer lange Strecke in 6:40,3 Minuten. So schnell war zuvor noch kein straßenzugelassenes Fahrzeug in der „Grünen Hölle“. Am Steuer des von Porsche-Ingenieuren und Manthey-Racing-Experten speziell auf die Nordschleife abgestimmten Sportwagens saß Lars Kern. Der Porsche-Testfahrer hatte im September 2017 im serienmäßigen Porsche 911 GT2 RS schon einmal einen Rundenrekord aufgestellt.

Porsche Panamera GTS Sport Turismo an der Quelle.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 31. Oktober 2018. Weißglut in Weissach kann auslösen, wer das K-Wort in den Mund nimmt. Die Entwickler dort aber auch alle anderen Porsche-Menschen und -Fans zeigen eine starke allergische Reaktion, wenn im Zusammenhang mit einem Porsche das Wort „Kombi“ fällt. Nichts scheint ihnen rufschädigender, als einen Porsche und Nützlichkeit in einem Atemzug zu nennen. Aber es ist nun einmal Fakt: Beim neuen Porsche Panamera GTS wird es in dieser Baureihe zum ersten Mal einen Sport Turismo geben, die Panamera-Variante mit voluminöserem Heck und großer Heckklappe. Der Name soll verhindern, dass jemand auf den abwegigen Gedanken kommt, ein Porsche könne zu anderem dienen als dem gehobenem Fahrspaß – in diesem Fall eben für die ganze Familie und Gepäck.

Porsche 911 Turbo Classic Series Project Gold.

ampnet – 28. Oktober 2018. Nach insgesamt 37 Geboten und zehn Minuten stand der finale Preis fest: Im Rahmen der Auktion „The Porsche 70th Anniversary Auction 2018“ von Sotheby’s wurde gestern ein ganz besonderer 911 Turbo „Classic Series“ im Porsche Experience Center Atlanta (USA) versteigert. Das Fahrzeug mit dem Zusatz „Project Gold“, das auf Basis einer Original-Rohkarosserie des Typs 993 entstand, erzielte einen Erlös von 2 743 500 Euro. Das von Porsche Classic aufgelegte Einzelstück gilt schon heute als gefragtes Sammlerobjekt. Der Reingewinn in Höhe von knapp 2,59 Millionen Euro geht an die gemeinnützige Ferry-Porsche-Stiftung, die dieses Jahr anlässlich des Jubiläums „70 Jahre Porsche Sportwagen“ gegründet wurde.

Die letzte Fahrt führte die beiden Porsche 919 Hybrid ins Museum des Sportwagenherstellers in Zuffenhausen.

ampnet – 25. Oktober 2018. Eskortiert von Begleitfahrzeugen und mit behördlicher Genehmigung überführten Mark Webber und Marc Lieb heute zwei Exemplare des erfolgreichen Le-Mans-Prototyps Porsche 919 Hybrid vom Entwicklungszentrum Weissach ins Porsche-Museum nach Zuffenhausen. 25 Kilometer legten sie von der Porschestraße 911 zum Porscheplatz 1 zurück.

Geplantes Porsche Experience Center Hockenheimring (Computergrafik).

ampnet – 22. Oktober 2018. Porsche hat heute den Grundstein für sein siebtes Experience Center gelegt: Es entsteht direkt auf dem Hockenheimring innerhalb der Grand-Prix-Strecke. Die Eröffnung ist für das vierte Quartal 2019 geplant. Die Gesamtfläche umfasst 160 000 Quadratmeter.

Porsche Mission E Cross Turismo.

ampnet – 18. Oktober 2018. Porsches Konzeptstudie Mission E Cross Turismo wird in Serie gehen. Das hat heute der Aufsichtsrat entschieden. Durch die Produktion des Fahrzeugs, das auf dem Genfer Autosalon 2018 vorgestellt wurde, entstehen beim Sportwagenhersteller 300 zusätzliche Arbeitsplätze am Stammsitz in Zuffenhausen.

Porsche Panamera GTS und GTS Sport Turismo (l.).

ampnet – 16. Oktober 2018. Porsche erweitert die Panamera-Baureihe um den GTS, der auch als Sport Turismo erhältlich sein wird. Herzstück ist ein 4,0-Liter-V8-Biturbo-Motors mit 460 PS (338 kW). Dazu kommen ein Fahrwerksystem mit Drei-Kammer-Luftfederung sowie spezifischen Design- und Ausstattungsmerkmale. Unter anderem sind das „Sport Design“-Paket mit schwarzen Akzenten außen sowie großzügige Alcantara-Oberflächen innen serienmäßig. Darüber hinaus ergänzt Porsche das Angebot an Komfort- und Assistenzsystemen für die gesamte Panamera-Reihe um ein vielfältig konfigurierbares Head-up-Display.

Porsche Sound Nacht 2018: Porsche 356 - der Roadster Nr.1.
Von Björn-Lars Blank

ampnet – 15. Oktober 2018. Der Klang von 70 Jahren Sportwagen-Geschichte: Bei der „Porsche Sound Nacht 2018“ ließ Porsche die Historie des Automobilherstellers aus Zuffenhausen auf sonore Art und Weise hochleben. Der runde Geburtstag der Sportwagen von Porsche, der gegenwärtig mit einer entsprechenden Ausstellung im Museum gewürdigt wird, war der rote Faden einer eindrucksvollen Veranstaltung. Die achte Edition der kultigen Soundnacht bot eingefleischten Porsche-Enthusiasten und Liebhabern von Motorensounds zusätzlich zur Akustik eine neue Optik. Vom Porsche-Museum, Schauplatz der vorangegangenen Soundnächte, zog man in die Porsche-Arena, einer Multifunktionshalle am Stuttgarter Neckarpark.

Porsche 911 Targa 4 GTS Exclusive Edition.
Von Alexander Voigt

ampnet – 12. Oktober 2018. So einmalig wie die Insel selbst ist seit anderthalb Jahren „Porsche auf Sylt“ am Ortsrand von Westerland. Genau ein Fahrzeug kann im Showroom dieses besonderen Porsche Partners gezeigt werden. Die Porsche 911 Targa 4 GTS Exclusive Manufaktur Edition wurde vom Charme der Nordseeinsel Sylt inspiriert. Die Edition zeichnet sich durch besondere Design-Elemente und eine exklusive Ausstattung aus.

Porsche 911 Targa 4 GTS Exclusive Edition.

ampnet – 12. Oktober 2018. Das Editionsmodell Porsche 911 Targa 4 GTS Exclusive Manufaktur Edition wurde von der Nordseeinsel Sylt inspiriert. Die achatgraue Metallic-Lackierung der Karosserie wird mit seidenglänzenden Elementen in Weißgoldmetallic sowie Brillantsilber angereichert. Im Interieur finden sich Brauntöne. Die Edition wurde in Zusammenarbeit mit Style Porsche für den deutschen Markt entworfen. Die Auslieferung startet diesen November, der Preis beträgt ab 187 961 Euro. Gezeigt wird die Edition erstmals bei „Porsche auf Sylt“.

Porsche Macan.

ampnet – 2. Oktober 2018. Der Porsche Macan feiert sein Europa-Debüt auf der Mondial de l'Automobile in Paris (-14.10.2018). Er startet mit einem Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner und Ottopartikelfilter. Er leistet 245 PS und kommt auf ein maximales Drehmoment von 370 Newtonmeter (Nm). Damit spurtet das Kompakt-SUV in Kombination mit dem Siebengang-PDK in 6,7 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h. Der Verbrauch liegt bei 8,1 l/100 km nach NEFZ. Der Macan trägt ein dreidimensionale LED-Leuchtenband am Heck sowie das neue, voll vernetzte Porsche Communication Management mit 10,9 Zoll großem Touchscreen im Innenraum.

Porsche 911 Speedster Concept II.

ampnet – 2. Oktober 2018. Von der Studie zum 70. Geburtstag des Sportwagenherstellers zum streng limitierten Sondermodell: Porsche präsentiert auf dem Autosalon in Paris (–14.10.2018) den 911 Speedster. Der offene Zweisitzer kommt in einer auf 1948 Exemplare limitierten Serie auf den Markt. Die Stückzahl erinnert an den Porsche 356 „Nr. 1“ Roadster, der am 8. Juni 1948 seine Betriebserlaubnis erhielt. Die Konzeptstudie in Paris erinnert mit ihrer indisch-roten Lackierung an den 911 Speedster der G-Modell-Baureihe (ab 1988).

Porsche 919 Hybrid Evo und Porsche 917/30 auf Laguna Seca.

ampnet – 29. September 2018. Bei seiner letzten großen Ausfahrt im Rahmen der „919 Tribute Tour“ trifft der Rekordwagen Porsche 919 Hybrid Evo auf ein historisches Vorbild: den 917/30 aus dem Jahr 1973. Die beiden Fahrzeuge gehören zu den Stars bei der „Porsche Rennsport Reunion VI“. Die sechste Auflage des Events findet derzeit auf der Rennstrecke Laguna Seca in Kalifornien südlich von San Francisco statt.

Clubsport-Rennwagen mit 700 PS zum Jubiläum 70 Jahre Porsche Sportwagen.

ampnet – 28. September 2018. Porsche stellt jetzt im Rahmen der historischen Motorsportveranstaltung Rennsport Reunion auf dem Laguna Seca Raceway den neuen 935 vor. Der 700 PS (515 KW) starke Rennwagen, dessen Karosserie an den legendären Porsche 935/78 erinnert, wird in einer Kleinserie von 77 Stück gefertigt. „Dieses spektakuläre Auto ist das Geburtstagsgeschenk von Porsche Motorsport an die Fans in aller Welt“, sagt Dr. Frank-Steffen Walliser, Leiter Motorsport und GT-Fahrzeuge. „Da das Auto nicht homologiert ist, mussten Ingenieure und Designer nicht den üblichen Reglements folgen und konnten sich dementsprechend frei entfalten.“

Neil Campbell bei seinem Weltrekordversuch hinter einem Porsche Cayenne.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 23. September 2018. Der niederländische Radrennfahrer Fred Rompelberg hält seit dem 3. Oktober 1995 den Geschwindigkeitsrekord auf dem Drahtesel. Genau 268,831 km/h schaffte er damals im Alter von fast 50 Jahren hinter einem Dragster-Spezialfahrzeug, das ihm auf dem Großen Salzsee von Bonneville im US-Bundesstaat Utah den nötigen Windschatten lieferte. Jetzt versuchte der Engländer Neil „Soupy“ Campbell ihm den Rekord abzujagen. Es reichte allerdings mit 240 km/h „nur“ für einen Europarekord. Aber er will weitermachen. Auch Rompelberg musste acht Jahre Anlauf nehmen bis er sein Ziel erreichte.

Produktion des Porsche Macan in Leipzig.

ampnet – 30. August 2018. Am Standort Leipzig ist die Serienfertigung des neuen Macan gestartet. Das erste Kundenfahrzeug durchlief erfolgreich den Karosseriebau, die Lackiererei und die Montage. Teile der Fabrik wurden für das Modell speziell angepasst. Bestimmt ist das Fahrzeug in der Exterieur-Farbe Mambagrünmetallic für einen chinesischen Kunden. Bis Anfang September wird im Werk Leipzig die Produktion des neuen Macan auf mehr als 420 Einheiten pro Tag gesteigert und erreicht damit das Niveau des Vorgängers.

„Project Gold“: Porsche hat als Einzelstück noch einmal einen 911 Turbo (Typ 993) mit luftgekühltem Motor gebaut.

ampnet – 27. August 2018. Porsche Classic hat den letzten 911 Turbo mit luftgekühltem Motor gebaut – 20 Jahre nach Ende der Serienproduktion. Das Einzelstück des Typs 993 entstand auf Basis einer Original-Rohkarosserie. Der 450 PS (331 kW) starke Sportwagenklassiker feiert am 27. September 2018 bei der Porsche Rennsport Reunion in Laguna Seca (USA) seine Weltpremiere. Am 27. Oktober 2018 wird das Einzelstück, das nur auf privaten Strecken gefahren werden kann, im Rahmen einer Sotheby’s Auktion in Atlanta versteigert. Der Erlös kommt der in diesem Jahr anlässlich des Jubiläums „70 Jahre Porsche Sportwagen“ gegründeten gemeinnützigen Ferry-Porsche-Stiftung zugute.

Porsche feiert beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix seine 70-jährige Sportwagengeschichte.

ampnet – 8. August 2018. Porsche Classic feiert beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring (10.-–12.8.2018) seine 70-jährige Sportwagenhistorie. Stellvertretend für die Klassiker aus Zuffenhausen steht ein weiterer runder Geburtstag im Mittelpunkt: 30 Jahre 911 der Generation 964. Derek Bell, fünffacher Gesamtsieger der 24 Stunden von Le Mans, wird mit einem Porsche 911 von 1965 in der Klasse der „Gentlemen Drivers“ starten. Darüber hinaus werden erstmals im Rahmen des Oldtimer-Grand-Prix zwei Läufe des aktuellen Porsche-Carrera-Cups Deutschland ausgetragen.

Porsche Macan.

ampnet – 25. Juli 2018. Porsche wertet den Macan umfassend auf. Das überarbeitete Sport-SUV trittt künftig mit einem dreidimensional ausgearbeiteten LED-Heckleuchtenband und serienmäßigen LED-Hauptscheinwerfern an. Auffälligste Neuerungen im Innenraum sind der elf Zoll große Touchscreen des neuen Porsche Communication Management (PCM), die neu angeordneten und gestalteten Lüftungsdüsen sowie das aus dem 911 bekannte GT-Sportlenkrad (optional). Das Angebot an Komfort-Ausstattungen wird unter anderem um einen Ionisator und eine beheizbare Frontscheibe erweitert.

70 Jahre Porsche beim Goodwood Festival of Speed: Porsche 365 "Nummer 1".

ampnet – 15. Juli 2018. Goodwood ehrt Porsche als Mittelpunkt des diesjährigen Festival of Speed bis heute (15. Juli 2018). Dafür rückte die Mannschaft aus Zuffenhausen in England in Starbesetzung an, darunter der Porsche 356, der 1948 als „Nummer 1“ die erste Betriebserlaubnis erhielt und damit Urahn aller Porsche ist. Vielfältige Straßen- und Rennwagen aus sieben Dekaden wurden bis Sonntag ausgestellt und erklimmen den berühmten Hügel-Parcours in Goodwood – überwiegend gesteuert von Motorsportgrößen aus Vergangenheit und Gegenwart. (ampnet/Sm)

Porsche 919 Hybrid Evo auf Rekordfahrt am Nürburgring.

ampnet – 29. Juni 2018. Fünf Minuten und 19,55 Sekunden zeigt die Stoppuhr, als Timo Bernhard (37, Bruchmühlbach-Miesau) im Porsche 919 Hybrid Evo heute Morgen die Messlinie kreuzt. Das bedeutet eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 233,8 km/h auf der anerkannt schwierigsten Rennstrecke der Welt. Damit hat der zweimalige Le-Mans-Sieger und amtierende Langstreckenweltmeister auf der 20,8 Kilometer langen Nordschleife des Nürburgrings einen Rekord unterboten, der 35 Jahre lang Bestand hatte. Am 28. Mai 1983 hatte Stefan Bellof die Nordschleife am Steuer eines Porsche 956 C in 6:11,13 Minuten umrundet.

Sonderausstellung „70 Jahre Porsche Sportwagen“: Am 8. Juni 1948 erhielt der Porsche 356 „Nr. 1” Roadster seine allgemeine Betriebserlaubnis.

ampnet – 9. Juni 2018. Im Beisein von Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Oberbürgermeister Fritz Kuhn, Staatssekretär Steffen Bilger aus dem Bundesverkehrsministerium sowie zahlreichen Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft wurde gestern im Stuttgarter Porsche-Museum die Sonderausstellung „70 Jahre Porsche Sportwagen“ eröffnet. Am 8. Juni erhielt 1948 der Porsche 356 „Nr. 1” Roadster seine allgemeine Betriebserlaubnis und legte den Grundstein für eine der berühmtesten Sportwagenmarken der Welt.

Porsche 911 Speedster Concept.
Von Jens Meiners

ampnet – 9. Juni 2018. Porsche hat gestern in Stuttgart 70 Jahre Sportwagen gefeiert – und das Ereignis mit zweierlei Ausblicken in die Zukunft begangen, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Einerseits gab es Neuigkeiten zur lange angekündigten Elektro-Limousine, die nun nicht mehr als Mission E figuriert, sondern auf die Modellbezeichnung Taycan hört. Andererseits gab es eine Variante des 911 zu sehen, die nicht nur nach vorn blickt, sondern weit in die Vergangenheit zurückgreift: den 911 Speedster Concept.

Festakt zu 70 Jahren Sportwagenbau bei Porsche: Vorstandsvorsitzender Oliver Blume verkündet den Seriennamen des Mission E, er lautet Taycan.
Von Jens Meiners

ampnet – 9. Juni 2018. Der Übergang vom Verbrennungsmotor zum Elektroantrieb wird oft mit dem Sprung von der Kutsche zum Auto verglichen. Der Vergleich hinkt etwas, denn damals war die neue Technik dem Althergebrachten weit überlegen und sie setzte sich deshalb trotz politischen Gegenwinds durch. Heute fordert die E-Mobilität vom Kunden gravierende Einschränkungen, und sie hat sich deshalb trotz des warmen Regens verschiedenster Subventionen nur in der Nische durchgesetzt. Das wird jedoch kaum der Grund dafür sein, den vollelektrischen Porsche, der bisher unter der Bezeichnung Mission E den Messezirkus belebt hat, nach einem Pferd zu benennen.

Porsche.

ampnet – 2. Juni 2018. Porsche verkauft unverändert Neufahrzeuge in Europa. Der Stuttgarter Sportwagenhersteller weist einen anderslautenden Bericht der Online-Ausgabe der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ zurück. Richtig ist, dass derzeit Bestellungen ausschließlich über die Händler von Porsche möglich sind, nicht aber online. Hintergrund sind eingeschränkte Konfigurationsmöglichkeiten aufgrund der Umstellung der Fahrzeuge auf Ottopartikelfilter (OPF). Dazu kommt eine sehr hohe Nachfrage.

Porsche Macan S Diesel.

ampnet – 19. Mai 2018. Porsche muss weltweit 60 000 seiner SUV-Modelle zurückrufen. Das hat das Kraftfahrt-Bundesamt angeordnet. Es besteht der Verdacht, dass die Fahrzeuge mit unzulässigen Abschaltvorrichtungen für die Abgasreinigung ausgerüstet sind. Medienberichten zu Folge, soll es sich um den Cayenne mit 4,2-Liter-Motor sowie in der überwiegenden Zahl um den Macan mit 3,0-Liter-Diesel handeln. (ampnet/jri)