Logo Auto-Medienportal.Net

Mercedes

Daimler.

ampnet – 19. Oktober 2018. Daimler sieht mit den Ergebnissen des dritten Quartals die Gewinnerwartungen für das Gesamtjahr dahinschmelzen. Das Konzern-EBIT belief sich im dritten Quartal auf 2488 Mio Euro statt 3409 Mio Euro im dritten Quartal des Vorjahres. Als maßgeblich für die Entwicklung bezeichnet das Unternehmen die erwarteten Aufwendungen im Zusammenhang mit den laufenden behördlichen Verfahren und Maßnahmen wegen der Dieselfahrzeuge.

Mercedes-Benz.

ampnet – 12. Oktober 2018. Mercedes-Benz gewährt eine erhöhte Umtauschprämie für Pkw und Vans in den von der Bundesregierung definierten Schwerpunktregionen. Bei der Wahl eines Neufahrzeugs erhalten Kunden bis zu 10 000 Euro Prämie. Für Gebrauchtwagen der Marke „Junge Sterne“ beträgt die Prämie bis zu 5000 Euro. Erstmals besteht auch die Umtauschmöglichkeit für Dieselfahrzeuge mit Euro 5.

Mercedes-Benz EQC.

ampnet – 6. Oktober 2018. Zwei Ereignisse prägten den gestrigen Tag für Mercedes-Benz in den USA: Die Serienproduktion des Mercedes-Benz GLE lief an. Außerdem begann mit dem ersten Spatenstich der Bau einer Batteriefabrik in der Nähe des Pkw-Werks in Tuscaloosa. Hier sollen die Batterien für zukünftige elektrische SUVs der Produkt- und Technologiemarke EQ hergestellt werden. Investitionssumme: eine Milliarde US-Dollar, rund 860 Millionen Euro.

Mercedes-Benz.

ampnet – 4. Oktober 2018. Mercedes-Benz ist die wertvollste deutsche Marke. Im Ranking „Best Global Brands 2018“ des Markenberatungsunternehmens Interbrand stieß Mercedes-Benz auf Position acht vor. Nach wie vor ist das Unternehmen damit die einzige europäische Marke in den Top Ten und liegt nun direkt hinter Toyota, dem Spitzenreiter unter den Autoherstellen. Gegenüber 2017 stieg der Markenwert von Mercedes um zwei Prozent auf 48,6 Milliarden Dollar (ca. 42,2 Milliarden Euro).

Erster Spatenstich für das Gesundheitszentrum im Mercedes-Benz-Werk Rastatt (von links) Harald Kuhn (Abteilungsleiter, Standortverantwortung), Niels Dürr (Ed. Züblin AG), Dr. med. Helmut Schmidt (Leiter Gesundheitsmanagement Daimler AG), Dr. Markus Frei (Leitender Werksarzt), Thomas Geier (Leiter Produktion Rastatt und Standortverantwortlicher), Oliver Gramling (Standortplanung Werk Rastatt) und Michael Stösser (Betriebsratsvorsitzender).

ampnet – 7. August 2018. Mit dem symbolischen ersten Spatenstich haben die Bauarbeiten für das neue Gesundheitszentrum im Mercedes-Benz-Werk Rastatt begonnen. Das zweigeschossige Gebäude hat eine Grundfläche von insgesamt 1828 Quadratmetern und bündelt als Bau 39 künftig alle Gesundheitsangebote am Standort. Die Eröffnung ist im Jahr 2019 geplant.

Ferienprogramm im Mercedes-Benz-Museum.

ampnet – 26. Juli 2018. Das Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart bietet vom 21. bis 31. August 2018 ein Sommerferienprogramm für Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren an. Das jeweils eintägige Programm steht unter dem Motto „Auf die Plätze, fertig, losgemalt! – Sport und Spiel im Mercedes-Benz Museum“.

Mercedes-Benz wird in Sindelfingen und Untertürkheim zwei neue Batteriefabriken bauen (von links): Frank Deiß (Leiter Produktion Powertrain Mercedes-Benz Cars und Standortverantwortlicher Mercedes-Benz-Werk Untertürkheim), die Betriebsratsvorsitzenden Wolfgang Nieke (Untertürkheim) und Ergun Lümali (Sindelfingen) sowie Michael Bauer (Leiter der Produktion in Sindelfingen und Standortverantwortlicher).

ampnet – 25. Juli 2018. Mercedes-Benz wird in den Werken Sindelfingen und Untertürkheim im nächsten Jahrzehnt zwei neue Batteriefabriken bauen. Ihre Zahl erhöht sich dadurch auf insgesmat acht an sechs Standorten auf drei Kontinenten. Sindelfingen ist auch Produktionsstätte für die geplanten Elektroautos der neuen Mercedes-Marke EQ.

Flotten-Gebrauchtwagen-Center in der Nähe von Leipzig.

ampnet – 19. Juli 2018. Das Flotten-Gebrauchtwagen-Center (FGC) am Standort Wiedemar bei Leipzig hat seit 2001 seinen 200 000sten Van verkauft. Das Angebot des zum Mercedes-Benz Vans Vertrieb Deutschland gehörende FGC und der Absatz sind in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. So verließen 2017 rund 15 000 Vans das FGC. Ein Großteil der Fahrzeuge wird als „Junge Sterne Transporter“ verkauft, also verbunden mit einem umfangreichen Leistungsversprechen und Servicedienstleistungen für junge gebrauchte Mercedes-Benz Vans. (ampnet/Sm)

Lewis Hamilton.

ampnet – 19. Juli 2018. Mercedes-AMG Petronas Motorsport und Lewis Hamilton haben heute die Einigung über eine zweijährige Vertragsverlängerung für die Formel 1-Saisons 2019 und 2020 bekanntgegeben. Lewis war 2013 zu Mercedes gestoßen und hat seitdem mit dem Team drei Weltmeisterschaften und 44 Grands Prix gewonnen. Zum Ende der neuen Vertragslaufzeit im Jahr 2020 wird er in insgesamt acht Saisons für das Mercedes-Werksteam an den Start gegangen sein.

Mercedes-AMG GLC 63.

ampnet – 6. Juli 2018. Und schon wieder kann Mercedes-Benz auf ein absatzstärkstes Quartal der Unternehmensgeschichte zurückblicken. Von April bis Juni konnten 594 528 Kunden ihren neuen Mercedes-Benz in Empfang nehmen (+1,9 Prozent). Dadurch verkaufte Mercedes-Benz im ersten Halbjahr mehr Fahrzeuge, als je zuvor in einem Halbjahr. Seit Jahresbeginn wurden 1 188 832 Fahrzeuge weltweit ausgeliefert. Damit lagen die Verkaufszahlen 3,9 Prozent über denen des bisher besten ersten Halbjahres aus dem Vorjahr.

Car2go.

ampnet – 5. Juli 2018. Über 200 000 Car2go-Kunden erreicht Daimler mittlerweile in der Hansestadt. Das sind knapp 33 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr. Seit 2011 ist der Carsharing-Anbieter in Hamburg aktiv und hat in den vergangenen sieben Jahren zahlreiche Stadtbewohner von der spontanen Automiete überzeugt. Hamburg ist damit nach Berlin und Madrid der drittgrößte Car2go-Standort in Europa.

Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa und Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain, bei der Bekanntgabe einer Investition von 600 Millionen Euro in das Werk East Lomdon.

ampnet – 26. Juni 2018. Mercedes-Benz wird auch die nächste Generation der C-Klasse in East London (Südafrika) produzieren und erweitert das Werk mit einer Investition von 600 Millionen Euro. Dazu gehören eine neue Lackiererei und eine neue Rohbauhalle, der Ausbau der bestehenden Montagehalle und neue Logistikeinrichtungen. Insgesamt wird eine Fläche von etwa 100 000 Quadratneter für den Neubau genutzt, dies entspricht einem Zuwachs von zwei Dritteln der bereits bestehenden Pkw-Produktionsfläche.

Dr. Jens Thiemer.

ampnet – 25. Juni 2018. Dr. Jens Thiemer (46), Vice President Marketing Mercedes-Benz Pkw, wird mit sofortiger Wirkung das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen. Thiemer hatte die Leitung des Marketingbereiches Mitte 2013 übernommen. Über die künftige Besetzung der Stelle ist noch nicht entschieden. (ampnet/jri)

Mercedes-Benz-Motorenwerk Jawor.

ampnet – 23. Juni 2018. Mercedes-Benz hat die Bauarbeiten an seinem Motorenwerk im polnischen Jawor nahezu abgeschlossen und jetzt Richtfest gefeiert. Das CO2-neutrale Werk wird über 1000 Mitarbeiter beschäftigen, doppelt so viele wie ursprünglich beim Spatenstich im vergangenen Jahr angekündigt. Die Aufstockung resultiert aus der hohen Nachfrage nach Vier-Zylinder-Motoren. In Jawor werden Diesel und Benziner für konventionelle Pkw und für Hybridfahrzeuge gebaut. (ampnet/jri)

Katrin Adt.

ampnet – 22. Juni 2018. Katrin Adt (46) wird im September Leiterin des Produktbereichs Smart bei der Daimler AG. Sie folgt auf Dr. Annette Winkler, die nach acht Jahren in den Aufsichtsrat von Mercedes-Benz Südafrika wechselt. Adt ist seit 1999 im Unternehmen und war bis 2013 in verschiedenen leitenden Vertriebsfunktionen für Daimler tätig. Sie verantwortete unter anderem das weltweite Vertriebsmanagement von Smart und war als Chief Executive Officer der luxemburgischen Vertriebsorganisation zuständig für Wholesale, Retail und Service von Mercedes-Benz Cars, Mercedes-Benz Trucks und Mercedes-Benz Busse.

Erster Spatenstich für ein weiteres Büro- und Werkstattgebäude auf dem Gelände des Lkw-Entwicklungs- und Versuchszentrum von Mercedes-Benz in Wörth (von links): Dr. Ingo Ettischer (Standortverantwortlicher Mercedes-Benz-Werk Wörth), Bürgermeister Dr. Dennis Nitsche, Prof. Dr. Uwe Baake (Leiter Produktentwicklung Mercedes-Benz Lkw), Landeswirtschaftsminister Dr. Volker Wissing, Landrat Dr. Fritz Brechtel, Thomas Zwick (Betriebsratsvorsitzender Mercedes-Benz-Werk Wörth) und Gerald Jank (Leiter Mercedes-Benz Trucks Operations).

ampnet – 15. Juni 2018. Fast genau zehn Jahre nach Eröffnung des Lkw-Entwicklungs- und Versuchszentrums (EVZ) in Wörth am Rhein investiert Mercedes-Benz weitere rund 50 Millionen Euro in das Kompetenzzentrum für die Entwicklungsarbeit von Nutzfahrzeugen. Auf dem Gelände entstehen bis 2020 ein zusätzliches Büro- und Werkstattgebäude, ein neues Prüfstandgebäude sowie Parkplätze für Versuchsfahrzeuge.

Markus Keicher.

ampnet – 14. Juni 2018. Markus Keicher (50), Leiter der Motorenproduktion von Mercedes-Benz in Untertürkheim und Sprecher des gesamten welweiten Motoren-Produktionsverbundes, wird im September neuer Standortverantwortlicher für das Werk Bremen. Er wird Nachfolger von Peter Theurer (49), der als Chief Engineer Produktion zukünftig alle Produktanläufe mit den Partnern aus Produktion, Entwicklung und Einkauf für die Produktionswerke der S-, E- und C-Klasse weltweit verantworten wird.

Katja Bott.

ampnet – 7. Juni 2018. Katja Bott (42) übernimmt im Herbst die Verantwortung für die globale Kommunikation von Mercedes-Benz Cars (Mercedes-Benz, Maybach, AMG, Smart). Sie folgt auf Bettina Fetzer, die in Mutterschutz und anschließend in Elternzeit geht. In der Übergangszeit wird Koert Groeneveld, Leiter Internationale Produkt- und Technologie-Kommunikation Mercedes-Benz Cars, die weltweiten Presseaktivitäten kommissarisch leiten.

Christian Wolff, CEO Mercedes-Benz Manufacturing Hungary Kft. und Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Kecskemét; Péter Szijjártó, Außenminister von Ungarn; Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain; Klaudia Szemereyné Pataki, Bürgermeisterin der Stadt Kecskemét. (von links nach rechts)

ampnet – 5. Juni 2018. Mercedes-Benz Cars startet im ungarischen Kecskemét den Bau des ersten „Full-Flex Werks“. Insgesamt investiert das Unternehmen in das neue Pkw-Werk eine Milliarde Euro und schafft mehr als 2500 Arbeitsplätze. Das „Full-Flex Werk“ sieht das Unternehmen als nächsten Schritt auf dem Weg zur smarten Produktion. Es baut auf der im Februar vorgestellten „Factory 56“ auf, ist vollständig digitalisiert und auf nachhaltige Produktion ausgelegt und stellt den Menschen in den Mittelpunkt.

Joachim „Joko“ Winterscheidt und Mercedes-Benz gehen mit „Auto Auto Show Show“ gemeinsam online auf Sendung.

ampnet – 4. Juni 2018. Mercedes-Benz beschreitet neue Wege in der Markenkommunikation: Gemeinsam mit Joachim „Joko“ Winterscheidt als Hauptprotagonist läuft ab Spätsommer die Online-Sendung „Auto Auto Show Show“, die exklusiv von Mercedes-Benz produziert wird. Das Branded-Entertainment-Konzept nimmt bewusst Abstand von einer klassischen Fahrzeug-Inszenierung und stellt Mobilitätsthemen, wie Carsharing und elektrisches Fahren, in den Mittelpunkt. Diese werden in eine humorvolle Storyline eingebunden mit dem Ziel, unterhaltsam zu informieren.

Produktionsstart der neuen Achsengeneration für die Mercedes-Benz G-Klasse in Kassel (v.l.): Miroslav Vucicevic, Prof. Dr. Frank H. Lehmann (Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Kassel), Benjamin Moeller, Dr. Andreas Gorbach (Leiter Globales Plattform Management), Artur Burghof, Andrej Treichel, Ralf Sonner, Jens Nuhn und Tim Gilga (obere Reihe) sowie Christian Mann, Jan Siebert, Stefan Fricke und Betriebsratsvorsitzender Jörg Lorz (untere Reihe).

ampnet – 28. Mai 2018. Im Werk Kassel hat Mercedes-Benz gestern die Produktion einer neuen Generation von Achsen für die neue G-Klasse aufgenommen. Der Geländewagen ist die „dienstälteste“ Baureihe der Marke und erfährt mit der aktuellen Modelpflege die größte Veränderung in seiner 39-jährigen Geschichte. Wichtigen Anteil daran haben die neuen Vorder- und Hinterachsen. Sie steigern den Fahrkomfort auf der Straße und machen die G-Klasse gleichzeitig noch leistungsfähiger im Gelände.

Michael Schiebe.

ampnet – 23. Mai 2018. Michael Schiebe (34) wird zum 1. September 2018 neuer Leiter Vertrieb Pkw Deutschland und Mitglied der Geschäftsleitung des Vertriebs von Mercedes-Benz Cars Deutschland (MBD) in Berlin. Er folgt auf Andreas von Wallfeld (47), der zum 1. Mai 2018 die Verantwortung für Marketing, Vertrieb und Services Mercedes-Benz Lkw übernommen hat.

Treffen in Paris anlässlich der 500-Millionen-Euro-Investition in das Smart-Werk in Hambach: Daimler-Vorstandsvorsitzender Dr. Dieter Zetsche (links) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron (r.).

ampnet – 19. Mai 2018. Mercedes-Benz will im französischen Smart-Werk auch ein kompaktes Modell seiner zukünftigen Elektromarke EQ bauen. Dafür werden rund 500 Millionen Euro in den Standort Hambach investiert. Dort werden bereits die Elektromodelle von Smart gebaut. Die Vorbereitungen für das neue Modell in Hambach beginnen in Kürze. (ampnet/jri)

Mercedes-Benz-Museum.

ampnet – 16. Mai 2018. Das Merecdes-Benz-Museum in Stuttgart feiert am Pfingstsonntag (20.5.2018) seinen zwölften Geburtstag mit freiem Eintritt, kostenlosen Führungen, Mitmachaktionen für Kinder und weiteren Attraktionen. Kinder ab acht Jahren dürfen einen Smart besprühen. Die Schablonen gestalten sie selbst. Kinder ab fünf Jahren übertragen die Motive ihrer Schablonen mit verschiedenen Farbtechniken auf Papier und Wände.

Mercedes-Benz-Werk Sindelfingen.

ampnet – 15. Mai 2018. Mercedes-Benz will alle deutschen Werke bis 2022 auf eine CO2-neutrale Energieversorgung umstellen. Neue Fabriken sollen von Beginn an darüber verfügen. Die Vorbereitungen für die Nutzung von ausschließlich grünem Strom für eine klimafreundliche Produktion des Konzerns in Europa sind bereits weit fortgeschritten. Schon heute bezieht das Smart-Werk in Hambach (Frankreich) den kompletten Strombedarf aus erneuerbaren Energiequellen.

Produktionsstart der A-Klasse im Mercedes-Benz-Werk Kecskemét: CEO und Standortverantwortlicher Christian Wolff (2.v.r.) zusammen mit der teilen der Belegschaft. Für den Produktionsstart haben Auszubildende aus dem Werk Rastatt ein Lenkrad-Modell mit Bildschirm hergestellt, auf dem die Mitarbeiter Grußbotschaften für das folgende Werk in der Anlaufkaskade hinterlegen können. Das Lenkrad wird wie eine Staffel von Werk zu Werk weitergereicht.

ampnet – 14. Mai 2018. Das Mercedes-Benz-Werk Kecskemét hat die Produktion der neuen A-Klasse gestartet. Damit ist das ungarische Werk der zweite Standort weltweit, der das neue Kompaktmodell produziert. Vor wenigen Wochen lief die neue A-Klasse im Mercedes-Benz Werk Rastatt vom Band. Die Baureihe wird als nächstes bei dem finnischen Produktionspartner Valmet Automotive in Uusikaupunki anlaufen.

Mercedes-AMG GLC 63.

ampnet – 7. Mai 2018. Bereits seit 62 Monaten wächst Mercedes-Benz Monat für Monat ohne Unterbrechung. In den ersten drei Monaten legte das Unternehmen das absatzstärkste Quartal seiner Geschichte hin. Und der Monat April schließt sich nahtlos der Erfolgsserie an: 192 558 Pkw wurden rund um den Globus an Kunden ausgeliefert (+6,6 Prozent), mehr als je zuvor zu Beginn des zweiten Quartals. Seit Jahresbeginn stieg der Absatz auf einen neuen Bestwert von 786 862 verkauften Fahrzeugen mit dem Stern (+6,2 Prozent).

Mercedes-Benz E-Citaro.

ampnet – 3. Mai 2018. Seine offizielle Weltpremiere steht dieses Jahr noch bevor, doch bereits jetzt liegt der erste Auftrag vor: Mercedes-Benz liefert 20 Stadtbusse des neuen, vollelektrisch angetriebenen Citaro an die Hamburger Hochbahn AG. Die ersten beiden Fahrzeuge werden noch in diesem Jahr übergeben. In Hamburg sind die Stadtbusse als Meilenstein auf dem Weg zur grünen Busflotte; denn ab 2020 will die Hochbahn möglichst nur noch emissionsfreie Omnibusse beschaffen.

Mercedes me media.

ampnet – 27. April 2018. Mercedes-Benz hat mit der Online-Plattform „Mercedes me media“ in der Kategorie „Corporate Media“ den Internationalen Deutschen PR-Preis der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) gewonnen. Mercedes me media wurde in enger Zusammenarbeit mit der Oliver Schrott Kommunikation GmbH entwickelt und ist ein digitales Arbeitstool für Journalisten, Blogger und Influencer.

Prototyp eines kompakten Mercedes-Benz-Personenwagens (W 119) von 1962. Zu einer Serienfertigung kam es nicht, die Karosserie lässt Züge des ersten Audi 100 erkennen.

ampnet – 13. April 2018. Heute verbindet man die Nachkriegsgeschichte der ehemaligen Auto Union vor allem mit Audi. Weniger bekannt ist ein kurzes Zwischenkapitel: Sechs Jahre lang gehörte das Unternehmen mit den vier Ringen der Marke mit dem Stern. Im April 1958 übernahm die damalige Daimler-Benz AG die Mehrheit an der Auto Union GmbH. Am 31. Dezember 1959 folgten alle weiteren Anteile. Damit wurde 1960 die Auto Union eine hundertprozentige Tochter von Daimler-Benz.

Andreas von Wallfeld.

ampnet – 9. April 2018. Andreas von Wallfeld (47) wird zum 1. Mai 2018 Leiter Marketing, Vertrieb und Services Mercedes‑Benz Lkw. Er folgt damit auf Till Oberwörder (47), der zum 1. April 2018 die Verantwortung für Daimler Buses übernommen hat.

Mercedes-AMG GLC 63 (S) 4Matic Coupé.

ampnet – 7. April 2018. Was für Zeiten, in denen Absatzrekorde schon zur Gewohnheit werden, wie bei Mercedes-Benz. 237 307 Fahrzeuge wurden abgesetzt und damit der Verkaufsrekord aus dem Vorjahr nochmals um 3,9 Prozent übertroffen. Der März war der absatzstärkste Monat, die vergangenen drei Monate bildeten das erfolgreichste Quartal in der Geschichte des Unternehmens. Insgesamt 594 304 Kunden nahmen ihren neuen Wagen in Q1 in Empfang (+6,0 Prozent). Die Nummer 1 unter den Premiummarken sicherte sich Mercedes-Benz im März unter anderem in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien, Russland, der Schweiz, Schweden, Portugal, Japan, Südkorea, Australien, Kanada und Brasilien.

Jan Thomas.

ampnet – 3. April 2018. Jan Thomas übernimmt die Leitung für das Branchenmanagement Taxi beim deutschen Mercedes-Benz-Vertrieb. Vorgänger Andreas Bösche ist künftig Ansprechpartner für alle Themen rund um die Taxi-Produkte der Marke.

Der Mercedes-Benz GLC F-Cell an der Wasserstofftankstelle.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 21. März 2018. „Daimler hat das Auto erfunden, Daimler wird auch die Zukunft der Mobilität gestalten", sagt Professor Christian Mohrdieck voller Überzeugung. Er arbeitet als Leiter Brennstoffzelle im Stuttgarter Daimler-Konzern und ist Geschäftsführer der „NuCellSys GmbH“, einem Unternehmen für die Entwicklung von Brennstoffzellen- und Tanksystemen für Fahrzeuganwendungen. Damit hat der Professor an der Zukunft des Autos maßgeblichen Anteil. Denn die Brennstoffzelle dürfte mittel- und langfristig wichtigster Energielieferant für Elektroautos werden.

Kündigen die Erweiterung des Werkes in Thailand und den Bau einer Batteriefabrik an (v.l.): Andreas Lettner (CEO Mercedes-Benz Manufacturing Thailand), Michael Grewe (Präsident und CEO Mercedes-Benz Thailand), Industrieminister Dr. Uttama Savanayana, Markus Schäfer (Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain), Botschafter H.E. Peter Prügel und Veerachai Chaochankij (CEO Thonburi Automotive Assembly Plant)

ampnet – 14. März 2018. Mercedes-Benz wird gemeinsam mit dem lokalen Partner Thonburi Automotive Assembly Plant (TAAP) bis 2020 insgesamt über 100 Millionen Euro in die Produktion in Bangkok investieren. Zum einen wird das bestehende Automobilwerk erweitert, zum anderen soll eine Batterieproduktion am Standort aufgebaut werden, um auch in Thailand elektrifizierte Fahrzeuge zu bauen.

„Driver Messaging“ des Mercedes-Benz-Dienstes Connect Business.

ampnet – 14. März 2018. Mit Blick auf die Bedürfnisse von Fuhrparkmanagern hat Mercedes-Benz Connectivity Services sein Angebot „Connect Business“ um den Dienst „Driver Messaging“ erweitert. Dieser ermöglicht eine sichere Kommunikation zwischen Flottenbetreibern und Fahrern. Fuhrparkverantwortliche können Informationen wie Wartungs- oder Radwechseltermine schnell und einfach an die Fahrer weitergeben. Über das Connect-Business-Portal können sie Nachrichten an einzelne Mitarbeiter oder auch Gruppen senden. Empfangen werden die Mitteilungen über eine App.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 12. März 2018. Die nächste „Me Convention“ dieses Jahres findet vom 4. bis 6. September 2018 in Stockholm statt. Das kündigten Mercedes-Benz und South by Southwest (SXSW) gestern im texanischen Austin an. In der schwedischen Hauptstadt erwartet den Besucher ein vielfältiges Programm, bei dem sich Vordenker aus der Technologie-, Design- und Kreativbranche zu einem Diskurs über die Zukunft treffen. (ampnet/Sm)

Mercedes-Benz-Bank.

ampnet – 9. März 2018. Im Geschäftsjahr 2017, zum dreißigjährigen Bestehen des Unternehmens, verzeichnet die Mercedes-Benz Bank Rekordzahlen. Der Vertragsbestand, also der Wert aller finanzierten und verleasten Fahrzeuge, wuchs um zwölf Prozent auf 26,9 Mrd. Euro. Insgesamt stehen damit rund 970 000 Pkw, Lkw, Vans und Busse in den Büchern. Mittlerweile ist mehr als jedes zweite Fahrzeug von Daimler in Deutschland mit einem Vertrag der Mercedes-Benz Bank unterwegs.

Der erste Mercedes-Benz Sprinter der nächsten Generation ist fertig.

ampnet – 2. März 2018. Mercedes-Benz hat die ersten neuen Sprinter gebaut. Gestern lief im Werk Düsseldorf das erste Modell der neuen Generation vom Band. Die Markteinführung des einzigen in Deutschland gefertigten Transporters seiner Klasse erfolgt im Juni. Die Einstiegsversion kostet 19 990 Euro netto. Ab 2019 wird es auch eine Elektroversion geben. (ampnet/jri)

Neuer Auftritt.

ampnet – 27. Februar 2018. Als erster Showroom gewährt der von Hung Hom in Hongkong einen Einblick in den künftigen Markenauftritt von Mercedes-Benz. In Deutschland können die Kunden das neue Konzept in Flensburg erleben. Dort zeigt die Marke, wie sie künftig erlebbar sein will. Der Showroom soll zur Bühne werden im Rahmen der Marketing- und Vertriebsstrategie „Best Customer Experience“. Mercedes-Benz will so die Erwartungen der Kunden stärker in den Mittelpunkt rücken: Ziel ist ein faszinierendes Markenerlebnis. Hier die Philosophie im Überblick.

Produktion der C-Klasse und des GLC im Mercedes-Benz-Werk Bremen.

ampnet – 23. Februar 2018. Bei Mercedes-Benz läuft es zurzeit rund. Der Autohersteller wird daher eine Reihe von festen Stellen schaffen. Im Werk Untertürkheim werden 175 Mitarbeiter übernommen, die bisher als Zeitarbeitnehmer beschäftigt waren. Sie sollen zum Sommer fest eingestellt werden. Auch in Sindelfingen wechseln wegen der hohen Nachfrage nach Oberklasse- und Luxusmodellen von Mercedes-Benz zeitweilig Beschäftigte in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. 118 Arbeiter bekommen dort zum April eine Festanstellung.

Digitale Grundsteinlegung der „Factory 56“ im Mercedes-Benz-Werk Sindelfingen (von links): Standortverantwortlicher und Produktionsleiter Michael Bauer, Landes-Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und Markus Schäfer (Bereichsvorstand Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain) sowie Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer und Betriebsratsvorsitzender Ergun Lümali.

ampnet – 20. Februar 2018. Mercedes-Benz hat heute im Werk Sindelfingen den (digitalen) Grundstein für die Produktionshalle „Factory 56“ gelegt, die als Vorbild für die zukünftige Automobilproduktion dienen soll. Sie ist im Sinne von Industrie 4.0 digital, flexibel und „grün“. Die Factory 56 wird Anfang der nächsten Dekade in Betrieb genommen. Produziert werden Pkw und Elektrofahrzeuge der Ober- und Luxusklasse sowie Robo-Taxis. Dazu gehören unter anderem die neue Generation der S-Klasse sowie das erste Elektrofahrzeug der Submarke EQ.

Mercedes-Benz.

ampnet – 6. Februar 2018. Und noch ein Rekord: Mercedes-Benz behauptete sich 2018 mit dem besten Jahresstart erneut als die absatzstärkste Premiummarke. Mit 193 414 ausgelieferten Fahrzeugen und einem Plus von 8,4 Prozent hat Mercedes-Benz nahtlos an das siebte aufeinanderfolgende Rekordjahr angeknüpft. Auch im Januar war das Stuttgarter Unternehmen mit dem Stern in wichtigen Märkten weiterhin die Nummer 1, unter anderem in Deutschland, Großbritannien, Portugal, Südkorea, Australien, Taiwan, den USA, Kanada und Brasilien.

Mercedes-Benz C-Klasse (Baureihe 202) von 1993.

ampnet – 5. Februar 2018. Vom Oberklasse-Hersteller mit großer Tradition zum Full-Line-Anbieter, der die Zukunft prägt – dieser Wandel begann bei Mercedes-Benz vor 25 Jahren unter dem Druck des Marktes. Die Presse wird zum Jahresanfang 1993 von der neuen Strategie und dem Beginn einer Produktoffensive informiert. Das Unternehmen sieht sich nun auf dem Weg zu einer Portfolio-Ausweitung – differenziert wie nie zuvor und technologisch breit aufgestellt. Dazu passend soll sich die Marke ändern – in Richtung jünger und frischer.

Wilko Stark.
Von Jens Meiners, cen

ampnet – 4. Februar 2018. Wilko Stark leitet die Sub-Marke Mercedes Benz EQ, unter der die Stuttgarter in Zukunft ihre vollelektrischen Modelle entwickeln und vermarkten werden. Er spricht mit unserem Autor Jens Meiners über die Herausforderungen bei der Einführung von E-Autos – und was der strategische Schwenk für die Kunden bedeutet.

Mercedes-Benz.

ampnet – 30. Januar 2018. Fast täglich findet irgendwo auf der Welt eine Schulung der „Supplier Academy“ statt. Seit Anfang 2017 schult Mercedes-Benz im Rahmen der Academy Zulieferer zu Themen wie Qualitätssicherung und Prozesse sowie in den Anforderungen, die das Unternehmen an seine Zulieferer stellt. Die Supplier Academy wird weltweit in Landessprache angeboten. Teilnehmen kann jeder Lieferant, egal ob er bereits mit Mercedes-Benz zusammenarbeitet, oder nicht.

Gorden Wagener
Von Jens Meiners, cen

ampnet – 30. Januar 2018. Mit seinem Antritt im Jahr 2008 hat Gorden Wagener das Mercedes-Design vom Kopf wieder auf die Füße gestellt – ohne dabei einen Retro-Kult um die Ära Sacco zu betreiben. Inzwischen trägt beinahe das gesamte Modellprogramm seine Handschrift, auch zuletzt, bei der behutsamen Renovierung des Kultmodells G-Klasse. Im Interview mit Jens Meiners stellt Wagener fest, dass Mercedes mit seinen vier Marken sich gegen jeden Wettbewerber positionieren könne. Und er unterstreicht: Gutes Design sei nicht das Ergebnis eines demokratischen Prozesses. Jetzt legen Wagener und der Konzern nach: Das neue Designzentrum in Südfrankreich soll in allen Disziplinen beherrschend sein.

ESP-Symbol.
Von Peter Schwerdtmann, cen

ampnet – 27. Januar 2018. Das Anti-Blockier-System (ABS) ist eines der frühesten Fahrerassistenz-Systeme. Es trug erheblich zur Steigerung der aktiven Sicherheit von Kraftfahrzeugen bei: Bei Vollbremsung gab es keine blockierenden Räder mehr, die Bremswege wurden kürze, ein Ausbrechen aus der Spur gab es auch nicht mehr, das Fahrzeug blieb lenkbar, konnte also Hindernissen ausweichen. 1978 – vor 40 Jahren also – bot Mercedes-Benz das erste Bosch-ABS in einer S-Klasse gegen einen hohen Aufpreis an. Heute ist das System nicht nur bei deutschen Personenwagen längst Standard.

Rudolf Caracciola und sein Mercedes-Benz W 125 Zwölfzylinder-Rekordwagen.

ampnet – 27. Januar 2018. Mit dem Mercedes-Benz W 125 Zwölfzylinder-Rekordwagen stellt Rennfahrer Rudolf Caracciola am 28. Januar 1938 den weltweit gültigen Geschwindigkeitsrekord auf einer öffentlichen Straße auf: 432,7 km/h erreicht er auf der Autobahn zwischen Frankfurt am Main und Darmstadt über einen Kilometer mit fliegendem Start. Rekorde, wie der von Caracciola, inspirieren bis heute. Zum Beispiel beim Projekt „Electric High Speed“ in Zusammenarbeit zwischen Gorden Wagener, Chief Design Officer der Daimler AG und der Fakultät für Design der Hochschule für angewandte Wissenschaften München.

Profi Rollstuhlbasketballer und Mercedes-Benz Markenbotschafter Sebastian Magenheim.

ampnet – 25. Januar 2018. Mercedes-Benz ist offizieller Partner der Weltmeisterschaft im Rollstuhlbasketball, die vom 16. bis 26. August 2018 im Hamburger Inselpark ausgetragen wird. Insgesamt 28 Mannschaften mit rund 600 Teammitgliedern reisen zum Turnier an. Die Besucher erwartet bei den Wheelchair Basketball World Championships (WBWC) Spitzensport und Entertainment. Mehr Informationen unter https://2018wbwc.de.