Logo Auto-Medienportal.Net

Defender

Land Rover Defender, Baujahr 1951.
Von Thomas Lang

ampnet – 1. Juni 2016. Nach 68 Jahren feierte Land Rover eine große Abschiedsparty für den Land Rover, dessen Name zu einer Marke wurde, die für unerreichte Qualitäten im Gelände steht. Die schlichte Fahrkiste von damals wurde zur Keimzelle für ein breites Angebot, das vom zum Defender weiterentwickelten Ur-Landy bis hoch zu Edel-Range Rover mit Sportwagenmotoren reicht. Den Nimbus begründete aber der Land Rover von 1947, erst später umbenannt in Defender. Wir fuhren einen Land Rover von 1951.

Der letzte Land Rover Defender aus Solihull.

ampnet – 29. Januar 2016. Der letzte Land Rover Defender hat heute die Werkshallen im britischen Solihull verlassen. Damit endet nach 68 Jahren die Ära eines der legendärsten Automobile der Welt. Das letzte Exemplar ist ein Defender 90 Soft Top in der Sonderausstattung Heritage. Die dabei immer noch verwendete Verdeckklemme gehörte bereits 1948 zur Ausstattung seines Urahnen. Und auch das letzte Modell wurde konstruktionsbedingt immer noch weitgehend in Handarbeit hergestellt.

Produktion des Land Rover Defender in Solihull: Das Ende der Montagelinie.
Von Jens Riedel

ampnet – 17. Dezember 2015. Es wird geschraubt, gebohrt, gehämmert und genietet – seit 67 Jahren. Auch heute noch kommen beim Bau des Defender im Jaguar-Land-Rover-Werk im britischen Solihull nur marginal Roboter zum Einsatz, das meiste am legendären Geländewagen ist wie seit dem 28. Juni 1948 Handarbeit. Aber nicht mehr lange: Im Januar wird die Produktion eines der letzten automobilen Dinosaurier nach dann fast 68 Jahren unwiederbringlich zu Ende gehen. Ob er möglicherweise eines Tages noch einmal auf einem fernen Kontinent wieder zum Leben erweckt wird, steht zwar im Raum, ist aber nicht entschieden.

Land Rover Defender mit der Seriennummer 2 000 000.

ampnet – 30. November 2015. Land Rover wird den zweimillionsten produzierten Defender versteigern. Der Erlös wird komplett wohltätigen Zwecken zugeführt. Der Auktion am 16. Dezember im Londoner Traditonshaus Bonhams wird von einer einen Tag zuvor beginnenden Ausstellung begleitet. Sie zeichnet den Weg des Allradwagens zu einer weltweiten Automobilikone nach – mit historischen und aktuellen Fahrzeugen aus 67 Jahren sowie mit dem Jubiläumsmodell mit der Nummer 2 000 000. Der Eintritt zur Ausstellung ist für alle Interessenten und potenziellen Bieter frei. Geöffnet ist die Schau am Dienstag, 15. Dezember, von 9 bis 17 Uhr und am Mittwoch, 16. Dezember, ab 9 Uhr bis zum Beginn der Auktion um 18 Uhr. (ampnet/dm)

Land Rover Defender als Tretauto.

ampnet – 16. September 2015. Land Rover wird im Laufe des nächsten Jahres seine Markenikone Defender als exklusives Tretauto auf den Markt bringen. Die 1,40 Meter lange und 57 Zentimeter breite Miniatur zeichnet sich nicht nur durch viele originalgetreue Details aus, sondern auch durch ihren Preis. Land Rover kalkuliert derzeit mit etwa 10 000 Britischen Pfund, was rund 13 700 Euro entspricht. Dafür wird das Modell aber auch von Land-Rover-Spezialisten in Handarbeit hergestellt.

Land Rover Defender.

ampnet – 24. Juni 2015. Das englische Land Rover-Stammwerk in Solihull produzierte jetzt den zweimillionsten Defender aus der legendären Baureihe, die 1948 als "Land-Rover" die Automobilwelt erblickte und die heute als Defender auf der ganzen Welt bekannt ist. Das runde Jubiläum und das nahende Ende der Defender-Produktion in Großbritannien nach 67 Jahren feiert die erfolgreiche Allradmarke mit einem absoluten Unikat: Fahrzeug Nummer 2 000 000 wurde mit einer Starbesetzung am Schraubenschlüssel gefertigt.

ampnet – 2. Juni 2015. Europas größte Offroad-Messe „Abenteuer & Allrad“ (4. - 7. Juni 2015) bildet dieses Jahr den Auftakt einer einzigartigen Mitmach-Aktion: In "Defender Momente" können alle Fans des kernigen Klassikers von Land Rover ihren ganz speziellen Defender-Moment aus 67 Jahren Modellgeschichte verewigen. Unter den Einsendern der Bilder und Videos wird im kommenden Jahr der beste Beitrag mit einem mehr als außergewöhnlichen Preis belohnt: mit dem letzten für Deutschland gebauten Defender.

Der erste Land Rover (1948) mit dem Nummernschild HUE 166 - genannt 
„Huey“.
Von Thomas Lang

ampnet – 27. April 2015. Aus, aus! Vorbei! Die eingefleischte Fangemeinde des Land Rover Defender weiß es schon und ringt immer noch um Fassung. Der britische Allradspezialist stellt die Produktion des Urgesteins zum Ende des Jahres unwiderruflich ein. 5111 Einheiten einer Abschiedsedition sollen den Anhängern des Land Rovers den Abschied versüßen. Sie werden sich das Vergnügen bis zu 64 000 Euro kosten lassen müssen. Eine der längsten Modellgeschichten aller Zeiten ist im Preis sozusagen serienmäßig inbegriffen.

Die vier neuseeländischen Freunde und ihr restaurierter Land Rover Serie I (1957).

ampnet – 15. Februar 2015. Über ein besonderes Geschenk zum Valentinstag freuen sich gestern vier Defender-Liebhaber in Neuseeland. Die dortige Land- Rover-Vertriebsgesellschaft hatte heimlich ein nahezu schrottreifes Modell der legendären Serie I aus dem Jahr 1957 erstanden, das vorher 15 Jahre lang den vier Studienfreunde gehörte bis sie es schließlich schweren Herzens nach vielen Abenteuern versteigert hatten. Den hochbetagten und defekten „Landy“ machten die Spezialisten der Marke wieder flott und gaben ihn ihren früheren Besitzern zurück.

Land Rover Defender Celebration Line.

ampnet – 30. Januar 2015. Im Stammwerk Land Rover-Solihull präsentiert der britische Geländewagenspezialist die "Defender Celebration Line" - eine identische Kopie der Produktionsstraße, auf der im Jahr 1948 der erste Land Rover der Serie I entstand. Die Nachbildung des historischen Fertigungsbands zählt ab sofort zu den Attraktionen der Defender-Besichtigungstour, für die der Autobauer die Tore seines Werks Interessierten öffnet.

Sechs Land Rover Defender unterschiedlicher Baujahre zeichneten den überdimensionalen Umriss des legendären Geländewagens in den Sand von Anglesey.

ampnet – 7. Januar 2015. Bevor nach gut 68 Jahren die Produktion Ende 2015 im englischen Solihull ausläuft, feiert Land Rover in diesem Jahr den legendären Defender noch einmal ganz groß. Mit einer ein Kilometer langen Zeichnung in den Sand der Red Wharf Bay auf der walisischen Insel Anglesey läutete die britische Marke den Start für gleich drei Sondermodelle zum Abschied ein – zumindest für Europa, denn möglicherweise bekommt die Auto-Ikone noch ein zweites Leben in Übersee.

Land Rover Defender 90 SW.
Von Jens Riedel

ampnet – 4. Juli 2014. Da stehst du nun – fast noch genauso wie vor über 65 Jahren. Was sollte man auch groß an dir verändern wollen? Zumindest äußerlich jedenfalls. Sicher, irgendwann im Laufe der Jahrzehnte ist der Kühlergrill aus der Versenkung zwischen den beiden Kotflügeln hervorgetreten und ragt nun sogar ein Stück über die Scheinwerfer hinaus, die aber noch genauso rund sind wie 1948. Aber sonst? Du warst immer gradlinig und wolltest dich nie verbiegen lassen. Klare Kante ist bis heute die Devise deiner Karosserie. Erfolgreich hast du dich gegen allzu große Eingriffe über sechs Dekaden hinweg zur Wehr gesetzt – aber das konnten deine Väter wohl nicht erahnen, als sie dich Defender (Verteidiger) tauften.

Land Rover Defender.

ampnet – 28. April 2014. Land Rover hat für den Defender zwei neue Design-Pakete im Angebot. Zudem erhält der legendäre Offroad-Klassiker serienmäßig einen Anti-Schleuder-Schutz. Im Modelljahr 2015 des Defender debütieren zum einen die neuen Ausstattungspakete "Black Design" und "Silver Design", zum anderen sind im Modelljahrgang 2015 alle Defender-Varianten serienmäßig mit dem elektronischen Stabilitätsprogramm DSC sowie mit ABS ausgerüstet. Weiterhin spendiert der britische 4x4-Spezialist den ab kommendem August lieferbaren 2015er-Modellversionen seiner Ikone eine Reihe neuer Optionen, wie zweifarbige Ledersitze, Aluminium-Trittbretter, getönte Scheiben und einen edlen Alston-Dachhimmel.

Land Rover Defender von Bowler.

ampnet – 4. Februar 2014. Bevor er nächstes Jahr in Rente geht, gibt der Land Rover Defender noch einmal ordentlich Gas. Der britische Motorsportspezialist Bowler, der den Allrad-Klassiker bereits für Dakar-Einsätze präpariert und an Privatfahrer verkauft hat, hat die „Defender Challenge“ ins Leben gerufen. An der Markenserie werden 15 Fahrzeuge teilnehmen.

65 Jahre Land Rover.
Von Axel F. Busse

ampnet – 4. Mai 2013. Militär und Ambulanz schätzen die Autos von Land Rover ebenso wie Abenteurer und Expeditionsausrüster. Längst haben ihre luxuriösen Erscheinungsformen auch die Garagen der feinen Vorstadtvillen erobert. Dass der Land Rover vor 65 Jahren als Verlegenheitskonstruktion in die Automobilgeschichte startete, ist kaum bekannt.

65 Jahre Land Rover:
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 29. April 2013. Firmenjubiläen stellen Autoren oft vor große Probleme. Ganze Stapel von Material müssen durchgepflügt werden. Nicht so bei der 65. Wiederkehr der Vorstellung des ersten Land Rover am 30. April 2013 in Amsterdam. 138 alte Land Rover hatte die britische Traditionsmarke im riesigen Park von Packington Estate aufgefahren. Mit einem davon, einem Landrover Defender, konnten wir mit hintergespanntem Scharpflug die Krume brechen – und das im Standgas.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 4. März 2013. Ein Land Rover Defender 110 dient als Technologieträger für den Elektroantrieb für Geländefahrzeuge. Sieben Stück haben die Briten davon zurzeit in der Erprobung. Vier davon dürfen am Rande des Automobilsalons in Genf (Publikumstage: 7. - 17.3.2013) zeigen, was sie können, und das ist praktisch und theoretisch recht beeindruckend für ein batteriebetriebenes Elektrofahrzeug.

Land Rover Electric Defender.

ampnet – 28. Februar 2013. Land Rover stellt auf dem Genfer Automobilsalon (5. - 17.3.2013) den Electric Defender vor. In dem gleichnamigen Forschungsprojekt werden sieben Exemplare des legendären Allradfahrzeugs komplett elektrisch angetrieben. Dabei bleibt die Geländetauglichkeit in vollem Umfang erhalten.

Land Rover Defender in „Skyfall“.

ampnet – 24. September 2012. Seit genau 50 Jahren ist er im Auftrag Ihrer Majestät unterwegs: Geheimagent 007, besser bekannt als James Bond. Das goldene Jubiläum des bekanntesten Agenten der Welt nehmen Jaguar und Land Rover zum Anlass für eine kleine Feier. Im Vorfeld des Pariser Autosalons (Publikumstage: 29..9. - 14.10.2012) wird ein Land Rover Defender gezeigt, der im neuen Bond-Film „Skyfall“ zum Einsatz kommt. Daneben sind zwei weitere Modelle der britischen Marken am Fall beteiligt: der Jaguar XJ und der Range Rover, der in Paris seine Weltpremiere vor Publikum feiert.

Land Rover Defender fürs Modelljahr 2013.

ampnet – 31. August 2012. Ab Oktober kommt der kernige Klassiker Land Rover Defender unter anderem mit neuen Lack- und Dachfarben, sportlichen Teilledersitze und aufgewerteten Audiosysteme. Auch abseits des Geländes soll das neue Sondermodell Defender Rough II mit seinem Erscheinungsbild eine besonders gute Figur machen. Auch der Rough II wird parallel zum neuen Modelljahrgang 2013 im Herbst dieses Jahres bei den deutschen Land Rover-Vertragshändlern verfügbar sein.

Zwei Studien auf einen Blick: Range Rover Evoque Cabrio und Land Rover DC100.

ampnet – 8. März 2012. Land Rover zeigt in Genf noch bis zum 18. März eine frische Version der Studie DC 100, die eine Vorstellung davon geben soll, wie der Nachfolger des legendären Ur-Landys Defender aussehen könnte. Das Konzeptmodell greift entscheidende Wesenszüge des weltberühmten ersten Land Rovers auf und erarbeitet auf ihrer Grundlage neue Design-Ideen.

Land Rover Defender "Blaser Edition".

ampnet – 23. Januar 2012. Land Rover hat in Kooperation mit Blaser-Jagdwaffen das Sondermodell Defender „Blaser Edition“ auf den Markt gebracht. Die auf 60 Fahrzeuge limitierte Extraauflage verbindet Annehmlichkeiten wie Ledersitze und Klimaanlage mit praktischen Details. Dazu gehören ein fest verbauter Waffentresor, eine elektrische Winde mit mehr als vier Tonnen Zugkraft und ein umfangreiches Karosserieschutzpaket. Hinzu kommen die Optimierungen des Defender-Modelljahrgangs 2012, wie der neu integrierte, dank Rußpartikelfilter und Euro-5-Einstufung umweltfreundliche 2,2-Liter-Turbodiesel. Die Preisempfehlung für das Fahrzeug liegt bei 49 500 Euro.

Land Rover Defender Experience Bolivien.

ampnet – 10. November 2011. Land Rover legt das Sondermodell Defender Experience Bolivien im Expeditionsstil auf, dessen Ausstattung auf dem Wettbewerbsfahrzeug der diesjährigen Land Rover Experience Tour basiert, die durch Südamerika führte. Die Serie ist auf 140 Exemplare limitiert. Das Fahrzeug kommt im Dezember 2011 in den Handel und kostet 46 500 Euro.

Land Rover Defender, 2012.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 6. November 2011. Nur die Harten kommen in den Garten und die ganz Harten fahren Land Rover Defender. Nicht, dass ich etwa dazu zählte, aber von einigen kurzen Begegnungen abgesehen, hatte ich jetzt einmal Gelegenheit, halb Schottland mit einem Defender des Modelljahrgangs 2012 umzupflügen – bei Tag und bei Nacht, erfolgreich und von der Winde aus dem Dreck gezogen.

Land Rover Defender.

ampnet – 15. August 2011. Mit einem neu ins Programm aufgenommen 2,2-Liter-Dieselmotor fährt der Land Rover Defender ins Modelljahr 2012. Das Euro-5-Triebwerk bietet trotz kleinerem Hubraum ebenso viel Kraft und Drehmoment wie der bisherige, nach Euro-4-Norm eingestufte 2,4-Liter-Diesel des Allradklassikers, ist aber effektiver und vor allem umweltfreundlicher: Nicht zuletzt dank des serienmäßigen Rußpartikelfilters ist Defender sauberer als je zuvor.

Dschungelkönig Peer Kusmagk nimmt an der Land Rover Experience Tour in Bolivien teil.

ampnet – 4. Mai 2011. Auf Peer Kusmagk, Sieger des diesjährigen RTL-Dschungelcamps, wartet eine neue Herausforderung. Er wird Ende Mai an der Land Rover Experience Tour in Bolivien teilnehmen. Die Reise führt vorbei an über 6000 Meter hohen Andengipfel, dem Regenwald Amazoniens und dem berühmten Titicaca-See. Zuvor musste der Schauspieler und Moderator jedoch im Steinbruch in Wülfrath beweisen, wie man richtig mit einem Auto im Gelände umgeht.

Land Rover Defender Rough.

ampnet – 8. März 2011. Land Rover bringt den Defender als limitiertes Sondermodell „Rough“ heraus. Es ist in zwei Farben und zwei Varianten zu Preisen ab 36 900 Euro erhältlich. Die Sonderedition ist auf 100 Exemplare limitiert. Wählen können die Kunden zwischen dem 90 Station Wagon und dem 110 Station Wagon. Beide verfügen über ABS und den 2,4-Liter-Common-Rail-Dieselmotor mit 90 kW / 122 PS und 360 Newtonmeter.

Land Rover Freelander.

ampnet – 17. Mai 2010. Gemeinsam haben sich Land Rover und Jaguar für dieses Jahr eine neue, ziegruppengerechte Marketingmaßnahme ausgedacht. Beide Marken gehen gemeinsam auf Schlössertour. An insgesamt sieben Stationen in Deutschland stehen alle neuen Modelle der britischen Traditionsmarken für Testfahrten bereit.

Land Rover Defender „Experience“.

ampnet – 31. März 2010. Land Rover präsentiert auf der AMI in Leipzig (9.-18.4.2010) das Sondermodell Defender 110 SW TD 4 „Experience“. Es ist komplett in „Santorini Black“ lackiert und mit 16-Zoll-Leichtmetallfelgen in „Diamond Turned Finish“ ausgestattet. Zusätzlich gibt es einen Unterfahrschutz und einen Frontschutz-Bügel sowie Riffelblech-Kotflügelauflagen in Schwarz.

Range Rover Sport im Startech-Design.

ampnet – 24. November 2009. Land Rover zeigt auf der Essen Motor Show (28.11.-6.12.2009) Fahrzeuge, die die Bottroper Tuningfirma Startech veredelt Fahrzeuge hat. Mit den maßgeschneiderten Aerodynamik-Komponenten für Front und Heck erhalten Range Rover und Range Rover Sport neue, markante Designelemente. Die Front wurde mit integrierte, Tagfahrlicht akzentuiert. Das Heck wird durch Details wie eine Abdeckung für die Anhängekupplung und die an das serienmäßige Abgassystem eingearbeiteten Auspuffblenden verfeinert. Zudem machen die 22-Zoll-Leichtmetallräder im Fünfspeichendesign den Range Rover von Startech unverwechselbar.

Auch in der Grube Messel nahe Darmstadt, dem ersten UNESCO-Weltnaturerbe Deutschlands, ist derzeit ein Land Rover Defender bei Ausgrabungen im Einsatz.

ampnet – 8. Oktober 2009. Das Frankfurter Senckenberg Naturmuseum startet morgen (9.10.2009) die neue Sonderausstellung „Safari zum Urmenschen“. Dabei wird auch ein Land Rover Defender als Teil einer inszenierten Ausgrabungsstätte zu sehen sein, den Land Rover Deutschland dem Institut als Leihgabe zur Verfügung gestellt hat. Die nachgestellte Szene entspricht dabei ganz der Praxis des Forschungsteams in Afrika, wo die bislang ältesten Funde des Urmenschen entdeckt wurden.