Logo Auto-Medienportal.Net

Volvo

Li Shufu.

ampnet – 20. Juli 2017. Volvo Cars und Geely Holding werden ein 50:50 Joint Venture für den Austausch von Technologien gründen. Dabei geht es um bereits existierende Technologien ebenso wie um zukünftige Entwicklungen bis hin zur Elektromobilität. Die beiden Unternehmen skizzierten heute in einem Memorandum of Understanding, wie der Technologieaustausch zwischen den drei Beteiligten Volvo Cars, Geely Auto und Lynk&Co organisiert werden soll.

Volvo XC60 (2017).

ampnet – 20. Juli 2017. Kräftig wachsende Marktanteile in Europa und ein großes Absatzplus in China verhalfen der Volvo Car Group mit Firmensitz in Göteborg in den ersten sechs Monaten des Jahres 2017 zu einem um 21,2 Prozent gewachsenem Betriebsergebnis. Es wuchs auf 6,8 Milliarden Schwedische Kronen (712,19 Millionen Euro) nach 5,6 Milliarden SEK (586,51 Millionen Euro) im ersten Halbjahr 2016. Der Umsatz legte in den ersten sechs Monaten von 84,2 Milliarden SEK (8,82 Milliarden Euro) auf 99,1 Milliarden SEK (10,38 Milliarden Euro) zu.

Volvo XC60.

ampnet – 12. Juli 2017. Wer sich im Rahmen des Schwedenleasings für ein Volvo Modell mit Plug-in-Hybridantrieb, wie zum Beispiel den neuen Volvo XC60 T8 Twin Engine AWD entscheidet, profitiert ab sofort von einem erweiterten Schutz der in Zusammenarbeit mit der R+V angebotene Kfz-Versicherung. Das Modul Kfz-Versicherung wird seit dem 1. Juli 2017 ergänzt. So sind Volvo-Kunden nicht nur während der Fahrt mit ihrem Plug-in, sondern auch beim Ladevorgang auf der sicheren Seite.

50 Jahre Kindersitze bei Volvo.

ampnet – 11. Juli 2017. Schon die die Firmengründer Assar Gabrielsson und Gustaf Larson hatten die Sicherheit zur zum obersten Priorität des Unternehmen Volvo erhoben. So führte Volvo 1959 als erster Automobilhersteller weltweit den Dreipunkt-Sicherheitsgurt als Serienausstattung ein. Schon 1964 präsentierten die Schweden als weitere Wegmarke der Sicherheitsentwicklung den ersten drehbaren Autositz, in dem kleine Kinder rückwärts gerichtet transportiert werden können.

Håkan Samuelsson.

ampnet – 5. Juli 2017. Volvo zieht durch. Ab 2019 soll jedes neu eingeführte Volvo-Modell über einen Elektromotor verfügen. Der schwedische Premium-Automobilhersteller sieht seine Entscheidung, die Elektrifizierung des Antriebs in den Mittelpunkt zu rücken, als den bedeutendsten Schritt, den je ein Automobilhersteller im Bereich Elektrifizierung unternommen hat: Über 100 Jahre nach der Erfindung des Verbrennungsmotors werde damit ein neues Kapitel in der Automobilgeschichte aufgeschlagen.

Thomas Bauch (Geschäftsführer Volvo Car Germany), Johann Popp senior (Geschäftsführer Popp Fahrzeugbau GmbH) und Christian Jaekel (Niederlassungsleiter der beiden Volvo Autohäuser in Nohra und Gera) bei der Verleihung des Volvo Excellence Award 2017. Von links.

ampnet – 4. Juli 2017. Die Popp Fahrzeugbau GmbH gewinnt den Volvo Excellence Award 2017. Mit dieser Auszeichnung würdigt Volvo Car Germany alljährlich den besten Vertragspartner Deutschlands. Bewertet für die Vergabe werden die Werte für Kundenzufriedenheit, Leistungen in Service und Vertrieb sowie die Zukunftsorientierung des Betriebs. Das Familienunternehmen Popp mit seinen Volvo-Autohäusern im thüringischen Nohra nahe Weimar und in Gera fand das Management in diesem Jahr auf ganzer Linie überzeugend. (ampnet/Sm)

Mitsubishi.

ampnet – 28. Juni 2017. Mitsubishi, Toyota und Volvo heißen die drei Marken mit dem besten Ergebnis bei der Kundenzufriedenheitsstudie (Customer Service Index Study) von J.D. Power. Mit 792 Indexpunkten sind Kunden von Toyota überdurchschnittlich zufrieden mit ihrem Autohaus – und zufriedener als die Fahrer deutscher Volumen- und aller Premiummarken. Das ergibt Platz zwei. Mitsubishi holte sich mit nochmals sieben Punkten mehr den ersten Platz. Volvo wiederholte bei den Premium-Marken den Vorjahressieg und legte mit 790 Punkten um 23 Punkte zu. In der segmentübergreifenden Gesamtwertung landete die Marke damit auf dem dritten Platz.

Volvo XC90 Drive Me-Testwagen.

ampnet – 27. Juni 2017. Volvo, Autoliv und NVIDIA, der Spezialist für künstliche Intelligenz und Visual Computing, entwickeln künftig fortschrittliche Systeme und Software für selbstfahrende Autos. Die drei Unternehmen arbeiten mit Zenuity zusammen, einem neu gegründeten Joint Venture zur Entwicklung von Automobil-Software, das zu gleichen Teilen Volvo und Autoliv gehört. Volvo will im Jahr 2021 vollautomatisierte Fahrzeuge der Autonomiestufe 4 auf dem Markt einführen.

Volvo Polestar.

ampnet – 21. Juni 2017. Volvo baut seine Performance-Abteilung Polestar zu einer eigenständigen und elektrifizierten Hochleistungs-Marke aus. Die Position des Chief Executive Officers von Polestar übernimmt Thomas Ingenlath, der als Senior Vice President für Design die Erneuerung der Marke Volvo in den vergangenen Jahren maßgeblich inspiriert und vorangetrieben hat.

Senior Manager Per Lenhoff und die technische Expertin Magdalena Lindman.

ampnet – 7. Juni 2017. Die US-amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration) hat erneut Volvo ausgezeichnet. Zwei Volvo-Sicherheitsexperten wurden von der Behörde für ihre Arbeit auf dem Gebiet der Automobilsicherheit gewürdigt: Magdalena Lindman und Per Lenhoff haben mit ihrem Fokus auf das reale Verkehrs- und Unfallgeschehen nachhaltig zum hohen Sicherheitsniveau der aktuellen Volvo Modelle beigetragen. Dazu zählt auch der neue Volvo XC60, der mit seinen Systemen zur Fahrerassistenz und Lenkunterstützung neue Maßstäbe setzt.

Als erster Automobilhersteller exportiert Volvo in China produzierte Fahrzeuge über die neue „One Belt, One Road“-Handelsroute auf der Schiene nach Europa.

ampnet – 30. Mai 2017. Als erster Autohersteller der Welt exportiert die Volvo in China produzierte Fahrzeuge über die neue „One Belt, One Road“-Handelsinitiative (neue Seidenstraße) auf der Schiene nach Europa. Die ersten S90 aus dem Werk Daqing kommen morgen auf dem Zug im belgischen Zeebrugge an. Volvo nutzt dafür die kürzlich eröffnete Eisenbahnverbindung zwischen China und Europa, mit der die Transportzeiten im Vergleich zur Schiffsroute um zwei Drittel verkürzt werden. Kunden erhalten ihr Fahrzeug nach der Bestellung damit deutlich schneller als auf dem üblichen Seeweg.

Volvo XC60.

ampnet – 23. Mai 2017. Mit etwas mehr als 530 000 verkauften Automobilen weltweit ist Volvo alles andere als ein Global Player. Das hindert die schwedische Marke, die sich im Schoße des chinesischen Geely-Konzerns gut entwickelt, aber nicht daran, immer mal wieder für Verblüffung in der Branche zu sorgen. Wie etwa jetzt mit der Ankündigung, sich peu à peu vom Diesel zu verabschieden.

Volvo XC90.

ampnet – 18. Mai 2017. Volvo wird künftig auch Fahrzeuge in Indien montieren. Den Anfang soll noch in diesem Jahr der XC90 machen. Die Fertigung nahe Bangalore im Süden des Subkontinents erfolgt in Zusammenarbeit mit der Lkw-, Bus- und Baumaschinensparte des Autoherstellers, der dort bereits angesiedelt ist. Mit der Montagelinie reagiert Volvo auf die wachsende Nachfrage im indischen Premiummarkt.

Axel Zurhausen.

ampnet – 9. Mai 2017. Axel Zurhausen wird zum 1. Juni 2017 Leiter des Vertriebs Großkunden bei der Volvo Car Germany GmbH in Köln. Der 48-jährige Betriebswirt und Werbekaufmann ist mit einer kurzen Unterbrechung bereits seit dem Jahr 1999 für die schwedische Premium-Marke in Deutschland und Europa tätig. In seiner neuen Funktion folgt er auf Rüdiger Hüttemann (51), der seit April dieses Jahres als Direktor und Mitglied der Geschäftsführung die bundesweite Händlernetz-Entwicklung lenkt. Zurhausen berichtet an Ralph Kranz, Direktor Sales bei Volvo in Deutschland.

Rüdiger Hüttemann.

ampnet – 20. März 2017. Rüdiger Hüttemann (51) wird zum April neues Mitglied der Geschäftsleitung von Volvo. Der Leasingfachwirt übernimmt die Verantwortlichkeit des Bereich Network Development. Vorgänger Thomas Weber (51), Meister im Kfz-Handwerk, treibt zukünftig als Geschäftsführer der Unternehmenstochter AGS Immobilien Leasing den Ausbau und die Erweiterung des Standortes Dietzenbach voran.

Volvo XC90 T8 R-Design.

ampnet – 8. Februar 2017. Volvo hat das Jahr 2016 mit dem Rekordabsatz von 534 332 Autos beendet. Das Betriebsergebnis kletterte dadurch deutlich auf 11,0 Milliarden Schwedische Kronen (1,2 Milliarden Euro) gegenüber 6,6 Milliarden Schwedische Kronen (698 Millionen Euro) im Vorjahr. Der Umsatz legte im von 164 Milliarden SEK (17,3 Milliarden Euro) auf 180,7 Milliarden SEK (19,1 Milliarden Euro) zu, was ein Plus von zehn Prozent bedeutet. Auch die Umsatzrendite verbesserte sich nochmals – von vier auf 6,1 Prozent.

Sebastian Dumrath.

ampnet – 11. Januar 2017. Sebastian Dumrath (47) ist neuer Geschäftsführer der VCFS Germany GmbH (Volvo Car Financial Services). Er vertritt damit die Santander-Bank an der Spitze des Joint Ventures mit Volvo Deutschland. Der Bankkaufmann und Jurist folgt auf Rainer Thies, der sich nach dem Aufbau der Volvo-Finanzdienstleistungen wieder auf seine Aufgabe als Geschäftsführer der Santander Consumer Leasing GmbH konzentrieren wird.

Autoliv-Präsident Jan Carlson und Volvo-Chef Hakan Samuelsson.

ampnet – 3. Januar 2017. Das angekündigte Joint Venture von Volvo und dem Zulieferer Autoliv ist unter Dach und Fach. Die beiden schwedischen Partner haben sich darauf verständigt, in dem neuen Gemeinschaftsunternehmen Zenuity Software für autonom fahrende Fahrzeuge sowie Fahrerassistenzsysteme zu entwickeln. Die Vereinbarung basiert auf einer im Herbst 2016 unterzeichneten Absichtserklärung.

Uber startet Pilotprogramm mit selbstfahrenden Volvo XC90 in San Francisco.

ampnet – 14. Dezember 2016. Der Volvo XC90 fährt künftig selbstständig durch die Straßen von San Francisco: Der Online-Fahrvermittlungsdienst Uber weitet seinen Feldversuch mit dem autonom fahrenden Premium-SUV auf die kalifornische Metropole aus. Dieser Schritt läutet die nächste Phase der im August 2016 bekanntgegebenen Zusammenarbeit zwischen Volvo und Uber ein. Beide Unternehmen wollen das autonome Fahren vorantreiben und gemeinsam die nächste Generation selbstfahrender Autos entwickeln.

Henrik Green.

ampnet – 7. Dezember 2016. Henrik Green (43) übernimmt als Senior Vice President die Forschung und Entwicklung von Volvo Cars. Er folgt auf Peter Mertens, der bei Audi die Funktion eines Vorstands für Forschung und Entwicklung übernimmt.

Schwedischer Unternehmenspreis in Deutschland.

ampnet – 25. November 2016. Für seine erfolgreiche Unternehmensentwicklung global, insbesondere aber auch auf dem deutschen Markt, ist Volvo mit dem Schwedischen Unternehmenspreis 2016 in Deutschland ausgezeichnet worden. Die prestigeträchtige Auszeichnung wird alljährlich von der Schwedischen Handelskammer und „Business Sweden – the Swedish Trade and Invest Council“ in Zusammenarbeit mit der Schwedischen Botschaft vergeben. Sie prämieren Unternehmen schwedischer Herkunft, die sich erfolgreich in Deutschland etabliert haben und den deutschen Markt bereichern.

Volvo erprobt einen neuen Concierge-Service.

ampnet – 18. November 2016. Volvo erprobt einen neuen Concierge-Service, der das Fahrzeug auf Wunsch betankt, wäscht und bei Bedarf auch zur Wartung beim Vertragspartner bringt. Kunden können den Dienst künftig mit nur einem Knopfdruck über eine App auf ihrem Smartphone bestellen. Ein entsprechendes Pilotprojekt startet diesen Monat im Großraum San Francisco mit bis zu 300 Besitzern eines XC90 oder eines S90.

Volvo S90 mit langem Radstand.

ampnet – 2. November 2016. Mit einer speziell für den chinesischen Markt gestalteten Lang-Version des Volvo S90 und der neuen Luxus-Variante Volvo S90 Excellence hat Volvo jetzt zwei neue Modelle der Limousinen-Baureihe enthüllt. Ihre Publikumspremiere werden die beiden in China produzierten Fahrzeuge Mitte November auf der Guangzhou Motor Show vom 19. bis 27. November 2016 erleben. Beide Modelle laufen von diesem Monat an im chinesischen Werk von Volvo Cars in Daqing vom Band und werden von dort weltweit exportiert.

Volvo P1900, 1956-57.

ampnet – 28. Oktober 2016. Dass die Geschichte von Volvos legendärem „Scheewittchensarg“ mit dem erfolglosen Versuch begann, einen ersten Kunststoff-Sportwagen zu bauen, erzählt Hans-Peter Thyssen von Bornemisza, ein Journalist und Fachbuchautor, den ältere Kollegen noch unter dem Namen Hanns-Peter Rosellen kennen. Viele Konstrukteure deutscher Nachkriegs-Mobile wurden von ihm persönlich befragt. Diese Recherchen führten nicht nur zu Fachbüchern, sondern auch zu Anekdoten aus den Jahren, als das Auto in Deutschland wieder laufen lernte.

Autoliv-Präsident Jan Carlson und Volvo-Chef Hakan Samuelsson.

ampnet – 6. September 2016. Volvo und Autoliv gründen ein Joint Venture, um gemeinsam Software für autonom fahrende Fahrzeuge zu entwickeln. Die beiden schwedischen Unternehmen haben dazu eine Absichtserklärung unterzeichnet. Das Joint Venture mit Sitz in Göteborg nimmt voraussichtlich Anfang 2017 seinen Betrieb auf und wird zunächst rund 200 Mitarbeiter beider Unternehmen beschäftigen. Mittelfristig soll die Zahl der Beschäftigten auf über 600 steigen.

ampnet – 31. August 2016. Skoda hat die neue „Skoda Clever Versicherung“ im Angebot. Von ihr können Käufer eines Citigo, Fabia, Fabia Combi, Rapid oder Rapid Spaceback profitieren. Beim Abschluss eines Finanzierungsvertrags über die Skoda-Bank erhalten sie zwei Jahre lang 50 Prozent Nachlass auf ihren Haftpflicht- und Vollkaskobeitrag. Die Aktion gilt für Privatkunden ab 23 Jahre und Schadensfreiheitsklasse (SF) 1, die sich für ein Neufahrzeug der Marke oder einen Vorführwagen mit maximal 10 000 Kilometern entscheiden, dessen Erstzulassung nicht mehr als sieben Monate zurückliegt.

City Safety im Volvo S90 ermöglicht die Erkennung großer Tiere bei Tag und auch in der Nacht.

ampnet – 30. August 2016. Volvo will in den nächsten zwölf Monaten rund 400 neue Ingenieure einstellen, vorwiegend im Bereich der automobilen Software-Entwicklung. Der Großteil der neuen Mitarbeiter der größten Rekrutierungswelle in der Unternehmensgeschichte wird in der zentralen Forschung und Entwicklung von Volvo im schwedischen Göteborg tätig sein. Das Unternehmen eröffnet aber auch ein separates Forschungs- und Entwicklungszentrum in der Universitätsstadt Lund im Süden Schwedens, wo bereits im September die ersten 35 Mitarbeiter ihre Arbeit aufnehmen.

ampnet – 22. August 2016. Volvo bekommt in diesem Jahr den Schwedischen Unternehmenspreis in Deutschland. Der Automobilhersteller wird in der Kategorie „Großunternehmen“ für sein erfolgreiches Engagement und Wirken auf dem deutschen Markt geehrt. Dem in Köln beheimateten Importeur sei „es geglückt, den negativen Trend in einer hart umkämpften Branche zu wenden“, heißt es in der Urteilsbegründung. Die Markenkampagne „Made by Sweden“, mit der Volvo seit einiger Zeit für seine Modelle wirbt, stütze zudem das Image des Landes und stärke die Marke „Schweden“ im Ausland.

Autonomes Fahren mit dem Volvo XC90 TZ8 Twin Engine.

ampnet – 18. August 2016. Volvo entwickelt gemeinsam mit dem Online-Vermittlungsdienst für Fahrdienstleistungen Uber die nächste Generation selbstfahrender Autos. Beide Unternehmen entwerfen gemeinsam ein Fahrzeug, das auf der neuesten Technik basiert und so den Weg zum autonomen Fahren ebnet. Das Projekt sehen beide Unternehmen als Auftakt zu einer langfristigen Partnerschaft. Mit 300 Millionen US-Dollar (264,85 Millionen Euro) unterstützen Volvo und Uber das Projekt.

Volvo S90, Volvo V90 und Volvo XC90.

ampnet – 15. August 2016. In Karlsruhe findet vom 26. bis 28. August 2016 das Internationale Volvo-Meeting des Volvo Club Deutschland statt. Auf dem Messplatz im Karlsruher Westen erwartet die Besucher ein Streifzug durch die Modellhistorie des schwedischen Automobilherstellers und ein exklusives Rahmenprogramm. Auf dem Gelände nahe der A5 gibt es an allen drei Tagen viel zu sehen und zu bestaunen: historische Fahrzeuge wie den „Schneewittchensarg“ (Volvo P1800 ES), den „Buckel Volvo“ (Volvo PV444) oder den Volvo Amazon P121 sowie mehrere Sonderschauen.

Volvo-Mietwagen auf Sylt.

ampnet – 8. Juli 2016. Zur Urlaubszeit kehrt Volvo mit seiner „Schwedenflotte“ nach Sylt zurück: Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Sommer werden erneut 20 Autos der Marke als Mietwagen auf der nordfriesischen Insel bereitgestellt. Das Mobilitäts-Programm Schwedenflotte auf Sylt umfasst ausschließlich Fahrzeuge der 90er-Baureihe vom SUV XC90 über die Limousine S90 bis zum neuen Kombi V90.

Volvo und Schöffel kooperieren.

ampnet – 30. Juni 2016. Volvo deutschland und der Outdoor-Bekleidungsspezialist Schöffel aus Schwabmünchen kooperieren. Geplant sind gemeinsame Events und Co-Marketingaktivitäten. Ziel der strategischen Allianz ist es, Synergien aus gemeinsamen Kundengruppen zu nutzen und die Markenbekanntheit zu steigern. (ampnet/nic)

Volvo-Kindersitz.

ampnet – 11. Mai 2016. Volvo hat eine neue Generation von Kindersitzen präsentiert. Sie erhöht nochmals den Komfort und die Sicherheit für die kleinsten Passagiere. Das schlankere Design verbessert die Beinfreiheit, neue Materialien machen die Fahrt bei kalten wie heißen Temperaturen besonders angenehm. Auf den Markt kommen die neuen Volvo-Sitze, die sich für Kinder jeder Altersklasse bis zehn Jahren eignen, im Juni dieses Jahres. Die neuen Kindersitze wurden im Volvo-Cars-Safety-Centre im schwedischen Göteborg getestet.

Volvo Cars und Start-up-Unternehmen urb-it liefern Pakete ins Auto.

ampnet – 10. Mai 2016. Volvo liefert zusammen mit dem schwedischen Start-up-Unternehmen urb-it Bestellungen zukünftig innerhalb von zwei Stunden direkt ins Auto. Das Volvo-Fahrzeug wird dabei zur Paketstation und Fahrzeugbesitzer können ihre Online-Bestellungen direkt in den Kofferraum ihres Autos liefern lassen. Der Zusteller erhält über einen digitalen Einmal-Schlüssel Zugang. Die von urb-it durchgeführte Echtzeit-Lieferung innerhalb von zwei Stunden beschränkt sich zunächst auf eine Test- und Erprobungsphase 2016 in der schwedischen Hauptstadt Stockholm. (ampnet/nic)

Selbstfahrender Testwagen Volvo XC90 Drive Me.

ampnet – 4. Mai 2016. Die Volvo Car Group meldet einen Jahresauftakt nach Maß: Das operative Ergebnis stieg im ersten Quartal 2016 auf 3,1 Milliarden Schwedische Kronen (ca. 336 Mio. Euro), die Umsatzrendite kletterte auf 7,5 Prozent. Verantwortlich sind Absatzsteigerungen in wichtigen Regionen wie Europa, Asien und den USA. Das schwedische Unternehmen konnte seinen weltweiten Absatz von Januar bis März um 11,9 Prozent auf 120 591 Fahrzeuge ausbauen. Der Umsatz verbesserte sich von 33,6 Milliarden SEK (ca. 3,64 Milliarden Euro) auf 41,7 Milliarden SEK (rund 4,52 Milliarden Euro) – ein Plus von 24 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Selbstfahrender Testwagen Volvo XC90 Drive Me.

ampnet – 27. April 2016. Volvo startet rund um London größten Praxistest mit selbstfahrenden Autos in Großbritannien. Ab Anfang 2017 sind Familien zunächst in teilautonomen Fahrzeugen im normalen Alltag auf öffentlichen Straßen unterwegs, ehe der „Drive Me London“ genannte Feldversuch 2018 um bis zu 100 autonom fahrende Modelle des schwedischen Herstellers erweitert wird. Ziel ist es, die Zahl der Verkehrsunfälle deutlich zu verringern und gleichzeitig den Verkehrsfluss zu verbessern.

Haakon Samuelsson.

ampnet – 21. April 2016. Volvo will bis zum Jahr 2025 weltweit bis zu eine Million elektrifizierte Fahrzeuge verkaufen. Neben einem reinen Elektroauto, das 2019 auf den Markt kommt, wird das Unternehmen künftig in jeder Baureihe mindestens zwei Hybridversionen anbieten. „Es wird eine große Herausforderung, aber Volvo will an der Spitze der Elektrifizierung der Automobilbranche stehen“, erläutert heute Haakan Samuelsson, Präsident und CEO der Volvo Car Group, bei der Vorstellung eines strategischen Nachhaltigkeitsprogramms des schwedischen Unternehmens

Volvo Deutschland erhält vom TÜV Saarland die Zertifizierung nach der ISO-Norm 9001 (v.l.) René Kaluza und Dr. Hagen Senne (beide Lead Auditor, Zertifizierungsstelle Managementsysteme bei der SGS-TÜV Saar GmbH) mit Volvo-Geschäftsführer Thomas Bauch.

ampnet – 12. April 2016. Volvo Deutschland hat die Zertifizierung nach der ISO-Norm 9001 durch den TÜV Saarland erhalten. Damit bestätigt die Prüforganisation das erfolgreiche Qualitätsmanagement des Autobauers. Alle Unternehmensprozesse seien auf nachhaltiges Handeln und permanente Verbesserung ausgerichtet. Das Zertifikat belegt, dass ein Unternehmen die Kundenerwartungen nicht nur erfülle, sondern übertreffe. Mit Hilfe eines ganzheitlichen Qualitätsmanagement -Systems und vordefinierter Ziele würden mögliche Fehlerquellen frühzeitig erkannt, die Wirtschaftlichkeit erhöht und so die Produktivität gesteigert. Hierfür werden alle Mitarbeiter und Abteilungen einbezogen und Prozesse permanent überprüft, stellt TÜV Saarland fest. (ampnet/nic)

Selbstfahrender Testwagen Volvo XC90 Drive Me.

ampnet – 7. April 2016. Volvo will in China, dem Heimatland des Mutterkonzerns Geely, autonome Testfahrten durchführen. Ausgewählte chinesische Fahrer sollen die Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen unter Alltagsbedingungen nutzen. Für den Versuch mit 100 Autos beginnt Volvo in den kommenden Monaten Verhandlungen mit geeigneten Städten. Bereits im nächsten Jahr testet der schwedische Hersteller im Rahmen seines Drive-Me-Projektes 100 selbstfahrende Autos azf ausgewählten Straßen rund um Göteborg. (ampnet/nic)

Volvo XC90 T8.
Von Thomas Lang

ampnet – 15. März 2016. Der Begriff „Premium-Hersteller“ ist in der weltweiten Automobilwirtschaft mehr als ein Anspruch oder Gütesiegel. Premium bedeutet für einen Autobauer Exklusivität, Image und vor allem hohe Renditen. Die Welt der Premium-Marken ist überschaubar. Sie ist einerseits geprägt von alten Traditionsmarken wie Mercedes, Cadillac oder Jaguar und von erfolgreichen Aufsteigern wie Audi, Lexus oder Infiniti. Selbst BMW zählt da eher zu den Aufsteigern, weil die Marke erst Mitte der Sechziger zu ihrem Erfolg ansetzte. Mit Macht drängt auch Volvo in diesen exklusiven Club. Die Schweden haben dafür eine Menge zu bieten: eine erfolgreiche Historie, innovative Beiträge zur Autotechnik, ein gutes Image und mit dem chinesischen Konzern Geely seit 2010 einen Eigner, der die erforderlichen Investitionen zum erfolgreichen Sprung ins Premium-Segment bereitstellt.

Volvo integriert den Musik-Streamingdienst Spotify in sein Bediensystem Sensus.

ampnet – 22. Februar 2016. Volvo integriert als erster Autohersteller den Musik-Streamingdienst Spotify ins Auto. Den Anfang machen in diesem Frühjahr die Modelle der neuen Volvo 90er Baureihe vom XC90 bis zum V90. Aktuell lässt sich Spotify in den Volvo Modellen auch per Bluetooth oder mit Apple Carplay streamen. Mit der neuen Applikation wird der Dienst jedoch in das Sensus-Bediensystem der Volvo-Modelle eingebunden, so dass ein Smartphone überflüssig ist. Für die Nutzung von Spotify ist ein Premium-Zugang erforderlich. Neukunden können das Angebot zunächst 30 Tage lang kostenlos testen. (ampnet/jri)

Bei Volvo soll das Smartphone den Autoschlüssel ersetzen.

ampnet – 19. Februar 2016. Volvo will als erster Autohersteller ab 2017 wirklich schlüssellose Fahrzeuge auf den Markt bringen: Das Smartphone soll die Türen öffnen und schließen und auch den Motor starten. Erste Tests mit der Technik, die am Ericsson Stand auf dem Mobile World Congress in Barcelona (22.–25.2.2016) vorgestellt wird, sind bereits für dieses Frühjahr geplant.

Volvo XC90  D5.

ampnet – 18. Februar 2016. Volvo hat im vergangenen Jahr sein Betriebsergebnis verdreifacht: Das operative Ergebnis stieg von 2,128 Milliarden Schwedischen Kronen (ca. 224,68 Millionen Euro) auf 6,62 Milliarden SEK (698,96 Millionen Euro). Der Umsatz stieg von 137,59 Milliarden SEK (14,53 Milliarden Euro) auf 164,04 Milliarden SEK (17,32 Milliarden Euro). Zurückzuführen ist diese Entwicklung besonders auf den Rekordabsatz von weltweit 503 127 Fahrzeugen im vergangenen Jahr: Erstmals in seiner 89-jährigen Geschichte verkaufte das Unternehmen in einem Jahr mehr als eine halbe Million Autos. Für 2016 erwartet das Unternehmen ein Rekordergebnis. (ampnet/jri)

Volvo.

ampnet – 4. Februar 2016. Volvo bietet ab April 2016 in Deutschland eine „Schwedenversicherung“ der VCIS Germany GmbH (Volvo Car Insurance Services) an und bei der der Autohersteller mit der Rüsselheimer AVS Automotive Versicherungs-Service GmbH zusammenarbeitet. Das Joint Venture hat seinen Sitz bei Volvo in Köln-Deutz. Das Leistungsangebot umfasst in in enger Kooperation mit der Allianz Versicherungs-AG die Volvo-Auto-Versicherung und im gewerblichen Bereich die Autoversicherung im Rahmen des „Schwedenleasing – Full Service Mobility“. Ansprechpartner und Berater vor Ort sind für die Kunden die Volvo-Vertriebspartner, die von einem Außendienstteam unterstützt werden. (ampnet/nic)

Volvo.

ampnet – 8. Januar 2016. Volvo hat 2015 weltweit in 100 Ländern 503 127 Fahrzeuge (+8%) abgesetzt. In Europa stiegen die Verkaufszahlen gegenüber dem Vorjahr um 10,6 Prozent auf 269 249 Einheiten – das sind 53,5 Prozent des gesamten weltweiten Absatzes des Unternehmens. In den USA konnten 24,3 Prozent mehr Fahrzeuge abgesetzt werden. Der Absatz in China stagnierte. Im vierten Quartal erzielte Volvo dort aber ein Plus von 11,4 Prozent. In Deutschland konnte Volvo mit 36 120 neu zugelassenen Pkw ein Plus von über 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr erzielen und einen Marktanteil von 1,13 Prozent erreichen. (ampnet/nic)

Volvo unterstützt die Aktion „Ein Herz für Kinder“.

ampnet – 7. Dezember 2015. Volvo hat gemeinsam mit seinen deutschen Händlern 500 000 Euro für die Aktion „Ein Herz für Kinder“ gespendet. Für jeden verkauften Neuwagen stifteten die Partnerbetriebe zehn Euro. Damit beteiligen sich die Marke und seine Händler bereits zum dritten Mal am Hilfsprojekt. Übergeben wurde die Summe am vergangenen Sonnabend im Rahmen der Gala „Ein Herz für Kinder“. (ampnet/dm)

Lieferservice „Volvo In-car Delivery“.

ampnet – 24. November 2015. Volvo hat ein System entwickelt, mit dem Waren dem Käufer direkt ins Auto geliefert werden. Beim „In-car Delivery“ arbeitet der schwedische Automobilhersteller mit dem Logistikunternehmen Post Nord, dem führenden skandinavischen Online-Store für Spielsachen und Babybedarf Lekmer.com sowie dem schwedischen Online-Lebensmittelhändler mat.se zusammen.

Volvo und Microsoft demonstrieren die Einsatzmöglichkeiten der Hololens-Brille bei der Fahrzeugkonfiguration oder -präsentation.

ampnet – 20. November 2015. Volvo wird in Zukunft mit Microsoft kooperieren. Bei einer Demonstration in Redmond in den USA, demonstrierten beide Unternehmen, wie die Hololens-Brille von Microsoft mit ihrer Augemented Reality künftig Fahrzeugpräsentation und Modellkonfigurationen von Kunden verändern können. Weitere mögliche Felder der Zusammenarbeit sind autonome Fahrsysteme und die Nutzung von Daten vernetzter Fahrzeuge zur Entwicklung neuer Dienstleistungen.

Die Evolution von Luxus.

ampnet – 8. November 2015. Das Verständnis von Luxus hat sich grundlegend geändert. Anstatt Vermögen und Besitz werden heute Zeit und lebensbereichernde Erfahrungen als Luxus angesehen. Dies ist eines der Ergebnisse einer von Volvo in Auftrag gegebenen Umfrage zum Thema Luxus. Weiterhin lassen sich mehrere zentrale Trends erkennen: Innovationen, ständige Erreichbarkeit und Konnektivität werden wichtiger, dazu kommen eine wachsende Wertschätzung für Fachkompetenz und Handwerkskunst. Der vollständige Luxus-Report wird Anfang 2016 veröffentlicht. (ampnet/dm)

Volvo erweitert City Stop auf Kängurus.

ampnet – 30. Oktober 2015. Unfälle mit Kängurus gehören zu den häufigsten Kollisionen im Straßenverkehr Australiens. Jetzt entwickelt Volvo eine Erkennungstechnik, mit der das Risiko von Zusammenstößen von Automobilen mit Kängurus reduziert werden soll. Ein Team von Volvo-Sicherheitsexperten ist in das Australian Capital Territory rund um die Hauptstadt Canberra gereist, um das Verhalten der Tiere in der Nähe von Straßen zu filmen und zu studieren. Die hier gesammelten Daten werden für die Entwicklung des weltweit ersten Systems zur Känguru-Erkennung und -Kollisionsvermeidung genutzt.