Logo Auto-Medienportal.Net

Caterpillar

Cadillac CT6 Plug-in-Hybrid.
Von Jeff Jablansky

ampnet – 15. August 2017. Das Image Amerikas hat im letzten Jahr gelitten, Kritik am großen Bruder aus Übersee ist en vogue. Ob das ein Grund dafür ist, dass die Nobelmarke Cadillac in Europa so selten zu sehen ist? Denn an den Autos kann es nicht liegen. Das Spitzenmodell CT6 beispielsweise ist das leichteste und wohl auch dynamischste Fahrzeug seiner Klasse. Und damit ist es auch für eine hypothetische Zukunft gerüstet, in der die E-Mobilität sich durchsetzt: Selbst mit dem zusätzlichen Elektromotor und dem massiven Batteriepack glänzt er mit ungewöhnlich niedrigem Gewicht.

Cat Dumper 745.

ampnet – 4. Juni 2017. Mit dem Cat Dumper 745 eröffnet Zeppelin dem Fahrer neue Perspektiven: Das markanteste Merkmal des neuen knickgelenkten Dreiachs-Muldenkippers mit 41 Tonnen Nutzlast ist die von Grund auf neu gestaltete Fahrerkabine mit zahlreichen Bedien- und Komfortverbesserungen, die überwiegend auf Kundenbefragungen beruhen. Dank der neuartigen, externen Überrollschutzvorrichtung ist es erstmals möglich geworden, ein Panorama-Heckfenster anzubringen, das die Sicht deutlich verbessert.

Cat Dumper 730 C mit Straßenzulassung.

ampnet – 7. Februar 2016. Zeppelin liefert die knickgelenkten Muldenkipper Cat Dumper 725 C und 730 C ab sofort auf Wunsch mit einer Straßenzulassung aus. Bevor der TÜV seinen Segen dazu gab, mussten die Baumaschinen verschiedene Tests absolvieren. Geprüft wurden beispielsweisse der Bremsweg bei 30 km/h, 40 km/h und 50 km/h sowie die Geräuschemissionen bei den verschiedenen Geschwindigkeiten. Als Auflage musste zudem in der Fahrerkabine ein Schalter eingebaut werden, der nach dem Verlassen des Betriebsgeländes die Funktion der Mulde außer Kraft setzt, damit diese während der Fahrt nicht unbeabsichtigt betätigt wird.

Kurzheckbagger Cat 335F L CR.

ampnet – 21. Juni 2015. Als Nachfolger des 328D L CR bringt Zeppelin den Kurzheckbagger Cat 335F L CR. Er hat einen Heckschwenkradius von lediglich 1,90 Meter bei 34 bis 37 Tonnen Einsatzgewicht. Das 151 kW / 205 PS starke Gerät für schwere Arbeiten auf beengten Baustellen hat eine um bis zu 16 Prozent bessere Kraftstoffnutzung und ein um fünf Prozent höheres Hubvermögen bei Frontauslage als der Vorgänger. Der 335F L CR ermöglicht eine ähnliche Grabkurve und ähnliche Löffelgrößen wie ein 30-Tonnen-Bagger mit normalem Hecküberhang. Mit dem 6,15 Meter langen Standardausleger und dem 3,2 m langen Stiel werden Grabtiefen bis zu sieben Metern erreicht. Ein optionaler Planierschild bietet zusätzliche Standsicherheit und kann für leichte Räumarbeiten oder zum Rückverfüllen von leichtem Material eingesetzt werden.

Cat 962 M.

ampnet – 15. März 2015. Caterpillar setzt die Ablösung seiner K-Baureihe mit den neuen Radladern 950 M und 962 M fort. Sie sind bedingt durch das größere Leistungsvermögen des neugestalteten Hydrauliksystems und den neuen Motor, der mit einem niedrigeren Drehzahlniveau arbeitet und weniger Wärme erzeugt, bis zu zehn Prozent sparsamer. Gleichzeitig steigt die Leistung auf 171 kW / 232 PS und 186 kW / 253 PS. Die neuen Maschinen entwickeln ein im Durchschnitt um 18 Prozent höheres Spitzendrehmoment. Zudem erfasst der neue Sparmodus automatisch die Belastung des Antriebsstrangs und passt Motordrehzahl und Drehmoment an, so dass eine optimale Leistung und Kraftstoffnutzung erzielt wird.

Caterpillar 972M.

ampnet – 25. Mai 2014. Bei Caterpillar lösen die Radlader der Serie M nach und nach die K-Modelle ab. Sie erfüllen die EU-Emissionsnormen der Stufe IV und verfügen nun zusätzlich über Adblue-Einspritzung im Abgasstrand (SCR). Die Radlader Cat 966M und Cat 972M in der Klasse von 24 bis 27 Tonen sind auch dank verbesserter Achsen und Hydraulik zehn Prozent sparsamer als die Vorgänger und ebenfalls wieder als XE mit stufenloser Automatik erhältlich. Die neuen Modelle leisten zwischen 206 kW / 280 PS und 232 kW / 315 PS sowie 4,6 bzw. 4,8 Kubikmeter Schaufelinhalt.

Cat 914K.

ampnet – 16. März 2014. Caterpillar ersetzt die Kompaktradlader 914G2 und IT14G2 durch die neuen Modelle 910K und 914K. Sie sind mit der optimierten Z-Kinematik der Frima ausgerüstet. Damit können die Maschinentypen mit den hohen Aushubkräften von herkömmlichen Maschinen mit Z-Gestänge arbeiten, und gleichzeitig bieten sie das Parallelhubvermögen eines Industrie-Radladers. Beide Typen haben den gleichen 72 kW / 98 PS starken Motor. Sie verfügen über ein hydrostatisches Antriebssystem und neu gestaltete Fahrerkabinen. High-Lift-Hubarme, Schnellwechsler und eine Reihe von Arbeitsgeräten, darunter neu entwickelte Schaufeln, sind optional verfügbar.

Caterpillar 772 G.

ampnet – 3. März 2014. Mit dem 770 G und dem 772 G präsentiert Caterpillar zwei neue Muldenkipper. Sie verfügen über 40 und 48 Tonnen Arbeitsnutzlast sowie den C15- bzw. C18-Motor mit 355 kW / 483 PS und 410 kW / 558 PS. Zur Kraftstoffeinsparung tragen zwei alternative Fahrmodi bei, mit denen die Leistung um bis zu 15 Prozent gedrosselt werden kann.