Logo Auto-Medienportal.Net

Renault

Die Allianz von Renault, Nissan und Mitsubishi geht in die Cloud.

ampnet – 20. März 2019. Die Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi setzt künftig auf neue Cloud-Lösungen für vernetzte Services. Die ersten Fahrzeuge, die von der neuen, sogenannten „Alliance Intelligent Cloud” profitieren, sind der neue Renault Clio und der Nissan Leaf.

Jean-Dominique Senard.

ampnet – 12. März 2019. Die Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi soll eine neue Führungsstruktur erhalten. Das erklärten heute im Rahmen einer Pressekonferenz in Yokohama Jean-Dominique Senard, Präsident von Renault, Hiroto Saikawa, Geschäftsführer von Nissan, Thierry Bolloré, Geschäftsführer von Renault, und Osamu Masuko, Geschäftsführer von Mitsubishi Motors. Beabsichtigt wird der Erklärung zufolge, einen neuen operativen Vorstand zu bilden, dem Jean-Dominique Senard vorsitzt.

Renault Zoe.

ampnet – 26. Februar 2019. In Deutschland hat Renault seit 2011 rund 27 800 Elektroautos verkauft. Damit setzt sich der französische Hersteller an die Spize. Der bestverkaufte Stromer ist der Renault Zoe, der mit 6400 Zulassungen 2018 in Deutschland den Rekord hält. Insgesamt verkaufte Renault heirzulande im vergangenen Jahr so viele E-Autos wie noch nie, die Neuzulassungen wuchsen um rund 47 Prozent.

Groupe Renault.

ampnet – 14. Februar 2019. Die Renault-Gruppe hat ihre Verkäufe im vergangenen Jahr (einschließlich der in China vertriebenen Marken Jinbei und Huasong) um 3,2 Prozent auf weltweit 3,9 Millionen Fahrzeuge gesteigert. Der Konzernumsatz ging wechselkursbedingt um 2,3 Prozent auf 57,419 Milliarden Euro zurück. Das operative Konzernergebnis lag bei 2,987 Milliarden Euro (2017: 3,806 Milliarden Euro). Dieser Rückgang in Höhe von 21,5 Prozent beruht laut Unternehmen vor allem auf der Wirtschaftskrise in Argentinien und dem Vorruhestandsprogramm in Frankreich.

Renault-Nissan-Mitsubishi-Allinaz.

ampnet – 30. Januar 2019. Die Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi hat 2018 ihre Position als weltweit verkaufsstärkste Automobilgruppe bei Pkw und leichten Nutzfahrzeugen behauptet. Die Neuzulassungen stiegen um 1,4 Prozent auf 10,76 Millionen Einheiten im Vergleich zu 2017. Damit stammte weltweit im vergangenen Jahr jeder neunte verkaufte Neuwagen von Renault-Nissan-Mitsubishi. Die E-Auto-Verkäufe der Allianz wuchsen 2018 um 34 Prozent. Kumuliert verkaufte Renault-Nissan-Mitsubishi seit 2010 bereits 725 000 rein elektrische Fahrzeuge.

Renault-Autohaus.

ampnet – 27. Januar 2019. Nach der erfolgten Überarbeitung der Schauräume erhalten die deutschen Renault-Händler nun einen neuen Außenauftritt. Zentrale Elemente sind die in Weiß, Dunkelgrau und Gelb gehaltene Hauptfassade sowie eine Streckmetall-Attikaverkleidung entlang der gesamten Länge des Schaufensters in Dunkelgrau mit dem Schriftzug „Renault“ und des Händlernamens. Dazu kommt das beleuchtete gelbe Eingangselement über dem Zugang an der Hauptfassade des Ausstellungsraums.

Thierry Bolloré.

ampnet – 24. Januar 2019. Zwei Monate nach der Festnahme des bisherigen Konzernlenkers Carlos Ghosn trennt die Renault-Gruppe künftig die Spitzenfunktion von Vorstandsvorsitz und Verwaltungsratsvorsitz. Der Verwaltungsrat berief heute den bisherigen Michelin-Chef Jean-Dominique Senard zu seinem Vorsitzenden und Präsidenten. Er übernimmt auch die Verantwortung für die Allianz mit Nissan und Mitsubishi. Neuer Vorstandsvorsitzender wird auf Vorschlag von Senard Ghosns bisheriger Stellvertreter Thierry Bolloré.

Groupe Renault.

ampnet – 18. Januar 2019. Die Renault-Gruppe konnte ihre Verkäufe 2018 auf weltweit 3,9 Millionen Fahrzeuge steigern. Im Vergleich zum Jahr 2017 stieg der Absatz einschließlich der in China vertriebenen Marken Jinbei und Huasong um 3,2 Prozent oder 122 200 Einheiten. Ohne diese beiden Marken wären die Verkäufe der Renault Gruppe leicht um 1,2 Prozent gesunken. In Europa erzielte der Konzern einen stabilen Absatz auf hohem Niveau und verkaufte 0,5 Prozent mehr Fahrzeuge als im Vorjahr.

Uwe Hochgeschurtz an einem Renault Zoe.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 10. Januar 2019. Für die Renault-Gruppe ist das vergangene Jahr in Deutschland auf einem stagnierenden Markt bestens verlaufen. Während die Zulassungen bei den Pkw und leichten Nutzfahrzeugen insgesamt leicht um 0,3 Prozent gestiegen sind, konnte die französische Gruppe (Renault, Dacia und Alpine) deutlich zulegen (plus 3,2 Prozent), erreichte einen Marktanteil von 6,2 Prozent und verteidigte gleichzeitig den ersten Platz bei den Importeuren.

Renault.

ampnet – 9. Januar 2019. Die Neuzulassungen bei Renault stiegen 2018 um 3,2 Prozent auf 231 500 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge (2017: 224 200 Einheiten). Der Marktanteil erreicht mit 6,22 Prozent (2017: 6,04 Prozent) den besten Wert seit 2003. Damit ist die Renault Gruppe weiter stärkster Importeur. Der Renault Zoe bleibt Deutschlands meistgekauftes Elektroauto. Deutschland bleibt hinter Frankreich der weltweit größte Absatzmarkt des Konzerns.

ampnet – 5. Dezember 2018. Mit kürzerem Namen startet ab sofort das Formel-1-Team von Renault ins Rennen. Das „Renault Sport Formel 1 Team“ heißt nun „Renault Formel 1 Team“. Parallel zum neuen Namen erhält das Team ein neues Logo, das Teamnamen und Markenlogo verknüpft. (ampnet/Sm)

Carlos Ghosn.

ampnet – 19. November 2018. Carlos Ghosn, Verwaltungsratsvorsitzender von Nissan und Vorstandschef von Renault, ist Medienberichten zufolge in Japan festgenommen worden. Dem aus Brasilien stammenden 64 Jahre alten Automobilmanager wird Steuerhinterziehung und Veruntreuung vorgeworfen. Ghosn soll gegenüber den Finanzbehörden ein zu niedriges Einkommen angegeben haben und Firmengelder für private Zwecke ausgegeben haben. Mit ihm wurde ein weiterer Nissan-Manager verhaftet. Der japanische Autobauer will sich von beiden möglichst schnell trennen.

Produktion im französischen Renault-Werk Maubeuge.

ampnet – 8. November 2018. Die französischen Renault-Werke Maubeuge und Sandouville werden zu zentralen Fertigungsstätten für leichte Nutzfahrzeuge der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi. Die Stärkung der Standorte erfolgt im Rahmen des Strategieplans „Alliance 2022”. Allein in Maubeuge investieren die drei Unternehmen in den kommenden fünf Jahren 450 Millionen Euro. In Maubeuge wird die Renault-Gruppe die Fertigung der Kangoo Familie einschließlich der elektrischen Version Kangoo Z.E. ausbauen. Dazu werden 200 neue Mitarbeiter eingestellt. Zudem rollt im Werk ab Mitte nächsten Jahres der neue Nissan-Kompakttransporter NV250 vom Band.

Renault.

ampnet – 11. Oktober 2018. In den ersten neun Monaten des Jahres stiegen die Zulassungen bei Renault um 12,2 Prozent auf 185100 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge. Der Gesamtmarkt wuchs um 2,6 Prozent. Der Marktanteil der Renault Gruppe legte um 0,55 Prozentpunkte auf 6,42 Prozent zu. Die Pkw-Zulassungen stiegen um 11,2 Prozent auf 164200 Einheiten. Bei den leichten Nutzfahrzeugen verzeichnet die Renault Gruppe einen deutlichen Zuwachs von 20,6 Prozent auf 20900 Zulassungen. Der Marktanteil der Renault Gruppe erreichte 10,06 Prozent.

Renault Zoe.

ampnet – 11. Oktober 2018. Mit dem französischen Energiekonzern EDF entwickelt Renault neue Verbraucherangebote für die Energieversorgung und Ladeinfrastruktur für seine Elektrofahrzeuge. Ziel des Unternehmes ist es, in französischen Überseeterritorien und Departements sowie auf Korsika eine Energieinfrastruktur für Elektrofahrzeuge zu schaffen. Vergleichbare Projekte hat Renault bereits auf der bretonischen Insel Belle-Île-en-Mer sowie dem portugiesischen Madeira gestartet.

Renault-Nissan-Mitsubishi-Allinaz.

ampnet – 18. September 2018. Die weltweit größte Automobilallianz Renault-Nissan-Mitsubishi und Google haben eine mehrjährige Kooperation zu Infotainment-Systemen vereinbart. Die Partner werden ab 2021 auf Basis des Betriebssystems Android häufig genutzte Anwendungen wie Google Maps, Google Assistant und Google Play Store in den Fahrzeugen der Allianzmarken integrieren. Darüber hinaus werden die neuen Services mit Fernwartungsprogrammen und Fahrzeugdiagnostik per 'Alliance Intelligent Cloud’ verknüpft.

Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz.

ampnet – 30. Juli 2018. Die Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz hat in der ersten Jahreshälfte insgesamt 5,54 Millionen Fahrzeuge abgesetzt. Damit steigerte die weltgrößte Automobilallianz ihre Auslieferungen gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres um 5,1 Prozent.

Groupe Renault.

ampnet – 27. Juli 2018. Die Renault-Gruppe hat ihr Ergebnis für das erste Halbjahr gegenüber dem Vorjahr erneut gesteigert. Die weltweiten Zulassungen legten um 9,8 Prozent auf den Rekordwert von 2,07 Millionen verkauften Fahrzeugen zu. Der Konzernumsatz wuchs um 1,4 Prozent auf 29,957 Milliarden Euro (plus 6,8 Prozent).

Renault Mégane R.S..

ampnet – 16. Juli 2018. Die Verkäufe bei Renault stiegen von Januar bis Juni um 9,8 Prozent auf 2 067 695 Einheiten (einschließlich der in China verkauften Marken Jinbei und Huasong, die seit dem 1. Januar 2018 im Verkaufsergebnis konsolidiert werden). Unter den gleichen Bedingungen wie im Vorjahr stiegen die Verkäufe gegenüber der ersten Jahreshälfte 2017 um 5,3 Prozent. Der Welt-Marktanteil der Renault Gruppe verbesserte sich um 0,2 Prozentpunkte auf 4,3 Prozent.

ampnet – 3. Juli 2018. Im ersten Halbjahr stiegen die Zulassungen bei Renault und Dacia um 7,0 Prozent oder knapp 8000 Einheiten auf 122 067 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge. Der Marktanteil der Gruppe konnte auf 6,17 Prozent (5,95 Prozent) gesteigert werden. Im Monat Juni erreichte die Renault Gruppe einen Marktanteil von 6,69 Prozent.

Renault-Vorstand Gilles Normand, Chef der Elektrosparte, bei der Eröffnung des „Electric Vehicle Experience Center“ in Berlin.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 15. Juni 2018. In den nächsten vier Jahren will Renault drei neue Elektromobile auf den Markt bringen. Gemeinsam mit den vorhandenen, zum Teil runderneuerten und leistungsgesteigerten Modellen wird der Konzern das Angebot der emissionsfreien Pkw und leichten Nutzfahrzeuge dann auf acht erhöhen. Das sagte Gilles Normand, Renault-Vorstandsmitglied und Chef der Elektrosparte, jetzt in Berlin bei der Eröffnung des „Electric Vehicle Experience Center“ in Berlin.

„Electric Vehicle Experience Center“ von Renault in Berlin.
Von Axel F. Busse

ampnet – 15. Juni 2018. Den Autobauer Renault und die deutsche Hauptstadt verbindet eine lange Tradition. Schon als Kaiser Wilhelm II. an der Spree regierte, eröffneten die geschäftstüchtigen Franzosen im Zentrum Berlins ihre erste Auslandsniederlassung. Vor 111 Jahren war das und vom nachhaltigen Einfluss des Nachbarlandes auf die Mitte Berlins künden noch heute lokale Namen wie Französischer Dom oder Französische Straße.

Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz.

ampnet – 13. Juni 2018. Renault, Nissan und Mitsubishi haben im vergangen Jahr die Synergien der strategischen Allianz um 14 Prozent auf 5,7 Milliarden Euro gesteigert (2016: fünf Milliarden Euro). Im Rahmen des Plans „Alliance 2022” erwarten die Partner bis 2022 durch die Nutzung gemeinsamer Plattformen, Antriebsstränge und Technologien Einsparungen in Höhe von zehn Milliarden Euro jährlich.

Renault-Gruppe.

ampnet – 27. April 2018. Die Renault-Gruppe hat Verkäufe und Umsatz im ersten Quartal 2018 gesteigert. Die weltweiten Zulassungen legten um überdurchschnittliche 4,8 Prozent auf 935 041 verkaufte Fahrzeuge zu. Der Welt-Marktanteil verbesserte sich in den ersten drei Monaten des Jahres 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,1 Prozentpunkte auf 4,0 Prozent. Der Konzernumsatz stieg um 0,2 Prozent auf 13,155 Milliarden Euro (plus 5,4 Prozent ohne Wechselkursänderungen).

Renault und Ikea kooperieren in Frankreich beim Carsharing.

ampnet – 26. April 2018. Renault und Ikea kooperieren in Frankreich beim Carsharing: Kunden der Möbelhäuser sollen rund um die Uhr und an sieben Tagen die Woche Transporter für ihre Einkäufe mieten können. Bis September 2018 werden landesweit 300 Renault zur Verfügung stehen. Bis 2020 soll zudem die Ladeinfrastruktur an den Möbelhäusern soweit ausgebaut sein, dass der Carsharing-Pool komplett auf Elektrofahrzeuge umgestellt werden kann.

Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz.

ampnet – 25. April 2018. Die Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi will der DiDi Auto Alliance (D-Alliance) beitreten, einem Firmenbündnis, das von der führenden chinesischen Transportplattform für Fahrdienste DiDi Chuxing (DiDi) gegründet wurde. Ziel der D-Alliance ist es, zur weltweiten Nummer eins beim Carsharing aufzusteigen und neue Geschäftsfelder für die Automobilindustrie zu erschließen. Eine wichtige Rolle hierbei spielen Elektrofahrzeuge, die alle drei Allianzpartner herstellen. (ampnet/jri)

Ralf Benecke.

ampnet – 27. März 2018. Ralf Benecke (38) wird mit Wirkung vom 1. April 2018 Direktor Kunde der Renault Deutschland AG. Er folgt in dieser Funktion auf Aurélie Tournan, die zum gleichen Zeitpunkt eine neue Funktion innerhalb der Renault Organisation übernimmt. Ralf Benecke berichtet direkt an den Vorstandsvorsitzenden der Renault Deutschland AG, Uwe Hochgeschurtz.

Renault Kadjar.

ampnet – 1. März 2018. Renault verlängert seine Diesel-Wechselprämie bis zum 30. April 2018. Wer als Privatkunde seinen alten Diesel-Pkw mit der Abgasnorm Euro 1, Euro 2, Euro 3 oder Euro 4 beim Kauf eines Renault Neuwagens in Zahlung gibt, erhält bei teilnehmenden Renault Partnern bis zu 7000 Euro Wechselprämie für das Neufahrzeug. Außerdem bietet Renault jetzt auch eine Abwrack-Prämie bis 5000 Euro bei Kauf eines neuen Renault.

Groupe Renault.

ampnet – 16. Februar 2018. Die Renault-Gruppe hat 2017 ein Rekordergebnis bei Verkäufen, Umsatz, operativer Marge und Nettoergebnis erzielt. Der Konzern steigerte seinen Umsatz um 14,7 auf 58,77 Milliarden Euro. Knapp 2,73 Milliarden Euro entfielen dabei auf die russische Unternehmenstochter Lada. Die Neuzulassungen der Groupe Renault stiegen weltweit um 8,5 Prozent auf 3,76 Millionen Fahrzeuge.

Groupe Renault.

ampnet – 15. Januar 2018. Die Renault-Gruppe hat 2017 einen Verkaufsrekord erzielt: Mit weltweit 3,76 Millionen verkauften Fahrzeugen (inklusive Lada und leichter Nutzfahrzeuge) setzte der Hersteller mehr Fahrzeuge ab als je zuvor. Die Verkäufe wuchsen im Vergleich zum Jahr 2016 um 8,5 Prozent bzw. 293 500 Einheiten. Der globale Marktanteil stieg auf vier Prozent (2016: 3,8 Prozent). In Europa bleibt Renault die zweitstärkste Marke und die Nummer eins bei Elektrofahrzeugen.

ampnet – 29. Dezember 2017. Renault verlängert seine Diesel-Wechselprämie bis zum 28. Februar 2018. Wer als Privatkunde einen alten Diesel-Pkw aller Marken mit der Abgasnorm Euro 1, Euro 2, Euro 3 oder Euro 4 beim Kauf eines Renault-Neuwagens in Zahlung gibt, erhält bei teilnehmenden Händlern bis zu 7000 Euro Wechselprämie für das Neufahrzeug. Voraussetzung ist, dass der alte Diesel-Pkw mindestens sechs Monate auf den Besitzer zugelassen ist. (ampnet/Sm)

Renault.

ampnet – 15. Dezember 2017. Renault und der chinesische Autokonzern Brilliance haben eine Kooperation zu Produktion und Vertrieb von leichten Nutzfahrzeugen für den chinesischen Markt vereinbart. Ziel des Joint Venture ist die Fertigung von bis zu 150 000 Einheiten jährlich in drei unterschiedlichen Fahrzeugklassen und unter drei verschiedenen Markennamen sowie der verstärkte Einsatz von elektrifizierten Antrieben.

Groupe Renault.

ampnet – 14. Dezember 2017. Die Renault-Gruppe übernimmt 40 Prozent am französischen Medienkonzern Challenges. Ziel ist es, gemeinsam redaktionelle Angebote für die Insassen autonomer und vernetzter Fahrzeuge zu entwickeln.

18-millionster Renault läuft in Flins vom Band.

ampnet – 16. Oktober 2017. Das Renault-Werk in Flins hat das 18-millionste Fahrzeug produziert. Das Jubiläumsfahrzeug ist ein weißer Zoe und geht an einen deutschen Kunden. Flins ist die traditionsreichste französische Produktionsstätte von Renault. Allein 2016 verließen über 160 000 Kleinwagen den Produktionsstandort. Eröffnet wurde das Werk im Jahr 1952. (ampnet/nic)

Renault Koleos.

ampnet – 16. September 2017. Am 23. und 24. September 2017 präsentieren die Renault-Händler mit zwei bundesweiten Aktionstagen die SUV-Modellpalette der Marke. Im Mittelpunkt steht an den Tagen der offenen Tür der Captur. Außerdem zeigen die teilnehmenden Händler den um neue Sondermodelle und Antriebsvarianten erweiterten Kadjar und den neuen Koleos. (ampnet/nic)

ampnet – 29. August 2017. Die Renault-Nissan Allianz und der chinesische Automobilhersteller Dongfeng planen die gemeinsame Entwicklung von Elektrofahrzeugen für den chinesischen Markt. Dazu werden die Partner ein neues Joint-Venture unter dem Namen eGT New Energy Automotive Co., Ltd. gründen. Das neue Elektrofahrzeug auf Basis einer A-SUV-Allianz-Plattform soll ab 2019 vom Band laufen.

ampnet – 17. Juli 2017. Mit weltweit 1,88 Millionen Zulassungen hat die Renault-Gruppe im ersten Halbjahr 2017 für die eigenen Marken in der Summe einen Verkaufsrekord erzielt. Mit Renault, Dacia, Renault Samsung Motors und Lada steigerten alle Konzernmarken ihren Absatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 10,8 Prozent. Die Marke Renault schaffte es bei den in Europa meistverkauften Marken auf Platz 2. Für das Gesamtjahr 2017 bestätigt der Konzern das Erreichen seiner Ziele.

Renault Zoe.

ampnet – 14. Juli 2017. Renault bleibt bei Elektrofahrzeugen mit dem Absatz von 2802 (Vorjahr 1755) elektrisch betriebenen Pkw und leichten Nutzfahrzeugen im ersten Halbjahr Marktführer in Deutschland. Von Januar bis Juni 2017 stiegen die Zulassungen von E-Renaults hier um 59,7 Prozent. Der Marktanteil liegt damit per Ende Juni bei 23,5 Prozent. Das mit Abstand meistgekaufte Elektromodell bleibt mit 86 Prozent am Elektro-Absatz der Renault Zoe mit 2430 Einheiten per Ende Juni 2017. (ampnet/Sm)

Carlos Ghosn.

ampnet – 7. Juli 2017. Die Renault-Nissan Allianz hat im Jahr 2016 Synergien in Höhe von fünf Milliarden Euro erzielt. Dies entspricht einer Steigerung um 16 Prozent gegenüber den im Vorjahr realisierten Synergieeffekten (2015: 4,3 Milliarden Euro). Für 2018 erwartet die Allianz entsprechende Effekte von mindestens 5,5 Milliarden Euro. Größte Treiber sind die von den Allianzpartnern gehobenen Einsparvolumen in den Bereichen Engineering, Produktion und Einkauf.

Autonomes Fahren im Renault.

ampnet – 6. Juli 2017. Mit dem neuen Joint Venture „Autonomous Vehicle Simulation“ (AVS) will die Renault Gruppe dem autonomen Fahren mit verlässlichen Testergebnissen zügig zur Marktreife verhelfen. Renault wird sich mit 35 Prozent an AVS beteiligen, die Mehrheit hält das Software-Unternehmen Oktal. Mit Oktal hat Renault bereits bei der Entwicklung der Simulationssoftware „SCANeRTM“ zusammengearbeitet. Die erweiterte Software soll dabei helfen, bis 2020 mehr als zehn Modelle der Renault-Nissan-Allianz mit autonomen Fahreigenschaften auf den Markt zu bringen.

Uwe Hochgeschurtz, Vorstandsvorsitzender Renault Deutschland AG.

ampnet – 4. Juli 2017. Die Renault Gruppe wuchs in Deutschland im ersten Halbjahr mehr als fünfmal so stark wie der Markt (plus 3,0 Prozent). Ende Juni 2017 stiegen die Zulassungen der Renault Gruppe um 16,5 Prozent oder 16 196 Einheiten auf 114 059 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge (erstes Halbjahr 2016: 97 863 Fahrzeuge). Der Marktanteil wuchs um 0,69 Prozentpunkte auf 5,94 Prozent. Im Monat Juni erreicht die Renault Gruppe einen Marktanteil von 6,77 Prozent. (ampnet/Sm)

Carsten Schopf.

ampnet – 28. Juni 2017. Mit Wirkung zum 1. Juli 2017 wird Carsten Schopf Direktor Flotten bei Renault Deutschland. Er folgt in dieser Funktion auf Michael Borner, der zum gleichen Zeitpunkt die Leitung der neu geschaffenen Geschäftseinheit Leichte Nutzfahrzeuge übernimmt. Schopf und Borner berichten in ihren Funktionen jeweils direkt an den Vorstandsvorsitzenden der Renault Deutschland AG, Uwe Hochgeschurtz.

Renault Trafic Space Class.

ampnet – 16. Mai 2017. Mit dem Trafic Space Class präsentiert Renault ein neues High-End-Shuttle für professionelle Zubringerdienste und Privatkunden mit Platz für bis zu neun Personen. Premiere feiert die jüngste Variante des Renault Trafic bei den 70. Internationalen Filmfestspielen von Cannes.

Ashwani Gupta.

ampnet – 14. März 2017. Renault-Nissan Allianz bündelt die Entwicklung und Fertigung von leichten Nutzfahrzeugen in der neuen Geschäftseinheit LCV Business Unit. Ziel ist es, Synergieeffekte in den Bereichen Technologie, Entwicklung und Produktion besser zu nutzen und damit den Absatz zu forcieren sowie die Marktführerschaft in den Kernmärkten auszubauen. Geleitet wird die Geschäftssparte ab 1. April 2017 von Ashwani Gupta. Er berichtet an Allianz-Chef Carlos Ghosn.

Groupe Renault.

ampnet – 13. März 2017. Renault eröffnet mit „Le Square” in Paris sein weltweit drittes so genanntes „Open Innovation Lab” zur Mobilität der Zukunft. Dabei setzt der Hersteller zusammen mit Start-ups und externen Partnern auf neue, kreative Forschungsverfahren, um Lösungen für die Mobilität der Zukunft zu entwickeln. Im Fokus steht die Verknüpfung der Themen alternative Antriebe, Konnektivität und autonomes Fahren. Der neue Standort ergänzt die Open Innovation Labs im kalifornischen Silicon Valley und im israelischen Tel Aviv. (ampnet/jri)

Renault-Forschungszentrum in Compiègne für autonomes Fahren.

ampnet – 3. März 2017. Renault hat heute mit dem französischen Kooperationspartner Heudiasyc ein neues Forschungszentrum in Compiègne nördlich von Paris eröffnet, das Grundlagenforschung für autonomes Fahren betreibt. Schwerpunkt der Zusammenarbeit ist die effiziente Datenerhebung für selbstfahrende Autos. Als Basis dient der Renault Zoe.

Groupe Renault.

ampnet – 10. Februar 2017. Die Renault-Gruppe hat im vergangenen Jahr ein Rekordergebnis erzielt:: Mit 51,243 Milliarden Euro steigerte der Konzern seinen Umsatz gegenüber dem Jahr 2015 um 13,1 Prozent. Im gleichen Zeitraum legten die Neuzulassungen weltweit um 13,3 Prozent auf die Bestmarke von 3,18 Millionen Fahrzeuge zu. Die operative Marge verbesserte sich deutlich um 38,2 Prozent auf 3,282 Milliarden Euro.

Thomas Preil.

ampnet – 7. Februar 2017. Thomas Preil (58), Direktor Personal und Recht und Mitglied des Direktionskomitees von Renault Deutschland verlässt das Unternehmen aut Pressemitteilung auf eigenen Wunsch um sich künftig neuen beruflichen Projekten zu widmen. Er wird das Ressort noch bis zum 28. Februar 2017 leiten. Im Anschluss übernimmt den Posten bis auf Weiteres Vorstandsvorsitzender Uwe Hochgeschurtz in Personalunion. (ampnet/jri)

Renault.

ampnet – 25. Januar 2017. Das Düsseldorfer Büro der Agentur Saatchi & Saatchi unterstützt von April 2017 an das Marketing-Team von Renault Deutschland in der werblichen Kommunikation. Saatchi & Saatchi gehört wie die bisherige Agentur Publicis Pixelpark dem Agenturverbund Publicis Communications an. Der Auftrag umfasst klassische Werbung, Händlerkommunikation, digitale Kommunikation, Direktmarketing sowie die Kommunikation mit Bestandskunden. (ampnet/nic)

Renault-Gruppe.

ampnet – 17. Januar 2017. Die Renault-Gruppe hat im vergangen Jahr mit weltweit 3,18 Millionen abgesetzten Fahrzeugen einen neuen Verkausfrekord erzielt. Die Auslieferungen wuchsen im Vergleich zum Jahr 2015 um 13,3 Prozent bzw. 374 000 Einheiten. In Europa steigerte sich der Konzern Ergebnis überdurchschnittlich um 11,8 Prozent auf 1,81 Millionen verkaufte Pkw und leichte Nutzfahrzeuge. Der Marktanteil des Konzern stieg auf 10,6 Prozent.