Logo Auto-Medienportal.Net

Geely

Produktion des LTC TX5.

ampnet – 22. März 2017. Heute eröffnet die London Taxi Company (LTC) in Ansty nahe Coventry eine neue Fabrik für die Produktion von elektrischen Fahrzeugen. Anstry ist weltweit die erste auf die Herstellung von Elektrofahrzeugen spezialisierte Fabrik. LTC, eine Tochter des chinesischen Autoherstellers Geely, investierte fast 350 Millionen Euro in das Werk, in dem rund 1000 Mitarbeiter mit dem TX5 die nächste Generation des berühmten Londoner Taxis bauen werden. Das neue Modell hat einen Drei-Zylinder-Motor, der als Range Extender für entsprechende Reichweite des E-Taxis sorgt.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 27. Januar 2014. Der chinesische Automobilhersteller und Volvo-Eigner Geely drängt auf den brasilianischen Markt. Erstes Modell, das dort angeboten werden soll, ist das Topmodell Emgrand EC7. Später in diesem Jahr soll der Kleinwagen GC2 folgen. Darüber hinaus ist eine Kooperation mit dem Nutzfahrzeughersteller Nordex in Uruguay geplant, der zwei weitere Modelle von Geely für den südamerikanischen Markt montieren soll.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 17. September 2013. Das gemeinsame Forschungs- und Entwicklungszentrum von Geely Auto und Volvo Cars hat in Gothenburg den Betrieb aufgenommen hat. Das Zentrum wird schwerpunktmäßig an der Entwicklung einer modularen Architektur und von Komponenten für Fahrzeuge der Kompaktklasse der nächsten Generation sowohl für Geely Auto als auch Volvo Cars arbeiten. Mit der unabhängigen Plattform wird Volvo Cars sich auch weiterhin auf den globalen Premium-Fahrzeugmarkt konzentrieren, während der Schwerpunkt von Geely Auto weiterhin auf dem Massenmarkt liegen wird.

Der Vorsitzende der Geely Group, Li Shufu, und Wirtschaftsminister Vince Cable gaben den Startschuss für die Produktion des Londoner Taxis.

ampnet – 14. September 2013. Nachdem SAIC seit einiger Zeit in Großbritannien wieder MG Rover bauen lässt, läuft nun erneut dank eines chinesischen Unternehmens eine Traditionsproduktion in England wieder an. Sechs Monate nach dem Geely die London Taxi Company übernommen hat, wurde in dieser Woche die Fertigung der berühmten schwarzen Taxis fortgesetzt.

Peter Horbury.

ampnet – 28. Oktober 2011. Peter Horbury, der heutige Vice President Design bei Volvo, übernimmt bei der Volvo-Mutter Geely in China die neue Aufgabe als Senior Vice President Design. Ein Nachfolger für seine Aufgabe bei Volvo steht noch nicht fest.

Volvo Strategie-Meeting in China.

ampnet – 27. Februar 2011. „Für uns ist China der zweite Heimatmarkt“, umriss Stefan Jacoby, President und CEO von Volvo Car Corporation eine der Voraussetzungen für die neue Rolle des vormals schwedisch-amerikanischen und jetzt chinesischen Unternehmens. Volvo gehört der Zhenjiang Geely Holding Group. Management und Aufsichtsrat verkündeten die China-Strategie jetzt in Peking.

ampnet – 2. August 2010. Nun ist alles offiziell: Mit der Unterzeichnung der Verträge heute in London gehört der schwedische Hersteller Volvo nun zu 100 Prozent der chinesischen Zhejiang Geely Holding Group Co., Ltd.. Volvo soll seine Zukunft selbstständig und in enger Zusammenarbeit bei Komponenten mit dem bisherigen Besitzer Ford gestalten. President und Chief Executive Officer (CEO) des neuen Volvo-Unternehmens wird am 18. August 2010 Stefan Jacoby, bisher CEO von Volkswagen Group of America.

ampnet – 28. März 2010. Volvo ist verkauft. Heute unterzeichneten das chinesische Unternehmen Zhejiang Geely Holding Group Co. Ltd und Ford Motor Company einen Vertrag über den Verkauf der Anteile an der Volvo Car Corporation. Der Verkauf soll im dritten Quartal 2010 abgeschlossen werden. Als Preis nannte Ford den Betrag von 1,8 Mrd US-Dollar (etwa 1,35 Mrd Euro).

ampnet – 23. Dezember 2009. Nun ist der Handel perfekt. Der US-Autokonzern Ford hat heute den Verkauf seiner schwedischen Tochter Volvo an den chinesischen Hersteller Geely bestätigt. Der Vertrag soll voraussichtlich im ersten Quartal des kommenden Jahres unterzeichnet werden.

ampnet – 28. Oktober 2009. Schon seit längerem sucht Konzernmutter Ford einen Käufer für Volvo. Heute gab der US-Autobauer bekannt, dass Geely gute Chancen auf die Übernahme des schwedischen Herstellers hat. Ford betonte, es gebe aber noch keine Entscheidung zugunsten des chinesischen Bieters. Es stünden noch weitere Verhandlungen aus.