Logo Auto-Medienportal.Net

Leon

Seat Snow Camp: Leon Cupra 300 ST 4Drive.
Von Oliver Altvater

ampnet – 17. März 2017. Scharf einlenken am Kurveneingang, das Gaspedal loslassen und zum Scheitelpunkt der Kurve hin wieder wohldosiert treten: Schon zirkelt der neue Seat Leon Cupra kontrolliert und quer zur Fahrbahn durch die spiegelglatte Kurve. Idealerweise, wie hier, mit vier aufeinander abgestimmt angetriebenen Rädern. Zum ersten Mal lassen die Katalanen zwei ihrer „4Drive“ genannten Allradmodelle im Norden Finnlands ihre Runden drehen. Neben dem Ateca steht bei dieser Erprobungsquerfahrt der neue Leon Cupra 300 ST im Focus.

Seat Leon Cupra.
Von Tim Westermann

ampnet – 16. Februar 2017. „Cup“ und „Racing“ – wenn man diese Zutaten miteinander mischt und noch eine gute Portion spanischer Emotionen hinzugibt, erhält man ein explosives Ergebnis. Die Ingenieure bei Seat nennen es „Cupra“ und bezeichnen damit die sportliche Speerspitze ihrer Modellpalette. Mit dem kürzlich erfolgten Facelift der Baureihe bringt es der neue Leon Cupra inzwischen auf 221 kW / 300 PS und trägt die Gene des im Tourenwagensport erfolgreichen Leon Cupracer in sich. Auf der Rennstrecke von Castelloli rund 60 Kilometer nordwestlich von Barcelona darf das stärkste Serienmodell von Seat zeigen, was in ihm steckt.

Tay Schmedtmann und Melanie Stöckl.

ampnet – 19. Dezember 2016. Tay Schmedtmann, der Sieger von „The Voice of Germany 2016“ steht seit dem Wochenende fest. Neben der Siegertrophäe wartete auch ein brandneuer Seat Leon auf den Sänger. Melanie Stöckl, Leiterin der Kommunikation bei Seat Deutschland, überreichte Schmedtmann die Schlüssel für sein neues Auto. (ampnet/Sm)

Seat Leon.
Von Nicole Schwerdtmann-Freund

ampnet – 17. November 2016. Seat hat seinem Leon ein Facelift gegönnt. Dabei hat er sich äußerlich aber nur wenig verändert. Man muss schon genau hinschauen, um die Unterschiede zu erkennen. Hierzu gehören der gestreckte Kühlergrill und die neuen Frontscheinwerfer. An der Seite verfügt die Top-Ausstattung „Xcellence“ über verchromte Zierleisten. Bei den anderen Varianten bleiben die Leisten schwarz. Neu sind auch die Stoßfänger vorne und hinten sowie die LED-Technologie. Dies umfasst nun auch Blinker und Nebelscheinwerfer.

Seat-Leon-Eurocup-Finale 2016: Gesamtsieger Niels Langeveld.
Von Oliver Altvater

ampnet – 8. November 2016. Vor den Toren Barcelonas lieferten sich die Piloten des „Seat Leon Eurocup“ beim Saisonfinale einen harten Schlagabtausch: Auf dem als „Reifenkiller“ bekannten Formel-1-Circuit de Catalunya ging es in Montmeló gleich für drei Fahrer um den Gesamtsieg im europaweiten Markenpokal.

Seat Leon.

ampnet – 4. November 2016. Seat bringt im Januar den überarbeiteten Leon zu den deutschen Händlern. Er ist ab sofort in fünf Ausstattungslinien bestellbar: als Leon, Reference, Linien Style und FR sowie als neue Xcellence-Version. Die Preise beginnen bei 14 990 Euro. (ampnet/nic)

Seat Leon FR.
Von Tim Westermann

ampnet – 19. Oktober 2016. Noch vor dem Stammhalter aus Wolfsburg durfte Seat in einer Bootswerft in Barcelona das Facelift für seinen Leon präsentieren. Neben leichten Nuancen eines geänderten Designs steht bei der Produktaufwertung des nunmehr vier Jahre alten Modells der dritten Generation vor allem das Thema Konnektivität im Focus. Zudem werden sämtliche Assisistenzsysteme aus dem Konzernbaukasten verfügbar sein.

Seat Leon Cupra 290.
Von Alexander Voigt

ampnet – 19. Februar 2016. Zehn PS zum 20. Geburtstag. Das würde keinen Autoliebhaber aus dem Fahrersitz reißen. Zum Glück hatte der Seat Leon Cupra bereits zuvor bis zu 280 Pferdestärken unter der Haube. Als Sondermodell zum Feiern und neues Topmodell gibt es nun also den Leon Cupra 290.

Seat Leon ST Cupra 280.
Von Jens Riedel

ampnet – 25. September 2015. Dort wo hinten üblicherweise „LEON“ in Silber zu lesen ist, steht „CUPRA“ in Schwarz. Und unter der Zielflagge weiter unten prangt an der Heckklappe die Zahl 280. So viele PS hat der Seat Leon ST Cupra in seiner stärksten Version (es gibt noch den 265). Eine andere Zahl findet sich nicht an der äußerst dynamisch gezeichneten Karosserie: 7:58. Dennoch darf sich der rasante Spanier auch damit schmücken, nennt sie doch die Zeit, in der das Modell die Nordschleife des Nürburgrings umrundete – als bislang schnellster Serien-Kombi.

Giuseppe Tommaso.
Von Tim Westermann

ampnet – 10. September 2015. Sonderfahrzeuge sind ein einträgliches Geschäft für Automobilhersteller. Seat stattete jetzt die italienische Polizei mit einer Reihe Seat Léon in einer Ausstattung für die Polizei aus. Tim Westermann sprach darüber mit dem Seat-Vertriebschef Giuseppe Tommaso über die Chancen von Seat Streifenwagen, anderen Sonderfahrzeugen und die Rolle des Flottengeschäfts bei Seat.

Seat Leon X-Perience 2.0 TDI.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 17. August 2015. Den Spaniern sagt man Temperament nach. Auf diesen trifft das zu, auf dem Seat Leon X-Perience 2.0 TDI 4 Drive mit seinem Zwei-Liter-TDI mit 184 km/h Höchstgeschwindigkeit und der Fähigkeit, den Spurt von 0 auf 100 km/h in 7,1 Sekunden zu schaffen. Der Name X-Perience steht außerdem für die Fähigkeit, sich auch abseits des Aspalts angemessen zu bewegen. Dieser Leon beherrscht also den Paso Doble, den tänzerischen Kampf um Straße und Feldweg.

Wörthersee 2015: Seat Leon ST Cupra auf dem Nürburgring.
Von Alexander Voigt

ampnet – 26. Juni 2015. Hannover zehn – Mallorca dreißig. Was für einige nach einem Traumergebnis im Fußball aussieht, ist leider die Realität im beginnenden Sommer diesen Jahres und bezieht sich natürlich auf die aktuellen Temperaturen. Da trifft es sich gut, dass Seat seine neue Leon Cupra-Familia auf der Mittelmeerinsel vorstellt, die den Deutschen am liebsten ist.

Seat Leon ST Cupra.

ampnet – 3. März 2015. Mit der Kombivariante Leon ST, den Seat auf dem Genfer Autosalon (- 15.3.2015) präsentiert, ist die sportliche Cupra-Familie der Spanier komplett. Das neu entwicklete 2,0-TSI-Triebwerk aus dem VW-Regal bietet je nach Wahl 195 kW / 265 PS oder 206 kW / 280 PS. In der Topversion beschleunigt der Kombi mit dem bis zu 1470 Liter großen Ladeabteil in nur sches Sekunden von 0 auf 100 km/h. Ausgestattet ist der spritzige Kompaktkombi mit adaptiver Fahrwerksregelung, Vorderachs-Differentialsperre, Progressivlenkung, dem speziellen „Cupra Drive Profile“ und Voll-LED-Scheinwerfern sowie Brembo-Bremsen. Die Farben für das Außenspiegelgehäuse, die Umrandung des Kühlergrills, die Räder und der „Cupra“-Schriftzug auf der Heckklappe sind zur Individualiserung in Weiß, Schwarz und Orange verfügbar. (ampnet/jri)

Seat Leon ST Cupra
Von Alexander Voigt

ampnet – 12. Februar 2015. Auch wenn die endgültigen Finanzzahlen für 2014 erst am 18. März diesen Jahres präsentiert werden, nutzte Seat die internationale Fahrpräsentation des neuen Leon ST Cupra, um auf einige Entwicklungen hinzuweisen. Der Wachstumsmotor 2014 war vor allem der europäische Kernmarkt. Gegenüber 2013 stiegen die Absatzzahlen in West-Europa um 11,3 Prozent und im Osten des Kontinents sogar um 44,3 Prozent. Auch auf der Iberischen Halbinsel kennt der Absatz nur eine Richtung – nach oben.

Seat Leon.

ampnet – 2. Februar 2015. Seat bietet bis zum 31. März 2015 allen Kunden eine Willkommensprämie in Höhe von 2000 Euro, wenn sie sich für eine der drei Karosserievarianten Leon SC, den Fünftürer Leon sowie den Kombi Leon ST entscheiden. Auch die Käufer des allradgetriebenen Leon X-perience kommen in den Genuss der Prämie. Darüber hinaus können sämtliche Leon Fahrzeuge herausragend günstig finanziert werden: Mit null Anzahlung und 0,99 Prozent Zinsen. (ampnet/nic)

Seat Leon X-Perience
Von Alexander Voigt

ampnet – 27. Januar 2015. Mit dem Seat Leon X-Perience ergänzt Seat die Leon-Familie durch einen eleganten Kombi mit Allradantrieb und Offroad-Charakter. Er basiert auf dem kürzlich vorgestellten Leon ST. Mit dem serienmäßigen, elektronisch gesteuerten Vierradantrieb, dem All-Wege-Fahrwerk mit rund drei Zentimeter zusätzlicher Bodenfreiheit und der Offroad-Optik schließen die Spanier eine weitere Lücke ihrer bisherigen Produktpalette. Ein reiner Frontantrieb kommt ab April 2015 hinzu.

Seat, Partner von „The Voice of Germany“, gratuliert Charley Ann Schmutzler (21) und spendiert der „besten Stimme Deutschlands 2014“ einen fünftürigen Leon. Links: Thore Schölermann, Moderator der beliebten Musik-Show .

ampnet – 13. Dezember 2014. Seat als Partner von „The Voice of Germany“, gratuliert Charley Ann Schmutzler (21) nach dem gestrigen Finale ab 20.15 Uhr bei SAT.1 und spendiert der „besten Stimme Deutschlands 2014“ einen fünftürigen Leon. Motorisierung und Ausstattung darf die Gewinnerin frei wählen. Unter den begeisterten Zuschauern im Berliner Studio waren auch die drei Sieger des Seat-Gewinnspiels „Welcher Seat Leon ist Dein Star?“ Sie verbringen jetzt ein Wochenende in Berlin. (ampnet/Sm)

Seat Leon ST mit Fahrschulpaket.

ampnet – 9. November 2014. Zum 5. Deutschen Fahrlehrerkongress für den Leon ST das INTAX-Fahrschulpaket inklusive Montage im Wert von über 900 Euro netto. Dieses Angebot für das kostenlose Fahrschulpaket gilt vom 14. November bis zum 14. Dezember 2014 und kann in diesem Zeitraum bei allen Seat-Partnern in Anspruch genommen werden.

Seat Leon X-Perience.
Von Niccole Schwerdtmann-Freund

ampnet – 16. Oktober 2014. Seat hat mit dem Leon X-Perience das nächste Derivat seiner Leon-Baureihe vorgestellt, das am 18. Oktober in den deutschen Handel kommen soll. Der Leon-Xperiance basiert auf dem i ST mit dem 1.6 TDI mit 81 kW / 110 PS. Der spanische Kombi wird zum Marktstart prinzipiell mit Allradantrieb ausgeliefert. Mit 27 Millimeter zusätzlicher Bodenfreiheit will Seat eine zusätzliche Dimension von Fahrspaß eröffnen. Für das Gesamtpaket müssen mindestens 28 750 Euro investiert werden. Eine Variante mit Frontantrieb soll im Sommer 2015 folgen.

Seat Leon Xperience.

ampnet – 2. Oktober 2014. Mit Audi A6 Allroad, Skoda Octavia Scout und VW Passat Alltrack hat es der VW-Konzern bereits vorgemacht – nun ist auch Seat dran. Die Spanier zeigen mit dem Leon Xperience in Paris auf dem Autosalon (Publikumstage: 4. - 19.10.2014) ebenfalls einen Kombi mit Vierradantrieb, höhergelegtem All-Wege-Fahrwerk und robusterer Beplankung. Serie sind Nebelscheinwerfer und Dachreling sowie Frontspoiler und Heckstoßstange in Aluminiumoptik. Auch das Interieur zeigt sich exklusiver als im Leon ST.

Seat Mii in Barcelona.
Von Nicole Schwerdtmann-Freund

ampnet – 28. September 2014. Fahrzeuge mit alternativen Antrieben werden auch in Deutschland immer beliebter. Neben Flüssiggas (LPG) steht hier auch Erdgas (CNG) zur Wahl. Das LPG-Tankstellennetz ist in Deutschland zwar dichter als das CNG-Tankstellennetz, doch die Effizienz von Erdgas ist größer. Seat hat mit dem Mii CNG und dem Leon CNG zwei Modelle im Angebot, die ihre Kunden in Deutschland finden werden, aber erst recht in den europäischen Märkten, die dem Gas gegenüber freundlicher gesinnt sind, punkten.

Seat Leon ST (Erdgas).

ampnet – 2. September 2014. Ab sofort bietet Seat für den Leon ST auch die 1.4 TGI Motorisierung (81 kW/110 PS) an. Mit einem CO2-Wert von 96 g/km und einem Verbrauch im Erdgasbetrieb von 3,5 kg/100 km verfügt er über eine Motorleistung von 81 kW / 110 PS. Der Einstiegspreis beträgt 22 240 Euro für den Leon ST Reference 1.4 TGI.

Seat Leon X-perience.

ampnet – 20. August 2014. Am 2. Oktober feiert der Seat Leon X-Perience auf dem Autosalon Paris (Publikumstage: 4. - 19.10.2014) seine Weltpremiere und ist ab diesem Zeitpunkt bestellbar. Mit permanentem Allradantrieb und spezieller X-Perience-Ausstattung bietet das jüngste Mitglied der Leon-Familie Fahrspaß auf allen Wegen. Der neue Spanier ist ab 28 750 Euro für den 1.6 TDI Start&Stop 4Drive (81 kW/110 PS) zu haben. Für hohe Dynamik und Sicherheit sorgen die ebenso leistungsstarken wie effizienten TDI- und TSI-Triebwerke mit bis zu 135 kW / 184 PS, der Allradantrieb der modernsten Generation und eine ganze Palette von State-of-the-Art-Assistenzsystemen. Die offizielle Markteinführung beim SEAT Vertragspartner findet am 18. Oktober 2014 statt.

Seat Leon Cupra 280.

ampnet – 22. Juli 2014. Für den Seat Leon Cupra 280 ist ab sofort ein Performancepaket bestellbar. Der Sportler ist entweder mit Serien- oder mit Michelin Sportreifen verfügbar. Bei beiden Performance Paketen bekommt das mit 206 kW/280 PS leistungsstärkste Serienmodell der Marke eine Hochleistungsbremsanlage von Brembo und spezifische 19 Zoll Leichtmetallräder. Design-Highlights setzen auch die neuen „Black Line“ und „White Line“ Pakete, mit denen sich der Leon Cupra 280 attraktiv individualisieren lässt.

Seat Leon ST 4Drive.
Von Tim Westermann

ampnet – 19. Juli 2014. Die Leon-Familie wird um ein Mitglied erweitert. Mit dem Kombi Leon ST mit 110 kW / 150 PS starkem Diesel ist diese Variante ein sehr agiler und alltagstauglicher Kompakter mit viel Kofferraum. Aber das Highlight im neuen Leon ST ist der Allradantrieb 4Drive. Dieses Antriebskonzept gibt auch einen Vorgeschmack auf die Zukunft bei Seat. Denn das neue Kompakt-SUV der spanischen Konzerntochter soll voraussichtlich im Jahr 2016 auf den Markt kommen.

Seat Leon 1.4 TGI.
Von Tim Westermann

ampnet – 10. Juli 2014. Kurzbesuch bei Seat im spanischen Martorell nahe Barcelona. So ganz nebenbei drückt mir ein Kollege von der Presseabteilung einen Autoschlüssel in die Hand: „Fahr’ doch mal den. Wie findest Du den?“ „Der“ ist ein Seat Leon TGI Start&Stop im I-Tech-Outfit, die 81 kW / 110 PS starke Erdgasvariante, die nunmehr auch auf dem deutschen Markt ausgeliefert wird.

Seat Leon Cupra von JE Design.

ampnet – 27. Mai 2014. Der Leon Cupra 280 ist das bislang leistungsstärkste Serienmodell von Seat. JE Design aus Leingarten in Baden-Württemberg reicht das noch nicht. Der Tuner schärft den GTI-Konkurrenten noch einmal nach und steigert die Leistung mittels Zusatzelektronik für knapp 1900 Euro von 206 kW / 280 PS auf 258 kW / 350 PS. Das Drehmoment steigt um 60 Newtonmeter auf 440 Nm. Den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 erledigt der mit Direktschaltgetriebe versehene JE-Design-Cupra in 5,1 Sekunden (Serie: 5,7 Sekunden). Bei Tempo 250 wird abgeriegelt.

Seat Leon ST und Seat Leon Cupra.

ampnet – 12. Mai 2014. Seat ergänzt die Leon -Baureihe ab sofort mit einem Technologie-Highlight des Konzerns: Erstmals gibt es für Leon SC, Leon und Leon ST ein Aggregat mit aktivem Zylindermanagement (Active Cylinder Technology - ACT). Der neue leistet maximal 110 kW / 150 PS, verbraucht durchschnittlich nur 4,7 l/100 km, entsprechend 109 Gramm Kohlendioxid pro km. Außerdem erfüllen jetzt alle Leon Benzinmotoren die Abgasnorm Euro 6.

Der Autor im Seat Leon Cup Racer.
Von Tim Westermann

ampnet – 30. April 2014. Seat kehrt auf die Rennstrecken zurück. Mit fünf Rennen auf den Formel-1-Pisten Europas und einem Rennen auf dem Salzburgring versprechen die Duelle im „Seat Leon Eurocup“ heiße Tür-an-Tür-Duelle wie einst bei den legendären Tourenwagen. Das Werkzeug für diese neue Motorsportserie ist der brandneue Seat Leon Cup Racer.

Seat Leon Cupra 2.0 TSI.
Von Jens Riedel

ampnet – 4. April 2014. Einst das Sorgenkind von Volkswagen – jetzt selbstbewusst wie nie. Seat schwimmt derzeit auf einer Erfolgswoge. Im vergangenen Jahr steigerten die Spanier ihren Absatz in Deutschland um 22 Prozent auf über 83 000 Autos. Innerhalb von vier Jahren hat die Marke ihren Marktanteil auf aktuell 2,9 Prozent nahezu verdoppelt. Im ersten Quartal hielt der Siegeszug mit einem Verkaufsplus von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum an. Maßgeblich verantwortlich dafür ist die konsequente Erneuerung der Modellpalette. Vor allem im wichtigsten Segment, der Kompaktklasse, ist Seat mit dem Leon so breit aufgestellt wie nie. Aus einer sind mittlerweile drei Karosserievarianten geworden und als Cupra darf der Löwe auch so sportlich fahren wie er aussieht und brüllen.

Seat Leon Cupra.

ampnet – 4. März 2014. Schnelle Runden in der Grünen Hölle des Nürburgrings gehören für sportlich ambitionierte Automobilhersteller zum guten Ton. Mit seinem bislang potentesten Serienmodell, dem Leon Cupra, der gerade auf dem Genfer Automobilsalon (- 16.3.2014) debütiert, hat auch Seat nun eine Duftmarke gesetzt. Sieben Minuten und 58 Sekunden brauchte Rennfahrer Jordi Gené mit dem 206 kW / 280 PS starken Cupra, um die Nordschleife zu umrunden. Er verbesserte damit die Bestzeit für frontgetriebene Straßenfahrzeuge um ganze zehn Sekunden.

Seat Leon Cupra.
Von Nicole Schwerdtmann

ampnet – 13. Februar 2014. Seat hat seine Leon-Familie um die erwartete sportliche Variante erweitert: den Leon Cupra. Cupra steht für Cup Race, doch dieser Leon macht nicht nur auf der Rennstrecke, sondern auch auf der Straße eine gute Figur. Mit bis zu 206 kW/280 PS ist er das leistungsstärkste Serienautomobil der Marke. Vom Start weg wird der Leon Cupra, der im spanischen Martorell gebaut wird, als Fünftürer und als dreitüriger SC Cupra Sport Coupé angeboten. Die Preise beginnen für den Dreitürer bei 30 810 Euro und bei 31 310 Euro für den Fünftürer. In die Verkaufsräume kommt der sportliche Spanier am Sonnabend, 8. März 2014.

Seat Leon ST 4Drive.

ampnet – 15. Januar 2014. Bei Seat hält Allradantrieb Einzug. „4Drive“ nennen sich die künftigen 4x4-Modelle der spanischen Volkswagen-Tochter. Den Anfang macht der Leon ST. Als 4Drive wird er mit zwei TDI-Triebwerken mit 77 kW / 105 PS und mit 110 kW / 150 PS angeboten. Seat nutzt eine neu entwickelte Lamellenkupplung mit hydraulischer Betätigung und elektronischer Regelung, eine Haldex-Kupplung der fünften Generation. Sie reagiert extrem schnell auf alle erdenklichen Antriebseinflüsse.

Seat Leon Cupra.

ampnet – 8. Januar 2014. Seat feiert auf dem Genfer Automobilsalon (6. - 16.03.2014) die Premiere des Leon Cupra. Bereits ab Mitte Februar kann die neue Topversion bei allen Seat-Vertragspartnern vorbestellt werden. Vom Start weg wird der Leon Cupra als Fünftürer und als Leon SC Cupra Sport Coupé mit drei Türen angeboten. Die Preise beginnen bei 30 810 Euro für den Cupra mit Sechs-Gang-Getriebe und 195 kW / 265 PS.

Seat Leon Cup Racer.

ampnet – 28. November 2013. Seat wird im nächsten Jahr mit dem Leon-Eurocup seine Motorsport-Tradition fortführen. Der Markempokal findet in der Saison 2014 an sechs Rennwochenenden in sechs europäischen Städten statt. Für Vortrieb sorgt im Leon Cup Racer ein Zweiliter-Vierzylinder-Turbomotor. Seine maximale Leistung beträgt 243 kW / 330 PS, das maximale Drehmoment liegt bei 400 Newtonmetern. Für die Kraftübertragung auf die Vorderachse sorgen ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG), zu bedienen am Lenkrad, und ein elektronisch gesteuertes Sperrdifferential.

Seat Leon I-Tech.

ampnet – 26. November 2013. Mit dem Leon I-Tech legt Seat ein Aktionsmodell mit zusätzlichen Ausstattungshighlights für Individualität, Komfort, Sicherheit, Dynamik und Fahrspaß auf. Das Aktionsmodell gibt es für den fünftürigen Leon sowie den dreitürigen Leon SC und mit Benzin- und Dieselmotoren von 105 bis 122 PS. Der Einstiegspreis für den dreitürigen Leon SC I-Tech beträgt 20 490 Euro, was einen Preisvorteil in Höhe von 740 Euro gegenüber dem vergleichbaren Serienmodell bedeutet.

Seat Leon ST.
Von Nicole Schwerdtmann

ampnet – 17. November 2013. Seat hat die Leon-Familie jetzt um ein drittes Mitglied erweitert. Mit dem Leon ST hat der spanische Autobauer jetzt auch zum ersten Mal eine Kombivariante seines Kompaktmodells im Angebot. Am kommenden Sonnabend (23. November 2013) wird das neue Modell auf dem deutschen Markt eingeführt. Den Einstieg in die Klasse der Kompakt-Kombis stellt der Leon ST 1.2 TSI mit 63 kW / 86 PS für 16 640 Euro dar. Der Ladekünstler unter den Seat-Kompakten verträgt gut etwas mehr Leistung.

Seat Leon SC 2.0 TDI FR.
Von Jens Riedel

ampnet – 9. November 2013. Der Seat Leon war schon immer der am dynamischsten gezeichnete Kompaktwagen im großen Volkswagen-Konzern. Mit der aktuellen Modellgeneration haben die Spanier das erneut unter Beweis gestellt. Ihre wahre Bestimmung hat die aktuelle Designlinie jetzt im SC gefunden, dem ersten dreitürigen Leon überhaupt. Er verkörpert das südländische Flair der Marke besonders ausdrucksvoll. Dabei weiß das Sport Coupé (SC) auch durch innere Qualitäten zu überzeugen.

Seat Forschungs-Vorstand Dr. Matthias Rabe nimmt Euro NCAP Advanced-Auszeichnungen auf der IAA 2013 entgegen.

ampnet – 18. September 2013. Die europäische Verbraucherschutzorganisation Euro NCAP hat den neuen Seat Leon ST mit der Bestnote von fünf Sternen ausgezeichnet. Damit hat der geräumige und vielseitige Kombi mit dem gleichen hervorragenden Ergebnis abgeschnitten wie der fünftürige Leon. Und ebenso wie beim Geschwistermodell erhielten die innovativen Sicherheits-Systeme Multikollisionsbremse und Spurhalteassistent den Euro NCAP Advanced Award. Beim Insassenschutz für Erwachsene erreichte der Leon 94 Prozent der maximalen Punktzahl.

Seat Leon ST.

ampnet – 11. September 2013. Seat feiert auf der IAA in Frankfurt (- 22.9.2013) die Weltpremiere des Leon ST. Damit bekommt die Kompaktbaureihe der Spanier erstmals einen Kombi. Der Gepäckraum des 4,54 Meter langen dritten Leon-Modells fasst zwischen 587 Liter und 1470 Liter bei umgeklappter Rückbank.

Seat Leon ST.
Von Tim Westermann

ampnet – 27. Juli 2013. Sie sind eine emotionale Familie in der Automobil-Branche: die Léons. Seat präsentierte an seinem Stammsitz in Martorell jetzt exklusiv den neuen Léon ST. „ST – das steht für Sports Tourer“, betonte Seats Entwicklungsvorstand Matthias Rabe gleich zu Beginn, als das Weiße Tuch vom neuen Spanier gezogen wurde. Nach dem neuen Léon Viertürer und dem sportlicheren Pendant Léon SC als Coupé ist die kompakte Modell-Familie der spanischen Volkswagen-Konzern-Tochter nun komplett.

Seat Leon ST.

ampnet – 22. Juli 2013. Auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt präsentiert Seat den neuen Leon ST. Der Leon ST verbindet das junge, dynamische Design und das sportliche Fahrverhalten seiner Geschwister mit einem ausgesprochen hohen Nutzwert. Sein Gepäckraum hat ein Fassungsvermögen von 587 Liter; bei umgeklappter Rückbank sogar bis zu 1470 Liter.

Seat Leon SC.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 30. Mai 2013. Angesichts des Seat Leon SC wird klar, was die spanische Volkswagen-Tochter mit dem Wandel beabsichtigt, der sich auch im Wechsel des Slogans von „Auto emocion“ auf „Enjoyneering“ meint. Mit seiner Silhouette, seinen Proportionen und den vielen messerscharfen Kanten zeigt das Sport Coupé des spanischen Golf-Verwandten Leon das neue Zusammenspiel von Design, Dynamik, Jugendlichkeit und deutscher Technik bei den spanischen Modellen. Er gibt sich als feuriges Halbblut.

Seat-Händler in Mexico.
Von Tim Westermann

ampnet – 23. Mai 2013. Mit dem neuen Leon feiert nun das erfolgreichste Modell der spanischen Volkswagen Tochter im mexikanischen Cancun seine Markteinführung im mittelamerikanischen Sonnenstaat. Ab Juni wird der Sportler aus Martorell dort beim Händler stehen.

Seat Leon Cup Racer.
Von Alexander Voigt

ampnet – 6. Mai 2013. Seat nimmt das diesjährige 32. GTI-Treffen am Wörthersee (8. – 11.5.2013) zum Anlass, den neuen Leon Cup Racer für den Kundensport zu präsentieren. Bei dem Fahrzeug auf dem Seat-Stand in Reifnitz am Südufer des Sees handelt es sich um das erste Test Car für die Entwicklungsarbeiten. Auf dem fünftürigen Leon basierend verbirgt sich unter dem mattgrau und orange lackierten Blechkleid ein Kraftpaket: Der Zwei-Liter-Turbomotor entwickelt aus vier Zylindern 243 kW / 330 PS und generiert ein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern. Ein Sechs-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG bringt die Leistung auf die Vorderachse.

Seat Leon SC.
Von Nicole Schwerdtmann

ampnet – 13. April 2013. Seat hat in der dritten Generation der Leon-Familie erstmals auch einen Dreitürer im Angebot. Durch die neue Karosserieform will der spanische Autobauer auch die jüngeren Kunden ansprechen. Im Laufe des Jahres soll dann noch die erste Kombivariante des Kompaktmodells folgen. In Deutschland startet der Verkauf des Leon SC im Juni 2013. Er ist ab sofort ab 14 890 Euro bestellbar.

Seat Leon SC.

ampnet – 6. März 2013. Seat feiert beim 83. Auto-Salon in Genf (- 17.3.2013) die Weltpremiere des Leon SC. Der erstmals in der Baureihe verfügbare Dreitürer soll mit dreieinhalb Zentimeter kürzerem Radstand und bis zu 20 Kilogramm weniger Gewicht als die Limousine eine Extraportion Sport mitbringen. Erhältlich ist der Leon Sport Coupé (= SC) ab Juni 2013 zu Preisen ab 14 890 Euro.

Zum Spritsparen über die Alpen: Tim Westermann, Hans-Joachim Stuck, Gerhard Plattner, Karsten Paulun (von links).
Von Tim Westermann

ampnet – 17. Februar 2013. 13 Alpenpässe in 24 Stunden fahren. Und das mit möglichst geringem Spritverbrauch. Dieser Herausforderung stellten sich Spritspar-Weltmeister Gerhard Plattner und Rennlegende Hans-Joachim Stuck. Sie traten im Duell mit Seat Leon FR gegeneinander an. Wer nach diesem Ritt den geringeren Verbrauchswert erzielt, sollte der Sieger sein. Mehr als 1500 Kilometer lagen vor den Kontrahenten. Startpunkt des Spar-Marathons war Berlin. Das Ziel Kühtai in den österreichischen Alpen.

Seat Leon.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 15. Februar 2013. Der Seat Leon ist Gründungsmitglied des Golf-Clubs. Nach dem Audi A3 und dem neuen Golf konnte der Leon als drittes Modell auf den Modularen Querbaukasten des Golf VII zugreifen. Mit dem kürzlich präsentierten Skoda Octavia ist der Golf-Club erst einmal komplett. Ein bemerkenswerter Club: Alle tragen dieselben Gene und sehen sich nicht ähnlich.

Seat Leon SC.

ampnet – 12. Februar 2013. Seat feiert beim 83. Auto-Salon in Genf (5. - 17.3.2013) die Weltpremiere des neuen Leon SC. Mit dem Sport Coupé (= SC) bringt die spanische Marke erstmals einen Dreitürer in der Baureihe auf den Markt. Zugunsten der Fahrdynamik wurde der Radstand um 35 Millimeter verkürzt. Mit 380 Litern Volumen ist der Gepäckraum aber genauso groß wie bei der fünftürigen Variante.