Logo Auto-Medienportal.Net

Nutzfahrzeuge

Mercedes-Benz e-Actros.
Von Walther Wuttke

ampnet – 15. Februar 2019. Die „schweren Jungs“ von Daimler blicken auf ein Rekordjahr zurück. Mit rund 517 300 abgesetzten Lastwagen und einem Umsatz in Höhe von 38,3 Milliarden Euro war 2018 das erfolgreichste Jahr in der Geschichte von Daimler Trucks. Unter dem Strich stand am Ende ein Gewinn von 2,753 Milliarden Euro. Auch für das kommende Jahr ist die Marke optimistisch, obwohl traditionell starke Märkte wie Argentinien und Türkei zum Teil deutliche Rückgänge verzeichneten.

Volkswagen Nutzfahrzeuge.

ampnet – 14. Februar 2019. Volkswagen hat den Absatz leichter Nutzfahrzeuge im Januar gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres um 14,4 Prozent auf weltweit 39 500 Transporter, Liferwagen und Pick-ups gesteigert. Über zwei Drittel der Auslieferungen entfielen auf die europäischen Kernmärkte, auf denen VWN (Volkswagen Nutzfahrzeuge) mit 26 700 Einheiten um ein Viertel zulegte. Die Verkäufe in Deutschland stiegen um 29,6 Prozent auf 10 000 Fahrzeuge.

Mercedes-Benz e-Citaro.

ampnet – 11. Februar 2019. Der Mercedes-Benz e-Citaro ist in Spanien zum „Stadtbus des Jahres 2019“ gewählt worden. Die Jury setzte sich aus 46 Experten von Verkehrsbetrieben und Verbänden zusammen, Veranstalter der Wahl war der Verlag Editec. Im vergangenen Jahr hatte Mercedes-Benz in Spanien mit dem Tourismo die Auszeichnung „Reisebus des Jahres“ erhalten. (ampnet/jri)

Das Land Sachsen hat in Dresden die ersten 14 von geplanten 33 Iveco Eurocargo für den Katastrophenschutz übernommen.

ampnet – 4. Februar 2019. Das Land Sachsen hat die ersten 14 von geplanten 33 Eurocargo 120E19/FP für den Katastrophenschutz erhalten. Die Fahrzeuge sind mit Klappkoffer von Empl und einer 1500-Kilo-Ladebordwand ausgestattet. Der 6,25 Meter lange Aufbau mit einer Innenraumhöhe von 1,85 Metern bietet Platz für Stromaggregate, Beleuchtungsanlagen und bis zu zwölf Rollcontainern. Neben einem Luftkammerzelt ist eine komplette Küche mit Frischwassertanks an Bord. Der Vier-Zylinder-Motor mit 190 PS kommt dank patentierter HiSCR-Technologie ohne Abgasrückführung und Filterregeneration aus. (ampnet/jri)

MAN-Erdgasbus in Kairo.

ampnet – 29. Januar 2019. Die Cairo Transport Authority (CTA) hat 122 Erdgasbusse mit MAN-Chassis für die ägyptische Metropole bestellt. Die Aufbauten kommen vom lokalen Importeur und Kooperationspartner Kastour Egypt for Industry & Trading. Basis ist das zweiachsige Low-Entry-MAN-Stadtbusfahrgestell A69 mit 310-PS-Gasmotor. Die Fahrzeuge für Kairo haben 33 Sitz- und 67-Stehplätze und sind mit dem Ecofife Automatikgetriebe von ZF ausgerüstet. Die erste Hälfte der CNG-Busse soll bis zum Sommer ausgeliefert werden, die letzten Einheiten im ersten Quartal 2020. (ampnet/jri)

Mercedes-Benz e-Citaro im Linienbetrieb in der Heildelberger Altstadt.

ampnet – 29. Januar 2019. Heidelberg hat gestern seine erste Elektrobusline in Betrieb genommen. Auf der Linie 20 zwischen Hauptbahnhof und Altstadt verkehren drei Mercedes-Benz e-Citaro der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH. Die fahren werktags zwischen 9 und 20 Uhr im 20-Minuten-Takt und sonntags im 30-Minuten-Takt. Die Fahrzeuge legen pro Tag etwa 200 Kilometer zurück und werden in den Pausen auf dem Betriebshof in Heidelberg nachgeladen. (ampnet/jri)

Fiat Ducato Edizione.

ampnet – 10. Januar 2019. Das auf eine Stückzahl von 100 limitierte Sondermodell Ducato Edizione bietet Fiat ab sofort seinen Transporterkunden an. Der ausschließlich in Weiß erhältliche Kastenwagen mit Hochdach (L4H2, zulässiges Gesamtgewicht 3,5 Tonnen) bringt eine erweiterte Serienausstattung mit. Zur Wahl stehen zwei Motorisierungen, beide Euro-6-Turbodiesel mit 2,3 Liter Hubraum, die 150 PS oder 170 PS leisten. Die Basispreise betragen 38 990 Euro netto (Erparnis 2542 Euro) und 39 990 Euro netto (Ersparnis 2942 Euro).

Fiat Doblo Cargo Maxi CNG.

ampnet – 8. Januar 2019. Fiat Professional erweitert das Angebot von Ausstattungspaketen für den Fiat Doblò Cargo. Das neue Paket „City" enthält zum Preis von 400 Euro netto die Einparkhilfe hinten, die Geschwindigkeitsregelanlage (Cruise Control) und den Regensensor. Gegenüber den regulären Einzelpreisen bedeutet das Paket einen Kundenvorteil von 150 Euro netto.

Freightliner e-M2.

ampnet – 21. Dezember 2018. Mit der Übergabe des ersten vollelektrischen Freightliner e-M2 startet Daimler auch in den USA den Praxistest für schwere und mittelschwere Elektro-Lastwagen. Erster Kunde ist Penske Truck Leasing Corporation in Los Angeles. Das Unternehmen wird den E-Lkw im lokalen Verteilerverkehr im Nordwesten der USA und in Kalifornien einsetzen. Im Laufe des nächsten Jahres erhält Penske zehn weitere e-M2 sowie zehn Freightliner e-Cascadia für den schweren Verteilerverkehr.

Solaris Urbino 12 Electric.

ampnet – 19. Dezember 2018. Die Stadt Frankfurt am Main hat mit der Linie 75 die erste rein von Elektrobussen bediente Strecke in Hessen eingeweiht. Das Verkehrsunternehmen City Bus setzt dort fünf Solaris Urbino 12 Electric ein. Der polnische Bushersteller ist nach eigenen Angaben mit mittlerweile 70 Fahrzeugen und knapp 20 Prozent Anteil Marktführer bei Elektrobussen in Deutschland. Innerhalb von sieben Jahren seit der Premiere seines Batteriebusses hat das Unternehmen Aufträge für knapp 400 Fahrzeuge von Kunden in 16 Ländern erhalten. (ampnet/jri)

Scania G 410 LNG.

ampnet – 17. Dezember 2018. Verflüssigtes Erdgas (LNG) soll künftig stärker als Kraftstoffalternative zu Diesel im Lkw-Fernverkehr eingesetzt werden. Dieses Ziel hat sich das Konsortium Bio LNG Euro Net auf die Fahnen geschrieben. Die Gruppe besteht aus den Fahrzeugherstellern Scania und Iveco, Shell als Tankstellenbetreiber und den technischen Partnern Osomo aus den Niederlanden und Disa aus Spanien.

Solaris Urbino 12 Electric.

ampnet – 17. Dezember 2018. Der polnische Hersteller Solaris wird die ersten Elektrobusse an ein Privatunternehmen in Deutschland liefern. Die Josef Ettenhuber GmbH aus München hat drei Urbino 12 Electric („Bus of the Year 2017“) bestellt. Die Fahrzeuge werden mit 240-kWh-Batterien ausgestattet. Die Aufladesteckdose befindet sich über dem ersten rechten Rad und eine weitere auf Wunsch der Firma Ettenhuber rechts am Fahrzeugheck.

Renault Trucks T High 520.

ampnet – 14. Dezember 2018. Renault Trucks stattet den T für das Modelljahr 2019 mit 11-Liter- und 13-Liter-Motoren der Abgasnorm Euro VI Stufe D aus. Dabei wurde auch der Adblue-Sensor verbessert. Der Kraftstoffverbrauch liegt laut Hersteller drei Prozent unter der Vorgängergeneration. Zudem erhält die Lkw-Baureihe die neuste Generation des vorausschauenden Geschwindigkeitsregelsystems Optivision. Dieses nutzt das Streckenprofil, um die Schaltstrategie anzupassen. Neu dabei ist, dass die Kartendaten direkt im Fahrzeug gespeichert werden und das System damit auch ohne GPS-Signal arbeitet.

Bernhard Reichert, Geschäftsführer der BTK Befrachtungs- und Transportkontor GmbH, und Thomas Conseil, Key-Account-Manager bei Kögel, vor einem Kögel Lightplus im BTK-Design.

ampnet – 12. Dezember 2018. Die BTK Befrachtungs- und Transportkontor GmbH mit Hauptsitz im bayerischen Rosenheim ersetzt einen Teil des bereits aus über 180 Aufliegern bestehenden Fuhrparks durch mehr als 50 neuen Kögel Lightplus. Die 50 neuen Auflieger der Novum-Generation sind serienmäßig mit dem neuen Kögel Außenrahmenprofil und Aufbau ausgestattet.

Oliver Weinbeck, Director Supply Chain/Procurement ISS und Dirk Horstkötter, Leiter Key Account/Direktgeschäft Renault Deutschland AG (v.l).

ampnet – 12. Dezember 2018. Insgesamt 896 Renault Kangoo Rapid, Trafic und Master übernimmt ISS (International Service System) ab 2019. Das Unternehmen stellt die Renault-Transporter seinen Servicetechnikern zur Verfügung, die deutschlandweit im Auftrag der Deutschen Telekom im Einsatz sind. Das Unternehmen zählt mit 488 000 Mitarbeitern weltweit zu den führenden Anbietern für Facility Services und ist in 75 Ländern aktiv. (ampnet/deg)

Scania R450 Hybrid mit Pantograf.

ampnet – 10. Dezember 2018. Scania wird alle Fahrzeuge für die drei E-Highway-Praxistests in Deutschland bereitstellen, die für nächstes Jahr geplant sind. Die Entscheidung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) fiel im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung. Die erste Teststrecke umfasst die Autobahn A5 in Hessen, auf der die 5 Kilometer lange Infrastruktur der E-Autobahn mit Oberleitungen für die Stromversorgung bereits fertiggestellt wurde.

Isuzu N-Serie „LiVe 1“.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 3. Dezember 2018. Optisch kommt der „LiVe 1“ genannte 7,5-Tonner wie ein ganz normaler leichter Lkw daher. Kein Wunder, schließlich entspricht die Karosserie der N-Serie des japanischen Automobilproduzenten Isuzu, die normalerweise als Kraftquelle ein Turbodiesel mit 5,2 Litern Hubraum und einer Leistung von 190 PS (140 kW) nutzt. Nicht so der Li-Ve 1. Akustisch schleicht er auf leisen Sohlen nahezu unhörbar über den Asphalt und verbreitet außerdem nicht einmal einen Hauch schädlicher Abgase. Verantwortlich dafür ist sein Elektromotor mit kraftvollen 6500 Newtonmetern Drehmoment.

Von Mercus-Bus ausgebauter MAN TGE.

ampnet – 29. November 2018. Mercus-Bus hat bei MAN 100 TGE 5.180 bestellt. Der polnische Aufbauhersteller Mercus-Bus baut die Kastenwagen, die ab Januar 2019 ausgeliefert werden, zum Minibus aus. Die 7,39 Meter langen Basisfahrzeuge verfügen über einen Radstand von 4,49 Meter und Zwillingsreifen. Ihr 2,0-Liter-Biturbo-Diesel leistet 177 PS (133 kW). Der MAN TGE verfügt unter anderem über Notbrems-, Spurhalte- sowie Seitenwindassistenten. (ampnet/jri)

Ford Transit PHEV.

ampnet – 29. November 2018. Ford setzt ab Frühjahr 2019 eine Flotte von zehn Transit mit Plug-in Hybridantrieb bei städtischen Unternehmen in Köln ein. Das von der Stadt unterstützte Projekt soll untersuchen, inwieweit Hybridantriebe zur Erreichung der lokalen Luftreinhalteziele beitragen können. Der von Ford finanzierte Test ist zunächst auf zwölf Monate ausgelegt.

Einer der 222 neuen Mercedes-Benz-Lkw des brasilianischen Logistikunternehmens Transpanorama.

ampnet – 23. November 2018. Das brasilianische Logistikunternehmen Transpanorama erweitert seine Flotte um 222 Lastwagen von Mercedes-Benz do Brasil. Die Bestellung umfasst 154 Axor und 68 Atego. Sie sollen hauptsächlich Postfilialen im Land beliefern. Der Axor dient dabei dem Schwertransport, während der Atego im leichten Lieferverkehr eingesetzt wird.

Die Spedition F.A. Kruse aus Brunsbüttel setzt den ersten Volvo FH mit Flüssigerdgas (LNG) in Deutschland ein.

ampnet – 23. November 2018. Flüssigerdgas statt Diesel: Volvo hat den ersten FH LNG in in Deutschland ausgeliefert. Er ging an die Spedition F.A. Kruse aus Brunsbüttel in Schleswig-Holstein. Es handelt sich darüber hinaus um den ersten Lang-Lkw mit LNG als Kraftstoff. (ampnet/jri)

Mercedes-Benz Actros mit Safety-Pack und Abbiegeassistent.

ampnet – 22. November 2018. Tevex Logistics, ein Logistikunternehmen auf dem Gebiet der Kühltransporte, hat in den letzten zwei Jahren 171 Mercedes-Benz Actros mit "Safety-Pack" bestellt. Die letzten 48 Lkw dieser Bestellung werden nun bis Weihnachten ausgeliefert. Teil des Sicherheitspakets sind ein Abstandshalte-Assistent mit Stop & Go-Funktion, ein Fahrer-Airbag, der Active Brake Assist 4 und für Pritschenfahrzeuge eine Wankregelung. Der Notbremsassistenzsystem Active-Brake Assist 4 mit Fußgängererkennung kann unter anderem Auffahrunfälle am Stauende verhindern. (ampnet/deg)

Mercedes-Benz X-Class Exy 6×6 Concept von Carlex.

ampnet – 21. November 2018. Möglicherweise könnte nach dem G63 AMG 6x6 in absehbarer Zeit ein weiterer sechsrädriger Mercedes hinzu kommen. Falls Carlex Design seine Vision von einer dreiachsigen X-Klasse wahr machen sollte, baut und verkauft das in Polen ansässige Unternehmen den sechsrädrigen Pick-up ab 2019. Dazu veröffentlichte Carlex Design jüngst fotorealistische Computergrafiken.

Autonom gesteuerter Volvo FH.

ampnet – 20. November 2018. Volvo Trucks und das norwegische Unternehmen Brønnøy Kalk AS haben eine Vereinbarung für eine gewerbliche autonome Transportlösung unterzeichnet. Die Lösung sieht vor, dass sechs selbstfahrende Lkw des Typs Volvo FH Kalkstein auf einer fünf Kilometer langen und mit Tunneln gesäumten Strecke transportieren, die das Bergwerk Velfjord mit dem Steinbrecher verbindet. Ende 2019 soll die Anlage komplett in Betrieb gehen. Gesteuert werden die Lkw vom Fahrer eines Radladers. (ampnet/deg)

Mercedes-Benz e-Citaro.

ampnet – 16. November 2018. Im September feierte der Mercedes-Benz e-Citaro seine vielbeachtete Weltpremiere auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover: Nun rollt das erste Exemplar auf die Straße. Der Verkehrsbetrieb Hamburger Hochbahn hat gestern das erste Serienmodell des vollelektrisch angetriebenen Stadtbusses übernommen.

Cat Dumper 740 GC.

ampnet – 11. November 2018. Mit dem 740 GC kehrt Caterpillar in die 36-Tonnen-Klasse der knickgelenkten Dumper zurück. Der Muldenkipper bietet 458 PS (337 kW) Motorleistung und ein Transportvolumen von rund 22 Kubikmetern. Gegenüber der Vorgängergeneration bietet der Cat 740 GC zahlreiche Verbesserung. Dazu zählen die Wartebremse bei vorübergehenden Fahrtunterbrechungen, Traktionskontrolle und Berganfahrhilfe.

Volkswagen Crafter.

ampnet – 2. November 2018. Volkswagen Nutzfahrzeuge präsentiert auf der Europäischen Taximesse in Köln (2. bis 3. November) drei Fahrzeuglösungen für die gewerbliche Personenbeförderung. Der geräumige Crafter Kombi mit Diesel-Antrieb bietet Platz für bis zu neun Personen und zeichnet sich durch hohen Fahrkomfort aus. Der vollelektrische Abt e-Caddy Maxi sowie der Abt e-Caravelle kombinieren Variabilität mit fortschrittlicher Antriebstechnologie.

Mercedes-Benz.

ampnet – 2. November 2018. Mercedes-Benz zeigt auf der Europäischen Taximesse (2. und 3. November 2018) in Köln insgesamt sieben Modellen für den Einsatz als Taxi. Im Mittelpunkt stehen die neue B-Klasse sowie die E-Klasse als Plug-in-Hybrid. Komplettiert wird der Messeauftritt mit der E-Klasse «Das Taxi» als Limousine und T-Modell, einer Langversion des Vito Tourer und einer V-Klasse Avantgarde.

Mercedes-Benz e-Actros.

ampnet – 23. Oktober 2018. Mercedes-Benz hat einen vollelektrischen e-Actros zur Praxiserprobung an Edeka übergeben. Der Einzelhandels-Verbund testet ein Jahr lang einen 25-Tonner mit Kühlaufbau beim Transport von frischen, temperaturgeführten Lebensmitteln in Berlin. Die Tagesstrecke vom Lager am Rande Berlins in Grünheide zu verschiedenen Supermarktfilialen in der Innenstadt und der nahen Umgebung misst zwischen 150 und 300 Kilometer. Sie wird im Zwei-Schicht-Betrieb gefahren.

Mercedes-Benz e-Actros in der Kundenerprobung bei Meyer-Logistik.

ampnet – 19. Oktober 2018. Mercedes-Benz hat einen weiteren vollelektrischen e-Actros zur Praxiserprobung an einen Kunden übergeben. Die im hessischen Friedrichsdorf ansässige Meyer-Logistik testet ein Jahr lang einen 25-Tonner mit Kühlaufbau beim Transport von bis zu zehn Tonnen temperaturgeführten Lebensmitteln vom Lager zu verschiedenen Supermarktfilialen in der Hamburger Innenstadt. Die gesamte Tagesstrecke ist etwa 100 Kilometer lang und wird zunächst im Ein-Schichtbetrieb von einem Fahrer gefahren. Zwischen den Fahrten ist kein Ladevorgang erforderlich, denn die Reichweite des e-Actros beträgt bis zu 200 Kilometer.

Das 100 000. Fahrzeug aus dem polnischen VW-Werk Wrzesnia: ein Crafter Kastenwagen für einen Schweizer Kunden.

ampnet – 18. Oktober 2018. Im polnischen VW-Werk Wrzesnia in Bialezyce rund 50 Kilometer östlich von Poznan ist heute das 100 000. Fahrzeug vom Band gelaufen. Es handelt sich um einen kirschroten VW Crafter 2.0 TDI Kastenwagen mit 140 PS (103 kW). Das Fahrzeug wird an einen Kunden aus der Schweiz geliefert.

Mercedes-Benz präsentierte bei einem Kongress des Bundesverkehrsministeriums in Mannheim den e-Citaro und den e-Actros (v.l.): Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz, Parlamentarischer Staatssekretär Enak Ferlemann, der belgische Botschafter Willem van de Voorde und Erster Bürgermeister Christian Specht sowie die beiden RNV-Geschäftsführer Martin in der Beek und Christian Volz. (ampnet/jri)

ampnet – 18. Oktober 2018. Hochrangige EU-Politiker haben sich am Rande eines Kongresses des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur in Mannheim aus erster Hand über den Mercedes-Benz e-Actros und den e-Citaro informiert. Die Stadt ist die Produktionsstätte des vollelektrischen Stadtbusses und die Rhein-Neckar Verkehr GmbH (RNV) der erste Kunde. In Mannheim startete vergangene Woche auch die Praxiserprobung des e-Actros. TBS Transportbeton setzt den Elekro-Lkw ein Jahr lang beim Transport von Flugasche aus dem Steinkohlekraftwerk zur Bindemittelmischanlage im Handelshafen ein. (ampnet/jri)

Uniroyal TH40 Tiefladerreifen.

ampnet – 11. Oktober 2018. Uniroyal bietet ab sofort die TH 40-Trailerreifen als 17,5-Zoll-Reifen für Tieflader in den Größen 215/75, 235/75 und 245/70 an. Die Pneus für den kombinierten Regional- und Langstreckenverkehr sollen eine hohe Strapazierfähigkeit, Laufleistung und optimalen Grip auf nasser Fahrbahn mitbringen. Das hohe Profilvolumen soll hohe Laufleistungen und die verstärkte Karkasse zuverlässige Haltbarkeit und Runderneuerungsfähigkeit ermöglichen. Die Reifen sind „M+S“-markiert. (ampnet/deg)

Brennstoffzellenchassis von FPT Industrials für Lastwagen der Marke Iveco.

ampnet – 1. Oktober 2018. FPT Industrial, die Triebstrang-Marke von Iveco, hat ein Brennstoffzellenchassis für schwere Lastwagen vorgestellt. Der Wasserstoff wird in hochfesten Carbonfaser-Tanks gespeichert. Die Brennstoffzelle soll damit eine Leistung von 544 PS (400 kW) bereitstellen. (ampnet/jri)

Renault Trucks Optifuel Lab 3.

ampnet – 26. September 2018. Renault Trucks forscht weiter daran, die Energieeffizienz von Dieselfahrzeugen zu verbessern. Mit dem Versuchsfahrzeug Optifuel Lab 3 möchte der Nutzfahrzeughersteller den Kraftstoffverbrauch eines kompletten Lastzugs um 13 Prozent senken.

MAN e-TGE.

ampnet – 25. September 2018. Auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–27.9.2018) feierte der Elektro-Transporter MAN e-TGE 4.140 seine Weltpremiere. Nun ist schon der erste Kunde da: Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) ordern vier Fahrzeuge. Der 3,5-Tonner hat eine Reichweite von rund 160 Kilometern und eine Nutzlast von einer Tonne.

Mercedes-Benz Sprinter für UPS.

ampnet – 24. September 2018. Sechs Jahre nach der Übergabe eines speziell für das US-Unternehmen UPS modifizierten Mercedes-Benz Sprinter wurde jetzt auf der IAA Nutzfahrzeuge auf dem Messestand des Aufbauherstellerspezialisten Spier der Prototyp des Nachfolgemodells übergeben. Der UPS-Sprinter hat Frontantrieb, weswegen die Ladekante um 80 Millimeter abgesenkt und die Zuladung um 50 kg erhöht werden konnte. Zahlreiche Sicherheitssysteme wie der aktive Bremsassistent und der Fahrlichtassistent sorgen für mehr Sicherheit und Fahrkomfort. (ampnet/Sm)

Mercedes-Benz Citaro Hybrid.

ampnet – 21. September 2018. Gleich drei Preise haben Busse von Mercedes-Benz in dieser Woche erhalten. So überzeugte der Citaro Hybrid mit seinem wirtschaftlichen und praxistauglichen Konzept beim diesjährigen „Bus Euro Test“ in Zagreb. Auch die Überlandausführung Citaro Ü Hybrid traf auf ein postives Echo: Eine Jury von Fachjournalisten aus sieben europäischen Ländern verlieh dem Fahrzeug den „Sustainable Bus Award 2019“. Beide Preise wurden während der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–27.9.2018) überreicht.

Opel-Nutzfahrzeugchef Tobias Stöver am Combo Cargo.
Von Walther Wuttke

ampnet – 21. September 2018. Auf der IAA Nutzfahrzeuge erlebt der Opel Combo Cargo jetzt seine Premiere. Der jüngste Zugang in der Nutzfahrzeugflotte der Rüsselsheimer ist in seinem Segment eine Ausnahmeerscheinung. Zum ersten Mal wurde ein Hochdachkombi für den kommerziellen Einsatz aus einem Pkw-Modell heraus entwickelt. Der Cargo verbindet deswegen Pkw-Komfort und -Sicherheit mit den Anforderungen an einen klassischen Transporter für Handel und Handwerk. Hinzu kommen Betriebskosten, von denen Opel-Nutzfahrzeugchef Tobias Stöver sagt: „Im Kapitel niedrige Gesamtkosten liegen wir im Segment ganz weit vorn“.

In Cheol Lee, Hyundai Motors Executive Vice President und Leiter der Nutzfahrzeugabteilung, und H2E-Vorsitzender Rolf Huber unterzeichnen eine Absichtserklärung zur Lieferung von 1000 Brennstoffzellen-Lkw.

ampnet – 20. September 2018. Hyundai wird ab 2019 und über einen Zeitraum von fünf Jahre dem Schweizer Wasserstoffunternehmen H2 Energy (H2E) 1000 Brennstoffzellen-Lkw bereitstellen. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (-27.9.2018) unterzeichnet. Der Hyundai Fuel Cell Electric Truck ist ein 9,75 Meter langer 18-Tonner. Sein Elektromotor leistet 476 PS (350 kW) und liefert 3400 Newtonmeter Drehmoment. Die Betankung mit Wasserstoff soll sieben Minuten dauern, die Reichweite bei rund 400 Kilometern liegen.

BPW-Antriebsachse e-Transport für Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen Gesamtgewicht.

ampnet – 20. September 2018. Die BPW Bergische Achsen wird für die Elektrifizierung älterer Nutzfahrzeuge künftig mit BMW zusammenarbeiten. Das Unternehmen will die Batterietechnologie aus den Modellen der Submarke BMW i für seine Antriebsachse nutzen, die für schwere Transporter und Lkw bis 7,5 Tonnen Gesamtgewicht ausgelegt ist. Der Antrieb geht bereits ab Jahresanfang 2019 für die Umrüstung von nicht mehr produzierten Mercedes-Benz Varios, beispielsweise im kommunalen Einsatz, in die Kleinserie. Ein Antriebskonzept für 26 Tonnen Gesamtgewicht ist bereits in Planung.

Automatisierter Mercedes-Benz Axor bei der Zuckerrohr-Ernte in Brasilien.

ampnet – 20. September 2018. Erstmals kommen automatisiert fahrende Lastwagen von Mercedes-Benz bei der Zuckkerrohr-Ernte in Brasilien zum Einsatz. Mercedes-Benz do Brasil hat im Rahmen einer Entwicklungspartnerschaft mit dem brasilianischen Agrartechnikhersteller Grunner Tech 18 Axor 3131 eigens nach Level 2 für den Einsatz auf dem Zuckerrohr-Feld konfiguriert. Das Fahrzeug übernimmt selbstständig Tempo- und Abstandsregelung sowie Längs- und Querführung. Der Fahrer behält zwar jederzeit die Kontrolle über den Lkw, die Hände müssen aber nicht permanent am Lenkrad sein.

MAN Cit-E.

ampnet – 20. September 2018. Nach nur 18 Monaten Entwicklungszeit präsentiert MAN auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–27.9.2018) den komplett neu entwickelten „CitE“. Der 15-Tonner-Elektro-Lkw für den städtischen Verteilerverkehr hat eine eigenständige Fahrerkabine mit niedrigem Einstieg, elektrisch öffnender Schwenk-Schiebtür und ebenem Fahrerhausboden. Der mit einem 360-Grad-Birdview-Kamerasystem ausgestatte Cit-E hat eine Reichweite von mindestens 100 Kilometern.

GAZ Gazelle Next.

ampnet – 20. September 2018. Der russische Nutzfahrzeughersteller GAZ will den Export nach Europa ausbauen und stellt auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–27.9.2018) daher unter anderem seinen Transporter Gazelle mit Euro-6-Diesel, Sechs-Gang-Getriebe, Airbags und ESP vor. Der 2,0-Liter-Motor mobilisiert 136 PS (100 kW) und 340 Newtonmeter Drehmoment. Als Zeichen des Aufbruchs trägt die europakonforme Version des Gazelle die Zusatzbezeichnung Next.

Mercedes-Benz Vision Urbanetic.

ampnet – 20. September 2018. Mit dem Vision Urbanetic präsentiert Mercedes-Benz auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–27.9.2018) seine Vision zukünftiger Transportlösungen. Basis ist ein vollelektrisches Chassis, das je nach Wechselaufbau Waren oder Personen befördern kann. Erklärtes Ziel des Unternehmens ist eine neue autonom fahrende Baureihe. Dafür will die Sparte Mercedes-Benz Vans eine neue Organisationseinheit schaffen.

Maxus EV80.

ampnet – 19. September 2018. Maxus, eine Tochter des chinesischen Autokonzerns SAIC, wird seinen Elektrotransporter EV80 exklusiv mit Leaseplan als Partner im nächsten Jahr auf den europäischen Markt bringen. Auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–27.9.2018) stellt er vier Varianten vom Standard-Kastenwagen bis zum Fahrgestell vor. Zudem sind Probefahrten möglich. Der von einem 136 PS (100 kW) starken Motor angetriebene EV80 kann auch als rollstuhlgerechter Bus bestellt werden.

IAA Nutzfahrzeuge 2018: VWN-Markenchef Dr. Thomas Sedran auf dem Cargo e-Bike und vor dem I.D. Buzz Cargo.

ampnet – 19. September 2018. Volkswagen stellt seinen Auftritt auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–27.9.2018) ganz in das Zeichen „e“ für Elektromobilität. Zwei neue, elektrisch angetriebene Lösungen für den urbanen Stadtverkehr, wurden zusammen mit dem strategischen Partner Abt entwickelt und schließen die Lücke im elektrifizierten Modellprogramm der Marke. Nach dem e-Crafter stehen ab Frühjahr 2019 mit dem Abt e-Caddy und e-Transporter Umrüstlösungen für die beiden Modelle parat. Die Batteriekapazität beträgt 36 bzw. 72 kWh. Damit können die Fahrzeuge eine Reichweite von 200 oder 400 Kilometer erzielen.

Renault EZ-Pro.

ampnet – 19. September 2018. Fahrzeug und Konzept wirken wie aus einem Science-Fiction-Film: Renault stellt auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–27.9.2018) die Studie EZ-Pro vor. Es handelt sich um die Vision eines vernetzten, voll automatisierten und batterieelektrischen Transportsystems für den städtischen Lieferverkehr auf der so genannten „letzten Meile”. EZ-Pro besteht aus zwei „Pod” genannten 4,80 Meter langen Fahrzeugtypen, die auf der gleichen modularen Plattform basieren: dem autonom fahrenden, aber bemannten Leader Pod, mit dem ein Mitarbeiter Pakete und Waren persönlich abliefert, und den komplett fahrerlosen Follower Pods, die dem Leader Pod wie die Waggons eines Eisenbahnzugs im Konvoi folgen und auf der Schlussstrecke eigenständig zum Zielort fahren.

Sicherheitstraining von Omniplus für Omnibusfahrer.

ampnet – 17. September 2018. Die technische Sicherheit von Bussen hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. Das zeigen die Ergebnisse des „TÜV Bus-Reports 2018“. Die TÜV-Prüfer haben bei 12,2 Prozent aller bei der Hauptuntersuchung begutachteten Reise- und Linienbusse „geringe Mängel“ und bei 15,3 Prozent „erhebliche Mängel“ festgestellt. Bei erheblichen Mängeln muss der Bus zunächst repariert und dann erneut begutachtet werden. Die Einstufung als „verkehrsunsicher“, die zur sofortigen Stilllegung führen würde, ist statistisch zu vernachlässigen.

MAN hat neun Partnerunternehmen des österreichischen Council für nachhaltige Logistik (CNL) je einen e-TGM zur Erprobung übergeben.

ampnet – 14. September 2018. MAN hat an neun Partnerunternehmen des österreichischen Council für nachhaltige Logistik (CNL) je einen Elektro-Lkw übergeben. Die Testfahrzeuge auf Basis des TGM sind kundenspezifisch konzipiert. Im Rahmen der mehrmonatigen Erprobung setzen die beteiligten Unternehmen die Fahrzeuge im regulären Logistikbetrieb ein. Die gesammelten Erfahrungen wird MAN in die weitere Serienentwicklung von E-Lastwagen einfließen lassen.