Logo Auto-Medienportal.Net

Al-Ko

BPW Fahrzeugtechnik in Paderborn.

ampnet – 24. Februar 2017. Dex-Ko übernimmt BPW Fahrzeugtechnik aus Paderborn und erweitert damit das Kerngeschäft seines Unternehmensteils Al-Ko. Die Tochtergesellschaft der BPW Bergische Achsen ist auf Entwicklung und Fertigung von Fahrwerkstechnologie im niedrigen Achslastbereich spezialisiert. beschäftigt sind dort knapp 200 Mitarbeiter. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. (ampnet/jri)

Reisemobil-Nivelliersystem Al-Ko HY4.

ampnet – 23. Dezember 2016. Al-Ko wird auf der Urlaubsmesse „Caravan, Motor, Touristik“ (CMT) in Stuttgart (14.–22.1.2017) ein vollautomatisches Reisemobil-Nivelliersystem mit dezentralem Hydraulik-Konzept vorstellen. Jede der vier Stützen des Al-Ko HY4 verfügt über ein eigenes Aggregat. Das erspart die Montage von Hydraulikschläuchen über die gesamte Chassislänge und vermeidet Stauraumverlust im Aufbau. Sämtliche Komponenten sind wintertauglich geschützt montiert.

Alko-Isofix-Gurtblock und Babyschale.

ampnet – 19. Juli 2016. Alko-Fahrzeugtechnik zeigt auf dem Caravan-Salon (26.8.-4.9.2016) in Düsseldorf einen neuen Gurtbock mit Iofix für die Rückbank von Reisemobilen. Der Leichtbau-Gurtbock mit Isofix-Öse ist für die Fahrzeughersteller ab Modelljahr 2017 verfügbar. Die Fixierung kommt ohne den fahrzeugeigenen Sicherheitsgurt aus oder nutzt diesen nur zur zusätzlichen Fixierung. Das reduziert erheblich das Risiko einer falschen Installation. Gerade weil die Verbindung zwischen Autositz und der Karosserie starr, permanent und außergewöhnlich sicher ist, erhöht sich auch die Sicherheit von Kleinkindern und Hunden im Pkw wie im Reisemobil. (ampnet/nic)

Dr. Frank Sager.

ampnet – 31. Mai 2016. Dr. Frank Sager (51) übernimmt mit Wirkung zum 1. Juni 2016 die Leitung der Technischen Entwicklung bei Al-Ko in Kötz. Er tritt die Nachfolge Dr. Klaus Wilhelm an, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt, um sich künftig neuen beruflichen Herausforderungen in einer anderen Branche zu stellen.

Technologiezentrum von Al-Ko in Kötz.

ampnet – 19. April 2016. Al-Ko hat am Firmenstandort Kötz bei Günzburg ein neues Technologiezentrum in Betrieb genommen. Es bietet auf 6300 Quadratmetern Platz für rund 280 Mitarbeiter aus allen Unternehmensbereichen. Hinzu kommen 3350 Quadratmeter Bürofläche sowie eine Lagerfläche von rund 2900 Quadratmetern. Die Investitionssummer lag im zweistelligen Millionenbereich. (ampnet/jri)

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 4. Januar 2016. Al-Ko und Dexter haben wie geplant zum Jahresbeginn ihre strategische Partnerschaft gestartet. Die beiden Unternehmen firmieren als DexKo Global Inc.. Al-Ko Kober brachte den Geschäftsbereich Fahrzeugtechnik ein und erhält neben der Sterling Group als Hauptanteilseigner wesentliche Anteile an der Gesellschaft. Aus dem Zusammenschluss entsteht der weltgrößte Hersteller von Anhängerachsen und Chassis-Komponenten mit einem Umsatz von fast einer Milliarde US-Dollar (ca. 924 Millionen Euro). Dexter und die Al-Ko bleiben als führende Marken auf ihren jeweiligen Märkten bestehen.

Fred Bentley von Dexter Axle und Stefan Kober, Harald Hiller und Dr. Nico Reiner von Al-Ko (v.l.).

ampnet – 28. Oktober 2015. Al-Ko Fahrzeugtechnik aus Kötz bei Augsburg und der Achsenhersteller Dexter Axle aus Elkhart, Indiana (USA) werden zukünftig unter dem Dach der „DexKo Global Inc.“ zusammengefasst. Der Übergang ist zum 01.01.2016 geplant. Al-Ko bringt den Geschäftsbereich Fahrzeugtechnik in die DexKo Global Inc. ein und erhält im Gegenzug dafür Anteile an der Gesellschaft. Das Unternehmen wird nach der Fusion in seinem Segment der weltweit größte Achsenhersteller mit einem Jahresumsatz von rund 850 Millionen Euro sein. Al-Ko wird von ihrem Hauptsitz Kötz aus das europäische sowie das weltweite, außer-amerikanische Geschäft betreiben. Nordamerika wird von Dexter Axle weiterhin aus Elkhart gesteuert. (ampnet/dm)

Transportplattform Sawiko Kawa II.

ampnet – 15. Juli 2015. Sawiko, ein Unternehmen der Alko-Gruppe, hat eine neue universelle Plattform für Kastenwagen im Programm. Die Kawa II wird direkt am Rahmen des Fahrzeugs montiert, so dass eine Nutzlast von 150 Kilogramm erreicht wird. Damit lassen sich auch E-Bikes oder Roller transportieren. Stufenlos verstellbaren Radbügel, Zurrösen und Reifenkeile sorgen für Flexibilität. Die Sawiko Kawa II verfügt je nach Variante über eine integrierte Auffahrrampe für Roller, einen abnehmbaren Haltebügel oder Haltearme und Reifenkeile mit Ratschen-Schnellverschluss. Durch den abnehmbaren Haltebügel ist der freie Zugang zu den Hecktüren gewährleistet. Sie können beide komplett geöffnet werden um das Fahrzeug zu beladen.

Sommertour der Komfort-Experten.

ampnet – 21. Juni 2015. Ihre Neuheiten präsentieren Fahrwerkspezialist Al-Ko Kober, die Dometic Group als Experte für Wohlfühlkomfort auf Reisen sowie ten Haaft als Anbieter vollautomatischer und manueller Satellitenanlagen erneut im Rahmen einer Sommertour über große Campingplätzen in Deutschland, Österreich, Kroatien und Italien. Unterwegs sind die drei Unternehmen mit ihren Infomobilen vom 3. bis 12. August 2015.

Kurt Kober.

ampnet – 15. Januar 2015. Kurt Kober (78), ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Alko Kober Group, ist heute (15. Januar 2015) nach kurzer schwerer Krankheit gestorben. Seit 1999 war er zum Vorstandsvorsitzenden der Al-Ko Kober AG berufen wurden, wechselte 2007 in den Aufsic htsrat, dem er bis Juni 2012 angehörte.

Alko Mammut.

ampnet – 19. November 2014. Für Tandemachsen bereits seit dem Frühjahr 2014 verfügbar, steht die neueste Generation der Rangierhilfe Mammut von Alko jetzt auch für einachsige Wohnwagen zur Verfügung. Dabei wurde die Steuerungselektronik in den Aluminium-Antrieb integriert und wird damit vor Beschädigung und Nässe geschützt. Dank eines optimierten Gehäuses konnte zudem die Wärmeabfuhr verbessert werden, was die Einsatzdauer und Belastungsgrenzen erhöht.

Caravanrad mit Alko Automatic Adjustment (AAA) Premium Brake.

ampnet – 14. November 2014. Alko bietet seine sich automatisch nachstellende Caravanbremse nun auch für Achsen im Gewichtsbereich bis zwei Tonnen bzw. 3,5 Tonnen (Tandemachser) an. Sobald die Bremse zu viel Spiel hat, nimmt die Alko Automatic Adjustment (AAA) Premium Brake automatisch die nötige Korrektur vor. Eine manuelle Einstellung ist über das Stellrad weiterhin möglich. Dafür wurde die bisherige Nachstellmutter in ihrer Form angepasst, die Funktion bleibt aber bestehen.

Volkswagen Transporter mit Doppelachser-Chassis von Alko.

ampnet – 12. August 2014. Alko macht mit dem neuen AMC-Chassis (Alko Motor Chassis) aus dem Volkswagen Transporter einen Doppelachser mit bis zu 2,5 Tonnen Nutzlast. Das Konzept mit hinterer 13-Zoll-Bereifung richtet sich insbesondere für Nutzer von Kofferaufbauten, wie beispielsweise KEP-Dienste, Wäschereien, Gärtnereien oder Bäckereien. In der 3,5-Tonnen-Ausführung kann das Fahrzeug auch mit dem B-Führerschein bewegt werden. Das AMC-Chassis ermöglicht eine ebene Ladefläche ohne Radkästen und bei verschiedenen Radständen Aufbaulängen von bis zu 6,5 Metern sowie eine Breite von 2,35 Metern. Alko passt das ESP den geänderten Maßen an. Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung von VW liegt vor. (ampnet/jri)

Gespannfahren ohne Risiko.

ampnet – 25. April 2014. Mehr als eine halbe Million Wohnwagenbesitzer in Deutschland starten jedes Jahr mit dem Wohnwagen in den Urlaub. Auch wenn Kombination von Personenwagen u und Caravan zu den sichersten Verkehrsmitteln auf Deutschlands Straßen zählen, sollten die Risiken während der Fahrt nicht unterschätzt werden. Stressfaktoren gibt es genug, und niemand sollte unterwegs Sorge haben, in seinem Personenwagen vom eigenen Wohnwagen überholt oder umgeworfen zu werden.

„Alko-Fanmobil“.

ampnet – 17. Januar 2014. Alko, Hauptsponsor des FC Augsburg, ruft zum Start der Bundesliga-Rückrunde zusammen mit Dethleffs eine besondere Fan-Aktion ins Leben. Jeweils drei befreundete Fußballfans dürfen mit dem „Alko-Fanmobil“, einem komfortabel ausgestatteten Reisemobil von Dethleffs, zum Auswärtsspiel ihres Vereins nach Augsburg fahren. Los geht die Fahrt ins Bundesliga-Wochenende jeweils am Freitag vor dem Spiel. Beim Dethleffs-Reisemobilhändler in der jeweiligen Region holen die Gewinner das Fahrzeug ab.

Alko Automatic Adjustment Premium Brake.

ampnet – 9. Dezember 2013. Alko bietet ab sofort eine Bremse mit automatischer Nachstellung für Caravans und sonstige Anhänger an. Die AAA (Alko Automatic Adjustment) Premium Brake ist für Achsen im Gewichtsbereich 1000 bis 1500 Kilogramm und ab Baujahr 1999 erhältlich. Das Nachrüst-Kit pro Achse kostet rund 200 Euro plus Einbau.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 24. Juli 2013. Alko ruft Bremstrommeln der Baugröße 2361 im Produktionszeitraum von Oktober 2012 bis Mai 2013 zurück. Betroffen sind alle einachsigen Caravans der deutschen, slowenischen oder skandinavischen Hersteller mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 1600 Kilogramm, einer Alko-Achse und mit Auslieferungsdatum ab Oktober 2012. Alko bittet daher alle Verbraucher, die einen dieser Caravans in Gebrauch haben, ihren Händler oder den Hersteller zu kontaktieren, um festzustellen, ob ihr Caravan unter die Austauschaktion fällt. Bei den betroffenen Caravans werden die Bremstrommeln an den Achsen ausgetauscht. Der Austausch erfolgt kostenlos über die Händler oder Werkstätten.

Raymond Kober, Herbert Kober, Walter von Szczytnicki.

ampnet – 9. Juli 2013. Walter von Szczytnicki ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates von Alko. Er übernimmt den Vorsitz von Herbert Kober zum 4. Juli, der sich mit 80 Jahren aus dem Gremium zurückzieht. Seinen Platz nimmt Raymond Kober ein. Er ist neues Mitglied im Rat und ist in Zukunft stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender. Zudem verabschiedet sich Dr. h.c. Horst Zimmer 77-jährig nach 10 Jahren aus dem Aufsichtsrat. Seinen Platz nimmt Dr. Ing. Axel Müller ein.

Alko-Test-Drive: Im Kundencenter Süd stehen drei baugleiche Reisemobile mit unterschiedlichen Fahrwerken für Probefahrten bereit.

ampnet – 6. April 2013. Einen neuen und in der Reisemobil-Branche bietet Alko am neuen Kundencenter in Kleinkötz bei Günzburg in Bayern an. Vor einem Kauf von Fahrwerksaufwertungen können diese getestet werden. Zur Probefahrt stehen drei baugleiche Reisemobile mit AMC-Chassis, aber mit drei unterschiedlichen Alko-Fahrwerken, bereit

Alko verlängert den Sponsoringvertrag mit dem FC Augsburg bis 2015.

ampnet – 24. Januar 2013. Alko bleibt auch in den kommenden beiden Spielzeiten bis 2015 Haupt- und Trikotsponsor des Bundesligisten FC Augustburg. Die Vertragsverlängerung gilt ligaunabhängig und sichert dem Unternehmen ein umfangreiches Sponsoringpaket.

Alko AMS Mammut.

ampnet – 11. Januar 2013. Alko stellt auf der Stuttgarter CMT (12. - 20.1.2013) das optimierte Caravan-Rangiersystem AMS Mammut vor. Das mehrfach ausgezeichnete Produkt hat ab sofort einen noch kraftvolleren Antrieb mit erhöhten Lastgrenzen. Um auch bei Verwendung ungünstiger Batteriekomponenten eine gute Leistung zu bieten, wurden auch in diesem Bereich Verbesserungen vorgenommen. Hierzu zählen etwa vergrößerte Kabelquerschnitte. Die Summe aller Anpassungen führt zu einem noch höheren Wirkungsgrad des gesamten Caravan-Rangiersystems.

Alko-Kundencenter.

ampnet – 14. Juli 2012. Mit der Eröffnung des neuen Kundencenters in Kleinkötz verfügt Alko ab sofort über zwei firmeneigene Service-Stützpunkte in Deutschland – mit Kleinkötz in Süddeutschland und seit der Übernahme des Zubehör-Spezialisten Sawiko zum 1. Januar 2012 mit Neuenkirchen-Vörden auch in Norddeutschland.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 5. April 2012. Al-Ko ist ab sofort mit einer eigenen App, die gratis im Apple-App-Store erhältlich ist, auf iPhone und iPad vertreten. Die Anwendung zeigt sämtliche Händler- und Servicestation in ganz Europa. Damit lässt sich im Problemfall schnell der nächstgelegene Al-Ko-Partner finden und aus der App heraus kontaktieren. Insbesondere für Reisemobilisten und Caravaner bietet sich durch die integrierte Kontaktaufnahme die Möglichkeit, den Pannendienst direkt aus der App heraus zu Hilfe zu holen.

Hans Posthumus.

ampnet – 30. Januar 2012. Zum 1. Mai 2012 wird Hans Posthumus im Alko Unternehmensbereich Fahrzeugtechnik Europa die Verantwortung für den Bereich Leitung Marketing übernehmen. Er tritt die Nachfolge von Thomas Seidelmann an.

von links: Wolfgang Hergeth (Senior Vice President, AL-KO), Roland Kober (Vorstandssprecher AL-KO), Gerhard Wiedemann (Aufsichtsratsmitglied, FC Augsburg), Raymond Kober (Vorstand, AL-KO).

ampnet – 28. Oktober 2011. Gerhard Wiedemann, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Augsburger Kuka AG, hat in seiner Funktion als Mitglied des Aufsichtsrates des FC Augsburg die Gelegenheit genutzt, dem Hauptsponsor des Vereins, der AL-KO Kober AG, einen Besuch abzustatten. Dabei nutzte er auch die Chance, mit einer Führung durch die Achs- und Chassisproduktion im Alko- Werk in Kleinkötz einen tieferen Einblick ins Unternehmen zu gewinnen.

Besichtigung der Produktionsanlagen in Kleinkötz (von links): Alko-Vorstandssprecher Roland Kober und Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer sowie die Vorstände Harald und Stefan Kober.

ampnet – 5. Februar 2010. Offen für die Anliegen der Caravan- und Reisemobilbranche hat sich Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer bei einem Besuch von Alko in Kötz gezeigt. Bei der Liberalisierung des EU-Führerscheinrechts in Bezug auf das Fahrzeuggespann-Gewicht will er die Bestimmungen für die Erlaubnis zum Fahren mit Anhänger in Deutschland praktikabel und praxisnah umsetzen und so insbesondere jüngeren Menschen den Einstieg in die Caravaning-Welt erleichtern, sagte er.