Logo Auto-Medienportal.Net

Brilliance

Renault.

ampnet – 15. Dezember 2017. Renault und der chinesische Autokonzern Brilliance haben eine Kooperation zu Produktion und Vertrieb von leichten Nutzfahrzeugen für den chinesischen Markt vereinbart. Ziel des Joint Venture ist die Fertigung von bis zu 150 000 Einheiten jährlich in drei unterschiedlichen Fahrzeugklassen und unter drei verschiedenen Markennamen sowie der verstärkte Einsatz von elektrifizierten Antrieben.

Montage eines Hochvoltspeichers bei BMW Brilliance.

ampnet – 24. Oktober 2017. BMW hat mit seinem chinesischen Joint-Venture-Partner Brilliance ein Hochvolt-Batterie-Zentrum („High Voltage Battery Center“) in Shenyang eröffnet. Die Fabrik beliefert das nahe gelegene Werk von BMW Brilliance Automotive (BBA) in Dadong. Dort wird zukünftig der BMW 5er Plug-in-Hybrid für den lokalen Markt produziert. (ampnet/jri)

BMW-Brilliance-Werk Dadong.

ampnet – 19. Mai 2017. BMW Brilliance Automotive (BBA) hat heute in China zum Ausbau der Produktionskapazitäten den neu errichteten Nordteil seines Automobilwerks in Dadong/Shenyang in Betrieb genommen. Während der Eröffnungsfeier lief die erste Langversion der neuen BMW-5er-Limousine vom Band. Die Norderweiterung umfasst alle Produktionsbereiche eines Vollwerks. Mit den beiden Produktionsstandorten Dadong und Tiexi erreicht BBA eine Gesamtkapazität von bis zu 450 000 Einheiten pro Jahr.

Eröffnung des neuen BMW-Brilliance-Motorenwerks mit Gießerei in Shenyang (v.l.): Produktionsvorstand Oliver Zipse, Olaf Kastner, Leiter BMW Group Region China und BMW-Brilliance-Präsident Dr. Anton Heiss.

ampnet – 22. Januar 2016. BMW Brilliance Automotive (BBA) hat heute in Shenyang ein neues Motorenwerk mit Leichtmetallgießerei eröffnet. Der Standort in China produziert die jüngste Generation der BMW Twin-Power-Turbo-Drei- und Vier-Zylinder-Ottomotoren. Langfristig werden dort rund 2000 Mitarbeiter arbeiten.

ampnet – 12. Mai 2010. Brilliance ist wieder da. Mit einer Europazentrale in Ginsheim bei Frankfurt am Main meldet sich der chinesische Autobauer zurück, nachdem die bisherigen europäischen Aktivitäten eines privaten Importeurs 2009 in der Insolvenz endeten.

BMW und Brilliance vereinbarten heute in Peking den Bau eines zweiten Produktionswerkes in Shenyang.

ampnet – 12. November 2009. BMW und Brilliance wollen am chinesischen Standort Shenyang ein zweites Werk bauen. Eine entsprechende Investitionsabsicht wurde heute in Peking unterzeichnet. Das Werk wird rund 560 Millionen Euro kosten. Mit dem Bau wird 2010 begonnen, die Produktion soll Anfang 2012 starten.

ampnet – 5. November 2009. Brilliance ist pleite. Wie die Fachzeitschrift „Auto, Motor und Sport“ meldet, hat Generalimporteur HSO aus Luxemburg Konkurs angemeldet. Brilliance Deutschland in Bremerhaven wird dem Bericht nach in Kürze ebenfalls Insolvenzantrag stellen.