Logo Auto-Medienportal.Net

Puma

Ford Puma ST, Sondermodell „Gold Edition“.

ampnet – 21. Juni 2021. Details des limitierten „Gold Edition“ wurden auf Twitter und Instagram festgelegt. Mehrheit für Schwarz und rote Bremssättel. Ab Ende des Jahres bestellbar.

Ford Puma ST.

ampnet – 1. Juni 2021. Auf Twitter und Instagram stehen Vorschläge für die Gestaltung einer Editionsversion des Puma ST zur Abstimmung. Ergebnis wird am 18. Juni vorgestellt.

Ford Puma ST-Line.
Von Guido Borck, cen

ampnet – 7. Mai 2021. Der kleine Crossover aus Köln basiert auf dem Fiesta, ist aber größer. Als Mildhybrid ist er nicht nur auf dem Papier sparsam und im Innenraum variabel.

Ford Fiesta 1.0 ST LIne.

ampnet – 19. Februar 2021. Die Automatik für die Mildhybrid-Versionen erhöht den Komfort und spart Kraftstoff. Normverbrauch 6,1 bzw. 6,4 Liter. Die Preise stehen noch nicht fest.

Ford Puma Hybrid.
Von Michael Kirchberger, cen

ampnet – 14. Januar 2021. Das Kompakt-SUV übt mit einem milden Hybridsystem Konsumverzicht. Das gelingt nur teilweise. Dagegen punktet der Antrieb mit Durchzugskraft und Komfort.

Ford Puma ST.
Von Guido Borck

ampnet – 23. November 2020. Das 200-PS-Triebwerk aus dem Fiesta macht auch im neuen Crossover aus Köln eine gute Figur. In unter sieben Sekunden auf 100 km/h. Spezieller Fahrmodus.

Ford Puma ST.

ampnet – 24. September 2020. In einer Filmreihe, bei der Zuschauer Einfluss auf die Handlung nehmen können, präsentiert Ford die ST-Version des neuen Puma.

Ford Puma ST.

ampnet – 24. September 2020. Der ST mit spezieller Fahrwerksabstimmung liefert 200 PS und verfügt über einen Renn-Modus. Preis knapp über 31.000 Euro. Neues Einstiegsmodell.

Ford Puma ST-Line Vignale.

ampnet – 28. Mai 2020. Ford ergänzt die Baureihe um einen 120 PS starken 1,5-Liter-Dieselmotor, ein Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und die Ausstattung ST-Line Vignale.

Infografik Lokale Gefahrenwarnung (LHI) von Ford.

ampnet – 24. Januar 2020. Ford hat im neuen Puma eine Lokale Gefahrenwarnung installiert, die vor Unfällen, Staus oder Hindernissen auf der Route selbsttätig warnt.

Ford Puma.
Von Jens Riedel

ampnet – 16. Januar 2020. Die Kölner haben ihren ersten eigenständigen Crossover auf die Räder gestellt. Er ist länger und breiter als der Fiesta und ist auch als Mildhybrid erhältlich.

IAA 2019: Ford Puma.

ampnet – 11. September 2019. Die Kölner beleben eine alte Typenbezeichung neu: Herausgekommen ist ein Crossover auf Basis des Fiesta.

Ford Puma.

ampnet – 6. September 2019. Aus dem Coupé von einst wird ein kleiner Crossover mit einigen besonderen Details und 48-Volt-Mildhybrid-Technologie.

Ford Puma ST-Line.

ampnet – 26. Juni 2019. Wenn Anfang 2020 der Ford Puma in Deutschland auf den Markt kommt, dann hat das nichts mehr mit dem gleichnamigen kleinen Sportcoupé von einst zu tun. Das neue Modell mit dem alten Namen ist ein 4,19 Meter langes, 1,54 Meter hohes und 1,93 Meter breites Crossover-Fahrzeug. Motorische Neuheit ist der 1,0-Liter-Dreizylinder Ecoboost in Verbindung mit einem 48-Volt-Hybridsystem. Dieser Antrieb entwickelt 155 PS (114 kW). Ebenfalls Marktstart verfügbar sein wird der Drei-Zylinder-Benziner mit 125 PS (92 kW). Später kommt ein gleich starker 1,5-Liter-Diesel hinzu.

Erstes Foto vom Ford Puma.

ampnet – 3. April 2019. Anfang 2020 will Ford die Autowelt um einen Puma erweitern. Ein erstes Bild zeigt ein Crossover mit großer Nähe zu den SUV. Merkmal werden die auf der Oberseite der Kotflügel positionierten Frontscheinwerfer, die aerodynamische Linienführung und die Proportionen sein. Der Ford Puma kommt voraussichtlich Anfang 2020 auf den Markt. Produziert wird die neue Baureihe mit dem alten Sportwagen-Namen im Ford-Werk Craiova (Rumänien), in das der Hersteller seit 2008 fast 1,5 Milliarden Euro investiert hat.