Logo Auto-Medienportal.Net

Magna

Magnas Tesla-Erprobungsträger mit Schneeschutz.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 6. März 2017. Die bei Magna zeigen Mut. Sie nähern sich in frevelhafter Weise einem mit religiösem Eifer verehrten Tesla. Der internationale Zulieferer der Automobilindustrie riskiert es, mit einem Fluch belegt zu werden, weil er sich ein Model S vornimmt, um die Ikone der Elektromobilität voranzubringen, nicht nur bei Kraft und Effizienz, sondern erst recht beim Fahrverhalten. Was dabei herauskam, muss jetzt auf den zugefrorenen See-Teststrecken in Nordskandinavien zeigen, dass ein Serieneinsatz sinnvoll sein wird.

Magna.

ampnet – 12. Februar 2017. Magna International engagiert sich als Offizieller Partner bei den Paralympischen Winterspielen, die vom 14. bis 25. März 2017 in Graz, Ramsau und Schladming stattfinden. Magna unterstützt in Österreich den Transport der rund 2700 Sportler aus 107 Ländern und stellt für die rund 3000 Freiwilligen Rucksäcke zur Verfügung. Außerdem werden die Mannschaften von Mexico und Kanada finanziell gefördert.

42,5 Prozent weniger Gewicht: Magna-Türkonzept

ampnet – 16. Januar 2017. Eine ultraleichte Türarchitektur entwickelte jetzt Magna in Zusammenarbeit mit dem U.S. Department of Energy (DOE) und seinen Partnern FCA US und Grupo Antolin. Gewichtseinsparungen von 42,5 Prozent im Vergleich zu normalen derzeit produzierten Türen sind möglich sind. Magna und seine Partner haben das Projekt auf der North American International Auto Show 2017 (bis 22. Januar) vorgestellt. Die Lösung wird für schätzungsweise 70 Prozent des Leichtfahrzeugmarkts von Bedeutung sein.

Magna.

ampnet – 30. Dezember 2016. Magna und das israelische Unternehmen Innoviz Technologies haben ihre Zusammenarbeit bei der „LiDAR“-Sensortechnologie für autonome Fahrfunktionen und vollautonomer Systeme für künftige Fahrzeuge bekanntgegeben. Um Automobilherstellern eine vollständige Sensorfusion anbieten zu können, wird Magna die Technologien von Innoviz in seine Fahrerassistenzsysteme integrieren. Auf der CES 2017 vom 5. bis 8. Januar 2017 in Las Vegas wird Innoviz Prototypen seiner Lidar-Geräte am Stand von Magna vorstellen.

Ford Super Duty mit Anhänger-Rückwärtsfahrhilfe von Magna.

ampnet – 23. November 2016. Magna, weltweit führender Anbieter für kamerabasierte Fahrassistenzsysteme, hat zusammen mit Ford die „Trailer Reverse Guidance“ entwickelt. Sie kommt zunächst im Ford Super Duty, einem klassischen amerikanischen Fullsize-Pick-up, zum Einsatz. Unterstützt wird die Anhänger-Rückwärtsfahrhilfe durch die kamerabasierte Assistenztechnologie Eyeris von Magna.

Magna.

ampnet – 27. September 2016. Magna International intensiviert in seine Entwicklungsarbeit im Bereich innovativer aktiver aerodynamischer Systeme, die Herstellern die Einhaltung von verschärften Abgasvorschriften erleichtert. Magnas Actero-Serie aktiver aerodynamischer Bauteile umfasst verschiedene Exterior-Fahrzeugsysteme, wie etwa aktive Luftführungssysteme und Frontsysteme. Die aerodynamischen Eigenschaften eines Fahrzeugs haben großen Einfluss auf den Kraftstoffverbrauch. Die innovativen Lösungen von Magna vereinen Design und Aerodynamik und ermöglichen damit eine signifikante Reduzierung des Fahrwiderstands.

Magna.

ampnet – 26. September 2016. Magna International Inc. kauft die Böddecker & Co. GmbH & Co. KG (BÖCO), einen Zulieferer der Automobilindustrie und Spezialisten für Verschlusssysteme. Die beiden BÖCO-Werke in Wuppertal und im chinesischen Tianjin, in denen rund 450 Mitarbeiter beschäftigt sind, sollen in den Geschäftsbereich von Magna Closures, einem Mitglied der Magna Gruppe, eingegliedert werden.

Magna FC-REEV.

ampnet – 19. September 2016. Magna präsentiert auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 in Hannover (21.–29.9.2016) seinen neuen Lkw-Leichtbaurahmen für elektrobetriebene Nutzfahrzeuge und ein Elektro-Konzeptfahrzeug mit Brennstoffzellen-Range-Extender vor. Der Lkw-Leichtbaurahmen V4.0 ist um 35 Prozent leichter als herkömmliche Rahmen und gleicht so das Zusatzgewicht des Akkus aus. Damit können Hersteller von Nutzfahrzeugen das maximale Ladevolumen erhalten, ohne auf innovative Antriebslösungen zu verzichten.

Magna.

ampnet – 15. September 2016. BMW wird den neuen 5er im kommenden Jahr auch bei Magna im österreichischen Graz produzieren lassen. Bei dem Mittelklassemodell handelt es sich um eine so genannte „Split-Produktion“, die zwischen dem BMW-Werk in Dingolfing und dem Auftragsfertiger aufgeteilt wird. Beide Unternehmen arbeiten schon länger zusammen. 2003 lief der erste von Magna in Graz gefertigte BMW X3 vom Band. Auch der Mini Countryman und der Mini Paceman werden im steirischen Werk produziert. (ampnet/nic)

Magna.

ampnet – 6. Juni 2016. Magna International Inc. hat heute bekannt gegeben, das das Unternehmen den Erwerb der Telemotive AG, eines führenden Entwicklungsdienstleisters im Bereich der Automobilelektronik, abgeschlossen hat. Die Wettbewerbsbehörden haben die Übernahme offiziell genehmigt. Mit der Akquise erweitert Magna sein Leistungsportfolio in den Bereichen Connectivity, Human Machine Interface (HMI) und Infotainment. (ampnet/nic)

Magna.

ampnet – 29. März 2016. Magna International Inc. hat im österreichischen Weiz den 200-millionsten Spiegelglas-Aktuator MR4 produziert. Das Werk in Weiz stellte 1999 in seinem ersten Produktionsjahr rund 250 000 MR4-Spiegelsysteme her. Seitdem hat sich die Produktionskapazität auf vier Linien ausgeweitet, auf denen heute 450 Mitarbeiter Teile für die Außenspiegel fast aller Automobilhersteller fertigen. Jährlich verlassen rund 18,5 Millionen Spiegelkomponenten das Werk. Ein Spiegelglas-Aktuator ist eine Schlüsselkomponente innerhalb eines modernen Fahrzeugaußenspiegels. (ampnet/nic)

Magna.

ampnet – 27. März 2016. Magna International Inc. wird zwei Modelle der Fiat Chrysler Automobiles Group (FCA) mit dem Eyeris Generation 3.0-Kamerasystem des Unternehmens ausstatten. Der Jeep Grand Cherokee 2017 wird das erste FCA-Fahrzeug auf dem US-Markt sein, das über die neue innovative Kameratechnologie verfügt. Auch der neue Chrysler Pacifica 2017 wird das Kamerasystem beinhalten.(ampnet/Sm)

Magna.

ampnet – 14. März 2016. Magna, ein führender Hersteller von kamerabasierten Fahrerassistenzsystemen (FAS), hat angekündigt, dass zwei Modelle der Fiat Chrysler Automobiles Group (FCA) mit dem neuen Eyeris Generation 3.0-Kamerasystem des Unternehmens ausgestattet werden. Beginnend 2016 mit dem Jeep Grand Cherokee 2016, der das erste FCA-Fahrzeug auf dem US-Markt sein wird, das über die neue und innovative Kameratechnologie verfügt. Auch der neue Chrysler Pacifica 2017 wird das Kamerasystem beinhalten. (ampnet/nic)

Lykan Hypersport.

ampnet – 25. Februar 2016. Magna zeigt auf dem 86. Genfer Auto-Salon (3.-13.3.2016) gemeinsam mit seinem Kunden W Motors SAL den Lykan Hypersport. Der futuristische Supersportler wird erstmals der europäischen Öffentlichkeit präsentiert. Als Entwicklungs- und Produktionspartner designte und baute Magna die Prototypen des Supersportwagens. Die Fahrzeuge wurden vom Magna Steyr Engineering Center in Italien in Zusammenarbeit mit W Motors, dem Entwickler leistungsstarker Luxussportwagen, und der auf Fahrzeugveredlung spezialisierten RUF Automobile GmbH gefertigt. (ampnet/nic)

Cadillac CT6.

ampnet – 22. November 2015. Mit der V-Serie setzt Cadillac auch auf potente High-Performance-Fahrzeuge. Die kommen heutzutage nicht ohne Leichtbaukomponenten aus. Hilfe holten sich die Amerikaner dafür in Österreich. Magna ist nach eigenen Angaben der erste Automobilzulieferer, der Carbonfaser-Motorhauben in Serie fertigt. Die Hauben kommen im ATS-V und CTS-V zum Einsatz. Sie sind insgesamt 27 Prozent leichter als ihr Äquivalent aus Aluminium und 72 Prozent leichter als Stahlhauben. Der CFK-Serienfertigung im Volumensegment ging eine jahrelange Entwicklung voraus.

Magna.

ampnet – 2. Oktober 2015. Der Automobilzulieferer Magna International Inc. übernimmt sämtliche Standorte in Großbritannien und Deutschland von Stadco Automotive Ltd. Stadco ist ein Zulieferer von Karosserie-Rohbau-Komponenten (Body-In-White). Das Unternehmen hat vier Standorte in Großbritannien sowie einen in Deutschland und beschäftigt insgesamt rund 1400 Mitarbeiter. Die Übernahme soll im vierten Quartal 2015 abgeschlossen werden; finanzielle Details zur Übernahme liegen nicht vor.

Magna-Ausstellung „Transformobility“.

ampnet – 23. August 2015. Magna wird auf der IAA in Frankfurt (17. - 27.9.2015) seine „Transformobility“-Ausstellung zeigen. Sie liefert einen Überblick der jüngsten Innovationen und Technologien des Unternehmens zum Thema Mobilität der Zukunft. Dabei geht es um die neuesten Entwicklungen im vernetzten Auto, einschließlich Autonomes Fahren und Cyber Security, bis hin zu alternativen Antriebssystemen und Leichtbau.

Magna.

ampnet – 16. Juli 2015. Magna übernimmt Getrag und damit einen der weltweit größten Zulieferer von Getrieben für Kraftfahrzeuge. Neben den eigenen Betrieben verfügt Getrag über wesentliche Gemeinschaftsunternehmen mit Ford sowie mit den chinesischen Automobilherstellern Jiangling und Dongfeng. Zu den weiteren Kunden von Getrag gehören BMW, Daimler, Renault, Volvo und Great Wall. Der Kaufpreis für alle Anteile an Getrag beträgt rund 1,75 Milliarden Euro. (ampnet/nic)

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 16. April 2015. Magna verkauft das Interieur-Geschäft an den spanischen Zulieferer Grupo Antolin. Das gab die Magna International Inc. mit Sitz im kanadischen Ontario heute bekannt. Der Kaufpreis wird bei rund 525 Mio. US-Dollar (etwa 550 Mio. Euro) liegen. Das Sitzgewschädt von Magna ist von dem Verkauf nicht betroffen. Die Unternehmen erwarten, dass die Transaktion im dritten Quartal dieses Jahres abgeschlossen werden kann.

Türverkleidung von Magna.

ampnet – 12. Dezember 2014. Magna hat heute bekannt gegeben, dass der Automobilzulieferer mit der im BMW i8 eingeführten Türverkleidung aus expandiertem Polypropylen (EPP) eine Branchenneuheit auf den Markt bringt. Die Türverkleidung wird im Magna Interiors Werk im österreichischen Ebergassing gefertigt.

Rej Husetovic.

ampnet – 10. Oktober 2014. Rej Husetovic (43) ist seit 1. Oktober 2014 Senior Manager für externe Kommunikation und Public Relations bei Magna. Der Kommunikationsfachmann leitete von März 2008 an die Chevrolet-Pressearbeit in Deutschland. Zuletzt war er zudem für das Marketing und die Pressearbeit der Marke in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich, die sich aus Europa zurückgezogen hat. Davor war er stellvertretender Leiter Unternehmenskommunikation bei Motorola Deutschland. (ampnet/nic)

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 24. September 2014. Tata Auto Comp Systems und Magna haben eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Die Firma soll Autsitze für die indische Nutzfahrzeugindustrie herstellen. Sie sollen in Lastwagen und Bussen eingebaut werden. Beide Unternehmen sind je zur Hälfte am Joint Venture beteiligt. (ampnet/jri)

Magna Steyr.

ampnet – 19. Oktober 2012. Magna wird nun doch nicht der Auftragsfertiger für zukünftige kompakte Modelle der Marke Infiniti. Nissan hat Magna jetzt darüber informiert, dass man diese Modelle in Zukunft in eigenen Werken fertigen werde.

Siegfried Wolf.

ampnet – 13. September 2010. Siegfried Wolf wird Magna Mitte November 2010 verlassen. Der Unternehmens-Chef wechselt zum Mischkonzern Basic Elements. Künftig werde der zweite Magna-Vorstandsvorsitzende Donald Walker die Geschäfte alleine führen, teilte der österreichisch-kanadische Autozulieferer heute mit.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 27. Mai 2010. Der österreichisch-kanadische Zulieferer Magna darf die Dachsparte von Karmann nun doch nicht übernehmen. Diese Entscheidung hat das Bundeskartellamt gestern mitgeteilt. Der Präsident des Amtes, Andreas Mundt, erklärte die Entscheidung, dass ein Zusammengehen der Dachgeschäfte von Karmann und Magna dazu geführt hätte, dass in einem bereits hochkonzentrierten Markt in Europa nur noch zwei Anbieter von Dachsystemen für Cabriolets übriggeblieben wären.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 21. Mai 2010. Magna bekommt Schützenhilfe vom niedersächsischen Ministerpräsidenten Christan Wulff (CDU). Der appellierte jetzt an das Bundeskartellamt, den Kauf des Karmann-Dachgeschäfts durch den österreichisch-kandadischen Zulieferer zuzulassen. Dieser Zusammenschluss biete die beste Perspektive für die Arbeitnehmer, so Wulff.

Magna Steyr.

ampnet – 3. April 2010. Der Verkauf der Dachsparte von Karmann an Magna liegt auf Eis. Das Bundeskartellamt will Medienberichten zufolge das Geschäft erst noch prüfen. Sollte die Übernahme zustande kommen, gebe es in Europa nur noch zwei Cabriodachhersteller, nachdem im vergangenen Jahr Webasto das Dachsystemgeschäft von Edscha gekauft hat. Eine Entscheidung soll Ende Mai fallen.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 24. März 2010. Magna kauft die Dachsparte des insolventen Zulieferers Karmann. Beide Unternehmen unterzeichneten nach Meldung der Branchen- und Wirtschaftszeitung „Automobilswoche“ einen entsprechenden Kaufvertrag.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 25. Januar 2010. Der kanadisch-österreichische Automobilzulieferer Magna will offenbar unbedingt wachsen. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ berichtete jedenfalls in ihrer Wochenendausgabe, Magna habe mit dem Getriebehersteller Getrag ein neues Akquisitionsziel ausgemacht. Beteiligte haben der Zeitung berichtet, noch sei nicht klare, ob es sich um eine Beteiligung oder um eine Übernahme handeln soll.

ampnet – 2. November 2009. Morgen entscheidet der Verwaltungsrat von General Motors (GM), ob Opel und Vauxhall nun tatsächlich an den kanadisch-österreichischen Zulieferer und Auftragsfertiger Magna verkauft wird. Der Verwaltungsrat des US-Herstellers hatte dem Verkauf zwar schon bei seiner Sitzung im September zugestimmt. Doch waren auch bei GM Zweifel an dem Verkauf laut geworden, nachdem die EU-Kommission die deutschen Staatshilfen in Höhe von 4,5 Mrd Euro für „New Opel“ in Frage gestellt hatte.

Opel-Stammwerk in Rüsselsheim.

ampnet – 17. Oktober 2009. Erneut hat die EU-Kommission Bedenken gegen den Verkauf von Opel an Magna geäußert. Während in der Vergangenheit bereits betont wurde, die von der Bundesregierung in Aussicht gestellten Staatshilfen dürften nicht an Standorterhalte in Deutschland und damit zu Lasten anderer europäischer Werke gehen, steht nun das Bieterverfahren selbst in Frage. Brüssel argwöhnt, dass sich Berlin bereits allzu früh auf Magna festgelegt habe und seine Bürgschaften von vorneherein an den österreichisch-kanadischen Zulieferer geknüpft habe.

ampnet – 23. September 2009. Im belgischen Antwerpen demonstrieren Opel-Mitarbeiter aus ganz Europa gegen die drohende Schließung des dortigen Werks. An der Kundgebung nehmen mehrere tausend Beschäftigte teil. Der Investor Magna will europaweit bis zu 11 000 Stellen streichen und das belgische Werk schließen.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 21. September 2009. Auch wenn Bundesregeierung und Belegschaft mit Magna ihren Wunschkandidaten für die Opel-Übernahme bekommen haben, macht sich der österreichisch-kanadische Zulieferer nicht nur Freunde. Volkswagen und BMW wollen ihre künftige Zusammenarbeit mit dem Unternehmen überprüfen, berichtet die Branchen- und Wirtschaftszeitung „Automobilwoche“. Die beiden Autohersteller schließen nach dem Einstieg bei Opel einen Interessenskonflikt nicht aus.

Peter Schwerdtmann
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 11. September 2009. Jubel in Rüsselsheim. Der Coup ist gelungen; das Konsortium um Magna darf die Mehrheit an General Motors Europe (GME) mit den Marken Opel und Vauxhall erwerben. Das jedenfalls hatte der Verwaltungsrat von General Motors (GM) am Mittwoch dieser Woche beschlossen, und es offenbar der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) überlassen, die frohe Botschaft dem Wahlvolk zu verkünden. Alles wird gut!

ampnet – 10. September 2009. Nun hat auch General Motors Europe bestätig, dass der Verwaltungsrat von General beschlossen hat, das Kaufangebot von Magna und der russischen Sber-Bank anzunehmen. Das Konsortium kann danach 55 Prozent von General Motors Europe mit den Marken Opel und Vauxhall übernehmen. 35 Prozent verbleiben bei GM, und mit zehn Prozent werden die Mitarbeiter beteiligt.