Logo Auto-Medienportal.Net

Fiat

Fiat 500 Star und Rockstar.

ampnet – 14. Mai 2019. Mit dem „Star“ und dem „Rockstar“ erweitert Fiat zum Modelljahr 2020 die Ausstattungslinien des 500. Sie bieten zu Preisen ab 16 790 Euro unter anderem das über einen Sieben-Zoll-Touchscreen gesteuerte Entertainmentsystem Uconnect HD Live mit Apple Carplay und Android Auto. Es gehört künftig auch beim Fiat 500 Lounge und Sport zusammen mit neu gestalteten Sitzbezügen zur Serienausstattung. Zur Feier des 120. Geburtstags der Marke Fiat erhalten Käufer zudem sechs Monate lang kostenlosen Zugang zum Streamingdienst Apple Music.

Fiat 500 Abarth 595 Competizione.
Von Dennis Gauert, cen

ampnet – 10. Mai 2019. Mit der Neuauflage des Fiat 500 haben sich die Italiener im Jahr 2007 zurück in die Herzen der Kleinstwagenklasse gespielt. Und schon wie über 60 Jahre zuvor sind es auch Männer, die den 500 aufgrund seiner Eigenheiten gerne fahren. Tuner Abarth hat das Potential lange erkannt und setzt den kleinen Fiat seit September abermals als 595 Competizione auf Anabolika. Was geschieht, wenn die Ladedruckanzeige auf knapp zwei Bar schnellt und die Raviolibüchse richtig heiß macht, zeigt unser Fahrbericht.

Fiat Panda Raid.

ampnet – 27. März 2019. 3000 Kilometer Strecke auf den Spuren der berühmten Rallye Dakar, sieben Prüfungen und rund 400 Teams aus der ganzen Welt – die elfte Auflage des „Panda Raid" war die bisher größte. Die Abenteuerrallye, ausschließlich für Fiat Panda der Baujahre 2003 und älter, führte von der spanischen Hauptstadt Madrid nach Marrakesch in Marokko.

Fiat Ducato Edizione.

ampnet – 7. März 2019. Fiat ruft die Ducato-Modelle aus dem Produktionszeitraum vom 24. August bis zum 26. Oktober 2018 in die Werkstätten zurück. Anlass des Rückrufs ist eine nicht korrekt verlegte Kraftstoffleitung im Motorraum. In der Folge könnte dies zu einem Austritt von Kraftstoff und zu einem Brand im Motorraum führen. Weltweit sind 3756 Fahrzeuge betroffen, 1369 in Deutschland. Der Zeitaufwand für die Überprüfung in der Werkstatt soll bei etwa einer halben Stunde liegen. (ampnet/Sm)

Fiat 500 "120th"-Modelle.

ampnet – 26. Februar 2019. Auf dem diesjährigen Genfer Autosalon präsentiert Fiat die "120th"-Sondermodelle der Fiat 500 Familie. Insgesamt werden drei Versionen auf der Messe zu sehen sein: ein 500X "120th" mit einem 1.0-Firefly-Turbomotor mit 120 PS, ein 500 "120th" ausgestattet mit einem 1.2 Benzinmotor mit 69 PS und ein 500L "120th" mit dem 1.3-Multijet-Dieselmotor mit 95 PS. Alle drei Fahrzeuge tragen die eine zweifarbige Tuxedo-Lackierung in schwarz-weiß. Anlässlich des Genfer Autosalons feiert auch der neue Panda Connected by Wind Premiere. Das Fahrzeug ist das Ergebnis der Kooperation zwischen Fiat und Wind.

Fiat 500 der Baureihe F in der Ausstellung „The Value of Good Design".

ampnet – 12. Februar 2019. Bei der Sonderausstellung „The Value of Good Design" (bis 15. Juni 2019) im Museum of Modern Art, New York, ist ein historischer Fiat 500 zu sehen. Im Rahmen der Ausstellung zeigt das Museum Stücke aus seiner Kollektion zum Thema Industriedesign. In Italien als Cinquecento bekannt und 1957 mit dem Modellnamen „Nuova 500" präsentiert, zeigt hier ein Fiat 500 typische Merkmale des modernistischen Designs.

Fiat 500 Abarth auf Rekordfahrt in Monza (1958).

ampnet – 6. Februar 2019. Fiat feiert auf dem heute beginnenden „Salon Rétromobile“ in Paris (–10.2.2019), einer der größten europäischen Messen für Oldtimer, 70 Jahre Abarth. Aber auch Exponate anderer Konzernmarken zeigt die Klassikabteilung von Fiat Chrylser (FCA). Im Mittelpunkt stehen legendäre Oldtimer, die entweder nur in geringer Stückzahl oder sogar als Einzelstücke gefertigt wurden: ein Alfa Romeo 750 Competizione aus dem Jahr 1955, ein von Abarth speziell für Rekordfahrten präparierter Fiat 500 (1958) und ein Lancia Rally 037 (1982). Sie werden begleitet vom Abarth 1000 Monoposto, mit dem Firmengründer Carlo Abarth persönlich 1965 den 100. Rekord für seine Marke erzielte.

Fiat 500 Collezione.

ampnet – 25. Januar 2019. Elf Jahre nach seiner Präsentation ist die Popularität des Fiat 500 so hoch wie noch nie: 2018 wurden vom kleinen Italiener europaweit fast 194 000 Fahrzeuge (inklusive Abarth 500) verkauft. Das ist neuer Rekord. Mit einem Marktanteil von 15 Prozent – der zweitbeste bisher erreichte Wert – war die Baureihe außerdem das bestverkaufte Fahrzeug im Segment. In elf Ländern war der Fiat 500 Bestseller seiner Klasse, in vier weiteren Ländern landete er in den Top drei.

Fiat Ducato Edizione.

ampnet – 10. Januar 2019. Das auf eine Stückzahl von 100 limitierte Sondermodell Ducato Edizione bietet Fiat ab sofort seinen Transporterkunden an. Der ausschließlich in Weiß erhältliche Kastenwagen mit Hochdach (L4H2, zulässiges Gesamtgewicht 3,5 Tonnen) bringt eine erweiterte Serienausstattung mit. Zur Wahl stehen zwei Motorisierungen, beide Euro-6-Turbodiesel mit 2,3 Liter Hubraum, die 150 PS oder 170 PS leisten. Die Basispreise betragen 38 990 Euro netto (Erparnis 2542 Euro) und 39 990 Euro netto (Ersparnis 2942 Euro).

Fiat Doblo Cargo Maxi CNG.

ampnet – 8. Januar 2019. Fiat Professional erweitert das Angebot von Ausstattungspaketen für den Fiat Doblò Cargo. Das neue Paket „City" enthält zum Preis von 400 Euro netto die Einparkhilfe hinten, die Geschwindigkeitsregelanlage (Cruise Control) und den Regensensor. Gegenüber den regulären Einzelpreisen bedeutet das Paket einen Kundenvorteil von 150 Euro netto.

Fiat 500 F (1965–1972).

ampnet – 24. Dezember 2018. Seit dem vergangenen Jahr ist ein historischer Fiat 500 Teil der permanenten Sammlung des berühmten Museum of Modern Art in New York (MoMA). Zum ersten Mal öffentlich zu sehen ist die italienische Automobil-Ikone im Frühjahr im Rahmen der Sonderausstellung „The Value of Good Design". Vom 10. Februar bis 27. Mai 2019 zeigt das MoMA dabei außergewöhnliche Stücke aus seiner Kollektion zum Thema Industriedesign.

Fiat Talento Sportivo Shuttle.

ampnet – 21. Dezember 2018. Fiat bietet den Talento Sportivo in Zusammenarbeit mit Irmscher jetzt auch als Sondermodell „Shuttle“ an. Basis ist der Kombi Family, der zwei verschieb- und drehbare Einzelsitze mit Armlehnen in der zweiten Reihe und eine zur Liege umklappbare Dreier-Sitzbank in der dritten Reihe erhält. Der Veloursteppich in Anthrazit, die Verkleidung der D-Säulen, die Armauflagen an den Einzelsitzen für Fahrer und Beifahrer sowie die in Kunstleder ausgeführte Cockpitumrandung verleihen dem Transporter mehr Pkw-Niveau.

Fiat Panda 4x4 Wild.
Von Jens Riedel

ampnet – 18. Dezember 2018. Fiat hat es in einer Hinsicht nicht leicht: Erst der Punto und jetzt der Panda. Die beiden Modelle müssen bei Euro NCAP im Crashtest als Referenzfahrzeuge für weit jüngere Autos herhalten, um zu demonstrieren, welche Fortschritte in den vergangenen Jahren in puncto Sicherheits- und Assistenzsysteme erreicht worden sind. Während der Punto hierzulande mittlerweile nahezu unterhalb der Wahrnehmungsgrenze fährt (ja, man kann ihn tatsächlich noch neu kaufen), steht der Panda nach wie vor für italienische Kleinwagen und für die Marke Fiat. Auch wenn er ein wenig in die Jahre gekommen ist, so hat er der Konkurrenz nach wie vor eines voraus: Es ist das einzige Auto eines Großserienherstellers im Segment, das man auf Wunsch auch mit Allradantrieb bekommt.

Fiat Panda im Euro-NCAP-Crashtest.

ampnet – 5. Dezember 2018. Euro NCAP, die europäische Institution für Fahrzeugsicherheit, vergab heute wieder Lob und Tadel: Die maximal beste Bewertung erhielten der Audi Q3, der BMW X5, der Hyundai Santa Fe, der Jaguar I-Pace, der Peugeot 508 sowie die beiden Volvo-Modelle S60 und V60. Aus dem Rahmen fielen allerdings der betagte Fiat Panda und der nagelneue Jeep Wrangler.

Fiat 500.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 2. Dezember 2018. Bei einem Treffen mit italienischen Gewerkschaftsführern in Turin hat Fiat Chrysler Automobiles (FCA) am Wochenende eine Investition von fünf Milliarden Euro für die Produktionsvorbereitungen zur Fertigung von Elektroautos und Hybridmodellen bis 2021 bekanntgegeben. Im Werk Mirafiori bei Turin wird der erste rein elektrisch angetriebene, neue Fiat 500 auf einer eigens dafür entwickelten Plattform entstehen, so FCA-Chef Mike Manley.

Fiat 500X.
Von Walther Wuttke

ampnet – 25. Oktober 2018. Auf den ersten Blick bietet der neue Fiat 500X wenig Neues, doch ob ein Modell neu ist oder nicht definiert allein der Hersteller, und im konkreten Fall kommt der Fiat 500X deshalb jetzt als neue Modellgeneration auf den Markt. Die Änderungen an der Karosserie sind allerdings so dezent ausgefallen, dass sie erst durch den zweiten oder dritten Blick offensichtlich werden. Neue LED-Scheinwerfer und LED-Rückleuchten sowie ein neuer Stoßfänger und neue Lackierungen verändern das Design des seit 2014 produzierten Crossover nicht wirklich nachhaltig.

Jeep Grand Cherokee.

ampnet – 16. Oktober 2018. Mit bis zu 11 500 Euro treibt Fiat Chrysler die derzeit populäre Dieselprämie auf die Spitze. Für den Höchstsatz müssen Neuwagenkäufer zum Topmodell Jeep Grand Cherokee und dann mindestens noch 51 200 Euro greifen. Los geht der Bonusreigen bei 3500 Euro beim Erwerb eines Fiat 500X oder L. Bis zu 10 500 Euro erhalten Käufer eines Alfa Romeo. Die Aktion gilt bis zum 31. Dezember 2018 und markenunabhängig für Dieselfahrzeuge der Emissionsklassen 1 bis 5. (ampnet/jri)

Fiat 500 Collezione.

ampnet – 16. Oktober 2018. Fiat bringt zum Herbst den 500 als Sondermodell „Collezione“. Es entstand in Kooperation mit dem Männermode-Magazin „L'Uomo Vogue“ und ist als Limousine mit serienmäßigen Glasdach und als Cabriolet mit grauem Stoffverdeck erhältlich. Neben der Bicolore-Lackierung Brunello, einer Kombination aus den beiden Farben Opera Bordeaux und Carrara Grau, stehen Vesuvio Schwarz und das neue Cortina Grau zur Wahl sowie Opera Bordeaux und Carrara Grau als separate Karosseriefarben.

Fiat 500L S-Design.

ampnet – 21. September 2018. Als viertes Modell im „S-Design“ bringt Fiat den 500L. Basierend auf der Karosserievariante Cross bietet er unter anderem die exklusive Lackfarbe Donnatello Bronze Matt mit glänzend schwarzem Dach, Karosserieelemente in Schwarz, zweifarbig lackierte 17-Zoll-Leichtmetallräder und ein sportlich angehauchtes Interieur. Das Entertainmentsystem U-Connect mit Sieben-Zoll-Bildschirm ermöglicht die Einbindung von Smartphones. Die Preise für den Fiat 500L S-Design beginnen bei 18 790 Euro. (ampnet/jri)

Fiat 500 X.

ampnet – 29. August 2018. Fiat hat den 500 X einem umfassenden Update unterzogen. Der Modelljahrgang 2019 zeichnet sich äußerlich durch ein geändertes Design der Stoßfänger und des Unterfahrschutzes sowie LED-Tagfahrlicht aus. Die neu entwickelten Drei- und Vier-Zylinder-Turbobenziner mit Partikelfilter erfüllen die Emissionsnorm Euro 6d-Temp und decken ein Leistungsspektrum von 120 PS (88 kW) und 190 Newtonmeter bis 150 PS (110 kW) und 270 Newtonmeter ab. Die mit Adblue-Abgasreinigung arbeitenden Turbodiesel liefern ziwschen 95 PS (70 kW) und 120 PS (88 kW) sowie 200 und 320 Nm.

Fiat Ducato Fahrgestell Länge L6.

ampnet – 2. August 2018. Das Fahrgestell des Fiat Ducato wird um eine weitere Variante ausgebaut. Der unter dem L6 angebotene verlängerte Radstand mit 4,30 Metern erweitert die Modellpalette nach oben, die bisher über vier unterschiedliche Radstände zwischen 3,00 und 4,04 Metern und fünf Längen (L1 bis L5) umfasste.

Montage des Fiat Ducato.
Von Michael Kirchberger

ampnet – 22. Juli 2018. Die Erfolgswelle der Freizeitfahrzeuge türmt sich immer höher. Der Hersteller- und Zulieferer-Verband CIVD meldet das beste Halbjahresergebnis seiner Geschichte. 46 518 Reisemobile und Caravans wurden in den ersten sechs Monaten 2018 in Deutschland neu zum Verkehr zugelassen, was einem Zuwachs von 10,7 Prozent entspricht. Die Reisemobile haben für sich genommen eine noch kräftigere Steigerung hingelegt, ihre Absatzzahl ist um 14,4 Prozent auf 30 997 Fahrzeuge gestiegen.

Fiat Ducato mit vollautomatischem Nivelliersystem Al-Ko HY4.

ampnet – 6. Juli 2018. Das vollautomatische Nivelliersystem Al-Ko HY4 ist ab Herbst 2018 auch für Fiat Ducato-Kastenwagen verfügbar. Nach Al-Ko Chassis und Fiat-Original-Chassis kommt damit eine weitere Variante des Systems auf den Markt, die erstmals beim Caravan Salon Düsseldorf 2018 vorgestellt wird. Beibehalten wurde die dezentrale Hydraulik-Lösung, angepasst ist lediglich die Anbindung an das Kastenwagen-Chassis.

Fiat 500 Spiaggina '58.

ampnet – 5. Juli 2018. Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des Fiat 500 Jolly präsentiert Fiat das Sondermodell 500 Spiaggina '58. Optisch ist der Spiaggina (zu Deutsch: Liegestuhl) im hellen Blauton Volare Blau gehalten, der durch einen weißen Zierstreifen rundum ergänzt wird. Hinzu kommt ein Stoffverdeck in Elfenbein und 16-Zoll-Leichtmetallräder im Vintage-Look. Historische Logos, sowie Chromelemente sollen zusätzlich den Charakter der 60er Jahre hervorheben. Der Fiat 500 Spiaggina ist nur als Cabriolet lieferbar und wird in einer Stückzahl von 1958 Einheiten produziert.

Fiat-Panda-Treffen 2018 in Pandino.

ampnet – 27. Juni 2018. Der Fiat Panda wird in Italien oft liebevoll „Pandino" genannt. Was liegt da näher, als den gleichnamigen Ort in der Lombardei als Zielpunkt einer Sternfahrt auszuwählen? Was als Aktion unter Freunden begann, hat sich zum größten Fiat-Panda-Treffen der Welt entwickelt. Dieses Mal kamen 365 Fahrzeuge aus Deutschland, Italien, Belgien, Spanien, Großbritannien und Österreich in Pandino zusammen – das sind fast doppelt so viele wie bei der Premiere vor einem Jahr.

Fiat 500 Collezione.
Von Axel F. Busse

ampnet – 17. Mai 2018. Es lässt sich nachhelfen, um ein Auto zum Sammlerobjekt zu machen. Zum Beispiel, indem man „Collezione“ drauf schreibt. Fiat tut dies jetzt mit dem Modell 500, und es ist bereits die 30. Sonderedition seit dem Neustart 2007. Der Frühjahrs-Kollektion soll in diesem Herbst sogar schon die nächste folgen.

Im Werk Tichy ist der zweimillionste in Polen gebaute Fiat 500 vom Band gerollt.

ampnet – 15. Mai 2018. Im Werk Tichy ist der zweimillionste in Polen gebaute Fiat 500 vom Band gerollt. Es handelt sich um ein Exemplar des Sondermodells „Collezione“. Das an einen italienischen Kunden gehende Cabriolet trägt die Zweiton-Lackierung Primavera (Weiß/Grau) und wird vom Zwei-Zylinder-Turbo mit 85 PS (63 kW) angetrieben. (ampnet/jri)

Fiat Talento.

ampnet – 25. April 2018. Fiat bietet für den Talento Kastenwagen vier zusätzliche Ausstattungspakete mit Preisvorteilen von bis 330 Euro an. Das Angebot „Basis Plus" beinhaltet für 570 Euro etxra eine Einparkhilfe hinten, Geschwindigkeitsregelanlage und MP3-Radio mit Freisprechanlage für die Grundversion des Talento. Das „Handwerker Paket Basis" mit Trennwand und Cargo-Plus-Klappe, Weitwinkelspiegel an der Beifahrersonnenblende, Holzboden mit schwarzer Kunststoffoberfläche im Laderaum sowie Beifahrerdoppelsitzbank mit Ablagemöglichkeit, Klemmbrett und Staufach ist für 460 Euro zu haben. Ähnlich konfiguriert ist das „Handwerker Paket SX" ohne Doppelsitzbank für 350 Euro.

Fiat 500 Collezione.

ampnet – 20. April 2018. Fiat bringt ein weiteres Sondermodell seines 500. Der als Limousine und als Cabriolet angebotene „Collezione“ zeichnet sich durch exklusive Karosseriefarben, klassische Chromelemente und 16-Zoll-Leichtmetallräder aus. Die grauen Sitzbezüge mit Paspeln in Elfenbein haben im Schulterbereich ein „500“-Logo. Der Schriftzug „Collezione" ziert die Fußmatten. Serienmäßig ist das Entertainmentsystem Uconnect HD an Bord. Optional gibt es eine 440-Watt-Highend-HiFi-Anlage von Beats.

Abarth 124 Spider.
Von Axel F. Busse

ampnet – 11. April 2018. Gegen den Wind zu kreuzen, ist die hohe Schule des Segelns. Wer dies versucht, verdient Respekt. Und auch, wer gegen den Trend Automobile auf den Markt bringt. Ein kleiner, offener Zweisitzer ist mutig, wenn alle Welt nach SUV giert. Doch der Fiat 124 Spider und sein verschärftes Abarth-Pendant tun sich schwer. Vielleicht bringt eine Preissenkung die Wende.

Fiat 500.
Von Ute Kernbach

ampnet – 22. März 2018. Spiegel damit ist ein virtueller Spiegel gemeint und bezieht sich auf die Technik der Smartphone-Spiegelung mit der der Handy-Bildschirm auf das Sieben-Zoll-Touchscreen-Display des Infotainmentsystems transferiert wird. Ab sofort bietet Fiat den 500, 500L und 500X als Sondermodell Mirror an.

FCA Logo.

ampnet – 13. März 2018. Wer seinen Diesel aufrgund möglicher Fahrverbote gegen einen Neuwagen tauschen möchte, dem bietet Fiat Chrysler jetzt bis zu 8000 Euro Prämie. Das Angebot gilt für Gebrauchtwagen mit Dieselmotor der Emissionsklassen Euro 1 bis 5 und unabhängig vom Fabrikat.

Fiat Talento Sportivo.

ampnet – 9. März 2018. Der Fiat Talento Sportivo betont mit Design- und Technikdetails den Freizeitcharakter des Transport-Modells. Optische Erkennungsmerkmale sind die in Mattschwarz gehaltenen Leichtmetallräder im 17-Zoll-Format, die Schwellerrohre mit eingearbeiteten Trittstufen und die modifizierte Frontschürze, die zusätzlich zur mattschwarzen Lackierung einen roten Zierstreifen aufweist. Darüber hinaus ist durch die Verwendung spezieller Fahrwerksfedern die Karosserie tiefer gelegt, vorne um 28 Millimeter, hinten um 18 Millimeter.

Fiat 500 Cabrio Collezione.

ampnet – 6. März 2018. Mit weiteren Anspielungen an das Original zeigt sich der Fiat 500 „Collezione“, den die Italiener auf dem Autosalon in Genf (Publikumstage: 8.–18.3.2018) zeigen. Das Sondermodell trägt als Hommage an den historischen Vorgänger beispielsweise spezielle Chromelemente am vorderen Stoßfänger, auf der Motorhaube und den Abdeckkappen der Außenspiegel. Serienmäßig rollt der 500 Collezione, für den es auch zwei Bicolore-Lackierungen gibt, auf 16-Zoll-Leichtmetallrädern. Rund um die Karosserie verläuft eine Zierlinie.

Der 500 000ste Fiat 500L und die Produktionsmannschaft.

ampnet – 25. Februar 2018. Der Fiat 500L sich seit seiner Präsentation im Jahr 2012 jetzt im Fiat-Werk im Kragujevac (Serbien) eine Marke überschritten: Der 500 000ste Fiat 500L lief dort in der Bicolore-Lackierung Sicilia Orange mit schwarzem Dach vom Band. Der Fiat 500L war in seinem Segment in den zurückliegenden fünf Jahren europaweit das meistverkaufte Fiat-Modell. (ampnet/Sm)

Fiat Panda.

ampnet – 23. Februar 2018. Fiat bietet ab sofort den Panda und den 500 mit LPG-Anlage an, besser bekannt als Autogas. Beide werden von einem Vierzylinder mit 1,2 Liter Hubraum und 51 kW / 69 PS angetrieben. Die Preise für die Flüssiggasmodelle beginnen bei 11 890 Euro bzw. 15 090 Euro. (ampnet/jri)

Fiat Tipo (1988–1992).

ampnet – 26. Januar 2018. Heute vor 30 Jahren, am 26. Januar 1988, präsentierte Fiat sein Modell Tipo. Er trat das Erbe des Fiat Ritmo an, der seinerseits Nachfolger des Fiat 128 war. Davor schon hatte Fiat das Modell 1100 als Auto für die Familien im Angebot, die ein praktisches und modernes Fahrzeug suchten. Der 1100 fand damals auch neue Kunden, zum Beispiel unter jungen Selbständigen, für die ihr Auto sozialen, ökonomischen und technologischen Fortschritt verkörperte.

Fiat 124 Spider Europa Limited Edition.

ampnet – 22. Januar 2018. Fiat offeriert den 124 Spider kurz vor der Cabriosaison als „Europa Limited Edition“. Er erinnert an das „Spidereuropa" genannte Modell, mit dem Pininfarina 1981 den damals werksseitig nur noch in den USA verkauften 124 Spider zurück nach Europa brachte. Das für Deutschland auf 140 Exemplare limitierte Sondermodell ist grundsätzlich in Passione Rot Metallic und mit schwarzem Stoffverdeck ausgerüstet. Die 17-Zoll-Leichtmetallräder sind optional auch im Design des historischen Vorbilds erhältlich.

Fiat 500L Cross.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 22. Januar 2018. Sportliche Mehrzweckfahrzeuge, auch als SUV abgekürzt, gehören nicht unbedingt zu den Sympathieträgern auf den Straßen. Sie gelten als blechgewordene Umweltsünde und finden dennoch einen reißenden Absatz, wobei inzwischen allerdings der Begriff „SUV“ von der weniger umstrittenen, weil ungenauen Bezeichnung „Crossover“ abgelöst worden ist. Auf jeden Fall liebt die Kundschaft die erhöhte Position „über dem Verkehr“, wobei, wenn sich die Zahl der Pseudo-Geländegänger weiter vermehrt, irgenwann alle wieder auf einer Höhe unterwegs sein werden.

Fiat 500 Mirror.

ampnet – 19. Januar 2018. Fiat vernetzt seine 500-Familie und bietet alle drei Modellvarianten als Sonderedition „Mirror“ an. 500, 500L und 500X koppeln dabei das Smartphone in das bordeigene Entertainmentsystem Uconnect HD Live und spiegeln dessen Oberfläche via USB-Kabel auf den Sieben-Zoll-Monitor in der Mitte des Dashboards. Umgekehrt können die Funktionen des Smartphones über den bordeigenen Bildschirm gesteuert werden, der genau wie ein Smartphone auf einfaches Wischen und Antippen reagiert.

Fiat Talento.

ampnet – 9. Januar 2018. Fiat erweitert das Angebot von Komplettaufbauten bei seinen leichten Nutzfahrzeugen um eine weitere Lösung für die Pharma- und Frischdienst-Branche. Ducato, Talento und Doblò Cargo stehen ab sofort ab Werk mit Umbauten von Winter für Lieferungen mit temperatursensiblem Frachtgut zur Verfügung. Je nach Variante ist der „Pharma- plus Frischdienstumbau" für eine wählbare Temperatur zwischen null und +25 Grad im Laderaum ausgelegt. Das Fahrzeug ist dabei einsetzbar bei Außentemperaturen zwischen -20 und +40 Grad.

Fiat Tipo Kombi.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 8. Januar 2018. Italiener sind Familienmenschen, und das spiegelt sich auch in ihren Automobilen wider, wobei es den Kreativen in Turin und Umgebung immer wieder gelingt, italienisches Design mit praktischen Eigenschaften zu vereinen. Mit dem Tipo kehrte Fiat vor drei Jahren nach einer von nicht gerade gelungenen Modellen geprägten Epoche in die Kompaktklase zurück.

Fiat 500L Mirror, 500 Mirror und 500X Mirror (v.l.).

ampnet – 27. Dezember 2017. Fiat bietet den 500, 500X und 500L als Sondermodell „Mirror“ serienmäßig mit dem Entertainmentsystem Uconnect HD Live an. Es ermöglicht die Darstellung des Smartphone-Bildschirms via USB-Kabel auf den Sieben-Zoll-Monitor in der Mitte der Armaturentafel. Umgekehrt können die Funktionen des Smartphones über den bordeigenen Bildschirm gesteuert werden.

Ducato Minibus.

ampnet – 13. Dezember 2017. Mit Sitzplätzen für 13 beziehungsweise 16 Passagiere – jeweils plus Fahrer – stellt der neue Fiat Ducato Minibus eine Lösung für den Personentransport zum Beispiel für Hotels oder Sportvereine dar. Zwei Karosserielängen und das Hochdach stehen zur Wahl, außerdem zwei Turbodiesel-Triebwerke mit 96 kW / 130 PS oder 110 kW / 150 PS Leistung, die beide die Euro-6-Norm erfüllen. Die Preise für die insgesamt fünf Modellversionen liegen zwischen 35 900 Euro und 49 500 Euro (netto).

Fiat Ducato 4x4.

ampnet – 11. Dezember 2017. Fiat bietet den Ducato auf Wunsch jetzt auch mit permanentem Allradantrieb an. Er ist für die Modellversionen Light und Maxi mit vier unterschiedlichen Radständen erhältlich. Zur Wahl stehen die Karosserievarianten Kastenwagen, Fahrgestell mit Einzel- oder Doppelkabine, Plattform-Fahrgestell und Kombi N1. Als Antrieb dient im Ducato 4x4 der 2,3-Liter-Turbodiesel mit 96 kW / 130 PS Leistung.

Der einmillionste Panda der vierten Modellgeneration aus dem Fiat-Werk in Pomigliano d'Arco.

ampnet – 22. November 2017. Im Fiat-Werk „Giambattista Vico" in Pomigliano d'Arco in Süditalien ist der ein millionste Panda der vierten, seit 2011 gefertigten Modellgeneration vom Band gerollt. Das Jubiläumsmodell ist ein City Cross 1.2, der an einen italienischen Kunden geht. Der Panda ist seit 2012 das meistverkaufte Auto in Italien. In Europa steht er seit 2016 in seinem Segment an der Spitze der Zulassungsstatistik. (ampnet/jri)

Fiat 500L City Cross.

ampnet – 13. November 2017. Fiat ergänzt das Modellprogramm des 500L um den City Cross. Er zeichnet sich durch exklusive Karosseriedetails und 25 Millimeter mehr Bodenfreiheit aus. Neu gestaltete Stoßfänger, Unterfahrschutz, der markante Kühlergrill sowie schwarz lackierte 17-Zoll-Leichtmetallräder und Rammschutzleisten verleihen dem Fahrzeug eine robuste Optik.

Fiat Tipo.

ampnet – 6. Oktober 2017. Fiat bietet die Modelle Panda, Punto, Tipo, Qubo und Doblò in der Sonderedition „More“ an. Die Fahrzeuge mit erweiterter Serienausstattung bieten gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell einen Preisvorteil. Er kann unter Berücksichtigung eines zusätzlich gewährten Bonus für die Verschrottung eines Dieselfahrzeugs nach Euro 4 oder weniger bis zu 5060 Euro betragen.

Fiat Tipo S-Design.

ampnet – 3. Oktober 2017. Fiat erweitert die Tipo-Palette um die Ausführung S-Design. Das Modell gibt es als Fünftürer mit Schrägheck und als Kombi. Die Preisliste startet bei 19 650 Euro, der Kombi kostet 1000 Euro mehr.

Fiat Fullback Cross.

ampnet – 29. August 2017. Fiat bietet ab Ende September den Pick-up Fullback in der neuen Topversion Cross an. Sie verfügt serienmäßig über Vierradantrieb mit sperrbarem Mitteldifferenzial und Untersetzungsstufe. Der Fullback Cross fällt optisch unter anderem durch einen spezifischen Kühlergrill, schwarze seitliche Trittstufen und Kotflügelverkleidungen sowie mattschwarz lackierte 17-Zoll-Leichtmetallräder auf.