Logo Auto-Medienportal.Net

Lexus

Lexus NX200t F-Sport.

ampnet – 4. Mai 2017. Lexus legt zu: Auf einem um acht Prozent rückläufigen Gesamtmarkt verzeichnete die Marke im vergangenen Monat mit 216 Fahrzeugen ein Zulassungsplus von rund 17,4 Prozent. In den ersten vier Monaten des Jahres wurden insgesamt 1085 Lexus in Deutschland verkauft. Das ist ein Zuwachs von fast 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. (ampnet/jri)

Lexus LC 500.

ampnet – 28. April 2017. Bei Lexus kann fünf Jahre nach Enthüllung der Konzeptstudie auf der Auto Show in Detroit nun die Serienversion des LC bestellt werden. Die Preise für das wahlweise mit Benzin- oder Hybridantrieb erhältliche Coupé beginnen bei 99 200 Euro.

Mark Ronson und der Lexus LC.

ampnet – 11. April 2017. Lexus hat heute die Zusammenarbeit mit dem Musikproduzenten Mark Ronson bekanntgegeben. Ronson begleitet im Rahmen der Kampagne „Make Your Mark“ („Setz‘ dein Zeichen“) die Einführung des neuen Grand Touring Coupés Lexus LC, mit dem die japanische Premium-Marke in eine neue Ära aufbrechen will. In den ersten drei Monaten dieses Jahres konnte Lexus in Deutschland schon einmal beeindruckende Zuwachsraten vorweisen.

Lexus LC 500

ampnet – 9. März 2017. Der Lexus LC hat die Auszeichnung „Production Car Design of the Year” erhalten. Das neue Grand-Touring-Coupé wurde im Rahmen einer Gala am Rande des Genfer Automobilsalons als schönstes neues Serienauto gewürdigt und in das zeitgleich vorgestellte „Car Design Review 4“ Jahrbuch aufgenommen. Zum schönsten Konzeptfahrzeug wurde der Renault Trezor gekürt.

Lexus RX 450h.

ampnet – 24. Februar 2017. Die zuverlässigsten Autos in den USA kommen von Lexus: In der aktuellen Zuverlässigkeitsstudie des Marktforschungsinstituts J.D. Power für den US-amerikanischen Markt landet die Marke zum sechsten Mal in Folge unter 31 Autoherstellern an der Spitze.

Lexus IS 300h (rechts) Lexus IS 200t.
Von Hans Robert Richarz

ampnet – 22. Januar 2017. Lexus, Nobelmarke der japanischen Toyota Motor Corporation, befasst sich inzwischen nicht mehr nur mit Autos. Jüngst stellten Lexus-Ingenieure das Konzept einer Luxus-Yacht vor. Für einen neuen SciFi-Film schufen sie das Modell eines einsitzigen Jets und seit vergangenem November gibt es als Sportgerät ein Lexus-Longboard für 199 Euro zu kaufen. Doch selbstverständlich stehen Automobile nach wie vor im Focus. Jetzt stellte die Marke in Rom die dritte Modellgeneration des Lexus IS für den europäischen Markt vor.

Lexus LS.

ampnet – 11. Januar 2017. Der neue Lexus LS, der derzeit auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit (–22.1.2017) Premiere feiert, hat seinen ersten Preis gewonnen. Die Luxuslimousine ist im Rahmen der Messe mit dem „Eyes On Design“-Award prämiert worden. Das von einer coupéartigen Silhouette und einem Interieur in traditioneller japanischer Ästhetik geprägte Spitzenmodell der Marke erhielt den Preis für „Design Excellence“ in der Kategorie „Interieur Design“.

Lexus LS.

ampnet – 10. Januar 2017. Lexus stellt auf der NAIAS in Detroit (–22.1.2017) die komplett neue Generation seines Flaggschiffs LS vor, die 2018 in den Handel kommt. Sie basiert auf der verlängerten Plattform des Coupés LC. Mit 5,24 Metern wird die Limousine länger als das Vorgängermodell. Der Radstand wächst um dreieinhalb Zentimeter auf 3,12 Meter, die Höhe des Fahrzeugs verringert sich um anderthalb Zentimeter. Die Motorhaube und der Kofferraum liegen sogar drei bzw. vier Zentimeter tiefer als bisher. Das neue Modell wird zudem 90 Kilogramm leichter.

Logo Lexus

ampnet – 9. Dezember 2016. Lexus wird auf der North American International Auto Show in Detroit (8.–22.1.2017) als Weltpremiere den neuen LS vorstellen. Die fünfte Modellgeneration der Limousine wird eine coupéhafte Silhouette haben und basiert auf einer verlängerten Version der neuen globalen Architektur für Luxusfahrzeuge mit Hinterradantrieb (GA-L). Die Plattform, die auch der Lexus-Sportwagen LC nutzt, soll dem Flaggschiff der Marke mehr Fahrdynamik verleihen. (ampnet/jri)

Lexus LC 500.
Von Nick Kurczewski und Jens Meiners

ampnet – 9. Dezember 2016. Wenn man mit schwenkenden Armen und lautem Hupen konfrontiert wird, heißt das nicht unbedingt: „Aus dem Weg!“ In Sevilla, wo wir den Lexus LC 500 und LC 500h ausgiebig fahren konnen, heißt es: „Drehen Sie mal die Maschine hoch“ oder „Warten Sie bitte kurz, bis wir das Foto im Kasten haben.“ Sehr gerne.

Longboard von Lexus.

ampnet – 24. November 2016. Lexus vertreibt jetzt ein eigenes Longboard in Deutschland. Das Trendsport-Gerät ist für 199 Euro bei teilnehmenden Lexus-Händlern erhältlich. Im vergangenen Jahr hatte die Marke bereits ein Hoverboard auf den Markt gebracht. Zu Beginn dieses Jahres gab die Marke zudem ihr Engagement als Titelsponsor der Deutschen Skateboard-Meisterschaft bekannt. (ampnet/nic)

Lexus GS 200t.

ampnet – 16. November 2016. Als erstes Nicht-Hybrid-Modell der Baureihe bringt Lexus den GS 200t auf den Markt. Sein 2,0-Liter-Turbomotor leistet 180 kW / 245 PS und generiert ein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern im weiten Bereich zwischen 1600 und 4400 Umdrehungen in der Minute. In Verbindung mit der Acht-Stufen-Automatik, die sich im sequenziellen Modus wahlweise über Wippen am Lenkrad schalten lässt, ergibt sich ein Normverbrauch von 7,9 Litern je 100 Kilometer.

Alain Uyttenhoven.
Von Jens Meiners

ampnet – 3. Oktober 2016. In den USA besitzt sie rund 20 Prozent des Premium-Marktes, in Deutschland ist sie weit abgeschlagen: die japanische Nobelmarke Lexus, eine Tochter des Toyota-Konzerns, die immerhin sieben Baureihen in einem Preisspektrum von 26 950 Euro für den kompakten CT 200h bis zu 132 800 Euro für die Luxuslimousine LS 600h anbietet. Beiden Modellen ist gemein, dass Sie über einen Hybridantrieb verfügen – und dieser Markenschwerpunkt soll erhalten bleiben, sagt Lexus-Europa-Chef Alain Uyttenhoven im Gespräch mit unserer Redaktion: "Hybrid ist die Signatur der Marke."

Lexus UX Concept.

ampnet – 29. September 2016. UX nennt Lexus seine Version eines urbanen Crossovers, die auf dem Autosalon in Paris (–16.10.2016) präsentiert wird. Die 4,40 Meter lange Studie in der expressiven Designsprache der Marke zeichnet sich vor allem durch ihr neuartiges Innenraumkonzept aus. Dazu gehören neben teils lichtdurchlässigen A-Säulen elektrostatische Bedienelemente unter transparenten Abdeckungen und ein Kombiinstrument, das sich als transparente Kugel wie ein schwebendes Hologramm präsentiert. Neuartig sind auch die Sitze mit ihrer Netzstruktur, die dem Aufbau und der Wirkung der Wirbelsäule nachempfunden sind. Dem Beifahrer stehen zudem ein separatesTouchpad in der Armlehne der Türverkleidung als Bedienelement für die Menüs des mittleren Displays und eine abnehmbare Soundbar zur Verfügung. Die hinteren Türen öffnen gegenläufig. (ampnet/jri)

Toyota RAV4 Hybrid.

ampnet – 28. September 2016. Toyota steuert in Europa mit seinen Hybridmodellen auf ein neues Absatzhoch zu. Die Auslieferungen kletterten in den ersten acht Monaten des Jahres um 45 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum im Rekordjahr 2015. Damit steuert die Marke auf fast 300 000 verkaufte Hybridfahrzeuge in diesem Jahr zu. Damit wäre jedes dritte Auto der Marke mit dem alternativen Antrieb ausgestattet. Auch bei Lexus sind Hybridfahrzeuge gefragt: Lexus lieferte seit Jahresbeginn europaweit 28 782 Hybridautos aus, die somit 61 Prozent des Gesamtabsatzes ausmachen. In Westeuropa verfügt mit 98 Prozent nahezu jedes Lexus Fahrzeug über einen Hybridantrieb.

Innenraumkonzept des Lexus UX.

ampnet – 23. September 2016. Lexus wird auf dem Pariser Automobilsalon (29.9.¬–16.10.2016) die Vision eines urbanen SUV präsentieren, die sich durch ein neuartiges Innenraumkonzept auszeichnet. So sticht der UX unter anderem durch ein Kombiinstrument vor, das sich dem Fahrer als transparente Kugel darstellt, die an ein schwebendes Hologramm erinnert. In der Mittelkonsole ist eine markante, facettierte Kristall-Struktur integriert, deren Display im Stil eines Hologramms die Informationen zur Klimatisierung und zum Infotainment-System für Fahrer und Beifahrer gleichermaßen deutlich ablesbar darstellt.

Lexus IS.

ampnet – 25. August 2016. Lexus hat bis Ende Juli 2016 weltweit eine Millionen Einheiten seiner Sportlimousine IS verkauft. Die Baureihe war die erste, die die Marke speziell mit Blick auf den europäischen Markt entwickelt hat. Weltweit jeder fünfte IS ist hier verkauft worden. Die Sportlimousine für eine jüngere Zielgruppe kam vor 17 Jahren auf den Markt. 2005 präsentierte Lexus auf dem Genfer Salon die zweite IS-Generation, ein Jahr später gab es mit dem IS 220d erstmals eine Dieselvariante. 2007 präsentierte Lexus auf der Detroit Motor Show die Hochleistungsversion IS F, zwei Jahre später folgte die Einführung des Coupé-Cabriolets IS 250C. Seit der Markteinführung 2013 entfallen in Europa 90 Prozent aller IS-Verkäufe auf das Hybrid-Modell 300h.

Lexus GS 450h.

ampnet – 9. August 2016. Lexus hat im ersten Halbjahr 2016 seinen weltweiten Absatz um fünf Prozent auf 319 275 Fahrzeuge gesteigert. In vielen Regionen verzeichnete die Marke zweistellige Wachstumsraten: In Europa und Russland kletterte der Absatz um 16 Prozent auf 36 405 Einheiten. In China (inkl. Hongkong) und auf dem Heimatmarkt Japan legten die Verkäufe jeweils um 26 Prozent auf 46 759 bzw. 28 420 Einheiten zu. Im restlichen Ostasien beträgt der Zuwachs gegenüber dem ersten Halbjahr 2015 noch 19 Prozent, in Lateinamerika 37 Prozent. In Deutschland meldete Lexus ein Absatzplus von 24,7 Prozent und steigerte zum fünften Mal in Folge das Halbjahresergebnis. (ampnet/jri)

Lexus NX 200t.

ampnet – 24. Juli 2016. Die Neuzulassungen der Marke Lexus kletterten in den ersten sechs Monaten 2016 um 24,7 Prozent auf 991 Fahrzeuge. In Europa erreichte die Premium-Marke von Toyota mit einem Plus von 16 Prozent einen Absatz von 36 405 Fahrzeugen.

Lexus CT 200h.

ampnet – 5. Mai 2016. Während die Bundesregierung die Kaufanreize auf Elektroautos oder Plug-in-Hybridfahrzeuge beschränkt, fördert die japanische Premium-Marke ab sofort den Vollhybridantrieb. Bis Ende Juni erhält jeder Kunde, der sich für ein neues Lexus -Modell mit Hybridantrieb entscheidet, eine Prämie von 3000 Euro. Der Betrag kann als Bar-Prämie auf den Kaufpreis an- oder in attraktive Finanzierungsangebote eingerechnet werden. So lässt sich beispielsweise der kompakte Lexus CT 200h ab 159 Euro pro Monat finanzieren.

Lexus RX und NX (r.).

ampnet – 10. April 2016. Mit über 18 000 verkauften Fahrzeugen hat Lexus in den ersten drei Monaten des Jahres sein bislang bestes Quartalsergebnis in Europa erzielt. Der deutsche Markt hat mit einem hohen zweistelligen Wachstum zu diesem Erfolg beigetragen. Insgesamt wurden hierzulande von Januar bis März 2016 rund 500 Fahrzeuge verkauft – eine Steigerung von 21 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Damit liegt das Wachstum von Lexus in Deutschland deutlich vor den anderen großen europäischen Fahrzeugmärkten (EU-5) Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien.

Jude Law.

ampnet – 10. März 2016. Zur Einführung des neuen RX hat Lexus eine interaktive Show in London inszeniert. Ein exklusives 360-Grad-Video (www.youtube.com/LexusEurope) gewährt nun einen Blick hinter die Kulissen des sogenannten „Immersiven Theaterstücks“, bei dem 100 Gäste vor wenigen Wochen die Lexus Kampagne „Leben Sie RX“ neu interpretierten. Hollywood-Schauspieler Jude Law führt durch den sechsminütigen Film und lässt die Betrachter in die Welt des SUV eintauchen. (ampnet/nic)

Lexus LC 500h.

ampnet – 1. März 2016. Lexus präsentiert auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage: 3.–13.3.2016) bereits die Hybridversion des erst 2017 erscheinenden Luxuscoupés LC 500. Statt eines 5,0-Liter großen und 348 kW / 473 PS starken V8-Saugers arbeitet im LC 500h ein 3,5-Liter-V6 mit 220 kW / 299 PS. Er bringt es zusammen mit dem Elektromotor auf eine Systemleistung von 264 kW / 354 PS. Damit beschleunigt der 4,76 Meter lange 2+2-Sitzer in unter fünf Sekunden von null auf 100 km/h. Das Lexus-Hybrid-Drive-Getriebe ist erstmals untersetzt (vier Stufen) und bietet auch einen manuellen Modus. (ampnet/jri)

Audi A6.

ampnet – 24. Februar 2016. Das einflussreiche amerikanische Magazin „Consumer Reports“ hat Audi in einer umfangreichen Studie als „beste Automarke 2016“ ermittelt. Auf Platz zwei kommt Subaru, Rang drei belegt Lexus. Die Auswertung erfolgte in vier verschiedenen Kategorien: Straßentest, Zuverlässigkeit, Kundenzufriedenheit und Sicherheit. Hier flossen die Daten vom Insurance Institute for Highway Safety und der National Highway Traffic Safety Administration ein. Bei den Testfahrten wurden pro Modell mindestens 2000 Meilen (ca. 3600 Kilometer) zurückgelegt. Die Kategorie Kundenzufriedenheit berücksichtigte die Erfahrungen von über 230 000 Autofahrern, im Bereich Zuverlässigkeit wurden die Daten von rund 740 000 Automobilen bis zu einem Alter von 15 Jahren ausgewertet.

Lexus LC 500h.

ampnet – 15. Februar 2016. Auf dem Genfer Salon 2016 (1.-13.3.-2016) präsentiert Lexus erstmals die Hybridversion seines Luxuscoupés LC. Der LC 500h ist mit der nächsten Generation des Hybridantriebs mit mehrstufiger Untersetzung ausgestattet. Außerdem zeigt Lexus in Genf mit dem LF-FC Concept Car eine Studie, die einen Ausblick auf die Richtung von Design und Technologie der künftigen Flaggschiff-Limousine von Lexus gewährt. Der erstmals auf der Tokyo Motor Show 2015 präsentierte LF-FC wird von einem Hochleistungs-Brennstoffzellenantrieb angetrieben. Zudem ist er mit berührungslosen Bedienfunktionen und Technologien für autonomes Fahren ausgestattet. (ampnet/nic)

100 Gäste durften mit Jude Law den Lexus RX neu in Szene setzen.

ampnet – 10. Februar 2016. Inspiriert vom TV-Werbespot zum neuen Lexus RX, in dem Jude Law ebenfalls mitwirkt, erlebten 100 Gäste in London eine besondere Premiere des neuen Modells. Gemeinsam mit dem Hollywood-Schauspieler und Produzenten wurden sie Teil eines so genannten „Immersiven Theaterstücks“, bei dem die Zuschauer eine aktive Rolle in der Show übernehmen. In 14 Szenen, die in einem Hotel und einem riesigen unterirdischen Banktresor in London spielten, mussten die Gäste ihr Improvisationstalent unter Beweis stellen: Sie schlüpften in unterschiedlichen Situationen in die Rolle eines berühmten und weltweit anerkannten Filmstars.

Lexus GS 450h.
Von Thomas Lang

ampnet – 20. Januar 2016. Wenn es um die obere Mittelklasse im Premium-Segment geht, kennt die Autowelt derzeit nur ein Thema: Die neue E-Klasse von Mercedes, die noch in diesem Frühjahr zu den Kunden drängt. Gemessen an den Zulassungszahlen der Stuttgarter Businessclass in Deutschland gebärdet sich der GS aus dem Hause Lexus als direkter Wettbewerber wie David gegen Goliath. Nein, besser wie eine Ameise gegen Godzilla. Denn auch der GS aus Japan tritt umfassend renoviert an. Beim Antrieb setzt Lexus konsequent auf den Hybrid. Den Neuen GS gibt es ausschließlich mit der Kraft der zwei Herzen. Der GS 300h bietet eine Systemleistung von 164 kW / 223 PS, der GS 450h bleibt bei seinen bekannten 254 kW / 345 PS Systemleistung.

Lexus RC.
Von Thomas Lang

ampnet – 20. Januar 2016. Lexus, die Premium-Tochter von Toyota, ist ein Phänomen. Während die Marke seit Jahren weltweit und in Europa zweistellige Zuwachsraten feiert und 2015 mit rund 678 000 Einheiten abgeschlossen hat, trug Lexus Deutschland zu den etwa 70 000 europäischen Verkäufen im abgelaufenen Jahr gerade 1668 Einheiten bei. Mit dem statistischen Trostpflaster, dass das immerhin 27 Prozent mehr Autos waren als 2014. Trotz geballter Technik der Hybridantriebe unbestrittener Top-Qualität bei Verarbeitung und Traumnoten bei der Zuverlässigkeit tun sich die Japaner in der Heimat von BMW, Audi und Mercedes so schwer, wie sonst nirgendwo auf der Welt. Nun soll ab 23. Januar das neue Coupé RC für mehr Emotionen und zusätzliche Kundenanreize sorgen.

Lexus LC 500.

ampnet – 13. Januar 2016. Vier Jahre nach dem Debüt des Konzeptfahrzeuges LF-LC hat Lexus auf der NAIAS in Detroit (–24.1.2016) den daraus abgeleiteten Seriensportwagen LC 500 präsentiert. Der 2+2-Sitzer wird von einem 5,0-Liter-V8-Sauger angetrieben, dessen Kraft über eine Zehn-Stufen-Automatik auf die Hinterachse geleitet wird. Das Leichtmetalltriebwerk leistet 348 kW / 473 PS bei 7110 Umdrehungen in der Minute und liefert bei 4800 Touren ein maximales Drehmoment von 527 Newtonmetern. Damit beschleunigt das 4,76 Meter lange Coupé in unter 4,5 Sekunden auf 100 km/h.

Lexus GS F.
Von Thomas Lang

ampnet – 27. November 2015. Lexus gibt Gas. Die Premium-Tochter von Toyota stellte innerhalb weniger Tage zwei Neuheiten vor. Neben dem SUV-Klassiker RX, der nunmehr in der vierten Modellgeneration verfügbar ist, ist auch das sportliche Topmodell der oberen Mittelklasse GS F für den deutschen Markt startklar. Ab 23. Januar steht die Limousine mit einem frei saugenden Fünfliter-V8, der via Acht-Gang-Automatik 331 kW / 477 PS über die Hinterachse auf die Straße entlässt, bei den Lexus-Händlern. Für 99 700 Euro. Eine selbstbewusste Ansage, denn die Marke führt in Deutschland seit 25 Jahren unverändert ein Exoten-Dasein. Und gerade hierzulande trifft der GS F auf eine Armada attraktiver Wettbewerber.

Lexus RX 450h.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 25. November 2015. Der Lexus RX ist ein alter Bekannter. Seit mehr als 20 Jahren rollt er durch Deutschland, einst als ein Urahn des Luxus-SUV und gleichzeitig als vielgelobtes Beispiel für den Hybridantrieb – den Deutschen zur Mahnung. Jetzt kommt die vierte Generation zu uns, mit demselben Hybrid-Konzept, aber auch mit einem ganz normalen Turbo-Benziner. Den Turbo bietet Lexus alternativ mit Front- oder Allradantrieb, den Hybrid – das Topmodell 450h – auch als F-Sport-Version.

Lexus RX: Aktive Stabilisatoren.

ampnet – 15. November 2015. Bei der neuen Version seines SUV Lexus RX setzt die Luxus-Marke des japanischen Herstellers Toyota unter anderem auf die Roll Skyhook-Control, jedenfalls bei der F-Sport-Version. Zur adaptiven Dämpfung kommen Stabilisatoren, die zusammen die Wankbewegungen der Karosserie auf ein Minimum reduzieren. Der Fahrer bekommt das Gefühl, die Karosserie hänge an einem imaginären Haken im Himmel. So kommt der Begriff „skyhook“ zustande.

Lexus Safety System +.

ampnet – 5. November 2015. Der Lexus RX ist serienmäßig mit dem Safety System + ausgestattet, das verschiedene Sicherheitstechnologien und Fahrassistenzsysteme zusammen führt. Im Zentrum des Systems steht das Pre-Crash Safety System inklusive Notbremsassistent. Mittels einer Kamera und eines Mikrowellenradars kann es andere Fahrzeuge und Fußgänger vor dem Fahrzeug erkennen. Erkennt das System eine mögliche Kollision, warnt es den Fahrer, und der Notbremsassistent erhöht automatisch den Bremsdruck, sobald das Bremspedal betätigt wird. Reagiert der Fahrer nicht, bremst das System selbsttätig ab.

Lexus LF-FC.

ampnet – 28. Oktober 2015. Der auf der Tokyo Motor Show (30.10. – 08.11.2015) präsentierte Lexus LF-FC ist das erste Modell der neuen Lexus Designsprache L-finesse. Es soll markant elegant wirken und die Tatkraft eines Grand Tourismo Fahrzeugs beweisen. Um diese Tatkraft unter Beweis zu stellen, ist das Herzstück des LF-LC ein Brennstoffzellen-Antrieb, der die Hinterräder antreibt, zusätzlich aber auch die beiden Radnaben-Elektromotoren an der Vorderachse mit Energie versorgt. Dieses Allrad-Antriebssystem erlaubt eine exakte Antriebskraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterrädern und verleiht der Limousine dadurch gutes Handling und Stabilität.

Von Yamaha veredelter Innenraum im Lexus RX.

ampnet – 27. Oktober 2015. Lexus macht sich die Kompetenzen und das handwerkliche Könnender erfahrenen Klavierbauer von Yamaha zu Nutze, um dem Innenraum des RX ein besonderes Flair zu verleihen. Das Lasercut –Verfahren für exklusive Musikinstrumente verleiht nun auch dem Echtholzfurnier des Lexus SUV eine qualitativ hochwertige Note. Bei den Applikationen der Mittelkonsole und der Türverkleidungen werden in das auf einen Aluminium-Träger aufgebrachte Sapelli-Mahagoni präzise Schnitte graviert. Das Ergebnis ist ein markantes Liniendesign, mit einem starken Kontrast zwischen dem warmen Holz und dem kühlen Aluminium – angelehnt an feingewobenem Nadelstreifen.

Ein erster Ausblick auf das Luxus-Konzeptfahrzeug von Lexus auf der Tokyo Motor Show 2015.

ampnet – 21. Oktober 2015. Lexus wird auf der Tokyo Motor Show ( 28.10.–8.11.2015) mit einer Konzeptstudie seine Vision eines modernen Luxusfahrzeugs präsentieren. Nähere Details nannte das Unternehmen noch nicht. Außerdem feiern der modellgepflegte Lexus GS sowie die Hochleistungslimousine GS F ihr Japan-Debüt. Zugleich präsentiert Lexus die jüngste Generation des RX. Alle drei Modelle wurden bereits in den USA und auch in Deutschland vorgestellt und kommen in Japan noch im laufenden Jahr auf den Markt. (ampnet/dm)

Lexus GS F.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 14. Oktober 2015. Auch die Japaner im Toyota-Konzern haben ihre „Nordschleife“ für die Erprobung der Fahrzeuge – den Fuji Speedway. Deswegen tragen die schnellen und sportlichen Modelle der Edelmarke Lexus ein „F“ im Namen als sichtbaren Ausweis für Leistung und sportliche Abstimmung. Doch auch der Lexus GS F beruft sich trotz F zusätzlich auf die Erprobung auf der Nordschleife des Nürburgrings. Wohl kaum ein Fahrzeug, das sich sportlich nennen wollte, musste sich nicht in der „Grüne Hölle“ beweisen.

Lexus GS F.

ampnet – 13. Oktober 2015. Auf der Tokyo Motor Show 2015 (29.10 – 8.11.2015) präsentiert Lexus eine Konzeptstudie zur Vision der Marke über Zukunft des Luxus-Automobils. Neben dem überarbeiteten Lexus GS zeigt das Unternehmen die Limousine Lexus GS F, das neueste Mitglied der sportlichen „F“ Modellpalette, die beide erstmals auf dem Heimatmarkt zu sehen sein werden. Zugleich präsentiert Lexus mit dem neuen RX erstmals die jüngste Generation seines Crossover-SUV. Alle drei Modelle wurden bereits zu einem früheren Zeitpunkt in den USA und auch in Deutschland vorgestellt und kommen in Japan noch im laufenden Jahr auf den Markt. (ampnet/dm)

Inrix Fuel im Lexus RX.

ampnet – 1. Oktober 2015. Lexus erweitert die Connected Services der Onlinedienste von Inrix für Fahrzeuge mit dem Premium-Navigationssystem um Inrix Weather und Inrix Fuel. Damit erhalten Fahrer Zugriff auf aktuelle Wetterprognosen sowie die Möglichkeit, stets die Tankstellen mit den günstigsten Kraftstoffpreisen in der Nähe zu finden. Premiere hat der Dienst im neuen RX, der in Deutschland Anfang kommenden Jahres auf den Markt kommt.

Lexus RX 450h.

ampnet – 9. September 2015. Auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (19.9. – 27.9.2015) feiert der neue Lexus RX seine Europapremiere. Er orientiert sich bei der Designlinie ein wenig am NX. Angetrieben wird der RX 450h von einem Hybridmotor mit 3,5-Liter-V6-Benzin-Direkteinspritzer. Dieser liefert eine Systemleistung von 230 kW / 313 PS. Der Normdurchschnittlsvverbrauch liegt bei 5,2 Litern auf 100 Kilometer. Ebenfalls erhältlich sein wird erstmals ein 2,0-Liter-Turbobenziner, der aus dem NX bekannt ist. Die Produktion wird im Oktober beginnen und ab Januar 2016 wird der Lexus RX in Deutschland bei den Händlern stehen. (ampnet/dm)

Lexus NX 200t.
Von Axel F. Busse

ampnet – 31. August 2015. Lexus hat sich in Deutschland einen soliden Ruf als Hersteller komfortabler Hybrid-Limousinen erworben. Umso erstaunlicher ist, dass das neueste SUV nun auch mit einem konventionellen Benzin-Antrieb angeboten wird. Ob es sich in einem Segment behaupten kann, wo fast nur Diesel-Autos reüssieren? Von Captain Kirks Freizeitmobil schwärmten einige Kritiker, als Lexus zur IAA 2013 sein Konzept-SUV LF-NX vorstellte. Nicht ganz so kühn gezeichnet, aber immer noch mit reichlich Kante versehen, kam das Crossover-Modell als NX schließlich auf den Markt. Dass der Hybrid-Variante jetzt auch noch ein mit Turbo-Ottomotor angetriebene Version zur Seite gestellt wird, ist in Anbetracht der deutschen und europäischen SUV-Nachfrage nicht recht verständlich, aber als Hersteller mit globaler Perspektive hat Lexus natürlich auch USA und China fest im Visier, wo Diesel bekanntlich kaum eine Rolle spielen. Hierzulande, so schätzt der deutsche Importeur, wird sich wohl jeder fünfte Kunde für den Benziner entscheiden.

Lexus RX.

ampnet – 25. August 2015. Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (17.-27.9.2015) feiert die vierte Generation des Lexus RX ihre Europapremiere. Mit seiner dynamisch gezeichneten Karosserie spiegelt der neue RX die Evolution der Modellgeschichte wider. Zudem wird der RX mit einem neu entwickelten Hybridantrieb und einem neuen Turbobenziner sowie intelligenten Sicherheits- und Fahrerassistenzsystemen angeboten. Dazu zählen das innovative Lexus Safety System + sowie neue Komfort- und Technikfeatures, die ihn zum besten je gebauten Lexus SUV machen.

Toyota Hybrid R Logo.

ampnet – 31. Juli 2015. Das Branchenmagazin „bfp fuhrpark + management“ hat Hybridautos und Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor verglichen. Während viele alternativ angetriebene Fahrzeuge höhere Folgekosten nach sich ziehen, sparen Autofahrer mit Toyota und Lexus Hybridautos bis zu 1039 Euro gegenüber konventionell angetriebenen Autos.

Lexus Coupé RC 200t.

ampnet – 31. Juli 2015. Lexus präsentiert als viertes Modell mit dem neuen 2.0-Liter-Benzinmotor mit Twin-Scroll-Turbolader den RC 200t. Der Benziner überträgt seine Kraft über eine sequenzielle Acht-Stufen-Direktschaltautomatik auf die Hinterräder. Ein zusätzliches Plus an Fahrdynamik erwartet den Fahrer im RC 200t F Sport. Er verfügt über ein Torsen-Hinterachsdifferenzial mit begrenztem Schlupf. In Deutschland kommt der RC 200t im Januar 2016 auf den Markt.

Sternekoch Mario Kotaska gart Rinderfilet im Lexus IS F.

ampnet – 23. Juli 2015. Beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring hat Sternekoch Mario Kotaska ein „Filet Nordschleife“ im Motorraum des eingesetzten Rennwagens Lexus IS F CCS-R gegart. Auf dem insgesamt 25,4 Kilometer langen Rundkurs, der mit 73 Kurven und Steigungen von bis zu 18 Prozent aufwartet, wurde nur mit Motorwärme ein perfektes Filet gegart werden. Während beim Boxenstopp das Thermometer in die Höhe schnellt, fällt die Temperatur im Renntempo unter 80 Grad Celsius.

Lexus RC F GT3.

ampnet – 7. Juli 2015. Der Lexus RC F GT3 hat bei seinem Debüt während der VLN-Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring einen Klassensieg gefeiert. Im Ziel belegten die beiden privaten Rennteams Farnbacher Racing und Emil Frey Racing den ersten und zweiten Platz in der SPX-Prototyp-Klasse sowie den zehnten und elften Platz in der Gesamtwertung. (ampnet/nic)

Lexus IS.

ampnet – 26. Juni 2015. Lexus erweitert seine IS Baureihe um den IS 200t mit Benzinmotor mit Turbo-Aufladung auszeichnet. Der 2,0-Liter-Reihenvierzylinder ist mit der variablen Ventilsteuerung VVT-iW (Variable Valve Timing-intelligent Wide) und einem Twin-Scroll-Turbolader mit flüssigkeitsgekühltem Ladeluftkühler ausgestattet. Das Aggregat erzielt eine Leistung von 180 kW / 245 PS und ein maximales Drehmoment von 350 Nm. Eine sequenzielle Acht-Stufen-Direktschaltautomatik, die Lexus bereits in der Sportlimousine RC F verwendet, überträgt die Kraft an die Hinterräder des IS 200t.

René Turrek besprüht den Lexus NX.

ampnet – 22. Mai 2015. Der gebürtige Osnabrücker René Turrek, der weltweit für seine Graffiti-Kunst bekannt ist, hat erstmalig in Europa sein „XCLUSIVCAR“-Projekt umgesetzt. In Zusammenarbeit mit dem Lexus-Forum Osnabrück hat er dafür über vier Wochen und in mehrere Etappen einen Lexus NX in seinem individuellen 3-D-Style besprüht und das Fahrzeug dadurch in ein Unikat verwandelt. Besonderes Augenmerk lag dabei auf der Motorhaube, wo Turrek die LED-beleuchteten Figuren aus dem aktuellen Lexus-Kurzfilm „Steps“ darstellt.

Die Lexus-Modelle in Deutschland.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 3. Mai 2015. Seit 25 Jahren tritt Toyota mit seiner Edel-Marke Lexus auch in Deutschland an. Das erste Modell war der LS 400, der in Deutschland aus zwei Gründen Aufsehen erregte. Er sah aus wie ein naher Verwandter der E- oder S-Klasse von Mercedes-Benz, konnte aber mehr und enthielt mehr Technik als diese typischen Vertreter der Premium-Mobile und das zu einem günstigeren Preis. Doch was zunächst wirkte, wie ein Erfolgsmodell, kam in Deutschland längst nicht so gut an wie in den USA.

Lexus RC F GT3.

ampnet – 24. April 2015. Auf Japans Rennstrecken ist Lexus in der Super-GT500-Serie bereits seit einigen Jahren erfolgreich unterwegs. Jetzt bereitet sich die Marke auf ihr Engagement im GT3-Rennsport in Europa vor. Bereits im vergangenen Jahr präsentierte Lexus den RC F GT3 Concept, der einen möglichen Einstieg in den GT3 Rennsport signalisierte. Als konsequente Weiterentwicklung werden nun zwei Fahrzeuge, die von Toyota Technocraft (TTC) und Toyota Racing Development (TRD) entwickelt wurden und grundsätzlich dem FIA-Reglement entsprechen, im Rennsport eingesetzt. Der 4,71 Metern lange RC F GT3 ist breiter und niedriger als die Straßenversion. Der modifizierte V8-Antrieb leistet im rund 397 kW / 540 PS.